Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Johannes(R)

E-Mail

26.08.2008, 00:26
 

"Energiesicherheit 2050" (Archiv_sonstige Themen)

Das sicherheitspolitische Seminar der Bundesakademie f�r Sicherheitspolitik (SP 08) in Berlin erhielt im Januar 2008 vom Bundeskanzleramt den Auftrag, eine Arbeit zur Energiesicherheit Deutschlands im Jahre 2050 anzufertigen.

Berlin im Winter 2050

Die Bundesregierung sieht sich gezwungen, bei der Europ�ischen Energieagentur
in Br�ssel eine Vergr��erung des deutschen Energiebudgets noch im laufenden
Zuteilungsjahr einzufordern. Erk�ltungswellen und Grippeepidemien als Folgen
der durch die Energie- und W�rmerationalisierungen verursachten unzureichen-
den Heizm�glichkeiten in deutschen Haushalten bei gleichzeitig eisigen Au�en-
temperaturen sowie der f�r die Mehrheit der Bev�lkerung kaum mehr erschwing-
liche Kraftfahrzeugverkehr haben zur massiven Unzufriedenheit in weiten
Teilen Deutschland gef�hrt.

Folge sind gewaltt�tige Ausschreitungen und Demonstrationen. Gewarnt durch
die �ProMobilit�tsbewegung� aus dem Jahre 2048, in der es einer breit organi-
sierten B�rgerinitiative gelungen war, das 2046 novellierte Transport- und
Mobilit�tsneustrukturierungsgesetz politisch auszuhebeln und eine bisher
einmalige Staatskrise der Bundesrepublik Deutschland zu verursachen, haben
die Regierung zu diesem Schritt bewogen. Dabei nimmt sie das Risiko in Kauf,
den zwischen der Europ�ischen Union und der Chinesisch-Russischen F�deration
im Jahr 2045 nach einer drohenden bewaffneten Auseinandersetzung erzielten
Ressourcenpakt indirekt in Frage zu stellen.


Was dabei auff�llt:

- Die Bundesregierung h�lt Demonstrationen/B�rgeraufst�nde f�r m�glich, die zu einer gro�en Staatskrise f�hren

- Denkbar ist eine Vereinigung von Russland und China und in der weiteren Folge die Gefahr eines Kriegs mit der NATO

Ziel der Studie, die hier nachgelesen werden kann, sollte es sein, der Bundesregierung Handlungsempfehlungen zu geben, das oben genannte Szenario verhindern.

In Frankreich wird das Problem zeitlich n�her gesehen und auch direkter angesprochen (Zitrone hatte bereits darauf hingewiesen)

Am 16. Juni 2008 legte Frankreich nach 1972 und 1994 mit seinem dritten Ver-
teidigungswei�buch einen umfangreichen Militarisierungskatalog vor. Es schl�gt
eine Umstrukturierung des franz�sischen Milit�rs vor, um k�nftig besser f�r
Kriegseins�tze � u.a. zur Rohstoffsicherung - ger�stet zu sein. Ferner ent-
h�lt es Forderungen nach einem Ausbau der EU-Militarisierung. Besonders
brisant ist der Plan, k�nftig 10.000 Soldaten f�r Milit�reins�tze innerhalb
Frankreichs bereitzuhalten.


Das Wei�buch, so das IMI-Institut, umrei�t die Strategie und die Beschaffungs-
pl�ne des Landes f�r die n�chsten f�nfzehn Jahre. Trotz der diplomatischen
Sprache bringt das Dokument die tiefe Sorge der herrschenden Elite �ber die
wachsenden globalen Spannungen und die Lage Frankreichs zum Ausdruck. Es
zeigt die Entschlossenheit, sich auch milit�risch auf die ver�nderte Situation
vorzubereiten. Das Wei�buch geht ohne Umschweife von der Wahrscheinlichkeit
aus, dass in naher Zukunft ein gro�er Krieg ausbricht. Es argumentiert: "In
einer unsicheren und instabilen internationalen Umgebung kann eine franz�-
sische Beteiligung an einem Krieg nicht ausgeschlossen werden. Bei den Pla-
nungen der Streitkr�fte f�r die n�chsten f�nfzehn Jahre muss daher die M�g-
lichkeit eines gro�en Konflikts in Rechnung gestellt werden."
( vollst�ndiger Artikel)

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Johannes(R)

E-Mail

26.08.2008, 00:29

@ Johannes
 

Nach Georgien - wie geht es in der Welt weiter ? (Beitrag von Mick_2)

(von hier in den aktuellen Thread kopiert)




Hallo nochmal in die Runde

Ich wollte einmal fragen, was ihr so denkt, wie es denn als nchstes
weitergehen knnte?
Alle Ereignisse zusammenfassend (seit Anfang August), hat sich die Lage
ja dramatisch zugespitzt. Man knnte fast sagen, die wollen es jetzt wissen
und lassen es drauf ankommen.

Russland hat seine Strke demonstriert und meint, das es jetzt reicht mit
den Provokationen. Doch erreicht het es nur das Gegenteil.
Die Ukraine stochert mit dem Messer in der offenen Wunde, stellt Quasi
die Russische Schwarzmeerflotte unter sein Kommando. Dann werden die
Radaranlagen noch an den Westen zur Nutzung offeriert und unberlegte
Wortmeldungen heizen die Situation noch weiter auf. Hier erfolgte Quasi
ein offener Bruch mit Russland, der alle bisherigen Vereinbarungen
aufkndigt. Die Spaltung der Ukraine lsst sich meiner Meinung nach
nicht aufhalten, zu hoch ist der russische Anteil der Bevlkerung in
diesem land. Ein Brgerkrieg mit neuerlicher Intervention Russlands wre
dann der nchste logische Schritt.

Polen und die baltischen Staaten lehnen sich auch ziemlich weit aus dem
Fenster und fordern eine harte Bestrafung Russlands durch wen auch immer.
Noch dazu ist der geplante Raketenabwehrschirm in Polen quasi beschlossene
Sache, morgen werden die Vertrge unterzeichnet, allerdings gegen den
Willen der Bevlkeruung. Zu einer Stationierung wird es allerdings nicht
kommen, das wissen die sicherlich zu verhindern. Die Drohungen reichen
ja schon bis zur Zerstrung derselben Anlagen in Polen und in der Tschechei.

Fakt ist, das alle diejenigen, die jetzt so laut schreien, ziemlich viel
Holz vor der Htte haben sollten, denn im Winter ist es ohne Gas und l
ziemlich kalt. Ich bin mir da sicher, das dieser Trumpf aus dem rmel
gezogen wird.

In Italien patrouliert Militr mit scharfer Munition in den Stdten.
Grund: Kampf gegen die Straenkriminalitt? Was soll man davon halten.
Ich dachte immer, da wre die Policia und Carabienieri zustndig?
Was da wirklich luft, ist eine stille Mobilmachung, kurz vor dem
Ausnahmezustand.

In China laufen gerade die Olympischen Spiele. Noch nie gab es solche
Unruhen, sogar mit Anschlgen (Provinz Xinjiang), welche tglich strker
werden. Was man nach den Olympischen Spielen erwarten kann, ist denke ich
jedem klar. Hier wird dann gro reine gemacht, vielleicht passt das dann,
was ich ber Shanghai schon einmal gesehen habe. Momentan knnen sie es sich
einfach nicht leisten, aber in ein, zwei Wochen schaut das anders aus.

In Pakistan entsteht ein gewaltiges Machvakuum durch den Rcktritt von
Musharaf. Wer soll diese fllen? Es kann da nur wieder eine militrische
Figur die Fden in die Hand nehmen, gelingt das nicht, wird Pakistan zur
Bedrohung fr die gesamte westliche Zivilisation. Vielleicht das Land, mit
dem grten Eskalationspotential, noch mehr als der Iran.

Stichwort Iran. Neuerdings oder in nchster Zeit Weltraummacht, mit Trger-
raketen fr mehr als nur Satelliten? Vor der Kste in der Strae von Hormuz
befinden sich soviele Kriegsschiffe, wie vor dem Angriff auf den Irak, und
zwar nicht nur Amerikanische. Alle halten froh und munter Militrbungen ab,
allerdings Freund und Feind im selben Gewsser. Na wenn da mal nichts schief
geht.

In Amerika geht die Wirtschaft den Bach runter, und reit die Europer mit,
und zwar so schnell, wie sich alle Eggsperten sich das nie und nimmer trumen
haben lassen.

Dazu wre dann aus meiner Sicht zu sagen.

zippeldi, zappeldi, zuppp,
einmal schwipp und einmal schwupp,
pifzi, pafzi, tralala
Und der Weltkrieg ist schon da

Kasperltheater

Herzlichen Gru
Mick

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Hidden21(R)

26.08.2008, 13:39

@ Johannes
 

Alles ist gelegt... letzte Phase hat begonnen

zippeldi, zappeldi, zuppp,
einmal schwipp und einmal schwupp,
pifzi, pafzi, tralala
Und der Weltkrieg ist schon da


Hallo Johannes,

ich kann Dir nur zustimmen. Als wenn die offiziellen Nachrichten weltweit nicht schon unangenehm genug sind - aber mit der heutigen Anerkennung Abchasiens durch Medwejev ist die letzte Phase des "Anfang des Geschehens" eingetreten. Alle Indiaktoren sind gegeben, da es 2009 gewaltig kracht und da ab September 2008 bis Juli 2009 wir das erleben werden, was vorausgesagt ist: Zusammenbruch der Finanzwelt, Energiekrise, Winter des Schreckens (Kltetod), Weltwirtschaftskrise, soziale Unruhen, Nah-Ost-Krieg, Ermordung Hochgestellter, Friedenskonferenz in Budapest und dann noch drei Tage bis zur Invasion Deutschlands. Heute hat Moskau berichtet, da Patriot-Raketen in Deutschland US-Raketenbasis in Polen schtzen sollen: http://de.rian.ru/safety/20080826/116281512.html Das wre der Vorwand auch gegen Deutschland vorzugehen.

Ich habe mir in den letzten drei Tagen 100 Internet-Seiten reingezogen, mit dem Ergebnis, da alles so stimmig erscheint, wie es die Voraussagen beschrieben haben. Mit einer unglaublichen Przision und Realitt. Das alleine beunruhigt schon. Das Schlimme daran: Man kann es nicht mehr rckgngig machen. Es nimmt alles seinen Lauf - und wir schauen nur noch zu. Bariona hat gepostet, da ihr das alles wie die Ruhe vor dem Sturm vorkommt, das ist sehr zutreffend. Bouvier hat mit der Mongolischen Prophezeiung schon vor Jahren eine der interessantesten und przisesten Zeitangaben gemacht (2008/09). Man kann heute nur noch fragen: Was spricht dagegen?

Schlimm ist, da es die Masse hchstens ahnt - aber nicht begreift.
Schlimm ist, da vieles aktiv, geplant und bewut hereibeigefhrt wird - nichts entstand aus dem Zufall, wie Churchill schon meinte.
Schlimm ist, da wir trotz Vorbereitung nichts gegen unser soziales Umfeld machen knnen, uns darauf bzw. mit den Nachbarn vorbereiten knnen. Also wird es uns auf der einen wie anderen Art auch treffen, das Geschehen.

Fehlt nur noch, da im Winter 2008 auf der Sdhalbkugel Planet X wirklich gesichtet wird...

Gru
Hidden21

Hybris(R)

E-Mail

26.08.2008, 15:36
(editiert von Hybris, 26.08.2008, 16:28)

@ Hidden21
 

Abwarten

Ihr alten Panikmacher wieder :-) Warten wir erst einmal ab, wie sich das weiter entwickelt. Zwei Achter und ein Neuner, 08.08.2009, ein Samstag, darauf wollt Ihr doch hinaus (fr die Numerologen: brigens genau 1 Jahr nach Erffnung der Sommerspiele). Naja, evt. mal fr die Urlaubsplanung nchstes Jahr bercksichtigen ;-) Mein persnlich nchster "Milestone" ist erst einmal, wie sich die US-Wahl entwickelt und ob evt. weder Obama noch McCain Prsident werden, parallel dazu die Bankenkrise beobachtend.

Bis dahin habe ich noch einen Link fr Euch, sofern noch nicht bekannt, der tglich englischsprachige Nachrichten aus Israel und dem Nahen Osten liefert:

IMRA - Independant Media Review Analysis

Hab auch noch ein seelenverwandtes Blog aus FFM gefunden (Achtung: Farbwahl augenschdlich): worldwar3.blog.de

Zum Schluss verweise ich noch auf Stephan Berndts "fehlende Vorzeichen"

---
Gruß Hybris

Gilgamesch(R)

26.08.2008, 19:24

@ Hybris
 

Abwarten

Oh man, meine Augen. Da wird man doch gezwungen, diese Worldwar Seite wieder zu verlassen.

Also. Meiner Ansicht nach muss zuerst ein regional begrenzter Nahostkrieg vorher stattfinden in dem Damaskus dem Erdboden gleichgemacht wird und die His-balls-ah(Hisbollah) ausgelscht wird. Danach wird es Verhandlungen geben etc. etc. Und irgendwann in ein paar Jahren wenn wir uns sicher whnen, werden die Russen angreifen, und zwar dann wenn in Amerika eine Katastrophe sich ereignet mit mehreren hunderttausend bzw millionen von Toten. Dadurch wir die USA in ihrer Handlungsfhigkeit sehr eingeschrnkt.

Und wenn sie noch leben, dann sterben sie noch heute ;-)

Gil

Ihr alten Panikmacher wieder :-) Warten wir erst einmal ab, wie sich das
weiter entwickelt. Zwei Achter und ein Neuner, 08.08.2009, ein Samstag,
darauf wollt Ihr doch hinaus (fr die Numerologen: brigens genau 1 Jahr
nach Erffnung der Sommerspiele). Naja, evt. mal fr die Urlaubsplanung
nchstes Jahr bercksichtigen ;-) Mein persnlich nchster "Milestone" ist
erst einmal, wie sich die US-Wahl entwickelt und ob evt. weder Obama noch
McCain Prsident werden, parallel dazu die Bankenkrise beobachtend.

Bis dahin habe ich noch einen Link fr Euch, sofern noch nicht bekannt,
der tglich englischsprachige Nachrichten aus Israel und dem Nahen Osten
liefert:

IMRA - Independant Media Review
Analysis


Hab auch noch ein seelenverwandtes Blog aus FFM gefunden (Achtung:
Farbwahl augenschdlich):
worldwar3.blog.de

Zum Schluss verweise ich noch auf Stephan Berndts
"fehlende
Vorzeichen
"

Mick_2(R)

27.08.2008, 08:55

@ Gilgamesch
 

Abwarten

Hallo in die Runde

Das was wir momentan sehen, ist doch nichts anderes, das sich die beiden
Konfliktparteien positionieren und sondieren. Und die Konfliktparteien
sind nun einmal die USA und Russland, Ost gegen West. Auch so positionieren
sich, halt eher in der westlichen, demokratischen Welt. Der gefallene
Zaun ist physisch zwar nicht mehr vorhanden, seine imaginren Grenzen
behalten jedoch Gltigkeit. Polen und Tschechien wird fr diesen Support
der Usa teuer bezahlen, leider reicht deren Horizont nicht so weit,
um die Reaktion Russlands abzuschtzen. Dazu gehren fast alle Europischen
Staaten, die den selben Fehler machten. Gute Geschfte sind einfach zu wenig,
es muss auch noch der Fu in die tre gestellt werden.

Den Krieg im nahen Osten wird man noch sehen, und zwar wenn Russland sich
mit Syrien und dem Iran verbndet. Da geht das dann ratz/fatz, ein paar
russische Raketen stationiert in Syrien und Iran rufen die selbe Reaktion
der anderen Seite hervor. Wenn diese Positionierung abgeschlossen ist,
kanns dann los gehen. Und die Pufferzone sind dann wir in Europa, welches
fr mich nicht bis nach Polen, Tschechien, Ungarn, Rumnien, Bulgarien und
wie sie noch alle heissen, reicht.

Die erste Hlfte der 7 Jahre ist am 1.Mrz 2009 vorbei. Da wird es dann
dramatisch schlechter. Diese erste Hlfte dann nachtrglich analysiert
wird zeigen, das sie als Wegbereiter fr die nchsten 3,5 Jahre ihre
Aufgabe voll erfllt hat. Ich meine also, das eure Vorbereitungen
bis Ende diesen Jahres, falls Reserven vorhanden sind, bis sptestens
Ende Januar 2009 abgeschlossen sein sollten. Danach wird es sehr
schwierig werden, sich noch vernnftig vorzubereiten, ausser man ist
ein sehr individueller Typ und ist nur sich selber verantwortlich.

Was die Wahlen angeht, ich denke nicht das Obama neuer Prsident wird,
was immer das auch heissen mag. Spter dann mehr, muss mal kurz weg.

Herzliche Gre
Mick

Hybris(R)

E-Mail

03.09.2008, 17:40

@ Mick_2
 

Abwarten?

Was die Wahlen angeht, ich denke nicht das Obama neuer Prsident wird,
was immer das auch heissen mag. Spter dann mehr, muss mal kurz weg.

Herzliche Gre
Mick

Ich lese gerade noch einmal "Armageddon", dort steht:

Dabei wird ein Hochgestellter ermordet, wahrscheinlich erstochen. Der Zeuge, von dem diese Aussage berliefert wurde und der Irlmaier gut gekannt hat, meint heute, da es sich beim Hochgestellten um einen jugendlich anmutenden amerikanischen Prsidenten handelt.

Der Hochgestellte wird von den Russen ermordet. daraufhin erklrt sein Nachfolger den Russen schlichtweg offiziell den Krieg. Doch die Amerikaner sind vllig verblfft, da die Russen schon um 3. Tag danach angreifen.


Ich fabuliere mal: wenn jugendlich anmutender amerikanischer Prsident = Obama heisst, dann erklrt folgerichtig der knftige Vizeprsident Joe Biden den Russen den Krieg.

Ich zitiere: http://de.wikipedia.org/wiki/Joe_Biden

Auenpolitisch war er bereits frh Anhnger einer aktiven und notfalls gewaltsamen US-Auenpolitik im Balkan. Er nannte Slobodan Miloević schon frh einen Kriegsverbrecher, setzte sich dafr ein, das Waffenembargo gegen die Gegner der Serben aufzuheben und bosnische Muslime militrisch zu trainieren. Sein Einsatz fr Lufteinstze der NATO war mit ausschlaggebend, Bill Clinton von dieser Option zu berzeugen

Also als "Serbenfeind" = "Slawenfeind" der optimale Mann um den Russen den Krieg zu erklren, oder wie seht ihr das?

---
Gruß Hybris

Eyesvektor(R)

06.09.2008, 00:42

@ Johannes
 

Nach Georgien - wie geht es in der Welt weiter ? (Beitrag von Mick_2)

Hallo Johannes und Mick_2!

Die Spaltung der Ukraine lsst sich meiner Meinung nach
nicht aufhalten, zu hoch ist der russische Anteil der Bevlkerung in
diesem land. Ein Brgerkrieg mit neuerlicher Intervention Russlands wre
dann der nchste logische Schritt.
Polen und die baltischen Staaten lehnen sich auch ziemlich weit aus dem
Fenster und fordern eine harte Bestrafung Russlands durch wen auch immer.
Noch dazu ist der geplante Raketenabwehrschirm in Polen quasi beschlossene
Sache, morgen werden die Vertrge unterzeichnet, allerdings gegen den
Willen der Bevlkeruung. Zu einer Stationierung wird es allerdings nicht
kommen, das wissen die sicherlich zu verhindern. Die Drohungen reichen
ja schon bis zur Zerstrung derselben Anlagen in Polen und in der Tschechei.


Nicht nur die Krim ist zwischen Russen und der Ukraine umstritten, sondern
Die gesamte Ostgrenze der Ukraine!
Nun ist die bisherige Regierung der Ukraine schon wieder geplatzt, da spielte
Der Kaukasus-Konflikt bestimmt auch eine Rolle.
Der Streit-Parteien bestehen nicht nur aus Juschtschenko und Timoschenko,
sondern auch aus den im Parlament sitzenden russischen Kommunisten.

In einem angenommenen Brgerkrieg dort wrde Russland trotz anders-
Lautender Meldungen (Putin bezeichnete dies im Interview mit Thomas Roth
als krankhafte Phantasie des Westens) angreifen; Medwedjew kndigte an,
knftig Russen Im Ausland untersttzen zu wollen, falls sie dort angegriffen wrden.

Die Bevlkerung in Polen und der Tschechei war bis zum Georgien-Krieg bzw. der
berzogenen Reaktion Moskaus gespalten in Sachen Raketen-Abwehrschirm.
Whrend des Krieges nderte sich dies jedoch schlagartig: Der Letzte befrwortet
Inzwischen das Abwehrsystem.
Damit wird auch die ganze Farce offenbar, das Abwehrsystem richte sich gegen
Irgendwelche Schurkenstaaten in Nahost oder Afrika, ohne hier Namen zu nennen.
Denn vergleichbare US-Anlagen sind schon in Alaska und Grnland in Betrieb,
sind dort etwa Schurkenstaaten in der Nhe???

Im Gesprch mit prominenten Tschechen (die Prag 1968 miterlebt hatten, z.B.
Ehemaliges Tschechisches Botschaftspersonal in Deutschland) fordern diese eine
Wesentlich hrtere Gangart gegenber Moskau.
Was sich kaum durchsetzen lsst, denn EU-Staaten wie Deutschland sind zum
Groteil von Russland energiemig abhngig und frchten sich hllisch vor einem
Gas-Stopp als Reaktion Putins und seines Busenfreundes, dem Bren bersetzt.
Der Kalte Krieg 2.0 findet bisher vor allem zwischen Polen, dem Baltikum und
Russland statt.
Immerhin hat Frau Merkel neulich gemeint, wrden die Russen in Estland wie
In Georgien handeln, dann wre dies ein Nato-Bndnisfall

Die einmal stationierten Anlagen werden wohl auf die Schnelle nicht torpediert
Werden (Teil der Anlage sind z.B. auch in Ostdeutschland stationierte Patriot-
Raketen, jaaa, wrden sie die angreifen, dann htten wir schon 2011 den 3.Wk, au backe).
Dafr werden, wie angekndigt an der russischen Westgrenze neue Raketen plaziert.

Mit freundlichen Gren,
Eyesvektor

Mick_2(R)

27.08.2008, 16:39

@ Johannes
 

Seeblockade der Nato geg. Schwarzmeerflotte und den Iran

Es sieht alles so aus, als ob hier eine Seeblockade gegen die Russische
Schwarzmeerflotte aufgebaut wrde. Was sonst suchen 10 Nato-Kriegsschiffe
im Schwarzen Meer, 8 weitere werden noch folgen.

Will man hier verhindern, das die Schwarzmeerflotte zu einem anderen
Krisengebiet schippern kann und schnell eingreifen oder eskortieren knnte?
Wo ein solcher Schauplatz in naher Zukunft liegen knnte, ist denke ich
allen klar. Der US-Kongress will eine Resolution verabschieden (H. Con. Res. 362), welche diese Seeblockade legitimiert, und ich bin mir absolut sicher,
das diese unverzglich ausgefhrt wird. So hat man Russland erst einmal
gebunden, denn die Schwarzmeerflotte ist ein unverzichtbarer Teil
von Russlands Kriegsmarine. Die sind erst einmal gebunden und knnen so
schnell nicht weg, auch wrden sie das Vertrauen der Menschen in den
georgischen Krisengebieten verlieren, wenn sie das denn durchbrechen wollten.
Was auffllt ist, das nur 2 amerikanische Einheiten vor Ort sind, nmlich
ein Uboot und ein Zerstrer. Alle anderen Einheiten stammen aus Europischen
Natomitgliedsstaaten, die einen Erstschlag(meinetwegen auch prventiv) nicht
untersttzen werden.

Eine Seeblockade gegen den Iran ist gleichbedeutend einer Kriegserklrung
(int. Seerecht) und das blockierte Land wird versuchen, diese Blockade
zu durchbrechen.
Es befinden sich mom. d. USS Abraham Lincoln und die USS Peleliu samt
Begleitschiffen vor der Kste Irans. Die USS Abraham Lincoln, USS Ronald Reagan und USS Iwo Jima trainierten hchstwahrscheinlich gerade im Atlantik
eine solche Blockade und sind auf dem Weg in den Golf um sich mit den schon
anwesenden zu treffen.
Auch die englische HMS Ark Royal und ein franzsisches Nuclear U-Boot
(Amethyste) ist auf dem Weg dorthin, um an einer Blockade teilzunehmen.
Offizielle Dementi (wie in der Jerusalem Post am 14. August) sind ja klar,
da es noch keine Resolution gibt.

Doch wenn sie dann kommt, kann man sofort diesen Job erledigen, da gengend
Einheiten ja schon vor Ort und gerade auf dem Weg sind.
Also wre die nchste Frage, wann denn diese Resolution auf den Weg gebracht
wird und vom Kongress genehmigt wird. Die Chancen dazu stehen heute besser
als vor einigen Monaten, denn am 22.Mai wurde sie eingebracht und von 169
Abgeordneten genehmigt. Erst danach wurde sie wieder auf Eis gelegt, weil
die Kriegsgegner-Fraktion spter gesehen hatten, das diese Resolution
einen neuen Krieg bedeutet.

Die Weltlage hat sich aber seit dem 8.8 bedeutend gendert und
was, wenn Russland nicht nur Syrien mit Waffen untersttzt, sondern
auch im Iran eine Raketenabwehr (was sie natrlich schon lange machen,
aber ein Sunburn oder Iskander wre halt was anderes) zu stationieren.

Wie schon gesagt, so eine Gelegenheit kommt nicht so schnell wieder.
Wiedersetzt sich der Iran dieser Blockade militrisch und ist er in der
Lage, diese zu durchbrechen, bedeutet das nichts anderes, als das
hier einmal "Schiffe versenken" gespielt wird. Wird hier ein
Flugzeugtrger versenkt, sterben mehrere tausend Soldaten und die wird man
mit Sicherheit nicht ungeshnt lassen. Werden Iranische Schiffe eskortiert,
stellt das eine Provokation dar und wer ausser Russland knnte solche Schiffe
eskortieren? Eventuell noch die Chinesen, ja. Trotz der Eskorte bringt eine
Seeblockade auch die Kontrollierung der Schiffe mit sich, und da findet sich
immer was.

Ein Angriff auf den Iran ist fixe Sache, und zwar zu 100%, davon bin ich
berzeugt. Und dieser Angriff "wird atomar" gefhrt werden, nicht umsonst
entwickelten die Usa Mininukes, genau fr diesen Einsatz.

Die Spirale dreht sich weiter und Iran greift dann Israel an, welches auch
in einer Seeblockade gegen Syrien durchfhrte, zusammen mit deutschen Einheiten.
auch italienische, franzsische und englische Verbnde befanden sich im
Mittelmeer.

Wie geht's dann weiter? Ich denke, nicht schwer zu erraten, oder?
Bliebe nur noch die Frage, wann denn nun Showdown ist?
Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Am logischsten wre, wenn das alles noch in
der Amtszeit von Bush durchgefhrt wrde. Aber ehrlich gesagt irgendwas sagt
mir, das es noch nicht so weit ist. Und ich denke, das wird auch nicht der
"eigentliche Auslser" fr die europische Invasion der Russen sein.
Ehrlich gesagt bin ich der Meinung, das sich Amerika und deren strategische
Partner mehr als 1 Jahr sich in diesem Krieg verstricken werden, zu
unkalkuliert waren die Auswchse.

Herzliche Gre und einen schnen, ruhigen Abend
Mick

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 45 User online (0 reg., 45 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum