Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Selbstmordattentter, Kriegskosten (Archiv_sonstige Prophezeiungen)

verfasst von Rubenstein(R), 13.04.2007, 22:56

Und ich stelle mal einfach in den Raum, da die grere Gefahr fr uns
nicht vom Islam ausgeht, sondern die eigentliche Gefahr liegt in der
moralisch-religisen Schwche des Westens. Wren wir strker im Glauben
verankert, so wrde der Islam darauf auch anders reagieren. Denn der Islam
behandelt einen starken Gegner anders als einen schwachen Gegner - und da
wir schwach sind, das knnen wir nicht den anderen vorwerfen.

Hallo Johannes,

du schreibst sehr richtig: moralisch-religise Schwche des Westens Du stellst also der totalitren Weltanschauung Islam die Haupt-Weltanschauung des Westens (Relativismus, Nihilismus) gegenber. Diese Gegenberstellung ist in der Tat die einzige, um die es vordergrndig geht vordergrndig!

Httest du z. B. einen Gegensatz Islam Katholische Kirche konstruiert, htte ich dir widersprechen mssen, denn wir erleben ja keine Krise der Kirche, sondern eine Krise Europas, eine Krise Nordamerikas. Und ein wesentliches Problem fr uns liegt darin, dass die meisten Moslems nicht zwischen Westen und Christentum unterscheiden knnen und demzufolge den moralischen Werte-Nihilismus des Westens mit dem Christentum gleichsetzen.

Nun gut, die Dinge sind nun mal so, wie sie sind, und die allgegenwrtige Globalisierung und das Internet werden verstrkt dazu beitragen, dass sich die beiden Kulturen (der Westen und die islamisch-arabische Welt), die so gut wie keine Gemeinsamkeiten haben, sehr stark aneinander reiben und vielleicht auch aufreiben werden.

Im Wesentlichen ist das jedoch ein kultureller und weniger ein religiser Konflikt. Der eigentliche religise Konflikt kommt erst noch, aber m. E. kommt der erst, wenn der war on terror vorbei ist vielleicht in zwanzig oder dreiig Jahren, vielleicht auch erst in fnfzig Jahren. Und dies wird dann wirklich ein Krieg Islam gegen Kirche sein. Warum ich das so sicher behaupte? Ganz einfach: Es gibt weltweit nur diese beiden Krfte Islam und Kirche , die jeweils fr sich beanspruchen, im Vollbesitz der Wahrheit zu sein. Weder die Protestanten noch die Juden erheben diesen radikalen Wahrheitsanspruch. Das stark fragmentierte Judentum besitzt so gut wie keine innere Kraft mehr, und das Kommen und Gehen der verschiedenen protestantischen Dominationen ruft im Vatikan nur noch mdes Ghnen hervor. Deshalb ist es fr mich als rmischen Katholiken (der nicht nur davon berzeugt ist, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein, sondern im Innersten wei, dass es auerhalb der Kirche kein Heil gibt), vllig klar, dass die eigentliche Party auf diesem Planeten erst dann beginnen wird bzw. beginnen kann, wenn die ganzen rechtsevangelikalen Spinner um George Bush und Konsorten das Zeitliche gesegnet haben. Wie gesagt, das kann in zwanzig oder dreiig Jahren der Fall sein. Vielleicht aber auch erst in fnfzig Jahren Niemand wei, ob es in fnfzig Jahren noch einen Vatikan in Rom geben wird. Niemand wei, ob das Christentum in Europa in fnfzig Jahren nicht komplett ausgerottet worden ist. Aber eines wei ich mit Sicherheit: Bis zum Ende der Zeiten wird es die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche mit einem Papst an der Spitze geben vllig egal, ob das physikalische Zentrum bis dahin in Rom, Washington, Buenos Aires, Jerusalem oder Peking liegt. Nur WANN sich die Kirche den Islam ernsthaft vorknpfen wird, das wei ich nicht das liegt allein im Willen des Herrn.

Herzliche Gre,
R.


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 136 User online (0 reg., 136 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum