Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Lagebericht aus meiner Ecke (Archiv_Vorsorge)

verfasst von Dennis(R), 21.02.2017, 10:14

Hallo zusammen,

ich werde nicht bekannt geben von wo aus ich den Sachverhalt zitiere,
um meine Situation in einem Rahmen zu halten den ICH dominiere.
Ich bitte daher um Nachsicht wenn ich keinerlei Ortsangaben machen werde.

Den beschriebenen Zustand dass sich Fremdkulturer extrem langweilen kann ich definitiv bestätigen. Das diese auch nicht besonders Wert darauf legen ihre Räumlichkeiten SELBST in Schuß zu halten, Boahhh.

Ohne in irgendeiner Form negatives über unsere neuen Kulturen wiederzugeben, muss ich sagen das es sehr anstrengend ist, einigen den normalen sorgsamen Gebrauch unserer Alltagsgebräuchlichkeiten, schlägt auf Unverstand so nach dem Motto: Bei euch wächst das Geld doch auf den Bäumen, warum also sparsam damit umgehen.

Ich versuche ihnen beizubringen beim Wasserverbrauch, den Fokus auf Umweltschutz und sauberes Trinkwasser hinzuweisen. Was auch teilweise gelingt, aber eben sehr sehr schleppend. Von der Heizung ganz zu schweigen. Bei Minusgraden in Shorts und Muscle-shirt . . . und dann die Heizung auf volle Pulle. Sich etwas an dem Wetter angepasst zu orientieren scheint wohl noch nicht ganz angekommen zu sein.

Die Beobachtungen sich fast nur in Gruppen in der Öffentlichkeit zu bewegen, und dass vornehmlich wenn die Sonne untergegangen ist, hatten wir hier am Anfang auch, jedoch muss ich auch deutlich sagen : Viele schauten immer gen Himmel als wenn sie etwas von dort erwarteten; Granaten, Bomben . . .

Diese Asylnehmer zu Beschäftigen, und zwar Sinnvoll in unsere Alltagsabläufe einzubinden, wäre definitiv etwas sehr gutes, jedoch sind unsere Oberen damit schlichtweg etwas überfordert integration vor Ort auch tatsächlich nachdrücklicher einzufordern.

Ich vermisse von den Entscheidungsträgern den Mut zur eigenen Kultur zu stehen. Denn wenn es so wäre, kann man auf jeden Fall noch einige Asylnehmer besser orientieren und integrieren. Und in dieser Fahrlässigkeit viel zuviel durchgehen zu lassen, darin sehe ich auf Lange Sicht die Gefahr im Verzug.

Die die sich von selbst integrieren, davon haben wir hier auch welche, schotten sich von den negativen Kulturauffälligkeitenden ihrer "Landsleute" ab. Gehen zur Arbeit, und kommen hier auch langsam aber sicher an.

Schlimm sind lediglich die die auf ihre Kulturgewohnheiten beharren.

Dennis

Thread gesperrt
 

gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 135 User online (0 reg., 135 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum