Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





LaMargarita(R)

Österreich,
05.06.2017, 20:29
 

TV Warnungen? (sonstige Themen)

Ja, ich weiß....vielleicht bilde ich mir da was ein....;-)

Ich habe schon 2x auf einen Film hingewiesen, der auf ein interessantes Datum hinweist, und der jetzt binnen ein paar Monaten heute schon zum dritten mal gespielt wird:
Evan allmächtig

Wie gesagt, so besonders ist der Film wirklich nicht (nur 2 Sterne-bewertung), deswegen verwundert es noch mehr, dass er im Oktober, im April und jetzt am 5.Juni gebracht wird.(23:15 Zdf neo)

Er weist nämlich den ganzen Film auf EIN Datum hin:
22. September
Hier soll “Noah“ seine Arch fertig haben, weil an diesem Tag die große Flut kommen soll...

Hier meine 2 früheren Hinweise:

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/forum_entry...amp;page=0&category=0&order=last_answer

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/forum_entry...amp;page=0&category=0&order=last_answer

......Vorbereitungen?

SDG
Margit

deGinder(R)

06.06.2017, 00:52

@ LaMargarita
 

TV Warnungen?

Liebe Margit,

mit den Vorbereitungen wird es etwas knapp bis zum 22. September.
Du solltest Dich wieder beruhigen, denn der Katastrophenfilm "2012" von Roland Emmerich kam, man sah ihn, und er ging wieder ohne Weltuntergang.
Zudem gibt es genug andere Filme mit anderen Datumsangaben und gewissen Szenarien. Und wiederholt wird ja nur deshalb, weil Wiederholungen wenig kosten. Also ruhig Blut.

Wie gesagt, die Zeit ist zu knapp für den Bau einer Arche bis zum 22.9.
Hierzu ein erheiternder Text aus dem Net (Quellenangabe im Anschluss):

Nach vielen Jahren sah Gott wieder einmal auf die Erde. Die Menschen waren verdorben und gewalttätig und er beschloss, sie zu vertilgen, genau so, wie er es vor langer langer Zeit schon einmal getan hatte. Er sprach zu Noah: "Noah, baue mir noch einmal eine Arche aus Zedernholz, so wie damals - 300 Ellen lang, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch. Ich will eine zweite Sintflut über die Erde bringen. Die Menschen haben nichts dazugelernt. Du aber gehe mit deiner Frau, deinen Söhnen und deren Frauen in die Arche und nimm von allen Tieren zwei mit, je ein Männchen und ein Weibchen. In sechs Monaten werde ich den großen Regen schicken".

Noah stöhnte auf, musste das denn schon wieder sein". Wieder 40 Tage Regen und 150 unbequeme Tage auf dem Wasser mit all den lästigen Tieren an Bord und ohne Fernsehen! Aber Noah war gehorsam und versprach, alles genau so zu tun, wie Gott ihm aufgetragen hatte. Nach sechs Monaten zogen dunkle Wolken auf und es begann zu regnen. Noah saß in seinem Vorgarten und weinte, denn da war keine Arche. "Noah", rief der Herr, "Noah, wo ist die Arche?

Noah blickte zum Himmel und sprach: "Herr, sei mir gnädig." Gott fragte abermals "Wo ist die Arche, Noah?" Da trocknete Noah seine Tränen und sprach: "Herr... was hast du mir angetan? Als Erstes beantragte ich beim Landkreis eine Baugenehmigung. Die dachten zuerst, ich wollte einen extravaganten Schafstall bauen. Die kamen mit der ausgefallenen Bauform nicht zurecht, denn an einen Schiffbau wollten sie nicht glauben. Auch deine Maßangaben stifteten Verwirrung, weil niemand mehr weiß, wie lang eine Elle ist. Also musste mein Architekt einen neuen Plan entwerfen. Die Baugenehmigung wurde mir zunächst abgelehnt, weil eine Werft in einem Wohngebiet planungsrechtlich unzulässig sei. Nachdem ich dann endlich ein passendes Gewerbegrundstück gefunden hatte, gab es nur noch Probleme. Im Moment geht es z. B. um die Frage, ob die Arche feuerhemmende Türen, eine Sprinkleranlage und einen Löschwassertank benötige. Nach dem Hinweis, ich hätte im Ernstfall rundherum genug Löschwasser, glaubten die Beamten, ich wollte mich über sie lustig machen. Als ich ihnen erklärte, das Wasser käme noch in großen Mengen, und zwar viel mehr als ich zum Löschen benötigte, brachte mir das den Besuch eines Arztes vom Landeskrankenhaus ein. Er wollte von mir wissen, was ein Schiffbau auf dem Trockenen, fernab von jedem Gewässer, solle. Die Bezirksregierung teilte mir daraufhin telefonisch mit, ich könnte ja gern ein Schiff bauen, müsste aber selbst zusehen, wie es zum nächsten größeren Fluss käme. Mit dem Bau eines Sperrwerks könnte ich nicht rechnen, nachdem der Ministerpräsident zurückgetreten sei. Dann rief mich noch ein anderer Beamter dieser Behörde an, der mir erklärte, sie seien inzwischen ein kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen und darum wolle er mich darauf hinweisen, dass ich bei der EU in Brüssel eine Werftbeihilfe beantragen könne, allerdings müsste der Antrag achtfach in den drei Amtssprachen eingereicht werden. Inzwischen ist beim Verwaltungsgericht ein vorläufiges Rechtsschutzverfahren meines Nachbarn anhängig der einen Großhandel für Tierfutter betreibt. Der hält das Vorhaben für einen großen Werbegag - mein Schiffbau sei nur darauf angelegt, ihm Kunden abspenstig zu machen. Ich habe ihm schon zwei Mal erklärt, dass ich gar nichts verkaufen wolle. Er hört mir gar nicht zu und das Verwaltungsgericht hat offenbar auch viel Zeit.

Die Suche nach dem Zedernholz habe ich eingestellt. Libanesische Zedern dürfen nicht mehr eingeführt werden. Als ich deshalb hier im Wald Bauholz beschaffen wollte, wurde mir das Fällen von Bäumen unter Hinweis auf das Landeswaldgesetz verweigert. Dies schädige den Naturhaushalt und das Klima. Außerdem sollte ich erst eine Ersatzaufforstung nachweisen. Mein Einwand, in Kürze werde es gar keine Natur mehr geben und das Pflanzen von Bäumen an anderer Stelle sei deshalb völlig sinnlos, brachte mir den zweiten Besuch des Arztes vom Landeskrankenhaus ein.

Die angeheuerten Zimmerleute versprachen mir schließlich, für das notwendige Holz selbst zu sorgen. Sie wählten jedoch erst einmal einen Betriebsrat. Der wollte mit mir zunächst einen Tarifvertrag für den Holzschiffbau auf dem flachen Lande ohne Wasserkontakt aushandeln. Weil wir uns aber nicht einig wurden, kam es zu einer Urabstimmung und zum Streik. Herr, weißt du eigentlich, was Handwerker heute im Voraus verlangen? Wie soll ich denn das bezahlen? Weil die Zeit drängte, fing ich schon einmal an, Tiere einzusammeln. Am Anfang ging das noch ganz gut, vor allem die beiden Ameisen sind noch immer wohlauf. Aber seit ich zwei Tiger und zwei Schafe von der Notwendigkeit ihres gemeinsamen und friedlichen Aufenthaltes bei mir überzeugt hatte, meldete sich der örtliche Tierschutzverein und rügte die artwidrige Haltung.

Und mein Nachbar klagt auch schon wieder, weil er auch die Eröffnung eines Zoos für geschäftsschädigend hält. Herr, ist dir eigentlich klar, dass ich auch nach d. Europäischen Tierschutz-transportverordnung eine Genehmigung brauche? Ich bin schon auf Seite 22 des Formulars und grüble im Moment darüber, was ich als Transportziel angeben soll. Und wusstest du, dass z. B. Geweih tragende Tiere während der Brunftzeit überhaupt nicht transportiert werden dürfen? Und die Hirsche sind ständig am Schnackseln, wie Fürstin Gloria sagen würde und auch der gemeine Elch und der Stier denken an nichts anderes, besonders die südlicheren! Herr, wusstest du das?

Übrigens, wo hast du eigentlich die Callipepla caliconica du weißt schon, die Schopfwachteln und den Lethamus Discolor versteckt? Den Schwalbensittich habe ich bisher auch nicht finden können. Dir ist natürlich auch bewusst, dass ich die 43 Vorschriften der Binnenmarkt –Tier-schutzverordnung bei dem Transport der Kaninchen strikt beachten muss. Meine Rechtsanwälte prüfen gerade, ob diese Vorschriften auch für Hasen gelten. Übrigens: wenn du es einrichten könntest, die Arche als fremdflaggiges Schiff zu deklarieren, das sich nur im

Bereich des deutschen Küstenmeeres aufhält, bekäme ich die Genehmigung viel einfacher. Du könntest dich doch auch einmal für mich bemühen.

Ein Umweltschützer von Greenpeace erklärte mir, dass ich Gülle, Jauche, Exkremente und Stallmist nicht im Wasser entsorgen darf. Wie stellst du dir das eigentlich vor? Damals ging es doch auch! Vor zwei Wochen hat sich das Oberkommando der Marine bei mir gemeldet und von mir eine Karte der künftig überfluteten Gebiete erbeten. Ich habe ihnen einen blau angemalten Globus geschickt.

Und vor zehn Tagen erschien die Steuerfahndung; die haben den Verdacht, ich bereite meine Steuerflucht vor. Ich komme so nicht weiter Herr, ich bin verzweifelt! Soll ich nicht doch lieber meinen Rechtsanwalt mit auf die Arche nehmen?" Noah fing wieder an zu weinen.

Da hörte der Regen auf, der Himmel wurde klar &die Sonne schien wieder. Und es zeigte sich ein wunderschöner Regenbogen. Noah blickte auf und lächelte. "Herr, du wirst die Erde doch nicht zerstören" - "Da sprach der Herr: "Darum sorge ich mich nicht mehr, das schafft schon eure Verwaltung!'

Link: http://www.lustigestories.de/stories/arche.php

Gruß de Ginder

LaMargarita(R)

Österreich,
06.06.2017, 07:08

@ deGinder
 

TV Warnungen?

Klar...und den Film “Amageddon“ gibts schon Jahrzehnte ;-)

....nein, mir gings hier nicht unbedingt um das genaue szenario, was hier beschrieben wird, mir gings oder geht es hier um das Datum 22. September.
Hier wurde auch schon einiges über den 23.September geschrieben....aber auch über den 22.September...
Für mich ist das ein Hinweis, dass der 22/23.September ZUMINDEST ein Wendepunkt, bzw ein .....sagen wir, wichtiges Datum sein wird.
Hast du die Beiträge diesbezüglich gelesen?

Und über den Inhalt:
Es muss ja keine reale Sintflut kommen (im Film bricht ein riesiger Staudamm), ich interpretiere den Inhalt eher Symbolisch: Der Damm bricht, es geht los....

Wenn du meine Texte übrigens gelesen hast, dann weißt du, dass ich mich durch so einen Film nicht geängstigt fühle, sondern bestätigt...;-)

Alles Liebe
SDG
Margit

deGinder(R)

06.06.2017, 12:21

@ LaMargarita
 

TV Warnungen?

Alleine wegen Eurer Humorlosigkeit wird es Zeit, dass Amageddon bald kommt...

Und am 24. September werde ich diesen Threat wieder aufrufen und euch an Eure Humorlosigkeit erinnern!

Simon(R)

E-Mail

Oberpfalz,
06.06.2017, 07:33

@ deGinder
 

TV Warnungen?

Guten Morgen!
Die Vermutung Margits deckts sich mit meiner Ansicht, leider! Ich bin des festen Glaubens das sich bezügl. September einiges im Menschheit- Denken ändern sollte. Denn Er selbst, Jesus, sagte in den letzten Tagen wird es sein wie zu Noahs Zeiten. Was nicht heißt das nochmal ein Holzkahn gebaut wird. Christus ist unsere Arche, die sollten wir erreichen, bis zum Beginn der Zeit ab dem 23. September, welche durch die Bibel als Zeit mit 1260 Tagen oder 42 Monaten zweifelsfrei festgeschrieben ist. Auch Dein Link mag für Einige belustigend sein, aber biblische Geschichten so mit neuzeitlichen Unsinn zu entstellen finde ich nicht so toll. Die Zeit ab dem Großen Zeichen mag für die Gottlosen wohlwollend sein, für Gläubige wirds immer schwieriger mit der Wahrheit anzukommen. Jeder kann sich frei entscheiden für oder gegen Christus und der Wahrheit. Doch wer die "Arche' nicht findet, der hat entweder nicht gesucht oder nicht geglaubt dem Wort Gottes.Verbreitet die Wahrheir und enstellt sie nicht bittem


Simon

LaMargarita(R)

Österreich,
06.06.2017, 09:47

@ Simon
 

TV Warnungen?

Lieber Simon!

Kann nur drauf sagen:

:yes: :ok:

:-)

SDG
Margit

Koblenzer(R)

E-Mail

Koblenz,
06.06.2017, 11:04

@ LaMargarita
 

TV Warnungen?

Ich kann mich dem auch nur anschließen.

Und ich wiederhole mich gerne nochmal, auch wenn ich bei meiner Vorstellung dafür schon....angegangen worden bin.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß der 23. September für mich der Tag der "Warnung" sein wird.
Der Tag, an dem uns Gott den Zustand unserer Seele aufzeigt (wir sie also sehen werden) und uns letztmalig die Möglichkeit gegeben wird, uns zu bekehren.

Danach wird es Schlag auf Schlag gehen.
Katastrophen.....Kriege.....Steuern......Flüchtlingswahnsinn....
Halt 1260 Tage lang, bis zum Ausbruch des Krieges.

Heute denken viele das die Welt schon verrückt genug ist und das der Showdown schon in ein paar "Tagen/ Wochen" beginnt.

Ich denke aber, daß sich die o.g. Dinge derzeit nur abzeichnen.
Richtig rund wird es erst nach dem 23. September gehen.

Grüße

Koblenzer

Simon(R)

E-Mail

Oberpfalz,
06.06.2017, 14:24

@ Koblenzer
 

TV Warnungen?

Endlich Einer mit Hirn im Kopf!:ok:

Rita(R)

06.06.2017, 20:15

@ Simon
 

TV Warnungen?

Liebe Margit!

Genau das Gleiche dachte ich auch, als ich zum wiederholtenmale zufällig auf den Film in letzter Zeit traf.
So schlecht finde ich ihn übrigens gar nicht, hätte mehr Sterne verdient.
Leider gibt es im realen Leben wohl keinen solchen Propheten der uns vor der Kathastrophe warnen würde.
Warten wir es ab, irgendwas liegt jedenfalls in der Luft.
Viele Grüße
Rita

Simon(R)

E-Mail

Oberpfalz,
06.06.2017, 23:50

@ Koblenzer
 

TV Warnungen?

Servus Koblenzer!

Schau Dir mal diesen Streifen an und hör gut zu, dort wird genau das gesagt was ich schon immer denke. So spare ich mir viele Worte.

Brandaktuell, was sagt uns das zeichen am 23. September?


Gruss: Simon

kyrn(R)

25.09.2017, 23:26

@ Simon
 

TV Warnungen?

Servus Simon,

Du wirst noch Zeit haben das nächste Forumstreffen in Würzburg zu organisieren!

Gib uns bitte rechtzeitig Bescheid,wann der Termin ist!!!

Auch Margit wird dann noch nicht entrückt sein! Ich hoffe doch sehr,dass Du sie dann nicht wieder sitzen lässt?

Zudem wäre es sehr schön,wenn Du uns mal erklären könntest,wieso Du damals nicht zum Treffen nach Rosenheim kamst und dann nicht nach Worms,obwohl Du nicht abgesagt hattest. Wir warteten vergeblich auf Dich!

Diesmal in Würzburg,Deiner und Margits Wunschtreffstadt, sollte es unbedingt klappen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dies ist Ehrensache!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Hoffnungsvolle Grüße

kyrn

Ulrich Maichle(R)

Homepage

06.06.2017, 21:39

@ LaMargarita
 

TV Warnungen?

Hallo LaMargarita

» Ja, ich weiß....vielleicht bilde ich mir da was ein....;-)

Denke ich nicht. Kann sich noch jemand an den Hit "Dernier Danse" von Indila, 2013 erinnern? Die Leute fanden die Musik von ihr so schön, beim Anschauen des Videoclips aber waren anscheinend alle mit Blindheit geschlagen.

https://www.youtube.com/watch?v=K5KAc5CoCuk

Viele Grüße, Ulrich Maichle

Mechaniker(R)

Österreich,
07.06.2017, 12:47

@ LaMargarita
 

22, Doppelspaltexperiment

Hallo!

» Er weist nämlich den ganzen Film auf EIN Datum hin:
» 22. September
» Hier soll “Noah“ seine Arch fertig haben, weil an diesem Tag die
» große Flut kommen soll...

Einerseits halte ich nichts von genauen Tagesvorhersagen. Mittlerweile glaube ich, dies verhält sich ähnlich dem Doppelspaltexperiment, bei dem sich das Licht entweder als Teilchen oder Welle zeigt und so jeweils ein anderes Muster an die Wand wirft.

Die Beobachtung entscheidet das Ergebnis. Sobald eine Prophezeiung mit einem genauen Tag publik wird, also viele bewußt hinschauen und beobachten, tritt es nicht mehr ein.
Vielleicht wissen ja viele deswegen erst im Nachhinein ein Ereignis einer Vorhersage zuzuordnen. Davor hatten sie ihre Aufmerksamkeit nicht dort.

Meine Theorie: Ein Einzelner bekommt eine Schauung, eine Warnung über ein Ereignis an einem bestimmten Tag. Behält er es für sich, tritt es ein, macht er es jedoch publik, findet es nicht statt.

Trotzdem ist die Zahl selbst auffällig: Laut Medien sprengte sich ein 22-jähriger Selbstmordattentäter am 22.5. um 22.30h in Manchester nach einem Konzert in die Luft. Es gab angeblich 22 Todesopfer (kurz war die Rede von 23) in der Arena, die vor 22 Jahren eröffnet wurde.

Also Augen auf, Ohren auf...

lg Georg

KimS(R)

07.06.2017, 16:06

@ Mechaniker
 

22, Doppelspaltexperiment

Dieses Video erklärt nochmals (gleich am Anfang), warum die Zahl 22 von Bedeutung ist!

https://www.youtube.com/watch?v=12NuMmHYJD4

Manchester-Anschlag – wer sendet wem welche Nachricht und warum? (W.Pjakin)

Mechaniker(R)

Österreich,
07.06.2017, 18:18

@ KimS
 

22

» Dieses Video erklärt nochmals (gleich am Anfang), warum die Zahl 22 von
» Bedeutung ist!
»
» https://www.youtube.com/watch?v=12NuMmHYJD4
»
» Manchester-Anschlag – wer sendet wem welche Nachricht und warum?
» (W.Pjakin)

Die globale Elite führt die amerikanische vor, äußerst interessant. Also der Krieg der Eliten, kommuniziert mit mittlerweile für jeden erkennbarer (Zahlen-) Symbolik. Also an jedem 22. am besten zu Hause bleiben;-), einschließlich 2022.

danke für den Link

lg

deGinder(R)

24.09.2017, 12:29

@ LaMargarita
 

TV Warnungen?

Und, ist irgendwas passiert am 22. oder 23.9.2017?
Ok, in China ist ein Sack Reis umgefallen.

Kapiert endlich, dass Jesus wie ein Dieb kommen wird und nicht nach einem von Hollywood inszeniertem Drehbuch oder nach Astrologen/bestimmten Sternenkonstellationen.

Wer auf dem Dach ist, der steige nicht herab - will heißen, wer in der Erkenntnis des Höheren ist, der bleibe dort und steige nicht wieder in das weltliche Haus mit Kabbala, Sternendeuterei und Wahrsagerei.

Wie mir aber scheint, fehlt einigen hier und anderswo eine Leiter (ein Leiter), um auf das Dach zu kommen...

Zitrone(R)

E-Mail

24.09.2017, 12:39

@ deGinder
 

TV Warnungen?

» Und, ist irgendwas passiert am 22. oder 23.9.2017?
» Ok, in China ist ein Sack Reis umgefallen.
»
» Kapiert endlich, dass Jesus wie ein Dieb kommen wird und nicht nach einem
» von Hollywood inszeniertem Drehbuch oder nach Astrologen/bestimmten
» Sternenkonstellationen.
»
» Wer auf dem Dach ist, der steige nicht herab - will heißen, wer in der
» Erkenntnis des Höheren ist, der bleibe dort und steige nicht wieder in
» das weltliche Haus mit Kabbala, Sternendeuterei und Wahrsagerei.
»
» Wie mir aber scheint, fehlt einigen hier und anderswo eine Leiter (ein
» Leiter), um auf das Dach zu kommen...


http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=17342#p17371

Geschwätz, selbst die Sterndeuter aus Babylon konnten die Geburt Jesu dort verorten...es bedarf der Differenzierung..Du fällst links vom Pferd, während die Irrlehrer hinsichtlich des 23- rechts runter fallen...am Boden liegen beide...

z

deGinder(R)

25.09.2017, 02:12

@ Zitrone
 

TV Warnungen?

» Geschwätz, selbst die Sterndeuter aus Babylon konnten die Geburt Jesu
» dort verorten...es bedarf der Differenzierung»
» z

Tja, alles was Dir nicht in dein Weltbild passt, das ist Geschwätz.

Interessant, was die Bibelwissenschaft dazu schreibt, ich zitiere:

"Auch die Erzählung vom „Stern von Bethlehem“ in Mt 2,1-11 kann nicht als theologische Rehabilitation der Astrologie angesehen werden, wie oft behauptet wird. Zwar folgen die „Magier aus dem Osten“ dem außergewöhnlichen Stern, um dem neu geborenen Messias zu huldigen. Doch spielen dabei astrologische Konstellationen und Deutungen keine erkennbare Rolle. Vielmehr kommen aus der Schrift (Mt 2,4f.) die entscheidenden Hinweise zur Auffindung des Kindes und zur Deutung der Ereignisse. Die zahlreichen Vorschläge und Theorien zur Identifikation des Sterns mit außergewöhnlichen astronomischen Ereignissen in den Jahren 7 bis 1 v. Chr. können lediglich als Mutmaßungen angesehen werden. In Mt 2 wird von einem messianischen Wunderstern erzählt, der gerade nicht bekannten astronomischen Gesetzen gehorcht, wenn er z.B. auf dem Weg nach Bethlehem plötzlich wieder auftaucht, vor den Magiern hergeht und über dem Geburtsort stehen bleibt (Mt 2,8f.)."

Auch was uns aber der Prophet Jesaja im Kapitel 47 zum Sturz Babels sagt, ist kein Geschwätz:

13 Du hast dir große Mühe gemacht mit deinen vielen Beratern; sollen sie doch auftreten und dich retten, sie, die den Himmel deuten und die Sterne betrachten, die dir an jedem Neumond verkünden, was kommt.
14 Wie die Spreu werden sie sein, die das Feuer verbrennt. Sie können sich nicht retten vor der Gewalt der Flammen. Das wird keine Glut sein, an der man sich wärmt, kein Feuer, um das man herumsitzt.
15 So geht es all deinen Zauberern, um die du dich seit deiner Jugend bemüht hast. Sie machen sich alle davon, keiner will dir mehr helfen.


Irgendwie finde ich da Parallelen zur heutigen Zeit - aber alles nur Geschwätz...

LaMargarita(R)

Österreich,
24.09.2017, 15:00

@ deGinder
 

TV Warnungen?

» Und, ist irgendwas passiert am 22. oder 23.9.2017?
» Ok, in China ist ein Sack Reis umgefallen.
»
» Kapiert endlich, dass Jesus wie ein Dieb kommen wird und nicht nach einem
» von Hollywood inszeniertem Drehbuch oder nach Astrologen/bestimmten
» Sternenkonstellationen.
»
» Wer auf dem Dach ist, der steige nicht herab - will heißen, wer in der
» Erkenntnis des Höheren ist, der bleibe dort und steige nicht wieder in
» das weltliche Haus mit Kabbala, Sternendeuterei und Wahrsagerei.
»
» Wie mir aber scheint, fehlt einigen hier und anderswo eine Leiter (ein
» Leiter), um auf das Dach zu kommen...


Ooooh, da sind sie ja, die "Spötter".....hab schon darauf gewartet, auf so einen Kommentar.....

Aber irgendwann werden wir, die an eine Entrückung glauben und darauf warten, recht haben :ok:

...........SDG :love:
Margit

Zitrone(R)

E-Mail

24.09.2017, 15:27

@ LaMargarita
 

TV Warnungen?

»
» Ooooh, da sind sie ja, die "Spötter".....hab schon darauf gewartet, auf
» so einen Kommentar.....
»
» Aber irgendwann werden wir, die an eine Entrückung glauben und darauf
» warten, recht haben :ok:
»
» ...........SDG :love:
» Margit

Hallo Margit,

es ist eine Sache eine prophetische Aussage zu glauben, eine andere Sache ist es, einen Termin zu errechnen und dies ist im Fall der Entrückung: Unbiblisch!

Somit sind laut Schriftaussage, die, die dies trotz Ermahnung der Schrift taten, IRRLEHRER...da führt kein Weg dran vorbei.
Lächerlich und somit UNGLAUBWÜRDIG finde ich, wenn diese Irrlehrer nun den nächsten Zeitpunkt anvisieren...
Deshalb habe ich auch schon im Mai darauf verwiesen, es sei Unsinn, solche Ereignissaugsagen zum 23.09. mit der Bibel zu begründen, weil es ein Zeichen ist, was auf etwas hindeutet, aber keinesfalls eine Ereigniszeitpunkt darstellt. Dieses Irrlehrer bewirken nur, dass die Bibel diskreditiert wird, obwohl gerade die Schrift es verbietet.
Der herausgerufenen Gemeinde sind laut Schrift keine Zeit - Rhythmen verordnet, ganz im Gegensatz dazu, dem Volk Israel samt den Juden......aus diesem Kontext kann man bestimmte Zeitqualitäten ableiten, die aber im Kontext zu Israel und der Weltgeschichte stehen..und nicht zur Gemeinde etc...

Gruss
z

LaMargarita(R)

Österreich,
24.09.2017, 16:04

@ Zitrone
 

TV Warnungen?

» es ist eine Sache eine prophetische Aussage zu glauben, eine andere Sache
» ist es, einen Termin zu errechnen und dies ist im Fall der Entrückung:
» Unbiblisch!
»
» Somit sind laut Schriftaussage, die, die dies trotz Ermahnung der Schrift
» taten, IRRLEHRER...da führt kein Weg dran vorbei.

Da hast du wohl recht....

» Der herausgerufenen Gemeinde sind laut Schrift keine Zeit - Rhythmen
» verordnet, ganz im Gegensatz dazu, dem Volk Israel samt den Juden......aus
» diesem Kontext kann man bestimmte Zeitqualitäten ableiten, die aber im
» Kontext zu Israel und der Weltgeschichte stehen..und nicht zur Gemeinde
» etc...

Verstehe, was du meinst...danke!

SDG
Margit

Swiss(R)

Schweiz,
24.09.2017, 17:41
(editiert von Swiss, 24.09.2017, 18:35)

@ LaMargarita
 

TV Warnungen?

» » es ist eine Sache eine prophetische Aussage zu glauben, eine andere
» Sache
» » ist es, einen Termin zu errechnen und dies ist im Fall der
» Entrückung:
» » Unbiblisch!

Hallo,

sehe ich auch so und hatte ich auch schon im Strang zur Entrückung geschrieben:

» NIEMAND kann das Jahr nennen, wann die Entrückung stattfinden wird.
» Selbst Jesus Christus weiß es nicht, nur Gott allein, so steht es in der
» Bibel. Wir können nur die Zeichen der Zeit erkennen und uns daran
» ortientieren ... auch wissen wir nicht, wer dabei sein wird bei der
» Entrückung und wer nicht.

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=14453

Die Bibel ist hier auch sehr deutlich:

„Euch steht es nicht zu, Zeiten und Fristen zu erfahren, die der Vater in seiner Macht festgesetzt hat.“ Apostelgeschichte 1,7

„Seid also wachsam! Denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde.“ Matthäus 25,13

„Darum haltet auch ihr euch bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet.“ Matthäus 24,44

„Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag eurer Herr kommt.“ Matthäus 24,42

„Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand (…) Seht euch also vor und bleibt wach! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist.“ Markus 13,32-33

„Haltet auch ihr euch bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet.“ Lukas 12,40

Wer außer dem Schreiber auf der Endzeitseite hat denn noch ein "Datum zur Entrückung" genannt? War das Herr Papke?

Gruß Swiss

---
Beteiligt euch nicht an den fruchtlosen Werken der Finsternis, sondern deckt sie auf! Alles aber, was aufgedeckt wird, wird vom Licht durchleuchtet. Epheser 5,11.13

Kaivalya(R)

25.09.2017, 18:38

@ LaMargarita
 

TV Warnungen?

» Ooooh, da sind sie ja, die "Spötter".....hab schon darauf gewartet, auf
» so einen Kommentar.....
»
» Aber irgendwann werden wir, die an eine Entrückung glauben und darauf
» warten, recht haben :ok:
»
» ...........SDG :love:
» Margit



Hallo,

ich möchte jetzt gern mal fragen was man hier unter "Entrückung" versteht, die hier von einigen erwartet wird?

LG

Zitrone(R)

E-Mail

25.09.2017, 18:59

@ Kaivalya
 

TV Warnungen?

»
» Hallo,
»
» ich möchte jetzt gern mal fragen was man hier unter "Entrückung"
» versteht, die hier von einigen erwartet wird?
»
» LG


Hier die Antwort:

http://streamd.hitparade.ch/cdimages/-ein_muenchne...d_andere_kostbarkeiten_bayerischen_humors_a.jpg


z

chiron56(R)

25.09.2017, 20:50

@ Zitrone
 

TV Warnungen?

» »
» » Hallo,
» »
» » ich möchte jetzt gern mal fragen was man hier unter "Entrückung"
» » versteht, die hier von einigen erwartet wird?
» »
» » LG
»
»
» Hier die Antwort:
»
» http://streamd.hitparade.ch/cdimages/-ein_muenchne...d_andere_kostbarkeiten_bayerischen_humors_a.jpg
»
»
» z


Danke, endlich mal was mit Humor!!
chiron

18355 Postings in 2187 Threads, 297 registrierte User, 79 User online (1 reg., 78 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum