Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Simon(R)

E-Mail

22.02.2016, 09:44
(editiert von Simon, 22.02.2016, 10:15)
 

Die schwangere Frau am Himmel (sonstige Themen)

Hallo Euch allen zur Neuen Woche!

Hab was Interessantes gefunden, was mich weiter bekräftigt das es sich bei der Neubestzung des UN Postens am 1.1.2017 um einen besonderen Marker handeln könnte. Aber lest und bildet Euch Eure eigenen Gedanken.

Org. Wortlaut von:
http://www.x-pansion.de/reizbox/detail/news/prophetische-zeichen/

Seit einiger Zeit kursiert eine weitere, sehr interessante Theorie im Internet. So stellt ein junger Mann in einem Youtube-Video vom 19. Oktober 2014 die Vermutung auf, dass es in naher Zukunft eine Sternenkonstellation geben wird, welche den in Offenbarung 12 Vers 1-2 beschriebenen Zeichen entsprechen soll. Wir lesen in der Bibel:

„Dann erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet; der Mond war unter ihren Füßen und ein Kranz von zwölf Sternen auf ihrem Haupt. Sie war schwanger und schrie vor Schmerz in ihren Geburtswehen.“ (Offenbarung 12, 1-2)

Hierbei soll es sich um eine extrem seltene Sternenkonstellation handeln, welche wir am 23. September 2017 zu sehen bekommen. Zu sehen sein wird dieses Himmelsereignis im Sternzeichen Leo und Virgo, also Löwe und Jungfrau. Venus, Mars, Jupiter, Merkur, Sonne und Mond werden sich an diesem Tag genau auf einer Linie befinden. Die Sonne wird das Sternbild der Jungfrau praktisch berühren („sie ist bekleidet mit der Sonne“), während der Mond sich unter den Füßen der Jungfrau befindet („der Mond ist unter ihren Füßen“).

Normalerweise wird das Sternenbild Leo aus neun Sternen gebildet, allerdings kommen an diesem Tag aufgrund der ungewöhnlichen Konstellation drei Sterne bzw. Planeten hinzu: Venus, Mars und Merkur. Der Löwe, welcher sich über der Jungfrau Virgo befindet, besteht dann also ausnahmsweise aus 12 Sternen („und ein Kranz von zwölf Sternen auf ihrem Haupt“).

Eine besondere Rolle nimmt allerdings der Planet Jupiter ein, welcher als größter Planet des Sonnensystems auch als Königsplanet bezeichnet wird. Der Planet Jupiter wird sich, ausgehend vom Sternenbild Löwe, vom November 2016 bis zum 23. September 2017 ausschließlich innerhalb des Sternenbildes Virgo aufhalten, sozusagen im Bauch der Jungfrau. Der Planet Jupiter, welcher zu den hellsten Objekten am Nachthimmel zählt, wird sich während diesen 42 Wochen wie ein Baby im Mutterleib hin und her bewegen („sie war schwanger und schrie vor Schmerzen in ihren Geburtswehen“). Interessant ist natürlich, dass eine Schwangerschaft tatsächlich in etwa 42 Wochen dauern kann. Danach verlässt der Jupiter diesen Bereich wieder und wird sozusagen „geboren“. Es besteht also die Möglichkeit, dass es sich bei diesem kosmischen Ereignis um ein Bild für die Geburt Jesu, des Löwen von Juda durch die Jungfrau Maria handelt, wovon wir in Offenbarung 12 lesen.

Auch hier wird natürlich die Vermutung laut, dass am 23. September 2017 ein weiterer Schritt in Gottes prophetischem Kalender gegangen wird. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, sollte sich besagtes Video auf jeden Fall mit offenem Herzen ansehen.

Skeptiker, ob gläubig oder nicht, werden hier sicherlich anführen, dass es schon immer Zeichen am Himmel gab und Menschen schon immer versuchten daraus die Zukunft zu deuten. Beachtlich ist aber, wie eng biblische Prophetie und komischer (oder kosmischer?) „Zufall“ in diesen Fällen Hand in Hand gehen.

Was wirklich dahinter steckt, wird letzten Endes die Zukunft zeigen.


So, mein Schlusswort dazu! Wenn nun der 23. September eine Geburt symbolisiert, und der Zeitraum des Austragens rückgerechnet zum Jahresbeginn, dann nimmt logischerweise und ebenfalls symbolisch am 1.1.2017 irgendeine Befruchtung seinen (verhängnisvollen) Verlauf!

Münchner Grüsse: Simon

edit: Was auch aufhorchen lässt ist die Tatsache das die eigentliche Wahl ja schon im November dieses Jahres vollzogen wird. Der Zeitraum in dem Jupiter sich in der Zone der "Gebärmutter" bewegt! Was ich ausserdem noch gelesen habe ist das man darüber nachdenkt das dieses Amt künftig für 7 Jahre gewählt werden soll!! Hoppla, jetrzt wirds aber mächtig interessant. 7 Jahre, ein biblischer Bezug, wohl kaum von der Hand zu weisen. Das mit der Amtszeit Verlängerung steht hier zum Nachlesen:

http://www.foederalist.eu/2015/04/wer-wird-un-generalsekretar.html

Hinterbänkler(R)

22.02.2016, 15:15

@ Simon

Was bedeutet mir die Offenbarung?

» „Dann erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne
» bekleidet; der Mond war unter ihren Füßen und ein Kranz von zwölf
» Sternen auf ihrem Haupt. Sie war schwanger und schrie vor Schmerz in ihren
» Geburtswehen.“ (Offenbarung 12, 1-2)

» Eine besondere Rolle nimmt allerdings der Planet Jupiter ein, welcher als
» größter Planet des Sonnensystems auch als Königsplanet bezeichnet wird.
» Der Planet Jupiter wird sich, ausgehend vom Sternenbild Löwe, vom November
» 2016 bis zum 23. September 2017 ausschließlich innerhalb des Sternenbildes
» Virgo aufhalten, sozusagen im Bauch der Jungfrau. Der Planet Jupiter,
» welcher zu den hellsten Objekten am Nachthimmel zählt, wird sich während
» diesen 42 Wochen wie ein Baby im Mutterleib hin und her bewegen („sie war
» schwanger und schrie vor Schmerzen in ihren Geburtswehen“).

Hallo Simon,

ein interessanter Gedanke...

Wie immer sollte jedoch auch hier der textliche Zusammenhang beachtet werden, denn diese schwangere Frau wird nach Offenbarung 12, 4-6 einen Jungen gebären, der die Heiden weiden wird, der zu Gott entrückt wird usw. Das Weib selber hat auch eher eine göttliche oder positive Rolle (Sicherheit in der Wüste, Gegnerin des Drachen bzw. der Schlange...)

Es wird also kein Jupiter geboren. Auch mythologisch würde das nicht passen, da Jupiter die höchste Gottheit darstellt. Vor allem, wo auch die Offenbarung nicht römischen Mythologien nachhängt.

Das Ganze passt so definitiv nicht.
Die Interpretation der Offenbarung bedarf viele Jahre in einer Art meditativem Bibelstudium.
Das habe ich definitiv hinter mir.
Jedes Bild, jede Zahl findet Analogien im AT oder NT. Diese müssten zu einem Gesamtbild verdichtet werden.

Aber wozu?
Ich behaupte, dass wir schon lange reichlich und genug wissen, um gute Wege durchs Leben zu gehen.
Ich wüsste wirklich nicht, welche zusätzlichen oder wichtigen Informationen sich aus einer richtigen Interpretation der Offenbarung ergeben könnten.
Zudem müssten die Interpretationen ja 'richtig' sein, damit sie auch für uns sinnvoll sind, womit wir nur ein jahrhundertaltes und ungelöstes Problem zu unserem eigenen machen und so bestimmt keinerlei Entlastung bekommen.
Ich verstehe also wirklich nicht, warum wir uns permanent mit irgendwelchen kryptischen Bibelversen rumschlagen, wie wenn das Heil von dem Verständnis solcher abhängt.
Es bringt nichts.

Danke und Gruß
Hinterbänkler

Johannes(R)

E-Mail

22.02.2016, 16:00

@ Simon

Rosch Haschana

» Auch hier wird natürlich die Vermutung laut, dass am 23. September 2017
» ein weiterer Schritt in Gottes prophetischem Kalender gegangen wird.[/i]
» [...]
» So, mein Schlusswort dazu! Wenn nun der 23. September eine Geburt
» symbolisiert, und der Zeitraum des Austragens rückgerechnet zum
» Jahresbeginn, dann nimmt logischerweise und ebenfalls symbolisch am
» 1.1.2017 irgendeine Befruchtung seinen (verhängnisvollen) Verlauf!


Ich finde auch das Datum an sich sehr interessant. Nicht wegen der Rückrechnung, sondern wegen dem Beginn.

Für 2017 gilt:

Rosch Haschana
Beginn mit Sonnenuntergang am Mittwoch 20. September 2017
Endet mit Anbruch der Nacht am Freitag 22. September 2017


Rosch Haschna ist das jüdische Neujahrsfest, es ist das Posaunenfest. Im Neuen Testament deutet meiner Ansicht nach 1. Thess 4:13-18 auf dieses Fest hin.

Kennst Du die Bücher von Dr. Papke? Er hat erklärt, wie die Weisen aus dem Morgenland Jesus finden konnten, nämlich an Hand der Sternbilder. Im Prinzip ähnlich erklärt wie im von Dir zitierten Text, nur sehr viel ausführlicher. Aber im Ansatz ähnlich (über die Sternbilder und Konstellationen).

Ich denke, das sollten wir noch etwas vertiefen.

Viele Grüße

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Simon(R)

E-Mail

22.02.2016, 16:22

@ Johannes

Rosch Haschana- vertiefen aber gerne!

Gerne, Johannes! Das muss vertieft werden. Nichtsdestotrotz bin ich der Überzeugung das wir an diesem Tag im Jahr 2017 das SEHEN werden was und der Prophet Johannes in seiner Offenbarung mitgeteilt hat. Denn bei solch deutlichen Zeichen verschmelzen die sog. Faust und das Augo sogar miteinander. Was uns dieses Zeichen allerdings sagen möchte oder was und Gott damit sagen will, das ist sicher die Frage die wir vertiefen sollten! Glaubst Du, Johannes das der 23.9. evtl. mit der Entrückung zusammenhängt??


Übrigens: Wie siehts denn aus mit einem Treffen im südbayerischen Raum? Kommt da mal was oder wie?


Gruss:Simon



» » Auch hier wird natürlich die Vermutung laut, dass am 23. September
» 2017
» » ein weiterer Schritt in Gottes prophetischem Kalender gegangen
» wird.[/i]
» » [...]
» » So, mein Schlusswort dazu! Wenn nun der 23. September eine Geburt
» » symbolisiert, und der Zeitraum des Austragens rückgerechnet zum
» » Jahresbeginn, dann nimmt logischerweise und ebenfalls symbolisch am
» » 1.1.2017 irgendeine Befruchtung seinen (verhängnisvollen) Verlauf!
»
»
» Ich finde auch das Datum an sich sehr interessant. Nicht wegen der
» Rückrechnung, sondern wegen dem Beginn.
»
» Für 2017 gilt:
»
» Rosch Haschana
» Beginn mit Sonnenuntergang am Mittwoch 20. September 2017
» Endet mit Anbruch der Nacht am Freitag 22. September 2017

»
» Rosch Haschna ist das jüdische Neujahrsfest, es ist das Posaunenfest. Im
» Neuen Testament deutet meiner Ansicht nach
» 1. Thess
» 4:13-18 auf dieses Fest hin.
»
» Kennst Du die Bücher von Dr. Papke? Er hat erklärt, wie die Weisen aus
» dem Morgenland Jesus finden konnten, nämlich an Hand der Sternbilder. Im
» Prinzip ähnlich erklärt wie im von Dir zitierten Text, nur sehr viel
» ausführlicher. Aber im Ansatz ähnlich (über die Sternbilder und
» Konstellationen).
»
» Ich denke, das sollten wir noch etwas vertiefen.
»
» Viele Grüße
»
» Johannes

Zitrone(R)

E-Mail

22.02.2016, 16:39

@ Johannes

Rosch Haschana / Syrien

»
» Für 2017 gilt:
»
» Rosch Haschana
» Beginn mit Sonnenuntergang am Mittwoch 20. September 2017
» Endet mit Anbruch der Nacht am Freitag 22. September 2017

»
» Rosch Haschna ist das jüdische Neujahrsfest, es ist das Posaunenfest. Im
» Neuen Testament deutet meiner Ansicht nach
» [link=http://www.bibleserver.com/text/ELB/1.Thessalonicher4,13-18]1. Thess
»


Hallo Johannes,


und "zufällig" sieben Tage später ist Jom Kippur 2017
30. September 2017

10. Tishri 5778


Mit Jom Kippur wird am 30. September 2017 die Versöhnung der Juden mit Gott gefeiert. Der Tag gilt als höchster jüdischer Feiertag.

Insofern die Sternenkonstellation nicht zufällig ist.....die Deutung ist aber eine andere Sache....sie bezieht sich auf den Stamm Juda und Jesus..und ich bin der festen Überzeugung 2017 wird eine Zäsur......aber Israel wird dann ins Zentrum des Weltgeschehens rücken...

http://www.dr-papke.de/bibos/bibo09.pdf

Und noch zu Syrien......nicht ins Hemd machen...Syrien führt nicht zum dritten Weltkrieg...denn es gehört zur Neuordnung des nahen Ostens, welche 2006 angekündigt wurde...„Geburtswehen eines neuen Nahen Osten“ nannte Condoleeza Rice das Vorgehen.

Die Türken sind in der Falle....denn ein Kurdenstaat ist wohl in Planung.
Natürlich ist Putin ein Teil dieser Neuordnung.....

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=10136

Gruss
z

Regine(R)

E-Mail

22.02.2016, 17:49

@ Zitrone

Rosch Haschana

Mir fällt die Prophezeiung ein, die zu meinem Thread mit der Gewissenserleuchtung nicht mehr so recht passen will, da diese sich wahrscheinlich erst zu einem späteren Zeitpunkt in einigen Jahren ereignen wird.

Mühlhiasl: „Ein Himmelszeichen wird es geben, und ein gar strenger Herr wird kommen und den armen Leuten die Haut abziehen – Es wird aber nicht lange dauern,...dann kommt das große Abräumen.“

Nach Maria S. kommt dieser strenge Herr in 2017. Die Bundestagswahl ist im Herbst 2017, in der Regel Ende September.

Robi(R)

22.02.2016, 19:51

@ Hinterbänkler

Was bedeutet mir die Offenbarung?

Servus Hinterbänkler,
kann es sein das du im WW Forum schreibst?
Hab da mal was gelesen u.zwar hieß es da in etwa so: Die Leute denken es geht nicht mehr,
weil schon alles so im argen ist. Dennoch verschlechterte sich alles weiterhin immer mehr.

Weis u.finde leider die Quelle nicht mehr. Wenn du mit dem WW Forum vertraut bist könntest
du mir vielleicht weiterhelfen.

Liebe Grüße Robi

Johannes(R)

E-Mail

22.02.2016, 23:01

@ Simon

Rosch Haschana- vertiefen aber gerne!

» Glaubst Du, Johannes das der 23.9. evtl. mit der Entrückung
» zusammenhängt??



Hallo Simon,

ich gehe von einem sehr wichtigen Ereignis aus, von Z. als Zäsur bezeichnet. Was auch immer es genau sein wird. Deshalb würde ich das gern weiter vertiefen. 2017 (und gerade auch der Herbst) steht schon länger im Raum, auch hier im Forum nachzulesen. Deshalb finde ich es bemerkenswert, jetzt auch noch diese Gedanken zu lesen.

» Übrigens: Wie siehts denn aus mit einem Treffen im südbayerischen Raum?
» Kommt da mal was oder wie?

Das Treffen ist nicht von mir, kyrn schreibt hier öfters etwas dazu. Schau am besten nochmal nach seinen Beiträgen.

Viele Grüße

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Hinterbänkler(R)

22.02.2016, 23:50

@ Robi

Katharina aus dem Ötztal?

» Servus Hinterbänkler,
» kann es sein das du im WW Forum schreibst?
» Hab da mal was gelesen u.zwar hieß es da in etwa so: Die Leute denken es
» geht nicht mehr,
» weil schon alles so im argen ist. Dennoch verschlechterte sich alles
» weiterhin immer mehr.
»
» Weis u.finde leider die Quelle nicht mehr. Wenn du mit dem WW Forum
» vertraut bist könntest
» du mir vielleicht weiterhelfen.
»
» Liebe Grüße Robi

Hallo Robi,

ja ich lese im WW, aber schreiben tu ich eher selten.
Das Forum ist offen und jeder kann dort lesen und es gibt eine Forumssuche.
Zudem gibt es eine spezielle Quellensammlung, die auch eine Suche hat:

http://www.schauungen.de/wiki/index.php?title=Liste_der_Prophezeiungen

Von dort habe ich / wahrscheinlich meinst Du das da:

Katharina aus dem Ötztal / Emilia Auer (1940er Jahre)[7]:
„Aber dann kommt eine harte Zeit. Daheim und für die Feldarbeit sind nur noch ältere Menschen und Weiberleut verfügbar. Die Not wird groß und größer (vielleicht: Wirtschaftskrach, Geldentwertung, Arbeitslosigkeit). Und man sagt zueinander: ‚Es kann nicht mehr gehen. es geht nimmer’, und es geht doch noch weiter. Es geht viel länger abwärts, als die Leute zuerst meinten. ‚Dann plötzlich brichts’ (Revolutionen).“

Alles OK?

Gruß
Hinterbänkler

kyrn(R)

23.02.2016, 00:23

@ Simon

Rosch Haschana- vertiefen aber gerne!

Grüß Dich,Simon,
am 5. März findet jetzt erst einmal das Forumstreffen im nordbayerischen Raum statt.Du bist herzlich eingeladen! Rubnenstein schlug für den südbayerischen Raum den Happinger Hof in Rosenheim vor. Deshalb regte ich an, dass er die Organisation dafür übernimmt. Er wird im August nach Oberbayern übersiedeln. Wende Dich deshalb diesbezüglich an ihn.
Gruß
kyrn

Simon(R)

E-Mail

23.02.2016, 00:28

@ Johannes

Rosch Haschana- vertiefen aber gerne!

Hallo nochmal,

ist das alles nur Zufall oder steckt da ein uns unbekanntes System dahinter? Warum ausgerechnet der 23. September? Wisst Ihr noch was alles war am 23.9.2015?

1.Versuche am LHC in Cern mit höchster Energie bis dato, Paralleluniversen waren im Gespräch....

2.Der Papst sprach als 266. Papst a, 266. Tag des Jahres vor den Vereinten Nationen...

3. Die Juden feierten Ihr Heiliges Jom Kippur

4. Im Islam war einer der Höchsten Feiertage- das Opferfest!

Und am 28. war ja der 4. Blutmond der gegenwärtigen Tetrade.


Heuer wird der 23. September nicht der 266. sondern der 267. Tag sein wg. Schaltjahr. Aber im Jahr 2017 wirde er wieder der 266. Tag sein. Merkwürdig scheints auf jeden Fall.

Zurück zur Frau am Himmel: wir lesen weiter in der Bibel ab Vers 3:

3 Und es erschien ein anderes Zeichen am Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner und auf seinen Häuptern sieben Kronen,
4 und sein Schwanz fegte den dritten Teil der Sterne des Himmels hinweg und warf sie auf die Erde. Und der Drache trat vor die Frau, die gebären sollte, damit er, wenn sie geboren hätte, ihr Kind fräße.
5 Und sie gebar einen Sohn, einen Knaben, der alle Völker weiden sollte mit eisernem Stabe. Und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und seinem Thron.
6 Und die Frau entfloh in die Wüste, wo sie einen Ort hatte, bereitet von Gott, dass sie dort ernährt werde tausendzweihundertundsechzig Tage.
7 Und es entbrannte ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel,
8 und sie siegten nicht und ihre Stätte wurde nicht mehr gefunden im Himmel.
9 Und es wurde hinausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt, und er wurde auf die Erde geworfen, und seine Engel wurden mit ihm dahin geworfen.
10 Und ich hörte eine große Stimme, die sprach im Himmel: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes geworden und die Macht seines Christus; denn der Verkläger unserer Brüder ist verworfen, der sie verklagte Tag und Nacht vor unserm Gott.
11 Und sie haben ihn überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses und haben ihr Leben nicht geliebt bis hin zum Tod.
12 Darum freut euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh aber der Erde und dem Meer! Denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat.
13 Und als der Drache sah, dass er auf die Erde geworfen war, verfolgte er die Frau, die den Knaben geboren hatte.
14 Und es wurden der Frau gegeben die zwei Flügel des großen Adlers, dass sie in die Wüste flöge an ihren Ort, wo sie ernährt werden sollte eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit fern von dem Angesicht der Schlange.
15 Und die Schlange stieß aus ihrem Rachen Wasser aus wie einen Strom hinter der Frau her, um sie zu ersäufen.
16 Aber die Erde half der Frau und tat ihren Mund auf und verschlang den Strom, den der Drache ausstieß aus seinem Rachen.
17 Und der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin, zu kämpfen gegen die Übrigen von ihrem Geschlecht, die Gottes Gebote halten und haben das Zeugnis Jesu.
18 Und er trat an den Strand des Meeres.


Er, Satan, der laut der Reihenfolge erst nachdem das Zeichen am Himmel sichtbar war auf die Erde geworfen war tritt an den Strand des Meeres also vor die Menschen.

Dann gehts weiter im Kap.13 als Johannes das Tier aus dem Meer steigen sieht! Das ist aber nicht das, welches an den Strand trat! Sie unterscheiden sich deutlich: Satan/Drache welcher an den Strand trat, hatte auf seinen Häuptern 7 Kronen, und das Tier aus dem Meer hatte auf seinen Hörnern 10 Kronen! Und dann stieg da noch ein weiteres 3. Tier aus der Erde.
Also Satan(Drache), das TIER(das alle Menschen anbeten werden), und der Falsche Prophet(welcher Zeichen tut). In meinen Augen die 3 Gegenspieler zu:"Gott, Jesus und dem Heiligen Geist"! Ich frage mich ernsthaft warum das beschriebene Zeichen der Frau auf die Geburt des Messias deuten soll, wenn doch die Offenbarung was ja das Wort offenbaren ja schon mitteilt etwas aufdecken soll was in der Zukunft liegt. Die Geburt ist zuhauf angekündigt im AT und sogar sehr detailreich. Warum sollten wir in 2017 ein Zeichen zu sehen bekommen was auf ein Ereignis hindeutet was vor 2000 Jahren geschah, auch wenns wohl das Wichtigste war? Es muss etwas anderes bedeuten, ich bin mir fast sicher. Denn die Wiederkunft des Herrn erfolgt ja wie ein Blitz der von Osten nach Westen ausfährt! Wir haben lediglich sein Wort wann das ungefähr sein wird. Wenn Ihr von Kriegen und Kriegsgeschrei hören werdet, und es werden Zeichen geschehen an Sonne Mond und Sternen, auch vermehrt Erdbeben wurden erwähnt neben Seuchen und Hüngersnöten. Vielleicht kündigt das Sternenbild die Geburt des "falschen Christus" an dem die Ganze Welt irrtümlich für den richtigen halten wird? Da sollten wir ansetzen, denn die Täuschung wird ja mehr als perfekt wenn man das so liest, das sogar die Auserwählten in Versuchung kommen. Ich für mich denk in diese Richtung weiter und wenn ich eine Theorie stehen habe werd ich es mitteilen.

Bis dann: Simon



» » Glaubst Du, Johannes das der 23.9. evtl. mit der Entrückung
» » zusammenhängt??
»
»
»
» Hallo Simon,
»
» ich gehe von einem sehr wichtigen Ereignis aus, von Z. als Zäsur
» bezeichnet. Was auch immer es genau sein wird. Deshalb würde ich das gern
» weiter vertiefen. 2017 (und gerade auch der Herbst) steht schon länger im
» Raum, auch hier im Forum nachzulesen. Deshalb finde ich es bemerkenswert,
» jetzt auch noch diese Gedanken zu lesen.
»
» » Übrigens: Wie siehts denn aus mit einem Treffen im südbayerischen
» Raum?
» » Kommt da mal was oder wie?
»
» Das Treffen ist nicht von mir, kyrn schreibt hier öfters etwas dazu.
» Schau am besten nochmal nach seinen Beiträgen.
»
» Viele Grüße
»
» Johannes

Regine(R)

E-Mail

24.02.2016, 05:35
(editiert von Regine, 24.02.2016, 07:39)

@ Simon

Rosch Haschana- vertiefen aber gerne!

» Vielleicht kündigt das Sternenbild die Geburt des
» "falschen Christus" an dem die Ganze Welt irrtümlich für den richtigen
» halten wird?

Hallo Simon,

ich weiß jetzt nicht, was Du mit „Geburt“ gemeint hast, aber die eigentliche Geburt des Antichristen müßte ja schon längst erfolgt sein. Nach Lungenschmid wird er beim Zweiten Kommen Jesu, also evtl. in schon weniger als 10 Jahren, in die Hölle geworfen werden.

In nachfolgendem Link vertritt jemand die Auffassung, daß das Zeichen der schwangeren Frau für den Aufstieg des Antichristen stehen könnte (oder hast Du das gemeint?). Wenn ich den Autor richtig verstehe, soll dieses Himmelszeichen vor 2000 Jahren schon einmal da gewesen sein, als Christus geboren wurde. Diesesmal könnte es den Aufstieg des Antichristen markieren. Aufstieg muß noch nicht "Inthronisation" meinen, sondern daß er die Weltbühne betritt, in die Sichtbarkeit tritt, und allmählich in die Position aufsteigt, die er dann einnehmen wird.
https://www.facebook.com/olaf.plathe/posts/644731668971618

Das Kapitel 13 der Offenbarung, das dem Kapitel mit der schwangeren Frau folgt, handelt jedenfalls vom Aufkommen der beiden Tiere - das eine kam aus dem Meer heraus (Vers 1), das andere stieg von der Erde auf (Vers 11). Beide male ein "Aufstieg" oder "Hervortreten".
http://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung13


Sollte das Bild mit der schwangeren Frau nicht rückblickend sondern vorausblickend gemeint sein, dann glaube ich eher, daß es das nahende Zweite Kommen Jesu symbolisiert, im Sinne eines größeren Zeitabschnittes, in den wir mit diesem Himmelzeichen treten. Das Zweite Kommen Jesu wirft natürlich seine Schatten voraus, zu denen auch der Antichrist zählt - insofern paßt dann der Aufstieg des Antichristen auch wieder dazu.



Was ich in den katholischen Prophezeiungen auch wiederholt gelesen habe, ist, daß Maria das Zweite Kommen Jesu vorbereiten wird, so wie sie Sein Erstes Kommen vorbereitet hat. Maria war vor 2000 Jahren neun Monate lang die einzige "Christusträgerin" in der Welt, sie war die einzige Person, die Christus in ihrem Herzen in die Welt hineingetragen hat. Daß sie erneut als Schwangere dargestellt wird, könnte eine Analogie für diese erneute Aufgabe sein, das Kommen Jesu als Mutter des Herrn vorzubereiten. In welcher Weise Maria diese Aufgabe wahrnimmt, ihr Geist wirkt, lasse ich dahingestellt sein.

Maria könnte aber auch symbolisch für alle Christen stehen, die Christus bekennen und in ihren Herzen tragen. Vielleicht treten auch die Christen in ihrem Glauben ab diesem Zeitpunkt mehr und mehr „hervor“ und bereiten Christus den Weg. Weil das Kind, symbolisch gesprochen, nach 9 Monaten noch nicht auf die Erde kommen kann, weil der Kampf mit dem Drachen noch anhält, wird es entrückt (Vers 5), und Maria wird ein Zufluchtsort in der Wüste (Vers 6) gewährt, bis der Endsieg gekommen ist. Uns Christen ist ja für die kommende Zeit besonderer Schutz verheißen, was mit dem Zufluchtsort symbolisiert sein könnte. "1260 Tage lang" (Vers 6) wird Maria (oder die Christenheit) in der Wüste ernährt, dann nochmals "eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit lang" (Vers 14). Das Zweite Kommen Jesu zieht sich also noch eine längere Zeit hin.

Die Verse 13-17 könnten auf die beginnende Christenverfolgung hindeuten. Nachdem der Drache im letzten Vers des Kapitels 12 an den Strand trat, tritt im nächsten Vers, dem ersten Vers des Kapitels 13, das erste Tier aus dem Meer hervor, dem „der Drache seine Gewalt übergeben hatte, seinen Thron und seine große Macht.“ Der Drache verstärkt also seinen Kampf mithilfe der beiden Tiere. Ich sehe darin die Eine-Welt-Religion (möglicherweise die abgespaltene Freimaurer-Kiche) und die Eine-Welt-Regierung, mit dem Antichristen an der Spitze.


Nach Vassula soll der Antichrist eine Person sein, die von Satan besessen ist, sodaß dieser ungehindert durch ihn wirken kann. Der Antichrist ist also ein totales Werkzeug des Teufels.
Maria ist nach katholischem Verständnis die makellose Braut des Heiligen Geistes, die "Begnadete, mit der der Herr ist" (Lk 1,28). Sie ist totales Werkzeug Gottes, erkennbar am FIAT, das sie zu Gottes Willen gesprochen hat: „Mir geschehe nach deinem Wort“ (Lk 1,38).
Beide Personen symbolisieren das Ja zu Gott bzw. das Ja zum Teufel, wie es gegensätzlicher nicht sein könnte. Das Himmelszeichen läutet wahrscheinlich das Kommen und Wirken beider ein, wobei nach dem Buch der Offenbarung zuerst Maria (geistlich) auf den Plan gerufen wird, dann erst erscheint der Antichrist. Das einfallende Licht ruft den Schatten hervor.

Ein katholischer Beitrag.

Johannes(R)

E-Mail

24.02.2016, 16:55

@ Zitrone

Rosch Haschana / Syrien

» und "zufällig" sieben Tage später ist Jom Kippur 2017
» 30. September 2017
»
» 10. Tishri 5778



Hallo Zitrone,

ja, der Herbst 2017 wird spannend werden

» Und noch zu Syrien......nicht ins Hemd machen...Syrien führt nicht zum
» dritten Weltkrieg...denn es gehört zur Neuordnung des nahen Ostens,
» welche 2006 angekündigt wurde...„Geburtswehen eines neuen Nahen
» Osten“ nannte Condoleeza Rice das Vorgehen.

Das heißt aber nicht, daß es in Syrien ruhig bleiben wird: :-(

Jesaja hat vorausgesagt, daß Damaskus eines Tages vor völlig zerstört werden und nicht wieder aufgebaut werden wird:

1 Dies ist die Last für Damaskus: Siehe, Damaskus wird keine Stadt mehr sein,
sondern ein zerfallener Steinhaufen;
2 seine Städte werden verlassen sein für immer, dass Herden dort weiden, die
niemand verscheucht.
(Jesaja 17,1-2)

Ich wollte dies nur nochmal festhalten für die, die die Bibel noch nicht kennen.

Viele Grüße

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Simon(R)

E-Mail

25.02.2016, 08:46

@ Regine

Rosch Haschana- vertiefen aber gerne!

Grüss Dich Regine!

Alo erstmal ein grosses Kompliment, Du hast das so sauber und detailliert rübergebracht, wie ich es mir gedacht habe. Leider bin ich im Erklären nicht so bewandert wie Du. Es scheint Du konntest meine Gedanken lesen.
Der Stichpunkt überhaupt der mich stutzig machte war natürlich die Zeitangabe von einer Zeit, zwei Zeiten und einer halben Zeit, genannt auch die 42 Monate oder die 1260 Tage. Diese Abgaben sind rein prophetisch und haben mit der leiblichen Geburt Jesus nichts gemein. Wenigsten ist es mir so bekannt. Josef und Maria blieben nach der Geburt noch mindestens 8 Tage in Jerusalem, wegen der Beschneidung und um das Kind im Tempel vor Gott zu weihen, dabei erblickten die Augen Simeons das Heil der Welt. Aber in keinen der Evangelien steht etwas davon das sich Maria nach der Geburt verstecken musste für eine bestimmte Zeit. Und so denke ich mir das dieses Zeichen, wie Du schon erklärtest, eher für die Gemeinde steht, die Jesus in sich tragen. Dann ergibt es Sinn. Es heisst ja, die wahren Gläubigen werden in der Bedrängnis durch Gottes Siegel geschützt sein. Das heisst für mich aber auch das Kapitel 13 de Beginn der Bedrängnis markiert. Wenn der Drache auf die Erde geworfen ist und an den Strand des Meeres tritt, wird sich bei den Menschen im Handumdrehen die Spreu vom Weizen trennen. Die Entscheidung welche der Mensch trifft, ist von bedeutender Wichtigkeit- zu Lebzeiten kann er sich entscheiden ob gegen oder Für die Richtige Seite. Danke Dir nochmal für Deine Ausführung, denke damit hast Du vollends ins Schwarze getroffen. Werde mich bemühen es Deinem Ehrgeiz in Zukunft gleich zu tun.

Gruss: Simon (47)


» » Vielleicht kündigt das Sternenbild die Geburt des
» » "falschen Christus" an dem die Ganze Welt irrtümlich für den
» richtigen
» » halten wird?
»
» Hallo Simon,
»
» ich weiß jetzt nicht, was Du mit „Geburt“ gemeint hast, aber die
» eigentliche Geburt des Antichristen müßte ja schon längst erfolgt sein.
» Nach Lungenschmid wird er beim Zweiten Kommen Jesu, also evtl. in schon
» weniger als 10 Jahren, in die Hölle geworfen werden.
»
» In nachfolgendem Link vertritt jemand die Auffassung, daß das Zeichen der
» schwangeren Frau für den Aufstieg des Antichristen stehen könnte (oder
» hast Du das gemeint?). Wenn ich den Autor richtig verstehe, soll dieses
» Himmelszeichen vor 2000 Jahren schon einmal da gewesen sein, als Christus
» geboren wurde. Diesesmal könnte es den Aufstieg des Antichristen
» markieren. Aufstieg muß noch nicht "Inthronisation" meinen, sondern daß
» er die Weltbühne betritt, in die Sichtbarkeit tritt, und allmählich in
» die Position aufsteigt, die er dann einnehmen wird.
» https://www.facebook.com/olaf.plathe/posts/644731668971618
»
» Das Kapitel 13 der Offenbarung, das dem Kapitel mit der schwangeren Frau
» folgt, handelt jedenfalls vom Aufkommen der beiden Tiere - das eine kam
» aus dem Meer heraus (Vers 1), das andere stieg von der Erde auf (Vers 11).
» Beide male ein "Aufstieg" oder "Hervortreten".
» http://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung13
»
»
» Sollte das Bild mit der schwangeren Frau nicht rückblickend sondern
» vorausblickend gemeint sein, dann glaube ich eher, daß es das nahende
» Zweite Kommen Jesu symbolisiert, im Sinne eines größeren
» Zeitabschnittes, in den wir mit diesem Himmelzeichen treten. Das Zweite
» Kommen Jesu wirft natürlich seine Schatten voraus, zu denen auch der
» Antichrist zählt - insofern paßt dann der Aufstieg des Antichristen auch
» wieder dazu.
»
»
»
» Was ich in den katholischen Prophezeiungen auch wiederholt gelesen habe,
» ist, daß Maria das Zweite Kommen Jesu vorbereiten wird, so wie sie Sein
» Erstes Kommen vorbereitet hat. Maria war vor 2000 Jahren neun Monate lang
» die einzige "Christusträgerin" in der Welt, sie war die einzige Person,
» die Christus in ihrem Herzen in die Welt hineingetragen hat. Daß sie
» erneut als Schwangere dargestellt wird, könnte eine Analogie für diese
» erneute Aufgabe sein, das Kommen Jesu als Mutter des Herrn vorzubereiten.
» In welcher Weise Maria diese Aufgabe wahrnimmt, ihr Geist wirkt, lasse ich
» dahingestellt sein.
»
» Maria könnte aber auch symbolisch für alle Christen stehen, die Christus
» bekennen und in ihren Herzen tragen. Vielleicht treten auch die Christen in
» ihrem Glauben ab diesem Zeitpunkt mehr und mehr „hervor“ und bereiten
» Christus den Weg. Weil das Kind, symbolisch gesprochen, nach 9 Monaten
» noch nicht auf die Erde kommen kann, weil der Kampf mit dem Drachen noch
» anhält, wird es entrückt (Vers 5), und Maria wird ein Zufluchtsort in
» der Wüste (Vers 6) gewährt, bis der Endsieg gekommen ist. Uns Christen
» ist ja für die kommende Zeit besonderer Schutz verheißen, was mit dem
» Zufluchtsort symbolisiert sein könnte. "1260 Tage lang" (Vers 6) wird
» Maria (oder die Christenheit) in der Wüste ernährt, dann nochmals "eine
» Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit lang" (Vers 14). Das Zweite
» Kommen Jesu zieht sich also noch eine längere Zeit hin.
»
» Die Verse 13-17 könnten auf die beginnende Christenverfolgung hindeuten.
» Nachdem der Drache im letzten Vers des Kapitels 12 an den Strand trat,
» tritt im nächsten Vers, dem ersten Vers des Kapitels 13, das erste Tier
» aus dem Meer hervor, dem „der Drache seine Gewalt übergeben hatte,
» seinen Thron und seine große Macht.“ Der Drache verstärkt also seinen
» Kampf mithilfe der beiden Tiere. Ich sehe darin die Eine-Welt-Religion
» (möglicherweise die abgespaltene Freimaurer-Kiche) und die
» Eine-Welt-Regierung, mit dem Antichristen an der Spitze.
»
»
» Nach Vassula soll der Antichrist eine Person sein, die von Satan besessen
» ist, sodaß dieser ungehindert durch ihn wirken kann. Der Antichrist ist
» also ein totales Werkzeug des Teufels.
» Maria ist nach katholischem Verständnis die makellose Braut des Heiligen
» Geistes, die "Begnadete, mit der der Herr ist" (Lk 1,28). Sie ist totales
» Werkzeug Gottes, erkennbar am FIAT, das sie zu Gottes Willen gesprochen
» hat: „Mir geschehe nach deinem Wort“ (Lk 1,38).
» Beide Personen symbolisieren das Ja zu Gott bzw. das Ja zum Teufel, wie es
» gegensätzlicher nicht sein könnte. Das Himmelszeichen läutet
» wahrscheinlich das Kommen und Wirken beider ein, wobei nach dem Buch der
» Offenbarung zuerst Maria (geistlich) auf den Plan gerufen wird, dann erst
» erscheint der Antichrist. Das einfallende Licht ruft den Schatten hervor.
»
» Ein katholischer Beitrag.

Regine(R)

E-Mail

25.02.2016, 19:11

@ Simon

Rosch Haschana- vertiefen aber gerne!

» Der Stichpunkt überhaupt der mich stutzig machte war natürlich die
» Zeitangabe von einer Zeit, zwei Zeiten und einer halben Zeit, genannt auch
» die 42 Monate oder die 1260 Tage.

Hallo Simon,

warum denkst Du, daß die Zeitangabe "eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit" identisch ist mit den 1260 Tagen? Ist für mich neu.


» Diese Abgaben sind rein prophetisch und
» haben mit der leiblichen Geburt Jesus nichts gemein. Wenigsten ist es mir
» so bekannt. Josef und Maria blieben nach der Geburt noch mindestens 8 Tage
» in Jerusalem, wegen der Beschneidung und um das Kind im Tempel vor Gott zu
» weihen, dabei erblickten die Augen Simeons das Heil der Welt. Aber in
» keinen der Evangelien steht etwas davon das sich Maria nach der Geburt
» verstecken musste für eine bestimmte Zeit.

Herodes hat dem Neugeborenen nach dem Leben getrachtet - der Kindermord von Betlehem. Maria und Josef flohen deshalb nach Ägypten (Mt 2,13 ff). Der Wüstenanteil des heutigen Ägyptens soll ca. 93 % sein. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß Maria in der Wüste einen Zufluchtsort gefunden hat. Waren es vielleicht 1260 Tage, die sie dort verbrachte?

Die Bibelstelle: http://www.bibleserver.com/text/EU/Matth%C3%A4us2

So gesehen wäre es sehr realistisch, daß die schwangere Frau für Maria, die Mutter des Herrn, steht. Sie war es, die mit Jesus schwanger war, ihn geboren hat, und in die Wüste floh, weil der Drache (durch Herodes) dem Neugeborenen nach dem Leben trachtete.

Zitrone(R)

E-Mail

07.03.2016, 19:18

@ Zitrone

Rosch Haschana / Syrien

» »
» » Für 2017 gilt:
» »
» » Rosch Haschana
» » Beginn mit Sonnenuntergang am Mittwoch 20. September 2017
» » Endet mit Anbruch der Nacht am Freitag 22. September 2017

» »
» » Rosch Haschna ist das jüdische Neujahrsfest, es ist das Posaunenfest.
» Im
» » Neuen Testament deutet meiner Ansicht nach
» » [link=http://www.bibleserver.com/text/ELB/1.Thessalonicher4,13-18]1.
» Thess
» »
»
»
» Hallo Johannes,
»
»
» und "zufällig" sieben Tage später ist Jom Kippur 2017
» 30. September 2017
»
» 10. Tishri 5778
»
»
» Mit Jom Kippur wird am 30. September 2017 die Versöhnung der Juden mit
» Gott gefeiert. Der Tag gilt als höchster jüdischer Feiertag.
»
» Insofern die Sternenkonstellation nicht zufällig ist.....die Deutung ist
» aber eine andere Sache....sie bezieht sich auf den Stamm Juda und
» Jesus..und ich bin der festen Überzeugung 2017 wird eine Zäsur......aber
» Israel wird dann ins Zentrum des Weltgeschehens rücken...
»
» http://www.dr-papke.de/bibos/bibo09.pdf
»
» Und noch zu Syrien......nicht ins Hemd machen...Syrien führt nicht zum
» dritten Weltkrieg...denn es gehört zur Neuordnung des nahen Ostens,
» welche 2006 angekündigt wurde...„Geburtswehen eines neuen Nahen
» Osten“ nannte Condoleeza Rice das Vorgehen.
»
» Die Türken sind in der Falle....denn ein Kurdenstaat ist wohl in
» Planung.
» Natürlich ist Putin ein Teil dieser Neuordnung.....
»
» http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=10136
»
» Gruss
» z


Hallo,

der Kurdenstaat wird konkreter...

Beginnt die Teilung Syriens?
in Contra-Spezial, Naher Osten 7. März 2016

Die USA bauen offenbar an Luftwaffenstützpunkten im Kurdengebiet in Nordsyrien. Damit stellen sie sich gegen die Türkei, aber auch gegen das Völkerrecht. Wird schon die Teilung Syriens vorbereitet?

https://www.contra-magazin.com/2016/03/beginnt-die-teilung-syriens/

Gruss
z

Rubenstein(R)

09.03.2016, 11:22

@ Zitrone

Rosch Haschana / Syrien

Grüß Gott, Zitrone,

zu deiner Frage: Wird die Teilung Syriens vorbereitet?, sage ich ganz klar: Ja.

Diesen Prozess zu begleiten wird eine der Kernaufgaben von Präsident Trump sein. Das Ziel ist u.a. ein Kurdenstaat.

Obamas Aufgabe in den wenigen, ihm als Präsident noch verbleibenden Monaten ist, die türkische Regierung in eine Falle zu locken und sie dazu zu verleiten, Bodentruppen nach Syrien zu schicken. Das türkische Militär ist vollkommen dagegen, ahnt oder weiß, dass das eine Falle ist, muss aber dem türkischen Präsidenten gehorchen. Sie werden also in Syrien einmarschieren. Das weitere Szenario kennen wir aus den Prophezeiungen des griechischen Mönchs Pater Paisios und der Maria S.

Interessant ist auch, was mir Maria zum Iran sagte. Sinngemäß: Der Iran weiß, was geplant ist, hält sich aber vollkommen zurück. Der Iran wartet ab, bis ein anderes Land, einen ganz entscheidenden Schritt macht. Welches Land das sein wird, habe ich allerdings nicht erfahren.

Gruß,
R.

Zitrone(R)

E-Mail

10.03.2016, 14:01

@ Rubenstein

Rosch Haschana / Syrien

» Grüß Gott, Zitrone,
»
» zu deiner Frage: Wird die Teilung Syriens vorbereitet?, sage ich ganz
» klar: Ja.
»
» Diesen Prozess zu begleiten wird eine der Kernaufgaben von Präsident
» Trump sein. Das Ziel ist u.a. ein Kurdenstaat.
»
» Obamas Aufgabe in den wenigen, ihm als Präsident noch verbleibenden
» Monaten ist, die türkische Regierung in eine Falle zu locken und sie dazu
» zu verleiten, Bodentruppen nach Syrien zu schicken. Das türkische Militär
» ist vollkommen dagegen, ahnt oder weiß, dass das eine Falle ist, muss aber
» dem türkischen Präsidenten gehorchen. Sie werden also in Syrien
» einmarschieren. Das weitere Szenario kennen wir aus den Prophezeiungen des
» griechischen Mönchs Pater Paisios und der Maria S.
»
» Interessant ist auch, was mir Maria zum Iran sagte. Sinngemäß: Der Iran
» weiß, was geplant ist, hält sich aber vollkommen zurück. Der Iran
» wartet ab, bis ein anderes Land, einen ganz entscheidenden Schritt macht.
» Welches Land das sein wird, habe ich allerdings nicht erfahren.
»
» Gruß,
» R.


Hallo R.,


die Etablierung eines Kurdenstaates gehört mit zur Neuordnung..die ist für mich keine Frage ..
Hier in dem Posting habe ich auch auf eine Karte verwiesen und das die Türkei in die Falle tappt, auch wenn es noch anders aussieht...

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=7268#p7277

Gruss
z

Zitrone(R)

E-Mail

16.03.2016, 13:12

@ Zitrone

Kurdenstaat am Entstehen

» »
» » Für 2017 gilt:
» »
» » Rosch Haschana
» » Beginn mit Sonnenuntergang am Mittwoch 20. September 2017
» » Endet mit Anbruch der Nacht am Freitag 22. September 2017

» »
» » Rosch Haschna ist das jüdische Neujahrsfest, es ist das Posaunenfest.
» Im
» » Neuen Testament deutet meiner Ansicht nach
» » [link=http://www.bibleserver.com/text/ELB/1.Thessalonicher4,13-18]1.
» Thess
» »
»
»
» Hallo Johannes,
»
»
» und "zufällig" sieben Tage später ist Jom Kippur 2017
» 30. September 2017
»
» 10. Tishri 5778
»
»
» Mit Jom Kippur wird am 30. September 2017 die Versöhnung der Juden mit
» Gott gefeiert. Der Tag gilt als höchster jüdischer Feiertag.
»
» Insofern die Sternenkonstellation nicht zufällig ist.....die Deutung ist
» aber eine andere Sache....sie bezieht sich auf den Stamm Juda und
» Jesus..und ich bin der festen Überzeugung 2017 wird eine Zäsur......aber
» Israel wird dann ins Zentrum des Weltgeschehens rücken...
»
» http://www.dr-papke.de/bibos/bibo09.pdf
»
» Und noch zu Syrien......nicht ins Hemd machen...Syrien führt nicht zum
» dritten Weltkrieg...denn es gehört zur Neuordnung des nahen Ostens,
» welche 2006 angekündigt wurde...„Geburtswehen eines neuen Nahen
» Osten“ nannte Condoleeza Rice das Vorgehen.
»
» Die Türken sind in der Falle....denn ein Kurdenstaat ist wohl in
» Planung.
» Natürlich ist Putin ein Teil dieser Neuordnung.....
»
» http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=10136
»
» Gruss
» z



Hallo,

und nun hier die Meldung und die Russen haben ihren Teil dazu beigetragen mit dem Wollen des Westens....

Der Kurdenstaat nimmt Form an und nun rutscht die Türkei in die Falle....ein Narr, wer nicht den zeitzusammenhang erkennt....die Russen gehen und die Kurden rufen aus.....schönes Zusammenspiel

http://www.focus.de/politik/ausland/noch-heute-syr...wollen-autonome-region-ausrufen_id_5362254.html


Gruss
z

Christiane(R)

25.01.2017, 12:53

@ Johannes

Rosch Haschana- vertiefen aber gerne!

» » Glaubst Du, Johannes das der 23.9. evtl. mit der Entrückung
» » zusammenhängt??
»
»
»
» Hallo Simon,
»
» ich gehe von einem sehr wichtigen Ereignis aus, von Z. als Zäsur
» bezeichnet. Was auch immer es genau sein wird. Deshalb würde ich das gern
» weiter vertiefen. 2017 (und gerade auch der Herbst) steht schon länger im
» Raum, auch hier im Forum nachzulesen. Deshalb finde ich es bemerkenswert,
» jetzt auch noch diese Gedanken zu lesen.
»
» » Übrigens: Wie siehts denn aus mit einem Treffen im südbayerischen
» Raum?
» » Kommt da mal was oder wie?
»
» Das Treffen ist nicht von mir, kyrn schreibt hier öfters etwas dazu.
» Schau am besten nochmal nach seinen Beiträgen.
»
» Viele Grüße
»
» Johannes

Johannes(R)

E-Mail

25.01.2017, 14:16

@ Christiane

Beitrag war ohne (neuen) Text

Hallo Christiane,

herzlich willkommen im Forum.

Leider fehlte in Deinem Beitrag Dein Text, es sind nur die Zitate zu sehen.

Viele Grüße

Johannes



» » » Glaubst Du, Johannes das der 23.9. evtl. mit der Entrückung
» » » zusammenhängt??
» »
» »
» »
» » Hallo Simon,
» »
» » ich gehe von einem sehr wichtigen Ereignis aus, von Z. als Zäsur
» » bezeichnet. Was auch immer es genau sein wird. Deshalb würde ich das
» gern
» » weiter vertiefen. 2017 (und gerade auch der Herbst) steht schon länger
» im
» » Raum, auch hier im Forum nachzulesen. Deshalb finde ich es
» bemerkenswert,
» » jetzt auch noch diese Gedanken zu lesen.
» »
» » » Übrigens: Wie siehts denn aus mit einem Treffen im südbayerischen
» » Raum?
» » » Kommt da mal was oder wie?
» »
» » Das Treffen ist nicht von mir, kyrn schreibt hier öfters etwas dazu.
» » Schau am besten nochmal nach seinen Beiträgen.
» »
» » Viele Grüße
» »
» » Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Christiane(R)

25.01.2017, 16:59

@ Johannes

Beitrag war ohne (neuen) Text

» Hallo Christiane,
»
» herzlich willkommen im Forum.
»
» Leider fehlte in Deinem Beitrag Dein Text, es sind nur die Zitate zu
» sehen.
»
» Viele Grüße
»
» Johannes
»
»
Hallo Johannes,

vielen Dank für den Hinweis, ich versuche es nochmal:

Meine Familie und ich kennen Dr. Werner Papke schon seit dem Jahr 2000 und sind mittlerweile nicht nur Geschwister im Messias Jeshua, sondern auch sehr gute Freunde geworden.

Bezüglich der am 23. September 2017 erscheinenden Sternkonstellation, die mit Offenbarung 12 in Verbindung gebracht wird, hat er sich noch nicht geäußert. Er ist aber auch seit vielen Jahren todkrank und kann nur noch selten ausführlich schreiben.

Er hat aber im Januar und März 2002 und im September und November 2003 sowie im Dezember 2004 viel über die endzeitliche Chronologie der Heilsgeschichte geschrieben. Auch schon im September 2000 "prophezeite" er anhand der Planetenparade vom 3. bis 5. Mai 2000 endzeitliche Ereignisse, die sich genauso erfüllt haben.

Und bezüglich des 22. Septembers 2017 hat er eine kühne Aussage gemacht, die viele Christen so nicht glauben können bzw. wollen:

Jahrzehntelange intensive Forschungen in der Bibel unter Gebet und Leitung des heiligen Geistes JHWHs erlaubten Dr. Papke, mit GOTTES Hilfe die in der gesamten Bibel verstreuten Puzzleteile zur Endzeit-Chronologie so zusammenzusetzen, dass sie widerspruchsfrei einen Sinn ergeben: Ausgehend von der heilsgeschichtlichen Tatsache, dass der Messias Jeshua alle sieben Feste JHWHs von 3. Mose 23 an exakt den Terminen erfüllt, an denen sie im Jahr der Erfüllung auch stattfinden.

Und jetzt kommt es: das Fest des Posaunenblasens am Jom Terua, dem jüdischen Neujahrstag, der im Jahr 2017 auf den 22. September fällt, wird der Messias Jeshua 2017 erfüllen, indem er seine geliebte Brautgemeinde zu sich und seinem Vater JHWH in den Himmel entrückt zur zunächst intimen Hochzeit, ehe kurz vor seiner sichtbaren Rückkehr auf den Ölberg am 1. Oktober 2025, dem Jom Kippur, dem großen Versöhnungstag, das Hochzeitsfest aus Offenbarung 19 im Himmel stattfinden wird.

Ich persönlich hoffe von Herzen, dass die Grundannahme von Werner richtig ist, und Jeshua tatsächlich dieses Jahr am Jom Terua zur Entrückung seiner Braut erscheint. Wenn Du oder jemand anderes aus dem Forum Interesse an der oben genannten Literatur von Werner Papke hat, schicke ich sie ihm sehr gerne kostenlos zu.


»
» » » » Glaubst Du, Johannes das der 23.9. evtl. mit der Entrückung
» » » » zusammenhängt??
» » »
» » »
» » »
» » » Hallo Simon,
» » »
» » » ich gehe von einem sehr wichtigen Ereignis aus, von Z. als Zäsur
» » » bezeichnet. Was auch immer es genau sein wird. Deshalb würde ich
» das
» » gern
» » » weiter vertiefen. 2017 (und gerade auch der Herbst) steht schon
» länger
» » im
» » » Raum, auch hier im Forum nachzulesen. Deshalb finde ich es
» » bemerkenswert,
» » » jetzt auch noch diese Gedanken zu lesen.
» » »

» » » Viele Grüße
» » »
» » » Johannes

Daniel(R)

25.01.2017, 17:34

@ Christiane

Beitrag war ohne (neuen) Text

Hallo Christiane,

gibt es eine Übersicht oder einen Plan, an welchen Festen welche Erfüllung laut Dr. Packe stattfinden soll? Hat er auch die biblischen Zahlen wie z.B. die 1335 Tage integriert?

Viele Grüße von Daniel

LaMargarita(R)

Österreich,
25.01.2017, 17:54

@ Christiane

Dr Papke

Auch schon im September 2000 "prophezeite" er
» anhand der Planetenparade vom 3. bis 5. Mai 2000 endzeitliche Ereignisse,
» die sich genauso erfüllt haben.

Kannst du bitte sagen, was das war?
Ich weiß nur die Sonnenfinsternis vom August 99....sonst habe ich keine Erinnerung an diese Zeit.
»
» Und bezüglich des 22. Septembers 2017 hat er eine kühne Aussage gemacht,
» die viele Christen so nicht glauben können bzw. wollen:
.....
» Und jetzt kommt es: das Fest des Posaunenblasens am Jom Terua, dem
» jüdischen Neujahrstag, der im Jahr 2017 auf den 22. September fällt,
» wird der Messias Jeshua 2017 erfüllen, indem er seine geliebte
» Brautgemeinde zu sich und seinem Vater JHWH in den Himmel entrückt zur
» zunächst intimen Hochzeit,

Interessant, dass er das Fest des Posaunenblasens "Jom Terua" nennt - das habe vorher eigentlich noch nirgends gelesen, heute ist nur der Begriff "Rosh Hashana" bekannt...
In diesem Forum werden zwar Datumsangaben nicht sehr gerne gesehen - ich würde dieses Datum sehr logisch und nachvollziehbar finden....und wir kennen ja auch nicht genau die Stunde...


ehe kurz vor seiner sichtbaren Rückkehr auf
» den Ölberg am 1. Oktober 2025, dem Jom Kippur, dem großen
» Versöhnungstag, das Hochzeitsfest aus Offenbarung 19 im Himmel
» stattfinden wird.
»


Weißt du, warum er auf 2025 kommt?
Das hat er ja sicherelich auch genau berechnet...
Das wären dann nämlich 8 Jahre - nicht wie bei Daniel 7 Jahre, und deswegen würde es mich sehr interessieren!

Wenn Du oder jemand anderes aus dem Forum
» Interesse an der oben genannten Literatur von Werner Papke hat, schicke
» ich sie ihm sehr gerne kostenlos zu.


Ja bitte, sehr gerne!
Ich wäre schon absolut mit der digitalen Form zufrieden....ausdrucken könnte ichs mir dann selber:-)


Danke nochmals für deinen Beitrag!

Soli Deo Gloria

Margit

Tribun(R)

E-Mail

Naila,
25.01.2017, 18:43

@ Christiane

Entrückung ?

Hallo Christine,

Und jetzt kommt es: das Fest des Posaunenblasens am Jom Terua, dem jüdischen Neujahrstag, der im Jahr 2017 auf den 22. September fällt, wird der Messias Jeshua 2017 erfüllen, indem er seine geliebte Brautgemeinde zu sich und seinem Vater JHWH in den Himmel entrückt zur zunächst intimen Hochzeit, ehe kurz vor seiner sichtbaren Rückkehr auf den Ölberg am 1. Oktober 2025, dem Jom Kippur, dem großen Versöhnungstag, das Hochzeitsfest aus Offenbarung 19 im Himmel stattfinden wird.


Und genau das glaube ich nicht. Denn bisher gab es keinen sichtbaren Antichristen, keinen falschen Propheten und keinen Chip weltweit.

Das würde ja heißen, die Gemeinde ist weg und der Antichrist mit Anhang und Chip beehrt nur die Heiden. Und das noch bis 2025 !

Außerdem gibt es keinen neuen Tempel in Jerusalem.

Ich denke eher dieses Zeichen hat was mit der Geburt oder den Beginn des Wirken des Antichristen zu tun.
Jemand hat geschrieben oben, bei Jesus Geburt war eine gleiche Sternenkonstellation. Das nachzuprüfen wäre auch interessant.

Gruß Tribun

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Johannes(R)

E-Mail

25.01.2017, 18:57

@ LaMargarita

Dr Papke

» In diesem Forum werden zwar Datumsangaben nicht sehr gerne gesehen - ich
» würde dieses Datum sehr logisch und nachvollziehbar finden....und wir
» kennen ja auch nicht genau die Stunde...



Bei diesem Datum habe zumindest ich keine Probleme, wenn wir das vertiefen.

Der Blick auf das Datum sollte unser Leben alerdings nicht lahmlegen ( "es macht ja keinen Sinn mehr zu arbeiten" ), sondern im Gegenteil, es sollte uns ermutigen, das Evanglium zu verbreiten, so lange es noch möglich ist. Und wenn wir noch etwas länger dafür Zeit haben - umso besser. Denn das Wort Gottes ist wahr (nur unser Verständnis davon nicht immer).

Gruß

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Zitrone(R)

E-Mail

25.01.2017, 19:24

@ Zitrone

Rosch Haschana / Syrien

» »
» » Für 2017 gilt:
» »
» » Rosch Haschana
» » Beginn mit Sonnenuntergang am Mittwoch 20. September 2017
» » Endet mit Anbruch der Nacht am Freitag 22. September 2017

» »
» » Rosch Haschna ist das jüdische Neujahrsfest, es ist das Posaunenfest.
» Im
» » Neuen Testament deutet meiner Ansicht nach
» » [link=http://www.bibleserver.com/text/ELB/1.Thessalonicher4,13-18]1.
» Thess
» »
»
»
» Hallo Johannes,
»
»
» und "zufällig" sieben Tage später ist Jom Kippur 2017
» 30. September 2017
»
» 10. Tishri 5778
»
»
» Mit Jom Kippur wird am 30. September 2017 die Versöhnung der Juden mit
» Gott gefeiert. Der Tag gilt als höchster jüdischer Feiertag.
»
» Insofern die Sternenkonstellation nicht zufällig ist.....die Deutung ist
» aber eine andere Sache....sie bezieht sich auf den Stamm Juda und
» Jesus..und ich bin der festen Überzeugung 2017 wird eine Zäsur......aber
» Israel wird dann ins Zentrum des Weltgeschehens rücken...
»
» http://www.dr-papke.de/bibos/bibo09.pdf
»
» Und noch zu Syrien......nicht ins Hemd machen...Syrien führt nicht zum
» dritten Weltkrieg...denn es gehört zur Neuordnung des nahen Ostens,
» welche 2006 angekündigt wurde...„Geburtswehen eines neuen Nahen
» Osten“ nannte Condoleeza Rice das Vorgehen.
»
» Die Türken sind in der Falle....denn ein Kurdenstaat ist wohl in
» Planung.
» Natürlich ist Putin ein Teil dieser Neuordnung.....
»
» http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=10136
»
» Gruss
» z


Hallo,


meine Einschätzung aus biblischer Sicht, dass 2017 Israel in den Fokus der Weltgeschichte treten wird, tritt nun ein.....auch Syrien löste keinen dritten Weltkrieg aus..ich wusste 2016 im Februar nichts von Trump und seinen Plänen-

Trump lädt Netanjahu ein
USA sprechen über Botschaft in Jerusalem

Präsident Trump hat eine Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem angekündigt. Dieser Schritt würde Israels Anspruch auf Jerusalem als unteilbare Hauptstadt untermauern und die Zweistaaten-Lösung untergraben. Doch Trump scheint es ernst zu meinen.
http://www.n-tv.de/politik/USA-sprechen-ueber-Botschaft-in-Jerusalem-article19617532.html


Umziehende US-Botschaft "eine Kriegserklärung" für Muslime
Ein hochrangiger palästinensischer Beamter warnte am Sonntag, dass ein Schritt der Trump-Regierung, die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, als Aggression gegen die gesamte muslimische Welt wahrgenommen werde."

http://www.timesofisrael.com/senior-palestinian-of...ing-us-embassy-a-declaration-of-war-on-muslims/

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=13070#p13108


Gruss
z

Zitrone(R)

E-Mail

25.01.2017, 19:49

@ Tribun

Entrückung ?

» Hallo Christine,
»
» Und jetzt kommt es: das Fest des Posaunenblasens am Jom Terua, dem
» jüdischen Neujahrstag, der im Jahr 2017 auf den 22. September fällt,
» wird der Messias Jeshua 2017 erfüllen, indem er seine geliebte
» Brautgemeinde zu sich und seinem Vater JHWH in den Himmel entrückt zur
» zunächst intimen Hochzeit, ehe kurz vor seiner sichtbaren Rückkehr auf
» den Ölberg am 1. Oktober 2025, dem Jom Kippur, dem großen
» Versöhnungstag, das Hochzeitsfest aus Offenbarung 19 im Himmel
» stattfinden wird.
»

»
» Und genau das glaube ich nicht. Denn bisher gab es keinen sichtbaren
» Antichristen, keinen falschen Propheten und keinen Chip weltweit.
»
» Das würde ja heißen, die Gemeinde ist weg und der Antichrist mit Anhang
» und Chip beehrt nur die Heiden. Und das noch bis 2025 !
»
» Außerdem gibt es keinen neuen Tempel in Jerusalem.
»
» Ich denke eher dieses Zeichen hat was mit der Geburt oder den Beginn des
» Wirken des Antichristen zu tun.
» Jemand hat geschrieben oben, bei Jesus Geburt war eine gleiche
» Sternenkonstellation. Das nachzuprüfen wäre auch interessant.
»
» Gruß Tribun

Lieber Tribun,


in der Schrift wird von einer Gerstenernte sowie von einer Weizenernte gesprochen...vieles ist so verfasst, dass man es liest aber ohne den Geist nicht die tiefen Zusammenhänge - auch die Zahleninformation innerhalb der Wortinformation - deuten kann. Ich möchte dies auch nicht weiter ausführen, aber zu deiner Frage eben diesen Kontext ansprechen.
Die Erntezeiten sind zu verschiedenen Zeiten.....wer ist mit Gerste zu identifizieren..wer mit Weizen..? Zuerst erfolgt die Gerstenernte....somit sind deine Anmerkungen weiter zu fassen.....wer es verstehen mag...

Gruss
z

Usai(R)

25.01.2017, 20:36

@ Tribun

Entrückung ?

» Hallo Christine,
»
» Und jetzt kommt es: das Fest des Posaunenblasens am Jom Terua, dem
» jüdischen Neujahrstag, der im Jahr 2017 auf den 22. September fällt,
» wird der Messias Jeshua 2017 erfüllen, indem er seine geliebte
» Brautgemeinde zu sich und seinem Vater JHWH in den Himmel entrückt zur
» zunächst intimen Hochzeit, ehe kurz vor seiner sichtbaren Rückkehr auf
» den Ölberg am 1. Oktober 2025, dem Jom Kippur, dem großen
» Versöhnungstag, das Hochzeitsfest aus Offenbarung 19 im Himmel
» stattfinden wird.
»

»
» Und genau das glaube ich nicht. Denn bisher gab es keinen sichtbaren
» Antichristen, keinen falschen Propheten und keinen Chip weltweit.
»
» Das würde ja heißen, die Gemeinde ist weg und der Antichrist mit Anhang
» und Chip beehrt nur die Heiden. Und das noch bis 2025 !
»
» Außerdem gibt es keinen neuen Tempel in Jerusalem.
»
» Ich denke eher dieses Zeichen hat was mit der Geburt oder den Beginn des
» Wirken des Antichristen zu tun.
» Jemand hat geschrieben oben, bei Jesus Geburt war eine gleiche
» Sternenkonstellation. Das nachzuprüfen wäre auch interessant.
»
» Gruß Tribun

Hallo Tribun,

also was den Chip betrifft solltest du echt die Augen öffnen. Die gesamte Industrie stellt seit Jahren auf den Chip um siehe zb hier: Industrie überall
Mittlerweile gabs sogar schon Themes bei verschiedenen Sendungen zb Galileo der den Chip als "Trend" anpreist. Das Bargeldverbot gallopiert auch schon seit langen siehe den Feldversuch in Indien.

Galileo RFID-Chip

Für mich ganz klar wir sind mitten in der Zeit der Prophezeiung. Ich frage mich nur wie wir uns vor diesen Chip schützen sollten und unsre Kinder, vorallem in einer Zeit der Christenverfolgung.
Wer wird uns verfolgen, eine andre Relegion, eine neue, eine alte?

Und zur Konstellation schrieb ich erst letztens das man das sich anschauen kann mit den kostenlosen Tool Stellaris. Die Jungfrau scheint einen Stab zu halten der vor der Brust des Löwen in zu halten scheint, dabei durchstößt der Stab die linke Waagschale. Bei genauer Betrachtung findet sich noch viel mehr und das Schauspiel ist auch nicht nur auf ein Tag begrenzt es geht mehrere Tage.

Christiane(R)

25.01.2017, 23:01

@ Daniel

Beitrag war ohne (neuen) Text

» Hallo Christiane,
»
» gibt es eine Übersicht oder einen Plan, an welchen Festen welche
» Erfüllung laut Dr. Packe stattfinden soll? Hat er auch die biblischen
» Zahlen wie z.B. die 1335 Tage integriert?
»
» Viele Grüße von Daniel


Hallo, Daniel,

vielen Dank für Deinen Post und Dein Interesse an den Schriften von Dr. Werner Papke. Ja, es gibt einen Biblischen Botschafter vom September 2003, in welchem Werner die einzelnen Felste JHWHs den heilsgeschichtlichen Ereignissen zuordnet, durch die der Messias Jeshua diese erfüllt hat oder noch erfüllen wird. Dabei geht er auch auf die 1335 Tage ein.

Wenn Du daran interessiert bist, schicke ich Dir die entsprechende Literatur gerne kostenlos zu.

Viele Grüße von Andrea

Tribun(R)

E-Mail

Naila,
26.01.2017, 09:34

@ Zitrone

Entrückung ?

Hallo Zitrone,

sorry - verstehe ich nicht.

Bitte etwas ausführlicher.

Danke

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Daniel(R)

26.01.2017, 12:23

@ Christiane

Beitrag war ohne (neuen) Text

Hallo Christiane,

gerne schicke ich Dir eine PN mit meiner Adresse. Wie gesagt, vor allem die Schrift von 2003 interessiert mich. (Bitte schau auch in Deinem Spam-Ordner nach, dort bleiben die Emails aus dem Forum oft hängen.)

Das andere sehe ich genauso wie LaMargarita. Im Jahr 2000 gab es wirklich interessante Konstellationen am Himmel. Was soll aber dort passiert sein? Mir fällt spontan nichts ein.

Viele Grüße von Daniel

Swiss(R)

Schweiz,
26.01.2017, 16:31
(editiert von Swiss, 26.01.2017, 17:08)

@ Usai

Entrückung ?

Ein Hallo in die Forenrunde,

lese schon länger mit. Verschiedene Themen haben mich bewogen mich jetzt anzumelden und mitzuschreiben.

Den RIFD-Chip gibt es schon seit Jahren. Auch Menschen haben ihn sich schon freiwillig einpflanzen lassen. Auf YouTube gibt es eine Reihe informativer Videos dazu wie z.B. diesen hier:

RFID-Chip = totale Versklavung

https://www.youtube.com/watch?v=NDTlHq36kVM

Auf der Cebit Messe 2016 auch vorgestellt!

Redakteur Jonas Jansen lässt sich einen RFID-Chip implantieren

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/cebit/redakt...sich-einen-rfid-chip-implantieren-14126046.html

Am Bargeldverbot sind die Regierenden auch schon intensiv daran, auf die u.a. eine Petition aufmerksam macht:

https://www.abgeordneten-check.de/kampagnen/bargeld-erhalten/startseite/

» » Und genau das glaube ich nicht. Denn bisher gab es keinen sichtbaren
» » Antichristen, keinen falschen Propheten und keinen Chip weltweit.

Vermute, dass der Antichrist schon unter uns weilt, nur von vielen noch nicht als solcher erkannt wurde. Hatte vor Jahren eine Predigt in einer evangelischen Gemeinde gehört. Da fiel dazu ein Name, was mich erschrecken ließ. Seitdem beobachte ich ... und finde immer mehr Stimmen, die in diese Richtung zeigen, wie z.B. hier:

https://www.youtube.com/watch?v=Ie5TQQMzZg4

» Für mich ganz klar wir sind mitten in der Zeit der Prophezeiung. Ich
» frage mich nur wie wir uns vor diesen Chip schützen sollten und unsre
» Kinder, vorallem in einer Zeit der Christenverfolgung.

Sehe ich genauso, wir sind mittendrin. Wie wir uns und unsere Kinder schützen sollen? Als allererstes fällt mir beten ein ... Deine Frage wäre ein eigener Thread wert!


» Wer wird uns verfolgen, eine andre Relegion, eine neue, eine alte?

Deine Frage: Wer wird uns verfolgen?

Liegt das nicht auf der Hand? Vielleicht sollte man dieses Thema im internen Bereich beleuchten ... als Anregung gedacht.

Gruß Swiss

---
Beteiligt euch nicht an den fruchtlosen Werken der Finsternis, sondern deckt sie auf! Alles aber, was aufgedeckt wird, wird vom Licht durchleuchtet. Epheser 5,11.13

Zitrone(R)

E-Mail

26.01.2017, 16:32

@ Tribun

Entrückung ?

» Hallo Zitrone,
»
» sorry - verstehe ich nicht.
»
» Bitte etwas ausführlicher.
»
» Danke



Hallo Tribun,


alles kann man nicht hier schreiben...es würde nicht verstanden werden und in Folge nur unnötige Streitereien entfachen...es geschieht dir nach deinem Glauben.....Auch hier gilt: Aus seiner Kraft geschieht dir nach deinem Glauben....

Wenn ungläubige Menschen in Angst und Sorgen leben, dann ist dies allzu verständlich. Verwunderlicher aber ist, wenn gläubige Menschen, die sagen sie seien Teil des Christusleibes, mit Angst und Sorgen durch diese Welt gehen......
Man müsste meinen, dass gerade diese Gläubigen aufgrund der allmächtigen Größe von Jesus Christus ohne Angst und Sorgen leben sollten.
Leider ist dies vielfach nicht der Fall......


Gruss
z

Tribun(R)

E-Mail

Naila,
26.01.2017, 17:52

@ Swiss

Entrückung ?

Hallo Swiss,

jetzt wird es aber kompliziert ! Obama ist nicht mehr im Amt.

Und so weit ich die Offenbarung kenne, ist der Antichrist - das Tier - und der falsche Prophet jeweils eine Person.

Gruß Tribun

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Tribun(R)

E-Mail

Naila,
26.01.2017, 18:03

@ Zitrone

Entrückung ?

Hallo Zitrone,»
»
» alles kann man nicht hier schreiben...es würde nicht verstanden werden
» und in Folge nur unnötige Streitereien entfachen...es geschieht dir nach
» deinem Glauben.....Auch hier gilt: Aus seiner Kraft geschieht dir nach
» deinem Glauben....
»
» Wenn ungläubige Menschen in Angst und Sorgen leben, dann ist dies allzu
» verständlich. Verwunderlicher aber ist, wenn gläubige Menschen, die
» sagen sie seien Teil des Christusleibes, mit Angst und Sorgen durch diese
» Welt gehen......
» Man müsste meinen, dass gerade diese Gläubigen aufgrund der
» allmächtigen Größe von Jesus Christus ohne Angst und Sorgen leben
» sollten.
» Leider ist dies vielfach nicht der Fall......
»
»
» Gruss

trotz allen sprichst Du in Rätzeln! Und darum haben wir ja ein Forum, das geschriebenes erklärt wird. Und das Streitigkeiten aufkommen ist in einen Forum mehr als normal.

Mich interessiert es schon immer wie wird eine Weltenwende/Entrückung/Wiederkunft Christi ablaufen.

In der Offenbarung steht am Anfang das wir uns mit diesen Buche beschäftigen sollen und dadurch auch gesegnet werden.

Was nun?

Hier im Forum gibt es zwei Lager.

Die einen meinen (laut den Prophezeiungen) es gibt nochmals einen Krieg und danach wieder eine Friedenszeit und erst wieder danach kommt Jesus wieder.

Die anderen meinen Jesus komme in den nächsten Jahren wieder vor einen globalen alles vernichtenden Krieg wird die Gemeinde entrückt. Und keine weiter Friedenszeit - Jesus kommt wieder.

Jetzt können wir auch noch darüber diskutieren, ob der Antichrist (Hitler) mit den falschen Propheten ( Göbbels) schon da war. Ohne Judenstern konnte auch kein Jude mehr kaufen, ober verkaufen. Auch interessante Theorie.
Demnach müssten wir uns jetzt im 1000 Jährigen Friedensreich befinden.
Auch mal nachdenkbar - Oder?

Also liebe Zitrone, bitte hier Klarheit, bzw. Deine geschätzte mögliche Entwicklung wäre nicht nur für mich interessant.

Danke

Gruß Tribun
» z

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Swiss(R)

Schweiz,
26.01.2017, 18:23
(editiert von Swiss, 26.01.2017, 19:57)

@ Tribun

Entrückung ?

» Hallo Swiss,
»
» jetzt wird es aber kompliziert ! Obama ist nicht mehr im Amt.
»
» Und so weit ich die Offenbarung kenne, ist der Antichrist - das Tier - und
» der falsche Prophet jeweils eine Person.
»
» Gruß Tribun

Ich weiß Tribun, aber schrieb hier nicht jemand mal im Forum, dass er glaubt, dass er noch in eine andere - hohe, einflussreiche Position strebe? Könnte ich mir gut vorstellen. Wie gesagt, ich beobachte nur ...

Könnte mit dem falschen Propheten vielleicht doch eine andere Person gemeint sein, wie in dem Video dargestellt?

https://www.youtube.com/watch?v=Ie5TQQMzZg4

Gruß Swiss

---
Beteiligt euch nicht an den fruchtlosen Werken der Finsternis, sondern deckt sie auf! Alles aber, was aufgedeckt wird, wird vom Licht durchleuchtet. Epheser 5,11.13

Swiss(R)

Schweiz,
26.01.2017, 18:36

@ Tribun

Entrückung ?

» Mich interessiert es schon immer wie wird eine
» Weltenwende/Entrückung/Wiederkunft Christi ablaufen.
»
» In der Offenbarung steht am Anfang das wir uns mit diesen Buche
» beschäftigen sollen und dadurch auch gesegnet werden.
»
» Was nun?
»
» Hier im Forum gibt es zwei Lager.
»
» Die einen meinen (laut den Prophezeiungen) es gibt nochmals einen Krieg
» und danach wieder eine Friedenszeit und erst wieder danach kommt Jesus
» wieder.
»
» Die anderen meinen Jesus komme in den nächsten Jahren wieder vor einen
» globalen alles vernichtenden Krieg wird die Gemeinde entrückt. Und keine
» weiter Friedenszeit - Jesus kommt wieder.

Hallo Tribun,

bin gespannt, was Zitrone Dir antwortet.

Ich selbst meine, dass Jesus kommt und seine Gemeinde entrückt und sie sicher an einen vorbereiteten Platz in den Himmel bringt. In der Zwischenzeit ereignen sich schlimme Szenarien auf der Erde und die Gegenspieler Gottes kommen darin um. Dann kommt Jesus mit seiner Gemeinde wieder zurück zur neuen Erde, die er zwischenzeitlich gereinigt und erneuert hat. Er hat das neue Jerusalem = die neue Erde für seine Gemeinde errichtet und die Toten stehen wieder auf. Es beginnt das 1000 jährige Friedensreich mit ihm zusammen.

Gruß Swiss

---
Beteiligt euch nicht an den fruchtlosen Werken der Finsternis, sondern deckt sie auf! Alles aber, was aufgedeckt wird, wird vom Licht durchleuchtet. Epheser 5,11.13

Swiss(R)

Schweiz,
26.01.2017, 18:50

@ Zitrone

Entrückung ?

» Wenn ungläubige Menschen in Angst und Sorgen leben, dann ist dies allzu
» verständlich. Verwunderlicher aber ist, wenn gläubige Menschen, die
» sagen sie seien Teil des Christusleibes, mit Angst und Sorgen durch diese
» Welt gehen......
» Man müsste meinen, dass gerade diese Gläubigen aufgrund der
» allmächtigen Größe von Jesus Christus ohne Angst und Sorgen leben
» sollten.
» Leider ist dies vielfach nicht der Fall......

Hallo Zitrone,

gesegnet die Menschen, die so tief im Glauben an Gott und Jesus Christus sind, dass sie keine Angst mehr haben. Ich kenne nur ganz, ganz wenige davon. Es ist eine sehr hohe Stufe des Glaubens, wenn man das so leben kann. Ich kann es noch nicht ... leider.

Gruß Swiss

---
Beteiligt euch nicht an den fruchtlosen Werken der Finsternis, sondern deckt sie auf! Alles aber, was aufgedeckt wird, wird vom Licht durchleuchtet. Epheser 5,11.13

Christiane(R)

27.01.2017, 12:55

@ LaMargarita

Dr Papke

» Auch schon im September 2000 "prophezeite" er
» » anhand der Planetenparade vom 3. bis 5. Mai 2000 endzeitliche
» Ereignisse,
» » die sich genauso erfüllt haben.
»
» Kannst du bitte sagen, was das war?
» Ich weiß nur die Sonnenfinsternis vom August 99....sonst habe ich keine
» Erinnerung an diese Zeit.

Dr. Papke hat z. B. vorhergesagt, dass das World Trade Center von New York in das wiederaufgebaute Babylon im Irak verlegt werden wird. (Siehe die Vision des Propheten Sacharja in Kapitel 5,5-11

"Und der Engel, der mit mir redete, trat hervor und sprach zu mir: Heb doch deine Augen auf und sieh! Was ist dies da, das da hervorkommt?
6 Ich sagte: Was ist es? Und er sprach: Dies ist das Efa5, das hervorkommt. Und er sprach: Das ist ihr Aussehen6 im ganzen Land.
7 Und siehe, ein runder Bleideckel hob sich; und da war eine Frau, die saß mitten im Efa7.
8 Und er sprach: Dies ist die Gottlosigkeit. Und er warf sie wieder mitten in das Efa8 hinein und warf den Bleideckel auf dessen Öffnung.
9 Und ich hob meine Augen auf und sah: Und siehe, da kamen zwei Frauen hervor, und Wind war in ihren Flügeln, und sie hatten Flügel wie Flügel des Storches; und sie hoben das Efa9 empor zwischen die Erde und den Himmel.
10 Und ich sagte zu dem Engel, der mit mir redete: Wohin bringen diese das Efa10?
11 Und er sprach zu mir: Um ihm11 ein Haus zu bauen im Land Schinar. Und ist dieses aufgestellt, wird das Efa12 auf seine Stelle hingestellt.

Keiner dachte im September 2000 daran, dass ein Jahr später die Twin Towers des World Trade Centers in New York tatsächlich zerstört werden würden. Es gibt aktuell zwar eine Art Ersatz World Trade Center am Ground Zero, aber gemäß Offenbarun 18 wird das Welthandelszentrum tatsächlich in Babylon sein, wenn der Antichrist die Weltherrschaft übernommen hat.

Ebenfalls hat Dr. Papke anhand der Planetenkonstellation vom Mai 2000 eine weltweite Hungersnot angekündigt, vor deren Beginn die Braut des Messias Jeshua aber entrückt werden wird. Als Vorschattung dieses Ereignisses beruft er sich auf die Geschichte von Josef in Ägypten, der ein Typus auf Jeshua ist und seine Braut (eine Heidin) noch VOR Beginn der 7 jährigen Hungersnot heiratet. Dies hat sich zwar noch nicht erfüllt, erlangt aber beim Betrachten der aktuellen weltpolitischen Entwicklungen immer mehr Brisanz.


» »
» » Und bezüglich des 22. Septembers 2017 hat er eine kühne Aussage
» gemacht,
» » die viele Christen so nicht glauben können bzw. wollen:
» .....
» » Und jetzt kommt es: das Fest des Posaunenblasens am Jom Terua, dem
» » jüdischen Neujahrstag, der im Jahr 2017 auf den 22. September fällt,
» » wird der Messias Jeshua 2017 erfüllen, indem er seine geliebte
» » Brautgemeinde zu sich und seinem Vater JHWH in den Himmel entrückt
» zur
» » zunächst intimen Hochzeit,
»
» Interessant, dass er das Fest des Posaunenblasens "Jom Terua" nennt - das
» habe vorher eigentlich noch nirgends gelesen, heute ist nur der Begriff
» "Rosh Hashana" bekannt...
» In diesem Forum werden zwar Datumsangaben nicht sehr gerne gesehen - ich
» würde dieses Datum sehr logisch und nachvollziehbar finden....und wir
» kennen ja auch nicht genau die Stunde...

Die Aussage des Messias Jeshua "ihr wisst weder den Tag noch die Stunde, auch die Engel nicht, auch der Sohn nicht, nur der Vater" betrifft NICHT die Brautgemeinde Jesu. Die gesamten Endzeitreden Jesu in den Evangelien betreffen immer nur Israel bzw. die Hochzeitsgäste, die Auserwählten. Denn die Braut Jesu wurde als Geheimnis erst dem Apostel Paulus von Jeshua selber offenbart, etlich Jahre nach den Endzeitreden der Evangelien. Paulus schreibt von der Entrückung im 15. Kapitel des ersten Korintherbriefs und nennt den Tag der Entrückung, den Jom Terua. Denn an diesem wird die letzte Posaune Posaune der sieben Festmonate geblasen. Die definitiv letzte Posaune wird dann bei der sichtbaren Rückkehr des Messias auf den Ölberg erschallen, da er am Großen Versöhnungstag wiederkommt, der auf ein Jubeljahr fällt, an welchem nicht nur die gewöhnliche, sondern die große Posaune geblasen wird. Dies hat Jeshua in Matthäus 24,30-34 vorausgesagt "Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen am Himmel erscheinen; und dann werden wehklagen alle Stämme des Landes, und sie werden den Sohn des Menschen kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit großer Macht und Herrlichkeit.
31 Und er wird seine Engel aussenden mit STARKEM Posaunenschall (was dem Klang der großen Posaune (schofar hagadol) entspricht), und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, von dem einen Ende der Himmel bis zu ihrem anderen Ende."
»
»
» ehe kurz vor seiner sichtbaren Rückkehr auf
» » den Ölberg am 1. Oktober 2025, dem Jom Kippur, dem großen
» » Versöhnungstag, das Hochzeitsfest aus Offenbarung 19 im Himmel
» » stattfinden wird.
» »
»
»
» Weißt du, warum er auf 2025 kommt?
» Das hat er ja sicherelich auch genau berechnet...
» Das wären dann nämlich 8 Jahre - nicht wie bei Daniel 7 Jahre, und
» deswegen würde es mich sehr interessieren!

Während die 70. Jahrwoche Daniels genau 7 prophetische Jahre lange dauern wird, dauert die Stunde der Prüfung (Offenbarung 3,10) 8 Jahre. Die genaue Beweisführung sprengt den Rahmen dieses Postings. Wer es näher wissen möchte, erhält von mir kostenlos die entsprechende Literatur.
»
» Wenn Du oder jemand anderes aus dem Forum
» » Interesse an der oben genannten Literatur von Werner Papke hat,
» schicke
» » ich sie ihm sehr gerne kostenlos zu.
»
»
» Ja bitte, sehr gerne!
» Ich wäre schon absolut mit der digitalen Form zufrieden....ausdrucken
» könnte ichs mir dann selber:-)
»
»
» Danke nochmals für deinen Beitrag!
»
» Soli Deo Gloria
»
» Margit

Zitrone(R)

E-Mail

27.01.2017, 14:20

@ Christiane

Dr Papke

» Die Aussage des Messias Jeshua "ihr wisst weder den Tag noch die Stunde,
» auch die Engel nicht, auch der Sohn nicht, nur der Vater" betrifft NICHT
» die Brautgemeinde Jesu. Die gesamten Endzeitreden Jesu in den Evangelien
» betreffen immer nur Israel bzw. die Hochzeitsgäste, die Auserwählten.
» Denn die Braut Jesu wurde als Geheimnis erst dem Apostel Paulus von Jeshua
» selber offenbart, etlich Jahre nach den Endzeitreden der Evangelien. Paulus
»

Hallo Christiane,

dem ist so.....aber viel sog. Christen...sehen die beiden Heilslinien nicht..sie beziehen alles auf sich selbst....mir ,mein ,mich..die kath. Kirche hat mit ihren falschen Lehren einen wesentlichen Anteil daran..und die Katholiken kennen in der Regel nicht die Schrift...die Evangelien sind die Erfüllung des alten Bundes..und was Jesus dort aussprach galt dem Volk Israel..er selbst sagte, ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen vom Hause Israel....


Gemeinde und Israel: Die Gemeinde wird zu Christus hin gebaut. Das Reich Gottes zu Gott hin.......Die 2 Heilslinien Gottes, mit der Gemeinde und Israel, führen zu diesem großen Ziel Gottes. Alles unter dem einen Haupt, unserem Herrn und Heiland Jesus Christus.

Gruss
z

LaMargarita(R)

Österreich,
27.01.2017, 20:06

@ Zitrone

Dr Papke

Ich danke HERZLICHST Christiane und Zitrone für ihre biblischen Ausführungen und Erklärungen!
Wenn ich das lese, WEISS ich einfach, dass das stimmt, ich spür das im ganzen Körper!

Es gibt Berichte von kleinen Kindern, die die Entrückung genau geschildert haben (haben das Wort Entrückung noch nie vorher gehört oder gesagt) - und ALLE schildern, dass unmittelbar NACHHER "das BÖSE" kommt....
Wer oder was wird das Böse sein?
Nachher ist der Hl. Geist von der Erde weg....und der Antichrist wird ein ganz leichtes Spiel haben!
Bitte betet, dass ihr bei der Entrückung dabei seid! Ich kann nur warnen!
Es wurde auch immer erwähnt, dass es einen Kampf zwischen "Gut und Böse" gibt...
und Jesus mit seinen Gläubigen werden gewinnen!

....und im übrigen glaube ich Kindererzählungen 100x mehr als dieser Maria S. oder einer La Salette Vision..

MARANATHA!

....in diesem Sinne...:-)
Margit

LaMargarita(R)

Österreich,
28.01.2017, 09:27

@ LaMargarita

Glaube

An Kyrn und alle, die nicht an die baldige Entrückung glauben:

Hebräer 11.1
Der Glaube aber ist eine standhafte Zuversicht dessen, was man erwartet, ein Überführtsein von Tatsachen, die man nicht erblickt.

Matthäus 9.29 - Dann rührte er ihre Augen an und sprach:
Euch geschehe nach eurem Glauben.


Ich wünsch euch alles Liebe und Gute...und vor allem den Segen Gottes:-)

SDG
Margit

Simon(R)

E-Mail

12.02.2017, 22:10

@ Simon

Die schwangere Frau am Himmel

Hab da mal eine Struktur herausgearbeitet, welche eventuell passen könnte:
Wenn man vom Jahr 689, in dem der Felsendom (Gräuel der Verwüstung) fertiggestellt wurde, 1335 Jahre nach Daniel 12 hinzufügt, kommt man zu dem Jahr 2024. Wenn man vom Tag des Posuanen-Festes jenes Jahres 1335 Tage abzieht, kommt man zum Tag des grossen Zeichens, so wie es in Offenbarung 12 beschrieben wird. Wenn man von diesem Tag 1260 Tage abzieht, kommt man zum ersten Tag der vier Blutmonde 2014-2015, an welchem Passah gefeiert wurde. Ein Jahr nach dem vierten Blutmond beginnt das 70. Erlassjahr.

23.09.2017 Zeichen
25.09.2018 1 Zeit
02.10.2020 2 Zeiten
29.03.2021 1/2 Zeit
20.07.2024 1260 Tage
19.08.2024 1290 Tage
03.10.2024 Posaunenfest

peterpan(R)

E-Mail

13.02.2017, 17:16

@ Simon

Felsendom und Gräuel der Verwüstung

Hallo Simon,
vielen dank für deine Aufstellung.
Bis jetzt bin ich immer davon ausgegangen dass das Gräuel der Verwüstung mit dem kommenden dritten Tempel zu tun hat.
Aber der Felsendom an der Stelle des heiligen Tempels passt hier viel besser dafür.
Deswegen ist es auch sinnvoll von diesem Datum zu zählen.
Und welch ein Zufall (oder auch nicht), es passt dann ganz genau.
Wir sind dann im Jahr 5777, der Geburt der schwangeren Frau, plus 7 Jahre - das werden sehr ereignisreiche Jahre bis dahin.

Wenn ich so darüber nachdenke und überlege, was denn die Musels so in Rage bringt, dass sie NY mit einer Atombombe zerstören und in Europa Bürgerkrieg beginnen, dann könnte es die Zerstörung der Muselkapelle sein, um den dritten Tempel an dieser Stelle bauen zu können?


Gruss
Peter

Simon(R)

E-Mail

13.02.2017, 17:56

@ peterpan

Felsendom und Gräuel der Verwüstung

Hallo, grüss Dich Peter,

ich glaube ehrlich gesagt nicht an einen Dritten Tempel. Denn der Antichrist soll sich doch in den Tempel Gottes setzen und vorgeben, das Er selbst Gott sei!! Und alle Nationen und Herrscharen sollen durch ihn verführt werden. Ich denke nicht das sich der "personifizierte" Antichrist in den wahren Tempel Gottes setzen wird(3. Tempel),sondern in das Haus SEINES Gottes-sprich Allah.
Somit sitzt der Anntichrist dann in der Moschee in Jerusalem, denn der ist der Antichrist, welcher den Vater und den Sohn leugnet, kommt nur der Islam in Frage. Mein Gott frage ioch mich, was muss denn erst alles noch passieren damit die Massen der erdbevölkerung vom Islam in den Bann gezogen werden...?
Ist er vielleicht die letzte Rettung nach einem finalem Finanzcrash, das dieser Glaube hierfür eine Lösung bereit hält, in Zusammenarbeit mit dem Vatican womöglich??
Ich weis es nicht, ehrlich gesagt ich möchte es gar nicht wissen, weil ich mir sicher bin, das ich das zum jetztigen Zeitpunkt nicht ertragen könnte. Aber spekulieren in vielerlei Richtung ist auch nicht verkehrt.

Gruss: Simon

Zitrone(R)

E-Mail

13.02.2017, 20:28

@ Simon

1260 ...

» Hab da mal eine Struktur herausgearbeitet, welche eventuell passen
» könnte:
» Wenn man vom Jahr 689, in dem der Felsendom (Gräuel der Verwüstung)
» fertiggestellt wurde, 1335 Jahre nach Daniel 12 hinzufügt, kommt man zu
» dem Jahr 2024. Wenn man vom Tag des Posuanen-Festes jenes Jahres 1335 Tage
» abzieht, kommt man zum Tag des grossen Zeichens, so wie es in Offenbarung
» 12 beschrieben wird. Wenn man von diesem Tag 1260 Tage abzieht, kommt man
» zum ersten Tag der vier Blutmonde 2014-2015, an welchem Passah gefeiert
» wurde. Ein Jahr nach dem vierten Blutmond beginnt das 70. Erlassjahr.
»
» 23.09.2017 Zeichen
» 25.09.2018 1 Zeit
» 02.10.2020 2 Zeiten
» 29.03.2021 1/2 Zeit
» 20.07.2024 1260 Tage
» 19.08.2024 1290 Tage
» 03.10.2024 Posaunenfest

» Hab da mal eine Struktur herausgearbeitet, welche eventuell passen
» könnte:
» Wenn man vom Jahr 689, in dem der Felsendom (Gräuel der Verwüstung)
» fertiggestellt wurde, 1335 Jahre nach Daniel 12 hinzufügt, kommt man zu
» dem Jahr 2024. Wenn man vom Tag des Posuanen-Festes jenes Jahres 1335 Tage
» abzieht, kommt man zum Tag des grossen Zeichens, so wie es in Offenbarung
» 12 beschrieben wird. Wenn man von diesem Tag 1260 Tage abzieht, kommt man
» zum ersten Tag der vier Blutmonde 2014-2015, an welchem Passah gefeiert
» wurde. Ein Jahr nach dem vierten Blutmond beginnt das 70. Erlassjahr.
»
» 23.09.2017 Zeichen
» 25.09.2018 1 Zeit
» 02.10.2020 2 Zeiten
» 29.03.2021 1/2 Zeit
» 20.07.2024 1260 Tage
» 19.08.2024 1290 Tage
» 03.10.2024 Posaunenfest



» Hab da mal eine Struktur herausgearbeitet, welche eventuell passen
» könnte:
» Wenn man vom Jahr 689, in dem der Felsendom (Gräuel der Verwüstung)
» fertiggestellt wurde, 1335 Jahre nach Daniel 12 hinzufügt, kommt man zu
» dem Jahr 2024. Wenn man vom Tag des Posuanen-Festes jenes Jahres 1335 Tage
» abzieht, kommt man zum Tag des grossen Zeichens, so wie es in Offenbarung
» 12 beschrieben wird. Wenn man von diesem Tag 1260 Tage abzieht, kommt man
» zum ersten Tag der vier Blutmonde 2014-2015, an welchem Passah gefeiert
» wurde. Ein Jahr nach dem vierten Blutmond beginnt das 70. Erlassjahr.
»
» 23.09.2017 Zeichen
» 25.09.2018 1 Zeit
» 02.10.2020 2 Zeiten
» 29.03.2021 1/2 Zeit
» 20.07.2024 1260 Tage
» 19.08.2024 1290 Tage
» 03.10.2024 Posaunenfest



Die 16. Bundesversammlung hatte 1260 Mitglieder zur Wahl des Bundespräsidenten.;-)
Steinmeier wurde zum 12. Präsidenten gewählt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wahl_des_deutschen_Bundespräsidenten_2017

..die Herren Logenbrüder in bester Gesellschaft..

https://www.gloria.tv/article/pZcHmR3SEAGX3U61zN8Mkuvhm

1260 Tage (Offenb. 11,3) + 1290 Tage (Daniel 12,11) + 1335 Tage (Daniel 12,12) = 3885 Tage
3885 = 5x777 --- Jüdisches Jahr 5777

TRUMP und die 7...hat natürlich eine Bedeutung..

Am 14. Juni 1946 wurde Trump geboren, am 14. Mai 1948 wurde der Staat Israel gegründet..700 Tage nach seiner Geburt.

Wie an anderer Stelle schon ausgeführt wird Trump 70 Jahre, 7 Monate und 7 Tage alt sei bei seiner Amtseinführung..


Israel war 77 Tage alt, genau 777 Tage nachdem Donald Trump geboren wurde.
Israels 70. Geburtstag wird genau 700 Tage nach Trumps 70. Geburtstag folgen.
Donald Trump gewann seine Wahl als der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu im 7. Jahr, 7. Monat und 7. Tag im Amt war.


Lamech, Noahs Vater starb fünf Jahre vor der Flut im Alter von 777.

Die Sonne übertrifft 700-fach die Gesamtmasse aller acht Planeten des Sonnensystems.

Effektive Oberflächentemperatur der Sonne 5.778 K....neues jüdisches Jahr 5778...ich beschäftige mich mit Zahlen der Bibel und Primzahlen ...hat eine geistliche Bedeutung.


Der DOW sank um 777. 68 Punkte am 29. September 2008 oder dem jüdischen Datum entsprechend 29 Elul 5768...

Die Differenz zum 29. Elul 5777 ( 2017 ) beträgt 9 Jahre.

Die 9 ist in der biblischen Zahlenbedeutung, die Zahl der Endgültigkeit oder des Urteils...Judgement

Christus starb in der 9. Stunde des Tages ....


Judgement...na.. war doch was...Trump..

http://yournewswire.com/wp-content/uploads/2016/11/judgement-195x300.jpg



Markus 13

So wachet nun (denn ihr wißt nicht, wann der Herr des Hauses kommt, ob er kommt am Abend oder zu Mitternacht oder um den Hahnenschrei

Das chinesische Horoskop 2017: Das Jahr des Hahns..Zufall oder Hinweis;-)

..wer es versteht....


Na, ja...die Zahlen sprechen und offenbaren etwas.....

z

Simon(R)

E-Mail

13.02.2017, 20:32

@ Zitrone

Die schwangere Frau am Himmel

Servus Zitrone,

das sind mir jetzt für den Wochenbeginn ein wenig 7er zuviel:-D , aber großen Respekt wenn sich jemand diese Arbeit macht und das Alles herausfindet. Von Zufall kann man da nun wirklich nicht mehr sprechen, es wird uns Menschen auf vielerlei Art und Weisen mitgeteilt, was des Himmels Uhr geschlagen hat! Ich denke mal 5 vor 12 oder so in etwa?

Simon

Simon(R)

E-Mail

13.02.2017, 20:45

@ Zitrone

1260 ...

Habe mir auch mal Gedanken niedergeschrieben zur Zahl 1260...


Nach dem Jahr/Tag Prinzip des Alten/Neuen Testaments kann ich ungefähr denken was die 1260 Tage im Anschluss an das Zeichen vom 23. September zu bedeuten haben. Die 1260 Jahre im Alten Testament beschreiben zweifelsohne die Ermordung vieler Millionen Bibelanhänger, auch Ketzter genannt, durch die katholische Kirche. Die1260 Jahre gelten dem Papstum, das nach genau 1260 Jahren ein jähes Ende erfahren hat durch Napoleons General. Wenn nun die 1260 Jahre eine Zeit markieren, die mit falschen/gefälschten Glauben und Bedrängnis zu tun hatte, dann werden die 1260 Tage in unserer baldigen Zukunft nichts anderes sein. Ich bin mir sicher das es sich um die Drangsal/Trübsal/Bedrängnis(Christenverfolgung) handeln wird. Matthäus24,29-31 beschreibt deutlich das die Bedrängnis zuerst kommt, und dann sich die Sonne verfinstern wird, der Mond seinen Schein nicht mehr geben und die Kräfte der Himmel ins Wanken geraten! Explizit Vers 30:"Und dann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohnes am Himmel"? Welches Zeichen wird hier gemeint sein?? Ich finde keinen Hinweis in der Bibel auf ein erneutes Zeichen nach der Drangsal...
Es steht nur geschrieben das des Herrn Wiederkunft wie ein Blitz aus heiterem Himmel erfolgt. Wisst Ihr da vielleicht etwas mehr? Wenn das Zeichen des Menschensohnes wirklich das vom 23.09.17 sein soll, dann müsste die Sonne sich vorher verfinstert haben, der Mond seinen Schein nicht mehr gegeben, was sich eindeutig erfüllt hat mit den Sonnenfinsternissen und der Blutmondtetrade, merkwürdiger weise passend zu jüdischen Festtagen. Was aber hier nicht passt, das die Sterne vom Himmel fallen, und die Kräfte des Himmels ins Wanken geraten. LUKAS 21,ab Vers 25 beschreibt es etwas anders:"Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden wird den Völkern bange sein, sie werden verzagen vor dem Brausen und Wogen des MEERES, und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; den die Kräfte des Himmels werden ins Wanken kommen...
Ich frage mich nebenbei ob hier der Begriff MEER wieder symbolisch im Licht der Bibel zu sehen ist, also Völker Nationen und Sprachen bedeuten oder das wirkliche Meer, die Ozeane?? Sein könnte es schon, das das Meer(Menschen) in Brausen und Wogen versetzt wird, nachdem das eine TIER an den Strand des Meeres getreten ist. Dann wären aber die einen Menschen in Brausen und Wogen und anderen Menschen wiederum anst und bange? So denke ich das an dieser Stelle mal, das wirklich der Ozean gemeint ist.
Es ist und bleibt wie ein Puzzle das man mit der bedruckten Motivseite nach unten hin zusammensetzt, man bekommts zwar irgendwann fertig, aber das Resultat ist verdeckt. Was uns jetzt noch fehlt ist ein neuer "Irlmaier" der sich mal kurz unter den Glastisch legt..........

Gruss und Gut Nacht: Simon

"Wie gesagt, wollte eigentlich kein Post erstellen, hab nur meine Gedanken mitgetippt!"

LaMargarita(R)

Österreich,
13.02.2017, 21:14

@ Simon

1260 ...

Wenn das Zeichen des Menschensohnes wirklich das vom 23.09.17 sein soll...


Auch hier habe ich eher meine Meinung geändert:
Bin mir noch nicht ganz sicher - aber schön langsam komme ich zur Auffassung, dass dieses Zeichen eher das Zeichen für den Beginn des Auftretens des ANTIchrists sein wird!

SEIN (Jesus) Kommen dauert noch ein bisschen...nämlich 7 oder lt Dr. Papke 8 Jahre...
und vor seinem richtigen Kommen muss sich noch einiges erfüllen (v.a. die Drangsal-zeit)

.....also "gfühlsmäßig" zeigt es für mich eher den Beginn des großen Trübsals mit dem Kommen des Antichrists :-|

SDG
Margit

Simon(R)

E-Mail

26.03.2017, 14:59
(editiert von Simon, 26.03.2017, 15:37)

@ Simon

Und ich sah ein anderes Zeichen am Himmel...

Servus,

ich möchte mal einen Gedankenanstoß geben was es mit dem 2.(anderen) Zeichen in Offenbarung 12 auf sich haben könnte. Es gibt Meinungen das der Drache die Schlange ist am Himmel. Diese wird vom "Schlangenträger" gehalten und befindet sich in passgenauer Lauerstellung unterhalb zu den Füssen der Jungfrau. Einige meinen auch das der Schlangenträger den Erzengel Michael dartelle, der mit dem Satan kämpft. Durch Nachforschen bin ich heute auf eine Möglichkeit gestoßen, die zwar nicht zu beweisen ist, jedenfalls nicht für uns auch wenn wir Teleskope hätten, aber ein Blick in diese Richtung kann ja auch nicht schaden. Ausserdem bin ich mal gespannt wie hierauf unsere Planet-X / Nibiru Fraktion reagiert. Da dieses Video erst knapp über 2000 Klicks hat ist es noch relativ unbekannt, hat einen ordentlichen Deutschen Untertitel.

https://www.youtube.com/watch?v=37J020sGKh8


Simon

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 11 User online (0 reg., 11 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum