Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge  « «  
 
Mechaniker(R)

Österreich,
23.02.2018, 08:59

@ Exlibris

Echtheit von Demos

 

Guten Morgen!

Ist #120db eine "echte - aus dem wütenden Volk" oder eine "George Soros - ihr macht was WIR wollen"-finanzierte Bewegung?

Bis vor kurzem waren fremdfinanzierte Demonstrationen leicht erkennbar an der professioniellen Ausstattung der Demo-Teilnehmer sowohl bei Kleidung, Schildern, aber auch Waffen und professionelles Vorgehen der "Gegner", siehe G20 in Hamburg.

Besonders glaubwürdig werden aber immer mehr "selbst gemachte" YT-Videos aus dem Wohnzimmer oder auf der Straße, da hier praktisch nicht zu unterscheiden ist ob privat oder elitär gestaltet und kontrolliert.

Das wird denke ich aber egal sein, denn: bekommt eine Bewegung jeglicher Art mediale Unterstützung und erreicht die Masse, wird sie systemrelevant und verdient Beachtung. Damit sie nicht aus dem Ruder läuft und systemgefährlich wird, existieren sicher Maßnahmen schon seit es Politiker und Geld gibt.

Für diesen Fall gibt es z.B. genug Leute, die #wasweißich rechtzeitig infiltrieren und die Bewegung in eine gewünschte Richtung lenken, entsprechend dem Gesamtplan.

#120db ist schon mal ein einprägsames Logo, wie auch #metoo, nur was wird die Folge sein?

Gesetze werden beschlossen, die nicht die Migranten alleine, sondern ALLE in der BRD lebenden betreffen wird. Das heißt, jede Annäherung an eine Frau (wahlweise auch Mann, "geschlechtsfreie" Personen, solche die nicht wissen ob, usw.) wird unter Strafe gestellt.

Aus welcher Religion kennen wir denn schon diese befohlene "Keuschheit"?
Wem dient die Vorsicht der Bürger?

Kritische Grüße

Georg

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
23.02.2018, 09:02
(editiert von Exlibris, 23.02.2018, 09:39)

@ Exlibris

Verteilungskämpfe

 

Moin Zusammen,
da bringen heute die Leidmedien, daß wieder ein riesen Steuerüberschuss
vorhanden ist. Andererseits fehlt überall Geld. Wenn es für die ärmsten
der Armen nicht mehr reicht, dann ist das eine gefährliche Entwicklung.
Wem das Model der Bedürfnispyramide nach Maslow bekannt ist, der weiß,
das an unterster Stelle die Grundbedürfnisse (Essen, Trinken, Schlaf,
Wärme usw.) stehen. Als nächstes kommt das Bedürfnis nach Sicherheit.
Wenn das gefährtet ist, sieht sich der Mensch bedroht und er setzt sich
zur Wehr. Auch das kann ein Auslöser für einen Bürgerkrieg sein, wie
er in den Prophezeiungen vorhergesagt wird.
Gruß, Exlibris
http://www.pi-news.net/2018/02/kein-essen-in-essen-verteilungskaempfe-bei-der-tafel/
Bedürfnispyramide:
https://www.youtube.com/watch?v=JP120-v2yUE

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
23.02.2018, 09:12

@ Mechaniker

Echtheit von Demos

 

Das wird denke ich aber egal sein, denn: bekommt eine Bewegung jeglicher
» Art mediale Unterstützung und erreicht die Masse, wird sie systemrelevant
» und verdient Beachtung. Damit sie nicht aus dem Ruder läuft und
» systemgefährlich wird, existieren sicher Maßnahmen schon seit es
» Politiker und Geld gibt.
»
» Für diesen Fall gibt es z.B. genug Leute, die #wasweißich rechtzeitig
» infiltrieren und die Bewegung in eine gewünschte Richtung lenken,
» entsprechend dem Gesamtplan.
»
» #120db ist schon mal ein einprägsames Logo, wie auch #metoo, nur was wird
» die Folge sein?
Servus Georg,
bislang wird #120db von den Leidmedien noch totgeschwiegen. Auch wurde
versucht, das Video wieder aus dem Netz zu nehmen. Die Politiker
bestreiten auch mit aller Macht, das Thema. Jedenfalls ist da etwas,
was ihnen arge Probleme bereitet.
Gruß, Exlibris
https://www.publicomag.com/2018/02/die-frauen-waren-gar-keine-frauen/

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Schwan(R)

23.02.2018, 09:50

@ Exlibris

Echtheit von Demos

 

Ihr Lieben, lieber XSurvivor,

es ist richtig, die Frauen bekommen seit Jahren weniger Kinder. Nicht, weil sie weniger Kinder wollen und Karierre machen wollen, sondern weil sie verantwortungsbewußter wurden und nur noch so viele Kinder bekommen, wie sie auch aufziehen können.

Man sagt: Man soll nur soviele Kinder bekommen, wie man Hände hat.

Daß es so schwierig geworden ist, Kinder großzuziehen, liegt nicht an den Frauen, sondern am Staat, der von dem Einkommen so viel Steuern und Sozialabgaben abzieht, daß zu wenig netto bleibt.

Da Ihr alle die Prophezeiungen kennt, wißt Ihr, es muß so kommen, wie es kommt.

Daß im Moment in Europa alles kippt, muß auch sein, weil nur so die Masse aufwacht.

Nur wenn die Masse aufgewacht ist, die Mehrheit eine Änderung will, kann sie kommen.

Erinnert Euch an die Aussage eFischs: Die Energie geht jetzt zur Qualität, nicht mehr zur Quantität. Die Pläne der "Eliten" funktionieren nicht mehr so wie gewollt. #120db ist nicht von den Eliten geplant, hier erheben sich die Frauen.

Vergleichbar ist es bei der AfD. Die war geplant aus der CDU, um die Kritiker zu sammeln, Macht sollte sie nicht bekommen. Die AfD wurde, entgegen den Plänen, von der Basis, dem Volk, übernommen. Deshalb auch die ständigen Streiterein, die Spaltungen. Die Basis entzieht der Elite die Energie und übernimmt selbst Verantwortung.

Die AfD wird uns nicht retten, retten müssen wir uns selbst. Daran arbeiten Viele, manche im Vordergrund, manche im Hintergrund.

Bleibt im Vertrauen, glaubt an Gott.


Beste Grüsse

Schwan

AVE(R)

E-Mail

Berlin,
23.02.2018, 11:20

@ Exlibris

kurz vor 12

 

Nun, die Fragen werden sich bald wieder stellen, wenn unser Rentensystem sich nämlich in Luft auflöst. Kinder zu haben bedeutete früher, dass auch jemand im Alter für einen gesorgt hat. Diese Zeiten werden wiederkommen und damit auch eine veränderte Einstellung von Frauen und Männern (meistens sind es doch die Männer, die Kinder als störend empfinden!)zu Kindern und Familie.
Wenn es die ganzen heutigen Ablenkungen (Fernsehen, Reisen, Spiele usw.) nicht mehr geben wird, wird man sich auch wieder auf die natürlichen Dinge konzentrieren die "Spaß" machen. Nicht umsonst gibt es nach großflächigen Stromausfällen, 9 Monate später einen Babyboom.

AVE

Zitrone(R)

E-Mail

23.02.2018, 11:28
(editiert von Zitrone, 23.02.2018, 13:00)

@ Schwan

Echtheit von Demos

 

»
» Da Ihr alle die Prophezeiungen kennt, wißt Ihr, es muß so kommen, wie es
» kommt.
»
» Daß im Moment in Europa alles kippt, muß auch sein, weil nur so die
» Masse aufwacht.
»
» Nur wenn die Masse aufgewacht ist, die Mehrheit eine Änderung will, kann
» sie kommen.
»

Die Masse wird so aufwachen wie sie es bei Hitler tat, sie wird einem falschen Kaiser die Ehre geben, der darf sie dann in den Abgrund führen.....
Der wie auch immer geartete Herrscher ist ein Instrument der Schattenbrüder um den NWO Plan durchzusetzen und die Völker zu unterjochen, die das im ersten Moment als Rettung sehen. Die Pläne der Elten funktionieren nicht....sie sind voll auf Kurs, welch uninformierte Einlassung....Geschichtskundige Beobachter werden die Parallelen zur Weimarer Republik nicht übersehen können, als der Staat den – damals braungewandeten – linken Pöbel gewähren ließ, der sich heute bevorzugt schwarz vermummt.

„Ich habe Luzifer gedient – ohne es zu wissen“

https://www.katholisches.info/2018/02/ich-habe-luzifer-gedient-ohne-es-zu-wissen/

Ein Vorwurf gegen die Freimaurerei hat viele stutzig gemacht: Die Freimaurerei treibt zuviel Politik, sie treibt nichts anderes als Politik. Aber, großer Gott, wie sollte sie denn etwas anderes treiben als Politik? Vielmehr sahen wir uns unter dem Druck der Gesetze und der Polizei genötigt, dasjenige zu verheimlichen, was zu tun ist, ja einzig zu tun, unsere Aufgabe ist.
(Quelle: Freimaurer Gonard am 18.9.1886 auf einem Bankett des französischen Großorients laut „Bulletin du Grand Orient de France“, 1886, S. 545, laut J. Linbrunner in „Freimaurer und Umsturz“, Regensburg, 1919,
S. 18, Hervorhebung durch den Autor)

Zögern wir nicht, unsere zerstörerischen Kräfte bis zum Übermaß zu gebrauchen… Wir haben nicht zu fragen, was wir an Stelle des Zerstörten zu setzen haben.“ (Quelle: Freimaurer Maurice Maeterlinck in „Der Zirkel“, Zeitschrift der österreichischen Freimaurerei, Wien, Jahrgang 1898, S. 65)


“Die Freimaurerei muss die Macht haben und sie hat sie: die öffentliche Meinung zu erzeugen und zu lenken.”
(Quelle: „Rivista massonica“, Jahrgang 1892, S. 2)

Es gibt eine Kraft, so organisiert, so subtil, so perfekt und so (alles) durchdringend, dass man nicht einmal darüber nachdenkt, wie man etwas dagegen tun könnte.“ (Quelle: Zitat Woodrow Wilson, US-Präsident)



z

Zitrone(R)

E-Mail

23.02.2018, 13:12
(editiert von Zitrone, 23.02.2018, 16:09)

@ Zitrone

Echtheit von Demos

 

Eichelburgs Wahn scheinbar ansteckend.....noch so ein Müll...natürlich astrolügisch abgesichert:

Das Kaiser - Update:-D

Eine Unwägbarkeit ist natürlich, daß die Reichsgründung in Versailles bei Paris stattfand....so die Verfasserin..der gute Eichelburg kennt diese Unwägbarkeiten, stellen sie sich doch andauernd bei ihm ein...der Kaiser wirds schon richten!

http://sternenlichter2.blogspot.de/2018/02/deutsches-kaiserreich-1871-update.html


z

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
23.02.2018, 13:39

@ Zitrone

Brandrede zur Frauendemo - Blockade

 

Moin Zusammen,
mit der Blockade wurde m.M- wohl in ein Wespennest gestochen. Jedenfalls
wird es immer schwerer die #120db -Bewegung als rechte Spinnerei und
fremdenfeindlich ab zu tun:
Gruß, Exlibris
https://www.youtube.com/watch?v=5LkZTv9MqCs

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

kyrn(R)

23.02.2018, 14:40

@ Zitrone

Nichts ist so ...wie es scheint

 

» » Irgendwie ergibt sich hier ein Bild.
» » Unten in Syrien der Stellvertreter Krieg der ganz leicht nen Weltkrieg
» » werden kann und die wichtigsten Akteure bereits dabei hat,
» Russland-Usa,
» » Türkei-Kurden, Iran-Israel und das alles als Stellvertreterkrieg um
» » Ressourcen (wie immer) in Syrien.
» » Der zündende Funke wurde bereits gegen das Völkerrecht agierende USA
» » gelegt.
» » Nun fehlt es nur noch das Russland und die USA aufeinander treffen.
» Und
» » schon gehts los.
» » Russland könnte mit einmal offensiv werden über Nacht und schlicht
» die
» » Grenze übrennen das bissel Natogedöhns effektiv vor der Haustür
» » zerlegen ab durch die Ukraine in Richtung DE um die eine wenn nicht
» » vielleicht die Hauptzentrale der Propaganda und Kriegsführung zu
» » zerstören. England hätte man auch noch schön in der Nähe. Über
» den
» » Sinn eines solchen Durchmarsches könnte man spekulieren und seins nur
» die
» » Basen der Amis und Drohnen sowie Infrastruktur und strategische Punkte
» zu
» » besetzen.
» » Jedenfalls scheint die Lage gerade sehr gefährlich und wie gesagt
» jetzt
» » fehlt echt nicht mehr viel.
» » Die Armee die sich dagegen stellen könnte ist grad in Syrien und
» selbst
» » dann wäre fraglich ob sich Erdogan da einmischen würde wenn
» Russsland
» » sowas täte.
» » Die Amis wären nie so schnell übern Teich wie die Russen über die
» » Straßen.
» »
»
»
» Hallo U.,
»
» nur kurz, ich werde nicht mehr viel schreiben...vieles ist
» gesagt......dennoch immer wieder das Karussell.... hier wie dort....
»
» Nichts ist so ...wie es scheint.....Glaube nicht den Märchenonkels.....
»
» In Syrien arbeiten die Staaten - wie sooft in der Geschichte - mit
» Rußland zusammen...Wiederholung: Das Symbol auf ihren Waffen ist
» gleich...nicht ohne Grund.
»
» Syrien ist eine gelegte Falle für die Türken und keiner tappt besser da
» hinein, wie der narzisstische Führer der Türkei...er wird erst
» aufwachen, wenn es zu spät ist.....er wird in Syrien zerrieben
» werden..Ich hatte schon vor längerer Zeit darauf
» hingewiesen...Kurdenstaat.....Neuordnung des nahen Ostens.
»
» http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=9888#p9956
»
» http://www.geoengineeringwatch.org/the-new-map-of-the-middle-east/
»
» Die Langzeitstrategie der Kommunisten ist nicht singulär zu betrachten,
» sie ist Bestandteil einer Meta - Ebene der Globalisten...
»
» Ebenso die Geschichte vom kommenden Kaiser....Man gibt den Leuten die
» Illusion sie hätten dann eine goldene Zeit unter der Schirmherrschaft
» eines Monarchen vor sich. Derweil ist das Gegenteil der Fall: Der wie auch
» immer geartete Herrscher ist ein Instrument der Schattenbrüder um den NWO
» Plan durchzusetzen und die Völker zu unterjochen, die das im ersten
» Moment als Rettung sehen.
Grüß Dich,Zitrone,
bezüglich des Großen Monarchen finden wir aber im Lied der Linde die Aussage,dass er Gottes Held ist:"Ja,von Osten kommt der starke Held,Ordnung bringend der verwirrten Welt. Weiße Rosen um das Herz des Herrn,seinem Rufe folgt der Wackre gern.
Alle Störer er zu Paaren treibt,deutschem Reiche deutsches Recht er schreibt,bunter Fremdling,unwillkommner Gast,flieh die Flur,die du gepflügt nicht hast.
Gottes Held,ein unzertrennlich Band schmiedest du um alles deutsche Land. Den Verbannten führest du nach Rom,große Kaiserweihe schaut ein Dom."
Demnach kann er kein Instrument der Schattenbrüder sein!
Der Waldviertler erklärte mir,dass der Große Monarch zwar im Krieg kein Gottesfürchtiger wäre,aber sich danach in einen überaus getreuer Diener von Jesus Christus verwandeln würde!
Nach dem dritten weltkrireg ist ja alles zerstört. Die Schattenbrüder sind großenteils in den drei finsteren Tagen von Dämonen abhgeholt worden und der Aufbau muss erst einmal auf Gemeindeebene voran gebracht werden. Den Schattenbrüdern fehlt über Jahrzehnte jegliche Infrastruktur!!!
»
»
» Gruss
» z

kyrn(R)

23.02.2018, 14:42

@ Zitrone

Nichts ist so ...wie es scheint

 

» » Irgendwie ergibt sich hier ein Bild.
» » Unten in Syrien der Stellvertreter Krieg der ganz leicht nen Weltkrieg
» » werden kann und die wichtigsten Akteure bereits dabei hat,
» Russland-Usa,
» » Türkei-Kurden, Iran-Israel und das alles als Stellvertreterkrieg um
» » Ressourcen (wie immer) in Syrien.
» » Der zündende Funke wurde bereits gegen das Völkerrecht agierende USA
» » gelegt.
» » Nun fehlt es nur noch das Russland und die USA aufeinander treffen.
» Und
» » schon gehts los.
» » Russland könnte mit einmal offensiv werden über Nacht und schlicht
» die
» » Grenze übrennen das bissel Natogedöhns effektiv vor der Haustür
» » zerlegen ab durch die Ukraine in Richtung DE um die eine wenn nicht
» » vielleicht die Hauptzentrale der Propaganda und Kriegsführung zu
» » zerstören. England hätte man auch noch schön in der Nähe. Über
» den
» » Sinn eines solchen Durchmarsches könnte man spekulieren und seins nur
» die
» » Basen der Amis und Drohnen sowie Infrastruktur und strategische Punkte
» zu
» » besetzen.
» » Jedenfalls scheint die Lage gerade sehr gefährlich und wie gesagt
» jetzt
» » fehlt echt nicht mehr viel.
» » Die Armee die sich dagegen stellen könnte ist grad in Syrien und
» selbst
» » dann wäre fraglich ob sich Erdogan da einmischen würde wenn
» Russsland
» » sowas täte.
» » Die Amis wären nie so schnell übern Teich wie die Russen über die
» » Straßen.
» »
»
»
» Hallo U.,
»
» nur kurz, ich werde nicht mehr viel schreiben...vieles ist
» gesagt......dennoch immer wieder das Karussell.... hier wie dort....
»
» Nichts ist so ...wie es scheint.....Glaube nicht den Märchenonkels.....
»
» In Syrien arbeiten die Staaten - wie sooft in der Geschichte - mit
» Rußland zusammen...Wiederholung: Das Symbol auf ihren Waffen ist
» gleich...nicht ohne Grund.
»
» Syrien ist eine gelegte Falle für die Türken und keiner tappt besser da
» hinein, wie der narzisstische Führer der Türkei...er wird erst
» aufwachen, wenn es zu spät ist.....er wird in Syrien zerrieben
» werden..Ich hatte schon vor längerer Zeit darauf
» hingewiesen...Kurdenstaat.....Neuordnung des nahen Ostens.
»
» http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=9888#p9956
»
» http://www.geoengineeringwatch.org/the-new-map-of-the-middle-east/
»
» Die Langzeitstrategie der Kommunisten ist nicht singulär zu betrachten,
» sie ist Bestandteil einer Meta - Ebene der Globalisten...
»
» Ebenso die Geschichte vom kommenden Kaiser....Man gibt den Leuten die
» Illusion sie hätten dann eine goldene Zeit unter der Schirmherrschaft
» eines Monarchen vor sich. Derweil ist das Gegenteil der Fall: Der wie auch
» immer geartete Herrscher ist ein Instrument der Schattenbrüder um den NWO
» Plan durchzusetzen und die Völker zu unterjochen, die das im ersten
» Moment als Rettung sehen.

Im Lied der Linde wird der Große Monarch als Gottes Held dargestellt!!!Er wird regieren bis zur Zeit des Antichrists(Prophezeiung von La Salette).Er stemmt sich dem Lauf der Zeit entgegen und verhindert die Herrschaft der Schattenbrüder um zwei bis drei Generationen!!!
»
»
» Gruss
» z

Zitrone(R)

E-Mail

23.02.2018, 15:52

@ kyrn

Nichts ist so ...wie es scheint

 

»
» Im Lied der Linde wird der Große Monarch als Gottes Held dargestellt!!!Er
» wird regieren bis zur Zeit des Antichrists(Prophezeiung von La Salette).Er
» stemmt sich dem Lauf der Zeit entgegen und verhindert die Herrschaft der
» Schattenbrüder um zwei bis drei Generationen!!!
» »
» »
» » Gruss
» » z

Lieber kyrn,

sehe es mir nach, aber da habe ich andere Informationen...der dritte Weltkrieg dient dazu die Welt in zehn Regionen aufzuteilen, analog der Daniel Prophezeiung mit den zehn Zehen......der vorgesehene Herrscher ( Kaiser ) für Europa ist dann dennoch ein Erfüllungsgehilfe des Illuminatenkönigs......es werden viele dieser Täuschung erliegen...

seine Einschätzung würde ich in Teilen als korrekt ansehen...


http://new.euro-med.dk/20141003-ost-west-theater-i...en-in-eine-welt-regierung-zu-konvergieren-2.php

https://www.google.de/search?q=club+of+rome+10+kin...&biw=1280&bih=893#imgrc=Lfc8kQ6hKFQ2kM:

Gruss
z

Schwalbe(R)

23.02.2018, 18:20

@ Zitrone

Nichts ist so ...wie es scheint

 

» »
.der dritte
» Weltkrieg dient dazu die Welt in zehn Regionen aufzuteilen, analog der
» Daniel Prophezeiung mit den zehn Zehen......der vorgesehene Herrscher (
» Kaiser ) für Europa ist dann dennoch ein Erfüllungsgehilfe des
» Illuminatenkönigs......es werden viele dieser Täuschung erliegen...
»
» seine Einschätzung würde ich in Teilen als korrekt ansehen...
»
Hallo Zitrone,

alles einleuchtend und nachvollziehbar, aber was ist mit den Veränderungen auf der Erdoberfläche (andere Küstenlinien, massive Zerstörungen durch Erdbeben, evt. kosmische Einwirkungen mit unglaublichen Folgen) finden die nach deinen Quellen nicht statt oder erst zur Zeit des Antichristen oder haben sie keine Auswirkungen bezüglich der NWO? Aus meiner Sichtweise passiert hier in Zukunft etwas mit extremen Auswirkungen auf die Menschheit.

LG Schwalbe

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
23.02.2018, 18:53

@ Exlibris

Prepperszene unter Beobachtung ?

 

Moin Zusammen,
ist doch noch gar nicht sooo langer her, da sagte die Bundeskanzlerin
man/frau solle hamstern (warum auch immer). Jetzt beäuigen die Staats-
organe misstraurische Prepper ? Es drängt sich fast der Verdacht auf,
die Politik bekommt es mit der Angst zu tun. Nur vor was ?
Gruß, Exlibris
https://prepper-profi.de/blogs/news/prepperszene-unter-beobachtung

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
23.02.2018, 20:21
(editiert von Exlibris, 23.02.2018, 20:46)

@ Exlibris

Finanzcrash & Prophezeiungen noch 2018 ?

 

Moin Zusammen,
nach den Prophezeiungen wäre nach "als dann kommt eine große Zahl an
Fremden ins Land" das nächste Ereignis "das Geld verliert mehr und
mehr an Wert, es herrscht eine hohe Inflation". Das folgende Video
vergleicht die gegenwärtige Situation am Finanzmarkt mit den
Prophezeiungen. Ist ist durchaus möglich, daß das Ereignis noch
2018 seinen Anfang nimmt.
Gruß, Exlibris
https://www.youtube.com/watch?v=uhAuagEiuQg
paßt auch zum Thema:
https://www.youtube.com/watch?v=BSJpyOw86ic

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

kyrn(R)

24.02.2018, 00:25
(editiert von kyrn, 24.02.2018, 00:38)

@ Zitrone

Nichts ist so ...wie es scheint

 

Lieber Zitrone,

wenn auch der dritte Weltkrieg von den Schattenbrüdern geplant und begonnen wird,so wird er doch von Gott übernatürlich beendet,so dass die Pläne der Schattenbrüder vorerst durchkreuzt werden!
Mit der dreitägigen Finsternis haben sie wohl nicht gerechnet,in der vornehmlich die Bösen von der Erde weggenommen werden!
Dies ist ein Eingriff Gottes um die Erde zu reinigen!!!

Zwar wird die Menschheit dezimiert,aber es bleiben mehr als 500Millionen Menschen übrig,die dann auch nicht sofort versklavt werden können,weil durch die Naturkatastrophen alle Kriegsziele vereitelt werden. Nach Irlmaier schmeißen ja die eingedrungenen Russen dann ihr Kriegsgerät weg!

Der große Monarch wird zwar auch beim Dezimieren der Menschen mithelfen,indem er Blutbäder unter den Gegnern verursacht,aber er könnte nicht durch den Papst im Kölner Dom gekrönt werden,wenn Gott das nicht zuließe!
Der neue Papst pastor angelicus wird dann barfuß als engelsgleicher Völkerhirt den Menschen das wahre Christentum beibringen! Der große Monarch ist dessen weltlicher Arm,weil der neue Papst keine weltliche Macht mehr besitzen wird!

Erst wenn nach weiteren drei Engelspäpsten die Leute vergessen haben werden,dass alles Unheil durch den Abfall von Gott kommt ,wird das Papsttum durch das Auftreten des Antichrists beendet!
Diesem wird dann eine kurze Zeit der Ausübung seiner Herrschaft über die ganze Welt von Gott überlassen,damit das Böse offenbar werde um dann von Jesus Christus für täusend Jahre auf Erden ausgelöscht zu werden!

Beim weltgeschichtlichen Gang dürfen wir nicht vergessen,dass Gott alles in der Hand hat und der Satan nur zur Prüfung der Christen da ist(siehe Hiob),er eigentlich nur im Rahmen dessen Macht ausüben kann,wie weit ihm Gott diese gestattet. Gott wird uns also niemals über unser Vermögen prüfen,weil er uns alle liebt!!!

Beste Grüße

kyrn

Dannylee(R)

24.02.2018, 01:09

@ Exlibris

Finanzcrash & Prophezeiungen noch 2018 ?

 

» Moin Zusammen,
» nach den Prophezeiungen wäre nach "als dann kommt eine große Zahl an
» Fremden ins Land" das nächste Ereignis "das Geld verliert mehr und
» mehr an Wert, es herrscht eine hohe Inflation". Das folgende Video
» vergleicht die gegenwärtige Situation am Finanzmarkt mit den
» Prophezeiungen. Ist ist durchaus möglich, daß das Ereignis noch
» 2018 seinen Anfang nimmt.
» Gruß, Exlibris
» https://www.youtube.com/watch?v=uhAuagEiuQg
» paßt auch zum Thema:
» https://www.youtube.com/watch?v=BSJpyOw86ic

Hallo, Exlibris,

auch Tom38 aus dem WW sah bei "2018" die Acht (noch in schwarz)
fluktuieren, bei 2019 die Neun in Rot mit einem Blutstropfen.
2012 hatte er ja gepostet, dass 2015 ein besonderes Jahr werde,
was mit der Flüchtlingswelle ja auch eintraf.

Freundliche Grüße

Carola

Dannylee(R)

24.02.2018, 01:21

@ Schwalbe

kurz vor 12

 

» Hallo Dannylee,
»
» die Zustände für Frauen vorheriger Generationen kenne ich aus den
» Erzählungen meiner Eltern. Eines ist sicher, die Familien lebten in
» bitterer Armut, ständigen Existenzängsten und den Kindern konnte man
» kaum das Schulgeld zahlen, sie mussten also zum frühestmöglichen
» Zeitpunkt die Schule verlassen und waren den Rest des Lebens immer die
» Sklaven für andere.
»
» Keine Frau aus meiner Familie hätte diesen Weg freiwillig gewählt, aber
» ihr Lebensziel wurde durch Gesellschaft und Kirche vorherbestimmt, also
» Kinder bekommen bis zum Umfallen, man benötigte diese als Kanonenfutter
» und obrigkeitshörige Christen. Heute haben die Kirchen diese Macht
» verloren, aber den Leitfiguren aus Politik und Gesellschaft, mit, wie
» unschwer zu erkennen, ebenfalls unerträglichen Folgen, ist es gelungen
» alles wieder in ihre Hand zu bringen. Daher hat sich nicht viel geändert
» sondern nur in eine andere Richtung entwickelt.
»
»
» Frauen, die sich gegen Kinder entscheiden sind mir immer noch lieber als
» die Mütter, die ich allzu oft erlebt habe. Sie sind ganz schnell ihres
» Nachwuchses überdrüssig, er dient nur noch als Umhängeschild „Ich
» bin perfekt und kann alles unter einen Hut bringen“, für ihr eigenes
» Ego. Die Kleinen erleben eine lieblose, oft durch Gewalt oder seelische
» Vernachlässigung geprägte Kindheit in zerrütteten Familien und werden
» so sicher keine liebenswerten Mitglieder dieser Gesellschaft.
»
»
» Außerdem kenne ich auch tolle Frauen ohne Kinder, die sehr wertvolle
» Mitglieder unserer Gesellschaft sind.
»
»
» LG Schwalbe

Danke, Schwalbe,

jedes Deiner Worte spricht mir aus der Seele.

LG

Carola

xsurvivor(R)

24.02.2018, 10:06
(editiert von xsurvivor, 24.02.2018, 10:16)

@ Schwan

Echtheit von Demos

 

» Ihr Lieben, lieber XSurvivor,
»
» es ist richtig, die Frauen bekommen seit Jahren weniger Kinder. Nicht,
» weil sie weniger Kinder wollen und Karierre machen wollen, sondern weil
» sie verantwortungsbewußter wurden und nur noch so viele Kinder bekommen,
» wie sie auch aufziehen können.
»
» Man sagt: Man soll nur soviele Kinder bekommen, wie man Hände hat.
»

Entschuldige, aber das halte ich für Unsinn - sie bekommen weniger Kinder weil sie NICHT mehr verantwortungsbewusst sind, weil sie egoistisch sind und nur an ihr Vergnügen denken.

Die deutsche Frau bekommt gerade noch 0,9 Kinder (nach Abzug der Ausländer aus der Geburtenstatistik) - 40% der Akademikerinnen überhaupt keine mehr. Was soll da verantwortungsbewusst sein, wenn unser Volk ausstirbt und Masseneinwanderung ganzer Horden dadurch erzwungen wird?

Frag doch mal jungen Frauen warum sie keine Kinder haben - da kommt dann als Argument" ist mir zu anstrengend", will meine Freiheit nicht verlieren" usw.

Dass man sich ausgerechnet heute keine Kinder leisten kann ist völlig an den Haaren herbeigezogen - im Gegenteil: Warum bekommen gerade die Haushalte keine Kinder die besonders gut verdienen, während die Unterschicht mit Hartz IV Kinder bekommt?

Ursache des Ganzen ist der Feminismus, der Frauen eingeredet hat, dass ihr eigener Egoismus der Mittelpunkt der Welt wäre, dass sie keinerlei Pflichten haben und tun können was sie wollen - einschließlich ihre eigenen Kinder ermorden.

Satan wendet sich immer an die Frau, weil sie die schwächere, leichter beeinflussbare Seite ist - wissen wir schon von Adam und Eva. Die frau lässt sich schnell gegen ihren Beschützer den Mann und gegen die Kinder aufhetzen.

Ändern wird sich das erst nach einer Katastrophe, welche diese Ordnung umwirft und Frauen dazu zwingt wieder ihre Rolle einzunehmen die ihr von Gott vorgegeben wurde - und die ist sicher nicht in der Politik oder als Karrierefrau.
Diese satanische Seuche muss endlich weg, nur so hat unser Volk noch eine Chance

xsurvivor(R)

24.02.2018, 10:12

@ Mechaniker

Echtheit von Demos

 

» Guten Morgen!
»
» Ist #120db eine "echte - aus dem wütenden Volk" oder eine "George Soros -
» ihr macht was WIR wollen"-finanzierte Bewegung?
»

Eine völlig unbedeutende Randerscheinung die deshalb auch nicht beachtet wird.

Weitaus größer ist die Zahl der Frauen die NOCH MEHR Zuwanderung will, die sich mit Zudringlingen zusammentun und den deutschen Mann verschmähen.

85% der Flüchtlingshelfer sind Frauen!

Für Frauen bietet die Masseneinwanderung vordergründig nur Vorteile:

- ein noch größere Potential an Männern aus denen sie auswählen können
- ein noch größerer Konkurrenzkampf unter Männern die sich noch mehr "anstrengen" müssen die Prinzessin zu erobern
- Endlich mal "echte Männer" die wissen was sie wollen und der Frau ein Gefühl von "Geborgenheit" geben
- die Möglichkeit von Frauen ihre "deutsche Erbschuld" reinzuwaschen, indem sie sich antirassistisch mit einem Flüchtling zusammentut

Der deutsche Mann wurde jetzt über Jahrzehnte in den Medien so schlecht geredet, dass die deutsche Frau sich nun instikttiv dem Fremdling zuwendet und nur noch diesen haben will

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
24.02.2018, 10:14

@ Dannylee

Finanzcrash & Prophezeiungen noch 2018 ?

 

» Hallo, Exlibris,
»
» auch Tom38 aus dem WW sah bei "2018" die Acht (noch in schwarz)
» fluktuieren, bei 2019 die Neun in Rot mit einem Blutstropfen.
» 2012 hatte er ja gepostet, dass 2015 ein besonderes Jahr werde,
» was mit der Flüchtlingswelle ja auch eintraf.
Hallo Carola,
ich hab da so ein "Bauchgefühl". Der Laden wird zwar 2018 nicht hochgehen,
aber im Herbst 2018 wird die Zündschur gezündet.
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
24.02.2018, 10:50

@ xsurvivor

Echtheit von Demos

 

» Eine völlig unbedeutende Randerscheinung die deshalb auch nicht beachtet
» wird.
»
» Weitaus größer ist die Zahl der Frauen die NOCH MEHR Zuwanderung will,
» die sich mit Zudringlingen zusammentun und den deutschen Mann
» verschmähen.

»
» Für Frauen bietet die Masseneinwanderung vordergründig nur Vorteile:
»
» - ein noch größere Potential an Männern aus denen sie auswählen
» können
» - ein noch größerer Konkurrenzkampf unter Männern die sich noch mehr
» "anstrengen" müssen die Prinzessin zu erobern
» - Endlich mal "echte Männer" die wissen was sie wollen und der Frau ein
» Gefühl von "Geborgenheit" geben
» - die Möglichkeit von Frauen ihre "deutsche Erbschuld" reinzuwaschen,
» indem sie sich antirassistisch mit einem Flüchtling zusammentut
Hallo xsurvivor,
ich kann mir zwar nicht vorstellen, daß eine Frau so "tickt", aber ich
würde das gerne an die "Damenmannschaft" hier im Forum weiter geben. So
"Mädels", jetzt seit ihr gefordert!
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Zitrone(R)

E-Mail

24.02.2018, 10:57
(editiert von Zitrone, 24.02.2018, 11:09)

@ Exlibris

kurz vor 12.... Schüler sagen / Sozialexperiment

 

Lehrerin: Schüler sagen vermehrt "wir müssen die Christen töten !"

https://de-film.com/v-lehrerin-schüler-sagen-verm...ir-müssen-die-christen-töten-7Sv-UwFP-2g.html



POLITISCH KORREKTE BARBAREI

Die Vorgänge um die Essener Tafel zeigen, wie schwer erkrankt unsere Gesellschaft wirklich ist
https://philosophia-perennis.com/2018/02/24/essener-tafel/



„Umvolkung“? Multikulti-Sozialexperiment in den Tagesthemen nun offen eingestanden

https://philosophia-perennis.com/2018/02/22/umvolkung-multikulti/


z

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
24.02.2018, 11:08

@ Exlibris

Türkei und Griechenland

 

Moin Zusammen,
die Prophezeiungen sprechen ja auch von einem Krieg beider Länder. Wenn
es um Rohstoffe geht, fängt es an, gefährlich zu werden. Der Zündfunke
könnte eine Erweiterung der 3 Meilenzone auf 12 Meilen sein.
Gruß, Exlibris
http://www.handelsblatt.com/politik/international/...streit-vorerst-gegen-zypern-durch/20998172.html

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

LaMargarita(R)

Österreich,
24.02.2018, 11:59

@ Exlibris

Familien und Kinder

 

Habe jetzt lange mitgelesen....Jetzt möchte ich auch etwas dazu sagen.

Meine Generation (also Gjg 63 plus/minus) wurde so erzogen, dass man als Frau BEIDES also vielmehr alles DREI macht:
Nämlich Haushalt, Mutter und arbeiten.
Dass das ein Schuss nach hinten ist und war, wurde und wird jetzt erst vielen bewusst!
Was hat man gehabt, außer einer gewaschenen 3-fachbelastung?
Überall hetzt man hinterher...im Haushalt (hier erreicht man ja nie den Nullpunkt, sondern wurschtlt irgendo im Minusbereich herum), Kinder - hier lag die Kindererziehung und Betreuung so ca bei sicher 80% bei den Frauen....und der Beruf? Im Normalfall Teilzeit 20 bis 30 Std....weil sonst schafft man das ganze sowieso nicht!
Am Ende ist man der gelackmeierte....den die Pension ist dann dementsprechend kleiner bzw niedriger....

Die Generation meiner Kinder (achziger, neunzigerjahre) machen es da etwas anders. Sie setzen mehr Akzent auf Beruf, weil sie mitbekommen haben, dass das Kinderkriegen weder privat, noch öffentlich ein hohes Ansehen hat - geschweige denn von einer Bezahlung...

Wobei meine "Mädls" (23, 28 und 32) würden sehr gerne "eine richtige" Familie gründen - nachdem sie fertig sind mit der Ausbildung.
Doch alle wohnen in Wien - einer Großstadt - da findet sich kein Partner mehr, der noch normale Werte hat. Meine Kids sind am Land aufgewachsen....das passt nicht mit den - verzeihung - fast schon degenarierten Stadtjungmännern zusammen....
Smart, mit Anzug und Smartphone in der "Brazn"...der Karriere nachlaufend - hat man keine Lust sich ein Häuschen am Land zu nehmen, und 2 oder 3 Kinder zu bekommen....da sind Städtetrips doch viel atraktiver.

Übrigens: genauso geht es meinen 2 "Jungs" (30 und 33)....die finden in Wien keine Frau für eine Familiengründung!

Also....es gibt schon durchaus noch Frauen und junge Erwachsene, die gerne Kinder bekommen würden.....aber anscheinend müssten sie wieder in den ländlichen Bereich ziehen...da siehts allerdings mit den Jobs eher schlecht aus.
In den ländlichen Bereichen gibt es schon noch Kinder, die auf die Welt kommen - von einer Frau und einem Mann....also normale Familien.

Die Politik arbeitet übrigens voll gegen solche....und dann wundern sich manche?

SDG
Margit

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
24.02.2018, 16:13

@ Exlibris

Türkei und Griechenland

 

Moin Zusammen,
da scheint sich wirklich was zusammen zu brauen. Jedenfalls kann das
sehr leicht eskalieren:
Gruß, Exlibris
https://www.heise.de/tp/features/Great-Game-im-Mittelmeer-3977557.html

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Rita(R)

24.02.2018, 17:40

@ LaMargarita

Familien und Kinder

 

Hallo!

Das was LaMargarita schreibt möchte ich unterstreichen.
Bei uns auf dem Land bekommen praktisch alle Ehepaare 2 oder 3 Kinder. Allerdings werden die Kinder in der Kika immer jünger. Wenn ich die kleinen Würmchen unter 1em Jahr sehe, tut es mir echt leid. Aber gerade die Frauen, die studiert haben, können keine 3 Jahre zu Hause bleiben. Die Politik will es ja so und möchte die Frauen, die zu Hause bleiben nicht mehr.
Ich war mit 2 Kindern immer berufstätig, wir bekamen keinerlei Mutterschaftsgeld. Allerdings hatte ich eine liebevolle Oma, sonst wäre es nicht gegangen.
Meine Tochter ist bei 2 Kindern jedesmal 3 Jahre zu Hause geblieben. Das geht aber nur, wenn der Mann entsprechend verdient.
Jedenfalls haben es die heutigen jungen Frauen auch nicht viel leichter als wir, auch wenn sie wenigstens Mutterschutz haben.
Viele Grüße Rita

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
24.02.2018, 21:04

@ LaMargarita

Familien und Kinder

 

» Habe jetzt lange mitgelesen....Jetzt möchte ich auch etwas dazu sagen.
»
» Meine Generation (also Gjg 63 plus/minus) wurde so erzogen, dass man als
» Frau BEIDES also vielmehr alles DREI macht:
» Nämlich Haushalt, Mutter und arbeiten.
» Dass das ein Schuss nach hinten ist und war, wurde und wird jetzt erst
» vielen bewusst!
» Was hat man gehabt, außer einer gewaschenen 3-fachbelastung?
» Überall hetzt man hinterher...im Haushalt (hier erreicht man ja nie den
» Nullpunkt, sondern wurschtlt irgendo im Minusbereich herum), Kinder - hier
» lag die Kindererziehung und Betreuung so ca bei sicher 80% bei den
» Frauen....und der Beruf? Im Normalfall Teilzeit 20 bis 30 Std....weil
» sonst schafft man das ganze sowieso nicht!
» Am Ende ist man der gelackmeierte....den die Pension ist dann
» dementsprechend kleiner bzw niedriger....
»
» Die Generation meiner Kinder (achziger, neunzigerjahre) machen es da etwas
» anders. Sie setzen mehr Akzent auf Beruf, weil sie mitbekommen haben, dass
» das Kinderkriegen weder privat, noch öffentlich ein hohes Ansehen hat -
» geschweige denn von einer Bezahlung...
»
» Wobei meine "Mädls" (23, 28 und 32) würden sehr gerne "eine richtige"
» Familie gründen - nachdem sie fertig sind mit der Ausbildung.
» Doch alle wohnen in Wien - einer Großstadt - da findet sich kein Partner
» mehr, der noch normale Werte hat. Meine Kids sind am Land
» aufgewachsen....das passt nicht mit den - verzeihung - fast schon
» degenarierten Stadtjungmännern zusammen....
» Smart, mit Anzug und Smartphone in der "Brazn"...der Karriere nachlaufend
» - hat man keine Lust sich ein Häuschen am Land zu nehmen, und 2 oder 3
» Kinder zu bekommen....da sind Städtetrips doch viel atraktiver.
»
» Übrigens: genauso geht es meinen 2 "Jungs" (30 und 33)....die finden in
» Wien keine Frau für eine Familiengründung!
»
» Also....es gibt schon durchaus noch Frauen und junge Erwachsene, die gerne
» Kinder bekommen würden.....aber anscheinend müssten sie wieder in den
» ländlichen Bereich ziehen...da siehts allerdings mit den Jobs eher
» schlecht aus.
» In den ländlichen Bereichen gibt es schon noch Kinder, die auf die Welt
» kommen - von einer Frau und einem Mann....also normale Familien.
»
» Die Politik arbeitet übrigens voll gegen solche....und dann wundern sich
» manche?
»
» SDG
» Margit

Da geb ich sowohl Margarita wie auch den anderen beiden Damen durchaus recht. Das ist ein Grund von vielen. Ein anderer Grund ist, dass viele Männer Probleme haben überhaupt Kinder zeugen zu können - zu wenig oder überhaupt mehr oder weniger unbewegliche Spermien - so kann es natürlich nicht klappen. Man hat dies schon vor über 10/15 Jahren festgestellt, aber eine wirkliche Erklärung hat meines Wissens bislang keiner gefunden. Man bezieht es bislang auf den Stress im Job und vor allem des immer erfolgreich sein zu müssen. Viele Paare setzen sich zu dem noch unter Druck unbedingt ein Kind zu bekommen, was auch eher hinderlich ist. So etwas lässt sich nicht erzwingen und außerdem setzen sich dann beide einem ungeahnt hemmenden Stress aus, was genauso wenig hilfreich ist.
Und last not least ... wer in unserer heutigen Zeit betet denn noch um ein Kind - vor allem ein gesundes Kind. Ich persönlich habe in den 56 Jahren meines Erdendaseins nur einmal gehört, dass ein Paar für ein gesundes Kind gebetet hat. Ein guter Bekannter, den ich vor Jahren einmal die Woche in einem christlichen Chat traf, in dessen Familie gab es einen solchen Fall. Nun ja, ich schließe nicht aus, dass es noch mehr solcher Fälle gibt, die wenigsten werden darüber offen reden und es weder in der Familie ausbreiten noch sonst irgendwie an die große Glocke hängen. Die wenigsten würden ihnen glauben oder man würde sie für spleenig halten, milde ausgedrückt.

Andererseits ist bei vielen auch die Angst mit dabei ein behindertes Kind zu bekommen, dass wollen sowieso die wenigsten. Sie wissen oder haben nur noch nicht verstanden, dass sie selbst den Grundstein legen. Wie viele der Kinder werden nach alkoholischem Genuss gezeugt - es sind zwar nicht alle hinterher deshalb auch behindert oder haben Erkrankungen die man nun darauf zurückführen könnte, aber all zu viele richtig quietsch gesunde Kinder gibt es leider wohl auch nicht. Da führt man soviele Statistiken, deren Nutzen eigentlich bei Null liegt und es wird ein Riesenbrumborium drum gemacht, aber solche, die es wert wären mal offen gelegt durch sämtliche Medien zu geistern, die werden nur unter "ferner liefen" abgehandelt.
Ach, man könnte sicher noch viel mehr dazu sagen, doch ich belasse es nun erst mal dabei.

Gruß Silberschwinge

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
24.02.2018, 23:11

@ Exlibris

zweierlei Maas ?

 

Moin Zusammen,
wie es scheint, hat das Bundesjustizministerium von "Mutti gelernt"
und will das Problem aussitzen. Nun, keine Antwaort ist auch eine
Antwort oder "man kann nicht nicht komunizieren"! (Paul Watzlawick)
Gruß, Exlibris
http://www.guidograndt.de/2018/02/23/unfassbar-bun...minierung-gegen-europaeische-deutsche-frauen-6/

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

xsurvivor(R)

25.02.2018, 06:28

@ Rita

Familien und Kinder

 

» Hallo!
»
» Das was LaMargarita schreibt möchte ich unterstreichen.
» Bei uns auf dem Land bekommen praktisch alle Ehepaare 2 oder 3 Kinder.
» Allerdings werden die Kinder in der Kika immer jünger. Wenn ich die
» kleinen Würmchen unter 1em Jahr sehe, tut es mir echt leid. Aber gerade
» die Frauen, die studiert haben, können keine 3 Jahre zu Hause bleiben.
» Die Politik will es ja so und möchte die Frauen, die zu Hause bleiben
» nicht mehr.

Warum können Frauen die studiert haben keine 3 Jahre zuhause bleiben, so wie es für Kinder extrem wichtig ist?
Steht da jemand mit Pistole dahinter und zwingt sie?

Nein die reden sich das ein, weil man ihnen eingeredet hat, der Mann wäre ihr "Unterdrücker" und nur indem sie in eine abhängige Beschäftigung möglichst in einem profitgeilen Großkonzern gehen und malochen können sie sich aus dieser Abhängigkeit "befreien"

Da und nur da liegt das Problem, dass Frauen den Mann unterbewusst heute als "Feind im Bett" sehen und nicht als Partner und ihm zutiefst "grundlos" mißtrauen und glauben, wenn sie von einem profitorientierten Großkonzern abhängig sind wäre das besser als vom geleibten Mann.

Die Natur hat es aber vorgegeben, dass die frau zwangsläufig mit Kindern vom Mann materiell abhängig ist - und der Mann sexuell von ihr.

Frauen haben diesen jahrtausendealten, sehr gut funktionierenden Geschlechtervertrag einseitig aufgekündigt und erst seither haben wir die Probleme.

Es ist gegen Gott und die Natur und stirbt deshalb aus.
Jedem muss klar sein, dass es so wie heute nicht weitergehen kann und nicht weitergehen wird - es muss also Änderungen geben und das ganze Schöngerede und die Rechtfertigungen führen nicht weiter

xsurvivor(R)

25.02.2018, 06:38

@ Silberschwinge

Familien und Kinder

 

»
» Da geb ich sowohl Margarita wie auch den anderen beiden Damen durchaus
» recht. Das ist ein Grund von vielen. Ein anderer Grund ist, dass viele
» Männer Probleme haben überhaupt Kinder zeugen zu können - zu wenig oder
» überhaupt mehr oder weniger unbewegliche Spermien - so kann es natürlich
» nicht klappen. Man hat dies schon vor über 10/15 Jahren festgestellt,
» aber eine wirkliche Erklärung hat meines Wissens bislang keiner gefunden.

Junge Männer sind heute zur Hälfte zeugungsunfähig.
aber bei den Frauen sieht es auch nicht besser aus: kein Wunder, wenn man jahrzenhtelang künstliche Hormone schluckt, seinen Körper damit unterdrückt und dann mit 35 plötzlich ein Kind will, dass das nicht gehen kann.

» Man bezieht es bislang auf den Stress im Job und vor allem des immer
» erfolgreich sein zu müssen. Viele Paare setzen sich zu dem noch unter
» Druck unbedingt ein Kind zu bekommen, was auch eher hinderlich ist. So
» etwas lässt sich nicht erzwingen und außerdem setzen sich dann beide
» einem ungeahnt hemmenden Stress aus, was genauso wenig hilfreich ist.

Die meisten wollen doch gar keine Kinder mehr - es ist eine Art Todessehnsucht. Kinder sind Zukunft und Paare die keine Kinder wollen sind schon tot

Ganz anders denken da unsere Zuwanderer - so viele Kinder wie möglich heißt es da. Wer sich da - rein von den Geburten her - in 20 Jahren hier durchgesetzt haben wird liegt auf der Hand

eigentlich ist unsere Gesellschaft schon tot - wir haben die niedrigste Geburten rate der Welt - kein Land hat so wenige Kinder wie wir!
Durch diesen massiven Geburtenschwund seit 40 Jahren ist inzwischen die Anzahl noch gebährfähiger Frauen so niedrig, dass selbst wenn jede 5 Kinder bekämen das das Aussterben nicht mehr aufhalten könnte.

Das ist der Dank des Feminismus der nichts anderes als eine kinderfeindliche Ideologie ist, der Frauen ihre natürliche Bestimmung nimmt - "mein Bauch gehört mir"-Egoismus

15 Mio ermordete Kinder nur in Deutschland seit Freigabe der Abtreibung - kein Wunder, dass das erste sein wird was man nach der Apokalypse tun wird diesen Wahnsinn samt der Ursache Feminismus zu verbieten.

Zitrone(R)

E-Mail

25.02.2018, 08:59
(editiert von Zitrone, 25.02.2018, 11:41)

@ Silberschwinge

Familien und Kinder

 

»
» Da geb ich sowohl Margarita wie auch den anderen beiden Damen durchaus
» recht. Das ist ein Grund von vielen. Ein anderer Grund ist, dass viele
» Männer Probleme haben überhaupt Kinder zeugen zu können - zu wenig oder
» überhaupt mehr oder weniger unbewegliche Spermien - so kann es natürlich
» nicht klappen.


Hallo Silberschwinge,


die Verminderung der Spermienanzahl ist nicht ursächlich für die Misere verantwortlich und führt ebenfalls auf einen anderen Nebenkriegsschauplatz.
Nur kurz dazu: Die ungeheure Anzahl von Östrogenen, die Frauen zur Verhütung von Schwangerschaft schlucken, lösen sich nicht in Luft auf, sondern sie finden den Weg in den Nahrungskreislauf zurück. Männliche Forellen, die an Gewässern zu Versuchszwecken ausgesetzt waren, in die eine Einleitung von Kläranlagen erfolgte, ließ die männlichen Geschlechtsorgane der Forellen verkümmern.....Grund waren die Hormone im Abwasser, die nicht geklärt werden können! Desweiteren nehmen heute Frauen vermehrt Hormone ein, um die Wechseljahre zu verzögern oder milder erscheinen zu lassen. Weder meine Mutter oder Großmutter hätten so der Natur ins Handwerk gepfuscht....meine Großmutter wurde über 100 Jahre alt.....sie verhalf sich mit Kräutern sowie Heilpflanzen.
Die Viehzucht mit Hormonen so wie die vielen östrogenähnlichen Kunststoffe verstärken diesen Kontext noch..

Allerdings sehe ich noch einen anderen Zusammenhang - neben dem oben beschriebenen - und zwar die Nahrung! Heute spricht man aus gutem Grund, auch in Verordnungen etc. oftmals von Nahrungsmitteln, früher von Lebensmitteln......es ist im Grunde folgerichtig, offenbart aber einen sehr tiefen Zusammenhang was da gerade läuft...wer es erkennt. Um Fruchtbar zu sein bedarf es potenter Lebensmittel und keiner Nahrungsmittel, die das Hungergefühl stillen....Leben generiert Leben....der Mensch ist was er ißt....

Zum Kernthema zurück.......da stimme ich in vielen Punkten xsurvivor ausdrücklich zu. Liebe Silberschwinge, es werden grob 150 000 Kinder pro Jahr seit Jahrzehnten abgetrieben ( dies ist also kein Problem von Fruchtbarkeit gewesen ), die Sozialkassen bezahlen in der Regel den Eingriff noch.
Rechne diese Zahl mal hoch und einen Schneeballeffekt hinzu, da diese Kinder auch wieder Kinder gezeugt hätten.....die Zahl ist schon erstaunlich! Ich sehe eine große Ursache in den zwei Weltkriegen, da die Männer in der Mehrzahl das Blutopfer erbrachten bzw. als gebrochene Männer zurück kamen. Damit war das männl. Prinzip im Volkskörper unterrepräsentiert und das weibliche Prinzip übernahm die Dominanz...dieser Kausalität folgend, schossen die Frauen nun mit Feminismus, Pille und Selbstverwirklichung - außerhalb einer Mutterrolle - die mageren Reste eines männl. Prinzips sturmreif.....alles dies läuft außerhalb der Schöpfungsordnung, somit wird die Korrektur erfolgen und schmerzhaft sein.....

z

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
25.02.2018, 11:01
(editiert von Exlibris, 25.02.2018, 11:15)

@ Zitrone

Muttis "Point of no return"

 

Moin Zusammen,
"Mutti haben fertig"! Es zeichnet sich immer mehr ab, daß ihre Tage
gezählt sind. Der Druck ist mittlerweile enorm. Im Inland eine Demo
nach der anderen, im Ausland nur noch Kopfschütteln über Deutschlands
Politik. Systeme die vor dem Untergang stehen, drehen nochmal richtig
auf. Mutti ist schwer angeschossen! Wer gibt ihr den "politischen
Fangschuß"? Es scheit, die Zeit ist reif für den "strengen Herrn"
wie es die Prophezeiungen sagen. Es bleibt weiterhin spannend:
Gruß, Exlibris
https://www.journalistenwatch.com/2018/02/24/merkel-v1/
und
http://www.mmnews.de/politik/51188-the-walking-dead-die-gefaehrlichen-untoten-der-berliner-republik

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

xsurvivor(R)

25.02.2018, 11:28

@ Zitrone

Familien und Kinder

 

Ich sehe ein große Ursache in den zwei Weltkriegen, da die
» Männer in der Mehrzahl das Blutopfer erbrachten bzw. als gebrochene
» Männer zurück kamen. Damit war das männl. Prinzip im Volkskörper
» unterrepräsentiert und das weibliche Prinzip übernahm die
» Dominanz...dieser Kausalität folgend schossen die Frauen nun mit
» Feminismus, Pille und Selbstverwirklichung außerhalb einer Mutterrolle
» die mageren Reste eines männl. Prinzips sturmreif.....alles dies läuft
» außerhalb der Schöpfungsordnung, somit wird die Korrektur erfolgen und
» schmerzhaft sein.....
»
» z

Danke gut erklärt!
Es ist heute der weibliche Egoismus(Feminismus) der uns zugrunde richtet. Der Feminismus hat uns mehr geschadet als 2 Weltkriege zusammen.

Vor allem weil Frauen heute irrtümlich glauben sie bräuchten gar keine Männer mehr, da das technische Schlaraffenland ja alles so bequem gemacht habe.
"Wozu Männer" Mein Auto kann ich mir auch selber kaufen2 ahbe ich selber schon gehört

Das sit gegen die göttliche Ordnung und wird so nicht weiter gehen

Appzerus(R)

25.02.2018, 13:01

@ Exlibris

Echtheit von Demos

 

» » - die Möglichkeit von Frauen ihre "deutsche Erbschuld" reinzuwaschen,
» » indem sie sich antirassistisch mit einem Flüchtling zusammentut


» Hallo xsurvivor,
» ich kann mir zwar nicht vorstellen, daß eine Frau so "tickt", ....

... wahrscheinlich nicht jede ,und wenn dann auch nicht immer bewusst,
ich denke das läuft schon eher unterschwellig im Unterbewusstsein

---
So seid nun wach allezeit und betet, daß ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem, das geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn. Lukas 21.36

LaMargarita(R)

Österreich,
25.02.2018, 13:02

@ xsurvivor

Familien und Kinder

 

» Es ist heute der weibliche Egoismus(Feminismus) der uns zugrunde richtet.
» Der Feminismus hat uns mehr geschadet als 2 Weltkriege zusammen.
»
» Vor allem weil Frauen heute irrtümlich glauben sie bräuchten gar keine
» Männer mehr, da das technische Schlaraffenland ja alles so bequem gemacht
» habe.
» "Wozu Männer" Mein Auto kann ich mir auch selber kaufen2 ahbe ich selber
» schon gehört
»
» Das sit gegen die göttliche Ordnung und wird so nicht weiter gehen


Das ist , ganz einfach zusammengefasst, der luziferische Plan - die NWO.
Es soll die Keimzelle der Gesellschaft, die Familie, zerstört werden...
Und sie haben es schon bald geschafft!

SDG
Margit

Appzerus(R)

25.02.2018, 13:16

@ xsurvivor

Familien und Kinder

 

»
» Nein die reden sich das ein, weil man ihnen eingeredet hat, der Mann wäre
» ihr "Unterdrücker" und nur indem sie in eine abhängige Beschäftigung
» möglichst in einem profitgeilen Großkonzern gehen und malochen können
» sie sich aus dieser Abhängigkeit "befreien"
»
» Da und nur da liegt das Problem, dass Frauen den Mann unterbewusst heute
» als "Feind im Bett" sehen und nicht als Partner und ihm zutiefst
» "grundlos" mißtrauen und glauben, wenn sie von einem profitorientierten
» Großkonzern abhängig sind wäre das besser als vom geleibten Mann.
»
» Die Natur hat es aber vorgegeben, dass die frau zwangsläufig mit Kindern
» vom Mann materiell abhängig ist - und der Mann sexuell von ihr.
»
» Frauen haben diesen jahrtausendealten, sehr gut funktionierenden
» Geschlechtervertrag einseitig aufgekündigt und erst seither haben wir die
» Probleme.
»
» Es ist gegen Gott und die Natur und stirbt deshalb aus.
» Jedem muss klar sein, dass es so wie heute nicht weitergehen kann und
» nicht weitergehen wird - es muss also Änderungen geben und das ganze
» Schöngerede und die Rechtfertigungen führen nicht weiter
»


Sind harte Worte, und es wird sicher nicht lange dauern bis es dafür "Schellte" gibt ... jemand am pranger steht ... glaub auch nicht das nur eine einzige Frau dieser These beipflichten würde (lass mich gern vom Gegenteil überraschen ) aber Danke xsurvivor das Du dich traust es auszusprechen

---
So seid nun wach allezeit und betet, daß ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem, das geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn. Lukas 21.36

LaMargarita(R)

Österreich,
25.02.2018, 13:58

@ Appzerus

Familien und Kinder

 

» Sind harte Worte, und es wird sicher nicht lange dauern bis es dafür
» "Schellte" gibt ... jemand am pranger steht ... glaub auch nicht das nur
» eine einzige Frau dieser These beipflichten würde (lass mich gern vom
» Gegenteil überraschen ) aber Danke xsurvivor das Du dich traust es
» auszusprechen

es ist auch eine zu leichte "Milchmädchenrechnung", wenn man sagt, die Frauen sind schuld: punkt aus....

So einfach ist das nicht.
Außerdem sind die heutigen Frauen das Ergebnis einer bewusst herbeigeführten Umerziehung des dummen Volkes....und da sind die Männer GENAUSO daran beteiligt, involviert und schuld wie die Frauen!

SDG
Margit

Schwalbe(R)

25.02.2018, 14:59

@ xsurvivor

Familien und Kinder

 

Hallo xsurvivor,

wer meine Beiträge hier liest wird erahnen können, wie nahe ich bei dir und Zitrone hinsichtlich "Familien und Kinder" liege, aber es kann nicht immer alles mit dem Overkill der Feministinnen begründet werden.

Die heutige Konsumgesellschaft wird, nur als Beispiel, in der Argumentation völlig ausgeklammert.

In der Konsumgesellschaft verhalten sich Männer nicht anders als Frauen, das dürfte wohl weniger mit dem Feminismus zu tun haben.

Vielleicht fällt es nur mir auf:

- Zahlreiche Männer wollen, wenn überhaupt, die eierlegende Wollmilchsau als Gattin. Sie soll das Model, die Ballerina, die megascharfe Bettgefährtin sein, mit der man sich vor der Konkurrenz brüsten kann. Natürlich merken die Herren nach gewisser Zeit, dass es im Alltag ganz praktisch ist, wenn ihre Gemahlinnen auch im Haushalt und mit den Kindern etwas auf die Reihe bekommen. Das passt dann oft nicht mehr wie gewünscht. Dummerweise sind Frauen auch in und nach einer Schwangerschaft meist nicht mehr, wie gewünscht, ganz frei verfügbar. Hier bietet die Vielweiberei in anderen Kulturen natürlich einen Vorteil.

- Die deutschen Machos trauen sich nicht, gleich am Anfang eine Richtung vorzugeben und ihren angehimmelten Frauen reinen Wein einzuschenken (außer es handelt sich um Männerrunden und Fußballspiele). Das mag an einem, zumindest anfangs, typisch männlichen hormonellen Einfluss liegen, der eine logische, weiterführende Denkweise im Hirn blockiert. Nach zwangsläufig gescheiterten Beziehungen entwickeln sie sich dann zu ausgesprochenen Frauenhassern, die nur noch riesige Sprüche klopfen.

- Deutsche Männer und ihre Heiligtümer auf vier Rädern. Da passen nicht so viele Hosenpamper rein, denn diese bröseln im Innenraum herum, verbreiten herrliche Düfte, tatschen mit ihren klebrigen Fingerchen auf dem Hochglanzlack des ganzen Stolzes eines Mannes herum und beschmutzen so sein Ansehen vor der Außenwelt.

- Männer im Wellness-Urlaub, im Beautyshop, beim „Café2go“, Designerklamotten und natürlich…mit affiger Sonnenbrille, auch wenn keine Sonne scheint.

- Welcher Partner will heute schon mehrere Kinder, denn sie treten in Konkurrenz zum Erwerb von Konsumgütern und Freizeitbeschäftigungen, da sie Kosten verursachen und Zeit beanspruchen.

Welche vernunftbegabte Frau heiratet so eine Lusche? Diejenigen die das machen sind hinterher Alleinerziehende mit allen Folgen und ihre Partner kommen auch auf keinen grünen Zweig mehr.

Das mit den Akademikerinnen wird sehr verallgemeinert (auch wenn die Statistik hierzu etwas hergeben kann). In meiner Bekanntschaft gibt es etliche Akademikerinnen, die ihre Karriere an den Nagel gehängt haben und sich für ihre Familien mit Kindern richtig aufopfern. Der Vorteil einer Akademikerin als Mutter liegt vor allem darin, dass sie sich nicht von Hinz und Kunz für dumm verkaufen lässt und ihre Kinder vor dieser systematischen Verblödungsstrategie im Bildungswesen einigermaßen herausretten kann.
Die Nachteile trägt sie, wie Margit das schon geschrieben hat, nach den Erziehungszeiten und zwar ganz allein.

LG Schwalbe

xsurvivor(R)

25.02.2018, 15:36

@ Schwalbe

Familien und Kinder

 

» Hallo xsurvivor,
»
» wer meine Beiträge hier liest wird erahnen können, wie nahe ich bei dir
» und Zitrone hinsichtlich "Familien und Kinder" liege, aber es kann nicht
» immer alles mit dem Overkill der Feministinnen begründet werden.

doch kann man schon - vor dem Feminismus waren die Familien stabil, die Scheidungsrate im niedrigen Prozentbereich und man hatte viele Kinder.

Seither gibt es nur noch Streit, kaum noch gesunde Familien und kaum noch Kinder - aber viel Egoismus, Abtreibungen und eine kaputte Gesellschaft

Was hat denn der Feminismus jemals für die Gesellschaft als Ganzes gebracht?
Feminismus ist nur weiblicher Egoismus zulasten von Kindern, Familien und der ganzen Gesellschaft

»

» - Zahlreiche Männer wollen, wenn überhaupt, die eierlegende Wollmilchsau
» als Gattin. Sie soll das Model, die Ballerina, die megascharfe
» Bettgefährtin sein, mit der man sich vor der Konkurrenz brüsten kann.

Das ist ein Klischee - Frauen sind weitaus wählerischer als Männer. Dabei wählen Frauen bei der Beziehungssuche aus und Männer müssen nehmen was sich bietet.
Beim heutigen Frauenmangel bekommt JEDE Frau einen Mann, aber viele Männer bleiben auf der Strecke bei den immer größeren Anforderungen die Frauen stellen - leider alles Anforderungen die gar nichts mit Beziehung zu tun haben wie bspw. Körpergröße oder ob er ein guter Alleinunterhalter ist

Wir haben heute doch eine völlig verdrehte Auswahl der Frauen: War früher der Mann gefragt der was auf die Reihe bekam, was leistete und intelligent war, ist es heute der typ "Draufgänger" und "Hallodri" der bei Frauen angesagt ist - erster Typ gilt als "Langweiler"

ist ja auch einfach für Frauen, da sie direkt und indirekt vom Staat versorgt werden und so keinen zuverlässigen Versorger mehr brauchen und sich an die spannenden Draufgänger halten können - Resultat ist eine kaputte Gesellschaft aus immer mehr untauglichen Jugendlichen


» Natürlich merken die Herren nach gewisser Zeit, dass es im Alltag ganz
» praktisch ist, wenn ihre Gemahlinnen auch im Haushalt und mit den Kindern
» etwas auf die Reihe bekommen. Das passt dann oft nicht mehr wie
» gewünscht. Dummerweise sind Frauen auch in und nach einer Schwangerschaft
» meist nicht mehr, wie gewünscht, ganz frei verfügbar. Hier bietet die
» Vielweiberei in anderen Kulturen natürlich einen Vorteil.

Vielweiberei - wie denn bei dem massiven Frauenmangel bi uns, der 5 mal größer ist als in Indien und China?

Schon vor der Zuwanderung der letzten Jahre fehlten bei uns 2 Mio Frauen unter 50 - jetzt sind es 4 Mio Frauen die fehlen - im Gegensatz dazu fehlen in ganz Indien nur 10 Mio Frauen bei 1,4 Mrd. Bevölkerung

Vielweiberei ist also für 99% der Männer gar nicht möglich - die müssen froh sein nur eine Frau überhaupt zu bekommen - ein guter Teil bekommt gar keine mehr!

»
» - Die deutschen Machos trauen sich nicht, gleich am Anfang eine Richtung
» vorzugeben und ihren angehimmelten Frauen reinen Wein einzuschenken
» (außer es handelt sich um Männerrunden und Fußballspiele). Das mag an
» einem, zumindest anfangs, typisch männlichen hormonellen Einfluss
» liegen, der eine logische, weiterführende Denkweise im Hirn blockiert.
» Nach zwangsläufig gescheiterten Beziehungen entwickeln sie sich dann zu
» ausgesprochenen Frauenhassern, die nur noch riesige Sprüche klopfen.
»

Wieder so ein Klischee: Deutsche Männer sind Machos, lümmeln auf dem Sofa rum, tun nichts und schauen nur Fussball
klar doch die Zuwanderer sind da "erichtige Männer" - willst Du das sagen?

umgekehrt: Welche junge Frau tut denn heute überhaupt noch was?
Die meisten weigern sich schlicht im haushalt auch nur einen handstrich zu machen - gilt ja als "Unterdrückung" wenn sie da was machen würde - was können denn Frauen unter 50 heute noch?
Einem Mann zuliebe wird schon gar nichts gemacht - so wurden sie ja erzogen

» - Deutsche Männer und ihre Heiligtümer auf vier Rädern. Da passen nicht
» so viele Hosenpamper rein, denn diese bröseln im Innenraum herum,
» verbreiten herrliche Düfte, tatschen mit ihren klebrigen Fingerchen auf
» dem Hochglanzlack des ganzen Stolzes eines Mannes herum und beschmutzen so
» sein Ansehen vor der Außenwelt.

Auch so ein Klischee - die wenigsten Männer machen heute noch was mit Autos
»
» - Männer im Wellness-Urlaub, im Beautyshop, beim „Café2go“,
» Designerklamotten und natürlich…mit affiger Sonnenbrille, auch wenn
» keine Sonne scheint.

wo soll es das denn geben?

»
» - Welcher Partner will heute schon mehrere Kinder, denn sie treten in
» Konkurrenz zum Erwerb von Konsumgütern und Freizeitbeschäftigungen, da
» sie Kosten verursachen und Zeit beanspruchen.

umgekehrt: Frauen bestimmen ob es Kinder gibt oder nicht - warum weigern sich Frauen wegen Egoismus Kinder zu bekommen?

»
» Welche vernunftbegabte Frau heiratet so eine Lusche? Diejenigen die das
» machen sind hinterher Alleinerziehende mit allen Folgen und ihre Partner
» kommen auch auf keinen grünen Zweig mehr.

Klar alle Männer sind Luschen - hast Du noch mehr feministischen Quatsch auf Lager?
Dann lieber den spannenden Zuwanderer als "echten Mann" oder?


»
» Das mit den Akademikerinnen wird sehr verallgemeinert (auch wenn die
» Statistik hierzu etwas hergeben kann). In meiner Bekanntschaft gibt es
» etliche Akademikerinnen, die ihre Karriere an den Nagel gehängt haben und
» sich für ihre Familien mit Kindern richtig aufopfern. Der Vorteil einer
» Akademikerin als Mutter liegt vor allem darin, dass sie sich nicht von Hinz
» und Kunz für dumm verkaufen lässt und ihre Kinder vor dieser
» systematischen Verblödungsstrategie im Bildungswesen einigermaßen
» herausretten kann.
» Die Nachteile trägt sie, wie Margit das schon geschrieben hat, nach den
» Erziehungszeiten und zwar ganz allein.

40% der Akademikerinnen bekommen GAR KEINE Kinder!
Das ist Fakt!

Vor allem bleibt nach Studium und Arbeit bei den meisten gar keine zeit mehr dafür, denn dann sind sie Mitte 30 bis 40 und der Ofen ist schlicht aus.
Was wir brauchen sind wieder Frauen die Mutter werden und KEINE Akademikerinnen die man eh nicht brauchen kann.

Der Wissenschaftler und Nobelpreisträger Max Planck hat das gut dargestellt - es handelt sich hier um unveränderliche Naturgesetze:

"Denn „Amazonen sind auch auf geistigem Gebiete naturwidrig“ und man kann
„nicht stark genug betonen, daß die Natur selbst der Frau ihren Beruf als Mutter und als Hausfrau vorgeschrieben habe und daß Naturgesetze unter keinen Umständen ohne schweren Schädigungen, welche sich im vorliegenden Falle besonders an dem nachwachsenden Geschlecht zeigen würden, ignoriert werden können"

xsurvivor(R)

25.02.2018, 15:38

@ LaMargarita

Familien und Kinder

 

» Das ist , ganz einfach zusammengefasst, der luziferische Plan - die NWO.
» Es soll die Keimzelle der Gesellschaft, die Familie, zerstört werden...
» Und sie haben es schon bald geschafft!
»
» SDG
» Margit

Genau darum geht es!
und deshalb setzt Satan an der schwächsten stelle, bei der frau an - nicht umsonst wandte sich die Schlange im Paradies schon an Eva und nicht an Adam

Meiner Ansicht nach wird nur ein Desaster daran was ändern, wenn Frauen wieder dazu gezwungen werden sich mit dem Mann zusammenzutun und mit ihm zusammenzuarbeiten und dabei ihre Pflicht erfüllen

Schwalbe(R)

25.02.2018, 16:38

@ Schwalbe

Familien und Kinder

 

Lieber xsurvivor,

leider hast du keinen einzigen Satz, den ich hier geschrieben habe, verstanden. Eine weitere Stellungnahme erübrigt sich daher leider.

Liebe Grüße und mein ehrliches Mitleid an alle frauengeschädigten Männer in diesem Land

Schwalbe

xsurvivor(R)

25.02.2018, 16:50

@ Schwalbe

Familien und Kinder

 

» Lieber xsurvivor,
»
» leider hast du keinen einzigen Satz, den ich hier geschrieben habe,
» verstanden. Eine weitere Stellungnahme erübrigt sich daher leider.
»
» Liebe Grüße und mein ehrliches Mitleid an alle frauengeschädigten
» Männer in diesem Land
»
» Schwalbe

Du hast offenbar auch nichts verstanden.

Es geht hier nicht um irgendwelche Kleinigkeiten, sondern um die Existenz unseres Volkes - WIR STERBEN AUS wenn wir so weitermachen

Es kann und wird deshalb so nicht weitergehen mit dem feministischen Unheil - egal was Du darüber denkst oder meinst oder meinst gehört zu haben.

Deshalb ist es Unsinn da irgendwelche feministischen Klischees auszugraben und wiederzukäuen - es geht um etwas ganz grundsätzliches, um das zusammenleben von Mann und Frau und um stabile Familien - das geht nicht mit feministischen = egoistischen Frauen

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
25.02.2018, 18:34

@ Schwalbe

Familien und Kinder

 

» Liebe Grüße und mein ehrliches Mitleid an alle frauengeschädigten
» Männer in diesem Land
Hallo Schwalbe,
also, ich für meinen Teil könnte mich durchaus mit der Nachtwache
anfreunden. Die Brüder der Nachtwache heiraten nicht, weil die Liebe der Fluch der Ehre sei und der Tod der Pflichten.
Eid:
Hört meine Worte und bezeugt meinen Eid. Die Nacht sinkt herab, und meine Wacht beginnt. Sie soll nicht enden vor meinem Tod. Ich will mir keine Frau nehmen, kein Land besitzen, keine Kinder zeugen. Ich will keine Kronen tragen und auch keinen Ruhm begehren. Ich will auf meinem Posten leben und sterben. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Mauern. Ich bin das Feuer, das gegen die Kälte brennt, das Licht, das den Morgen bringt, das Horn, das die Schläfer weckt, der Schild, der die Reiche der Menschen schützt. Ich widme mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, in dieser Nacht und in allen Nächten, die da noch kommen werden.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Rita(R)

25.02.2018, 18:36

@ Appzerus

Frauen

 

Hallo!
Daß Männer so über Frauen denken, wie Ihr Euch hier darstellt, das mag ich kaum glauben.
Die Anzahl der Kinder, die sich ein Paar wünscht, ist immer eine Gemeinschaftsentscheidung. Der Mann und die Frau entscheiden gemeinsam.
In vielen Fällen werden 2 Kinder gewünscht und später kommt noch ein Nachzügler, der gerne und freudig angenommen wird.
So jedenfalls ist es bei uns gang und gäbe.
Der Feminismus mag in den Städten eine Rolle spielen, auf dem Lande ist er nur sehr spät und auch nur in kleinen Teilen angekommen.
Wenn wir nun Euch Männer dazu einladen würden, Kinder zu bekommen, da gäbe es nur 1 Kind, da bin ich mir sehr sicher. Ein Kind zu bekommen bedeutet nämlich sehr schlimme Schmerzen. Glaube nicht, daß ein Mann das dazu bereit wäre.

Danke Schwalbe, daß Du uns beistehst.
Viele Grüße Rita

AVE(R)

E-Mail

Berlin,
25.02.2018, 20:49

@ Rita

Frauen

 

Hallo Zusammen,

meine Erfahrung zeigt, dass bei den meisten Frauen der Wunsch Kinder zu bekommen, vorhanden ist. Nur gibt es immer weniger Männer die diesen Wunsch mittragen. Den "Spaß" holen die sich auch so ab, da braucht es keine Familie mit Kindern mehr und die Gesellschaft sorgt schon dafür, dass man im Alter mit Rente und Pflege versorgt wird. Dazu braucht es auch keine (eigenen) Kinder mehr. Das dürfen dann gerne andere erledigen und auch die Kosten dafür tragen (denn Kinder sind nicht billig).
Kinder waren früher auch eine ganz natürliche Vorsorge und Hilfe innerhalb der eigenen Familie. Ist heute alles nicht mehr notwendig. Und die Arbeitsmarktpolitik der letzten 20 Jahre hat mit befristeten Arbeitsstellen, Arbeitnehmerüberlassung usw. ein Übriges getan, dass viele junge Pärchen mit Sorgen in die Zukunft schauen und dann der Kinderwunsch verdrängt wird.
Die Frauen die dann wirklich zu Hause bleiben, werden dann leider auch noch von den anderen Frauen "gemobbt". Da heißt es immer sehr schnell "du arbeitest doch nicht und kannst mal das und das übernehmen". Als wenn Hausarbeit und Kindererziehung keine Arbeit ist. Unser Sohn hätte sein Abi nicht geschafft (wahrscheinlich noch nicht mal die Empfehlung fürs Gym in der Grundschule) wenn meine Frau da nicht Kernerarbeit geleistet hätte. Jetzt hat er eine Ausbildung und studiert (wie wird diese Leistung von der Gesellschaft honoriert?).
Leider kommt in dieser Hinsicht auch kein positiver Impuls von den Frauen selber, die dann eher ihr Licht unter den Scheffel stellen. Wie oft habe ich mich geärgert, dass meine Frau den Freundinnen es hat durchgehen lassen, wenn diese mal wieder gesagt haben " na du arbeitest ja nicht".


AVE

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
25.02.2018, 20:52

@ xsurvivor

Echtheit von Demos

 

Naja xsurvivor, ich habe Fälle in der Verwandtschaft, da ist die Kinderlosigkeit der eingegangenen Ehe in erster Linie vom Mann ausgegangen, er wollte keine haben. Und nu??? Dafür können wir Frauen nun wirklich nix.
Im übrigen lässt man in mancher Branche die gehobeneren Azubis in aller Ruhe mitten in der Ausbildung Kinder kriegen und sie stehen dann nach der Elternzeit wieder als Azubis zur Verfügung, können ihre Ausbildung zu Ende machen und haben gleich danach einen festen Arbeitsplatz.

@Zitrone
Das mag ja alles richtig sein... Fakt ist, dass die Japaner das bereits sogar wissenschaftlich nachgewiesen haben. Es war zwar damals wieder mal unsere allzeit gerühmte "B"-Zeitung, die es publik machte, aber besser so als gar keiner. Man gab uns Damen sogar den Rat uns zum Familie gründen doch lieber bei altersmäßig älteren Herrn als bei den Jungen umzusehen.
Das entspricht aber der Aussage "die Letzten werden die Ersten sein" - woraus man in einem leider nicht mehr existierenden Chat damals resümierte, dass es wohl so sei, dass die Herrn der Schöpfung ihre Manneskraft (die Möglichkeit zu zeugen) zuletzt erhielten und diese eben auch als Erste abgeben müssten. Leider kann ich mich nur nicht mehr dran erinnern, auf welcher Basis man zu dieser Weisheit gelangte, darüber kann ich nur vermuten. Ich gehe mal davon aus, dass es wohl mit dem Grund für den Hinauswurf aus dem Paradies zu tun hat bzw. damit, dass Gott ja sagte, sie hätten doch warten sollen. Daraus schließe ich für mich, dass Er Adam und Eva das Zeugungsgeschehen und alles was damit zusammenhängt hat erklären wollen.

Gruß Silberschwinge

xsurvivor(R)

26.02.2018, 06:55

@ Rita

Frauen

 

» Hallo!
» Daß Männer so über Frauen denken, wie Ihr Euch hier darstellt, das mag
» ich kaum glauben.
» Die Anzahl der Kinder, die sich ein Paar wünscht, ist immer eine
» Gemeinschaftsentscheidung. Der Mann und die Frau entscheiden gemeinsam.
» In vielen Fällen werden 2 Kinder gewünscht und später kommt noch ein
» Nachzügler, der gerne und freudig angenommen wird.
» So jedenfalls ist es bei uns gang und gäbe.

leider eben nicht, wie die niedrigste Geburtenrate der ganzen Welt bei uns zeigt!
40% der Akademikerinnen bekommen GAR KEINE Kinder mehr und im Schnitt die deutsche frau nur noch gerade 1 Kind - 605 der Kinder die heute auf die Welt kommen haben Migrationshintergrund!

Dazu dann bis zu 300.000 Abtreibungen gesunder Kinder pro Jahr

Die Frau allein entscheidet über Kinder oder keine Kinder - was soll der Mann da schon dagegen machen, wenn sie schwanger wird - oder eben nicht.
Also hat sie allein auch die volle Verantwortung dafür zu tragen wenn ein Volk mangels Geburten ausstirbt

Also bitte nicht die Statistik verleugnen und sich ein Wunschbild malen das es schon lange nicht mehr gibt



» Der Feminismus mag in den Städten eine Rolle spielen, auf dem Lande ist
» er nur sehr spät und auch nur in kleinen Teilen angekommen.
» Wenn wir nun Euch Männer dazu einladen würden, Kinder zu bekommen, da
» gäbe es nur 1 Kind, da bin ich mir sehr sicher. Ein Kind zu bekommen
» bedeutet nämlich sehr schlimme Schmerzen. Glaube nicht, daß ein Mann das
» dazu bereit wäre.
»


Stadt oder Land spielt heute überhaupt keine Rolle mehr - mit dem Fernsehen und dem Smart-Phone holt sich auch die Landfrau die Großstadt in die Wohnung

Es ist bezeichnend, dass gerade Frauen sich hier alles schönreden - müssten sie doch sonst zugeben die letzten 40 Jahre alles von Grund auf falsch gemacht und versemmelt zu haben

Der Feminismus war nie berechtigt und nur ein egoistischer, vollkommen verantwortungsloser Angriff auf Kinder und Familie - Frauen haben grundlos den jahrtausendealten Geschlechtervertrag einseitig aufgekündigt

Wird Zeit, dass Frauen endlich einmal dafür Verantwortung übernehmen und nicht alles schönreden wo es nichts zu beschönigen gibt

LaMargarita(R)

Österreich,
26.02.2018, 07:54

@ xsurvivor

zuviel

 

Schön langsam werden mir deine Hasstiraden gegen frauen zuviel...

Wenn du selber so eine negative Erfahrung gemacht hast, dann tut es mir wirklich leid für dich - aber bitte lass es nicht hier gegen alle Frauen aus.

SDG
Margit

xsurvivor(R)

26.02.2018, 10:58

@ LaMargarita

zuviel

 

» Schön langsam werden mir deine Hasstiraden gegen frauen zuviel...
»
» Wenn du selber so eine negative Erfahrung gemacht hast, dann tut es mir
» wirklich leid für dich - aber bitte lass es nicht hier gegen alle Frauen
» aus.
»
» SDG
» Margit

Wo liest Du bei mir etwas von "Hass"?
Es geht hier um Fakten und nichts anderes

Komisch, dass jede Kritik heute am Verhalten von Frauen heute pauschal als "Frauenhass" ausgelegt wird?

Fakt ist, dass hier einiges in den letzten 40 Jahren schiefgelaufen ist und es so nicht weitergehen kann und nicht weitergehen wird.

WIR STERBEN AUS - etwas schlimmeres kann einem Volk gar nicht passieren

Daran hilft auch die "unter den Teppich kehren" Mentalität und Schönrederei einer verheerenden Realität vieler Frauen nichts dagegen

Wie wäre es mit Verantwortung übernehmen?

AVE(R)

E-Mail

Berlin,
26.02.2018, 11:10

@ xsurvivor

zuviel

 

Du sagst richtigerweise - Verantwortung übernehmen -. Dann aber auch von den Männern die hier m.E. eher die Hauptschuld tragen, da sie sich vor der Verantwortung für eine Familie drücken. Wie gesagt kenne ich nur wenige Frauen die grundsätzlich keine Kinder haben möchten, aber häufig finden die, die gerne Kinder haben möchten keinen Mann der das genauso sieht. Hier liegt m.E. das größere Problem, neben den schon zitierten Rahmenbedingungen die sich über die Jahre verschlechtert haben.

AVE

Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge  « «  
 
22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 120 User online (0 reg., 120 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum