Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Gastbeitrag (Leserzuschrift)(R)

14.06.2017, 23:46
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?) (allgemein)

Grüß Gott Johannes,

wer von Euch hat Tiere die überwiegend im Freien sind?

Ich habe einen 8 Jahre alten Wolfshund, der überwiegend im Freien ist und konnte mich immer an seinem Fell orientieren, wie der Sommer/ Winter wird .
Hatte er im Herbst wenig Unterwolle, gabs auch einen milden Winter, hatte er dickes Fell wurde es auch kalt.
Für den Sommer gilt: Dünnes Fell-warmer Sommer u.s.w

Dieses Jahr hat er die komplette Unterwolle noch und wie es scheint will er die auch nicht abwerfen.
Krank ist er nicht !!

Wer hat ähnliche Erfahrungen ?? Pferde Kühe Schafe sind auch gute Wetterfrösche, sofern es keine Stalltiere sind.

Gruß

Mitleser

KimS(R)

15.06.2017, 10:51

@ Gastbeitrag (Leserzuschrift)
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Von Pferdehaltern habe ich gehört, dass bei manchen Offenstall-Pferden auffiel, dass die jetzt schon wieder Fell schieben, was komisch ist, da Pferde frühestens im August/September damit anfangen. Von aufgestallten Pferden habe ich bisher nichts dergleichen gehört.

Dann gibt es aber die Voraussagen anderer Hellseher, die sagen, dies würde ein heißer, trockener Sommer, hm. Dann habe ich wiederum gehört, dass den Bauern dieses Jahr anscheinend geraten wurde, sie sollten früh aussäen, da es später im Sommer kalt und feucht werden würde (Unwetter).

Wenn man eine Vorlaufszeit von 1-2 Monaten (Fellschub bis Kälteeinbruch) einberechnet, und die anderen Voraussagen, dann könnte das vielleicht bedeuten, dass es heiss bleibt bis einschließlich Juli, evtl. Mitte lAugust, und dann vielleicht ein plötzlicher Kälteeinbruch geschieht?!

Ist aber alles natürlich Spekulation meinerseits.

Übrigens war die Heuernte ein riesen Erfolg dieses Jahr. Die Heuschober sind bereits zum Brechen voll und das noch vor dem 2. und evtl 3. Schnitt.

Simon(R)

E-Mail

Oberpfalz,
15.06.2017, 11:19

@ KimS
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Servus..

Ich habe zwar keine Tiere und weis nichts von Berichten von Tierbesitzern, aber ich beobachte mein intuitives Verhalten gegenüber dem Vorjahr. Ich meide grundsätzlich die Sonne, wo es nur geht. Also schon im Freien, aber nur im Schatten-grundsätzlich. Auch habe ich unter meiner Arbeits-Latzhose immer eine dicke lange Wollunterhose an und unter dem Hemd immer noch ein t-Shirt-egal wie hoch die Temperaturen sind. Es klingt verrückt und ist nicht normal, aber ich tue das von innen heraus, ich nenne es Intuitives Handeln. Kann es mir selbst nicht erklären, es ist so. Und es wird wohl richtig sein.


Simon

KimS(R)

15.06.2017, 12:22

@ Simon
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Die einzige Erklärung für mich ist, dass Du Dich intuitiv vor radioaktiver Strahlung (in diesem Fall Alpha oder Beta Strahlung, da Gamma Strahlung durch normale Kleidung durchgeht) oder chemischen Substanzen (aus Chemtrails) schützen möchtest.
Angeblich gibt es seit Januar 2017 erhöhte Strahlung in Europa, nachdem in Norwegen ein Forschungsreaktor ein kleines "Leak" hatte. So wurden Fluggesellschaften als erstes darauf aufmerksam, da anscheinend einige Wolken so verstrahlt waren, dass diese Bereiche umflogen werden mussten.

Serapine(R)

E-Mail

Essen,
15.06.2017, 13:08
(editiert von Serapine, 15.06.2017, 13:24)

@ KimS
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Wir haben zwar keine Tiere die draussen sind aber einen Hund und eine Katze die im Haus sind.

Bei ihnen beobachten wir seit Monaten das sie sehr viel Fressen. Man hat das Gefühl das sie gar nicht mehr satt werden obwohl sie reichlich bekommen.

Ständig fordern sie neues Futter nehmen dabei aber nicht zu.

Unser Hund hat auch die Eigenart entwickelt das er sich Vorräte anlegt. Wenn er zum Beispiel mal ein Leckerchen bekommt wird das nicht gefressen sonden versteckt.

Nach einiger Zeit holt er sich es dann hervor und futterst es aber immer nur eins. Das hat er früher nie gemacht.

Gruss Serapine

Edit: Nun stosse ich innerhalb wenige Tage zu dritten Mal auf Chemtrails ist ja unglaublich. Ein Thema das mich derzeit sehr beschäftigt da ich und auch mein Umfeld, sowie Nachbarn seit einigen Wochen vermehrt mit Gesundheitsproblemen zu schaffen haben. Atemnot, Husten, Augen brennen und tränen, Nase laufen und noch anderes. Hatten wir vorher nie. Auch befinden sich an unseren Fenstern kleine Fäden die aussehen wie Haare. Ich hatte einen Artikel gelesen das diese Fäden mit untergemischt werden um die Chemikalien zu binden. Kann es sein das die jetzt vermehrt versprüht werden oder bilde ich mir das ein.

KimS(R)

15.06.2017, 15:20

@ Serapine
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Wenn es tatsächlich so ist,dass mehr versprüht wird, dann müsstest Du das theoretisch selber am Himmel ja beobachten können. Allerdings dauert es ja auch einige Zeit, bis das Zeugs herunter kommt....

Spooky(R)

16.06.2017, 09:06

@ Serapine
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

» Kann es sein das die jetzt vermehrt versprüht werden oder bilde ich mir das ein.

Bei uns an der Ostsee sind die dauerhaft am sprühen. Gestern war ein super Beispiel. Ein blauer klarer Himmel bis auf zich Streifen, die sich nach und nach verteilen. Von dem angekündigten Sonnenschein war dann nicht mehr viel zu sehen. Wir haben hier Tage-Wochenlang eine dicke Wolkendecke, die sich eigentlich auflösen müsste.
Wir hatten von September bis Mai eine Wolkendecke. Es gab nur wenige Tage, in denen wir den Himmel sehen konnten.

Das war die längste Zeit die ich miterlebt habe in der schlechtes Wetter war.
Ja.. bei uns wird immer mehr gesprüht.

Serapine(R)

E-Mail

Essen,
16.06.2017, 13:51

@ Spooky
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

@ Spooky

Das ist ja eigenartig.

Bei euch wird gesprüht und ihr habt schlechtes Wetter und hier bei uns haben wir viel zu viel Sonne, zu heiss und zu wenig Regen wenn gesprüht wird.

Wir hatten die letzten zwei/drei Jahre hier Hitzewellen die absolut untypisch für unsere Region sind. Normalerweise haben wir hier ein durchwachsenes Wetter was sich so ziemlich die Waage hält und keine Temperaturen die weit über die 30 Grad hinausgehen und in Monaten kommen wie dieses Jahr im diesem Monat, in dem es normalerweise gemäßigt ist oder wie die vergangenen Jahre im September/Oktober in denen wir Hochsommer hatten obwohl ja eigentlich schon Herbst wäre.

Finde ich sehr beunruhigend.

Gruss Serapine

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
17.06.2017, 12:18

@ Serapine
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

» Wir hatten die letzten zwei/drei Jahre hier Hitzewellen die absolut
» untypisch für unsere Region sind. Normalerweise haben wir hier ein
» durchwachsenes Wetter was sich so ziemlich die Waage hält und keine
» Temperaturen die weit über die 30 Grad hinausgehen und in Monaten kommen
» wie dieses Jahr im diesem Monat, in dem es normalerweise gemäßigt ist
» oder wie die vergangenen Jahre im September/Oktober in denen wir
» Hochsommer hatten obwohl ja eigentlich schon Herbst wäre.
Hallo Seraphine,
in meiner Ecke sind es extreme Temperaturschwankungen innerhalb ein paar
Tagen. Am Donnerstag hatten wir 30 Grad, heute sind es 14 Grad.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Serapine(R)

E-Mail

Essen,
17.06.2017, 13:20

@ Exlibris
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Hallo Exlibris,

so sieht es hier auch aus.

Donnerstag hatten wir 29 Grad und klar, abends kam dann ein Gewitter was sich aber hier bei uns in Grenzen hielt. Dafür war ganz schlimm Gelsenirchen betroffen. Bäume umgefallen, Dächer abgedeckt usw.

Gestern war es den ganzen Tag über bewölkt und 19 Grad. Gestern Abend dann klarte es auf und prompt wurde auch wieder gesprüht. Waren sehr gut zu sehen die Streifen und wurden auch in FB von verschiedenen Usern aus den Nachbarstadtteilen sowie unserem Stadtteil gepostet.

Wir haben die Flugzeuge beobachtet. Man konnte sehen was wirkliche Kondensstreifen waren und was nicht. Gezählt haben wir sechs Flugzeuge gleichzeitig. Eines davon hat nicht gesprüht die anderen fünf haben gesprüht. Alles Verkehrsmaschinen in grosser Höhe

Heute ist es bewölkt und 20 Grad aber Morgen, Montag und Dienstag sollen es bis zu 32 Grad werden hier.

Gruss Serapine

Adler(R)

18.06.2017, 20:23
(editiert von Adler, 18.06.2017, 20:44)

@ Serapine
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Liebe Serapine,

» Edit: Nun stosse ich innerhalb wenige Tage zu dritten Mal auf Chemtrails
» ist ja unglaublich. Ein Thema das mich derzeit sehr beschäftigt da ich
» und auch mein Umfeld, sowie Nachbarn seit einigen Wochen vermehrt mit
» Gesundheitsproblemen zu schaffen haben. Atemnot, Husten, Augen brennen und
» tränen, Nase laufen und noch anderes. Hatten wir vorher nie.

an heißen Tagen bei strahlendem Sonnenschein sind die Ozonwerte in der Luft der Städte extrem hoch. Diese extrem hohen Ozonwerte können auch eine Erklärung für Atemnot, Husten, Augenbrennen und -tränen, Nasenlaufen und noch anderes sein.

» Auch befinden
» sich an unseren Fenstern kleine Fäden die aussehen wie Haare. Ich hatte
» einen Artikel gelesen das diese Fäden mit untergemischt werden um die
» Chemikalien zu binden. Kann es sein das die jetzt vermehrt versprüht
» werden oder bilde ich mir das ein.

Kannst Du ausschließen, daß diese Fäden von Spinnen stammen oder Bestandteile irgendwelcher Pflanzen (gewesen) sind? Wenn ja, kannst Du vielleicht viele dieser Fäden zur Durchführung von optischen Untersuchungen an ihnen in einem möglichst unbeschädigten Zustand in einem im Innern sehr sauberen Plastikbeutel und in einem Briefumschlag per Post an mich senden? Wenn ja, dann bitte ich Dich, Deine E-Mail-Adresse per PN dieses Forums an mich zu senden, damit ich Dir meine Postadresse geben kann.


Lieben Gruß,

Adler

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
18.06.2017, 21:21

@ Adler
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

» Kannst Du ausschließen, daß diese Fäden von Spinnen stammen oder
» Bestandteile irgendwelcher Pflanzen (gewesen) sind?
Hallo Adler,
wir hatten das Thema Chemtrails vor einer Weile beim Regentreff. Wir
bekamen auch etliche Bilder vom Sprühen gezeigt. Da ist nicht nätürliches
dran. Es gibt mittlerweile auch vereinzelte Fälle, wo Personen Plastik-
fäden aus dem Körper wachsen, davon habe ich Bilder gesehen. Schlimm das ganze.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Mechaniker(R)

Österreich,
30.06.2017, 12:16

@ Exlibris
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

» wir hatten das Thema Chemtrails vor einer Weile beim Regentreff. Wir
» bekamen auch etliche Bilder vom Sprühen gezeigt. Da ist nicht
» nätürliches


Apropos ungewöhnliche Kondensstreifen:

https://de.sputniknews.com/videoklub/20170630316388974-boeing-dreamliner-russland-fluggast-video/

oder die Boeing gehört dringend zum Turbinenservice;-)

lg

Serapine(R)

E-Mail

Essen,
19.06.2017, 16:06
(editiert von Serapine, 19.06.2017, 16:19)

@ Adler
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

» Liebe Serapine,
»
» » Edit: Nun stosse ich innerhalb wenige Tage zu dritten Mal auf
» Chemtrails
» » ist ja unglaublich. Ein Thema das mich derzeit sehr beschäftigt da
» ich
» » und auch mein Umfeld, sowie Nachbarn seit einigen Wochen vermehrt mit
» » Gesundheitsproblemen zu schaffen haben. Atemnot, Husten, Augen brennen
» und
» » tränen, Nase laufen und noch anderes. Hatten wir vorher nie.
»
» an heißen Tagen bei strahlendem Sonnenschein sind die Ozonwerte in der
» Luft der Städte extrem hoch. Diese extrem hohen Ozonwerte können auch
» eine Erklärung für Atemnot, Husten, Augenbrennen und -tränen,
» Nasenlaufen und noch anderes sein.
»
» » Auch befinden
» » sich an unseren Fenstern kleine Fäden die aussehen wie Haare. Ich
» hatte
» » einen Artikel gelesen das diese Fäden mit untergemischt werden um die
» » Chemikalien zu binden. Kann es sein das die jetzt vermehrt versprüht
» » werden oder bilde ich mir das ein.
»
» Kannst Du ausschließen, daß diese Fäden von Spinnen stammen oder
» Bestandteile irgendwelcher Pflanzen (gewesen) sind? Wenn ja, kannst Du
» vielleicht viele dieser Fäden zur Durchführung von optischen
» Untersuchungen an ihnen in einem möglichst unbeschädigten Zustand in
» einem im Innern sehr sauberen Plastikbeutel und in einem Briefumschlag per
» Post an mich senden? Wenn ja, dann bitte ich Dich, Deine E-Mail-Adresse per
» PN dieses Forums an mich zu senden, damit ich Dir meine Postadresse geben
» kann.
»
»
» Lieben Gruß,
»
» Adler

Hallo Adler,

Spinnweben oder andere Bestandteile kann ich ausschliessen. Ich habe jetzt einen sauberen Plastikbeutel genommen und mit trockenen Küchenkrepp aussen über die Fenster gewischt und dieses dann in den Beutel getan. Ging nicht anders da die regelrecht festkleben, konnte aber sehen das an den Stellen wo die Fäden waren und ich drüber gewischt habe diese verschwunden waren. Ich weiss jetzt nicht ob da genügend Fäden mit drin sind und ob du etwas aus dem Küchenkrepp herausgelöst bekommst, kann dir aber gerne den Beutel per Post zuschicken. Meine Email schicke ich dir gleich per PN.

Gruss Serapine

Adler(R)

23.06.2017, 00:13

@ Adler
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Liebe Serapine,

heute hatte ich eine E-Mail an Dich versandt. Wenn Du wieder mal nach Deinen eingetroffenen E-Mails schauen solltest, so gucke bitte gegebenfalls auch in Deinem Spam-Ordner nach.


Lieben Gruß,

Adler

Schwalbe(R)

15.06.2017, 21:03

@ Gastbeitrag (Leserzuschrift)
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

»Hallo,
»
» Ich habe einen 8 Jahre alten Wolfshund, der überwiegend im Freien ist und
» konnte mich immer an seinem Fell orientieren, wie der Sommer/ Winter wird
» .
» Hatte er im Herbst wenig Unterwolle, gabs auch einen milden Winter, hatte
» er dickes Fell wurde es auch kalt.
» Für den Sommer gilt: Dünnes Fell-warmer Sommer u.s.w
»
» Dieses Jahr hat er die komplette Unterwolle noch und wie es scheint will
» er die auch nicht abwerfen.
» Krank ist er nicht !!

Kann vielleicht auch hormonell bedingt sein, da der Hund schon älter ist.
Da er die Unterwolle noch nicht abgeworfen hat, könnte es auch sein, dass der späte Kälteeinbruch im Frühjahr damit zu tun hat.
»
» Wer hat ähnliche Erfahrungen ?? Pferde Kühe Schafe sind auch gute
» Wetterfrösche, sofern es keine Stalltiere sind.
»
» Bei den Schafen ist das nicht so einfach, die werden je nach Haltungsbedingungen bzw. Ablammtermin der Herde, meistens in der Zeit vom Dezember bis Juni geschoren.
Bezüglich der Haarschaf-Rassen (müssen nicht geschoren werden) spielen oft individuelle genetische Voraussetzungen eine Rolle. Unser einziges Haarschaf ist dieses Jahr jedoch sehr spät in den Fellwechsel gekommen.

Zudem haben unsere Gänse und Enten sehr spät angefangen zu legen, was wahrscheinlich auch in Verbindung mit dem Kälteeinbruch steht.

Lieber Gruß Schwalbe

De Berao(R)

17.06.2017, 20:33

@ Schwalbe
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

Hallo zusammen,

als Bienenhalter habe ich dieses Jahr ebenfalls ganz andere Erfahrungen gemacht als in den Jahren zuvor:

Die Vermehrung meiner Völker findet ausschließlich über Naturschwärme statt. Daher achte ich in der Schwarmzeit von April bis Juni täglich auf abgehende Schwärme, die ich dann einfangen kann. Dieses Jahr gab es bisher nur 4 Schwärme, in den zurückliegenden Jahren gab es mind. 8 bis 10 Schwärme. Dieses Jahr waren Schwärme nur bis ca. Mitte Mai da, im Juni bisher Fehlanzeige, ich rechne auch nicht mehr damit.

Bin nicht sicher, ob diese Beobachtung für euch von Interesse ist, ich wollte es trotzdem mitteilen.

VG

Dannylee(R)

18.06.2017, 16:36

@ De Berao
 

Wer hat Tiere? (Hinweis auf kalten Winter ?)

» Hallo zusammen,
»
» als Bienenhalter habe ich dieses Jahr ebenfalls ganz andere Erfahrungen
» gemacht als in den Jahren zuvor:
»
» Die Vermehrung meiner Völker findet ausschließlich über Naturschwärme
» statt. Daher achte ich in der Schwarmzeit von April bis Juni täglich auf
» abgehende Schwärme, die ich dann einfangen kann. Dieses Jahr gab es
» bisher nur 4 Schwärme, in den zurückliegenden Jahren gab es mind. 8 bis
» 10 Schwärme. Dieses Jahr waren Schwärme nur bis ca. Mitte Mai da, im
» Juni bisher Fehlanzeige, ich rechne auch nicht mehr damit.
»
» Bin nicht sicher, ob diese Beobachtung für euch von Interesse ist, ich
» wollte es trotzdem mitteilen.
»
» VG

Hallo, De Berao,

dazu gibt's 'nen kleinen, aber interessanten Beitrag von vor einigen
Wochen im WW, der dort aber kaum beachtet wurde, unter dem Titel

Irlmaier alles Quatsch?
www.schauungen.de/forum/index.php?id=35876

Auszug:

"...Vor einigen Jahren, da kannte ich das Forum noch nicht, war ich mal in Gossel zu einem Dorffest. Da sprach ich mit einem alten Herrn wegen des zweiten Weltkrieges und dem Jonastal, welches am Dorf angrenzt. Er erzählte mir von einem Mann, der in Gossel wohnte und den Mauerfall vorraussagte. Auch sagte er was vom Bienensterben und dem dritten Weltkrieg. Das war so 2003, als ich nachfragte. Der Mann ist längst gestorben. Er war ein ruhiger, mehr für sich lebender unauffälliger Mann, sagten die Leute..."

LG. ute


--

Freundliche Grüße

Carola

16922 Postings in 2122 Threads, 289 registrierte User, 74 User online (1 reg., 73 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum