Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Herr Kardinal, wie wäre es, wenn Sie sich auf Ihre Arbeit besinnen würden! (Archiv_sonstige Themen)

verfasst von Exlibris(R) E-Mail, tiefster Bay.Wald, 18.09.2016, 10:18

Hesekiel 33,6 : Wenn aber der Wächter das Schwert kommen sieht, und er
» stößt nicht in die Posaune, und das Volk wird nicht gewarnt, so daß das
» Schwert kommt und von ihnen eine Seele wegrafft, so wird dieser wegen
» seiner Ungerechtigkeit weggerafft; aber sein Blut werde ich von der Hand
» des Wächters fordern.
»
» Gruss
» z
Moin Zitrone,
auch wenn so ein Verhalten von der "ethischen Seite" betrachtet, trifft eine
Person, die ein Fehlverhalten duldet, eine Mitschuld. Es heißt nicht um-
sonst, "der Hehler ist nicht besser als der Stehler". Denn durch die still-
schweigende Duldung, wird der Täter in seinem Fehlverhalten auch noch be-
stärkt. Nicht umsonst gibt es im Strafrecht die Straftat der unterlassenen
Hilfeleistung. Heutzutage trifft unsere Presse und unsere Medien eine genau
so große Schuld wie die Politik, da sie durch ihr Schweigen das Verhalten
der Politik dulden, bzw. noch bestärken.
Gruß, Exlibris

Hallo E.,

leider JA..

Gruss
z

--------

Details medialer Demagogie

In ihrer Wortwahl offenbaren die Medien immer wieder, daß sie häufig – oder fast schon in der Regel? – nicht berichten, sondern in demagogischer Weise Stimmung machen und manipulieren.

So „berichtet“ heute Morgen (15.9.2016) t-online über Krawalle „zwischen Einheimischen und Flüchtlingen“ im sächsichen Bautzen.

Interessant sind dabei (Quelle siehe unten) zwei Formulierungen:

Zuerst heißt es: „In einem im Internet kursierenden Video ist außerdem zu hören, wie ein Mob `Wir sind das Volk!´ brüllt.“

Wer also betont, daß wir Deutschen das deutsche Volk sind, der ist per medial demagogischer Definition bereits „Mob“.

Dann erfolgt weiter unten ein Querverweis auf Vorgänge auf der Autobahn bei Calais mit der Formulierung: „Flüchtlinge bauen Autobahn-Blockade nahe Calais.“ Es wird damit auf ein Video verwiesen, das zeigt, wie Zuwanderer nicht nur auf die Autobahn laufen, um LKW’s Richtung England zu stoppen, sondern auch noch mitten auf der Autobahn eine lebensgefährliche Barrikade errichten.

Diese mutmaßlichen illegalen Invasoren, die hier einen äußerst gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr vornehmen mit der Gefahr der Todesfolge, bleiben per medial demagogischer Definition weiterhin „Flüchtlinge“.

Ich denke, daß für solche Menschen, die sich in aggressiver Weise gewalttätig zeigen und grob fahrlässige Tötungen in Kauf nehmen, wenn nicht sogar gezielt betreiben, wobei dann vielleicht sogar von geplantem Mord die Rede sein könnte, der Begriff „Verbrecher“ oder „Kriminelle“ sachlich angemessener wäre. Wer sich derart gebärdert, kann aber wohl beim besten Willen nicht mehr als schutzbedürftiger „Flüchtling“ bezeichnet werden, zumindest nicht bei ansatzweise wahrhaftiger Wortwahl.

Durch derartige mediale Demagogie werden harmlose Bürger, die Selbstverständlichkeiten äußern, kriminalisisert, während gleichzeitig die kriminelle Aggression der zumeist illegalen Invasoren bagatellisiert wird.

http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=1678

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 21 User online (0 reg., 21 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum