Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Glaube an Prophezeiungen? (Archiv_sonstige Prophezeiungen)

verfasst von kyrn(R), 26.08.2017, 01:19
(editiert von kyrn, 26.08.2017, 01:52)

» » » »
» »
» » Wer seinen Sohn liebt,der züchtigt ihn bald!!!(Salomos Sprüche)
» Oder:
» » Man muss dem Bösen wehren mit harter Strafe und ernsten Schlägen die
» man
» » fühlt!!!(Salomos Sprüche)
» » »
»
» » Wer seinen Sohn liebt,der züchtigt ihn bald!!!(Salomos Sprüche)
» Oder:
» » Man muss dem Bösen wehren mit harter Strafe und ernsten Schlägen die
» man
» » fühlt!!!(Salomos Sprüche)
» » »
» » »
»
» Hallo, Kyrn,
»
» Gulp! Entschuldige bitte, lieber Kyrn. Aber bei diesem Spruch aus dem
» guten Alten Testamant krieg' ich Sodbrennen.

Es geht hier nicht um einen Spruch aus dem Alten Testament,sondern darum,dass die Zucht der Weg zum Leben ist. Die Unzucht führt zum Tod. Salomo hat sich die Weisheit von Gott schenken lassen! Und die ist zeitlos gültig!!!

Ist zumindest für mich ein
» Aufruf zur Gewalt gegen Kinder, dem Jahrtausende lang leider viel zu oft
» gefolgt wurde.

In der Erziehung muss die Züchtigung immer mit Liebe verbunden sein,dann ist sie keine Gewalt gegen Kinder. Es heißt ja,dass,wer seinen Sohn liebt,ihn bald züchtigt um ihn auf den rechten Weg zu führen und um ihn vor Schaden und Ungerechtigkeit zu bewahren,damit er rechtschaffen und ein liebes Gotteskind wird!

Und was hat's letztendlich gebracht? Kriege und unendlich
» viele andere Grausamkeiten ohne Ende, aber nie 'ne friedliche Welt.

Du verwechselst eine liebevolle,züchtigende Erziehung mit einer lieblosen,der es nur um Machtausübung geht. Das sind zwei Paar Stiefel. Liebende Menschen führen keinen Krieg! Sie beherzigen die Nächstenliebe und setzen Gott an erste Stelle. Das bedeutet,dass sie auch die Weisheit Gottes höher einschätzen als Menschenmeinung oder falschen Zeitgeist. Gott ist die Liebe! Sie beinhaltet aber auch die Züchtigung! Sonst wäre kein Respekt und keine Ehrfurcht möglich!

» Ein berühmt-berüchtigtes Beispiel dazu: Adolf Hitler, der als
» Kind von seinem Vater ausgiebig misshandelt wurde.

Wenn unter Hitler der Gehorsam missbraucht wurde,wäre es eine falsche Reaktion jetzt den Gehorsam abzuschaffen. Darüber würde sich nur der Satan freuen,weil dadurch das Chaos entsteht. Und wieviel Chaos herrscht heute schon,auch gerade in den Erziehungsanstalten trotz aller verführerischen Gegenmaßnahmen!

» Das Ergebnis einige Jahrzehnte später kennen wir: mindestens
» 50 Mio. Tote.

Dieses Ergebnis ist bestimmt nicht die Folge liebevoller,züchtigender Erziehung,sondern eher die Folge falscher oder gar keiner!

» Im Ernst, Kyrn. Wenn wir irgendwann mal 'ne friedliche, gewaltlose
» Welt wollen, müssen wir damit bei unseren Nachkommen anfangen.

Salomo hatte durch den Heiligen Geist erkannt,das man mit Worten allein etliche nicht auf den rechten Weg führen kann,weil etliche zwar verstehen,was gut ist,aber es trotzdem nicht beherzigen und tun wollen. Ohne Strafe ist oft keine Besserung möglich. Und wer die Kinder nicht erzieht,dem machen sie später Schande. Auch das wusste Salomo. Die heutige Verwahrlosung und Aggression vieler gibt ihm Recht!!!Die Gewalt in der Schule unter den Kindern ist heute größer denn je trotz oder gerade wegen der Abschaffung der körperlichen Züchtigung durch die Erzieher!!!

» Ich weiß, ist sicher nicht immer einfach. Ich selbst hab' keine
» Kinder.;-)

Das ist natürlich schade,weil Dir die Erfahrung in der Kindererziehung fehlt!

» Aber Kinder zu friedfertigen, gewaltlosen Erwachsenen per Gewalt
» zu erziehen, hat wohl während der gesamten Menschheitsgeschichte
» noch nie funktioniert.

Wenn Du siehst,dass ein Kind dem andern den Schädel einschlagen will,dann wirst Du in letzter Konsequenz auch mit Gewalt antworten müssen um größeres Unheil abzuwenden. Oder wenn Du siehst,dass ein Kind die Straße überqueren will und dort totgefahren werden würde,dann ist es Deine Pflicht notfalls das Kind mit Gewalt an seinem Vorhaben zu hindern,ansonsten es umkommen würde!

» Welches Vorbild gibt ein Erwachsener ab, der seinem Kind predigt:
» Was du nicht willst, das man dir tu', das füg' auch keinem anderen
» zu, und schon gar nicht gegen kleinere und schwächere - aber selbst
» zuschlägt?

Wenn Du siehst,dass ein Kind dem andern mit Gewalt Unrecht tut,dann handelst Du vorbildlich,wenn Du dies verhinderst,notfalls auch mit Gewalt. Die Gewalt an sich ist neutral. Er kommt immer darauf an, zu was sie verwendet wird. Man kann mit Gewalt sowohl gute als auch schlechte Taten vollbringen!

» Da gefällt mir ein anderer Spruch aus dem NT schon wesentlich besser.
» Vielleicht weiß jemand die genaue Stelle:
» Irgendwo hat Jesus gesagt:
» - Bei der Erziehung leitet Eure Kinder, reizet sie aber nicht zum Zorn.

Liebevolle Eltern reizen ihre Kinder nicht zum Zorn,verzichten aber auch nicht auf die Züchtigung. Denn auch Kinder sind nicht immer Engel und dem Bengel muss der Weg zurück zum Engel gezeigt werden!!! Sonst wird das Volk wild und wüst und Irlmaier bekommt wieder Recht,wenn sich immer mehr Teufel unter den heutigen Kindern tummeln!

» Ich meine, dieser Ausspruch ist irgendwo unter Johannes zu finden.
» Und eine berühmte Rede Astrid Lindgrens empfehle ich Dir ebenfalls dazu:
»
» Steine auf dem Küchenbord
» www.efraimstochter.de/167-Astrid-Lindgren-Niemals-Gewalt-Friedenspreis-des
»
» Freundliche Grüße
»
» Carola
»
» P.S.: Bitte nicht böse sein, Kyrn. Ganz bestimmt respektiere ich Deinen
» Glauben. Aber hier konnte ich nicht anders.;-)

Ich bin ganz gewiss nicht böse,wollte Dir nur die Bibelstellen nach bestem Wissen und Gewissen erklären.

Liebe Grüße

kyrn


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 49 User online (0 reg., 49 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum