Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Simon(R)

E-Mail

28.06.2017, 21:34
 

Die drohende Finanzkatastrophe und das Malzeichen des Tieres (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

Servus Leute,

ich habe mich in letzter Zeit etwas zurückgehalten mit Beiträgen, unter anderem auch wegen privater Hürden, aber ich bleibe in Sachen Prophetie und Weltgeschehen selbstverständlich auf dem Laufenden. Wieder einmal machte ich mir um das "Malzeichen des Tieres" Gedanken, ohne dies wir Menschen in naher oder ferner Zukunft weder kaufen noch verkaufen können. Ihr Alle wisst doch wie die *Geldschöpfung* auf dieser Erde funktioniert?, nehme ich zumindest mal an! Jeder Kredit von einer Bank, egal in welcher Höhe der an einen Kreditnehmer ausgezahlt oder überwiesen wird, ist frisches neues Geld, welches zuvor nicht existierte. Die Banken schaffen also im Handumdrehen ohne auch nur einen einzigen Schein zu drucken Geld aus dem Nichts und verleihen dieses gegen Gebühr(Zins) an den Kreditnehmer. Allein der Gedanke das eine Bank mit der Dummheit so vieler Leute sich die Taschen vollstopfen, sollte zum Nachdenken anregen. Aber die Menschen in der heutigen Zeit wollen eben jeden nur erdenklichen Luxus haben, eben weil es der Andere auch hat. Dafür macht man eben mal gerne Schulden. Im Klartext: Jeder aufgenommene Kredit samt den anfallenden Zinsen ist eine Bereicherung für die Bank, der Kreditnehmer arbeitet dafür hart und die Bank verdient mal eben ohne großen Aufwand. Deshalb verwundert es doch sehr, das von faulen Krediten die Rede ist, von Geld das ja vorher nicht existierte und ein Ausfall einer Kreditrückzahlung nur theoretischen Wert hat, aber keinen praktischen weil es im Grunde ja nur erfundenes Geld ist. Der Zins an sich, in der Bibel von Gott bereits verachtet, trägt auch dazu bei das ein Finanzsystem in Schieflage gerät. Gemäß dem Sprichwort: Von Nix kommt Nix! Aber die wahre Gefahr für einen Kollaps liegt meiner Meinung nach nicht im Zins und Geldschöpfungssystem. Diese beiden Dinge, Zins und Kredite, sind wie ein Sylvesterböller im Vergleich dazu was da auf uns zukommt. Die Megabombe für die Finanzen so meine Überzeugung nennt sich Kryptowährung oftmals auch als Blockchaintechnologie umschrieben. Der Vorreiter im Moment ist BITCOIN, und ins Grübeln komme ich erst recht, als vor wenigen Wochen Rußlands Präsident Putin die Einführung einer eigenen Kryptowährung bekanntgab. Dieses Zahlungsmittel nach der Technologie des BITCOIN nennt sich Ethereum. Noch vor Jahren drohte in Rußland Knast oder eine saftige Geldstrafe demjenigen der mit Bitcoins handelte. Dieser Schwenk Putins lässt aufhorchen, besonders im Zusammenhang mit einem prophezeiten Überfall auf Europa. Derzeit kann ich nur vage abschätzen was der Effekt sein wird solcher Digitalwährungen. Ist es das Zeichen des Tieres welches wir unter keinen Umständen annehmen sollten? Vielleicht! Zum Denkanstoß einige Fakten über BITCOIN, welcher im Jahre 2009 geboren wurde. Der Bitcoin ist in meinen Augen ein Werkzeug des Teufels und nichts anderes als ein gigantischer Staubsauger der das gesamte Bargeld der Erde einsammelt. Die Macher hinter BITCOIN können eines Tages den Wert dirigieren, wenn wir alle mal davon abhängig sind. Wer im Jahre 2010 für € 5.- Bitcoins gekauft hätte, wäre heute Millionär mit ca. 4,4 Mio Euro. Wer für € 20.- gekauft hätte könnte glatt 17,2 Mio sein eigen nennen. Eine ganz bescheidene Frage eines kleinen Mannes:"Ist das normal?"
Der BITCOIN-Kurs stieg seit 2010 um das ca. 880.000-fache. Nun wissen wir wo das viele Geld ist, auch das Geld das die Zentralbanken Monat für Monat milliardenschwer in den Finanzkreislauf pumpen. Auch wenns heute, morgen und übermorgen noch so toll aussieht viel Geld mit wenigen Mausklicks zu verdienen, am Ende werden alle dastehen mit Nichts. Am meißten wird Rußland mit seiner Neuen Kryptowährung einbüßen, den letzten beißen ja bekanntlich die Hunde. So in die Ecke gedrängt könnte das glatt der Auslöser für den Überfall auf Europa sein! Ich finde es besser sich sein Geld mit ehrlicher Arbeit zu verdienen, statt diesem Hype zu folgen und mitschuldig zu sein an dem was da zusammen fabriziert wird. Meint Ihr nicht auch? Denkt mal darüber nach warum die Armut immer grösser wird, sogar im Mittelstand und einige Millionäre/Milliardäre einfach so wie die Schwammerl im August aus dem Boden schießen. Das ist ein Rießending mit diesen Kryptowährungen, in den Nachrichten liest man das die Banken es schnellsmöglichst einführen und zum Standard machen wollen. Mein Rat: Finger weg!
Was meint Ihr?


Gruss:Simon:lookaround:

Mechaniker(R)

Österreich,
29.06.2017, 11:55

@ Simon
 

Die drohende Finanzkatastrophe und das Malzeichen des Tieres

Hallo Simon!

Kryptowährung hin oder her, Buchgeld ist jetzt schon nur digital vorhanden. Wenn man diesem einen neuen Namen gibt, ändert sich nur die Wahrnehmung der Bürger aber nicht das fragile "Recht" an sich, etwas kaufen oder verkaufen zu können.
Bitcoins machen mir keine Angst, das System verdichtet sich aber jeden Tag mehr und mehr (siehe Bankenrettung Italien) und wird sich bald schockweise verändern.
Gewinne werden weiter privatisiert, Schulden sozialisiert.

Menschen ernten Unmengen von Ansprüchen an Produkten und Dienstleistungen, indem sie Computer möglichst gut bedienen können und sich neue Finanzprodukte ausdenken. Interssant, daß schwerst arbeitende Menschen, vor allem in Fernost am wenigsten Geld verdienen oder?

Es kann gut sein, daß mit dem geplanten Kippen des Euro, jedermans Guthaben auf eine neue digitale Währung umgerechnet wird. Einen Chip zu bekommen ist dann noch nicht zwingend notwendig, vor Jahren habe ich allerdings einmal wo gelesen, daß die Leute diesen sogar einfordern werden, "Bitte ein Bit" - sozusagen:-D

Das wäre möglich bei einer aggresiven Seuche, die über Münzen und Noten (Schmierinfektion) übertragen werden kann. Weiter Argumente sind Sicherheit der Transaktion (kein einfacher Diebstahl mehr möglich), Schnelligkeit, Bequemlichkeit.
Unsere Generation ist da noch skeptisch, unsere Kinder nicht mehr, die nehmen das dann als selbstverständlich hin, genauso wie die Tipps vom Smartphone einen Großteil ihres Lebens gestalten.
Für eine Gratismahlzeit von McDonald o.ä. lassen die sich wahrscheinlich dann freiwillig was unter die Haut setzen, Wehtun darfs halt nicht.:crying:

Ich glaube außerdem, daß das "Tier" so gerissen ist, daß es sich unerkannt in das Kaufverhalten und unser aller Leben einschleicht, im Nachhinein wird man dann sagen können: "Himmel, das ist es:surprised:!! ", dann ist es aber nicht mehr zu aufzuhalten.
Mit Autarkie, sprich dem persönlichen Entsagen, wird man dann sehr schnell alleine dastehen, bis Beamte vor der Tür stehen und höflich fragen, ob man denn ein Terrorist sei, weil man noch keinen Chip beantragt hat???

Einer meiner Freund meinte immer "Bitte kein Bit" und hatte Recht damit, es schmeckt echt grauslich;-) ist aber Geschmacksache!

lg Georg

Appzerus(R)

29.06.2017, 13:24

@ Mechaniker
 

Die drohende Finanzkatastrophe und das Malzeichen des Tieres

»
»
» Ich glaube außerdem, daß das "Tier" so gerissen ist, daß es sich
» unerkannt in das Kaufverhalten und unser aller Leben einschleicht, im
» Nachhinein wird man dann sagen können: "Himmel, das ist es:surprised:!!
» ", dann ist es aber nicht mehr zu aufzuhalten.
»
Wie wahr, oder wir sind alle blind ...weil wir "ES" bereits so lieb gewonnen haben und es nicht mehr missen möchten ... um das bereits offensichtliche wahr zu nehmen . Ich denke Du hast "ES" zwei Sätze vor obigen in Deinem Post bereits erwähnt und wie Du selber richtig erkannt hast, hat es (nicht nur)auf unsere
Kinder schon sehr existenzielle Macht und kaufen kann man auch schon lange damit (online) sowie an manchen Supermarkt-kassen zahlen ... und wo wird der Trend hingehen ... da braucht uns keiner einen Chip unter die haut pflanzen ,das nehmen wir nicht nur freiwillig sondern zahlen auch noch kräftig dafür
ja wir haben's nicht nur an(in)der Hand sondern auch an(vor)unserer Stirn ...
ich sag nur VR-Brille ... ist doch eigentlich recht offensichtlich,frag mich nur ob mir das alleine so ins Auge sticht ... ?

LG.

---
So seid nun wach allezeit und betet, daß ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem, das geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn. Lukas 21.36

Mechaniker(R)

Österreich,
30.06.2017, 09:00

@ Appzerus
 

Die drohende Finanzkatastrophe und das Malzeichen des Tieres

...hat es (nicht nur)auf unsere
» Kinder schon sehr existenzielle Macht und kaufen kann man auch schon lange...

» ich sag nur VR-Brille ... ist doch eigentlich recht offensichtlich,frag
» mich nur ob mir das alleine so ins Auge sticht ... ?


Unsere Kinder sollen demnach zu reinen Individualisten gemacht werden, die sich auf spielerische Art und Weise der Virtuellen Technik ergeben.

Lifestyle-abhängige Individuen ohne menschlichen Bezug zueinander sind leichter zu steuern.

Gemeinsamkeiten wie Familie, Glauben, Soziale Strukturen sind im Begriff zu verschwinden und werden ersetzt durch Aberglauben und Führung durch völlig entmenschlichte Eliten.:cool:

Smartphone einfach wegnehmen geht nicht, da gabs schon groben Protest.:angry: :angry:

Ich glaube, wir Aufmerksamen können dies zwar gut beobachten und beurteilen, im Kleinen auch beeinflussen, jedoch zeigt die allgemeine Tendenz in den Abgrund. Da hilft nur eine Strukturänderung von ganz oben! Diese wird umso schmerzhafter werden, je blinder man durch die Welt läuft.

Alles Liebe und ein schönes & friedliches Wochenende an alle!

Appzerus(R)

30.06.2017, 12:32

@ Mechaniker
 

Die drohende Finanzkatastrophe und das Malzeichen des Tieres

»
»
» Smartphone einfach wegnehmen geht nicht, da gabs schon groben
» Protest.:angry: :angry:
Stimmt wohl,leider ...:-( zeigt aber auch wieder einmal mehr welches
Machtpotenzial dahinter steht und unsere eigene Abhängigkeit bereits davon
...und sie Sach nimmt ihren Lauf ...

vielleicht fällt es zu weilen auch deshalb so schwer sich vorzustellen, wie es nach dem "großen Knall" ohne all unsere elektrischen und elektronischen "Helferlein" ,sein wird und wie wir das alles mit unserer Hände Kraft alleine
bewerkstelligen sollen :flower:
»
» Ich glaube, wir Aufmerksamen können dies zwar gut beobachten und
» beurteilen, im Kleinen auch beeinflussen, jedoch zeigt die allgemeine
» Tendenz in den Abgrund. Da hilft nur eine Strukturänderung von ganz oben!

ja von "ganz" oben ( kann wohl nur Gott allein wieder richten )


» Diese wird umso schmerzhafter werden, je blinder man durch die Welt
» läuft.
wie sollen wir es nun betrachten , Augen zu und durch (egal was passiert)
oder es dem alten Esel gleich tun , Der Stur stehen bleibt(sich lieber schlagen lässt) und keinen schritt mehr macht(in Anbetracht der Gefahr die außer ihm keiner zu sehen vermag)
»
» Alles Liebe und ein schönes & friedliches Wochenende an alle!

Danke ...Ebenfalls :-)

---
So seid nun wach allezeit und betet, daß ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem, das geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn. Lukas 21.36

BigR(R)

30.06.2017, 16:35

@ Simon
 

Die drohende Finanzkatastrophe und das Malzeichen des Tieres

Hallo,

Das große Problem des heutigen Finanzwesens ist die Offenheit. Heute gibt es nur noch einen Geldmarkt und den von ihm erzeugten Zins. Dieser Zins ist aber falsch für Länder wie Japan, Deutschland aber auch die USA. Deshalb können Geldblasen entstehen und Bankrotte von einst florierenden Wirtschaften herbeiführen.

Zu Bitcoin: Es kann sich nicht unbegrenzt vermehren. Es ist kein Papiergeld sondern eine digitale Information. Daraus ergibt sich eine rege Phantasie des Marktes.

Zur Zukunft: Die Zukunft nach dem Finanzcrash sehe ich nur in Edelmetall als Tauschmittel oder ähnlich werthaltigen wie Edelsteine. Schmuck muss man meiden, da gibt es keine guten Erfahrungen mit dem Werterhalt.

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 126 User online (0 reg., 126 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum