Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Jagd-Taschenmesser und Aufbrechsäge (Archiv_Vorsorge)

verfasst von Koblenzer(R) E-Mail, Koblenz, 17.06.2017, 22:18

Hallo Exlibris,

ja, die Aufbrechsäge ist gut.
Das Taschenmesser eher mäßig.
Wenn du, und das wirst du müssen, das Messer öfter benutzt, dann sollte man auf die Klinge achten.
Ich persönlich habe gute Erfahrungen beim Aufbrechen bzw aus der Decke schlagen mit einem Messer gemacht, dessen Klinge aus Damast ist.
Das wird vergleichsweise kaum Stumpf und ist merklich besser was das schnittverhalten, als auch die schärfenlebigkeit angeht.
Ein gutes Messer wirst du für......100-150 Euro bekommen.
Kann ich aber gerne nachgucken.
Auch ist es wichtig an die Schleifutensilien zu denken.
So ein Messer wird ja irgendwann mal stumpf.
Und dann ist der Schnitt bzw das aus der Decke schlagen eine Katastrophe.

Ich gebe gerne nähere Auskünfte worauf es ankommt und was man als "nicht Jäger" zuhause
haben sollte (Messer, Säge, Lektüre, etc).
Und wofür man heutzutage keine EWB benötigt.
Und ja, ich bin selbst auch Jäger. Auch wenn ich seit circa 7 Jahren kein Revier mehr inne hab 😊

Gruß Koblenzer


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 125 User online (0 reg., 125 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum