Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Zitrone(R)

E-Mail

13.05.2018, 10:41
 

Freier Amanita-Newsletter 15.5.2018: (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

Freier Amanita-Newsletter 15.5.2018


Ich setze den Link ein, da ich ihm attestiere einen Durchblick zu generieren, der anderorts, als Fälschung klassifiziert wird...nämlich das Danielbuch.
Ich beabsichtige hier nicht den Gegenbeweis für die Behauptung - das Danielbuch- sei eine Fälschung anzutreten, da die Behauptung sehr früh von einer speziellen jüdischen Sekte verbreitet wurde, da sie es kaum aushalten konnten, dass ihr Gott der Auserwählung, den Tempel zerstören ließ und sie in die Gefangenschaft nach Babylon "abführte", obwohl der Prophet Jeremia genau das Geschehen prophetisch ankündigte.. Mehrere Handschriften von Teilen des Buches Daniel wurden in den Höhlen am Toten Meer gefunden. Die früheste Handschrift stammt aus der ersten Hälfte des 1.Jahrhunderts v. u. Z.; das Buch Daniel war zu jener Zeit ein anerkannter Bestandteil der heiligen Schriften und war den Juden so gut bekannt, dass bereits damals viele Abschriften angefertigt worden waren. Die Fälscheranhänger behaupten, dass das Buch in einer Zeit geschrieben worden sei, in der diese Weissagungen bereits in Erfüllung gegangen waren. Daniel hätte dann geschichtliche Ereignisse aufgeschrieben, aber keine Weissagungen ausgesprochen. Es bleibt allerdings die Frage offen, was mit den übrigen Weissagungen ist, die sich später erst erfüllt haben (z. B. die Geburt des Herrn Jesus und seine Ablehnung sowie die Zerstörung der Stadt Jerusalem im Jahr 70, worüber Daniel ebenfalls schreibt). Das Danielbuch weißt eine besondere math. Struktur auf, die in besondere Weise zum Wirken und Auftreten Jesu steht.
Insofern finde ich es lohnend Manfred Zimmel zu lesen.......alles Prüfen und das Gute behalten.

https://www.amanita.at/docs/open/newsletter-d.pdf

z

Zitrone(R)

E-Mail

13.05.2018, 11:43

@ Zitrone

Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden..

"Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt." ( "There are more things in heaven and earth, [...] than are dreamt of in your philosophy." ) - 1.Akt, 5. Szene, Hamlet


..einfach mal reinhören:

https://www.youtube.com/watch?v=JLub1rMnT4c

z

Simon(R)

E-Mail

14.05.2018, 19:41

@ Zitrone

Freier Amanita-Newsletter 15.5.2018:

Danke für den Link zu dem PDF, Zitrone!

Ich habe nicht wenig darin gestöbert, und eigentlich sollte ich dem Kram skeptisch gegenüberstehen, weil es dort sehr viel um Finanzen und Anlagen geht.
Aber eine Stelle ließ mich aufhorchen, eben weil ich in dieser Richtung genauso denke. Und zwar das Gräuelbild an Heiliger Stätte, dem Felsendom auf dem Tempelberg. Amanita behauptet, das die 1290 Tage(Jahre) die Zeitspanne ist von der Zerstörung des ersten Tempels bis zur Fertigstellung dieses (islamischen) Felsendomes. Und das weitere 1335 Tage(Jahre) es sind bis zum Jahr 2023! Das würde ebenfalls die 7 Jahre erklären ab dem großen Zeichen vom 23.9.2017.
Muss zwar noch recherchieren, ob die Jahresangaben stimmen, oder ob man mit einer Jahresrechnung von 360 Tagen genau hinkommt, aber der Ansatz ist schon mal echt interessant. Ich bleibe an dieser Linie jedenfalls mal dran.

Schön Gruß`: Peter

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 11 User online (0 reg., 11 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum