Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Zusammenbruch der Wirtschaft (Archiv_sonstige Themen)

verfasst von Exlibris(R) E-Mail, tiefster Bay.Wald, 19.01.2018, 18:08
(editiert von Exlibris, 19.01.2018, 19:09)

Moin Zusammen,
folgendes habe ich auf HG gelesen. Paßt zu den Prophezeiungen, daß die
Wirtschaft zusammen bricht, bevor das Volk aufsteht.
Gruß, Exlibris

Paßt auch zum Thema:
http://der-bondaffe.com/2017/11/12/von-bitcoin-tul...wiebeln-und-der-mutter-aller-finanzmarktblasen/

Das geht jetzt immer schneller und irgendwann ist dann der Tropfen dabei, der das Faß zum Überlaufen bringt.

Es ist phantastisch und unglaublich, was an den Aktienmärkten läuft. Man hangelt sich von "Hoch zu Hoch", teilweise auch von "Allzeit-Hoch und Allzeit-Hoch" und es gibt praktisch keine Korrekturen mehr. Gerade auf langfristiger Basis. Das ist krank, hier kommen dann die Manipulationen zum Ausdruck.

An eine Hyperinflation glaube ich nicht. Die ist zeitlich nicht umsetzbar. Eine Hyperinflation würde voraussetzen, daß ein ausufernder inflationärer Prozess über Monate hinweg geht. Das wird nicht passieren, schon allein weil die EZB vollmundig betont, daß es keine Inflation gibt. Wo soll dann eine Hyperinflation herkommen? Hyperinflation ist psychologische Angstmacherei und offiziell wird sie gar nicht eintreten. Die Schafe sind beruhigt.

So dürfte u.a. folgendes geschehen. Schneller massiver Absturz der Aktienmärkte von (teilweisen) Allzeithöchst-Ständen (absolut niemand würde das verstrehen). Durch den massiven Verkaufsdruck verursachte Illiquidität der Aktienmärkte, Platzen der globalen Schuldenblasen, darauf folgend Währungscrashs innerhalb kurzer Zeit. Hyperinflationsphase fällt crashbedingt aus. Kryptowährungen als möglicher Ersatz sind keine Option, alles drängt in physisches Gold und Silber, welches nicht da ist.

Ich verstehe den Ex-Banker schon, er sieht und fühlt das gleiche wie viele Systemkenner. Im Prinzip hätte man schon vor ein paar Monaten runterfahren können und wir sind alle überrascht, daß es nicht umgesetzt wurde. Derweilen sind noch ein Tropfen dazu gekommen und das Faß ist immer noch nicht übergelaufen.

Je mehr Informationen kommen, daß es sich noch ziehen könnte, sind eigentlich als Ausdruck zu sehen, daß es innerhalb von Stunden bzw. Minuten losgehen kann. Das bringt der Ex-Banker zum Ausdruck.

Das kam vom Messenger des Ex-Bankers:

Auch der EX-Banker kommt nicht richtig mit der Sprache raus, aber er ist sich fast sicher das es jetzt losgeht.

Für eine echte Hyperinflation müsste so wie in Venezuela die Währung richtig crashen. Das ist aber bei uns nicht der Fall. Im Gegenteil, die Leute lassen sich mit Nullzinsen abspeisen. Es wird der Total-Crash kommen, das übrigbleibende Papiergeld geht dann in eine schnelle Hyperinflation gegen Gold und Silber.

PS: der Ex-Banker weiss sicher mehr, als er uns mitteilt. Aber das genaue Timing dürfte er auch nicht kennen. Meine militärischen Quellen sind offenbar auf Tauchstation gegangen. Maulkorb?WE.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 174 User online (0 reg., 174 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum