Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





kurz vor 12 (Archiv_sonstige Themen)

verfasst von xsurvivor(R), 21.02.2018, 18:41

» Bei den derzeiten Arbeitsmarkt, Lohndumping, Befristung usw. ist
» schwierig
» eine Familie zu gründen. Ich habe mich mal über das Thema mit Eva
» Herman
» unterhalten. Das war auch der Grund daß sie abgeschoßen wurde. Sie ist
» der Meinung wie ich auch, daß eine Frau die Möglichkleit zur Kindes-
» erziehung haben muß und nicht dazu gezwungen ist, Geld zu verdienen weil
» das Einkommen des Mannes nicht reicht für die Familie.
» G.E.

Beim größten Wohlstand aller Zeiten schwierig eine Familie zu haben?
Elterngeld, Kindergeld, Kindergartenanrecht, weitreichende soziale Unterstützung, Hartz IV - alles Dinge wovon unsere Großeltern nach dem krieg nur träumen konnten.

Und trotzdem hatten sie 8 -10 Kinder!

Dass Männer heute keine Familie mehr ernähren können liegt auch daran, dass Frauen auf dem Arbeitsmarkt den Männern Konkurrenz machen und damit die Löhne drücken - wären Frauen wie früher für die Familie zuständig hätten wir diese Probleme gar nicht.

ich sehe nach wie vor rein gar nichts was der Feminismus außer persönlichem Egoismus der Gesellschaft gebracht hätte.

Darum ist uns auch der Islam haushoch überlegen und wird uns verdrängen, wenn wir nicht zu unseren christlichen (= antifeministischen) Wurzeln zurückfinden!

Oder meinst Du nach dem ganzen Desaster wird noch jemand nach Frauenquoten, Abtreibung und Feminismus fragen?

Thread gesperrt
 

gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 10 User online (0 reg., 10 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum