Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Parallen zwischen den 1920/30er Jahren und der heutigen Zeit (sonstige Themen)

verfasst von Leo DeGard(R), 24.08.2018, 07:45

» Daß das heutige Rußland aufgrund eines Langzeitplanes im Grunde dieselbe
» Sowjetunion geblieben sein und über die Russenmafia, hinter der der alte
» KGB stecke, die Kriminalität der osteuropäischen Einbrecherbanden und
» die Masseninvasion in Westeuropa orchestrieren soll, um die
» westeuropäischen Völker zu destabilisieren und in den letztlich immer
» noch sowjetischen Machtbereich hineinzuziehen, ist angesichts der
» offenherzigen Aussagen von George Soros und hochrangiger EU- und
» UNO-Funktionäre zum Thema „Migration“ und „resettlement“ eine
» überflüssige und zudem wenig glaubwürdige Hypothese.
!!!!!!!
»
» https://www.katholisches.info/2018/08/merkels-maske/

Es ist bedauerlich, dass sich selbst in »katholischen« Kreisen - die es seit Fatima eigentlich besser wissen müssten - bislang offenbar nicht herumgesprochen hat, dass sowohl die EU, als auch die UNO letztlich kommunistische und damit sowjetische Projekte sind. Wobei die eine auf eine Westerweiterung der UdSSR in Gestalt der sogenannten »Eurasischen Union« hinausläuft und die andere die Verkörperung des letztendlichen Ziels der sowjetischen Langzeitstrategie überhaupt darstellt, nämlich eine Weltregierung zu errichten. Das sowjetische Projekt eines "Vereinten Europas" geht direkt auf Trotzki zurück und Coudenhove-Kalergi, der "Gründer" der paneuropäischen Bewegung, versuchte nicht einmal seine Bewunderung für Trotzki und Lenin zu verheimlichen, sondern äußerte sie ganz offen. Und wenn die »Katholiken« schon an so grundlegenden und zentralen Dingen scheitern, dann wundert es natürlich auch nicht mehr, dass sie die Rolle KGB-gesteuerter Oligarchen nicht durchschauen.

Deshalb sollte sich der Herr Rezensent vielleicht zuerst einmal mit dem Gegenstand seiner Kritik beschäftigen, damit er weiß, was er da eigentlich kritisiert, anstatt seine offensichtliche Unkenntnis so deutlich zur Schau zu stellen.


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 34 User online (0 reg., 34 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum