Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Goruga(R)

12.03.2017, 11:05
 

Meine eigene Wahrnehmung (sonstige Prophezeiungen)

Hallo an alle Teilnehmer,
Ich bin neu hier und möchte einfach nur kurz meine eigene Wahrnehmung erzählen.
Zunächst etwas zu mir selbst: Ich bin 67 Jahre alt und wohne ganz im Südosten von Bayern an der östereichischen Grenze.
Meine Medialität beschränkt sich normalerweise auf geistiges Heilen, wobei ich oft Bilder bekomme, an denen ich "arbeiten" kann. Ich bezeichne mich aber nicht als Heiler, weil ich das nicht professionell mache, nur wenn es sich "zufällig" ergibt, und auch kein Geld dafür nehme.
Jetzt zu meinen Wahrnehmungen.
Es war im Januar 2015, ich stand vor meiner Haustüre und hatte plötzlich ein ganz seltsames, sehr eindringliches Gefühl zusammen mit einem "Wissen" "jetzt beginnt die Endzeit. Sie wird 10 Jahre dauern".
Seltsamerweise ist da bei mir überhaupt kein Zweifel entstanden. Es war wie eine festgeschriebene Tatsache.
Ein paar Wochen später war es wieder da, nur präziser. "Es dauert 7 + 3 Jahre. 7 Jahre bis zum "Finale", also 2022 und 3 jahre, bis sich die Erde wieder "beruhigt" hat. Dazu hatte ich plötzlich noch ein ganz konkretes Bild, wie eine Vision, da ging die Sonne im Osten unter. In diesem Augenblick habe ich unwillkürlich die Frage in den Raum gestellt "wie viele bleiben übrig?" und die Antwort, die ich dann im Kopf hatte war 250 Mio, es könnte auch 280 Mio geheißen haben.
Jetzt war ich natürlich neugierig und habe versucht etwas zu 2018 zu bekommen.
Es kam wieder ein Bild. Ich stehe am Fenster meiner Küche, die Scheiben sind halb eingeschlagen und draußen zieht ein Flüchtlingstreck vorbei. Von Norden nach Süden und es schienen mir Einheimische zu sein. Dann bin ich plötzlich geflogen. Nach Osten, also Österreich, ging gar nicht. Dann nach Westen. Bis kurz nach München war alles dunkel. Vom Ammersee bis ungefähr Augsburg war es heller, danach wieder dunkel. Ich weiß allerdings nicht, ob ich tatsächlich in 2018 war.

LaMargarita(R)

Österreich,
12.03.2017, 11:15

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Servus und herzlich willkommen, Goruga!

Vielen lieben Dank, dass du uns deine Wahrnehmungen erzählt hast!
Wieder einmal eine Bestätigung, dass es jetzt wirklich anfängt!

Ich hoffe einfach nur, dass noch viele Menschen aufwachen werden...

Alles Liebe
Gottes Segen für alle
SDG
Margit

Goruga(R)

12.03.2017, 11:24

@ LaMargarita

Meine eigene Wahrnehmung

» Servus und herzlich willkommen, Goruga!
»
» Vielen lieben Dank, dass du uns deine Wahrnehmungen erzählt hast!
» Wieder einmal eine Bestätigung, dass es jetzt wirklich anfängt!
»
» Ich hoffe einfach nur, dass noch viele Menschen aufwachen werden...
»
» Alles Liebe
» Gottes Segen für alle
» SDG
» Margit

Danke lliebe Margit.

es war noch eine Information dabei. Es wird jetzt von Jahr zu Jahr immer schlimmer. Wir werden noch alles erleben. Krieg, Hunger und Seuchen. Und zum Schluss dann unglaubliche Naturkatastrophen. Dann geht die Sonne im Osten unter. Was das bedeutet mag sich jeder selbst denken. Meine eigene Vermutung ist, dass das mit dieser dreitägigen Finsternis zusammenhängt. Die Erde braucht ein bisschen, bis sie still steht um sich dann in die andere Richtung zu drehen.

LaMargarita(R)

Österreich,
12.03.2017, 13:13

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Hast du das Gefühl, dass es langsam aber sicher bergab geht, sozusagen "step by step"?
Oder gibt es irgendeinen bestimmten Auslöser, wo es dann ab dem Zeitpunkt des Geschehens so richtig losgeht und die Ereignisse sich fast überschlagen?

SDG
Margit

p.s.: Hab dir eine PN geschickt :-)

kyrn(R)

12.03.2017, 13:34

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Grüß Dich,Goruga,

hattest Du das Wissen,dass die Flüchtlingstrecks der einheimischen 2018 vor den Russen flohen oder vor den Islamisten oder vor hungernden Horden oder wieso flohen sie von Norden nach Süden?
Du flogst,nachdem Dir die Scheiben eingeschlagen wurden. Heißt das,Du bist bei den Plünderungen eventuell umgekommen?Was bedeutetdas,dass nach Österreich nicht zu kommen war. Sind dort die Russen schon zu der Zeit?
Dunkel bis hinter München bedeutet wohl massig Flüchtlinge? Vom Ammersee bis Augsburg besser? Inwiefern? Konntest Du auch einen Blick auf Nordbayern werfen,in die Rhön?
Da Deine Apokalypse ja noch bis 2025 geht. Was spielt sich zwischen 2018 und 2025 noch alles ab?
Wie bereitest Du Dich auf jedes kommende Ereignis vor?Überlebst du alles?
Wir sind gespannt!

Überlebensgrüße

kyrn

Goruga(R)

12.03.2017, 13:45

@ LaMargarita

Meine eigene Wahrnehmung

» Hast du das Gefühl, dass es langsam aber sicher bergab geht, sozusagen
» "step by step"?
» Oder gibt es irgendeinen bestimmten Auslöser, wo es dann ab dem Zeitpunkt
» des Geschehens so richtig losgeht und die Ereignisse sich fast
» überschlagen?
»
» SDG
» Margit
»
» p.s.: Hab dir eine PN geschickt :-)

Also ich habe eher das Gefühl, dass es step by step immer schlimmer wird (in der Gesamtbetrachtung), aber zwischendurch auch Peaks sichtbahr sind. Beispiel: Es geht auf einen Krieg zu...allmählich sichtbar...dann beginnt der Krieg...Peak..dann verläuft der Krieg...wieder scheinbar gleichmäßig..du verstehst was ich meine? Aber insgesamt steigert sich das wohl. Also z.B. Finanzkrise...Bürgerkrieg...Hunger...Seuchen...Krieg Könnte! so sein

PS. Auf deine PN antworte ich noch:-)

Goruga(R)

12.03.2017, 14:11

@ kyrn

Meine eigene Wahrnehmung

» Grüß Dich,Goruga,
»
» hattest Du das Wissen,dass die Flüchtlingstrecks der einheimischen 2018
» vor den Russen flohen oder vor den Islamisten oder vor hungernden Horden
» oder wieso flohen sie von Norden nach Süden?
» Du flogst,nachdem Dir die Scheiben eingeschlagen wurden. Heißt das,Du
» bist bei den Plünderungen eventuell umgekommen?Was bedeutetdas,dass nach
» Österreich nicht zu kommen war. Sind dort die Russen schon zu der Zeit?
» Dunkel bis hinter München bedeutet wohl massig Flüchtlinge? Vom Ammersee
» bis Augsburg besser? Inwiefern? Konntest Du auch einen Blick auf Nordbayern
» werfen,in die Rhön?
» Da Deine Apokalypse ja noch bis 2025 geht. Was spielt sich zwischen 2018
» und 2025 noch alles ab?
» Wie bereitest Du Dich auf jedes kommende Ereignis vor?Überlebst du
» alles?
» Wir sind gespannt!
»
» Überlebensgrüße
»
» kyrn

Also..leider kann ich dir nicht mehr sagen, als ich geschrieben habe. Alles darüber hinaus wäre nur eine Spekulation. Wir neigen ja dazu, immer in Vorstellungen zu leben und zu denken, aber das funktioniert nicht. Meiner Ansicht nach kann man immer nur in einem Jetzt handeln. Es ist doch so, dass es immer ein Einzelschicksal und ein Kollektivschicksal gibt. Wenn es deine Bestimmung ist zu sterben, dann wirst du sterben. Und umgekehrt. Kollektivschicksal..es ist Krieg. Einzelschicksal...die Bombe schlägt 500m neben dir ein und es passiert dir nichts.
Was ich von MIR sicher weiß ist, dass ich alles überleben werde. Wie? Keine Ahnung, aber das ist auch nicht notwendig. Ich könnte z.B. spekulieren: Mein Haus wird zerstört, ich fliehe und komme an einem verlassenen Haus vorbei, in dem ich was zu essen finde. Ich vertraue einfach darauf, dass genau das passiert, was mir das Überleben ermöglicht. Klar kannst du dich jetzt irgendwie "vorbereiten". Dann musst du fliehen und die Vorräte sind weg. Weil es eben nicht nach deinen Vorstellungen läuft. Ich erinnere mich an jemand, sehr wohlhabend, der hatte sich hoch in den Bergen eine Hütte zugelegt und Vorräte für 2 Jahre eingelagert. Ein Jahr später ist die Hütte abgebrannt. Verstehst du was ich meine? Mein Rat: Bleib bei dir und vertraue.

Liane(R)

12.03.2017, 17:19

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Danke dir, Goruga, dass du das mit uns teilst.

Goruga(R)

12.03.2017, 17:25

@ Liane

Meine eigene Wahrnehmung

» Danke dir, Goruga, dass du das mit uns teilst.

Gerne, Liane:-)

Tribun(R)

E-Mail

Naila,
12.03.2017, 18:34

@ Goruga

ungewöhnliche Aussage

Hallo Goruga,

herzlich willkommen hier im Forum.

Diese Aussage habe ich bisher bei keinen gehört.

Was ich von MIR sicher weiß ist, dass ich alles überleben werde. Wie? Keine Ahnung

Sie überrascht mich. Nur Gott kennt den Zeitpunkt unseres Endes. Das heißt er hat Dir das jetzt so schon irgendwie "übermittelt"

Die Geschichte mit den anderen Sonnenaufgang sah auch der Selber Bauer.
Als Bisherige einzige Erklärung gibt es dafür den Polsprung. Und das wahrscheinlich während der drei tägigen Finsternis.

Andere Frage: Bevor Du 2015 diesen Traum - Schauung hattest hast Du dich vorher mit Prophezeiungen, Visionen z.B. Irlmaier usw. schon beschäftigt, oder davon gehört?

Gruß Tribun

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Goruga(R)

12.03.2017, 19:00

@ Tribun

ungewöhnliche Aussage

» Hallo Goruga,
»
» herzlich willkommen hier im Forum.
»
» Diese Aussage habe ich bisher bei keinen gehört.
»
» Was ich von MIR sicher weiß ist, dass ich alles überleben werde. Wie?
» Keine Ahnung
»
» Sie überrascht mich. Nur Gott kennt den Zeitpunkt unseres Endes. Das
» heißt er hat Dir das jetzt so schon irgendwie "übermittelt"
»
» Die Geschichte mit den anderen Sonnenaufgang sah auch der Selber Bauer.
» Als Bisherige einzige Erklärung gibt es dafür den Polsprung. Und das
» wahrscheinlich während der drei tägigen Finsternis.
»
» Andere Frage: Bevor Du 2015 diesen Traum - Schauung hattest hast Du dich
» vorher mit Prophezeiungen, Visionen z.B. Irlmaier usw. schon beschäftigt,
» oder davon gehört?
»
» Gruß Tribun

Hallo Tribun,

Ja, das bekam ich tatsächlich übermittelt. Was das genau war möchte ich nicht hier öffentlich machen. Nur soviel: Ich weiß, dass ich eine Aufgabe erfüllen werde,aber erst nach allen Ereignissen.

Mit Prophezeiungen habe ich mich nur rudimentär beschäftigt. Irlmaier kenne ich, hatte aber nur wenig Resonanz dazu. Die für mich stimmigste Prophezeiung ist die von Johannes von Jerusalem. Den Selber Bauer kenne ich nicht.

Tribun(R)

E-Mail

Naila,
12.03.2017, 19:30

@ Goruga

ungewöhnliche Aussage

Hallo Goruge,

Ja, das bekam ich tatsächlich übermittelt. Was das genau war möchte ich
» nicht hier öffentlich machen. Nur soviel: Ich weiß, dass ich eine Aufgabe
» erfüllen werde,aber erst nach allen Ereignissen.
»


Schade, das wäre allerdings interessant und würde mehr Licht ins "Dunkle" bringen.

Kannst mir auch gerne, wenn Du möchtes per PN senden.

Gruß Tribun

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Dannylee(R)

12.03.2017, 20:52

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

» Hallo an alle Teilnehmer,
» Ich bin neu hier und möchte einfach nur kurz meine eigene Wahrnehmung
» erzählen.
» Zunächst etwas zu mir selbst: Ich bin 67 Jahre alt und wohne ganz im
» Südosten von Bayern an der östereichischen Grenze.
» Meine Medialität beschränkt sich normalerweise auf geistiges Heilen,
» wobei ich oft Bilder bekomme, an denen ich "arbeiten" kann. Ich bezeichne
» mich aber nicht als Heiler, weil ich das nicht professionell mache, nur
» wenn es sich "zufällig" ergibt, und auch kein Geld dafür nehme.
» Jetzt zu meinen Wahrnehmungen.
» Es war im Januar 2015, ich stand vor meiner Haustüre und hatte plötzlich
» ein ganz seltsames, sehr eindringliches Gefühl zusammen mit einem "Wissen"
» "jetzt beginnt die Endzeit. Sie wird 10 Jahre dauern".
» Seltsamerweise ist da bei mir überhaupt kein Zweifel entstanden. Es war
» wie eine festgeschriebene Tatsache.
» Ein paar Wochen später war es wieder da, nur präziser. "Es dauert 7 + 3
» Jahre. 7 Jahre bis zum "Finale", also 2022 und 3 jahre, bis sich die Erde
» wieder "beruhigt" hat. Dazu hatte ich plötzlich noch ein ganz konkretes
» Bild, wie eine Vision, da ging die Sonne im Osten unter. In diesem
» Augenblick habe ich unwillkürlich die Frage in den Raum gestellt "wie
» viele bleiben übrig?" und die Antwort, die ich dann im Kopf hatte war 250
» Mio, es könnte auch 280 Mio geheißen haben.
» Jetzt war ich natürlich neugierig und habe versucht etwas zu 2018 zu
» bekommen.
» Es kam wieder ein Bild. Ich stehe am Fenster meiner Küche, die Scheiben
» sind halb eingeschlagen und draußen zieht ein Flüchtlingstreck vorbei.
» Von Norden nach Süden und es schienen mir Einheimische zu sein. Dann bin
» ich plötzlich geflogen. Nach Osten, also Österreich, ging gar nicht.
» Dann nach Westen. Bis kurz nach München war alles dunkel. Vom Ammersee
» bis ungefähr Augsburg war es heller, danach wieder dunkel. Ich weiß
» allerdings nicht, ob ich tatsächlich in 2018 war.


Hallo, Goruga,

herzlich willkommen auch von mir. Interessante Schauung.
Vor allem in Bezug auf die Zeitpunkte.
Habe ich richtig verstanden: - Überleben Deinem Wissen nach nur 250 - 280 Mio Menschen auf der ganzen Welt? Na dann gnade uns Gott. Übrigens gibt's da verschiedene
Aussagen, z. B. von einem Drittel bis zu zwei Dritteln Toten.
Dann würden immerhin noch ein paar Milliarden überleben.

Freundliche Grüße

Carola

Goruga(R)

12.03.2017, 21:10

@ Dannylee

Meine eigene Wahrnehmung

» Hallo, Goruga,
»
» herzlich willkommen auch von mir. Interessante Schauung.
» Vor allem in Bezug auf die Zeitpunkte.
» Habe ich richtig verstanden: - Überleben Deinem Wissen nach nur 250 - 280
» Mio Menschen auf der ganzen Welt? Na dann gnade uns Gott. Übrigens gibt's
» da verschiedene
» Aussagen, z. B. von einem Drittel bis zu zwei Dritteln Toten.
» Dann würden immerhin noch ein paar Milliarden überleben.
»
» Freundliche Grüße
»
» Carola

Hallo Carola,

Ja, es hieß 250-280 Mio.
Das sind wohl die, die zu diesem Zeitpunkt in der Lage sind, den "Grundstock" der neuen Menschheit zu bilden. Diese wird sich dann tatsächlich weiter entwickeln. Wir sollten uns klar machen, dass dies bisher niemals in der uns bekannten Geschichte statt gefunden hat. Wir schlagen uns immer noch die Köpfe ein wie zu allen Zeiten. Nur die Mittel dazu haben sich geändert. Dies muss radikal! geändert werden. Aber vergessen wir nicht: Wir sind keine Menschen, die eine Seele haben, sondern Seelen, die sich für eine kurze Zeitspanne einen Körper "leihen". Alle werden überleben. Und dann eine neue Chance haben.

deGinder

13.03.2017, 01:20

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Ich denke, 250 Millionen Überlebende ist noch zu hoch gegriffen. Es wird nur eine kleine Herde sein. Eine Herde, die die Liebe verinnerlicht hat.
Die Bibel spricht von 144.000 Tausend, wobei dies nur eine symbolische Zahl ist. Die neue Erde wird ein Neuanfang sein, bei dem Engel die Menschen anleiten werden und Jesus mitten unter ihnen sein wird. Kein unreiner Geist wird diese Erde nach der Umgestaltung dann bevölkern.

Was meinst Du eigentlich mit. "Alle werden überleben. Und dann eine neue Chance haben."? - Dass die Seele unsterblich ist, ist mir schon klar, aber was soll das mit der zweiten Chance? Predigst Du hier die Reinkarnationslehre?

Goruga(R)

13.03.2017, 08:07

@ deGinder

Meine eigene Wahrnehmung

» Ich denke, 250 Millionen Überlebende ist noch zu hoch gegriffen. Es wird
» nur eine kleine Herde sein. Eine Herde, die die Liebe verinnerlicht hat.
» Die Bibel spricht von 144.000 Tausend, wobei dies nur eine symbolische
» Zahl ist. Die neue Erde wird ein Neuanfang sein, bei dem Engel die
» Menschen anleiten werden und Jesus mitten unter ihnen sein wird. Kein
» unreiner Geist wird diese Erde nach der Umgestaltung dann bevölkern.
»
» Was meinst Du eigentlich mit. "Alle werden überleben. Und dann eine neue
» Chance haben."? - Dass die Seele unsterblich ist, ist mir schon klar, aber
» was soll das mit der zweiten Chance? Predigst Du hier die
» Reinkarnationslehre?

Hallo deGinder

Ich predige gar nichts. Ich gebe nur MEINE Wahrnehmung wider. Jeder mag sich dabei denken was er möchte.:-)

KimS(R)

13.03.2017, 08:21

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

@Goruga:
Du meintest wohl, alle (Seelen) werden überleben. Das ist ja sehr einfach zu verstehen...

Ich persönlich glaube, dass die Seelen, die es nicht geschafft haben, hier auf dieser neuen Erde zu überleben, woanders hin müssen und genau, dann eine neue Chance ihrer Schwingung entsprechend bekommen (es sei denn, sie waren so böse, dass auch ihre Seelen für immer "vernichtet" werden müssen, bzw. aus der Hölle nicht mehr herauskommen).

Ja, ich denke dabei schon an eine neue Chance in einer neuen materiellen Welt (ein anderer Planet), aber nicht mehr für alle Seelen auf dieser Erde. Die wird dann nur noch für "höher schwingende Seelen" ein Ort sein.

Goruga(R)

13.03.2017, 08:26

@ KimS

Meine eigene Wahrnehmung

» @Goruga:
» Du meintest wohl, alle (Seelen) werden überleben. Das ist ja sehr einfach
» zu verstehen...

Ja, das hatte ich gemeint:-)

Goruga(R)

13.03.2017, 08:46

@ KimS

Meine eigene Wahrnehmung

» @Goruga:
» Du meintest wohl, alle (Seelen) werden überleben. Das ist ja sehr einfach
» zu verstehen...
»
» Ich persönlich glaube, dass die Seelen, die es nicht geschafft haben,
» hier auf dieser neuen Erde zu überleben, woanders hin müssen und genau,
» dann eine neue Chance ihrer Schwingung entsprechend bekommen (es sei denn,
» sie waren so böse, dass auch ihre Seelen für immer "vernichtet" werden
» müssen, bzw. aus der Hölle nicht mehr herauskommen).
»
» Ja, ich denke dabei schon an eine neue Chance in einer neuen materiellen
» Welt (ein anderer Planet), aber nicht mehr für alle Seelen auf dieser
» Erde. Die wird dann nur noch für "höher schwingende Seelen" ein Ort
» sein.

Hallo KimS

Also das, was du da schreibst...ich weiß nicht recht. Sind das nicht alles menschliche Erklärungsversuche für etwas, was wir vielleicht noch nicht einmal denken können? Das mit den Erklärungen ist ein ganz weites Feld und letztlich: Ich kenne niemanden, der es wirklich weiß. Es sind immer nur Vorstellungen. Die werden verbreitet und die kann man dann glauben oder nicht, je nach dem wie sie in die eigene Vorstellungswelt passen.

Roy(R)

13.03.2017, 08:55

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Hallo Goruga

Da gebe ich dir vollkommen Recht es gibt Dinge die kann man nicht Erklären weil unser Verstand das nicht Erfassen kann, leider gibt es zu viele Leute die meinen alles Erklären zu können und was sie nicht Erklären können existiert dann einfach nicht oder es wird seine eigene Meinung dazu Verbreitet was auch nicht dazu beiträgt das unbegreifliche zu erfassen.Ich finde deine Darstellungen sehr ausgewogen mach bitte weiter so.

Gruß Roy

Goruga(R)

13.03.2017, 09:03

@ Roy

Meine eigene Wahrnehmung

» Hallo Goruga
»
» Da gebe ich dir vollkommen Recht es gibt Dinge die kann man nicht
» Erklären weil unser Verstand das nicht Erfassen kann, leider gibt es zu
» viele Leute die meinen alles Erklären zu können und was sie nicht
» Erklären können existiert dann einfach nicht oder es wird seine eigene
» Meinung dazu Verbreitet was auch nicht dazu beiträgt das unbegreifliche
» zu erfassen.Ich finde deine Darstellungen sehr ausgewogen mach bitte
» weiter so.
»
» Gruß Roy

Danke, Roy. Ich geb mir Mühe:-)

peterpan(R)

E-Mail

13.03.2017, 10:45

@ Goruga

Irlmaiers 3er

Somit wäre Irlmaiers 3er nicht 3 Tage oder 3 Wochen, sondern 3 Jahre!
Das halte ich auch für realistischer, wenn die Erdenkugel ins Schleudern kommt.

Goruga(R)

13.03.2017, 11:13

@ peterpan

Irlmaiers 3er

» Somit wäre Irlmaiers 3er nicht 3 Tage oder 3 Wochen, sondern 3 Jahre!
» Das halte ich auch für realistischer, wenn die Erdenkugel ins Schleudern
» kommt.

Also das halte ich von der Logik her für eher unwahrscheinlich. Nach 3 Jahren Finsternis gäbe es überhaupt kein Leben mehr auf der Erde. Ich hatte das so verstanden, dass es 3 Jahre dauern wird, bis sich die Geologie wieder beruhigt hat, der größte Teil der Asche aus der Luft verschwunden ist usw. und wieder ein "normales" Leben beginnen kann

Spooky(R)

13.03.2017, 11:53

@ peterpan

Irlmaiers 3er

» Somit wäre Irlmaiers 3er nicht 3 Tage oder 3 Wochen, sondern 3 Jahre!
» Das halte ich auch für realistischer, wenn die Erdenkugel ins Schleudern
» kommt.

Bitte hier genau das geschriebene lesen.
3 Jahre, bis sich die Erde wieder "beruhigt" hat.

Diese Aussage ist ja relativ. Was ist beruhigt ? Wachsen dann erst wieder Pflanzen, gibt es dann wieder viele Tiere, gehen die Naturkatastrophen zurück, senkt sich dann der Meeresspiegel wieder. Ist alles nicht beschrieben.

Der eigentliche Wechsel der Erdrotation und die Neigung um 45° soll ganz schnell passieren und zwar durch den Einschlag eines Mondbrocken oder Planet X selber. Hier gibt es also eine Kollision, die die Erdachse unmittelbar, innerhalb von Minuten/Stunden dazu bringt sich anders zu bewegen.
Die Finsternis ist unmittelbar nach diesem Ereignis. Die Seher beschreiben die Zeit danach als wieder "normal", das zumindest solche krassen Naturkatastrophen nicht mehr auftauchen.

Ach und der 3er war nach meinem Verständnis auf den WW3 bezogen.

Xforscher(R)

13.03.2017, 13:31

@ Spooky

Irlmaiers 3er

Servus,

3 Jahre stimmt nicht! Hier die Aussage von Irlmaier:

Die ganze Sach werd net lang dauern, i siegh drei Strich – drei Tag, drei Wochen, drei Monat, i woaß net genau, aber lang dauert's net!

Grüsse xForscher

---
"Jedes böse Erwachen setzt einen tiefen Schlaf voraus"
Autarkes Leben in Ungarn: hofinungarn@gmail.com

Dannylee(R)

13.03.2017, 20:47

@ Spooky

Irlmaiers 3er

»
» Bitte hier genau das geschriebene lesen.
» 3 Jahre, bis sich die Erde wieder "beruhigt" hat.
»
» Diese Aussage ist ja relativ. Was ist beruhigt ? Wachsen dann erst wieder
» Pflanzen, gibt es dann wieder viele Tiere, gehen die Naturkatastrophen
» zurück, senkt sich dann der Meeresspiegel wieder. Ist alles nicht
» beschrieben.
»

Hallo, Spooky,

dazu sah der Selber Bauer, dass einige Jahre nach den Ereignissen Bauern
schon wieder Landwirtschaft betreiben werden. Er sah in seiner Heimat
sogar Bananen wachsen! Also wird es nach der 3TF wohl wärmer, was ja
auch Irlmaier beschrieb.

Freundliche Grüße

Carola

Adler(R)

13.03.2017, 21:27

@ Spooky

Irlmaiers 3er

Hallo Ihr Lieben,

» » Somit wäre Irlmaiers 3er nicht 3 Tage oder 3 Wochen, sondern 3 Jahre!

nein, Irlmaiers Dreier bezieht sich auf die Dauer des Dritten Weltkrieges.

» » Das halte ich auch für realistischer, wenn die Erdenkugel ins
» Schleudern
» » kommt.

Die Erde kommt nicht ins Schleudern, sondern ins Taumeln :-P:-D;-) (wegen dem zuerst verwendeten Begriff, das Erdtaumeln wird für uns natürlich nicht lustig sein).

» Bitte hier genau das geschriebene lesen.
» 3 Jahre, bis sich die Erde wieder "beruhigt" hat.
»
» Diese Aussage ist ja relativ. Was ist beruhigt ? Wachsen dann erst wieder
» Pflanzen, gibt es dann wieder viele Tiere, gehen die Naturkatastrophen
» zurück, senkt sich dann der Meeresspiegel wieder. Ist alles nicht
» beschrieben.
»
» Der eigentliche Wechsel der Erdrotation und die Neigung um 45° soll ganz
» schnell passieren und zwar durch den Einschlag eines Mondbrocken oder
» Planet X selber. Hier gibt es also eine Kollision, die die Erdachse
» unmittelbar, innerhalb von Minuten/Stunden dazu bringt sich anders zu
» bewegen.
» Die Finsternis ist unmittelbar nach diesem Ereignis. Die Seher beschreiben
» die Zeit danach als wieder "normal", das zumindest solche krassen
» Naturkatastrophen nicht mehr auftauchen.

Aus den mir bekannten christlichen Prophezeiungen und/oder Visionen christlich gläubiger Seher ist nicht ersichtlich, ob die Erdrotation scheinbar dauerhaft wechseln wird oder nicht. Hierbei tritt der Wechsel der Erdrotation nur scheinbar auf, weil dieser in Wirklichkeit aufgrund einer Polverschiebung (Erdachsendrehung) und/oder einem möglicherweise stattfindenden Erdkrustenrutsch zustande kommen wird. Ebenfalls ist nicht aus allen Prophezeiungen und/oder Visionen ersichtlich, ob es zu einem Impakt kommen wird. Hatte z.B. Irlmaier überhaupt eine Vision mit einem Impakt gehabt bzw. einen Impakt prophezeit? Also der elsässische Seher hatte einen derartigen Impakt nicht prophezeit, sondern nur, daß viele Vulkane ausbrechen werden (Zitat aus dem zweiten Rill-Brief: "...die Berge [werden] Feuer speien." ).

» Ach und der 3er war nach meinem Verständnis auf den WW3 bezogen.

Korrekt, Spooky.


Nette Grüße,

Adler

Adler(R)

13.03.2017, 22:12
(editiert von Adler, 13.03.2017, 22:33)

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Lieber Goruga,

vielen Dank, daß Du uns Deine Gedanken und Visionen mitgeteilt hattest.

» Jahre. 7 Jahre bis zum "Finale", also 2022 und 3 jahre, bis sich die Erde
» wieder "beruhigt" hat. Dazu hatte ich plötzlich noch ein ganz konkretes
» Bild, wie eine Vision, da ging die Sonne im Osten unter.

Hattest Du vor Deinem inneren Auge nur ein Bild mit der Sonne kurz vor dem Untergehen "stehend" im Osten gesehen (woher wußtest Du dann, daß die Sonne kurz danach untergehen würde, d.h. am Horizont verschwinden würde?) oder doch eher einen sehr kurzen Film gesehen, wie die Sonne im Osten untergeht? Kannst Du uns auch sagen, zu welcher Tageszeit die Sonne in Deinem Bild untergegangen war? War es vielleicht schon abends oder unter Umständen doch erst morgens (war die Sonne kurz nachdem sie aufgegangen war sozusagen wieder gleich untergegangen)?


Lieben Gruß,

Adler

Goruga(R)

13.03.2017, 22:30

@ Adler

Meine eigene Wahrnehmung

» Lieber Goruga,
»
» vielen Dank, daß Du uns Deine Gedanken und Visionen mitgeteilt hattest.
»
» » Jahre. 7 Jahre bis zum "Finale", also 2022 und 3 jahre, bis sich die
» Erde
» » wieder "beruhigt" hat. Dazu hatte ich plötzlich noch ein ganz
» konkretes
» » Bild, wie eine Vision, da ging die Sonne im Osten unter.
»
» Hattest Du vor Deinem inneren Auge nur ein Bild mit der Sonne kurz vor dem
» Untergehen "stehend" im Osten gesehen (woher wußtest Du dann, daß die
» Sonne kurz danach untergehen würde, d.h. am Horizont verschwinden
» würde?) oder doch eher einen sehr kurzen Film gesehen, wie die Sonne im
» Osten untergeht? Kannst Du uns auch sagen, zu welcher Tageszeit die Sonne
» in Deinem Bild untergegangen war? War es vielleicht schon abends?
»
»
» Lieben Gruß,
»
» Adler

Lieber Adler,

Das war nur ein kurzer Ausschnitt. Welche Uhrzeit weiß ich auch nicht, aber die Sonne stand schon relativ tief. Wenn ich so etwas bekomme, dann kann ich das am Besten mit "Bildgedanken" beschreiben. Da erscheint ein Bild und gleichzeitig habe ich das, was ich dazu wissen soll, im Kopf. Besser kann ich das leider nicht beschreiben.
Mir ging das auch mal so, als ich sah, dass es die Zeit nicht gibt. Ich saß im Cafe vor Herrenchiemsee. Plötzlich dachte und fühlte, dass das der gleiche Tag wie gestern ist. Gleichzeitig sah ich, dass es nur diesen einen Tag gibt und wie sich einfach langsam ein neues Scenario darüber schiebt, also der fortschreitende Tagesverlauf.
Lieben Gruß
Goruga

Adler(R)

13.03.2017, 22:39

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Hallo Goruga,

uups :-):-D. Ich war mit meiner Mitteilung an Dich noch nicht ganz fertig gewesen, weil ich noch an meiner letzten Frage an Dich herumgewerkelt hatte...

So schaut meine letzte Frage an Dich nun aus: War es vielleicht schon abends oder unter Umständen doch erst morgens (war die Sonne kurz nachdem sie aufgegangen war sozusagen wieder gleich untergegangen)?


Netten Gruß,

Adler

Goruga(R)

13.03.2017, 22:43

@ Adler

Meine eigene Wahrnehmung

» Hallo Goruga,
»
» uups :-):-D. Ich war mit meiner Mitteilung an Dich noch nicht ganz fertig
» gewesen, weil ich noch an meiner letzten Frage an Dich herumgewerkelt
» hatte...
»
» So schaut meine letzte Frage an Dich nun aus: War es vielleicht schon
» abends oder unter Umständen doch erst morgens (war die Sonne kurz nachdem
» sie aufgegangen war sozusagen wieder gleich untergegangen)?
»
»
» Netten Gruß,
»
» Adler

Na ja, die Antwort habe ich eigentlich schon gegeben. Ich habe das Bild und WEISS was es bedeutet.

Usai(R)

13.03.2017, 22:46

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

» Lieber Adler,
»
» Das war nur ein kurzer Ausschnitt. Welche Uhrzeit weiß ich auch nicht,
» aber die Sonne stand schon relativ tief. Wenn ich so etwas bekomme, dann
» kann ich das am Besten mit "Bildgedanken" beschreiben. Da erscheint ein
» Bild und gleichzeitig habe ich das, was ich dazu wissen soll, im Kopf.
» Besser kann ich das leider nicht beschreiben.
» Mir ging das auch mal so, als ich sah, dass es die Zeit nicht gibt. Ich
» saß im Cafe vor Herrenchiemsee. Plötzlich dachte und fühlte, dass das
» der gleiche Tag wie gestern ist. Gleichzeitig sah ich, dass es nur diesen
» einen Tag gibt und wie sich einfach langsam ein neues Scenario darüber
» schiebt, also der fortschreitende Tagesverlauf.
» Lieben Gruß
» Goruga

Diese Wahrnehmung zur Zeit ist richtig. Es ist alles nix weiter als Bewegungen im Raum. Sonne, Mond, Sterne, Spiaralen und Universen und das ganze ist auch noch relativ zu Entfernung und Geschwindigkeit. Das alles ist sehr schwer verständlich da das "Bild" der Zeit von Kindheit an in den Köpfen ist.
Die Zeit ist ein subjektiver Begriff der einzigst zur Messung und Festhaltung von Daten dient. Eigentlich gibt es immer nur ein Jetzt, nur das sich inzwichen alles wieder ein Stück weiter bewegt hat. Du nennst es Tagesverlauf aber ja genau das ist es :)

Goruga(R)

13.03.2017, 22:56

@ Usai

Meine eigene Wahrnehmung

»
» Diese Wahrnehmung zur Zeit ist richtig. Es ist alles nix weiter als
» Bewegungen im Raum. Sonne, Mond, Sterne, Spiaralen und Universen und das
» ganze ist auch noch relativ zu Entfernung und Geschwindigkeit. Das alles
» ist sehr schwer verständlich da das "Bild" der Zeit von Kindheit an in
» den Köpfen ist.
» Die Zeit ist ein subjektiver Begriff der einzigst zur Messung und
» Festhaltung von Daten dient. Eigentlich gibt es immer nur ein Jetzt, nur
» das sich inzwichen alles wieder ein Stück weiter bewegt hat. Du nennst es
» Tagesverlauf aber ja genau das ist es :)

ja, Usai, da gibt es noch viele andere "lustige" Sachen. Ich war auch schon mit dem Körper hier und mit dem Bewusstsein in einem parallelen Körper in einer parallelen Welt, gleicher Ort, gleiche Zeit gleiches Umfeld, aber ein paar Unterschiede. Spannend.:-)

Usai(R)

13.03.2017, 23:07

@ Goruga

Südbayern

Sorry ein Frage an dich habe ich noch :)

Du sagst du kommst aus Südbayern an der Grenze zu Östereich.
Wir planen mit der Familie einen Urlaub am Marktschellenberg einen Bauernhof direckt vor den sagen umwobenen Untersberg oder auch Zauberberg genannt.
Die ganze Gegend scheint mir mit etlichen Kirchen und Wahlfahrtsorten tief christlich. Wir planen auch auf jeden Fall die Irlmaiermadonna zu besichtigen unter vielen Dingen die wir im Urlaub geplant haben.

Nun zur eigentlichen Frage. Kennst du einen Ort in der Nähe der sich besonders lohnt zu besichtigen? Ich habe so ein tiefes Gefühl das dieses Gebiet rund um den Untersberg sehr viel näher in Verbindung zu Gott steht als anderswo. Ich kann nicht sagen was mich so sehr dort hinzieht es ist fast als wollte Gott es so.

Das mag so manchen komisch sein aber wir haben sogar deswegen unseren Arbeitsplatz gewechselt weil uns bewusst war das dies der falsche Arbeitgeber ist der uns an unsren Ziel hinderte. Jetzt haben wir einen sehr schönen Arbeitsplatz und man könnte sagen das dies auch so bestimmt war. Alles ist geplant und bereits gebucht im Juli und wir freuen uns so sehr drauf. Zumal die Gegend soviel zu bieten hat und nicht zuletzt etwas ausstrahlt was ich nicht beschreiben kann.

LG Jörg.

Adler(R)

13.03.2017, 23:21

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Lieber Goruga,

» Na ja, die Antwort habe ich eigentlich schon gegeben. Ich habe das Bild
» und WEISS was es bedeutet.

jetzt habe ich Dich verstanden. Allerdings kannst Du damit noch nicht sagen, ob die Sonne ab dem Zeitpunkt des zukünftigen Eintreffens dieses Ereignisses aus Deiner Vision dann immer im Westen aufgehen und im Osten untergehen werden wird?


Netten Gruß,

Adler

Goruga(R)

13.03.2017, 23:22

@ Usai

Südbayern

» Sorry ein Frage an dich habe ich noch :)
»
» Du sagst du kommst aus Südbayern an der Grenze zu Östereich.
» Wir planen mit der Familie einen Urlaub am Marktschellenberg einen
» Bauernhof direckt vor den sagen umwobenen Untersberg oder auch Zauberberg
» genannt.
» Die ganze Gegend scheint mir mit etlichen Kirchen und Wahlfahrtsorten tief
» christlich. Wir planen auch auf jeden Fall die Irlmaiermadonna zu
» besichtigen unter vielen Dingen die wir im Urlaub geplant haben.
»
» Nun zur eigentlichen Frage. Kennst du einen Ort in der Nähe der sich
» besonders lohnt zu besichtigen? Ich habe so ein tiefes Gefühl das dieses
» Gebiet rund um den Untersberg sehr viel näher in Verbindung zu Gott steht
» als anderswo. Ich kann nicht sagen was mich so sehr dort hinzieht es ist
» fast als wollte Gott es so.
»
» Das mag so manchen komisch sein aber wir haben sogar deswegen unseren
» Arbeitsplatz gewechselt weil uns bewusst war das dies der falsche
» Arbeitgeber ist der uns an unsren Ziel hinderte. Jetzt haben wir einen
» sehr schönen Arbeitsplatz und man könnte sagen das dies auch so bestimmt
» war. Alles ist geplant und bereits gebucht im Juli und wir freuen uns so
» sehr drauf. Zumal die Gegend soviel zu bieten hat und nicht zuletzt etwas
» ausstrahlt was ich nicht beschreiben kann.
»
» LG Jörg.

Also ich weiß nicht, ob alle hier so christlich sind, aber der Untersberg ist schon ein magischer Ort. Der Dalai Lama hat den Untersberg angeblich mal als Herzchakra der Erde bezeichnet.
Die Irlmaier Madonna habe ich schon besucht. Da sind die Energien wirklich spürbar. Da gibt es auch eine Quelle, wo sich viele Menschen Wasser holen.
Wenn du mehr über die Gegend wissen möchtest empfehle ich dir das Buch "Mythos Untersberg" von Rainer Limpöck

Goruga(R)

13.03.2017, 23:24

@ Adler

Meine eigene Wahrnehmung

» Lieber Goruga,
»
» » Na ja, die Antwort habe ich eigentlich schon gegeben. Ich habe das
» Bild
» » und WEISS was es bedeutet.
»
» jetzt habe ich Dich verstanden. Allerdings kannst Du nicht sagen, ob die
» Sonne ab dem Zeitpunkt des zukünftigen Eintreffens dieses Ereignisses aus
» Deiner Vision dann immer im Westen aufgehen und im Osten untergehen werden
» wird?
»
»
» Netten Gruß,
»
»
» Adler

Ja, doch. Das wird dann immer so sein. Die Drehrichtung der Erde wird sich ändern.

Usai(R)

13.03.2017, 23:34

@ Goruga

Südbayern

» Also ich weiß nicht, ob alle hier so christlich sind, aber der Untersberg
» ist schon ein magischer Ort. Der Dalai Lama hat den Untersberg angeblich
» mal als Herzchakra der Erde bezeichnet.
» Die Irlmaier Madonna habe ich schon besucht. Da sind die Energien wirklich
» spürbar. Da gibt es auch eine Quelle, wo sich viele Menschen Wasser
» holen.
» Wenn du mehr über die Gegend wissen möchtest empfehle ich dir das Buch
» "Mythos Untersberg" von Rainer Limpöck

Nun ja ich bin auch nicht nur christlich.. ich würde sagen ich habe ein wenig von allem was, tendiere jedoch zur Mitte und dem Guten. Einige meiner Erfahrungen kann ich hier im Forum gar nicht schildern weil dies vermutlich sofort zu Kontroversen führen würde.
Es ist schon seltsam aber ja dieses Wasser suche ich (Glasflaschen mit Korkverschluss haben wir schon). Ich plante eher irgendwo gefühlsmässig bei der Almbachklamm das Wasser zu nehmen. Werde mir das Buch holen aber wenn du noch mehr Tipps hast kannst du sie mir gern auch als Privatnachricht zuschicken. Im Gegenzug plane ich auch von unsrer Reise hier im Forum zu berichten.

Mein Gefühl geht soweit das ich glaube das dies ein sehr wichtiger Ort ist in dem sich eine oder mehrere Leylines durchkreuzen. Im jedem Fall sehr stark.
Nun ein gewisser Grund meiner/unserer Reise ist evtl auch etwas von dem was du als deine Nebentätigkeit beschreibst. Vielleicht läuft man sich irgendwo zufällig mal übern Weg.. nenn mich naiv aber ich hab da so nen Gefühl :D

Unterdessen werter Goruga wünsche ich dir alles Gute.
(Der Name verwirrt mich)

Kaivalya(R)

13.03.2017, 23:57

@ Usai

Südbayern

» » Also ich weiß nicht, ob alle hier so christlich sind, aber der
» Untersberg
» » ist schon ein magischer Ort. Der Dalai Lama hat den Untersberg
» angeblich
» » mal als Herzchakra der Erde bezeichnet.
» » Die Irlmaier Madonna habe ich schon besucht. Da sind die Energien
» wirklich
» » spürbar. Da gibt es auch eine Quelle, wo sich viele Menschen Wasser
» » holen.
» » Wenn du mehr über die Gegend wissen möchtest empfehle ich dir das
» Buch
» » "Mythos Untersberg" von Rainer Limpöck
»
» Nun ja ich bin auch nicht nur christlich.. ich würde sagen ich habe ein
» wenig von allem was, tendiere jedoch zur Mitte und dem Guten. Einige
» meiner Erfahrungen kann ich hier im Forum gar nicht schildern weil dies
» vermutlich sofort zu Kontroversen führen würde.
» Es ist schon seltsam aber ja dieses Wasser suche ich (Glasflaschen mit
» Korkverschluss haben wir schon). Ich plante eher irgendwo gefühlsmässig
» bei der Almbachklamm das Wasser zu nehmen.

Die Irlmaier-Madonna befindet sich in der Almbachklamm und der Weg ist dorthin beschildert (wohne in der unmittelbaren Nähe!)
Direkt unter der Irlmaier-Madonna ist eine Quelle, von der die meisten Menschen sich etwas mitnehmen - und sie schwören darauf...


Werde mir das Buch holen aber
» wenn du noch mehr Tipps hast kannst du sie mir gern auch als
» Privatnachricht zuschicken. Im Gegenzug plane ich auch von unsrer Reise
» hier im Forum zu berichten.
»
» Mein Gefühl geht soweit das ich glaube das dies ein sehr wichtiger Ort
» ist in dem sich eine oder mehrere Leylines durchkreuzen. Im jedem Fall
» sehr stark.
» Nun ein gewisser Grund meiner/unserer Reise ist evtl auch etwas von dem
» was du als deine Nebentätigkeit beschreibst. Vielleicht läuft man sich
» irgendwo zufällig mal übern Weg.. nenn mich naiv aber ich hab da so nen
» Gefühl :D

Wenn Dein Gefühl so stark ist, dann laß Dich von niemanden aufhalten - es wird schon seine Richtigkeit haben...
»
» Unterdessen werter Goruga wünsche ich dir alles Gute.
» (Der Name verwirrt mich)

kyrn(R)

14.03.2017, 01:13

@ Goruga

Irlmaiers 3er

» » Somit wäre Irlmaiers 3er nicht 3 Tage oder 3 Wochen, sondern 3 Jahre!
» » Das halte ich auch für realistischer, wenn die Erdenkugel ins
» Schleudern
» » kommt.
»
» Also das halte ich von der Logik her für eher unwahrscheinlich. Nach 3
» Jahren Finsternis gäbe es überhaupt kein Leben mehr auf der Erde. Ich
» hatte das so verstanden, dass es 3 Jahre dauern wird, bis sich die
» Geologie wieder beruhigt hat, der größte Teil der Asche aus der Luft
» verschwunden ist usw. und wieder ein "normales" Leben beginnen kann

Grüß Gott,Goruga!

Man muss unterscheiden zwischen dem 3er Irlmaiers,der sich auf den Russenüberfall bezieht und den drei Jahren nach dem Impakt,bis sich die Erde wieder beruhigt hat. Das entspricht auch den Voraussagen des Waldviertlers und der Prohezeiung,dass es nach dem Impakt drei Jahre Missernten voller Elend und Drangsale geben wird,dass die Saaten im Felde verfaulen werden(es wird Gift regnen) und der Voraussage im Lied der Linde:"Bauer heuert bis zum Wendetag.All sein Mühn ins Wasser nur ein Schlag."
Lieber Goruga. Deshalb bedeutet diesbezügliche Vorbereitung nicht ein Ausruhen auf Vorräten wie beim reichen Kornbauern,sondern eine Dringlichkeit für alle Leute in der Not!!!

Habe dir PN geschickt.

Überlebensgrüße

kyrn

Spooky(R)

14.03.2017, 08:30

@ Kaivalya

Südbayern

Das Leben ist voller schicksalhafter Ereignisse. Meine Frau und ich hatten im letzten Jahr einen Urlaubsort in Bayern gesucht. Nachdem wir viele Orte, wegen den unterschiedlichsten Gründen, ausgeschlossen haben kamen wir dann dazu uns ganz in der Nähe zum Untersberg einzuquartieren. Leider wusste ich noch nicht von der Almbachklamm, sonst hätten wir die uns auch angeschaut.
Doch es ist Schicksal, dass wir gerade in der Gegend waren, denn genau die ist es, die ich mir für die Flucht ausgesucht habe. Ich denke dort sind wir relativ sicher und wunderschön ist es obendrein auch noch.

Gibt es geschichtliche Hinweise über das Allsehende Auge in Berchtesgaden ?
In einer Kapelle auf dem Berg
Gibt es dort noch mehr zu sehen in Bezug auf Irlmaier und besonders energetischen Plätzen?

Maari(R)

14.03.2017, 10:10

@ Goruga

Meine eigene Wahrnehmung

Hallo Goruga,

habe Dir eine pesönliche PN gerade geschrieben.
Vielleicht magst Du mal schauen und antworten.

LG
Maari

Dannylee(R)

14.03.2017, 19:39

@ Usai

Südbayern

» Sorry ein Frage an dich habe ich noch :)
»
» Du sagst du kommst aus Südbayern an der Grenze zu Östereich.
» Wir planen mit der Familie einen Urlaub am Marktschellenberg einen
» Bauernhof direckt vor den sagen umwobenen Untersberg oder auch Zauberberg
» genannt.
» Die ganze Gegend scheint mir mit etlichen Kirchen und Wahlfahrtsorten tief
» christlich. Wir planen auch auf jeden Fall die Irlmaiermadonna zu
» besichtigen unter vielen Dingen die wir im Urlaub geplant haben.
»
» Nun zur eigentlichen Frage. Kennst du einen Ort in der Nähe der sich
» besonders lohnt zu besichtigen? Ich habe so ein tiefes Gefühl das dieses
» Gebiet rund um den Untersberg sehr viel näher in Verbindung zu Gott steht
» als anderswo. Ich kann nicht sagen was mich so sehr dort hinzieht es ist
» fast als wollte Gott es so.
»
» Das mag so manchen komisch sein aber wir haben sogar deswegen unseren



» Arbeitsplatz gewechselt weil uns bewusst war das dies der falsche
» Arbeitgeber ist der uns an unsren Ziel hinderte. Jetzt haben wir einen
» sehr schönen Arbeitsplatz und man könnte sagen das dies auch so bestimmt
» war. Alles ist geplant und bereits gebucht im Juli und wir freuen uns so
» sehr drauf. Zumal die Gegend soviel zu bieten hat und nicht zuletzt etwas
» ausstrahlt was ich nicht beschreiben kann.
»


» LG Jörg.

Hallo, Usai,

in Bezug auf den Untersberg geht's Dir wie mir. Auch mich zieht's
seit Jahren immer wieder dorthin, und ich habe immer das Gefühl,
ich müsste mich in seiner Nähe niederlassen.
Aber andererseits weiß ich auch, dass es für mich niemals möglich
sein wird.
Ja, der Untersberg wird auch in Verbindung gebracht mit der großen
Umwälzung. Die Gegend um den Berg soll wohl einigermaßen sicher sein,
vor allem das Berchtesgadener Land (Irlmaier, die Freundin
eines unbekannten Youtube-Kommentators...)
Allerdings meide dann Salzburg.
Vor rund einem Jahr hatten wir hier schon mal einen Thread vom
Untersberg:
www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=7703#p7703

Freundliche Grüße

Carola

P.S.: Für diesen Link musst Du Dich einloggen. Steht im interen Bereich.

Goruga(R)

14.03.2017, 19:53

@ kyrn

Irlmaiers 3er

»
» Habe dir PN geschickt.
»
» Überlebensgrüße
»
» kyrn

Hallo kyrn,
ich habe keine PN bekommen:-)

kyrn(R)

14.03.2017, 21:22

@ Goruga

Irlmaiers 3er

» »
» » Habe dir PN geschickt.
» »
» » Überlebensgrüße
» »
» » kyrn
»
» Hallo kyrn,
» ich habe keine PN bekommen:-)

Grüß Dich,Goruga!

Habe eben deswegen nochmals Johannes kontaktiert, Dir meine PN zukommen zu lassen!

Herzliche Grüße

kyrn

Usai(R)

15.03.2017, 00:49

@ Dannylee

Südbayern

» Hallo, Usai,
»
» in Bezug auf den Untersberg geht's Dir wie mir. Auch mich zieht's
» seit Jahren immer wieder dorthin, und ich habe immer das Gefühl,
» ich müsste mich in seiner Nähe niederlassen.
» Aber andererseits weiß ich auch, dass es für mich niemals möglich
» sein wird.
» Ja, der Untersberg wird auch in Verbindung gebracht mit der großen
» Umwälzung. Die Gegend um den Berg soll wohl einigermaßen sicher sein,
» vor allem das Berchtesgadener Land (Irlmaier, die Freundin
» eines unbekannten Youtube-Kommentators...)
» Allerdings meide dann Salzburg.
» Vor rund einem Jahr hatten wir hier schon mal einen Thread vom
» Untersberg:
» www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=7703#p7703
»
» Freundliche Grüße
»
» Carola
»
» P.S.: Für diesen Link musst Du Dich einloggen. Steht im interen Bereich.

Hallo du :)

Ich glaube nicht das man eine Flucht aus unbekannten Gründen überhaupt planen kann, denke aber das dies ein sicherer Ort sein könnte. In meinen Augen ist Gold nix wert.. man müsste es sägen, bewerten und hätte nix als Metall ohne das man wüsste es würde genommen. Ein Bauer gäbe ein Scheiß auf das Metall, harte Arbeit für gerechte Entlohnung. Gold währe vielleicht was für danach aber nichts in der Krise. Es ist nix wert. Man kann sich nicht von Gold ernähren und es ersetzt nicht die harte Arbeit. Niemand wird dir ein Schwein für ein Klumpen Gold geben.. wieso, wer wäre so dumm?
Worauf ich hinaus will:
Wenn ich denn flüchten müsste.. was triebe denn Bauern oder Gutsherrn an mich zu nehmen.. wohlwissend das er sich und Freunde/Nachbarn im Austausch ernähren muss?
Es bliebe nix als Wohlwollen und als Knecht zu arbeiten, sofern überhaupt genug Arbeit da wäre.
Hinzu kommt der Aspekt das man ja immer eine Gefahr darstellen könnte. Lockt man Plünderer an oder ist dies gar ein Plünderer, ein Wolf in Schafspelz.

Es gibt keinen sichernen Ort in einem solchen Szenario, höchstens Hoffnung um Nächstenliebe.

Ein Umzug oder Zuzug in so einer Gegend ist nur mit etwas Vermögen, Arbeitswille und gutem sozialen Vermögen möglich. Man müsste sich nen Bauernhof bauen und dazu passen.

Das alles hat garnix mit dir zu tun. Es wird nur keinen dort Lebenden geben der nicht sofort Tor und Mauer ganz dicht verschliessen würde.

Was unser eins betrifft wären wir dennoch vermutlich in so einer Situation irgendwo in der Nähe mit einigem am Handelsgut sicherer als in den Impakt-Orten.

Was ich sagen wollte? Keine Ahnung.. :)

LG Jörg.

Sue_Nami(R)

15.03.2017, 11:28

@ Maari

Korea

https://www.facebook.com/joerg.hinkel/posts/10208419644949406

Nordkorea in Alarmbereitschaft

kyrn(R)

15.03.2017, 16:02

@ Sue_Nami

Korea

» https://www.facebook.com/joerg.hinkel/posts/10208419644949406
»
» Nordkorea in Alarmbereitschaft
Irlmaier zum 3. Weltkrieg:" Der Koreakrieg ist längst aus."
Damit ist der kommende,noch vor dem dritten Weltkrieg stattfindende Koreakrieg gemeint und nicht der Koreakrieg von 1950-1953!
Überlebensgrüße
kyrn

kyrn(R)

15.03.2017, 16:15

@ kyrn

Irlmaiers 3er

» » »
» » » Habe dir PN geschickt.
» » »
» » » Überlebensgrüße
» » »
» » » kyrn
» »
» » Hallo kyrn,
» » ich habe keine PN bekommen:-)
»
» Grüß Dich,Goruga!
»
» Habe eben deswegen nochmals Johannes kontaktiert, Dir meine PN zukommen zu
» lassen!
»
» Herzliche Grüße
»
» kyrn
Ist meine PN jetzt angekommen? Bitte bis spätestens 20.3.2017 antworten.
Beste Grüße
kyrn

Daniel(R)

15.03.2017, 16:36

@ kyrn

Korea

» Damit ist der kommende,noch vor dem dritten Weltkrieg stattfindende
» Koreakrieg gemeint und nicht der Koreakrieg von 1950-1953!
» Überlebensgrüße
» kyrn

Woher willst Du das wissen?

Grüße von Daniel

Goruga(R)

15.03.2017, 16:50

@ kyrn

Irlmaiers 3er

» » » »
» Ist meine PN jetzt angekommen? Bitte bis spätestens 20.3.2017 antworten.
» Beste Grüße
» kyrn

Leider nicht, auch nicht im SpamOrdner

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 45 User online (0 reg., 45 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum