Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Zur Ausrichtung des Forums (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

verfasst von Johannes(R) E-Mail, 03.03.2018, 22:17

» Ihr Lieben, ich verstehe nicht, was all die religiösen Kommentare hier
» sollen.



Hallo Ultimo,

Zitrone und andere haben das Wichtigste dazu bereits erklärt. Und insbesondere geht es im Forum darum, "aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel" zu betrachten

» Nochmal eine Frage an Euch. Scheinbar sind hinduistische Texte hier
» unerwünscht oder werden nicht akzeptiert. Ist das richtig? Wenn ja,
» welche Prophezeiungen sind denn dann erlaubt und welche nicht? Gibt es
» dazu eine Auflistung?

Ich habe bewußt keine genaue Liste erstellt, sondern vertraue bisher darauf, daß wir von alleine beim eigentlichen Thema bleiben. Deshalb akzeptiere ich auch, daß hier z.B. ab und zu "Wahrsager" zitiert oder verlinkt werden, obwohl ich sie sehr kritisch sehe. Aber zum einen widerlegen sie sich durch ihre falschen Aussagen meist sehr rasch selbst. Und ich verstehe auch das Bedürfnis, wenn jemand etwas mitteilen möchte, das er gelesen hat und ihn gerade beschäftigt. So lange es nicht überhand nimmt, sind einzelne Abschweifungen in Ordnung.

Wenn es um die Bibel geht, sehe ich das jedoch anders.

Hier geht es um unseren Schöpfer, also den Herrn unseres Lebens. Der selbst Mensch wurde, der sich kreuzigen ließ, der für uns dabei entsetzliche Qualen litt - damit wir frei von Sünde sein können und das ewige Leben haben.

Religionen versuchen, den Weg zu Gott zu finden. Durch Meditation, durch Riten, durch Opfer oder was auch immer. Religiöse Menschen versuchen, je nach Hintergrund, gut zu sein oder Gott gnädig zu stimmen.

Das Christentum ist fundamental anders.

Hier muß der Mensch nicht mehr versuchen, Gott näher zu kommen, sondern Gott ist bereits da. Er ist zu uns gekommen, sogar als Mensch. Und Jesus, dem wir als entschiedene Christen gehören, ist auferstanden.

Im Brief an die Philipper heißt es (Link):

6 Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein,
7 sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt.
8 Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.
9 Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist,
10 dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
11 und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.


Vor diesem Hintergrund möchte ich hier weder Religionen Raum geben, die die Erlösung durch Jesus leugnen, noch angeblichen Jesus-Offenbarungen ("Neuoffenbarungen" ), die letztendlich neue Lehren bringen wollen (auch wenn sie das selbst anders umschreiben würden).

Ich hoffe, Du verstehst das jetzt etwas besser.

Gruß

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 11 User online (0 reg., 11 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum