Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





kurz vor 12 (Archiv_sonstige Themen)

verfasst von xsurvivor(R), 22.02.2018, 06:28

» Hallo xsurvivor,
»
» man sollte einer Frau nicht vorschreiben Kinder zu bekommen, denn eine
» Frau, die andere Prioritäten in ihrem Leben setzt, taugt nicht als Mutter
» und ist eine Qual für jedes Kind.

Was dann passiert sehen wir ja - so ein Volk stirbt aus.
Was soll denn das Ganze gebracht haben, wenn es uns schlicht nicht mehr gibt, samt der feministischen Ideologie, denn mehr war das nie.

Und wenn man Frauen anderes zeug eintrichtert, statt sie für die Kindererziehung vorzubereiten ist klar, dass sie ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen können.

Welche anderen Prioritäten sollen das denn sein?

Unsere Vorfahren hatten da rein gar keine Probleme damit Kinder zu bekommen - Kinder, viele Kinder gehören einfach zu einer Beziehung dazu.

»
» Für eine Frau kommt irgendwann der Punkt, an dem sie diese Entscheidung
» treffen muss, Familie mit Kindern oder Beruf.

NEIN - keine Entscheidung, denn die Entscheidung hat die Natur/Gott getroffen. Sie ist Frau und muss Kinder bekommen

Was hat eine frau in Männerarbeit zu suchen, wo sie den Männern nur Konkurrenz macht und die Löhne drückt, bzw. dem Mann seine Aufgabe streitig macht?

Nur in ganz seltenen Fällen
» lässt sich das zufriedenstellend vereinbaren. Das scheint in unserer
» Gesellschaft jedoch ein grundsätzliches Problem zu sein, Entscheidungen
» treffen und dazu stehen. Jeder will immer alles können und haben, auf
» nichts verzichten, Selbstverwirklichung wird über alles gestellt.

"Selbstverwirklichung" ist ein Slogan des Feminismus - ich habe noch keinen Mann gesehen der Arbeit so benannt hätte.


» Kinder muss man mögen und eine Frau die sich für Familie und Kinder
» entscheidet, kann meiner Meinung nach nicht vollständig berufstätig
» sein, sie kann keinen zwei Herren dienen, sonst leidet eine Seite darunter
» und alles geht den Bach runter.

Das ist richtig - beides geht nicht, auch wenn es heute so propagiert wird. Da jedoch NUR Frauen Kinder bekommen können und sie von Natur aus dazu geschaffen sind ist es schlicht ihre alleinige Aufgabe das Volk zu erhalten.

Was ist denn wichtiger?
Dass Frauen den x-ten Karrierejob machen oder dass das Volk erhalten bleibt?
Eine vielfache Mutter leistet 100 mal mehr als eine Karrierefrau - die eine schafft Zukunft, die andere ist nach ihrem Ausscheiden ganz schnell wieder vergessen.

Zudem tut etwas Weitsicht ganz gut, daran
» mangelt es sehr vielen Frauen heute ebenfalls ganz beachtlich, denn für
» Kinder haben Eltern ein ganzes Leben lang eine Verantwortung und das
» heißt auch Verzicht auf Annehmlichkeiten, denen sich kinderlose Paare so
» gerne hingeben.
»
» LG Schwalbe

ich sage ja: Kinder bekommt man heute nicht aus Egoismus und nicht weil man es sich nicht leisten könnte. Man bringt die Kinder lieber um als sich der Verantwortung zu stellen - 15 Mio. ermordete Kinder seit Freigabe der Abtreibung nur bei uns

Das wird aber nach dem Desaster ganz schnell wieder aufhören - und das ist auch gut so

Thread gesperrt
 

gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 12 User online (0 reg., 12 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum