Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Meine neue Meinung... (Archiv_sonstige Themen)

verfasst von Rubenstein(R), 16.03.2013, 14:57

»
» Interessant finde ich im Finanzcrash-Forum den Hinweis, dass in 2012 ein
» italienisches Buch herauskam,
» ein
» Roman von 2012 mit einem Papst Franz I., der den Vatikan abschafft,
» von dem ich bislang auch nichts gehört habe. Italienisch kann ich auch
» nicht:
»
» "Romanzo storico-teologico su un utopico papato modellato sulla figura di
» Francesco di Assisi, un libro di grande fascino e di grande letteratura
» che scalda il cuore del lettore e lo avvince dalla prima all'ultima
» pagina. Nell'ultimo conclave, ambientato idealmente nel giorno di Natale,
» a loro insaputa, i cardinali eleggono un semplice prete della diocesi di
» Genova che assume il nome di Francesco. Nel discorso Urbi et Orbi di
» fronte al mondo attonito e allo sconcerto ecclesiastico, in piazza San
» Pietro, Francesco I si spoglia di tutti i suoi averi, abolisce di fatto il
» Vaticano per restare semplicemente un uomo pellegrino sulle strade del
» mondo che indica la via del futuro: il ritorno alle sorgenti evangeliche e
» alle fonti dell"umanità". "
»
» In dem Buch soll aber stehen, dass am 13. März 2013 dieser Papst gewählt
» werden soll. Wahnsinn, wenn das stimmt. Verifizieren kann ich es aber
» nicht.

Hallo Hidden,

unter translate.eu kannst du das grob übersetzen lassen:

"Theological-historischer Roman über eine utopische Papsttum modelliert auf der Figur des Franz von Assisi, ein Buch mit viel Charme und große Literatur, die wärmt des Herzens und fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Am letzten Konklave, idealerweise findet statt am Weihnachtstag, unbemerkt von ihnen, die Kardinäle wählen einen einfachen Priester in der Diözese von Genua, der den Namen des Franziskus nimmt. In der "Urbi et Orbi" Ansprache vor der Pfarrer erstaunt und schockiert Welt auf der Piazza San Pietro, Francesco die Streifen von all seinen Besitz, schafft den Vatikan weiterhin einfach ein Mann Pilger auf den Straßen der Welt, der angibt, des Weg in die Zukunft: Rückkehr zur evangelischen Quellen und Quellen der "Menschheit"."

Très interessant!

Gruß,
R.


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 13 User online (0 reg., 13 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum