Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Leionel(R)

München,
13.03.2013, 16:11
 

Morgenröte - Botschaften - Papst Benedikt – Kirche (Archiv_sonstige Prophezeiungen)

von hier:

http://www.morgenroete.eu/index.php/7-botschaften/126-118-papst-benedikt-kirche


Mein Kind!
Man will vieles verändern! Man wollte vieles verändern!

4. Jesus zeigt einen Altar. Menschen räumen alles ab.
Altardecke – Kerzen – Buch mit Buchhalter – Kelch –
goldene Schale – Patene – Kreuz.
Menschen legen andere Gegenstände auf den Altar.

5. Jesus zeigt, wie Menschen das Weihwasser
und das Taufbecken aus der Kirche tragen.

8. Jesus zeigt Papst Benedikt. Er geht die Treppen hoch. Es sind goldene Treppen.
Ganz oben steht Jesus am goldenen Tore.
Die meisten Gottgeweihten aber steigen die Treppe hinunter.

... Jesus zeigt einen großen Felsen.
Menschen stehen außen herum und sie haben Steinschleudern in ihren Händen.
Sie zielen auf den Felsen.
In der ersten Reihe sind es Gottgeweihte, die Steine werfen, dann andere Menschen.
Vom Felsen fallen viele Stücke herunter.

... Jesus zeigt ein Schiff.
Ein schönes, leuchtendes Schiff (die Kirche), mit einem sehr großen Mast.
Menschen sägen am Mast.
Papst Benedikt hält den Mast und setzt noch neue Holzstücke auf den Mast.
Menschen versuchen trotzdem den Mast abzusägen.
Es sind vor allem Gottgeweihte, die sägen.
Und andere Menschen helfen mit.

… Jesus zeigt viele Kirchen.
Auf den meisten Kirchendächern sitzen Dämonen.
Aus den Mauern fließt Blut! Es fließt vom Herzen Jesu herab – in die Kirchen!


________________________________

Das ist die Wahrheit über den weltweiten Ruf nach Veränderung in der kath. Kirche.



Gott vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.


Leionel

EndofTimes(R)

E-Mail

Bayern,
13.03.2013, 17:47

@ Leionel

Morgenröte - Botschaften - Papst Benedikt – Kirche

Halü,

das ist mal eine wirklich schöne Botschaft.

Leider werden alle Botschaften nichts nutzen, denn das Strafgericht ist nicht mehr aufzuhalten.
Alle Katastrophen, alle Erscheinungen und Wunder, welche ab jetzt noch kommen werden, werden fruchtlos bleiben.

Wirklich schade, aber alle Mühe ist reine Zeitverschwednung.
Der Mensch ist unverbesserlich.

Hidden-21(R)

22.03.2013, 17:18

@ Leionel

Droht Franziskus I. das Schicksal von JP I?

» ... Jesus zeigt einen großen Felsen.
» Menschen stehen außen herum und sie haben Steinschleudern in ihren
» Händen.
» Sie zielen auf den Felsen.
» In der ersten Reihe sind es Gottgeweihte, die Steine werfen, dann andere
» Menschen.
» Vom Felsen fallen viele Stücke herunter.

» … Jesus zeigt viele Kirchen.
» Auf den meisten Kirchendächern sitzen Dämonen.
» Aus den Mauern fließt Blut! Es fließt vom Herzen Jesu herab – in die
» Kirchen!
» ________________________________
»
» Das ist die Wahrheit über den weltweiten Ruf nach Veränderung in der
» kath. Kirche.

Hallo Lionel,

diese Meldung von kath.net hat es in sich: Exorzist warnt Franziskus vor einem schnellen Tod

Auszug:
"Rom (kath.net) Pater Gabriele Amorth, oberster Exorzist der Diözese Rom, hat den neuen Papst Franziskus vor einem schnellen Tod entsprechend dem Schicksal von Papst Johannes Paul I. gewarnt. „Die Freimaurer haben überall ihre Verzweigungen, auch im Vatikan, leider“, sagte Amorth in einem Interview mit der italienischen Zeitung „Il Giornale“, wie die Tageszeitung „Österreich“ online berichtete."

So weit wird es zwar bicht kommen, aber man kann die Warnung auch anders verstehen... ein Wink an die Öffentlichkeit wer im Vatikan regiert (in der Kurie)?

Grüße
Hidden21

Rubenstein(R)

22.03.2013, 20:05

@ Hidden-21

Droht Franziskus I. das Schicksal von JP I?

Hallo Hidden,

die Vermutung, dass Papst Franziskus ein kurzes Pontifikat haben könnte, habe ich ja erst kürzlich hier angestellt:

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=4524#p4536

Wenn ein Global Player wie die katholische Kirche – mit informellen Strukturen, um die sie jeder Geheimdienst beneidet –, einen Vorturner hat, der sich für die Armen einsetzen will, dann löst das in gewissen Kreisen ein Schock aus. Das hat aber weniger etwas mit Freimaurerei zu tun, als mit kapitalistischer Systemlogik.

Gruß,
R.

EndofTimes(R)

E-Mail

Bayern,
22.03.2013, 21:29

@ Rubenstein

Droht Franziskus I. das Schicksal von JP I?

Der gute Herr Amroth kann da gar nicht so unsrecht haben.
Diesesmal wird der Papst aber nicht Opfer irgendwelcher "Seilschaften", sondern seiner eigenen "Gläubigen", deren Wünsche er als Stellvertreter Christi leider nicht erfüllen wird können.
So ist es auch prophezeit.

Und er hat einen wichtigen Punkt vergessen:
Zum letzten Papst gehört auch das "Ende der Zeit".
Also: Finito für die Menschheit.
Davon will aber irgendwie keiner was wissen.....

Rubenstein(R)

22.03.2013, 21:41

@ EndofTimes

Droht Franziskus I. das Schicksal von JP I?

Hallo EndofTimes,

ich würde dir insofern etwas entgegenkommen wollen, als ein etwas tumultuöser Transformationsprozess ins Haus steht - aber mit absoluter Sicherheit kein Ende der Menschheit.

Gruß,
R.

Hidden-21(R)

23.03.2013, 00:43

@ EndofTimes

Goldenes Zeitalter anstelle des Finito!

» Und er hat einen wichtigen Punkt vergessen:
» Zum letzten Papst gehört auch das "Ende der Zeit".
» Also: Finito für die Menschheit.
» Davon will aber irgendwie keiner was wissen.....

Hallo EndofTimes,

da muss ich Rubenstein uneingeschränkt Recht geben. Ich habe in den letzten 21 Jahren so ca. 10.000 Seiten Prophliteratur gelesen, aber nie eine Zeile darüber, dass es ein Finito für die Menschheit geben soll. Wieso sollte Gott, der Schöpfer, das zulassen? Wegen der paar Zehntausend verrückten Elitisten, die 90% der Menschheit hinweg spülen wollen? Alle warten auf das nach den Umbrüchen (Weltenwende, 3. Weltgeschehen, Zeitenwende usw.) angekündigte Goldene Zeitalter. Hat denn Deiner Meinung auch das letzte Johannes-Kapitel in der Bibel keinen Bestand? Bitte nenne doch Quellen, wo das Finito beschrieben sein sollte?

Dein Nickname in Ehren: Aber Endzeit heisst "Ende einer gewissen Zeit" und nicht Letztes Gericht.

Grüße
Hidden21

EndofTimes(R)

E-Mail

Bayern,
23.03.2013, 01:47

@ Hidden-21

Finito und Neue Erde im Einssein mit Gott = Goldenes Zeitalter

Hi zusammen,

das ist eine recht interessante Frage über die ich jetzt schon mit einigen Experten gesprochen habe, aber keine konnte mir eine Antwort geben.

Die Frage ist: Was bedeutete genau "Ende der Zeit".
Conchita sagte es käme das "Ende der Zeit, nicht das Ende der Welt".
Sie sagte nichts vom Ende eines bestimmten Zeitabschnittes.

Auch in den Evangelien, wie auch in der Offenbarung finde ich immer nur 1 "Rede von der Endzeit" und keineswegs einen Hinweis daruf, dass es mehrere Endzeiten geben soll.

Und wie verhält es sich mit der Wiederkunft?
Die meisten Fachleute, die ich gesprochen habe, behaupten doch glatt, dass es eine 1. und eine 2. und was weiß ich wie viele Wiederkünfte noch geben soll.
In der Bibel steht aber ebenfalls nur 1.

Und was sagen die Prophezeiungen (eingeschlossen die Offenbarung des Johannes) zu der Zeit nach dem ....Strafgericht / Bänkeabräumer oder wie auch immer das genannt wird?

1000 Jahre Frieden zum Beispiel.

Glaubt ihr ernsthaft dass der Mensch (egal wie verwandelt er auch ist) freiwillig 1000 Jahre Frieden halten kann?
Auch nicht, wenn die Maßzeit "1000" Jahre nur eine Metapher für eine ganz andere Zeitspanne ist.

Nein, eine so lange Friedensperiode geht nur, wenn Jesus selber das Ruder führt.
Und was sagt uns die Bibel über die Zeit nach der Wiederkunft?

Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen; auch das Meer ist nicht mehr. Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herab kommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat. Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen:
´Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen!
Er wird in ihrer Mitte wohnen, und sie werden Sein Volk sein; und Er, Gott, wird bei ihnen sein. Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen ...`
Die Stadt hat eine große und hohe Mauer mit zwölf Toren und zwölf Engeln darauf. Auf die Tore sind Namen geschrieben: die Namen der zwölf Stämme Israels ... Einen Tempel sah ich nicht in der Stadt. Denn der Herr, ihr Gott, der Herrscher über die ganze Schöpfung, ist ihr Tempel, Er und das Lamm ... Nacht wird es dort nicht mehr geben. Und man wird die Pracht und die Kostbarkeiten der Völker in die Stadt bringen. Aber nichts Unreines wird hineinkommen, keiner, der Gräuel verübt und lügt ... Der Thron Gottes und des Lammes wird in der Stadt stehen, und Seine Knechte werden Ihm dienen.



Also auch hier die Frage:

Was ist "Das Ende der Zeit" genau oder was versteht ihr darunter?
(Was genau soll uns jetzt erwarten und wie soll es dann weitergehen)

Wie setzt sich die Weltgeschichte dann fort?
(insbesondere, wenn Franziskus definitiv der letzte Papst sein soll)

Wieviel Wiederkünfte erwartet ihr?


Bis morgen.

Eyesvektor(R)

23.03.2013, 05:42
(editiert von Eyesvektor, 23.03.2013, 06:00)

@ EndofTimes

Bartholomäus Holzhauser

Hallo EndOfTimes,

"Und was sagen die Prophezeiungen (eingeschlossen die Offenbarung des Johannes) zu der Zeit nach dem ....Strafgericht / Bänkeabräumer oder wie auch immer das genannt wird?

1000 Jahre Frieden zum Beispiel.

Glaubt ihr ernsthaft dass der Mensch (egal wie verwandelt er auch ist) freiwillig 1000 Jahre Frieden halten kann?
Auch nicht, wenn die Maßzeit "1000" Jahre nur eine Metapher für eine ganz andere Zeitspanne ist."


Nach Bartholomäus Holzhauser sind wir im sog. "Status Tribulatius", welches
mit Martin Luther begonnen hatte und in der Dreitägigen Finsternis endet.
Danach kommt das "Status Consolativus", das Zeitalter des Trostes.
In welchem der Glaube und das Priestertum blühen soll,
es regiert der Kaiser zusammen mit dem Heiligen Papst.
Der Kaiser soll einen dreigeteilten Ritterorden gründen
(einer davon für Frauen), Symbol ist ein großes rotes Kreuz vorne.

Die "1000 Jahre" sind nicht sprichwörtlich zu nehmen, denn in der Bibel
(in der Symbolik der Menschen im Altertum) bedeuteten diese soviel
wie eine "sehr lange Zeit".
Ich persönlich rechne mit knapp hundert Jahren.
Der Kaiser soll 25 Jahre im Amt sein, der Friede soll 57 Jahre halten.
(Quellen: Sibyle von Prag und Nostradamus). Andere meinen 400 Jahre.

Jedenfalls, erst nach diesem Status Consolativus kommt dann die Endzeit
(nach Holzhauser) mit dem Antichristen und der Zerstörung Roms.
Ich meine, die dauert dann sieben Jahre.
Dann (eben nach dem Status Consolativus)
wird m.E. der Satan wieder herausgelassen,
gemäß der Johannes-Offenbarung.

Inofern ist die Endzeit schon in gewisser Weise zweigeteilt,
da es demnächst (das dauert keine drei Jahre mehr) mit der
Besetzung des Westens (oder was von diesem noch übrig ist :hungry: )
durch Rußland ebenfalls Christenverfolgungen geben wird.
Mindestens ein paar Teile der Welt werden aber stehen bleiben,
die vollständige Auslöschung des Planeten findet erst später statt.

LG,
Eyesvektor

EndofTimes(R)

E-Mail

Bayern,
23.03.2013, 08:53

@ Eyesvektor

Bartholomäus Holzhauser

Kein einziger Seher konnte die Abläufe genau sehen. Sie waren immer etwas verwirrend.
Das ist ganz Absicht Gottes, denn der Mensch soll die Zeit in der er lebt selbst erkennen und auch, wann das Ende da ist.

Die Zeitangabe mit den 57 Jahren ist die Zeit seit dem 2. Weltkrieg.
Die Emmerich sagte "ich glaube 60 Jahre".
In dieser Zeit folgen die Entwicklungen, welche wir jetzt gesehen und erlebt haben bis zum [bletzten[/b] Papst.

Die Gottesmutter und Jesus haben in allen Erscheinungen und Vorhersagen immer nur von 1 Ende gesprochen.
Ich weiß, dass die meisten Menschen es heute nicht wahr haben wollen, dass jetzt in dieser angeblich so wunderbaren Zeit, dass endgültige Ende kommen soll.
Genau das ist aber das Zeichen der Zeit, das es gilt zu erkennen.

Aber ich weiß, dass ich euch nicht von diesen Ansichten abbringen kann.
Jeder muss durch die Entwicklungen der kommenden Monate selbst erkennen, wo wir stehen.

Die Ansichten, die heute herrschen, zeigen nur wie sicher wir vor dem Ende sind.
Ich kenne Herrn Albrecht Weber (Garabandal-Zentrum) und der hat mir nach dem Rücktritt von Papst Benedikt gesagt, der letzte Papst käme erst nach der 1000-jährigen Friedenszeit.
Als ich ihn unlängst fragte, was er jetzt sagte, bekam ich keine Antwort mehr.

Bete, dass euch der liebe Gott die Augen öffnen möge für das was uns bevorsteht.


Heilige Mutter unseres Herrn,
unbefleckte Herrin des Weltalles und
Mutter aller Erdenkinder.
Hiermit weihe ich dir dieses Forum und alle seine Mitglieder.
Durch das Leiden deines Sohnes, Jesus Christus und das Wort Gottes, das niemals vergeht.
Nimm alle Benutzer unter deinen Schutz und bitte für sie alle bei Gott unserem Vater und Herren, dass sie das kommen unseres Erlösers mit offenem Herzen annehmen und erwarten.
Befreie ihre Seelen von der Macht Satans, den Täuscher der Glaubenden.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Amen.

Rubenstein(R)

23.03.2013, 20:27

@ EndofTimes

Finito und Neue Erde im Einssein mit Gott = Goldenes Zeitalter

Hallo EndofTimes,

die Problematik, die du aufwirfst, ist eschatologischer Natur. Eschatologische Fragen sind aber prinzipiell nicht beantwortbar.

"Die Schrift selbst ist letzte Instanz und muss sich selbst auslegen."

Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Eschatologie

Wer bin ich? (mi ani?)
Wo kommen wir her? (mäajin anachnu ba’im?)
Wo gehen wir hin? (le’an anachnu holchim?)

Im Talmud gibt es zahlreiche Kommentare zur Torah. Vielleicht solltest du dich damit mal auseinandersetzen? Keine Sorge, ist keine Sünde. Schon der Hl. Ambrosius gab den Rat, sich zuerst einmal mit dem Alten Testament zu beschäftigen, bevor man sich an das Neue Testament heranwagt.

Gruß,
R.

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 179 User online (0 reg., 179 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum