Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Die Endphase der sowjetischen Langzeitstrategie (Archiv_sonstige Themen)

verfasst von Alexander(R), 08.01.2018, 18:14

» Hallo Leo DeGard,
»
» die sowjetische Langzeitstrategie ist schon lange bekannt. Wo ist die
» Gegenstrategie des Westens? Ist es Unvermögen oder wollte der Westen nie
» eine entwickeln?
»
» Gruß Schwalbe

Liebe Schwalbe,

ich glaube ich verstehe Deine Argumentation wenn Du sagts, "die müssen doch zusammenarbeiten."
---> und ich werde auch nochmal auf Deine Frage, die Du in einem anderen Thread direkt an mich gerichtet hast, antworten.

Die arbeiten aber nicht zusammen.
Die (also die Hichfinanz) haben es aber geschafft Verräter und Unwissende - also Leute die billig und willig sind - an die Schalthebel der Macht des Westens, also des Opfers, zu setzen.
So sieht es natürlich aus als würden die "mitmachen/zusammenarbeiten"

Z.Bsp. Guttenberg:
wusste der wirklich, dass er das Deutsche Volk entwaffnet, als der den Wehrdienst abschaffte?
Ich habe meine Zweifel.
So wie der rausgeekelt wurde wusste der wahrscheinlich nicht mal, dass die gewählten Vertreter gar nichts zu sagen haben.
Wie sagte doch Seehofer:
"die, die entscheiden, sind nicht gewählt,
und die, die gewählt sind haben nichts zu entscheiden."
Guttenberg ist ja nun eine starke Persönlichkeit, wollte vielleicht selber auch was bewegen, oder merkte was er angestellt hatte, und da gabs auf die Finger.


Liebe Schwalbe, wenn du dich in diesen Grundfragen, also eine Haut der Zwiebel der Verschwörung UNTER "links und rechts", mal recht informieren möchtest, dann empfehle ich dir
a) die Protokolle der Weisen von Zion (ohne dir Gedanken zu machen ob diese tatsächlich von den Juden geschrieben wurden, oder vielleicht von jemand anderem, wie der Hochfinanz, z.Bsp) (übrigens, die Protokolle sind nicht verboten, sie stehen auf keinem Index, man kann sie in jedem Buchgeschäft kaufen)
b) das Rakovskij Protokoll ("Red Symphony" auf englisch). Das ist das, woraus DeGard gerade zitiert hat. Es ist aus meiner Sicht das bedeutendste historische Dokument was öffentlich ist. Die ersten 15-20 Seiten sind etwas langweilig, Rakowskij tastet sein Gegenüber wohl ab um ein Gefühl dafür zu bekommen, was er nun sagen soll, und dann legt er los: ein Bombedialog

---> Nach der Lektüre dieser musst Du dann natürlich "am vorabend der Revolution" oder "weltoktober" lesen.
Das ist absolut MUSS. Wer das nicht tut..., nun, in einer Demokratie braucht man Informationen um Entscheidungen zu treffen (also zu wählen)...

Gruss,
Alex


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 34 User online (0 reg., 34 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum