Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
20.02.2018, 10:07
 

2018, das Jahr wo Weichen gestellt werden ? Teil 2 (Archiv_sonstige Themen)

Thread gesperrt

Moin Zusammen,
die 120 sind wieder mal überschritten und damit die Reihe nicht zu lange
wird ist ein Teil 2 erforderlich.
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

xsurvivor(R)

28.02.2018, 13:45

@ EugenLP

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» Es ist einfach nur noch traurig, wie man sich gegenseitig fertig macht...
» Mann gegen Frau
» Frau gegen Mann
»
» Wer ist der lachende Dritte?
»
» Ein Tipp: Es ist nicht die Katze :-(

Den Geschlechterkrieg löst man aber auch nicht indem man die Probleme unter den Teppich kehrt und lieb Kind macht.
Alles muss mal schonungslos auf den Tisch und dann kann man sehen wie man weitermacht.

Frauen als "Heilige" hinzustellen die keine Fehler machen und Männer als 2Bösewichte" wie das heute gemacht wird - ja das zementiert den heutigen zustand und der führt schnurstracks in den Untergang.

So wie ich das sehe haben nur Frauen den Geschlechtervertrag vor 50 Jahren aufgekündigt und benehmen sich seither wie ein Elefant im porzellanlanden, weil sie glauben ALLES machen zu dürfen und für nicht Verantwortung tragen zu müssen.

Die Reaktion der Frauen nur darauf, dass so etwas angesprochen wird zeigt schon, dass sie sich instinktiv schon bewusst sich da einiges auf dem Kerbholz zu haben und viel Unrecht getan zu haben - anders wäre so eine Reaktion nicht erklärbar.

nur getroffene Hunde bellen bekanntlich

xsurvivor(R)

28.02.2018, 13:41

@ AVE

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» » »
» » ja die Bibel ist überholt - das ist satanisches Gedankengut!
»

Dann reiß den Satz nicht aus dem Zusammenhang

Es war als Antwort auf einen Beitrag von usai in dem es hieß, dass man die Stellen in denen es um die Stellung der Frau in der Bibel geht in "den Arsch stecken" solle

Zitat Usai: "Diese wiederlichen Bibelstellen die Frauen gleichsetzen wie Sklaven oder Vieh kann sich der gesammte Bibelverein in den Arsch stecken.

Darauf bezieht sich meine Antwort und ich verteidige gerade die Bibel gegen solche feministisches, satanistisches Geschreibsel wie sie hier jemand absondert. Sie behauptet die Bibel ist überholt und das bezeichne ich als satanisches Gedankengut

Komisch, dass da meine ATNWORT darauf angegriffen wird, nicht aber die Bemerkung gegen die Bibel die dazu führte - nur weil eine Feministin das geschrieben hat?

Wenn hier jemand das Forum verlassen sollte dann also usai die von 2widerlichen Biebelstellen" und "in den Arsch stecken" schreibt

AVE(R)

E-Mail

Berlin,
28.02.2018, 10:58

@ xsurvivor

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» »
» ja die Bibel ist überholt - das ist satanisches Gedankengut!

Der Satz sollte eigentlich ausreichen, dass du dich aus diesem Forum verabschiedest, da es hier allgemeiner Usus ist, dass wir die Dinge auf Basis der Bibel -AT und NT - bewerten.

Wenn die Bibel für dich satanisch ist, möchte ich nicht wissen welche Grundlage für deine religösen Ansichten herhalten muss. Man kann es kaum erraten, aber es wird wohl mit einem Jungfrauenüberschuß im Paradies zu tun haben.

@Zitrone: Deinen Ausführungen volle Zustimmung.

An die "Mädels" im Forum. Beenden wir dieses Thema bitte, damit hier nicht noch mehr Hass aufgebaut wird. Hass ist immer ein Merkmal des Statans. Wenn keiner mehr antwortet ist der Strang zu Ende.

AVE

EugenLP(R)

28.02.2018, 10:35

@ Zitrone

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

Es ist einfach nur noch traurig, wie man sich gegenseitig fertig macht...
Mann gegen Frau
Frau gegen Mann

Wer ist der lachende Dritte?

Ein Tipp: Es ist nicht die Katze :-(

Tannzäpfle(R)

28.02.2018, 09:51

@ Zitrone

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

Danke Zitrone.

Donauwanderer(R)

28.02.2018, 09:49

@ xsurvivor

Forumsausrichtung beachten!

 

Hallo xsurvivor,

» ja die Bibel ist überholt - das ist satanisches Gedankengut!

Aber holla die Waldfee! Wie kommst Du zu diesem Schluss? Oder sage mir bitte, wer Dein Herr ist oder bist Du dein eigener Herr?

» Fakt ist, dass das traditionelle Rollenmuster ÜBERALL in der Welt in
» jeder Kultur so gelebt wurde und in jeder Religion so verankert ist.
» Dass da alle falsch liegen kann man getrost ausschließen, denn sonst
» wären solche Religionen längst untergegangen.
»


Und Du kennst alle traditionellen Rollenmuster seit Erschaffung des Menschen? In diesem Fall ziehe ich mein Hut...
Ich verstehe nur nicht: einerseits ist eine Basis des Christentums und des Judentums satanisch, wie oben behauptet, andererseits befürwortest Du deren Rollenbild - es sind ja zwei Religionen? Oder gefallen dir Rollenbilder von satanischen Religionen?

» Als ob etwas das nicht funktioniert und nur Tod und Streit erzeugt jemals
» gut sein könnte.

Für Streit in diesem Strang sorgst Du aber im Moment auch, oder täuscht mich mein Empfinden?

» Und ob es Dir passt oder nicht aber der Feminismus wird in Kürze
» Geschichte sein - entweder weil wir schlicht aussterben oder weil die
» Zuwanderer dem ein Ende setzen, denn die haben damit rein gar nichts am
» Hut.

Nein, aufgrund des Eingreifen meines Herrn, Jesus Christus wird dem ein Ende gesetzt!

» Frauen werden schon bald wieder ganz kleine Brötchen backen müssen und
» sie haben diesen zustand selber herbeigeführt durch 50 Jahre Egoismus und
» Massenmord an kindern die Masseneinwanderung von Moslems nach sich gezogen
» hat.

Und die Männer waren unschuldig auf Wolke 7 und warteten mal ab, was passiert?

» Der Islam ist im Gegensatz was wir heute haben ein regelrechter
» Fortschritt - er funktioniert wenigstens.

Der Islam ist ein Vorgericht für die gottlosen, westlichen Gesellschaften; Ismael wurde gesegnet bezüglich Nachkommenschaft - das sind sie heute noch, wie mir scheint, sie haben aber nicht die Rolle der Erlösung wie das Christentum und negieren Jesus die Sohnschaft Gottes.

Grüße,
Donauwanderer

Tannzäpfle(R)

28.02.2018, 09:48

@ Leo DeGard

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

Deshalb bin ich ja so froh, Dich hier zu wissen, da Du ja scheinbar der Einzige bist, der den Durchblick hat. Und dann geben die Regierungen weltweit Billionen für Geheimdienste aus.

Damit ist das Thema für mich beendet und ich gehe mit meinem russischen Kollegen einen Tee trinken.

Zitrone(R)

E-Mail

28.02.2018, 09:38

@ Usai

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

»
» Diese wiederlichen Bibelstellen die Frauen gleichsetzen wie Sklaven oder
» Vieh kann sich der gesammte Bibelverein in den Arsch stecken. Das ist
» völligst überholtes Denken. Und nie im Leben würde das je aus Jesus
» Munde kommen in so verachtender Art.
»
»

Hallo,

es ist eine Sache, wie Du dich zu den Einlassungen von x. positionierst.
Deine Einlassung oben zeugt aber davon, dass Du die geistlichen Hintergründe nicht verstanden hast.
Da das Forum der Bibel aufgeschlossen gegenüber steht, solltest Du dich vielleicht besser im Weltenwendeforum oder ähnliches einbringen..

Mit - Arsch stecken - hast Du auch eine Grenze überschritten....sorry


z

Leo DeGard(R)

28.02.2018, 09:36

@ Mechaniker

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

» Eine Meinung darf JEDER zur Sprache bringen auch wenn er von den oben
» angeführten großen Philosophen kein Wort gelesen hat.
» Wo haben sie denn Ihre Weisheit her und: gibt es in dieser Literatur
» konkrete Handlungsempfehlungen zur Besserung der Situation??

Hab ich das richtig verstanden, dass Du Marx, Engels, Bebel, Lenin und Trotzki gerade als "große Philosophen" bezeichnet hast? Und ihre Ideologie als "Weisheit"?

Das Forum hat offenbar ein noch größeres Problem als blanke Unkenntnis!

Mechaniker(R)

Österreich,
28.02.2018, 09:29

@ Leo DeGard

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

» In dieser Diskussion zeigt sich ein Problem, unter dem dieses Forum
» grundsätzlich leidet: zu viele Leute haben trotz stärkster Meinung
» einfach zu wenig Sachkenntnis!
»
» XSurvivor hat völlig Recht, der Feminismus dient von Anfang an zur
» Errichtung einer sozialistischen und schließlich kommunistischen
» Gesellschaftsordnung. Das haben nicht nur Lenin und Trotzki ganz offen
» ausgesprochen, sondern das steht so schon bei Marx, Engels und Bebel. Ich
» wette, keiner in diesem Forum hat deren Schriften jemals gelesen, aber
» alle in diesem Strang tun sich mit einer starken Meinung hevor. Das ist
» schlecht!

Nun, in dieser Debatte geht es vielen um den Unterschied zwischen den Folgen des Feminismus und einem Rundumschlag gegen und Schuldzuweisungen ausschließlich an Frauen!

Wenn XSurvior schreibt:
"Allein Frauen wählen den Partner aus - also tragen sie auch hier die alleinige Verantwortung - warum einen Draufgänger nehmen, wenn jede Menge familientaugliche Männer da sind die keine Frau finden?

Wieder sind hier die Frauen schuld die uns die Misere eingebrockt haben und die deshalb auch zu recht nach der Bibel dafür bestraft werden"

sind das definitiv keine begründeten Fakten sondern Pauschalurteile, die NIEMANDEM zustehen, außer Gott selbst.

Eine Meinung darf JEDER zur Sprache bringen auch wenn er von den oben angeführten großen Philosophen kein Wort gelesen hat.
Wo haben sie denn Ihre Weisheit her und: gibt es in dieser Literatur konkrete Handlungsempfehlungen zur Besserung der Situation??

mfg Georg

Zitrone(R)

E-Mail

28.02.2018, 09:08

@ Leo DeGard

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

» In dieser Diskussion zeigt sich ein Problem, unter dem dieses Forum
» grundsätzlich leidet: zu viele Leute haben trotz stärkster Meinung
» einfach zu wenig Sachkenntnis!
»
» XSurvivor hat völlig Recht, der Feminismus dient von Anfang an zur
» Errichtung einer sozialistischen und schließlich kommunistischen
» Gesellschaftsordnung. Das haben nicht nur Lenin und Trotzki ganz offen
» ausgesprochen, sondern das steht so schon bei Marx, Engels und Bebel. Ich
» wette, keiner in diesem Forum hat deren Schriften jemals gelesen, aber
» alle in diesem Strang tun sich mit einer starken Meinung hevor. Das ist
» schlecht!
»
» Trotzki:
» Den
» Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren
»
» Lenin:
» Die
» Bedeutung der kommunistischen Frauenbewegung


Na, ja, die Fokussierung auf die kommunistische Langzeitstrategie lässt die spirituelle- okkulte Agenda der neuen Weltordnung total außen vor....dazu kannst Du nichts vernünftiges beitragen, außer die gebetsmühlenartigen Langzeitstrategieäußerungen. Damit verkennst Du aber das Wesen sowie den Kern dieser Zielsetzung.


z

xsurvivor(R)

28.02.2018, 08:52

@ LaMargarita

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» ....na dann schilder einmal hier, was DU für die Gesellschaft getan hast?
» Wieviele Kinder hast gezeugt und ernährt?

Ich habe Kinder - aber es geht hier nicht um mich oder Dich, sondern um ein allgemeines gesellschaftliches Problem

Ich verstehe nicht, warum da Frauen immer Probleme haben und persönlich werden müssen?

Außerdem haben sich Frauen eintrichtern lassen dass sie früher angeblich 2unterdrückt2 gewesen und der Feminismus sie "befreit" hätte - beides ist gelogen. Es handelt sich beim Feminismus um eine satanische, menschenverachtende Ideologie die nur Unheil erzeugt.
Deshalb kommt auch nie eine Antwort auf die Frage was denn der Feminismus positives für die Gesellschaft gebracht hat

Frag mal alte Leute - die sagen ganz klar mehrheitlich dass es früher BESSER gewesen und sie heute nicht mehr jung sein wollten bei dem Geschlechterkrieg den Frauen hier angezettelt haben.

Das kommende Desaster wird Frauen wieder dazu ZWINGEN sich dem Mann unterzuordnen - so wie es in der Bibel steht. Und erst dann wird es auch mit Familie, Kindern etc. wieder funktionieren.

"die Frau sei des Mannes Untertan" ist in JEDER Religion so festgelegt.

"Desgleichen sollen die Weiber ihren Männern untertan sein, auf daß auch die, so nicht glauben an das Wort, durch der Weiber Wandel ohne Wort gewonnen werden"
1.Petrus 3:1

xsurvivor(R)

28.02.2018, 08:44

@ Usai

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

»
» Diese wiederlichen Bibelstellen die Frauen gleichsetzen wie Sklaven oder
» Vieh kann sich der gesammte Bibelverein in den Arsch stecken. Das ist
» völligst überholtes Denken. Und nie im Leben würde das je aus Jesus
» Munde kommen in so verachtender Art.
»
ja die Bibel ist überholt - das ist satanisches Gedankengut!

Fakt ist, dass das traditionelle Rollenmuster ÜBERALL in der Welt in jeder Kultur so gelebt wurde und in jeder Religion so verankert ist.
Dass da alle falsch liegen kann man getrost ausschließen, denn sonst wären solche Religionen längst untergegangen.

Und da meinen manche man könne das was in Jahrtausenden entstanden ist einfach so im kommunistischen Zeitgeist (nichts anderes ist Feminismus) über Bord werfen.

Als ob etwas das nicht funktioniert und nur Tod und Streit erzeugt jemals gut sein könnte.

Und ob es Dir passt oder nicht aber der Feminismus wird in Kürze Geschichte sein - entweder weil wir schlicht aussterben oder weil die Zuwanderer dem ein Ende setzen, denn die haben damit rein gar nichts am Hut.

Frauen werden schon bald wieder ganz kleine Brötchen backen müssen und sie haben diesen zustand selber herbeigeführt durch 50 Jahre Egoismus und Massenmord an kindern die Masseneinwanderung von Moslems nach sich gezogen hat.

Der Islam ist im Gegensatz was wir heute haben ein regelrechter Fortschritt - er funktioniert wenigstens.

Also gewöhn Dich schon mal an eine Burka - und das dann selbstverschuldet.

xsurvivor(R)

28.02.2018, 08:32

@ Leo DeGard

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

» In dieser Diskussion zeigt sich ein Problem, unter dem dieses Forum
» grundsätzlich leidet: zu viele Leute haben trotz stärkster Meinung
» einfach zu wenig Sachkenntnis!
»
» XSurvivor hat völlig Recht, der Feminismus dient von Anfang an zur
» Errichtung einer sozialistischen und schließlich kommunistischen
» Gesellschaftsordnung. Das haben nicht nur Lenin und Trotzki ganz offen
» ausgesprochen, sondern das steht so schon bei Marx, Engels und Bebel. Ich
» wette, keiner in diesem Forum hat deren Schriften jemals gelesen, aber
» alle in diesem Strang tun sich mit einer starken Meinung hevor. Das ist
» schlecht!
»
» Trotzki:
» Den
» Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren
»
» Lenin:
» Die
» Bedeutung der kommunistischen Frauenbewegung

Dank für die Klarstellung - die meisten gehen hier einfach nach blinder Ideologie - es kann nicht falsch sein was seit 50 Jahren propagiert wird. und das auch wenn die Schäden dieser Ideologie noch so offensichtlich sind.

Kommunismus geht nach dem Motto "alle sind gleich" - Feminismus nach dem Motto "Mann und Frau sind gleich"
Daran sieht man schon, dass beide zusammen-gehören. Es ist kein Zufall dass nahezu alle Feministinnen auch gleichzeitig Kommunistinnen waren und sind.

Mann und Frau sind aber NICHT gleich und haben von Natur aus unterschiedliche Aufgaben und damit auch unterschiedliche Rechte und Pflichten.

Eine "Gleichberechtigung" kann es nie geben, w eil beide völlig unterschiedlich sind!
Was passiert wenn man das versucht sieht man heute - wir sterben einfach aus und die Gesellschaft ist völlig zerrüttet.

Leo DeGard(R)

28.02.2018, 08:24

@ Tannzäpfle

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

» Endlich kommt es auch hier zur Sprache, die Russen sind schuld.

Genau das meine ich, anstatt sich mit den Fakten auseinanderzusetzen, einfach 'nen dummen Spruch raushauen. Das genau ist das Problem dieses Forums: Jeder hat immer eine Meinung, aber kaum einer hat eine Ahnung!

Tannzäpfle(R)

28.02.2018, 08:17

@ Leo DeGard

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

Endlich kommt es auch hier zur Sprache, die Russen sind schuld.

Schwalbe(R)

28.02.2018, 07:34

@ xsurvivor

Rockefeller zum Feminismus

 

Hallo xsurvivor,
»
» Schon bezeichnend, wie vor allem Frauen gleich auf der Palme sind, wenn
» nur das Thema angeschnitten wird - wie heißt es so schön: "Nur
» getroffene Hunde bellen"

du hast sicher eine konkrete Vorstellung davon, wie viele "Emanzen" hier im Forum registriert sind, die seit 50 Jahren einen Taugenichts nach dem anderen "verbrennen", schon jede Menge Kinder abgetrieben und natürlich nie welche aufgezogen haben. Die Frauen hier, die dir ja nur antworten können, da sie registriert sind, leben auch in Saus und Braus, Familie hat keinen Stellenwert...und dann nehmen sie sich, völlig unverschämt, auch noch die Zeit, dir zu antworten.
Ich bin immer noch soooooo gespannt auf deine Antwort bezüglich der Frage von Margit.
Du bist wirklich nicht Anhänger in einer anderen Religionsgemeinschaft, also der friedlichen, mit den züchtigen Frauen, die nicht antworten dürfen, wenn der Herr und Meister spricht, sei es auch noch so ein Unfug?

LG Schwalbe

Leo DeGard(R)

28.02.2018, 07:32

@ Usai

Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

 

In dieser Diskussion zeigt sich ein Problem, unter dem dieses Forum grundsätzlich leidet: zu viele Leute haben trotz stärkster Meinung einfach zu wenig Sachkenntnis!

XSurvivor hat völlig Recht, der Feminismus dient von Anfang an zur Errichtung einer sozialistischen und schließlich kommunistischen Gesellschaftsordnung. Das haben nicht nur Lenin und Trotzki ganz offen ausgesprochen, sondern das steht so schon bei Marx, Engels und Bebel. Ich wette, keiner in diesem Forum hat deren Schriften jemals gelesen, aber alle in diesem Strang tun sich mit einer starken Meinung hevor. Das ist schlecht!

Trotzki: Den Sozialismus aufbauen heißt die Frauen emanzipieren

Lenin: Die Bedeutung der kommunistischen Frauenbewegung

xsurvivor(R)

28.02.2018, 06:44

@ LaMargarita

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» »
» » Was ich geschrieben habe sind meine Beobachtungen. Ich war Student,
» ich
» » habe genug gesehen was junge Männer/Frauen betrifft, worauf ich hier
» » nicht weiter eingehen werde, da ich sonst nur mit ****** schreiben
» muss
» » (nicht Jugenfrei).
»
» Servus Vit85!
»
» merci, für deine einrenkenden Worte;-)
»
» Ich bin voll dabei bei der Kritik der heutigen joung generation - bzw der
» ganzen Gesellschaft!
»
» Aber nur den Frauen die Schuld zu geben (wie es xsurvivor macht) - nein,
» so gehts auf keinen Fall:-(
»
» SDG
» Margit

Von "nur" war nie die Rede aber die Bereiche Familie, Beziehung und Kinder sind nun einmal die Aufgabe der Frau und wenn es dort gesellschaftlich nicht mehr funktioniert sind Frauen auch dafür voll verantwortlich.

- Kinder bekommen NUR Frauen sie allein entscheiden darüber auch über Abtreibung etc.
- Partnerwahl ist NUR Frauensache nur die frau entscheidet ob eine Beziehung draus wird oder nicht
- Beziehungsführung ist fast nur Frauensache - Studien zeigen, dass fast nur das Verhalten der Frau dafür verantwortlich ist, ob eine Beziehung harmonisch verläuft oder nicht, der Mann hat kaum einen Einfluss darauf
Quelle kann ich gerne heraussuchen falls gefragt

Und wie sieht es hier nach 50 Jahren angeblicher "Frauenbefreiung" aus?

- wir haben die niedrigste Geburtenrate der Welt - wir sterben aus!
- Die Beziehungen und Familien sind weitgehend zerrüttet
- 80% der Scheidungen gehen nur von der Frau aus
- 15 Mio getötete/abgetriebene Kinder seit der Freigabe der Abtreibung
- Frauen binden sich heute großteils mit Männern die "nichts taugen", während der bodenständige, familientaugliche typ als "langweiler2 links liegengelassen wird

Und jetzt sag Du mir wie ich das Ergebnis werten soll?
Ist das eine "Glanzleistung" emanzipierter Frauen oder haben sie nicht alles was ihre Aufgabe wäre völlig vertan?

xsurvivor(R)

28.02.2018, 06:21

@ Vit85

Rockefeller zum Feminismus

 

» Nicholas Rockefeller sagte dazu folgendes:
»
» „Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte
» nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle, weil die Frauen
» arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben
» dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer
» Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unsere Botschaft eingetrichtert,
» stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. Indem wir die
» Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die
» Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft
» aus Egoisten geschaffen, die arbeiten, konsumieren, dadurch unsere Sklaven
» sind und es dann auch noch gut finden.“

Danke - mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen

Der Feminismus hat NICHTS mit Frauenrechten zu tun, sondern mit gezielter Familienzerstörung und dann Masseneinwanderung

Schon bezeichnend, wie vor allem Frauen gleich auf der Palme sind, wenn nur das Thema angeschnitten wird - wie heißt es so schön: "Nur getroffene Hunde bellen"

Donauwanderer(R)

28.02.2018, 03:52

@ Usai

Stop!

 

Hallo Usai,

ich hoffe es ist nicht unhöflich, wenn ich mich hier als neues Forumsmitglied in den Faden einklinke. Aber ich las bei diesem Thema mit und fand diesen Absatz:

» Diese wiederlichen Bibelstellen die Frauen gleichsetzen wie Sklaven oder
» Vieh kann sich der gesammte Bibelverein in den Arsch stecken. Das ist
» völligst überholtes Denken. Und nie im Leben würde das je aus Jesus
» Munde kommen in so verachtender Art.

doch sehr despektierlich – gerade im Hinblick auf die Ausrichtung dieses Forums (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel).

Ansonsten finde ich diese ganze Auseinandersetzung - wie so vieles in diesen Tagen - als unnötig: ich denke alle in diesem Forum sind sich darüber einig, dass der Feminismus in heutiger Ausprägung ein großes Übel ist und ein Agendapunkt der satanischen Pläne (NWO). Und leider von so vielen nicht als solches entlarvt wird, jedoch im Bibelkontext steht: „Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft des Irrwahns, dass sie der Lüge glauben, damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen gefunden haben an der Ungerechtigkeit.“ (2. Thessalonicher 2,12)
Aber der Feminismus ist nicht die Ursache sondern Symptom der Gottlosigkeit – ja sogar besser wie Zitrone trefflich formuliert hat „ist der Feminismus Strafgericht über die Gottesflucht des Mannes in unserer Zeit.“
Ich finde auch, es gibt starke Frauen in der Bibel; falls zum Thema passend könnte das ja hier aufgegriffen werden.
In der zitierten Stelle jedoch steht auch nichts davon, Frauen als Sklaven oder Vieh gleichzusetzen; hier Eph 5,21-33 damit der Kontext auch etwas klarer wird:

„Ordnet euch einander unter in der Furcht Christi, die Frauen den eigenen Männern als dem Herrn! Denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch der Christus das Haupt der Gemeinde ist, er als der Retter des Leibes. Wie aber die Gemeinde sich dem Christus unterordnet, so auch die Frauen den Männern in allem.
Ihr Männer, liebt eure Frauen! wie auch der Christus die Gemeinde geliebt und sich selbst für sie hingegeben hat, um sie zu heiligen, sie reinigend durch das Wasserbad im Wort, damit er die Gemeinde sich selbst verherrlicht darstellte, die nicht Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern dass sie heilig und tadellos sei. So sind auch die Männer schuldig, ihre Frauen zu lieben wie ihre eigenen Leiber. Wer seine Frau liebt, liebt sich selbst.
Denn niemand hat jemals sein eigenes Fleisch gehasst, sondern er nährt und pflegt es, wie auch der Christus die Gemeinde. Denn wir sind Glieder seines Leibes. "Deswegen wird ein Mensch Vater und Mutter verlassen und seiner Frau anhängen, und die zwei werden ein Fleisch sein." Dieses Geheimnis ist groß, ich aber deute es auf Christus und die Gemeinde.
Jedenfalls auch ihr - jeder von euch liebe seine Frau so wie sich selbst; die Frau aber, dass sie Ehrfurcht vor dem Mann habe!


Herzliche Grüße,
Donauwanderer

Usai(R)

27.02.2018, 23:35

@ xsurvivor

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

xsurvivor!
Man kommt nicht umhin deine so frauenverachtende lautschreiende und vorallem einseitige Art als tasächlich nicht nur störend sondern sogar als trollend zu empfinden.

Jede Frau die hier schreibt ist sehr viel mehr Farau als du Mann.
So eine unterirdische verbale Entgleisung ist eine absolute Unverschämtheit zu deren du definitiv gegen jede Nettiquette brichst sogar gesellschaftlich gesehen.

Was bildest du dir ein so hier auftreten zu dürfen?

Und nun zu deinen kruden verqueren einseitigen Ansichten.
Den Hauptpunkt und zwar die Ursache lässt du aus. Das sind die Männer die nicht mehr genug verdienen weil die Lobbys geschickt den Lohn über Jahre gedrückt haben. Es reicht nicht mehr das der Mann alleine arbeitet.
Und nun machen die Frauen gleich 3mal die Arbeit: Haushalt, Kinder und Arbeit. Während die Männer im Normalfall weil ebenso erzogen davon hauptsächlich nur die Arbeit tun und ein wenig bei den andren mithelfen.

Deine Hollodri Behauptung hält keinen Blick stand denn die Familien die ich so sehe haben seltenst so einen Hallodri als Familienvater.

Nicht nur die Frau bestimmt über Kinder sondern das tut ne Familie gemeinsam oder willst du allen Ernstes sagen sie sollen einfach so ohne den Mann zu fragen die Verhütungsmittel absetzen? Bist du noch bei Trost? So gründet man keine Familie da gehört vielmehr Liebe und Sicherheit hinzu. Und gerade diese Sicherheit ist das was den Geburtenrückgang wirklich verschuldet ist!
Lieblosigkeit und dieses ruhelose sinnlose Rumschwofen resultieren aus den Verwerfung aus Wirtschaft und Politik sowie Propaganda.

Diese wiederlichen Bibelstellen die Frauen gleichsetzen wie Sklaven oder Vieh kann sich der gesammte Bibelverein in den Arsch stecken. Das ist völligst überholtes Denken. Und nie im Leben würde das je aus Jesus Munde kommen in so verachtender Art.

Man begegnet sich mit Respeckt und Liebe ebenso seinen Kindern gegenüber wie der Vater auch. Ja auch mit Forderungen und Pflichten jedoch nicht mit der Peitche sondernimmer im Einvernehmen. So und nicht anders funktionieren Familien. Es braucht keine Herabwürdigung vom Mann, Frau oder Kind. Alles andre ist nicht intakt und wird nur schlechte Frucht bringen ob der schlechten Saat.

Es scheint aber vielmehr als hättest du ein sehr schlimmes Problem mit deiner Einstellung gegenüber Frauen und so gesehen würde mich nicht wundern wenn du mit dieser Art nur noch merh abgelehnt wirst so wie hier im Forum so wahrscheinlich im Leben wie das Gleichniss eben.. nicht intakt.
Wenn dem nicht so ist dann such dir ne Frau und macht in Liebe 30 Kinder oder wie ihr könnt wollt. Aber höre auf so zu reden wie ein Macho der nie zum Zuge käme.

Da schämen sich ja bald die Männer für sowas.

Die Frau ist nicht der Grund am Mangel ebensowenig wie der Mann oder beide gleichviel aber unbedeutend weniger als eben Politik, Wirtschaft und Medien.

Vit85(R)

E-Mail

Eichstätt,
27.02.2018, 21:35

@ Zitrone

Rockefeller zum Feminismus

 

Nicholas Rockefeller sagte dazu folgendes:

„Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Gründen. Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle, weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unsere Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. Indem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten, konsumieren, dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden.“

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
27.02.2018, 20:35

@ xsurvivor

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» »
» » Zwei Möglichkeiten:
» »
» » 1.) Troll
» » 2.) Selbsthilfegruppe
»
» Ist doch komisch. Männer dürfen jederzeit und in allen Medien durch den
» Kakao gezogen werden - Kritik am Verhalten von Frauen ist verboten und man
» ist ein "Troll"
»
» Trollvorwurf und schon ist das Problem "gelöst"
»
» Hätte gerne eine Antwort auf meine Frage:
» Wie konkret soll es denn so weitergehen wie heute ohne Kinder und Frauen
» die Verantwortung übernehmen?

Hallo xsurvivor,
Deine Kritik ist ja zugegebenerweise nicht ganz unberechtigt, aber meiner Meinung nach übersiehst Du dabei (zumindest scheint es so), dass es ja gerade diese Gesellschaft - nicht nur unseres Landes - war, welche genau das wollte. Frauen die eben auch oder überhaupt arbeiten. Man hat ja geradezu den jungen Mädchen eingeredet, dass es ohne Beruf/ohne Arbeit auf Dauer nicht gehen könnte. Und das nicht erst seit den 80iger Jahren, nee, diesen Tenor konnte man schon in den 70igern hören, man musste nur zu hören. Rein aus finanzieller Sicht entspricht es ja auch den Tatsachen. Unser Rentensystem, welches mit einer der Auslöser für diese Denke ist, ist faktisch am Grund so aufgebaut, dass z.B. 10 Arbeiter einen Rentner ernähren sollten. Die traurige Wahrheit ist, dass mittlerweile 1 Arbeiter 10 Rentner und mehr ernähren muss. Zu dieser traurigen Bilanz kamen noch die Entnahmen der Regierung dazu, welches das System zusätzlich schädigten, weil diese Entnahmen bis heute m.W. nicht ausgeglichen wurden (es wurde nicht zurückgezahlt - von was auch?). Dazu kam in den Jahren die Teuerung. Junge Familien konnten sich ja nicht mal ein eigenes Haus leisten, weil der Bau zu teuer war und wer von denen wollte schon bei Eltern oder Schwiegereltern. Und, und, und ... Und das ist alles nur ein Teil der tatsächlichen Ursachen.
Es ist leicht mit einem Finger auf andere zu zeigen, man übersieht dabei gerne, dass im gleichen Augenblick drei Finger auf einem selber zeigen. Die ganze Diskussion kann nur wirklich fruchtbar sein, wenn auch alle Hintergründe mit ins Kalkül gezogen werden, um eine für alle tragbare Lösung zu finden.
Ich meine, wir diskutieren hier eigentlich nur die Folgen, nicht aber wirklich auch die Ursachen - und es gibt derer viele. Die christliche Lehre gemäß der Bibel alleine als Ursache anzuführen wird der Sache nur in einem Aspekt gerecht, nicht aber im Ganzen.

Gruß Silberschwinge

Zitrone(R)

E-Mail

27.02.2018, 18:42
(editiert von Zitrone, 27.02.2018, 18:53)

@ xsurvivor

Haupt sein....

 

»
» Überhaupt steht es der Frau überhaupt nicht zu hier die Gesellschaft zu
» zerstören:
»
» "1 Kor 14,33b-36:33b Wie in allen Gemeinden der Heiligen 34 sollen die
» Frauen in den Gemeindeversammlungen schweigen; denn es ist ihnen nicht
» gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das
» Gesetz sagt."
»


Hallo x,

vieles von dem was Du schreibst ist das zerstörerische Ergebnis von 2. verlorenen Weltkriegen, der Durchseuchung mit dem Gedankengut der Frankfurter Schule und der einhergehenden Gottlosigkeit, die zweifelsohne kein Alleinstellungsmerkmal von Frauen ist....alles auf ein Ziel hin!

Wenn Du obige Bibelstelle in diesen Kontext stellst, dann muss ich Dir sagen, biblisch betrachtet, ist das Haupt der Frau der Mann und das Haupt des Mannes ist Gott! Was aber, wenn der Mann sich seines Hauptes entledigt hat? Gott ist ein Vatergott ..... Auf Gott hin, als Repräsentation Gottes, begründet sich erst die Männlichkeit des Mannes.... In der Gottlosigkeit verliert er seine Männlichkeit! Der Mann handelt nicht mehr im Willen Gottes, weil er den Willen Gottes nicht mehr aufnimmt! Solch ein Mann ist der an seinem Mannsein zerbrechende, in der Krise kaputtgehende und sich in seinem Selbst auflösende Mann....nach biblischer Betrachtung.
Eine solche Entwicklung mußte zwangsläufig zur - Entmannung - des Mannes führen!

Wie soll die Frau dem Manne untertan sein, wenn der Маnn selbst Gott, seinem Herrn, nicht mehr untertan ist???
Von daher gesehen, ist der Feminismus Strafgericht über die Gottesflucht des Mannes in unserer Zeit......mit all den von dir beschriebenen Folgen.
Hier liegt auch die qualvolle Herausforderung der Frau! Sie hat weder dem maskulinen noch dem weichlichen Mann untertan zu sein..... Ihre Ehrfurcht gegenüber dem Mann ist – wie es der Epheserbrief ausdrückt – im Herrn-. Nur im Herrn gilt das Zueinander von Mann und Frau gemäß der Schöpfungsordnung. Es ist somit ein SOWOHL als AUCH und keineswegs ursächlich an die Frau gekoppelt.....der Feminismus ist Ausdruck einer pervertierten Schöpfungsordnung Gottes, allerdings nur möglich, weil der Mann seinen vordersten Platz vor Gott verlassen hat.

Die Entwicklung führt am Ende zu folgender Verheißung, deren Umsetzung wir derzeit erleben dürfen:

5.Mose 28:43
Der Fremdling, der bei dir ist, wird über dich steigen und immer oben schweben; du aber wirst heruntersteigen und immer unterliegen.

5.Mose 28:44
Er wird dir leihen, du aber wirst ihm nicht leihen; er wird das Haupt sein, und du wirst der Schwanz sein.


Gruss
z

Mechaniker(R)

Österreich,
27.02.2018, 17:55

@ xsurvivor

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» Hätte gerne eine Antwort auf meine Frage:
» Wie konkret soll es denn so weitergehen wie heute ohne Kinder und Frauen
» die Verantwortung übernehmen?

Die Antwort hast Du Dir ja schon selbst gegeben:
Dein Volk stirbt aus, und Deine Warnungen sind nur noch Schall und Rauch. Keiner wird sich deren erinnern, schon gar nicht das neue Volk, das sich nun auf dem von Dir ehemals bestellten Boden breitmacht.

Nur: Was hast Du getan, um dies zu verhindern?
Oder begnügst Du Dich damit hier "Fakten" zu verbreiten?
Vielleicht sollte es genauso kommen und ist das neue Volk Gott sogar mehr zugewandt?

Laß Deinen Worten auch Taten folgen oder zumindest Vorschläge, die der heutigen Gesellschaft noch nutzen.

Wieviele Kinder hast Du gemeinsam mit Deiner Frau aufgezogen?

mfg Georg

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
27.02.2018, 17:39

@ Schwalbe

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» Zwei Möglichkeiten:
»
» 1.) Troll
» 2.) Selbsthilfegruppe

1.) Nörgler vom Dienst
2.) Troll
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

xsurvivor(R)

27.02.2018, 17:29

@ Schwalbe

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

»
» Zwei Möglichkeiten:
»
» 1.) Troll
» 2.) Selbsthilfegruppe

Ist doch komisch. Männer dürfen jederzeit und in allen Medien durch den Kakao gezogen werden - Kritik am Verhalten von Frauen ist verboten und man ist ein "Troll"

Trollvorwurf und schon ist das Problem "gelöst"

Hätte gerne eine Antwort auf meine Frage:
Wie konkret soll es denn so weitergehen wie heute ohne Kinder und Frauen die Verantwortung übernehmen?

Schwalbe(R)

27.02.2018, 17:16

@ LaMargarita

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» ....na dann schilder einmal hier, was DU für die Gesellschaft getan hast?
» Wieviele Kinder hast gezeugt und ernährt?

Hallo Margit,

:ok: :-D

LG Schwalbe

Schwalbe(R)

27.02.2018, 17:14

@ xsurvivor

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

»
» Die Fakten liegen hier aber auf der Hand und sind nicht zu leugnen:
» WIR STERBEN ALS VOLKS AUS weil Frauen seit 50 Jahren nicht mehr ihre
» Pflichten erfüllen, weil sie egoistisch sind und Kinder ermorden oder
» Familien durch mutwillige Scheidungen zerstören.
»

Zwei Möglichkeiten:

1.) Troll
2.) Selbsthilfegruppe

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
27.02.2018, 17:01

@ xsurvivor

Ist der Bürgerkrieg gewollt ?

 

» Gar nichts passiert - die Meldungen sind völlig übertrieben.
» 99% der Deutschen bekommen davon gar nichts mit
» Alles Aktionen und Organisationen die schon in wenigen Monaten wieder
» vergessen sind
Da wäre ich mir an Deiner Stelle nicht so sicher!
G.E.
https://www.youtube.com/watch?v=N1LziVfdOVQ

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

xsurvivor(R)

27.02.2018, 16:29
(editiert von xsurvivor, 27.02.2018, 16:49)

@ Mechaniker

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

» Hallo XSurvivor!
»
» Nachdem Du hier keine Kritik äußerst, sondern Frauen pauschal
» VERURTEILST scheinst Du ja die Gesellschaft zu kennen wie kein anderer
» neben Dir.

Es geht nicht um Frauen an sich - sondern um die "moderne" feministisch emanzipierte Frau und da muss doch mal nach 50 Jahren Geschlechterkrieg mal Bilanz gezogen werden dürfen
komisch, Männerkritik kommt JEDEN TAG in den Medien da regst Du Dich gar nicht darüber auf

Ja was konkret haben denn Frauen die letzten 50 Jahre für die Gesellschaft als Ganzes geleistet?
Was denn?

15 Mio tote Kinder!
lauter kaputte Familien, Massenscheidungen zu 80% von den Frauen eingereicht

»
» Nun können wir ja gespannt sein auf Deine sinnvollen
» Verbesserungsvorschläge und damit sind nicht einfach Bibelverse gemeint.
»
» Los gehts....

Na dann rechtfertige Du mal die heutigen feministischen Zustände mit der Bibel - wird Dir schwerfallen, weil darin die Stellung der Frau klar definiert ist

Du findest offenbar den heutigen Zeitgeist gut - also musst DU Dich rechtfertigen wie es denn damit weitergehen soll - mit Frauen die ihre Pflichten nicht erfüllen und keine Kinder mehr bekommen
ja wie soll es denn ohne Kinder weitergehen?

»
» Weiters: Welche dieser Vorschläge hast Du bereits aktiv in die Tat
» umgesetzt?
»
» Im übrigen sind Deine Urteile weder christlich (liebe Deinen nächsten -
» auch wenn hier Frauen nicht explizit genannt werden sind sie hier wiohl
» miteingeschlossen) noch förderlich für eine Diskussion. Mit Prophetie
» hat dies ebenso nichts zu tun.
»
» Wozu schürst Du hier negative Gedanken und Energien?
» Ist das alles was Du kannst?
»
» mfg Georg


Also Kritik an katastrophalen Zuständen ist sehr wohl christlich und auch notwendig um was zu ändern.
Dazu muss man aber erst einmal eine klare Position vertreten - und genau darum drücken sich die meisten heute.

Sagte ja schon Jesus:
"Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.
" Matthaeus 5:37


Man findet Feminismus toll - weil der heutige Zeitgesit so ist und weil man immer toll findet was der Zeitgeist toll findet. War bei den Nazis oder der DDR nicht anders da fanden die meisten das auch ganz toll

Die Fakten liegen hier aber auf der Hand und sind nicht zu leugnen:
WIR STERBEN ALS VOLKS AUS weil Frauen seit 50 Jahren nicht mehr ihre Pflichten erfüllen, weil sie egoistisch sind und Kinder ermorden oder Familien durch mutwillige Scheidungen zerstören.

Das kannst Du wohl nicht leugnen.
Also WIE konkret soll es denn weitergehen mit diesem egoistisch-feministischen Zeitgeist - mit Massenscheidung und Massen-Kindermord?

Überhaupt steht es der Frau überhaupt nicht zu hier die Gesellschaft zu zerstören:

"1 Kor 14,33b-36:33b Wie in allen Gemeinden der Heiligen 34 sollen die Frauen in den Gemeindeversammlungen schweigen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz sagt."

Mechaniker(R)

Österreich,
27.02.2018, 16:11

@ xsurvivor

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

Hallo XSurvivor!

Nachdem Du hier keine Kritik äußerst, sondern Frauen pauschal VERURTEILST scheinst Du ja die Gesellschaft zu kennen wie kein anderer neben Dir.

Nun können wir ja gespannt sein auf Deine sinnvollen Verbesserungsvorschläge und damit sind nicht einfach Bibelverse gemeint.

Los gehts....

Weiters: Welche dieser Vorschläge hast Du bereits aktiv in die Tat umgesetzt?

Im übrigen sind Deine Urteile weder christlich (liebe Deinen nächsten - auch wenn hier Frauen nicht explizit genannt werden sind sie hier wiohl miteingeschlossen) noch förderlich für eine Diskussion. Mit Prophetie hat dies ebenso nichts zu tun.

Wozu schürst Du hier negative Gedanken und Energien?
Ist das alles was Du kannst?

mfg Georg

LaMargarita(R)

Österreich,
27.02.2018, 16:11

@ Vit85

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

»
» Was ich geschrieben habe sind meine Beobachtungen. Ich war Student, ich
» habe genug gesehen was junge Männer/Frauen betrifft, worauf ich hier
» nicht weiter eingehen werde, da ich sonst nur mit ****** schreiben muss
» (nicht Jugenfrei).

Servus Vit85!

merci, für deine einrenkenden Worte;-)

Ich bin voll dabei bei der Kritik der heutigen joung generation - bzw der ganzen Gesellschaft!

Aber nur den Frauen die Schuld zu geben (wie es xsurvivor macht) - nein, so gehts auf keinen Fall:-(

SDG
Margit

Vit85(R)

E-Mail

Eichstätt,
27.02.2018, 15:52

@ Vit85

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

Hallo Margit,

es ist nicht deine Generation gemeint. Sondern die die ab den 80er Jahren geboren sind. Und was die in Ihrer Freizeit und vor allem im Nachtleben treiben bleibt den Eltern zumeist Verschlossen (zum Glück). Mag sein das es auf dem Lande noch nicht so extrem ist aber in der Stadt und in Ballungsgebieten läuft es so.


»Wobei meine "Mädls" (23, 28 und 32) würden sehr gerne "eine richtige" Familie »gründen - nachdem sie fertig sind mit der Ausbildung.
»Doch alle wohnen in Wien - einer Großstadt - da findet sich kein Partner mehr, »der noch normale Werte hat. Meine Kids sind am Land aufgewachsen....das passt »nicht mit den - verzeihung - fast schon degenarierten Stadtjungmännern »zusammen....
»Smart, mit Anzug und Smartphone in der "Brazn"...der Karriere nachlaufend - hat »man keine Lust sich ein Häuschen am Land zu nehmen, und 2 oder 3 Kinder zu »bekommen....da sind Städtetrips doch viel atraktiver."

Das gleiche trifft auch für Frauen die in der Stadt aufgewachsen sind zu.

Genau das was ich beschrieben habe ist auch der Grund wieso deine Töchter in der Stadt keinen Typen für Familiengründung finden. Da Sie ja eher auf dem Land aufgewachsen sind haben Sie in den Punkten wahrscheinlich andere ansichten. Das ist aber die Ausnahme.

@Margit und Schwalbe nehmt doch nicht alles direkt so persönlich.

Was ich geschrieben habe sind meine Beobachtungen. Ich war Student, ich habe genug gesehen was junge Männer/Frauen betrifft, worauf ich hier nicht weiter eingehen werde, da ich sonst nur mit ****** schreiben muss (nicht Jugenfrei).

Vit85(R)

E-Mail

Eichstätt,
27.02.2018, 15:48

@ LaMargarita

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

Hallo Margit,

es ist nicht deine Generation gemeint.

Und das was ich geschrieben habe sind meine Beobachtungen.

LaMargarita(R)

Österreich,
27.02.2018, 15:31

@ xsurvivor

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

....na dann schilder einmal hier, was DU für die Gesellschaft getan hast? Wieviele Kinder hast gezeugt und ernährt?

xsurvivor(R)

27.02.2018, 15:15

@ LaMargarita

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

»
» Also sei mir jetzt nicht bös - jetzt reichts:
»
» Das schreibt mir ein Junghupfer von von 33 Jahren, der in seinem Leben
» noch Nullkommajosef Verantwortung übernommen hat???

33 Jahre?
Wie kommst Du denn darauf?
ich bin deutlich älter

» Das schreibst du mir, nachdem ich 5 Kinder großgezogen habe (der älteste
» ist so alt wie du, also könnte ich deine Mutter sein) - ALLEINE, weil mein
» Mann selbsttändig ist und nur im Büro war.....als Krankenschwester einige
» Zeit "Alleinverdiener" war, weil noch kein Geld aus der Firma raussprang -
» mir hunderte Nächte sowohl im Dienst als auch zu Hause um die Ohren
» schlug???
»
» Du bist einfach nur UNVERSCHÄMT und RESPECKTLOS!!!

Und sagt das etwas gegen die ALLGEMEINE Entwicklugn?
Es geht doch überhaupt gegen niemanden persönlich sondern um die gesellschaftliche Gesamt-Entwicklung und hier sieht es katastrophal aus, weil Frauen ihre Pflichten vernachlässigt haben
Das können aber offenbar Frauen nicht voneinander trennen und nehmen alles persönlich

Fakt ist, dass die Frauen in der Summe die letzten 40 Jahre GAR NICHTS für die Gesellschaft geleistet haben und nur ihrem Egoismus nachgegangen sind
oder was konkret haben Frauen denn die letzten 50 Jahre für die Gesellschaft geleistet?

15 Mio getötete Kinder?
Massenscheidungen - 80% nur durch Frauen eingereicht?
Familienzerstörung statt die Familie zusammen zu halten?
Sich an den Hals von Fremdlingen werfen, während der ehrliche deutsche Mann das als Sklave erarbeiten muss?
tolle Leistungen!

Dass Frauen früher was geleistet haben steht außer Frage - aber die emanzipierte Frau von heute was tut die noch für die Gemeinschaft?

»
» Du Jungspund - leiste einmal DAS, was WIR (Frauen meiner Genereation)
» geleistet haben - nur ein Monat lang, und du pfeifst aus allen Löchern.
»
» ECHT - ES REICHT mit deinen UNVERSCHÄMTHEITEN!!!
»
» Große Klappe- NICHTS dahinter!!!
»

Man sollte sachlich argumentieren können - niemand wurde hier persönlich angegriffen - aber wenn Du Dir den Schuh anziehst wird das ja Gründe haben...

ja dann bring doch mal die Leistungen was Frauen der Gesellschaft gebracht haben - was denn?
ich sehe nur einen Egoismus der über Leichen geht und unsere Gesellschaft zerstört.

"Jungspund" - ich bin in Deinem Alter!

LaMargarita(R)

Österreich,
27.02.2018, 15:00

@ LaMargarita

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

sorry, hab dich jetzt mit jemanden verwechselt -weiß nicht, wie alt du bist.

LaMargarita(R)

Österreich,
27.02.2018, 14:39

@ xsurvivor

zuviel - VIEL zuviel!!!

 

- dann werden wieder kleinere
» Brötchen gebacken und Frauen haben wieder knallharte Pflichten statt nur
» Rechte.

Also sei mir jetzt nicht bös - jetzt reichts:

Das schreibt mir ein Junghupfer von von 33 Jahren, der in seinem Leben noch Nullkommajosef Verantwortung übernommen hat???
Das schreibst du mir, nachdem ich 5 Kinder großgezogen habe (der älteste ist so alt wie du, also könnte ich deine Mutter sein) - ALLEINE, weil mein Mann selbsttändig ist und nur im Büro war.....als Krankenschwester einige Zeit "Alleinverdiener" war, weil noch kein Geld aus der Firma raussprang - mir hunderte Nächte sowohl im Dienst als auch zu Hause um die Ohren schlug???

Du bist einfach nur UNVERSCHÄMT und RESPECKTLOS!!!

Du Jungspund - leiste einmal DAS, was WIR (Frauen meiner Genereation) geleistet haben - nur ein Monat lang, und du pfeifst aus allen Löchern.

ECHT - ES REICHT mit deinen UNVERSCHÄMTHEITEN!!!

Große Klappe- NICHTS dahinter!!!

SDG
Margit

p.s.:
Ich hatte übrigens mit 32 Jahren 5 Kinder....und? Was hast DU hier vorzuweisen?

xsurvivor(R)

27.02.2018, 14:19

@ Varuna

zuviel

 

» gelöscht

Der Hass wie viele Frauen auf allgemeine Kritik auf deren Verhalten in den letzten 40 Jahren reagieren zeigt, dass sie sich sehr wohl darüber bewusst sind, dass sie übles angerichtet haben, das aber nicht zur Sprache kommend arf.

Wie sehr dieses weibliche, egoistische Verhalten uns zerstört wird hier deutlich:

"Wie Frauen Zivilisationen zerstören und andere unbequeme Wahrheiten"
https://www.youtube.com/watch?v=UxpVwBzFAkw&feature=youtu.be

Und da wundert es nicht, dass es sowohl nach den Prophezeiungen, als auch nach der Bibel so nicht weitergehen wird - dann werden wieder kleinere Brötchen gebacken und Frauen haben wieder knallharte Pflichten statt nur Rechte.

xsurvivor(R)

27.02.2018, 14:06

@ Exlibris

Ist der Bürgerkrieg gewollt ?

 

» Moin Zusammen,
» 2018 scheinen sich die Ereignisse zu überschlagen. Demos werden massiv
» bekämpft (Berlin), es entstehen neue Bewegungen (#120db), in den
» Tagesthemen wird offen über einen Umbau des Volkes gesprochen (das
» Experiment). Es scheint, daß die Gesellschaft ganz bewußt gespalten
» werden soll.

Gar nichts passiert - die Meldungen sind völlig übertrieben.
99% der Deutschen bekommen davon gar nichts mit
Alles Aktionen und Organisationen die schon in wenigen Monaten wieder vergessen sind

Als ob Proteste, Petitionen und Demos jemals was bewegt hätten - schon der Gedanke daran ist lächerlich.

Gespalten wird, indem immer mehr völlig kulturfremde Einwanderer ins Land kommen - und das wird von den meisten Deutschen toleriert.

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
27.02.2018, 11:38

@ Exlibris

Dialog Zukunft Vision 2050

 

Moin Zusammen,
der Dialog Zukunft Vision 2050, zeigt sehr schön, wohin die Reise
nach der Meinung der Politik gehen soll:
Gruß, Exlibris
https://www.youtube.com/watch?v=oOBl8_oD08k
und
https://www.youtube.com/watch?v=N1LziVfdOVQ

Wer das Ganze nachlesen will, sind allerdings über 200 Seiten:
https://www.nachhaltigkeitsrat.de/wp-content/uploa...s/RNE_Visionen_2050_texte_Nr_35_Januar_2011.pdf

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
27.02.2018, 10:18
(editiert von Exlibris, 27.02.2018, 10:36)

@ Varuna

Ist der Bürgerkrieg gewollt ?

 

Moin Zusammen,
2018 scheinen sich die Ereignisse zu überschlagen. Demos werden massiv
bekämpft (Berlin), es entstehen neue Bewegungen (#120db), in den
Tagesthemen wird offen über einen Umbau des Volkes gesprochen (das
Experiment). Es scheint, daß die Gesellschaft ganz bewußt gespalten
werden soll. Jedenfalls eine gefährliche Entwicklung. Wir sind leider
auf den besten Weg zu einem Bürgerkrieg, so wie er in den Prophezeiungen
vorhergesagt wird. Es fehlt nur noch der Auslöser. Der könnte ein
Zusammenbruch des Euros und die darauffolgende Wirtschaftskrise
sein, die ja auch von den Prophezeiungen vorhergesagt werden. „Was
uns für ein vereintes Europa fehlt, ist eine richtig große Krise“. Ein
Schelm, wer schlechtes dabei denkt.
Gruß, Exlibris
Paßt zum Thema:
https://www.journalistenwatch.com/2018/02/26/europ...u-wird-die-jahrhundertmitte-nicht-mehr-erleben/
und
https://www.journalistenwatch.com/2018/02/27/will-angela-merkel-die-deutschen-aushungern/
und
http://news-for-friends.de/angela-merkel-der-gewollte-buergerkrieg-in-deutschland/

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Varuna(R)

27.02.2018, 08:45
(editiert von Varuna, 27.02.2018, 09:32)

@ xsurvivor

zuviel

 

gelöscht

xsurvivor(R)

27.02.2018, 07:39
(editiert von xsurvivor, 27.02.2018, 08:04)

@ Silberschwinge

zuviel

 

»
» Da kann ich AVE nur beipflichten, wie auch schon andere sagten, den Spaß
» wollen sie haben, aber die Verantwortung für die "Folgen" tragen dann die
» Frauen wo-möglich noch allein.
»
»
Du unterstellst ALLEN Männern pauschal dass sie keine Verantwortung übernehmen, statt einfach mal Frauen die Verantwortung übernehmen zu lassen die solche Männer ja gezielt wählen. Dabei stimmt das ja gar nicht. Kinder bekommen ist zu 100% Frauensache - ob eine Frau schwanger wird oder nicht bestimmt sie allein.

Du sprichst nur von einer Minderheit der Männer - den Draufgängern und Hallodris.
Nur weil heute Frauen fast nur noch auf diesen Typ Mann anspringen und die bodenständigen Typen links liegen lassen kommt es zu solchen Behauptungen.

Heute kommen doch gerade die Männer gut bei Frauen an, die früher - aus gutem Grund - keine haben wollen, der Frauengeschmack hat sich doch um 180 Grad gedreht und ist völlig verquer.
Schau in eine beliebige Schule: Welcher Schüler kommt da bei den Mädchen an?
Der Klassenprimus der fleißig lernt oder der Sitzenbleiber, der im Pausenhof mit Drogen handelt?

Und welchen Mann sie wählen das liegt zu 100% in der Verantwortung der Frau - niemand zwingt eine Frau einen Hallodri zu wählen!

Hier ein Video das zeigt, dass Frauen auf Dreckkerle stehen:

"Der Rodrigo Effekt - Warum Frauen auf Arschlöcher stehen und Unglück anziehen"
https://www.youtube.com/watch?v=1nwo8tXRPU8

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
26.02.2018, 21:07
(editiert von Exlibris, 26.02.2018, 21:28)

@ Silberschwinge

Merkel muß weg Demo in Hamburg

 

Moin Zusammen,
die Demos "Merkel muß weg" werden mehr. Folgend das Video von der
heutigen Demo in Hamburg:
Gruß, Exlibris
https://www.youtube.com/watch?v=TQpa15txCdU

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
26.02.2018, 20:24

@ AVE

zuviel

 

» Du sagst richtigerweise - Verantwortung übernehmen -. Dann aber auch von
» den Männern die hier m.E. eher die Hauptschuld tragen, da sie sich vor
» der Verantwortung für eine Familie drücken. Wie gesagt kenne ich nur
» wenige Frauen die grundsätzlich keine Kinder haben möchten, aber häufig
» finden die, die gerne Kinder haben möchten keinen Mann der das genauso
» sieht. Hier liegt m.E. das größere Problem, neben den schon zitierten
» Rahmenbedingungen die sich über die Jahre verschlechtert haben.
»
» AVE

Da kann ich AVE nur beipflichten, wie auch schon andere sagten, den Spaß wollen sie haben, aber die Verantwortung für die "Folgen" tragen dann die Frauen wo-möglich noch allein.

Apropopos Kinder, ich hab da noch einen interessanten Artikel gefunden, da kann man nur sagen: die armen Franzosen

www.spiegel.de/gesundheit/sex/

nach dem Artikel "unfruchtbarkeit-wie-man-die-spermienqualitaet-verbessern-kann-a-871320.html suchen

Gruß Silberschwinge

P.S. Der Link geht nicht komplett, der Text ist zu lang, deshalb so.

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
26.02.2018, 19:59

@ Exlibris

Ausländische Presse zur blockirten Demo in Berlin

 

Moin Zusammen,
der Wiederstand der Frauen zur aktuellen Politik schlägt immer größere
Wellen:
Gruß, Exlibris
https://dieunbestechlichen.com/2018/02/frauenmarsc...huellt-das-haessliche-gesicht-der-antifa-video/

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
26.02.2018, 19:26

@ Schwalbe

2. Offener Brief an die Kanzlerin

 

Moin Zusammen,
der Brief wurde geschrieben aufgrund "Das Experiment in den Tagesthemen:
Gruß, Exlibris
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/petra...ener-brief-an-die-bundeskanzlerin-a2359666.html

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 121 User online (0 reg., 121 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum