Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Varuna(R)

08.08.2017, 17:34
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall? (sonstige Themen)

Hallo Grüß Euch,

mache mir gerade Gedanken bezüglich der Wundversorgung im Notfall.
Da die Bundesregierung ja ein Krisenpaket empfiehlt, frage ich mich,
was man tut wenn man eine Wunde hat und die Krankenhäuser anderweitig
beschäftigt sind.

Grade wenn man viel in der Natur ist, kann ein Dornenstich schnell mal
zur Qual werden, insbesondere im Fuß.

Meine Frage an Euch, auf welche Hausmittel schwört ihr zur Wundversorgung? Ich habe mir vor längerem lugolsche Jodlösung ohne Alkohol auf Wasserbasis besorgt, habe aber den Eindruck, dass Wunden damit nicht unbedingt schnell heilen. Es gibt zwar diverse Wundsalben, aber die sind ja auch nicht immer
schnell erhältlich, grad im Notfall.

Von einer befreundeten Krankenschwester weiß ich, dass Sie Honig auf offene Wunden schmiert. Hat damit jemand schon mal Erfahrungen gemacht?

Grade im Winter fallen solche Sachen wie frischer Spitzwegerich auch aus.
Calendulafettcreme grad auf Schweineschmalzbasis würde ich jetzt auch nicht unbedingt auf eine frische Wunde schmieren.

Wie macht ihr das?

Viele Grüße von Varuna

Zitrone(R)

E-Mail

08.08.2017, 18:01

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo V.,


Honig oder Melasse ist sehr empfehlenswert, wobei Manukahonig der König unter den Honigen hinsichtlich dieser Thematik darstellt..



z

Varuna(R)

08.08.2017, 18:18

@ Zitrone
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo Zitrone,

danke für deine Antwort. D.h. den Honig tatsächlich auf die offene Wunde streichen? Brennt das?

LG Varuna

Dennis(R)

08.08.2017, 18:28

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Hallo Zitrone,
»
» danke für deine Antwort. D.h. den Honig tatsächlich auf die offene Wunde
» streichen? Brennt das?
»
» LG Varuna

Hallo Varuna,

deine Haut hat einen PH-Wert , eine Säureschutzmantel , du kannst alles nehmen was ÜBER diesem Wert liegt da die Säureverschiebung den Dreck herauszieht.
Danach nehme ich Kastoröl/Rizinusöl.

Ps: Aleppo-Seife, Kernseife, Dodu-Osun, Kaisernatron . . . Und ich glaube die Kopfhaut hat einen PH von 4 glaub ich, Achseln, Intimbereich und Füße sind mir nicht mehr geläufig.

Dennis

De Berao(R)

08.08.2017, 18:45

@ Dennis
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo,

das aus meiner Sicht mit Abstand beste Hausmittel gegen Wunden, vor allem wenn diese mit einer Entzündung einhergehen ist H2O2 (Wasserstoffperoxid). Es gibt dazu auch ein Buch von Jochen Gartz: Wasserstoffperoxid das vergessene Heilmittel. Allerdings würde ich nicht das aus den hiesigen Apotheken mit einer Konzentration von 2 oder 3 % nehmen, das ist zu schwach. In England gibt es erstklassiges mit 12 %. Das Zeug wirkt unmittelbar! Der Schmerz einer Entzündung lässt spätestens nach 30 Minuten nach, die Wunde heilt wesentlich schneller. Anfangs brennt es, wenn es mit der Haut in Berührung kommt, es entsteht eine Art von weißlichem Schaum, bei dem wohl jegliche Bakterien sofort eleminiert werden:-D . Eine Bezugsquelle aus England könnte ich nennen, wenn dies gewünscht bzw. erlaubt ist. Ansonsten einfach googeln.

Manukahonig ist im Vergleich dazu viel zu teuer und mit Sicherheit auch nicht so wirksam.

Das was ich bez. H2O2 geschrieben habe, beruht auf eigenen Erfahrungen!

Gruß
De Berao

Zitrone(R)

E-Mail

08.08.2017, 18:52

@ De Berao
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

»
» Manukahonig ist im Vergleich dazu viel zu teuer und mit Sicherheit auch
» nicht so wirksam.
»
» Das was ich bez. H2O2 geschrieben habe, beruht auf eigenen Erfahrungen!
»
» Gruß
» De Berao


Hallo,


Manukahonig ist teurer - ja - aber sehr wirksam, hinsichtlich der Ausheilung besser als H2o2, allerdings stimme ich dir zu, auch ein sehr wirksames Mittel, der Honig beinhaltet auch in geringer Konzentration H202.

Beachten muss man aber beim Erwerb neben der angesprochenen Konzentration, dass über Apotheken ein Zeugs vertrieben wird, welches Phosphorsäure als Stabilisator verwendet und dies ist nicht gut.

Ich würde auch hier raten, sich etwas breiter aufzustellen..und auf mehrere Möglichkeiten setzen...

Man könnte auch noch kolloidales Silber anführen, aber wie gesagt, breitgefächert ist besser....

z

De Berao(R)

08.08.2017, 19:42

@ Zitrone
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

»

»
» Beachten muss man aber beim Erwerb neben der angesprochenen Konzentration,
» dass über Apotheken ein Zeugs vertrieben wird, welches Phosphorsäure als
» Stabilisator verwendet und dies ist nicht gut.

Hallo auch,

meine Bezugsquelle aus England gibt auf der Verpackung u.a. folgendes an: "Premium Quality- Aseptic H2O2 Free From Chemical Stabilisers Multi Purpose".

Vit85(R)

E-Mail

Eichstätt,
08.08.2017, 20:19

@ De Berao
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo,

kannst du den Link teilen, wo man es bestellen kann?
Wie lange ist es haltbar?

Gruß
Vit

De Berao(R)

09.08.2017, 21:14

@ Vit85
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Hallo,
»
» kannst du den Link teilen, wo man es bestellen kann?
» Wie lange ist es haltbar?
»
» Gruß
» Vit

Hallo Vit,

sorry für die späte Antwort. Bin leider viel unterwegs und daher nicht immer online.

Klar kann ich den Link teilen: http://www.bobbyshealthyshop.co.uk/show-product-details.php?ID=740

Auf der Verpackung steht kein Haltbarkeitsdatum, ich gehe auch nicht davon aus, dass es irgendwann abläuft.

Der Shop hat übrigens auch sonst noch geniale Sachen. Habe vorgestern erst wieder dort einige Dinge bestellt.

Gruß
De Berao

Dennis(R)

08.08.2017, 22:27

@ De Berao
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» »
»
» »
» » Beachten muss man aber beim Erwerb neben der angesprochenen
» Konzentration,
» » dass über Apotheken ein Zeugs vertrieben wird, welches Phosphorsäure
» als
» » Stabilisator verwendet und dies ist nicht gut.
»
» Hallo auch,
»
» meine Bezugsquelle aus England gibt auf der Verpackung u.a. folgendes an:
» "Premium Quality- Aseptic H2O2 Free From Chemical Stabilisers Multi
» Purpose".

Hallo in die Runde,

bezüglich des H2O2 , sofern es nicht für eine innere Kur
verwendet werden soll !
schaut doch mal in einem Zoofachgeschäft , Aquaristik , vorbei !!!
Dort gibt es das H2O2 (Wasserstoffperoxid) für ich glaub 3-5 Euro der Liter.
Es gibt es in 3%, 6%, 9% und noch höherer Lösung. Allerdings muß man in Deutschland ich glaub ab 12% seinen Personalausweis vorlegen , da H2O2 auch als Raketentreibstoff verwendet wird ! Jedoch hab ich mal versucht über mein Zoofachgeschäft , den Stabilisator ausfindig machen zu lassen , was leider nicht Möglich war. Hersteller war Solvay Chemie GmbH.

Die innerliche Kur , NUR nach Anleitung wegen des "Raketentreibens" im eigenen Organismus.

H2O2 wurde früher als Wasserdesinfektionsmittel gehandelt und in Wasserwerken für Trinkwasser Standartmäßig verwendet , aber der Lobby hats nicht gepasst weil H2O2 nicht patentierbar ist , es gibt es schon länger als das recht etwas patentieren zu lassen , deshalb wurde es vom Markt gefegt.

MMS, EM und DMSO sollte auch jeder kennen !!!!!!
Was ich ebenfalls aus eigener Anwendung empfehlen kann ist MSM-Pulver,
MSM = Methylsulfonylmethan. Das ist organisches Schwefel , wird zwar synthetisch hergestellt , und ist in etwa das selbe wie DMSO nur in einer anderen Stoffwechselform. Für Diabetiker ist evtl. Xylit etwas worüber es sich lohnt über eine Anschaffung in einer größeren Menge nachzudenken , da man es auf dem "Schwarzmarkt" später bestimmt gut Anbieten kann. Ebenso Essigsäuren , Alkohole in hohen Prozenten und Klar.

Ich halte es auch dringend Ratsam die Infektionswege zu kennen , ebenso wie man selbst sterilisiert , desinfiziert (Keimreduktion / absolute Keimfreiheit).

Bitte nicht von den med. Fachbegriffen abschrecken lassen , im Grunde geht es lediglich darum wie man Dinge kocht , womit und warum !

Aber auf keinen Fall selbst Experementieren ohne vorhergehendes Lesen der Materie. Gibt´s auch in Bücherform für Ottonormalkonsumenten !
Es muß nicht gleich der Psychrembel sein.

Dennis

Schwalbe(R)

08.08.2017, 18:39

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Hallo Zitrone,
»
» danke für deine Antwort. D.h. den Honig tatsächlich auf die offene Wunde
» streichen? Brennt das?
»
» LG Varuna

Hallo Varuna,

der Artikel ist schon etwas älter, aber immer noch aktuell:
https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/a...nur-suesskram-sondern-wirksames-bakterizid.html

Solltest du keinen Honig zur Verfügung haben, kannst du auf eine Wunde auch reinen Zucker streuen, das beschleunigt die Wundheilung, wirkt aber nicht bakterizid.

Offene Wunden sollten gut ausbluten, bevor man etwas "draufschmiert". Jod-Lösung gehört auf jeden Fall in jeden Haushalt, da sie auch viruzid wirkt. Hochprozentiger Alkohol sollte immer griffbereit sein zur allgemeinen Desinfektion.
Bei Salben immer etwas vorsichtig sein, da sie schnell verkeimen.

Lieber Gruß Schwalbe

Zitrone(R)

E-Mail

08.08.2017, 18:39

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Hallo Zitrone,
»
» danke für deine Antwort. D.h. den Honig tatsächlich auf die offene Wunde
» streichen? Brennt das?
»
» LG Varuna

Hallo,

es brennt ein wenig, aber der Zuckergehalt hemmt die Keimentwicklung, des weiteren finden sich viele andere Stoffe darin, die die Heilung beschleunigen...sehr empfehlenswert.
Neben der Empfehlung von Dennis kann ich dir dann noch Kokosöl empfehlen, auch für Mundinfektionen ( Ölziehen damit )geeignet.
Propolis ist auch nicht zu verachten, aber da muss schon einige Dinge beherzigen....bei der Anwendung.

http://www.naturinstitut.info/manuka-honig.html

Es kann aber auch heimischer Honig Anwendung finden....wenn man es verträgt, kann man Teebaumöl ( einen Tropfen ) mit in den Honig mischen...sehr gut.

Ich verwende seit 35 Jahren keine Antibiotika mehr, beschäftige mich aber mit Naturheilkunde schon lange...

Gruss
z

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
08.08.2017, 18:38
(editiert von Exlibris, 08.08.2017, 19:07)

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Hallo Grüß Euch,
»
» mache mir gerade Gedanken bezüglich der Wundversorgung im Notfall.
» Da die Bundesregierung ja ein Krisenpaket empfiehlt, frage ich mich,
» was man tut wenn man eine Wunde hat und die Krankenhäuser anderweitig
» beschäftigt sind.
»
» Grade wenn man viel in der Natur ist, kann ein Dornenstich schnell mal
» zur Qual werden, insbesondere im Fuß.
»
» Meine Frage an Euch, auf welche Hausmittel schwört ihr zur
» Wundversorgung? Ich habe mir vor längerem lugolsche Jodlösung ohne
» Alkohol auf Wasserbasis besorgt, habe aber den Eindruck, dass Wunden damit
» nicht unbedingt schnell heilen. Es gibt zwar diverse Wundsalben, aber die
» sind ja auch nicht immer
» schnell erhältlich, grad im Notfall.
»
» Von einer befreundeten Krankenschwester weiß ich, dass Sie Honig auf
» offene Wunden schmiert. Hat damit jemand schon mal Erfahrungen gemacht?
»
» Grade im Winter fallen solche Sachen wie frischer Spitzwegerich auch aus.
»
» Calendulafettcreme grad auf Schweineschmalzbasis würde ich jetzt auch
» nicht unbedingt auf eine frische Wunde schmieren.
»
» Wie macht ihr das?
Hallo Varuna,
schau doch einfach mal hier im Forum unter Prepping-Tipps und weitere
Prepping-Tipps. Da steht so einiges. Mittlerweile haben wir hier im Forum
ein gutes Nachschlagewerk dazu.
G.E.
P.S.: Ich selber schwöre auf Arnika-Tinktur. Die brennt zwar "höllisch",
aber, ein "Guter hälts aus, und um einen Schlechten ist so wieso nicht
schade.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

LaMargarita(R)

Österreich,
08.08.2017, 20:35

@ Exlibris
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» P.S.: Ich selber schwöre auf Arnika-Tinktur. Die brennt zwar
» "höllisch",
» aber, ein "Guter hälts aus, und um einen Schlechten ist so wieso nicht
» schade.

:lol:
Typisch wieder einmal ein klassischer Exlibris Humor :lol:

Von meiner Ausbildung her, weiß ich noch, dass bei offenen Wunden durchs Liegen gerne wasserstoffperoxyd genommen wird. Haben auf der Kinder auch Ohren damit gespült....

Dass mit dem Honig wusste ich nicht - klingt auch gut!

SDG
Margit

John(R)

E-Mail

Heidelberg,
08.08.2017, 22:36
(editiert von John, 08.08.2017, 23:13)

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Hallo Varuna,

Grundsätzlich kann man sagen, durch das Bluten reinigt sich die Wunde von selbst bzw. kommt kein Schmutz in die Wunde oder Schmutz kann ausgespült werden.
Die alten Römer haben die Wunde mit Essig gereinigt und anschließend mit Honig verschlossen. Hervorragende Maßnahme weiß man heute.
Abzuraten ist mit hochprozentigem Alkohol zu desinfizieren, Alkohol verbrennt die Wunde.
Sollte nur im Notfall verwendet werden.
Kolloidales Silber (Silberwasser) ist auch sehr gut geeignet.
Kann man selbst herstellen und sollte immer zu Hause sein.
Es gibt auch einige Heilpflanzen die geeignet wären.

Viele Grüße
John

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
08.08.2017, 22:52

@ John
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» » Hallo Varuna,
»
» Grundsätzlich kann man sagen, durch das Bluten reinigt sich die Wunde von
» selbst bzw. kommt kein Schmutz in die Wunde.
» Die alten Römer haben die Wunde mit Essig gereinigt und anschließend mit
» Honig verschlossen. Hervorragende Maßnahme weiß man heute.
» Abzuraten ist mit Alkohol zu desinfizieren, Alkohol verbrennt die Wunde.
» Sollte nur im Notfall verwendet werden.
» Kolloidales Silber (Silberwasser) ist auch sehr gut geeignet.
» Kann man selbst herstellen und sollte immer zu Hause sein.
» Es gibt auch einige Heilpflanzen die geeignet wären.
Hallo john,
Die Römer haben Weinessig benutzt, also auch Alkohol. Arnika-Tinktur wird
in meiner Ecke schon seit Generationen zur Wundbehandlung benutz. Ich kann
nur aus Erfahrung sagen, wenn die Wunde stark verschmutz ist, grob säubern
mit einem feuchtem Tuch und dann die Tinktur darauf. Nach 2-3 tagen ist die
Wunde verschlossen, ohne Infektion.
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

John(R)

E-Mail

Heidelberg,
08.08.2017, 23:10

@ Exlibris
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo Exlibris,

gebe ich Dir vollkommen recht. Mit Alkohol meinte ich hochprozentiges.
Spitzwegerich kann man frisch von der Wiese ungewaschen zerreiben und auf die Wunde legen, soll desinfizieren und heilen.
Früher haben wir auch auf die Wunde gepinkelt, hat auch funktioniert.

Liebe Grüße
John

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
09.08.2017, 00:07

@ John
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Hallo Exlibris,
»
» gebe ich Dir vollkommen recht. Mit Alkohol meinte ich hochprozentiges.
» Spitzwegerich kann man frisch von der Wiese ungewaschen zerreiben und auf
» die Wunde legen, soll desinfizieren und heilen.
Hallo John,
zum Ansetzen der Arnika-Tinktur verwende ich Doppelkorn (38%), der kitzelt
beim Auftragen schon ein bischen. Da Arnika leider unter Naturschutz steht,
besorge ich mir Arnikablüten aus der Apotheke. Die Flasche (braun) mit 1/3
Arnikablüten füllen, dann Doppelkorn aufgiesen bis die Flasche voll ist.
Die Flasche dann 4 Wochen in Sonnenlicht ziehen lassen. Vor einem Fenster,
direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Dann in einem dunklen Raum lagern. Die
Flasche kann 3x mit Doppelkorn befüllt werden, dann die Arnikablüten wechseln.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Varuna(R)

09.08.2017, 10:04

@ Exlibris
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo Ihr Alle,

vielen Dank für die vielen unterschiedlichen Tipps. Im übrigen mit der Arnika Tinktur hatte ich als Kind schon Bekanntschaft gemacht nachdem mich der "Wastl" ins Bein gebissen hatte. Es stimmt tatsächlich, dass Arnika da sehr hilfreich ist. Es brennt hald wie Feuer, grad für Kinder schon etwas arg.

Danke Exlibris für das Rezept von der Arnika Tinktur. Die ist bei mir schon glatt in Vergessenheit geraten und die werd ich mir mal ansetzen. Auch danke für den Tipp mit dem chemischen Reiniger.

Im übrigen hilft bei einem schmerzenden Bienenstich (der wurde bei mir richtig blau und juckte wie verrückt) wirklich Urin. Zuerst Zwiebel und Spitzwegerich und dann später eben der "gelbe Wundersaft".

Diesen Manouka Honig werde ich mir evtl. anschaffen. Da kostet ein Glas aber gleich mal schlappe 30 Euro. Ich vermute mit einem dunklen Waldhonig sollte das ganze auch funktionieren, da der ja mehr Enzyme hat als der helle.

Das heisst, man kann eine Wunde auch mit Seife vorreinigen? Also z.B. eine reine Olivenölseife (nur hald nicht diese glumperten parfümierten Dinger aus dem Supermarkt)

Liebe Grüße von Varuna

Zitrone(R)

E-Mail

09.08.2017, 11:18

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo V.,

der Manukahonig ist leider nicht billig, aber Du kannst ihn auch während der Erkältungszeit sehr gut verwenden, aber wie gesagt, breitgefächert vorbereiten, da sind ja wertvolle Tipps eingestellt worden...


hier mal eine Suchmaschine von Apotheken nach Manuka:


https://www.medipreis.de/suchen?q=manuka&p[page]=1

z

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
09.08.2017, 12:21

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Das heisst, man kann eine Wunde auch mit Seife vorreinigen? Also z.B. eine
» reine Olivenölseife (nur hald nicht diese glumperten parfümierten Dinger
» aus dem Supermarkt)
Hallo Varuna,
dazu ist mir folgende Familiengeschichte eingefallen: Meine Oma hat sich als
Kind eine schwere Infektion in der rechten hand zugezogen. Das war Ende der
20er, Anfang der 30ger Jahre. Der Arzt (wir hatten schon damals einen in
unserem Markt) wollte ihr die Hand abnehmen am darauf folgenden Tag. Eine
alte Bäuerin sagte darauf zu ihrer Mutter (meine Urgroßmutter), badet die
Hand in Kernseife, so heiß wie das Kind es aushalten kann und das über
Stunden. Es hat geklappt.Wie der Arzt am nächsten Tag kam, war die Infektion
weg. Er war sichtlich erstaund, ansonsten wäre die Hand weggewesen.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Zitrone(R)

E-Mail

09.08.2017, 13:28
(editiert von Zitrone, 09.08.2017, 14:04)

@ Exlibris
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Eine
» alte Bäuerin sagte darauf zu ihrer Mutter (meine Urgroßmutter), badet
» die
» Hand in Kernseife, so heiß wie das Kind es aushalten kann und das über
» Stunden. Es hat geklappt.Wie der Arzt am nächsten Tag kam, war die
» Infektion
» weg. Er war sichtlich erstaund, ansonsten wäre die Hand weggewesen.
» Gruß, Exlibris



Hallo E,

Du alte Wasserratte...mit der Kernseife hast Du einen wichtigen Punkt angesprochen, die sollte man eh bevorraten...Verwendungsmöglichkeiten breit gefächert..

Gruss
z

LaMargarita(R)

Österreich,
09.08.2017, 08:27

@ John
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Früher haben wir auch auf die Wunde gepinkelt, hat auch funktioniert.
»
» Liebe Grüße
» John


Das wird heute noch so gemacht - auf der Baustelle, wenn nichts anderes greifbar ist. Hat immer schon gut funktioniert!

SDG
Margit

Schwan(R)

09.08.2017, 11:56

@ LaMargarita
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Ihr Lieben,

wenn Ihr Honig nehmen wollt zur Wunddesinfektion, achtet darauf, beim Imker zu kaufen. Nicht im Supermarkt, das gemischte Zeug.

Bitte nicht verwenden, wenn Diabetes vorliegt, dann ist es kontraindiziert.

Honig trocknet auch offene Beine.

Wer kein kolloidales Silber kaufen oder selbst herstellen kann:

Die Malteser servierten in den Krankenhäusern in Malta den Kranken das Essen auf silbernen Tellern. Wer keine silbernen Teller hat, auch keinen Silberbecher, kann einen Silberring ins Wasser legen.


Grüsse

Schwan

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
09.08.2017, 12:30

@ Schwan
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Die Malteser servierten in den Krankenhäusern in Malta den Kranken das
» Essen auf silbernen Tellern. Wer keine silbernen Teller hat, auch keinen
» Silberbecher, kann einen Silberring ins Wasser legen.
Noch besser wäre eine Silbermünze mit 999er Silber. Zum Beispiel der
Wiener Philharmoniker.
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Waldkauz(R)

09.08.2017, 13:53

@ Exlibris
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Servus Exlibris!

Eine "Maple Leaf" mit 999.9 Silber ist auch nicht verkehrt!:ok:

Gruß Waldkauz

Appzerus(R)

09.08.2017, 12:50

@ LaMargarita
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» » Früher haben wir auch auf die Wunde gepinkelt, hat auch funktioniert.
» »
» » Liebe Grüße
» » John
»
»
Hallo,

Ja habe ich auch schon gehört, aber laut aussage eines "schlauen Mediziners"
sei davon abzuraten weil man dadurch noch mehr Keime in die Wunde bringt,welche naturgemäß in dem "Wässerchen" schon enthalten sind ... ??? weiß da eventuell jemand genau über wirksame Inhaltsstoffe respektive Wirkungsweise bescheid ?

---
So seid nun wach allezeit und betet, daß ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem, das geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn. Lukas 21.36

Dennis(R)

09.08.2017, 13:57

@ Appzerus
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» » » Früher haben wir auch auf die Wunde gepinkelt, hat auch
» funktioniert.
» » »
» » » Liebe Grüße
» » » John
» »
» »
» Hallo,
»
» Ja habe ich auch schon gehört, aber laut aussage eines "schlauen
» Mediziners"
» sei davon abzuraten weil man dadurch noch mehr Keime in die Wunde
» bringt,welche naturgemäß in dem "Wässerchen" schon enthalten sind ...
» ??? weiß da eventuell jemand genau über wirksame Inhaltsstoffe
» respektive Wirkungsweise bescheid ?

Hallo Appzerus,

bei metallischen Gegenständen die einer Verkeimung entgegenwirken , geschieht das über oxidation , die Abfallprodukte , also der Keim-müll der an den Metallen dennoch haften bleibt , ist hoch infektiös wenn er vorher nicht abgewischt , desinfiziert wird. Metalle , auch Edelmetalle haben auf offenen Wunden nichts zu suchen. Jedoch sind reines Gold und Silber , zum Mitkochen , zbsp, in einer Konserve etwas worüber dein Nervensysthem sich dankbar erweist.
Beim erhitzen werden Keime abgetötet .

Wer seine Türklinken ersetzen will , durch zbsp. alte Türklinken wie man sie aus alten Häusern kennt , sollte darauf achten das diese "Händedesinfektion" nur funktioniert , wenn die Klinken regelmäßig von den abgestorbenen Keimen reinigt !!! Solche alten Türklinken benötigen lediglich 12-15 Std. um Keime abzutöten , jedoch muß man sie auch reinigen !!! schau mal nach den legierungen unseren Geldmünzen !!!!!!!!!!! Keimfalle NR. 1

Dennis

Zitrone(R)

E-Mail

09.08.2017, 14:08

@ Appzerus
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» » » Früher haben wir auch auf die Wunde gepinkelt, hat auch
» funktioniert.
» » »
» » » Liebe Grüße
» » » John
» »
» »
» Hallo,
»
» Ja habe ich auch schon gehört, aber laut aussage eines "schlauen
» Mediziners"
» sei davon abzuraten weil man dadurch noch mehr Keime in die Wunde
» bringt,welche naturgemäß in dem "Wässerchen" schon enthalten sind ...
» ??? weiß da eventuell jemand genau über wirksame Inhaltsstoffe
» respektive Wirkungsweise bescheid ?


Hallo,

aber der Arzt würde heute Antibiotika verschreiben..eine Wortoffenbarung: Gegen das Leben!

Also ich habe auch Kenntnis von alten Soldaten, die in Russland waren und nichts an keimtötendem Zeugs mit hatten...auch sie nutzten die goldene Fontäne...

http://www.natuerlich-heilen.net/artikel/heilkunde/urintherapie.htm


Allerdings räume ich ein, eine Pauschalantwort zu geben ist oftmals nicht angemessen. Man muss den Gesamtzustand eines Menschen sehen, seine Immunlage etc., aber es ging hier um Notmaßnahmen..


Gruss
z

Dennis(R)

09.08.2017, 14:08

@ LaMargarita
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» » Früher haben wir auch auf die Wunde gepinkelt, hat auch funktioniert.
» »
» » Liebe Grüße
» » John
»
»
» Das wird heute noch so gemacht - auf der Baustelle, wenn nichts anderes
» greifbar ist. Hat immer schon gut funktioniert!
»
» SDG
» Margit

Urin hat einen PH-Wert von 3 !!! also ist recht sauer , diese reicht aus um durch die Zellmembran zu dringen und die DNA zu zerstören. Funktioniert bei Viren nicht , da Viren einen Wirt benötigen. Viren bestehen meist nur aus DNA ohne aufwändigen Zellkörper , dass ist das Heimtückische an Viren . Sie brauchen einen Wirt !!!! Im Prinzip muß man die DNA zerstören

Dennis

Dennis(R)

09.08.2017, 14:16

@ Dennis
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo nochmal,

» Urin hat einen PH-Wert von 3 !!! also ist recht sauer , diese reicht aus
» um durch die Zellmembran zu dringen und die DNA zu zerstören.
» Funktioniert bei Viren nicht , da Viren einen Wirt benötigen. Viren
» bestehen meist nur aus DNA ohne aufwändigen Zellkörper , dass ist das
» Heimtückische an Viren . Sie brauchen einen Wirt !!!! Im Prinzip muß
» man die DNA zerstören
»
» Dennis

zudem muß man sich auch verinnerlichen , DNA hat eine evolutions-erfahrung welche genau so alt (erfahren) ist wie unser Planet selbst !!!
(genetischer Code) . Pilze und Flechten können uns Menschen auslöschen , filtert man jedoch ihre Fhotosynthesezellen, Fotosythesebakterien heraus . . .
können sie einen verjüngen da sie das Licht direkt in die Zelle , in die Mitochondrie transportieren. Denkt mal : Warum der Mensch so gern in Wasser Plantscht . Erinnerung an diese Erfahrung = geborgene Sicherheit , 4 Mil.Jahre die wir fühlen !!!! WASSER hat nicht ohne Grund eine so wichtige bedeutung in unserem Leben ! auf das erkennen seines Prinzips kommt´s an. Auch des eigenen innerkörperlichen Wasser´s. Wasser und Licht sind informationsträger von außerhalb unserer atmosphäre ... Gott ?????

Dennis

Varuna(R)

09.08.2017, 14:49

@ Dennis
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Also jetzt bin ich überzeugt. Kernseife werd ich mir auch noch besorgen. Kenne die noch aus meiner Kindheit vom Haarewaschen. Nicht so prickelnd, da bin ich wie eine Strohscheuche rumgelaufen ;-) Aber wenn man damit Wunden auswaschen kann umso besser. Habe schon lange nicht mehr damit hantiert.

Im übrigen ist mir aufgefallen, dass Salat und Gemüse in alten Zinkeimern und Wannen besser wächst als in Plastikkübeln. Vielleicht gibt es auch hier eine kolloidale Wirkung? Jedenfalls schauen die Gefäße richtig lieab aus und die Schnecken gehen auch nicht so dran. Kenn das bisher nur vom Kupferdraht diese Wirkung.

LG Grüße Varuna

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
09.08.2017, 15:07

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Im übrigen ist mir aufgefallen, dass Salat und Gemüse in alten
» Zinkeimern und Wannen besser wächst als in Plastikkübeln. Vielleicht
» gibt es auch hier eine kolloidale Wirkung? Jedenfalls schauen die Gefäße
» richtig lieab aus und die Schnecken gehen auch nicht so dran. Kenn das
» bisher nur vom Kupferdraht diese Wirkung.
Hallo Varuna,
kolloidale Wirkung bei Pflanzen gibts tatsächlich. Allerdings nicht mit
Zink sondern mit Kupfer. Ich benutze eine kleine Kupfergieskanne für meine
Zimmerpflanzen. Neben koll. Silber stelle ich auch koll. Gold (ist aber sehr
aufwendig in der Herstellung) und koll. Kupfer her. Koll. Kupfer hilft z.B.
bei Nierenerkrankungen.
http://www.kolloide.at/kupfer.htm
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Dennis(R)

09.08.2017, 18:36

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Also jetzt bin ich überzeugt. Kernseife werd ich mir auch noch besorgen.
» Kenne die noch aus meiner Kindheit vom Haarewaschen. Nicht so prickelnd,
» da bin ich wie eine Strohscheuche rumgelaufen ;-) Aber wenn man damit
» Wunden auswaschen kann umso besser. Habe schon lange nicht mehr damit
» hantiert.
»
» Im übrigen ist mir aufgefallen, dass Salat und Gemüse in alten
» Zinkeimern und Wannen besser wächst als in Plastikkübeln. Vielleicht
» gibt es auch hier eine kolloidale Wirkung? Jedenfalls schauen die Gefäße
» richtig lieab aus und die Schnecken gehen auch nicht so dran. Kenn das
» bisher nur vom Kupferdraht diese Wirkung.
»
» LG Grüße Varuna

Hallo Varuna,

tipp für die Haarwäsche mit Kernseife: Ein paar Tropfen Essig auf die Hände , verreiben einmassieren gut durchbürsten fertig !
Wenn die Haare fettig werden , mit klaren Wasser waschen , nur fett rausspülen, solange bis die Chemierückstände draußen sind. Das merkt man daran dass das Haar wieder riecht wie Haare eigentlich riechen , sie fetten dann auch nicht mehr .
Kopfhaut hat einen PH von ca. 3,5 -4 , also fast den von Essig !!!

Dennis

Ps: jedes Organsysthem hat seinen eigenen PH-Wert (Säuremilieu) , im Magen sogar mehrere verschiedene Säurezonen .

Dennis(R)

09.08.2017, 18:41

@ Dennis
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo nochmal , hab noch etwas vergessen ...

Essigessenz pur auf Aspergillus Niger (Schwarzer Schimmelpilz) beseitigt ihn im Bad oberflächlich sehr gut, dauert ein paar Sprühtage, aber geht.

Aspergillus Niger , hat sein Haarwurzelgeflecht unter den Fliesen , dass macht ihn im Bad zur Plage , nicht seine sichtbaren Blütenstände.

Dennis

Varuna(R)

09.08.2017, 20:13

@ Dennis
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

Hallo Dennis,

danke. Sag mal, den Essig dann zusammen auf der Hand mit der Kernseife verreiben? Oder getrennt? Also erst Kernseife und danach mit Essig spülen?
Die Haarspülung mit Apfelessig ist mir bekannt um Kalkschleier aus dem Haar zu entfernen. Auch in Kombi mit einem Eigelb.
Sag mal bist Du Chemiker? Bist ja richtig fit ;-)

LG Varuna

Dennis(R)

10.08.2017, 16:59

@ Varuna
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» Hallo Dennis,
»
» danke. Sag mal, den Essig dann zusammen auf der Hand mit der Kernseife
» verreiben? Oder getrennt? Also erst Kernseife und danach mit Essig
» spülen?
» Die Haarspülung mit Apfelessig ist mir bekannt um Kalkschleier aus dem
» Haar zu entfernen. Auch in Kombi mit einem Eigelb.
» Sag mal bist Du Chemiker? Bist ja richtig fit ;-)
»
» LG Varuna

Hallo Varuna,

Haare ganz normal mit Seife waschen , ich selbst benutze Aleppo-Haarseife mit Rosmarin , dann ausspülen , und hinterher die Essigkur. Ganz nach empfinden und gefühl , entweder wieder herausspülen oder drinn lassen. Ich nehme höchstens einen viertel Teelöffel , massiere den ein paar Minuten ein , und schau wie sich das anfühlt.

Ich bin kein Chemiker , durch meine Fachkenntnisse in Medizin , Gesundheitspflege !! nicht Krankenpflege , sehe ich die Dinge anders da ich Gesundheit pflege und Krankheiten nicht wie einen mir letzten verbliebenen Schatz beschütze. Wer seine Krankheiten pflegt , hat Gesundheit nicht ganz verstanden , und kann demnach auch nicht Gesund werden.
Und ich mach mir auch die Mühe , über ein Gesundheitsthema/Gesundheitsstörung richtig durch zu lesen , und dass , sind manchmal einiges an Literatur aus den verschiedensten Bereichen . Zudem war ich noch nie jemand der wegen "Mumpitz" gleich zum Doc rennt und sich Pillen verschreiben lässt. Eine selbstgemachte Rinderkraftbrühe , Hühnersuppe sind Gold wert. Fertigprodukte kommen mir eher selten in die Küche , da lernt man dann auch einiges. Ich hab mir auch mal die Mühe gemacht die Inhaltsstoffe , die die so klein gedruckt sind das man sie mit Lupe fast nicht entziffern kann , zu identifizieren . . .

Und ich befrage immer erst die Natur !!!!!!!
da ich weiß das sie ein lebender Organismus ist genau wie der meine.

Wer das Licht vor Augen hat , wird sich nicht ins Dunkel verlieren .

Dennis

Schwalbe(R)

10.08.2017, 17:55

@ Dennis
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

»
» Fertigprodukte kommen mir eher selten in die
» Küche , da lernt man dann auch einiges. Ich hab mir auch mal die Mühe
» gemacht die Inhaltsstoffe , die die so klein gedruckt sind das man sie mit
» Lupe fast nicht entziffern kann , zu identifizieren . . .
»
»
Hallo Dennis,

diese Fertigprodukte, meiner Meinung nach der letzte Fraß (entschuldige bitte diese Ausdrucksweise). Das macht uns alles nur krank, damit wir zum Doc laufen und den nächsten Mist einwerfen müssen:-|
In deutschen Medien erfährt man ja sehr wenig, einfach öfter mal schauen, was die Medien in anderen Ländern so von sich geben. Ganz interessante Quellen gibt auch es Richtung Schweiz. Hier ein Artikel:
//www.schweizerbauer.ch/vermischtes/allerlei/lebensmittelzusatz-kann-darm-stoeren-36111.html

Lieber Gruß Schwalbe

Dennis(R)

10.08.2017, 22:23

@ Schwalbe
 

Hausmittel zur Wundversorgung im Notfall?

» »
» » Fertigprodukte kommen mir eher selten in die
» » Küche , da lernt man dann auch einiges. Ich hab mir auch mal die
» Mühe
» » gemacht die Inhaltsstoffe , die die so klein gedruckt sind das man sie
» mit
» » Lupe fast nicht entziffern kann , zu identifizieren . . .
» »
» »
» Hallo Dennis,
»
» diese Fertigprodukte, meiner Meinung nach der letzte Fraß (entschuldige
» bitte diese Ausdrucksweise). Das macht uns alles nur krank, damit wir zum
» Doc laufen und den nächsten Mist einwerfen müssen:-|
» In deutschen Medien erfährt man ja sehr wenig, einfach öfter mal
» schauen, was die Medien in anderen Ländern so von sich geben. Ganz
» interessante Quellen gibt auch es Richtung Schweiz. Hier ein Artikel:
» //www.schweizerbauer.ch/vermischtes/allerlei/lebensmittelzusatz-kann-darm-stoeren-36111.html
»
» Lieber Gruß Schwalbe

Hallo Schwalbe,

in Deutschland sind ca. 4400 Lebensmittelzusatzstoffe zugelassen , von denen lediglich von 400 die Wirksamkeit bekannt ist !!! Wirksamkeit in diesem Fall bedeutet ganz Konkret , man weiß nur wie sie Wirken , ob diese Wirksamkeit gut oder schlecht ist ... ??? Aber es hat sich einiges getan in den letzten Jahren , nicht nur durch selbsverantwortlichere Verbraucher.

Von den Arzneimittelstoffen , fang ich erst garnicht an , da hat absolut keiner mehr einen Überblick. Es liegt vieles wirklich sehr nützliches , in Tresoren irgendwelcher Globalkonzerne.

Wichtig ist im Grunde , wenn man den Überblick nicht findet weil er einen Verwirrt , den eigenen Zellstoffwechsel : Nahrungskette ; Kohlenhydrate , Glucosen , Aminosäuren ... Zellverbrennung in den Mitochondrien zu kennen. Mehr brauchts eigentlich nicht um sich Gesund zu versorgen.
Von Fleischprodukten , so schwer es einem fällt, würd ich ihnehin die Finger lassen , da sind Hormone , Impfstoffe drinn , das kann man so gesehen eigentlich garnichte mehr verantworten.
Bsp: Gehst Du an die Tanke , füllst dir dort am Zapfhahn ein Trinkglas voll mit Benzin, schüttest da noch ein paar Esslöffel Aluminiumpulver hinein , und gibst dem zur "besseren Verdauung" noch 100 Zuckerwürfel und einiges an Salzen jeglicher Art hinzu; und trinkst dass, kommst du mit Sicherheit in die Klapse.
Nimmst du das jedoch in Mikromengen , dein ganzes Leben lang zu Dir, soll es möglichst Gesund sein. Das eigentlich schlimme ist , die Leute glauben es das diese "Mixtur" sie langfristig wirklich Gesund erhält.

Nur wo man etwas Gesundes reinschüttet, reinschaufelt, kann auch etwas Gesundes dabei herauskommen !!!!! Alles andere bleibt irgendwo im Körper hängen; Karies, Apoplex, Herzinfarkt, Diabetes, Schildrüsen sowieso besonders bei Frauen , Krebs aller Art ....... diese Liste ist sehr lang.

Zahnpasta ist pures Gift für den Hirnstoffwechsel, das Zeichs da drinn geht über die Mundschleimhaut direkt ins Glukosehungrige Hirn , umgeht die Bluthirnschranke ! Wegen dieser Bluthirnschranke sind Psychopharmaka bedenklich , wirklich sehr sehr bedenklich !!!!!!

Die meisten Stoffe tricksen die Bluthirnschranke aus und dass ist sehr schwierig und gefährlich.

Dennis

18355 Postings in 2187 Threads, 297 registrierte User, 71 User online (0 reg., 71 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum