Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Rubenstein(R)

15.09.2015, 11:02
 

Neues Update meiner Seherin (Archiv_sonstige Prophezeiungen)

Hallo zusammen,

so sehr wir die Ungarn um ihre anständige Regierung beneiden – deren jüngst ergriffenen Maßnahmen helfen zwar den Ungarn, aber leider nicht uns.

Denn nach Rücksprache mit meiner Seherin werden sich die Invasoren neue Routen suchen. Auf meine Frage, mit wie vielen Invasoren wir denn insgesamt rechnen dürfen, sagte sie mir: „Es werden 6 Millionen kommen. Eine Million sind aber schon da!“ (Auch hier wieder eine deutliche Abweichung von den offiziellen Zahlen).

Interessant finde ich, dass die Massenmedien mit konstanter Penetranz von „Flüchtlingen“ sprechen – also ganz klar Gehirnwäsche vom Feinsten. Was nicht heißt, dass sich unter den 6 Millionen Invasoren, die nach Aussage meiner Seherin insgesamt nach Deutschland kommen werden, nicht auch zehntausend echte Flüchtlinge sind. Die Kosten, die Deutschland dadurch entstehen, sind auf jeden Fall astronomisch: 6 Millionen Invasoren x 36.000 Euro pro Nase und Jahr macht mal eben 216 Milliarden Euro!

In diesem Betrag sind die Kosten, die durch Vandalismus entstehen, noch nicht eingerechnet. Meine Seherin sagte dazu: „Was meinst du, was du noch für Bilder im Fernsehen sehen wirst. Lass die sich hier erst mal einleben. Die werden ganze Straßenzüge einnehmen und jedes Geschäft ausplündern.“ Ich fragte nach dem Zeitpunkt. Sie antwortete: „So ab Juli/August 2016 geht’s hier richtig rund.“

Da man für das Jahr 2016 fest mit einer deutlichen konjunkturellen Abkühlung rechnen darf (also weniger Steuereinnahmen für Schäuble), heißt das, dass uns bei gleichzeitig explodierenden Invasionskosten eine sehr schmerzhafte Anhebung von Steuern und Abgaben erwartet. Ebenso gehe ich von steigenden Lebensmittelpreisen aus, was die Wahrscheinlichkeit bürgerkriegsähnlicher Unruhen natürlich erhöht.

Wie die meisten hier in diesem Forum sicherlich mitbekommen haben, stellt die afghanische Regierung in den nächsten Wochen eine Million Ausreisegenehmigungen für ihre Bürger aus. Diese Leute kommen dann natürlich ebenfalls zu uns. Auf die damit möglicherweise verbundenen gesundheitlichen Gefahren für uns Deutsche angesprochen, sagte meine Seherin: „Von den Afghanen und Syrern gehen die Seuchen nicht aus. Nur von Afrika und Pakistan. Die Afrikaner schleppen Aids ein. Die Pakistaner schleppen Bakterien ein, die die inneren Organe zerstören und gegen die es keine Gegenmittel gibt.“ Hinsichtlich der Explosion an Vergewaltigungen habe ich übrigens von einer bayrischen Quelle gehört, dass sich die Vergewaltigungen in Bayern in kürzester Zeit verhundertfacht haben.

Wäre ich ein Zyniker, würde ich sagen: Verglichen mit dem, was uns im kommenden Hungerkrieg erwartet, ist der Russenüberfall fast schon ein Akt der Barmherzigkeit.

Auf hartgeld.com ist heute Morgen in der Rubrik „Kriege & Revolutionen“ ein interessantes Posting erschienen – leider in hundsmiserabler Übersetzung:

„Am 28. September wollen die Blackwater-Söldner LKW's mit Waffen vor die Asylantenheim stellen

Das erreichte mich gerade liest sich mir, und ich bin bestimmt nicht unbelesen, mehr als nur seltsam, aber ich habe es zur Kenntnis genommen: Beginn ich war letzte Woche in Regensburg und habe mich mit einem Freund und einem amerikanischen NATO-Offizier getroffen. Der hat mal aus dem Nähkästchen gesprochen. Da die US Think-Tanks laufend den Bürgerkrieg im Jahre 2020 bzw. 2025 prognostizieren, hier die Wahrheit einer Person, die es wissen muss.Die Amis haben Angst vor uns und wissen, daß wenn die wahre Geschichte über den 1. und 2. Weltkrieg öffentlich wird....

Er selbst versteckt sich im Wald, wenn es losgeht, da er zu viele Freunde in Deutschland gefunden hat und auf keinen Deutschen schießen wird ....es wird in allen Großstädten Deutschlands am selben Tag passieren durch Nato - Einheiten !

Kleiner Ausblick in die Zukunft : In schwer bewaffneten Horden werden die art- und wesensfremden Ausländer in der Mehrzahl muslimischen Glaubens aus ihren Ghettos ausbrechen, die Kontrolle über die europäischen Großstädte übernehmen und auf bestialische Weise alles ausplündern und niedermachen, was ihnen in den Weg kommt.

Millionenfache Massenvergewaltigungen von deutschen Frauen und Mädchen manche werden es zig- und hundertfach erleiden müssen, grausamste Massaker und Kannibalismus werden in den Großstädten der Normalfall sein! Und da der Hunger das größte Problem sein wird, werden diese unkultivierten Horden um selber überleben zu können aus den Deutschen Döner- und Hackfleisch machen! Dunkle Gestalten, der letzte Abschaum aus ...mischen und ...kanischen Ländern, werden als Kohorten des Islamischen Staates IS über Wochen und Monate die Großstädte beherrschen nur noch mit sehr viel grausameren Mitteln als bisher für möglich gehalten bis sie dann als marodierende Banden über die angrenzenden Landregionen herfallen werden.Quelle unbekannt, hab ich aber schon des öfteren mal in ähnlichem Wortlaut aus von Bundesdeutscher Polizei und aus militärischen Kreisen gehört 25. August 23:20

Das erklärt auch warum sie plötzlich so viele Ausländer, alles junge Männer reinholen...“


Dazu ist folgendes zu sagen: In ähnlicher Form habe ich von Maria S. den kommenden Hungerkrieg in Deutschland geschildert bekommen. Nur von Kannibalismus hat sie mir seinerzeit nichts gesagt.

Gruß,
R.

Rubenstein(R)

15.09.2015, 14:15

@ Rubenstein

Neues Update meiner Seherin

Vielleicht noch eine kleine Ergänzung:

Meine Seherin hatte wohl auch die sog. „Willkommenskultur“ im Fernsehen verfolgt. Ihr Kommentar dazu: „Die Deutschen haben keine Ahnung, was auf sie zukommt. Was meinste, was da jetzt für Leute reinkommen. Die kennen nur Hass, Gewalt, Unterdrückung, Vergewaltigung und Hunger. Die stechen dich am hellichten Tag für ein Stück Brot ab.“

Dazu möchte ich meinerseits ergänzen: Solange die Invasoren durchgefüttert werden und sie sogar noch in der Lage sind, 440 Milliarden Euro in ihre Heimatländer zu überweisen (ging gestern so durch die Medien), wird sich das Abstechen auf offener Straße wohl noch in Grenzen halten. Aber sobald die Banken zusammengebrochen (laut Maria S.: im Herbst 2019) und es in der Folge kein Geld mehr aus den Bankautomaten zu ziehen gibt, wird sich deren Besatzungsverhalten natürlich schlagartig ändern.

Des Weiteren erhielt ich vor einigen Tagen eine Mail-Anfrage in Sachen „Polsprung“. Meine Seherin hat nichts dergleichen gesehen. Ich sagte ihr, dass es gemäß Irlmaier in Bayern so warm werden soll, dass da sogar Zitrusfrüchte wachsen werden. Und so fruchtbar, dass sogar zweimal im Jahr geerntet werden kann. Das sei eigentlich nur mit einer Polverschiebung zu erklären. Ihre Antwort: „Das hat aber nichts mit einem Polsprung zu tun, sondern mit dem Klimawandel.“ Des Weiteren sagte sie mir, dass es noch relativ lange dauert, bis es soweit ist: „Wir zwei werden das aber nicht mehr erleben.“

Gruß,
R.

Rubenstein(R)

15.09.2015, 14:27

@ Rubenstein

Neues Update meiner Seherin

Objektiver Nachweis, dass der Befehl zur Zerstörung Deutschlands von ganz oben kommt:

http://www.epochtimes.de/welt/europa/fluechtlingsf...geordnet-gesetze-zu-brechen-islam-a1269158.html

Gruß,
R.

Zitrone(R)

E-Mail

15.09.2015, 17:05

@ Rubenstein

Neues Update meiner Seherin

» Objektiver Nachweis, dass der Befehl zur Zerstörung Deutschlands von ganz
» oben kommt:
»
» http://www.epochtimes.de/welt/europa/fluechtlingsf...geordnet-gesetze-zu-brechen-islam-a1269158.html
»
» Gruß,
» R.


Hallo Rubenstein.......eben von OBEN.....

ANGELA MERKEL – DIE VOLKSVERRÄTERIN

Frau Merkel nimmt die Flüchtlinge aus Ungarn auf, entgegen dem Dubliner Abkommen, wonach das Verfahren, in dem Land erfolgen muss, wo die Flüchtlinge zuerst ankommen. Damit verletzt sie das Gesetz ......

https://meinungsdialog.wordpress.com/2015/09/12/angela-merkel-die-volksverraeterin/


Jetzt plötzlich diese Erkenntnis..

Asylwelle: Polizeigewerkschaft warnt vor Kriminalitätsanstieg

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/...eigewerkschaft-warnt-vor-kriminalitaetsanstieg/

AfD: Petry-Pressekonferenz zu Grenzkontrollen – Demo gegen Asylchaos in Erfurt am 16.9.

http://www.pi-news.net/2015/09/afd-petry-pressekon...trollen-demo-gegen-asylchaos-in-erfurt-am-16-9/

Schwan(R)

15.09.2015, 18:26

@ Zitrone

Neues Update meiner Seherin

Ja, die Amerikaner haben Angst vor den Deutschen, den so Georg Friedmann: Die Lösung liegt bei den Deutschen. Die Deutschen wissen es nur nicht.

Wolfgang Wiedergut, ein exzellenter Analytiker, hat bereits 2004 gesagt: Die Lösung liegt in Deutschland. In Berlin. Es wird eine rote Schleife über der Stadt auftauchen, die Deutschen werden sie willkommen heißen. Aus der Schleife kommt das Schwert. Wie die Deutschen darauf reagieren, wird alles entscheiden.

In Berlin sind lauter Bärlis aufgestellt, die zeigen das rote Herz, mit der Dornenkrone und dem Schwert, andere zeigen die ISIS.

Leider hat er sich nicht genauer ausgedrückt.

Er geht davon aus, daß die Vorkommnisse zwangsläufig sind, um das neue Zeitalter einzuläuten.

Wer sich für den ganzen Vortrag interessiert: https://www.youtube.com/watch?v=4Ayy7i4T3sw

Die Aussagen zu Berlin kommen bei etwa 2 h 20 min.


Grüsse

Schwan

Rubenstein(R)

16.09.2015, 10:57

@ Schwan

Neues Update meiner Seherin

Hallo Schwan,

ich habe mir die besagte Stelle angehört, finde sie aber zu enigmatisch. Meines Erachtens entzieht sie sich einer Analyse … Kann aber auch an mir liegen.

Viel interessanter finde ich die Datumsangabe aus meinem Einleitungsposting (Quelle: hartgeld.com):

„Am 28. September wollen die Blackwater-Söldner LKW's mit Waffen vor die Asylantenheim stellen.“

Ich hatte ja bereits am 04.04.2015 in diesem Forum darauf hingewiesen, dass der 28. September 2015 den vierten „Blutmond“ bringt. „Blutmonde“ haben traditionell etwas mit dem Jüdischen Volk zu tun:

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=5541#p5554

Ich will jetzt keine Pferde scheu machen und nach Verbindungen suchen, wo keine sind. Aber das Thema Iran geht mir einfach nicht aus dem Kopf.

Gruß,
R.

Schwan(R)

16.09.2015, 14:45

@ Rubenstein

Neues Update meiner Seherin

Lieber Rubenstein,

im Bereich Irak / Iran soll sich angeblich ein Dimensionstor befinden, ein sogenanntes Stargate.

Das sei der tiefere Grund, warum die USA dort Unruhe schüren, der Zugang zu dem Tor soll verhindert werden.

Ob es stimmt?

Es heißt auch, am 28. September käme die Welle X, ein Tsunami an Energie auf die Erde, die die Welt zum Aufstieg bringt.

Ob das stimmt?

Mit Sicherheit steht uns ein großes Ereignis bevor, das alles, was wir bisher zu wissen glaubten, auf den Kopf stellen wird.


Grüsse von

Schwan

Zitrone(R)

E-Mail

16.09.2015, 18:23

@ Schwan

Neues Update meiner Seherin

» Lieber Rubenstein,
»
» im Bereich Irak / Iran soll sich angeblich ein Dimensionstor befinden, ein
» sogenanntes Stargate.
»
»
»
»
Hallo Schwan,


nicht nur im Irak, sondern auch in Syrien im Bereich des Hermongebirges und in Afghanistan. Syrien, da war doch was.....Schlüssel....man muss verstehen was dieser Schlüssel impliziert.

Deshalb habe ich auch schon immer der Auffassung widersprochen, dass die Kriege um Öl geführt wurden, wie es immer wieder behauptet wurde.

Solche Zusammenhänge, die du hier anführst, erkennen nur wenige.

http://www.deliriumsrealm.com/watchers/

Gruss
z

Rubenstein(R)

17.09.2015, 11:14

@ Rubenstein

Reconquista

Hallo zusammen,

wenn man sich die Entwicklung der letzten Wochen und Tage in Sachen Völkerwanderung, die höchst verzerrte mediale Berichterstattung über diesen Sachverhalt und dann auch noch die verbalen Angriffe von UNO und EU gegenüber dem ungarischen Freiheitskämpfer Viktor Organ in Ruhe zu Gemüte führt, dann kann es vielleicht nicht schaden, mal nachzuschlagen, was denn unsere Propheten zu diesem Thema zu sagen haben. Sprechen sie irgendwo von „Flüchtlingen“?

Zuerst schlagen wir bei Irlmaier nach und stellen fest, dass Deutschlands größter Seher nichts von „Flüchtlingen“ sagt, sondern nur von „fremden Leuten“ spricht:

„Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.“

Wir suchen weiter. Und zwar im sog. „Lied der Linde“. Dort heißt es:

„Bunter Fremdling, unwillkomm'ner Gast,
Flieh die Flur, die du gepflügt nicht.“

Aha! Da ist also wieder nur von Fremden die Rede und nicht von „Flüchtlingen“. Außerdem wird dort die Empfehlung ausgesprochen, schnellstens wieder Leine zu ziehen.

Tja, das sagt sich so leicht. Sind in der Geschichte der Menschheit einfallende Eroberer irgendwann schon mal freiwillig vom Acker gezogen? Nicht dass ich wüsste. Es bedurfte dazu grundsätzlich immer militärischer Gewalt.

Von der christlichen „reconquista“ (Rückeroberung) https://de.wikipedia.org/wiki/Reconquista auf der Iberischen Halbinsel haben wir alle schon mal gehört. Und bei Wikipedia können wir nachlesen, dass diese Rückeroberung auch ganz schön lange gedauert hat: 774 Jahre, um genau zu sein, nämlich von 718 bis 1492.

Da es mittlerweile eine Reihe von Indizien gibt, die den Schluss erlauben, dass diese ganze Sauerei keine zufällige Entwicklung ist, sondern von langer Hand geplant wurde, fragt man sich natürlich, ob das beabsichtigte Ziel – die Ausschaltung der deutschen Wirtschaftskraft durch kulturelle Vernichtung – auch erreicht werden kann.

Nun, da braucht man nicht lange zu überlegen: Entweder verläuft alles friedlich, Deutschland wird islamisch und sinkt dadurch automatisch vom Hightech-Land auf die Stufe eines Entwicklungslandes herab, oder es gibt einen jahrelangen Bürgerkrieg, dann ist Deutschland ebenfalls platt.

So einfach ist das.

Und bei anderen Sehern ist ja auch zu lesen, dass sich Deutschland vor dem Dritten Weltkrieg wirtschaftlich nicht mehr erholen wird.

Auch wenn der syrische Geheimdienst bestätigt, dass sich nach seiner Einschätzung unter den Invasoren auch viertausend IS-Terroristen befinden, glaube ich nicht, dass wir hier so schnell Großterror sehen werden. Ich kann mich natürlich irren, und es könnte theoretisch schon morgen losgehen.

Und wenn 180 „Flüchtlinge“ auf dem Weg nach Berlin die Notbremse ziehen, um aus dem Zug zu springen und dann unterzutauchen, wie hier zu lesen war: http://www.welt.de/politik/ausland/article14642935...-Fluechtlinge-springen-aus-Zug-nach-Berlin.html , dann kann man auch nicht automatisch auf terroristische Absichten schließen. Ich denke eher, dass sich die Abgesprungenen sagen: „Ich bin doch nicht bescheuert, lasse mich registrieren und lebe künftig von 500 Euro im Monat. Da tauche ich doch lieber in die Kriminalität ab und werde reich. Schließlich hat man mir in meiner Heimat gesagt, dass das in Alemania gefahrlos möglich ist.“

Und auch meine Seherin hat nie etwas von Großterror gesagt. Sie sprach immer nur von eingeschleppten Seuchen und einer Explosion der Kriminalität. Erst NACH dem Zusammenbruch der Banken im Herbst 2019 geht hier die richtige Ausländerparty ab. Und erst DANN kommt es zur Bildung von größeren Gruppen unter der Führung von Warlords, die alle auf der Suche nach Nahrung sind. Und ich denke, das ist dann auch die Zeit, wo im ansonsten äußerst friedlichen Deutschen der „furor teutonicus“ erwacht. Wie’s dann weitergeht, kann man in Ruhe bei Irlmaier nachlesen: Die Politiker sind inzwischen geflüchtet, die Revolution ist ausgebrochen, den Staat gibt es nur noch auf dem Papier, und Deutschland wird von Russland überfallen.

Und rund drei Monate später – nach der Dreitägigen Finsternis – ist die „reconquista“ gar nicht mehr nötig. Denn Gott hat die Sache in die Hand genommen.

Gruß,
R.

Rubenstein(R)

18.09.2015, 11:08

@ Rubenstein

Reconquista mittels Dreitägiger Finsternis

Hallo zusammen,

gestern schrieb ich, dass eine großangelegte „reconquista“ des Abendlands nicht nötig ist, da die Sache kurz und bündig erledigt wird – und zwar durch die Dreitägige Finsternis, die gemäß Maria S. im Spätherbst 2022 den russischen Überfall auf Westeuropa brutal beenden wird.

In dem Buch von Voldben „Die großen Weissagungen über die Zukunft der Menschheit“ (Ausgabe von 1975) erfährt man diesbezüglich auf den Seiten 153 ff. auch von bislang weniger bekannten Schauungen.

Die selige Anna Maria Taigi (1837): „Über die Erde wird eine ungeheure Dunkelheit kommen, die drei Tage und drei Nächte dauern wird. Nichts wird man sehen können und die Luft wird schädlich und stinkend sein und wird den Feinden der Religion (aber nicht nur ihnen) Schaden bringen. Während dieser drei Tage wird es unmöglich sein, künstliches Licht anzumachen; nur die geweihten Kerzen werden brennen. In diesen Schreckenstagen müssen die Gläubigen in ihren Häusern bleiben, um den Rosenkranz zu beten und Gott um Barmherzigkeit anzuflehen. Alle Feinde der Kirche – die sichtbaren und die unsichtbaren – werden während dieser allgemeinen Dunkelheit auf der Erde zugrunde gehen, mit Ausnahme der kleinen Gruppe derer, die sich bekehren werden, um einen neuen Papst zu wählen.“

(Anmerkung meinerseits: Anna Maria Taigi empfiehlt ausdrücklich das Beten des Rosenkranzes. Diese Wahrheit kann nicht stark genug betont werden. Der Rosenkranz ist in diesen Zeiten die stärkste Waffe gegen Satan. Bekommt der Satan schon mit einem einzigen Ave Maria einen gewaltigen Schlag in die Fresse – um wieviel mehr dann mit einem ganzen Rosenkranz (53 Ave Maria)! Ja, es ist nicht übertrieben: Ein ganzer Rosenkranz macht die Hölle wirklich mürbe! Er macht die Dämonen regelrecht fertig!)

Marie Julie Jahenny de la Fraudais: „Es werden drei Tage andauernder Finsternis kommen. Während dieser schrecklichen Finsternis werden nur die Kerzen aus geweihtem Wachs Licht spenden. Eine Kerze wird ausreichen für drei Tage, aber in den Häusern der Gottlosen werden sie nicht brennen. Während dieser drei Tage werden die Dämonen in fürchterlicher, abscheulicher Gestalt erscheinen, und die Luft wird widerhallen von ihren schrecklichen Flüchen. Strahlen und Funken werden in die Häuser der Menschen eindringen, sie werden aber dem Licht der heiligen Kerzen nichts anhaben können, denn sie werden weder durch Winde noch durch Stürme oder Erdbeben ausgelöscht werden. Eine blutrote Wolke wird über den Himmel ziehen; das Rollen des Donners wird die Erde erbeben lassen. Das Meer wird seine schaumgekrönten Wellen über die Erde ergießen. Die Erde wird sich in einen riesenhaften Friedhof verwandeln. Die Leichen der Gottlosen wie der Gerechten werden den Erdboden bedecken. Die Verzweiflung, die darauf folgen wird, wird groß sein. Die ganze Vegetation der Erde wird zerstört werden und zerstört wird auch der größte Teil des Menschengeschlechts. Die Krise wird für alle kommen und die Strafe wird allgemein sein.“

In der Vision von Schwester Maria vom „Gekreuzigten Jesus“ in Pau aus dem Jahre 1878 steht sogar eine Angabe über die Zahl der Überlebenden: „Während der drei Tage Finsternis werden die, die sich auf dem Pfad der Verderbnis befinden, zugrunde gehen, so dass nur der dritte Teil der Menschheit überleben wird.“

Auch der Gründer der Kongregation vom „Kostbarsten Blut“ hat (1837) eine ungeheure Hekatombe an Opfern vorausgesehen: „Wer die drei Tage Finsternis und Weinen überleben wird, wird sich selbst als der einzige Mensch auf Erden vorkommen, der noch am Leben ist, denn die Erde wird über und über mit Leichen bedeckt sein.“

Gruß,
R.

Schwan(R)

18.09.2015, 12:04

@ Rubenstein

Reconquista mittels Dreitägiger Finsternis

Passend dazu:

Ein Ziegenhirte aus Durbach im Schwarzwald hatte Anfang des letzten Jahrhunderts geweissagt, daß silberne Vögel kommen würden (2. Weltkrieg) und später so wenig Menschen leben würden, daß in den Höfen die Brennesseln zu den Fenstern hinauswachsen würden und man zu Fremden sagen würde: Brüder, wo hast Du überlebt?

Das stimmt mit den Schauungen des Mühlhiasl überein.

Ein amerikanischer ärztlicher Psychologe, Brian Weiss, macht im Rahmen seiner Therapien Rückführungen und Vorführungen mit seinen Patienten. Die Leute, die im Leben in die Zukunft gehen, sagen, es leben nur noch wenige Menschen auf der Erde, alles ist grüner, die Farben sind intensiver, über dem Nahen Osten ist allerdings Sperrgebiet, dorthin darf niemand. Das Zeitfenster, in dem diese Aussage zutrifft, ist allerdings 300 Jahre in der Zukunft.


Grüsse

Schwan

Rubenstein(R)

18.09.2015, 12:38

@ Schwan

Reconquista mittels Dreitägiger Finsternis

Hallo Schwan,

ich bin mir sicher, dass das Zeitfenster von 300 Jahre falsch ist.

Mehrere Seher sehen die Dreitägige Finsternis als Abschluss des Russenüberfalls.

Beispiel: Der Seher von Vorarlberg hatte im Jahre 1922 eine Reihe prophetischer Gesichte, die der Benediktinerpater Ellerhorst in 10 Punkten schriftlich niedergelegt hat.

Ich zitiere die wichtigsten Punkte (Quelle: das o.g. Buch von Voldben, S. 164f.):

„3. Politische Revolten, in deren Verlauf viele eingesperrt und hingerichtet werden. Flucht auf die Berge und Massenandrang bei den Pfandleihern. Das Unheil wird ganz plötzlich aus Russland kommen: Zuerst wird es Deutschland treffen, dann Frankreich, Italien und England. Überall Tumulte und Zerstörung.
5. Paris wird in Brand gesteckt und vernichtet; Marseille wird in einem Abgrund versinken, der sich um die Stadt gebildet hat, und es wird von einer Sturmflut zugedeckt werden.
6. Massenmord in Rom, Haufen von Leichen. Der Papst flieht mit zwei Kardinälen in einem alten Wagen bis Genua, dann in die Schweiz. Dann kommt er nach Köln, wo er im Dom den neuen Kaiser weiht, dem Haupt und Hände gesalbt werden. Er empfängt mit einem langen Schwert den Ritterschlag, dann die alte Reichskrone, den weißen Umhang mit der goldenen Lilie, das Zepter und den Reichsapfel. Er tauscht das Zepter gegen ein Kreuz aus und schwört der Kirche Treue und verspricht ihr seinen Schutz.
7. Drei Tage und drei Nächte lang Dunkelheit. Sie beginnt mit einem fürchterlichen Donner oder Erdbeben. Es wird kein Feuer brennen. Man wird weder essen noch schlafen können, nur beten. Nur geweihte Kerzen werden brennen. Blitze werden in die Häuser eindringen. Erdbeben und Meeresbeben. Die einen werden Jesus und Maria anrufen, die anderen werden fluchen. Schwefeldämpfe und Gestank erfüllen die Luft.“

Und ganz nebenbei: Meine Seherin sagte mir, dass ich die Dreitägige Finsternis noch erleben werde. Und es ist wohl wenig wahrscheinlich, dass ich in 300 Jahren noch physisch zentriert bin ;-)

Gruß,
R.

Schwan(R)

18.09.2015, 12:42

@ Rubenstein

Reconquista mittels Dreitägiger Finsternis

Lieber Rubenstein,

nach der Finsternis folgt der tausendjährige Frieden.

Ich denke auch, daß wir nicht 300 Jahre warten müssen.

Der Patient hat halt von einem Leben in 300 Jahren berichtet.

So wie es aussieht, gehts am 23.09.15 los.


Grüsse

Schwan

Rubenstein(R)

21.09.2015, 12:17

@ Schwan

23.09.2015 - Yom Kippur

» So wie es aussieht, gehts am 23.09.15 los.

Vielleicht noch eine kleine Ergänzung zum 23. September 2015.

An diesem Tag ist Yom Kippur, der höchste jüdische Feiertag. Yom Kippur ist immer am 10. Tishrei, also zehn Tage nach dem 29. Elul.

Wir erinnern uns: An Yom Kippur des Jahres 1973 – also vor 42 Jahren – begann der sog. Yom-Kippur-Krieg. Auch damals ging gerade ein Shemitah-Jahr zu Ende.

Gruß,
R.

PS: Interessant ist auch, dass Yom Kippur in diesem Jahr mit dem islamischen Opferfest zusammenfällt.

peterpan(R)

E-Mail

22.09.2015, 11:31

@ Zitrone

Kältesommer ?

hallo rubenstein,

ich sehe in der zukunft einen kältesommer.
ich weiss nur nicht wann das sein soll,
auf jeden fall noch vor der russeninvasion.
es wird in diesem kältesommer wenig wachsen,
dadurch gibt es nahrungsknappheit und teuerung.
und zusammen mit den millionen asylannten gibt das
eine explosive stimmung.

was sieht deine seherin maria ?
hat sie jahresangaben dazu ?
lg
peter

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 182 User online (0 reg., 182 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum