Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Bundestagswahl (Archiv_sonstige Themen)

verfasst von Exlibris(R) E-Mail, tiefster Bay.Wald, 03.09.2017, 18:56

» natürlich kann ich Deine und auch die Argumente der anderen
» nachvollziehen, schließlich haben wir selber Kinder. Aber ich sehe alles
» nur noch als Flickenteppich, Löcher werden gestopft, an einer anderen
» Stelle kommen neue hinzu. Es wird an einem totkranken System eifrig
» herumgedoktert, obwohl jeder weiß, dass es für diesen Patienten keine
» Rettung mehr gibt. Das geht genauso nach der Wahl weiter, egal welche
» Partei wie viel Stimmen erhält. Eine gute Idee, ein friedliches Europa,
» wurde von Anfang an von einflussreichen Strippenziehern im Hintergrund
» absichtlich gegen die Wand gefahren. Die Vielfalt der Kulturen und
» Traditionen unterschiedlicher hochentwickelter Länder, kann nur über
» einen gesunden Patriotismus der jeweiligen Bürger einer Nation gesichert
» werden. Patriotismus ist der Schlüssel zum Frieden der Völker, der
» Begriff wird nur ständig in der Öffentlichkeit negativ belastet. Der
» Patriot hat immer Achtung und Respekt gegenüber der Bevölkerung anderer
» Länder, er ist eben kein Faschist. Statt Vielfalt haben wir in Europa
» durch die Gier und den aberwitzigen Ehrgeiz der nationalen und
» internationalen Eliten, der Einfalt den Boden bereitet. Eine
» Völkervermischung, wie sie in Europa schon seit langem stattfindet,
» zerstört jegliche Individualität, die des Menschen und die der Nationen.
» Sie bedeutet am Ende immer Gewalt und Krieg zwischen den Ethnien die ein
» Land beherbergt, auch wenn sie Jahrzehnte halbwegs friedlich zusammengelebt
» haben. Ab einem bestimmten Punkt läuft das Fass einfach über. Man will
» uns ständig vormachen es wäre gerade umgekehrt, das ist kompletter
» Unsinn und wird, mir total unverständlich, einfach so hingenommen.
» Manchmal fahre ich kurz vor Sonnenaufgang vom höchsten Punkt unserer
» Gegend aus in Richtung Tal. Für mich ist es der schönste Anblick, den
» man haben kann. Die Farben des Himmels, der Bodensee und dahinter die
» Alpenkette. Dann denke ich an mein Land, für das so viele Menschen
» etlicher Generationen ihr Leben geopfert, so viele Bewohner gelitten
» haben, um es zu erhalten, so viele Menschen geschuftet haben um es immer
» wieder aufzubauen. Dann sehe ich in Gedanken unsere Politiker oder
» Führungsriegen im Alltag und auch die, leider zum großen Teil
» anscheinend komplett vertrottelten, Deutschen. Die Gier eines zu großen
» Anteils der deutschen Bevölkerung nach Macht, Reichtum (wird rein über
» Finanzen und Gegenstände definiert), Egoismus, Eitelkeiten und ihre
» Blindheit gegenüber denen, die trotz Fleiß und guten Willen, durch das
» Raster gefallen sind, hat all das, was eine erfolgreiche Nation
» begründet, zerstört. Viele Menschen sind gar nicht mehr sie selbst, sie
» sind ein Konstrukt der Vorstellungen ihrer perfiden Außenwelt, der sie
» gefallen wollen, es ist ihr einziger Lebensinhalt, ihr einziges Ziel.
» Wo sind die Patrioten geblieben, deren Herz an diesem Land und seinem
» Wohlergehen hängt, die daher auch anderen Nationen die gebührende
» Achtung erweisen können? Die Blauen konzentrieren sich auch nur auf den
» Punkt, bei dem sie am meisten Stimmen fangen können. Natürlich sind
» einige fähige Leute darunter, aber der viel zu große Rest unterscheidet
» sich keinesfalls von Politikern sonstiger Parteien. Auch sie würden,
» falls sie tatsächlich mitregieren könnten, in entscheidenden Bereichen
» einen Konsens eingehen, zum Vorteil ihrer Eitelkeiten und zum Nachteil
» unseres Landes. Für mich sind Deutschland und die anderen europäischen
» Länder bereits in einem Zustand, der nur noch ihren Zerfall zur Folge
» haben kann, es ist keine Rückkehr mehr möglich.
» Du kennst diese Worte sicher: „Was faul ist fällt und was fällt soll
» nicht gehalten werden.“
»
» Lieber Gruß Schwalbe
Hallo Schwalbe,
Du soltes das Buch Nutzlose Esser von Gabriele Schuster-Haslinger lesen.
Sie schreibt u.a. auch wenn eine neue Partei kommt, ab einer gewissen Große
erhalten die Oberen ein Angebot, daß so gut ist, daß sie es nicht ablehnen
können. Wer dann immer noch nicht will, wird geunfalls oder geselbstmordet.
Ich frage mich auch sehr oft, was da schiefgelaufen ist, in unserer
Demokratie. In den 80er hat das Ganze doch recht gut geklappt. Aber jetzt ?
Der Saustall bleibt der selbe, es sind nur andere Säue drin.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 126 User online (0 reg., 126 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum