Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Simon(R)

E-Mail

22.05.2017, 17:27
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

Hallo Leute,

In der Sternenkonstellation welche sich am 23.9. erfüllt, von der in Offenbarung 12 die Rede ist, habe ich etwas seltsames entdeckt. Wenn man die 4 Fix-Sterne, welche den geschlossenen Korpus der "Jungfrau" hernimmt, kann ich erkennen das Planet Jupiter in der sprichwörtlichen "Zeit der Schwangerschaft" diesen Bereich verlässt. Mag sein das es für einige unbedeutend sein möchte, aber mich beschleicht da so ein Gefühl! Wenn am 20.11.2016 Jupiter die Linie überschritt und eintrat und am 9.9.2017 diesen wieder verlässt, dann frage ich mich ernsthaft was es zu bedeuten hat das der Planet in dieser Zeitspanne sich eine "Auszeit" von ca. 56 Tagen gönnt. Genauer gesagt hält sich Jupiter vom 17.05.2017 bis 11.07.2017 wieder ausserhalb des Bereichs des durch die Sterne gekennzeichneten Korpus auf. Wir irdische Wesen kennen eine Schwangerschaft und einen Schwangerschaftsabbruch, aber keine Schwangerschaftsunterbrechung!
Wobei ich mich im selben Gedankenzug an einen Bibelvers errinnere, der besagt das vieles was bei den Menschen unmöglich ist, bei Gott sehr wohl möglich ist.
Nur frage ich mich seit Tagen was das wohl zu bedeuten hat, irgendwie komm ich nicht weiter was uns damit gesagt werden sollte...
Deshalb gehe ich mit dieser Fragenstellung in Forum, vielleicht kann sich jemand einen Reim draus machen, auf was uns das hinweisen soll. Ich habe genau nachgerechnet, vom 20.11.2016 bis 9.9.2017 sind es genau 285 Tage, also fast genau eine irdische Schwangerschaftsdauer welche mit 280 Tagen angegeben wird.
Es ist schon alles sehr merkwürdig, ich denke in dem in der Bibel(Off.12) beschriebenen Zeichen am Himmel steckt mehr als wir bislang vermuten können.
Hoffe es kommt von irgendjemand ein Anstoß der mich in der Wahrheit voranbringt.

Grüsse:Simon

Zitrone(R)

E-Mail

22.05.2017, 18:11

@ Simon
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

» Hallo Leute,
»
» In der Sternenkonstellation welche sich am 23.9. erfüllt, von der in
» Offenbarung 12 die Rede ist, habe ich etwas seltsames entdeckt. Wenn man
» die 4 Fix-Sterne, welche den geschlossenen Korpus der "Jungfrau" hernimmt,
» kann ich erkennen das Planet Jupiter in der sprichwörtlichen "Zeit der
» Schwangerschaft" diesen Bereich verlässt. Mag sein das es für einige
» unbedeutend sein möchte, aber mich beschleicht da so ein Gefühl! Wenn am
» 20.11.2016 Jupiter die Linie überschritt und eintrat und am 9.9.2017
» diesen wieder verlässt, dann frage ich mich ernsthaft was es zu bedeuten
» hat das der Planet in dieser Zeitspanne sich eine "Auszeit" von ca. 56
» Tagen gönnt. Genauer gesagt hält sich Jupiter vom 17.05.2017 bis
» 11.07.2017 wieder ausserhalb des Bereichs des durch die Sterne
» gekennzeichneten Korpus auf.


Ja, es gibt einen Zusammenhang....der 11.07.2017 fällt im jüdischen Kalender dieses Jahr auf den 17 Tammuz....ein besonderer Tag.

Der Fasttag des 17. Tammuz erinnert an den Beginn der Zerstörung des Tempels. An ihm fangen die - Drei Wochen - der Trauer über den Tempel und das Exil an....... die drei Wochen enden am Neunten Aw..

http://www.kleiner-kalender.de/event/schiwa-assar-betammus/80392.html

http://www.ordonline.de/feiertage/schiw´a-assar-be-tamus-der-fasttag-am-17-tammus/

https://dailyzohar.com/17-von-tammuz-und-die-21-tage-bis-zum-9-von-av/?print=pdf

http://www.juefo.com/judentum/die-juedischen-monate/956-der-monat-tammus.html


Zu weiteren Zusammenhängen, die sich daraus erschließen, werde ich aber nichts weiter ausführen, da insbesondere Du es warst, der es negativ bewertete....und es auch nicht verstand...vielleicht noch dies, der Sommer wird nass...was auch immer dies meint....das Wasser bricht sich seine Bahn......die Fruchtblase platzt.....wie Oben so Unten......


Der römische Dichter Horaz :

"Wen wird auserseh´n, um zu sühnen die Schuld, Jupiter?
O komm, in die Wolke hüllend deiner Schultern Glanz;
O wir fleh´n: komm endlich, Seher Apollo!"

Im Jahre 40 v.Chr. Vergil :

"Schon naht das letzte Weltalter gemäß dem Spruch der Sibylle von Kumä,
Wieder von vorne beginnt der gewaltige Weltenlauf (ordo saeclorum).
Schon kehrt die Jungfrau zurück, das Reich des Saturnus kehrt wieder;
Schon steigt aus Himmelshöh´n ein neues Geschlecht hernieder.
Sei doch dem kommenden Knaben, mit dem einst das eiserne Alter
Schwindet und ein gold´nes Geschlecht sich auf der ganzen Erde erhebt,
Sei, o keusche Lucina, ihm hold; schon herrscht dein Apollo.
"


z

LaMargarita(R)

Österreich,
22.05.2017, 18:35

@ Zitrone
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

Voll interessant! Danke!
Heute sind es noch genau 50 Tage Bis dahin!

Es sind sogar 5 Dinge, die am 17. Tammus gedacht werden!

Fünf verhängnisvolle Ereignisse geschahen an diesem Tag


Fünf schicksalhafte Dinge geschahen am siebzehnten Tammus:
1. Die ersten Gesetzestafeln wurden zerbrochen, als Mosche vom Berg Sinai herunterkam und sah, wie die Benej Jisrael um das Goldene Kalb tanzten.
2. Das tägliche Opfer im Ersten Tempel hörte auf, da die Kohanim die dazu benötigten Schafe nicht mehr besorgen konnten.
3. Die Mauern Jerusalems zur Zeit des Zweiten Tempels wurden durchbrochen.
4. Apostomos, der Bösewicht, verbrannte die Torarolle.
5. Im Tempel wurde ein Götzenbild aufgestellt. (Aus der Mischna Ta’anit 4,6)


SDG
Margit

Simon(R)

E-Mail

22.05.2017, 22:23

@ LaMargarita
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

Hallo,

also was Ihr alles wisst-Alle Achtung! Ich will nicht verstecken spielen und Euch meine Ansicht/Vermutung zeigen darüber. Es gab tatsächlich einen Zeitpunkt wo Das "KIND JESUS" im Mutterleib austrat in Form des Heiligen Geistes...
War es nicht das Zusammentreffen zwischen der noch jungen Maria mit Ihrer Verwandten Elisabeth, wo das Kind im Leibe vor Freude hüpfte und das erste Mal Johannes begegnete ebenfalls noch im Mutterleib. Es heisst doch Maria blieb eine lange Zeit noch bei Elisabeth bis diese Johannes gebar? Wer kann sagen ob sie nicht genau ca. 56 Tage bei Elisabeth blieb??

Folgender Text kann die Gegebenheiten damals bildlioch veranschaulichen:

Bibeltext: Lk 1,39-56
Lehre: Du kannst Gott und seinem Wort vertrauen.

Bibelvers: Sprüche 3,5 (Luther): Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand.

Maria konnte kaum schlafen. Immer wieder musste sie darüber nachdenken, was der Engel ihr gesagt hatte. Sie sollte ein Kind bekommen. Noch merkte sie nichts davon. Und noch dazu sollte das Kind ein König sein und gleichzeitig der Retter der Welt. Das alles war etwas viel für Maria. Was sollte sie nur tun? Stimmte das denn wirklich? Oder hatte sie sich alles nur eingebildet? Sie wollte Gott vertrauen, aber im Moment fiel es ihr schwer. Da fiel ihr wieder ein, was der Engel über Elisabeth, ihre Verwandte, gesagt hatte. Sie bekommt auch ein Kind, obwohl sie schon so alt ist. „Ich muss sofort zu Elisabeth“, dachte sich Maria. „Dann sehe ich ja, ob es stimmt und sie wirklich schwanger ist.“

Kurz darauf packte Maria alles für die Reise zusammen. Sie hatte Elisabeth lange nicht mehr gesehen. Jetzt freute sie sich darauf, sie wieder zu treffen. Sie musste in das Gebirge reisen, dort wohnten Elisabeth und ihr Mann Zacharias. Der Weg kam ihr endlos vor. Aber sie war auch froh, dass sie erst einmal alleine war. Zuhause hätte sie gar nicht gewusst, wie sie sich verhalten sollte. Hätte sie Josef, ihren Verlobten, davon erzählen sollen? Wie hätte er denn reagiert? Jetzt war sie ganz froh, dass sie hier alleine auf den Weg zu Elisabeth war und erst einmal in Ruhe nachdenken konnte.

Endlich kam sie in die Stadt, in der ihre Verwandten wohnten. Schon von weitem sah sie das Haus. Und dort war auch Elisabeth, ihre Verwandte. Elisabeth hatte Maria schon gesehen und kam ihr entgegen. Maria schaute Elisabeth genau an. Sie hatte sich kaum verändert, seit sie sich das letzte Mal gesehen haben. Doch, es war etwas anders geworden. Maria sah es genau: Elisabeth hatte einen dicken Bauch, sie war schwanger. „Also stimmt es wirklich!“, dachte sich Maria. „Elisabeth ist schwanger. Also stimmt auch alles andere, was der Engel gesagt hatte.“ Maria war etwas erleichtert. Manchmal hatte sie gezweifelt, ob sie sich den Engel nur eingebildet hatte. Jetzt wusste sie, dass der Engel wirklich da gewesen war. Sie konnte Gott vertrauen, der den Engel zu ihr geschickt hatte. Denn alles, was Gott sagte, dass stimmte.

Und noch etwas anderes wusste sie jetzt. Sie selbst sollte auch bald ein Kind bekommen. Alles würde so eintreffen, wie der Engel gesagt hatte. Maria bekam wieder etwas Angst. Wie sollte sie das schaffen? Sie war doch erst ein junges Mädchen. Was ist, wenn Josef ihr nicht glaubt? „Hallo Elisabeth“, begrüßte Maria ihre Verwandte.

Elisabeth freute sich, Maria zu sehen. Auch für Elisabeth war die letzte Zeit aufregend gewesen. Elisabeth und Zacharias erwarteten ihr erstes Kind. Sie hatten schon nicht mehr daran geglaubt, dass sie noch ein Kind bekommen würde. Aber jetzt hatte Gott dieses Wunder getan. Als Maria Elisabeth jetzt begrüßte, konnte Elisabeth spüren, wie das Kind in ihrem Bauch vor Freude hüpfte.

Erst konnte sie nicht verstehen, was das bedeutete. Aber dann erkannte sie es. In der Bibel steht, sie wurde vom Heiligen Geist erfüllt. Das heißt, dass der Heilige Geist in ihr war und er zeigte ihr, was Gott mit Maria vorhatte. Voller Freude begrüßte Elisabeth jetzt auch Maria.

Ich möchte euch einmal vorlesen, was Elisabeth sagte: (Lk 1,42-45 vorlesen (hier aus Hoffnung für alle)) "Dich hat Gott gesegnet, mehr als alle anderen Frauen, dich und dein Kind! Womit habe ich verdient, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt! Als ich deine Stimme hörte, hüpfte das Kind in mir vor Freude. Wie glücklich kannst du sein, weil du geglaubt hast! Was Gott dir angekündigt hat, wird geschehen."

Maria war überrascht. Wusste Elisabeth von dem Engel, der ihr begegnet war? Woher? Aber eigentlich war es auch egal. Denn Maria war froh, dass sie jetzt mit Elisabeth über alles reden konnte. Und was hatte Elisabeth gesagt? „Was Gott dir angekündigt hat, wird geschehen.“ Ja, jetzt glaubte Maria auch daran, jetzt wusste sie, dass es stimmte. Sie wusste, dass Gott durch den Engel die Wahrheit gesagt hatte und dass sie Gott vertrauen konnte.

Du kannst Gott auch vertrauen. Du kannst Gottes Wort vertrauen. Denn wenn Gott etwas sagt, dann stimmt das auch. Er lügt nicht. Gott hat zum Beispiel gesagt, er wird dich nie verlassen. Und deshalb wird er das auch niemals tun. Du kannst Gott wirklich vertrauen. Maria tat das jetzt. Sie vertraute Gott und glaubte daran, dass es stimmt, was er gesagt hat.

Maria und Elisabeth redeten lange und erzählten sich alles. Maria begann, Gott zu loben. Sie dankte ihm, dass er ihr Retter ist und mit ihr etwas so Besonderes vorhatte. Sie wusste immer noch nicht, wie alles weiter gehen würde. Aber sie vertraute Gott jetzt. Gott würde ihr helfen.

Maria und Elisabeth gingen ins Haus. Bald kam Zacharias. Er winkte Maria zu, er konnte nicht reden. Elisabeth erzählte Maria, dass vor einem halben Jahr der Engel Zacharias erschienen war. Er hatte ihm gesagt, dass sie ein Kind bekommen. Aber weil Zacharias nicht geglaubt hatte, sollte er stumm sein, bis das Kind geboren war. Und so war es dann auch. Maria staunte: „Alles, was Gott sagt, stimmt. Er sagt die Wahrheit. Ich kann ihm vertrauen!“

Maria blieb lange bei Elisabeth. Sie half Elisabeth und freute sich mit ihr auf die Geburt ihres Kindes. Als Maria 3 Monate bei ihren Verwandten war, war es endlich so weit. Elisabeth bekam einen kleinen Sohn, den sie Johannes nannte. Zacharias schrieb den Namen auf eine kleine Tafel, er konnte ja nicht reden. Und dann konnte er plötzlich wieder reden, genau so, wie der Engel gesagt hatte.

Kurz darauf kehrte Maria zurück nach Nazareth. Sie merkte schon das Kind, das in ihr wuchs. Bald musste sie mit Josef darüber reden. Sie wusste nicht, wie er reagieren würde. Aber den ganzen Rückweg dachte sie darüber nach, was alles geschehen war. Gott sagt die Wahrheit! Das hatte sie erlebt. Also würde er ihr auch helfen. Ihm konnte sie vertrauen. Und das tat sie auch.


Aber wie immer...es sind nur Gedanken die kommen obwohl ich sie nicht rief....


Grüsse:Simon

Ich weiß auch, das ich dem Wort meines Vaters vertrauen kann. Bevor ER mich anlügen würde, schweigt ER lieber. Vielleicht hört die Menscheit gerade deswegen so wenig von Gott? Weil wir Menschen die ganze Wahrheit niemals glauben könnten und deswegen Gott als Lügner dastehen würde. DAS will er sicher nicht, er will ernstgenommen werden und ER liebt uns.

Guad Nocht....

Dennis(R)

23.05.2017, 17:08

@ Simon
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

» Hallo,
»
» also was Ihr alles wisst-Alle Achtung! Ich will nicht verstecken spielen
» und Euch meine Ansicht/Vermutung zeigen darüber. Es gab tatsächlich
» einen Zeitpunkt wo Das "KIND JESUS" im Mutterleib austrat in Form des
» Heiligen Geistes...
» War es nicht das Zusammentreffen zwischen der noch jungen Maria mit Ihrer
» Verwandten Elisabeth, wo das Kind im Leibe vor Freude hüpfte und das
» erste Mal Johannes begegnete ebenfalls noch im Mutterleib. Es heisst doch
» Maria blieb eine lange Zeit noch bei Elisabeth bis diese Johannes gebar?
» Wer kann sagen ob sie nicht genau ca. 56 Tage bei Elisabeth blieb??

Falls Du noch nach alternativer Antwort zum "Vergleich" bzw. Nachweis für die authentizität der 56 Tage suchst , . . . , Anna Katharina Emmerich !!!
hatte eine Vision von diesem Treffen zwischen Maria und Elisabeth !!!

Dennis

Daniel(R)

12.07.2017, 11:20

@ Zitrone
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

» Ja, es gibt einen Zusammenhang....der 11.07.2017 fällt im
» jüdischen Kalender dieses Jahr auf den 17 Tammuz....ein besonderer
» Tag.
»
» Der Fasttag des 17. Tammuz erinnert an den Beginn der Zerstörung des
» Tempels. An ihm fangen die - Drei Wochen - der Trauer über den Tempel und
» das Exil an....... die drei Wochen enden am Neunten Aw..
»
»
» Zu weiteren Zusammenhängen, die sich daraus erschließen, werde ich aber
» nichts weiter ausführen, da insbesondere Du es warst, der es negativ
» bewertete....und es auch nicht verstand...vielleicht noch dies, der Sommer
» wird nass...was auch immer dies meint....das Wasser bricht sich seine
» Bahn......die Fruchtblase platzt.....wie Oben so Unten......

Und der 11.07.2017 ist auch vorbei, Zitrone!

Viele Grüße von Daniel

Zitrone(R)

E-Mail

12.07.2017, 11:49

@ Daniel
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

»
» Und der 11.07.2017 ist auch vorbei, Zitrone!
»
» Viele Grüße von Daniel

Und der 12.07. auch bald......ich habe an keiner Stelle ausgeführt, dass am 11.07.2017 etwas geschehen soll, insofern ich dein Anmerkung nicht verstehe.

Allerdings verstehst Du den Kontext nicht...

Simon schrieb oben...

Wenn am 20.11.2016 Jupiter die Linie überschritt und eintrat und am 9.9.2017 diesen wieder verlässt, dann frage ich mich ernsthaft was es zu bedeuten hat das der Planet in dieser Zeitspanne sich eine "Auszeit" von ca. 56 Tagen gönnt. Genauer gesagt hält sich Jupiter vom 17.05.2017 bis 11.07.2017 wieder ausserhalb des Bereichs des durch die Sterne gekennzeichneten Korpus auf.

....bis 11.07.2017...es somit einen Bezug gibt zwischen diesem Datum und dem 17. Tammuz, welches ich nicht für einen Zufall erachte....darauf bezog ich mich mit dem 11.07.2017, dass dies der Beginn der dreiwöchigen Trauerphase im Judentum einleitet...an keinerlei Stelle habe ich etwas für dieses Datum prognostiziert!...also was soll die Bemerkung?

z

Spooky(R)

12.07.2017, 13:01

@ Zitrone
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

Ich hab gestern auf einem englischen YT Kanal gesehen, dass ein Körper auf den Jupiter eingeschlagen ist und es eine ordentliche Explosion gab.

Das Video gab dazu keine Eindeutige Aussage. Ich wollte heute nochmal schauen, was es damit Aufsicht hat und ob es noch mehr Informationen dazu gibt.

Zitrone(R)

E-Mail

12.07.2017, 14:14

@ Spooky
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

» Ich hab gestern auf einem englischen YT Kanal gesehen, dass ein Körper auf
» den Jupiter eingeschlagen ist und es eine ordentliche Explosion gab.
»
» Das Video gab dazu keine Eindeutige Aussage. Ich wollte heute nochmal
» schauen, was es damit Aufsicht hat und ob es noch mehr Informationen dazu
» gibt.

Wäre inter. wenn Du da was findest...würde symb. in den Kontext passen.

Gruss
z

Spooky(R)

12.07.2017, 18:02

@ Zitrone
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

Ich habe dafür bisher nur die eine Quelle gefunden. Ich finde sie nicht unbedingt als glaubwürdig und nimm das einfach mal so hin.
Jupiter hit something, Alert
Villeicht ist da was dran, oder auch nicht.

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
12.07.2017, 15:25

@ Spooky
 

Beobachtung in der z.Z.stattfindenden Sternenkonstellation

» Ich hab gestern auf einem englischen YT Kanal gesehen, dass ein Körper auf
» den Jupiter eingeschlagen ist und es eine ordentliche Explosion gab.
»
» Das Video gab dazu keine Eindeutige Aussage. Ich wollte heute nochmal
» schauen, was es damit Aufsicht hat und ob es noch mehr Informationen dazu
» gibt.
Hallo Spooky,
https://futurezone.at/science/amateur-astronom-filmt-kometen-einschlag-auf-jupiter/189.993.292

http://www.sueddeutsche.de/wissen/sonnensystem-asteroiden-einschlag-auf-dem-jupiter-1.2926777

G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

peterpan(R)

E-Mail

09.06.2017, 09:36

@ Simon
 

Die Elia-Zeichen

Die Elia-Zeichen

https://www.whitecloudfarm.org/de/artikelserien/die-elia-verheissung/die-elia-zeichen

Zitrone(R)

E-Mail

09.06.2017, 13:31

@ peterpan
 

Die Elia-Zeichen

Programmierung....

Sept 22/23 Hidden message in the movies...

https://www.youtube.com/watch?v=DT1IdFNYtfI

https://www.youtube.com/watch?time_continue=120&v=Dm-UwSR66C4

z

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 88 User online (0 reg., 88 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum