Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





1000-jahr. Friedensreich / Sabbat des Herrn (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

verfasst von Simon(R) E-Mail, 11.05.2018, 21:09

» Zitat Mechaniker:
» Daß für einen ewigen Gott ein Tag wie 1000 Jahre sind dient nur zum
» Verständnis der Irrelevanz der Zeit in der Ewigkeit, 1 Tag ist auch wie
» 1000000 Jahre, die Entwicklungsstufen der Seelen sind wichtiger als eine
» zeitliche Definition.
» Wie sieht es denn mit unserer Erinnerung aus? Dazugehörige Gefühle
» jeglicher Art überdauern oft Jahre oder ein ganzes Leben, wie ewig muß
» dann wahrhaftige Liebe sein?
»


» lg Georg
» Zitat: Appzerus

» weder etwa 7 noch 3,5 sondern 41,66666666.... Jahre ... obgleich ich mich
» eben auch über die "nachkommastellen " gewundert habe ... auch ein Zeichen
» ... ?

Hallo zum Wochenende,
es hat mir einfach keine Ruhe gelassen, denn die simple Rechnerei von Appzerus wäre wohl etwas zu einfach für einen Allmächtigen Gott! Also habe ich mit den Hinweisen aus der Bibel nochmals nachgerechnet. Dabei ging mir nicht nur EIN Licht auf, sondern mehrere.
Doch zu Beginn erstmal einige Fakten aus der Schrift an der ich mich orientiert habe, auch will ich versuchen meine Denk,-und Überlegungsweise für Jeden verständlich zu erklären.

1. Das Jahr in der Bibel hat 360 Tage (sonst wären 3,5 Jahre kkeine 1260 Tage oder 42 Monate!)

2. Jesus Christus selbst errinnerte seine Jünger daran das der Tag 12 Stunden hat.(Johannes 11.9)

3. Gott schuf 2 Lichter, die Sonne für den Tag, den Mond und dazu die Sterne damit sie STUNDEN, TAGE, ZEICHEN und ZEITEN geben sollen. (Genesis 1, 14-16).
Jeder versteht das man Tage und Stunden nur mit der Sonne messen kann, der Mond dann für Monate und wie auch die Sterne für Zeichen und Zeiten. Das ist wichtig, weil ich anschließend erklären will warum die Letzte Stunde, die der Antichrist von Gott bekommt, hier auf Erden besagte 7 Jahre der Trübsal sind, welche noch dazu verkürzt werden, der AUSERWÄHLTEN zuliebe!

Vorwort: Was ist für uns eigentlich ein Tag? Von Sonnenaufgang bis zum Untergang oder eine komplette DRehung der Erde um Ihre eigene Achse, Flacherdler können an dieser Stelle aufhören zu lesen, sorry! Ich meine ein Tag ist von einem bestimmten Zeitpunkt eines Tages bis zum nächsten selben Zeitpunkt des Folgetages. Das würde nach unserem irdischen Denken dann 24 Stunden ausmachen. Das macht es auch, wenn man die Nacht hinzuzählt. Doch jeder Mensch hat auf dieser Erde an jedem Ort wo auch immer einen Tag(mit Licht) mit 12 Stunden. Da Gott uns dem Licht näherbringen will und von der Finsternis fernhalten, rechne ich in meiner Denkweise mit einem Tag mit 12 Stunden. Darum erwähnte es Jesus ja auch, das der Tag 12 Stunden hat. Weg mit der Finsternis von unserem Denken, es führt nur auf Irrwege.

So, dann will ich versuchen meine Berechnung auch einem Schulbub verständlich zu machen.

Für Gott sind 1000 Jahre wie ein Tag, und umgekehrt genauso. Warum wurde dieser Bezug in die Bibel geschrieben und nicht 10000 Tage oder 100.000 Tage so wie "Mechaniker" behauptet es sei egal? Es ist eben nicht egal, den was geschrieben steht hat sicher einen sehr guten Grund, wenn auch explizit von der letzten Stunde gewarnt wird,(Kinder, es ist die letzte Stunde...)jeder kennt diese Bibelstelle in der Offenbarung.

Also:
1000 Jahre auf Erden ist für Gott 1 Tag im Himmel
1000 Jahre bei uns sind dann rechnerisch 360.000 Tage, jedoch 1 Tag im Himmel
Der Tag hat 12 Stunden, laut Jesus
Dann hat 1 Stunde im Himmel den zwölften Teil von 360.000 Tagen
Das wären 30.000 Stunden bei uns, wenn es 1 Stunde bei Gott ist
Der Antichrist bekommt also 30.000 Stunden zur Verfügung
30.000 Stunden bei uns hier sind(bei 12 Stunden pro Tag), Achtung: es sind genau 6,944444444 Jahre, oder genau 2500 Tage!!!!

Zur Konrtollrechnung nehme ich 7 Jahre x 360 Tage, das sind dann 2520 Tage.
Jetzt könnte ich behaupten das der Himmlische Vater die Zeit der 7 Jahre verkürzt, da sonst auch die Auserwählten verloren wären. Er verkürzt die Zeit um 20 Tage, könnte man sagen, vielleicht durch Eingreifen mit einer 3 Tägigen Finsternis, weil wenn es noch 20 Tage so schlimm weiterginge wie es wohl auch werden wird dann hätte der Mensch den Planeten weggebombt, sag ich mal.
Ich sage bewusst, ich KÖNNTE behaupten, weil es sonst wieder Schelte und Traurigkeit von Margit hagelt, weil die Entrückung der Auserwählten eben doch erst am Enden der Finsternis stattfindet. Ja, genau: Ich könnte behaupten, das mich die Bibel zu genau jener Überlegungsweise veranlasst hat. Denn Jesus war auch in einer Finsternis im Grab, und ist auferstanden, warum sollen dann nicht die Toten weltweit auferstehen nach einer Finsternis von 3 Tagen. Doch Vorsicht. Zuerst die Toten, dann die Lebendigen noch Lebenden.
Also, liebe Margit, weil Du so an eine Entrückung glaubst und viel lieber beim Herrn wärst, der Drangsal aus dem Weg gehen möchtest, bhaupte ich hier nichts, aber gebe eine Möglichkeit wieder, wie es sein könnte.


PS: In der Offenbarung, das siebente Siegel!
Off:8.1 Und als es das siebte Siegel öffnete, entstand eine Stille im Himmel, etwa eine halbe Stunde lang.
// Wortwörtlich ETWA eine halbe Stunde im Himmel, wären dann hier bei uns wieder 1260 Tage.

So Leute, nachdenken, nur nachdenken, nicht mit dem Finger zeigen....



Peter


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 11 User online (0 reg., 11 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum