Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Stefan(R)

E-Mail

31.10.2017, 22:01
 

Erdmagnetfeld (sonstige Prophezeiungen)

Hallo.

In einem Video, ging es darum, dass bei einem Polsprung (magnetisch) das Erdmagnetfeld (nahezu) auf Null geht und man der kosmischen Strahlung ausgesetzt ist. Dies würde ca. 3 Tage dauern und man sollte sich die 3 Tage "möglichst im Keller aufahlten".

Mir kam da eine Prophezeiung in den Sinn, wo Autos plötzlich stehen bleiben und sich nicht mehr starten lassen. Dies stand in einem älteren Buch aus den 50er, 60er Jahren, vielleicht auch 70er.
Habe ohne Erfolg im Internet gesucht, vielleicht weis jemand von wem diese Schauung stammt und um was es dabei ging.

Liebe Grüße

Stefan

mirai(R)

31.10.2017, 22:35

@ Stefan
 

Erdmagnetfeld

Hallo,

Rose Stern, die sich als Nostradamus-Forscherin versteht und den Schlüssel zum Verständnis der Texte gefunden zu haben meint, beschreibt dieses Szenario in ihren Büchern und in mehreren Interviews, die du schnell auf youtube findest. Sie macht sehr exakte Angaben hierzu bzw. will diese in den Nostradamus-Texten gefunden haben. Wenn ich es richtig erinnere, soll es 2019 passieren.

mirai


» Hallo.
»
» In einem Video, ging es darum, dass bei einem Polsprung (magnetisch) das
» Erdmagnetfeld (nahezu) auf Null geht und man der kosmischen Strahlung
» ausgesetzt ist. Dies würde ca. 3 Tage dauern und man sollte sich die 3
» Tage "möglichst im Keller aufahlten".
»
» Mir kam da eine Prophezeiung in den Sinn, wo Autos plötzlich stehen
» bleiben und sich nicht mehr starten lassen. Dies stand in einem älteren
» Buch aus den 50er, 60er Jahren, vielleicht auch 70er.
» Habe ohne Erfolg im Internet gesucht, vielleicht weis jemand von wem diese
» Schauung stammt und um was es dabei ging.
»
» Liebe Grüße
»
» Stefan

Stefan(R)

E-Mail

31.10.2017, 23:39

@ mirai
 

Erdmagnetfeld

» Hallo,
»
» Rose Stern, die sich als Nostradamus-Forscherin versteht und den
» Schlüssel zum Verständnis der Texte gefunden zu haben meint, beschreibt
» dieses Szenario in ihren Büchern und in mehreren Interviews, die du
» schnell auf youtube findest. Sie macht sehr exakte Angaben hierzu bzw.
» will diese in den Nostradamus-Texten gefunden haben. Wenn ich es richtig
» erinnere, soll es 2019 passieren.
»
» mirai

Hallo Mirai.

Es ging mir eigentlich nicht um den Polsprung an sich, sondern vielmehr um die Prophezeiung/Schauung von Autos die stehen bleiben.

Ich kenne Rose Stern nicht, aber google und youtube zeigen mir, dass ich dieser Frau nicht alles glauben will, besonders nicht, dass sie Nostradamus entschlüsselt hat.

LG

Stefan

Adler(R)

31.10.2017, 23:54

@ Stefan
 

Erdmagnetfeld

Ihr Lieben,

» In einem Video, ging es darum, dass bei einem Polsprung (magnetisch) das
» Erdmagnetfeld (nahezu) auf Null geht und man der kosmischen Strahlung
» ausgesetzt ist. Dies würde ca. 3 Tage dauern und man sollte sich die 3
» Tage "möglichst im Keller aufahlten".

glaubt doch nicht gleich alles, was in den Non-Mainstreammedien bzw. alternativen Medien verbreitet wird. So reicht ein Blick z.B. unter https://www.3sat.de/page/?source=/nano/natwiss/143391/index.html aus, um folgendes lesen zu können:

...Sollte das Feld tatsächlich kippen, muss die Erde etwa 5000 bis 10.000 Jahre nahezu ohne Magnetfeld auskommen, wie der Münchner Geophysiker Prof. Axel Schult erläutert. "Während dieser Zeit ist das Feld sehr schwach und hat viele Pole." Das wäre vor allem ein Problem für Tiere, die sich am Magnetfeld orientieren und nicht auf die Satellitennavigation ausweichen können. "Was dann genau passiert, weiß man noch nicht", sagt Schult. "Ich denke aber, dass etwa Brieftauben und Zugvögel sich daran gewöhnen und dann die Sonne zur Orientierung nutzen."

Die stärkere kosmische Höhenstrahlung, die aus einem Bombardement elektrisch geladener Atomteilchen aus dem All besteht, macht Schult wenig Sorgen: "Das wäre keineswegs dramatisch. Auch die Lufthülle schützt uns am Erdboden davor."



Damit wißt Ihr folgendes:

1. Der nicht durch die geographische Polverschiebung verursachte magnetische Polsprung dauert nicht nur 3 Tage, sondern etwa 5000 bis 10000 Jahre;
2. bei dem magnetischen Polsprung nach 1. werden wir nicht nur zwei, sondern mehrere magnetische Pole haben;
3. bei unserem betrachteten magnetischen Polsprung wird zwar die Stärke des Magnetfeldes nahezu auf Null runtergehen, aber nicht völlig verschwinden;
4. die hierbei auftretende kosmische Höhenstrahlung, die aus einem Bombardement elektrisch geladener Teilchen aus dem All besteht, wird zwar stärker sein, jedoch wird uns die um die Erde herum vorhandene Lufthülle (Atmosphäre) weiterhin davor schützen. Letzteres deshalb, weil diese Lufthülle den Hauptschutz vor der kosmischen Höhenstrahlung bildet.


Lieben Gruß,

Adler

Stefan(R)

E-Mail

01.11.2017, 00:08

@ Adler
 

Erdmagnetfeld

» Ihr Lieben,
»
» » In einem Video, ging es darum, dass bei einem Polsprung (magnetisch)
» das
» » Erdmagnetfeld (nahezu) auf Null geht und man der kosmischen Strahlung
» » ausgesetzt ist. Dies würde ca. 3 Tage dauern und man sollte sich die
» 3
» » Tage "möglichst im Keller aufahlten".
»
» glaubt doch nicht gleich alles, was in den Non-Mainstreammedien bzw.
» alternativen Medien verbreitet wird. So reicht ein Blick z.B. unter
» https://www.3sat.de/page/?source=/nano/natwiss/143391/index.html aus, um
» folgendes lesen zu können:
»
» ...Sollte das Feld tatsächlich kippen, muss die Erde etwa 5000 bis
» 10.000 Jahre nahezu ohne Magnetfeld auskommen, wie der Münchner
» Geophysiker Prof. Axel Schult erläutert. "Während dieser Zeit ist das
» Feld sehr schwach und hat viele Pole." Das wäre vor allem ein Problem
» für Tiere, die sich am Magnetfeld orientieren und nicht auf die
» Satellitennavigation ausweichen können. "Was dann genau passiert, weiß
» man noch nicht", sagt Schult. "Ich denke aber, dass etwa Brieftauben und
» Zugvögel sich daran gewöhnen und dann die Sonne zur Orientierung
» nutzen."
»
» Die stärkere kosmische Höhenstrahlung, die aus einem Bombardement
» elektrisch geladener Atomteilchen aus dem All besteht, macht Schult wenig
» Sorgen: "Das wäre keineswegs dramatisch. Auch die Lufthülle schützt uns
» am Erdboden davor."

»
»
» Damit wißt Ihr folgendes:
»
» 1. Der nicht durch die geographische Polverschiebung verursachte
» magnetische Polsprung dauert nicht nur 3 Tage, sondern etwa 5000 bis 10000
» Jahre;
» 2. bei dem magnetischen Polsprung nach 1. werden wir nicht nur zwei,
» sondern mehrere magnetische Pole haben;
» 3. bei unserem betrachteten magnetischen Polsprung wird zwar die Stärke
» des Magnetfeldes nahezu auf Null runtergehen, aber nicht völlig
» verschwinden;
» 4. die hierbei auftretende kosmische Höhenstrahlung, die aus einem
» Bombardement elektrisch geladener Teilchen aus dem All besteht, wird zwar
» stärker sein, jedoch wird uns die um die Erde herum vorhandene Lufthülle
» (Atmosphäre) weiterhin davor schützen. Letzteres deshalb, weil diese
» Lufthülle den Hauptschutz vor der kosmischen Höhenstrahlung bildet.
»
»
» Lieben Gruß,
»
» Adler

Hallo und danke für Eure Bemühungen.

Ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt, denn ich bin hier eigentlich nicht am Polsprung interessiert, sondern einem Text aus einem Buch aus den 50/60er Jahren.

Stefan

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
01.11.2017, 21:22

@ Stefan
 

Erdmagnetfeld

Hallo Stefan,

zu einem Buch kann ich Dir leider nicht verhelfen, mir ist aber in Erinnung, dass in einer Sendung von Rainer Holbe in den 80igern (mein ich, als hier in der Umgebung das Kabelfernsehen eingeführt wurde) mal solcherlei Phänomene auf die Mattscheibe kamen.

Gruß Silberschwinge

Brutus(R)

01.11.2017, 22:15

@ Silberschwinge
 

Erdmagnetfeld

» ... dass in einer Sendung von Rainer Holbe in den 80igern (mein ich,
» als hier in der Umgebung das Kabelfernsehen eingeführt wurde) mal
» solcherlei Phänomene auf die Mattscheibe kamen.

Rainer Holbe war auch einer der vielen durchgeknallten Eso-Pfosten! Dessen Sendungen sollte man sicher nicht zur Wahrheitsfindung heranziehen.

Gruß Brutus!

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
02.11.2017, 20:35

@ Brutus
 

Erdmagnetfeld

» Rainer Holbe war auch einer der vielen durchgeknallten Eso-Pfosten! Dessen
» Sendungen sollte man sicher nicht zur Wahrheitsfindung heranziehen.
»
» Gruß Brutus!

Weit gefehlt Brutus ... Holbe war selbst ein sehr bodenständiger Mensch, aber mal zum Nachlesen ein Link (was Esoterik überhaupt ist)

https://de.wikipedia.org/wiki/Esoterik

Er hat in seinen Sendungen lediglich unerklärliche Phänomene dargeboten und eines davon war, soweit ich weiß z.B. eine Straße - ich glaub es war irgendwo in Italien - auf der Gegenstände in einem bestimmten Abschnitt z.B. nach oben statt nach unten rollen. Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, was das mit einem Eso-Pfosten zu tun hat.

Gruß Silberschwinge

Brutus(R)

03.11.2017, 03:02

@ Silberschwinge
 

Erdmagnetfeld

» Weit gefehlt Brutus ... Holbe war selbst ein sehr bodenständiger Mensch,
» aber mal zum Nachlesen ein Link (was Esoterik überhaupt ist)

Hallo Silberschwinge,

sei versichert, dass Du mir nicht zu erklären brauchst, was Esoterik ist und was genau hinter der Esoterik steckt.
Holbe war definitiv ein esoterisch angehauchter Spinner, auch wenn Du das hier in Abrede stellen willst.
Dir ist offenbar nicht klar, dass gerade die Esoterik ein sehr breitgefächertes satanisch indoktriniertes Tummelfeld ist. Genau das ist für viele Menschen der Einstieg in den persönlichen Untergang, quasi der "Highway to Hell".

Grüße von Brutus!

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
03.11.2017, 20:46
(editiert von Silberschwinge, 03.11.2017, 21:28)

@ Brutus
 

Erdmagnetfeld

» » Weit gefehlt Brutus ... Holbe war selbst ein sehr bodenständiger
» Mensch,
» » aber mal zum Nachlesen ein Link (was Esoterik überhaupt ist)
»
» Hallo Silberschwinge,
»
» sei versichert, dass Du mir nicht zu erklären brauchst, was Esoterik ist
» und was genau hinter der Esoterik steckt.
» Holbe war definitiv ein esoterisch angehauchter Spinner, auch wenn Du das
» hier in Abrede stellen willst.
» Dir ist offenbar nicht klar, dass gerade die Esoterik ein sehr
» breitgefächertes satanisch indoktriniertes Tummelfeld ist. Genau das ist
» für viele Menschen der Einstieg in den persönlichen Untergang, quasi der
» "Highway to Hell".
»
» Grüße von Brutus!

Okay, es ist Deine Sicht der Dinge - dann aber dürften die christlichen Mysterien - evangelisch (gibt's eh nur wenige) genauso wie die große Zahl der katholischen - wohl auch nur Spinnerei und Teufelszeug sein, sie zählen als ehemals Geheimlehre auch dazu. Ich frage mich allerdings, wie und wem man das hier verständlich machen könnte.
Auch wenn ich durchaus zugebe, dass teilweise vor allem durch die New Age-Bewegung da viel Schindluder getrieben wurde bzw. hineingeschleust wurde, einerseits. Andererseits ist es aber auch so, dass alles 2 Seiten hat - auch diese Thematik, sie beinhaltet neben den Mysterien ja auch den Okultismus aller Couleur (weiß- wie auch schwarzmagisch). Insofern kann es gar nicht anders sein, als das auch das von Dir angesprochene Endergebnis herauskommt. Aber das ist nun mal so, wenn aus purer Neugierde, leider aber auch aus Machtgier, Dinge angegangen werden, die man nicht wirklich versteht - dann endet es so wie von Dir angesagt. Es fehlt dann nicht nur das Verständnis, sondern ... und das ist eigentlich eine Grundvoraussetzung .. ein fester Glaube an Gott und all sein Wirken und seine Werke.

Aber lass es gut sein - Du sieht es so und ich seh es eben so ... und darüber zu streiten ist weder horizonterweiternd noch widerlegt es eine Seite.

Grüße Silberschwinge

Goran(R)

01.11.2017, 00:10

@ Adler
 

Erdmagnetfeld

Servus

ich habe die Videos von Rosa Stern gesehen die hat in allen Belangen Recht von Erste bis letzte Wort ist Wahrheit, außer die Jahren das wird nicht 2019 Passieren denke Ich außer gibt es mehrere Poll Sprüngen .

Ich habe bis jetzt noch keinen einzigen Traum gehabt, entweder kommt das noch oder bin Ich schon in der Zeit Tod .

Da wo die Autos auf einmal nicht mehr funktionieren passiert bei eine Starke Sonnensturm welche in nexten Jahren auch Statt findet denke Ich .

mfg

Goran

Brutus(R)

01.11.2017, 03:23

@ mirai
 

Erdmagnetfeld

» Rose Stern, die sich als Nostradamus-Forscherin versteht und den
» Schlüssel zum Verständnis der Texte gefunden zu haben meint, beschreibt
» dieses Szenario in ihren Büchern und in mehreren Interviews, die du
» schnell auf youtube findest. Sie macht sehr exakte Angaben hierzu bzw.
» will diese in den Nostradamus-Texten gefunden haben. Wenn ich es richtig
» erinnere, soll es 2019 passieren.

Hallo Miral,

ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du solche Pfosten wie Rose Stern aus dem Spiel lassen könntest.

Gruß Brutus!

mirai(R)

01.11.2017, 09:47

@ Brutus
 

Erdmagnetfeld

Hallo Brutus,

die Skepsis, die ich auch sprachlich kenntlich gemacht habe, ist ganz auf meiner Seite!

mirai


» Hallo Miral,
»
» ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du solche Pfosten wie Rose Stern aus dem
» Spiel lassen könntest.
»
» Gruß Brutus!

Brutus(R)

01.11.2017, 03:11
(editiert von Brutus, 01.11.2017, 03:35)

@ Stefan
 

Erdmagnetfeld

» Dies würde ca. 3 Tage dauern und man sollte sich die 3 Tage "möglichst im Keller aufhalten".

Hallo Stefan,

eine Umpolung des Erdmagnetfelds ist ein langandauernder Prozess und bestimmt nicht in drei Tagen erledigt, eher schon in Jahrzehnten, Jahrhunderten oder Jahrtausenden.
Die nicht mehr zu startenden Kfz-Motoren sind nur mit einem EMP, einem Sonnensturm oder ganz banal mit Sauerstoffmangel erklärbar, was auch aktuell für den technischen Brandschutz genutzt wird. Unter einer Sauerstoffkonzentration von etwa 15% ist keine offene Verbrennung mehr möglich, aber ein Mensch würde daran noch lange nicht ersticken, sich aber beim Atmen doch schwertun.

Grüße von Brutus!

Schwalbe(R)

02.11.2017, 05:08

@ Brutus
 

Erdmagnetfeld

»
» eine Umpolung des Erdmagnetfelds ist ein langandauernder Prozess und
» bestimmt nicht in drei Tagen erledigt, eher schon in Jahrzehnten,
» Jahrhunderten oder Jahrtausenden.

Hallo Brutus,

eine interessante Doku besonders ab ca. 38. Minute.

https://youtu.be/_Oz0OgtmfRo

Gruß Schwalbe

Brutus(R)

03.11.2017, 02:46

@ Schwalbe
 

Erdmagnetfeld

» eine interessante Doku besonders ab ca. 38. Minute.
» https://youtu.be/_Oz0OgtmfRo

Servus Schwalbe,

vielen Dank für diesen Link. Das war außerordentlich interessant, wobei mich die enorme Geschwindigkeit (10 bis 15 Jahre) dieser nachgewiesenen Magnetfeldumpolung ganz besonders überrascht hat.

Grüße von Brutus!

Xforscher(R)

01.11.2017, 06:45
(editiert von Xforscher, 01.11.2017, 07:02)

@ Stefan
 

Erdmagnetfeld

Servus,

aber auch bei einem EMP durch A-Bombe bleiben unsere Autos stehen. Ich gehe davon aus, dass 2-3 Tage nach Kriegsbeginn ein EMP speziell über dem Hauptkriegsschauplatz ausgelöst wird und somit auch sämtliche Elektronik zerstört wird.

Getreidemühle, Radio, Funkgeräte usw. also EMP geschützt lagern! http://survivalgate.de/10-dinge-die-man-vor-einem-emp-machen-sollte/

Rose Stern ist eine Drama-Queen, alleine die Darstellung des gelben Strichs widerspricht aller anderer Prophezeiungsliteratur.

Grüsse xForscher

---
"Jedes böse Erwachen setzt einen tiefen Schlaf voraus"
Autarkes Leben in Ungarn: hofinungarn@gmail.com

kyrn(R)

02.11.2017, 00:53

@ Xforscher
 

Erdmagnetfeld

» Servus,
»
» aber auch bei einem EMP durch A-Bombe bleiben unsere Autos stehen. Ich
» gehe davon aus, dass 2-3 Tage nach Kriegsbeginn ein EMP speziell über dem
» Hauptkriegsschauplatz ausgelöst wird und somit auch sämtliche Elektronik
» zerstört wird.
»
» Getreidemühle, Radio, Funkgeräte usw. also EMP geschützt lagern!
» http://survivalgate.de/10-dinge-die-man-vor-einem-emp-machen-sollte/
»
» Rose Stern ist eine Drama-Queen, alleine die Darstellung des gelben
» Strichs widerspricht aller anderer Prophezeiungsliteratur.

Es könnte durchaus sein,dass der Gelbe Strich von den Eliten wirklich so groß geplant ist um Deutschland zu vernichten,denn Irlmaier sprach davon,dass die Tauben über uns(Saurüssel) hinwegfliegen und dass uns (Saurüssler)die liebe Frau von Altötting beschützt. Demnach greift der Himmel ein,damit der geplante Gelbe Strich nicht wie geplant umgesetzt werden kann. Daraus ergeben sich die Unterschiede!
»
» Grüsse xForscher

Mechaniker(R)

Österreich,
03.11.2017, 09:36

@ Xforscher
 

Erdmagnetfeld

Hallo XForscher!

» Getreidemühle, Radio, Funkgeräte usw. also EMP geschützt lagern!
» http://survivalgate.de/10-dinge-die-man-vor-einem-emp-machen-sollte/
»

Deine Ausbildung und Dein Wissen in allen Ehren, trotzdem glaube ich nicht, daß bei einem gezielten EMP noch irgendwas funktioniert, daß nicht 2 Meter tief eingegraben in einem Stahlbunker lagert, von Alufolie umwickeln und Munitionskisten ganz zu schweigen.
Wenn Du der einzige bist, der ein noch fahrendes Auto besitzt, weil Du alle Steuergeräte und Transistoren vorher rechtzeitig eingebunkert hast, dann fällt das leider jedem auf, der keines mehr hat...:angry:

Bei schwächeren EMPs könnte das eine oder andere vielleicht nützlich sein, besser wäre es aber sich mit rein mechanischen Werkzeugen anzufreunden, Laptop oder Radio werden kurzfristig sicher nix nützen, wenn Sendemasten und Radiostationen den Geist aufgeben.

Bei jeglichem Einschnitt in unser tägliches Leben, bei dem das Gefühl der Hilflosigkeit des beschützenden Staates in den Bürgern aufkommt, kann sich glaube ich niemand ausmahlen, was dann los ist. Ein kleiner Vorgeschmack ist im Roman "Blackout" zu finden. Hier brach binnen einer Woche die Hölle los nach dem landesweiten Stromausfall, auch ohne kriegerische Absicht und darauffolgendem Angriff einer Streitmacht.

lg Georg

kyrn(R)

04.11.2017, 02:20
(editiert von kyrn, 04.11.2017, 02:53)

@ Mechaniker
 

Erdmagnetfeld

Grüß Gott!

Nach dem Waldviertler wird es bei dem Russenüberfall bereits in den ersten Tagen zu einem landesweiten Stromausfall kommen. Und es wird nachher jahrelang keinen elektrischen Strom mehr geben!
Deshalb ist eine Vorsorge nur sinnvoll,wenn wir uns von allen strombetriebenen Geräten verabschieden und Geräte anschaffen,die von Hand betrieben werden.

Alles andere wird uns nicht helfen!

Denkt dran:handbetriebene Waschmaschinen,Nähmaschinen,Dreschmaschinen,Spinnräder,Webstühle usw.anschaffen!
Ihr müsst völlig autark sein,praktisch alles zum Lebensunterhalt selbst herstellen. Prophezeiung:"Die Leute sind froh,wenn sie sich noch in Lumpen hüllen können." Nach der Katharina aus dem Ötztal wird es keine Schuhe mehr geben und das schon vor dem Angriff der Roten. Es wird so sehr bergab gehen,dass die Leute es kaum glauben können. Leder besorgen,Schuhe machen lernen usw.ist dringend angesagt! Gerber,Böttcher,Wagner,Seiler usw, sind gefragt. Alte Handwerkstechniken wie Schmieden,etc. wird man lernen müssen. Jeder sollte alles reparieren können. Denn alles wird kaputt sein und es gibt keine Ersatzteile. Selbst Eisen wird man verhütten müssen und es wird wieder Köhlerlieseln geben!

Alle sind dann Selbstversorger! der Waldviertler:"Dann arbeiten alle!" Wer nicht arbeitet,muss verhungern!

Es wird kein behördliches Leben mehr,Renten etc. geben!

Die reichen und noblen Herrn werden alle umgebracht. Überlebende sind nur hart arbeitende Bauern,die ihr Handwerk bestens verstehen!"
Sie werden sich hohe Zäune um ihr Anwesen machen und aus heden Vorbeigehenden schießen! Wer feine Hände hat,wird umhebracht. Es gibt dazu zig Propohezeiungen,wie z, B. in Tirol ein ohne Traktur pflügender Bauer seine Arbeit unterbricht um einen Nichtstuer zu erschlagen und dann seine harte Arbeit fortsetzt. Irlmaier:" Die Städter laufen aufs Land und sagen zum Bauern:´Lass mich ackern,sonst geh ich drauf´. Aber der Bauer wird sie mit der Pflugraitel erschlagen!"


Täuscht euch nicht! Die Bibel sagt eindeutig,dass es eine Trübsal sein wird,wie sie noch nie war und auch nicht mehr sein wird. Und wenn der Herr diese Zeit nicht verkürzen würde,kein Fleisch selig würde!!!




Die Prophezeiungen geben glasklar Auskunft:" Wer dann die meisten Hände zur Arbeit hat,wird am meisten gelten!"



Vor der industriellen Zeit waren Kriege nicht so verheerend wie heute, nicht nur wegen der modernen Waffen heute,sondern weil die Leute früher eh alles ohne Strom bewerkstelligen mussten und die entsprechenden Geräte hatten.
Heute sind sie kaum noch zu beschaffen. Und man kennt sich damit nicht mehr aus. Das wird auch ein Grund des Massensterbens sein.
Der Selber Bauer sagte,dass bereits während der Wirtschaftskrise Verhungerte auf Deutschlands Straßen liegen werden. Viele kennen sich mit Nahrung aus der Natur überhaupt nicht mehr aus,so dass es vorkommen wird,dass Verhungerte neben der Löwenzahnwiese liegen werden.
Also es wird unnötige Verhungerte geben,weil viele sich nicht richtig vorbereitet haben!

Besorgt euch handbetriebene Geräte,wie sie in Bauernhofmuseen zu finden sind!
Sie müssen stabil,geschärft und mit vielen Ersatzteilen angeschafft werden!

Und ganz wichtig:Überlebensgemeinschaftsgründung arbeitsfähiger Leute!!!

Wers überleben will,muss einen eisernen Kopf haben,d.h. er muss auch bis zum Umfallen arbeiten können und entbehrungsreich leben können,sich von Graswurzeln und Baumrinden eine Zeitlang über Wasser halten können!!!!!!!!!!!!!!!!!


Übt euch im Fasten und Beten!


kyrn

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
05.11.2017, 20:22

@ kyrn
 

Erdmagnetfeld

Hallo kyrn,

ich stimme Dir voll und ganz zu. Schon Einstein sagte, er wüsste nicht wie es bei einem 3. WK zuginge, aber der vierte würde sicher mit Keulen (Steinzeitkeulen) ausgetragen. Das sagt doch schon alles im Prinzip.

Ich habe mich dahingehend mit Dynamo-Weltempfänger (kann wahlweise auch nur mit Batterien betrieben werden) und mit Dynamo-Taschenlampen ausgestattet. Gasgrill und natürlich ausreichend Kartuschen und für den zweier mit Sprühgasdosen. Micropur fürs Wasser ist auch schon mal vorhanden. Die vielen Wolldecken, Schlafsäcke aus der Campingzeit usw. hab ich schön mal aufgehoben und so staub- und ungezifferfrei wie möglich aber doch griffbereit verpackt. Weggeworfen ist es schnell, aber es kostet Unmengen Euronen es neu zu beschaffen.
Beim schwarzen Karton bin ich mir noch uneins - nehme ich da lieber richtig tiefschwarzen Karton in ausreichender Menge - oder würden auch eins bis zwei Rollen vom sogenannten Milchtütenpapier ausreichend dunkel genug sein. Dazu gehört natürlich auch starkes Klebeband (zum Abkleben von Fenster und Türen). Schwarz deswegen, weils Strahlung abhält. Jemand hat mir mal gesagt, das Lärchenholz sehr effektiv sein soll und ebenfalls strahlungsabweisend ist, doch derlei Kosten dürften immens sein. Gegen den EMP kann man im Dachboden auch eine gut geerdete Stahlmatte einlegen, dazu noch die Alu-Verpackung um alles was Elektronik enthält - das müsste doch effektiv und sinnvoll sein.

Ansonsten sollte man halt den Irlmaier Rat doch ernster nehmen, wo er geweihte Kerzen und Gebet als unabdingbar wichtig hinstellt.

Gruß Silberschwinge

kyrn(R)

07.11.2017, 02:27

@ Silberschwinge
 

Erdmagnetfeld

Liebe Silberschwinge,

also auf schwarzes Milchtütenpapier würde ich mich nicht verlassen!
Bedenke,dass bei den Erdbeben während des Polsprungs die Fensterscheiben leicht springen können!

Du wohnst in Hessen. Das ist Hauptkampfgebiet! Hier kannst du meines Erachtens nur in einem Schutzraum,der versteckt ist,erdbebensicher,gasdicht und nicht von der Überschwemmung bedroht, überleben!

Was Irlmaier vom Überleben im Haus gesagt hat,bezieht sich auf Südostbayern und auch da werden nur die Häuser der von Gott Auserwählten beschützt. Nach Bariona sind das dort immerhin noch ein Drittel!

Nach dem Waldviertler brauchst Du einen Schutzraum unter der Erde(ca. 1m) mit Belüftungsanlage,ausreichendem Wasservorrat und Essen für die finsteren Tage.

Sicherlich können wir nur mit Gottes Hilfe überleben!!!

Überlebensgrüße

kyrn

Stefan(R)

E-Mail

06.11.2017, 12:34

@ kyrn
 

Nach der Wende

» Wers überleben will,muss einen eisernen Kopf haben,d.h. er muss auch bis
» zum Umfallen arbeiten können und entbehrungsreich leben können,sich von
» Graswurzeln und Baumrinden eine Zeitlang über Wasser halten
» können!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hallo.

Verschiedene Prophezeiungen berichten davon, dass bei uns Südfrüchte wachsen. Woher kommen die, eine natürliche Verbreitung dauert wohl einige Jahre?
Bei Irlmaier heißt es, dass zuerst eine Hungersnot herrscht, aber dann kommen Lebensmittel. Woher kommer die, auf welchem Wege, wer weiß wo es was gibt und wer weiß wo was gebraucht wird? Es bedürfte wohl einer Logistik, die auch eine gewisse Überschaubarkeit voraussetzt?
Selbst wenn es noch Fahrzeuge gibt die noch fahrbar sind, gibt es nur noch wenige Treibstoffreserven. Über kurz oder lang kann man sich auf herkömmliche Transportmittel weniger verlassen?

Hat sich jemand von Euch mit freier Energie befasst und kennt sich aus?

Stefan

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
06.11.2017, 20:51

@ Stefan
 

Nach der Wende

Hallo Stefan,

soweit ich weiß, gibt es bezüglich der Nahrungsmittel bei Nostradamus den Hinweis, dass wohl die zu Spanien "gehörigen" Überseeländer (vor allem Südamerika) und wohl auch Afrika das beitragen werden. Bei Afrika kommt es wahrscheinlich darauf an, wieviel Einwanderer aus Europa es geschafft haben sich dort einen Namen zu machen.
Naja und die Pflanzen - die gibt es faktisch heute schon hier, Zitrone etc. - wahrscheinlich braucht man sein getopftes Zitronenbäumchen dann nur in einen größeren Topf oder wenn es denn auch Nachts zu keinen nennenswerten Kälteeinbrüchen mehr kommt ganz und gar in den Garten setzen, natürlich erst, wenn sich die Natur deutlich von allen Strapazen erholt hat.

Gruß Silberschwinge

Goran(R)

06.11.2017, 21:26

@ Silberschwinge
 

Nach der Wende

Servus

bei mir in Kroatien werden Palmen wachsen ,aber ca.50 Jahre danach oder so.
Ich wohne in Land Innere


Mfg

Goran

Stefan(R)

E-Mail

07.11.2017, 00:00

@ Silberschwinge
 

Nach der Wende

» Hallo Stefan,
»
» soweit ich weiß, gibt es bezüglich der Nahrungsmittel bei Nostradamus
» den Hinweis, dass wohl die zu Spanien "gehörigen" Überseeländer (vor
» allem Südamerika) und wohl auch Afrika das beitragen werden. Bei Afrika
» kommt es wahrscheinlich darauf an, wieviel Einwanderer aus Europa es
» geschafft haben sich dort einen Namen zu machen.
» Naja und die Pflanzen - die gibt es faktisch heute schon hier, Zitrone
» etc. - wahrscheinlich braucht man sein getopftes Zitronenbäumchen dann
» nur in einen größeren Topf oder wenn es denn auch Nachts zu keinen
» nennenswerten Kälteeinbrüchen mehr kommt ganz und gar in den Garten
» setzen, natürlich erst, wenn sich die Natur deutlich von allen Strapazen
» erholt hat.
»
» Gruß Silberschwinge

Hallo.

Ich glaub, da hat jemand Nostradamus falsch übersetzt. Der muss leider für viel herhalten. So lange niemand seinen Code geknackt hat, wissen wir nicht was er uns prophezeit hat.
Wenn es keinen Strom gibt, dann gibt es auch kein Benzin. Ohne technische Hilfsmittel leben wir in grauer Vorzeit. Wie sollte man aus Südamerika-Afrika importieren und woher wissen wir das da noch jemand lebt oder es was Essbares gibt? Dazu wären große Expeditionen nötig und es würden viele Jahre vergehen.

Stefan

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
07.11.2017, 21:09

@ Stefan
 

Nach der Wende

»
» Hallo.
»
» Ich glaub, da hat jemand Nostradamus falsch übersetzt. Der muss leider
» für viel herhalten. So lange niemand seinen Code geknackt hat, wissen
» wir nicht was er uns prophezeit hat.
» Wenn es keinen Strom gibt, dann gibt es auch kein Benzin. Ohne technische
» Hilfsmittel leben wir in grauer Vorzeit. Wie sollte man aus
» Südamerika-Afrika importieren und woher wissen wir das da noch jemand
» lebt oder es was Essbares gibt? Dazu wären große Expeditionen nötig und
» es würden viele Jahre vergehen.
»
» Stefan

Hallo Stefan,
wenn ich mir all die bekannten Prophezeiungen zu Gemüte führe, sieht es für mich so aus, dass teils wohl eben doch nicht alles völlig vor die Hunde geht, sprich nicht mehr handlungsfähig ist. Es wird nicht von jetzt auf gleich sein bis Hilfe kommt (ein bisserl müssen wir da wohl schon Geduld haben), aber es kommt. Sonst wären die Ratschläge die gleichermaßen von den Propheten kommen, genau genommen für die Katz.
Was den Code bei Nostradamus angeht, darüber kann man sicher streiten (was aber nicht unser Ding sein sollte). Eines ist sicher, Nostradamus hat soweit meine Erinnerung richtig ist im Brief an Caesar geschrieben, dass es gilt die Rute richtig zu brechen. D.h. meiner Meinung was mit Nostradamus Aussage zu tun, dass seine Centurien wie ein Garten seien mit verschiedenen Beeten und den dazwischen liegenden Wegen, die aber leider alle überwuchert und gar nicht mehr sichtbar sind. Ich habe vor einigen Jahren einmal was läuten hören, dass die Rute des Nostradamus gebrochen worden wäre, von wem auch immer.

Gruß Silberschwinge

Stefan(R)

E-Mail

08.11.2017, 15:25

@ Silberschwinge
 

Nach der Wende

» Eines ist sicher, Nostradamus hat
» soweit meine Erinnerung richtig ist im Brief an Caesar geschrieben, dass es
» gilt die Rute richtig zu brechen. D.h. meiner Meinung was mit Nostradamus
» Aussage zu tun, dass seine Centurien wie ein Garten seien mit
» verschiedenen Beeten und den dazwischen liegenden Wegen, die aber leider
» alle überwuchert und gar nicht mehr sichtbar sind.

Hallo Silberschwinge.

Vielleicht sollte man den Garten wieder in Ordnung bringen, die Verwilderungen entfernen und herausfinden wie sein Garten ausgesehen hat. Was hat Nostradamus denn in seinem Garten Essbares "angebaut"? Sollte mit "C","L" oder "U" beginnen und ein längeres Wort als Gemüse(légumes) sein.

Stefan

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
08.11.2017, 20:33

@ Stefan
 

Nach der Wende

» Hallo Silberschwinge.
»
» Vielleicht sollte man den Garten wieder in Ordnung bringen, die
» Verwilderungen entfernen und herausfinden wie sein Garten ausgesehen hat.
» Was hat Nostradamus denn in seinem Garten Essbares "angebaut"? Sollte mit
» "C","L" oder "U" beginnen und ein längeres Wort als Gemüse(légumes)
» sein.
»
» Stefan

Hallo Stefan,

naja, z.B. Engelnarden und ganz gewiss alle ihm bekannten Heilpflanzen die irgend nützlich sind :hungry: - aber was die Rezepturen angeht, da lese mal lieber die sogenannten Almanache, da wirst Du sicher fündig. :wink:

Ansonsten ist das soweit es die Centurien betrifft wohl eher doch im übertragenden Sinne zu verstehen. Es geht auch weniger ums Überwuchern der Wege, er hat sie einfach mal alle durcheinander geschüttelt.

Gruß Silberschwinge

kyrn(R)

07.11.2017, 02:40

@ Stefan
 

Nach der Wende

» » Wers überleben will,muss einen eisernen Kopf haben,d.h. er muss auch
» bis
» » zum Umfallen arbeiten können und entbehrungsreich leben können,sich
» von
» » Graswurzeln und Baumrinden eine Zeitlang über Wasser halten
» » können!!!!!!!!!!!!!!!!!
»
» Hallo.
»
» Verschiedene Prophezeiungen berichten davon, dass bei uns Südfrüchte
» wachsen. Woher kommen die, eine natürliche Verbreitung dauert wohl einige
» Jahre?

Richtig. Das dauert sehr viele Jahre. denn die Südfrüchte werden wohl aus Kernen gezogen werden,die vorausschauende Überlebenspraktiker gesammelt und sicher aufbewahrt haben!

» Bei Irlmaier heißt es, dass zuerst eine Hungersnot herrscht, aber dann
» kommen Lebensmittel. Woher kommer die, auf welchem Wege, wer weiß wo es
» was gibt und wer weiß wo was gebraucht wird? Es bedürfte wohl einer
» Logistik, die auch eine gewisse Überschaubarkeit voraussetzt?

Irlmaier sagte,dass die Lebensmittel auf Schiffen der Donau herauf kommen.
Das kann meines Erachtens nur von intakt gebliebenem österreichischen Gebiet aus geschehen,denn das ungarische Volk kommt um und von weiter südöstlich ist sicher auch keine Hilfe zu erwarten. Mit welchem Antrieb die Schiffe fahren,ist ungeklärt. Es wird auch nicht gleich nach den finsteren Tagen passieren,weil dann alles danieder liegt. Deshalb sind wohl größere Nahrungsvorräte vonnöten. Es gibt nachher keine Infrastruktur mehr. In manchen Gegenden, wie z. B. dem Waldviertel, wird man nicht mehr die Grundmauern der Häuser erkennen. Deshalb sollte man sich auf besagte Äußerung Irlmaiers nicht zu sehr verlassen,weil es nur die Leute betrifft,die an der Donau überlebt haben und das werden nicht allzu viele sein. Wer will denn die Lebensmittel auf den Schiffen,die die Bauern mit Kraxen zu Fuß weitertragen müssen, über viele Kilometer herumschleppen?
Die freie Energie muss sich schließlich auch allmählich durchsetzen. Nach dem Waldviertler dauert es ca. hundert Jahre,bis der Jetztstand der Infrastruktur wieder erreicht ist. Man muss also mit sehr langen Zeiträumen rechnen!

» Selbst wenn es noch Fahrzeuge gibt die noch fahrbar sind, gibt es nur noch
» wenige Treibstoffreserven. Über kurz oder lang kann man sich auf
» herkömmliche Transportmittel weniger verlassen?
»
» Hat sich jemand von Euch mit freier Energie befasst und kennt sich aus?
»
» Stefan

Goran(R)

07.11.2017, 09:14

@ kyrn
 

Nach der Wende

Servus

Die Schiffe mit den Nahrung werden von uns unten kommen da wir nicht so stark von ganzen betroffen werden.
Österreicher als Statt wird dann nicht mehr sein ,weil sich die ganze Österreich zu den DE anschließt bzw.das was von denen Übrig geblieben ist.

mfg

Goran

Schwan(R)

07.11.2017, 10:13

@ Goran
 

Nach der Wende

Ihr Lieben,

die Südfrüchte werden aus dem Zentrum Deutschlands kommen.

Am Rhein ist es mitterweile so warm, daß Feigen, Pfirsiche, Nektarinen, Indianerbananen, Granatäpfel, usf. im Freien wachsen, auch den Winter überstehen.

Trauben, Äpfel, Birnen, Kirschen, Nüsse, Kastanien wachsen hier schon seit Jahrhunderten.

Wenn die Winter milder werden, klappt es auch mit Zitrusfrüchten.


Liebe Grüsse

Schwan

KimS(R)

07.11.2017, 15:43

@ Schwan
 

Nach der Wende

Auf der Insel Mainau im Bodensee wachsen schon immer Zitrusfrüchte und andere (sub-)tropischen Pflanzen (natürlich viel auch im Gewächshaus):

https://www.mainau.de/de/einmal-mainau-gaertner-sein.html
https://www.mainau.de/de/bluetezeiten.html

kyrn(R)

08.11.2017, 01:46

@ Goran
 

Nach der Wende

» Servus
»
» Die Schiffe mit den Nahrung werden von uns unten kommen da wir nicht so
» stark von ganzen betroffen werden.

Goran,Du hast Recht!
Denn Irlmaier sagte von Freilassing aus:" Ich sehe von unten her auf der Donau Dampfer ziehen,ganz schwarze Wolken steigen vom Kamin zum Himmel herauf,die bringen Sachen gerade genug.Und die Bauern tragen volle Kraxen,die bringen Sachen in die Stadt,weil sie so viel haben und bringen es gar nicht los."

Welche Stadt ist gemeint?
Wie lange nach der Finsternis wird das sein?
Werden die Dampfer mit Kohle angetrieben wie einst die Dampflokomotiven?

» Österreicher als Statt wird dann nicht mehr sein ,weil sich die ganze
» Österreich zu den DE anschließt bzw.das was von denen Übrig geblieben
» ist.

Hier hast Du auch Recht!
Was bleibt von Deutschland übrig?
»
» mfg
»
» Goran

Goran(R)

08.11.2017, 09:19

@ kyrn
 

Nach der Wende

Servus

wie Ich behauptet habe von Alpen bis Hamburg bleibt kaum jemand am leben, meistens überleben die Leute in Bayern ,wahrscheinlich weil es einfach sehr viele werden ,aber das wird auch kein Zucker schlecken .

Die Bilder wo der Irlmeier die Dampfloks und Dampfschiffe gesehen hat ist ca 20 Jahre nach den Weltenwende .
Da Ich in den Traum einen Jungen in Armee begleite ,wir sind auf einen Bahnhof, da kommt der Dampf Lock und er geht in Armee er ist ca 20 Jhr.Alt.
und der Bub ist letzte Jahr geboren worden.

Wie Ich dir geschrieben habe wir werden unten auch einiges erleben aber nicht mal das halbe wie es hier sein wird .
Da gehe ich davon aus das der Statt sich halt nach den ganzen schnell erholt .
und unten eher Besser sein wird zu leben als hier.
Aber das ist reine Spekulation

Mfg

Goran

Dannylee(R)

08.11.2017, 16:08

@ kyrn
 

Nach der Wende

»
» Welche Stadt ist gemeint?
» Wie lange nach der Finsternis wird das sein?
» Werden die Dampfer mit Kohle angetrieben wie einst die Dampflokomotiven?
»
» »


Hallo, kyrn,

die ersten beiden Fragen kann ich Dir leider auch nicht beantworten.
Aber dass nach der Wende wieder die eine oder andere Dampflok aus
dem Museum geholt wird, kann ich mir gut vorstellen.
Denn nach einem evtl. EMP wird unsere hochmoderne Elektronik
wohl für 'ne Weile nicht mehr funktionieren.
So besinnt man sich vielleicht auf schon "etwas" ältere Technologie
zurück, die noch mehr auf Mechanik basiert.
Dazu hab' ich eben 'nen Uralt-Beitrag bei unseren Nachbarn
ausgegraben:
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=entry&id=1025

Freundliche Grüße

Carola

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
08.11.2017, 20:36

@ Dannylee
 

Nach der Wende

» »
» » Welche Stadt ist gemeint?
» » Wie lange nach der Finsternis wird das sein?
» » Werden die Dampfer mit Kohle angetrieben wie einst die
» Dampflokomotiven?
» »
» » »
»
»
» Hallo, kyrn,
»
» die ersten beiden Fragen kann ich Dir leider auch nicht beantworten.
» Aber dass nach der Wende wieder die eine oder andere Dampflok aus
» dem Museum geholt wird, kann ich mir gut vorstellen.
» Denn nach einem evtl. EMP wird unsere hochmoderne Elektronik
» wohl für 'ne Weile nicht mehr funktionieren.
» So besinnt man sich vielleicht auf schon "etwas" ältere Technologie
» zurück, die noch mehr auf Mechanik basiert.
» Dazu hab' ich eben 'nen Uralt-Beitrag bei unseren Nachbarn
» ausgegraben:
» https://schauungen.de/forum/index.php?mode=entry&id=1025
»
» Freundliche Grüße
»
» Carola

Hallo kyrn,
da hat Carola sicherlich recht - die Museums-Bahnen sind dann sicher wieder total mega-"in" - die Elektronik ist ja futsch.

Gruß Silberschwinge

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
07.11.2017, 20:53

@ kyrn
 

Nach der Wende

»
»Richtig. Das dauert sehr viele Jahre. denn die Südfrüchte werden wohl aus Kernen gezogen werden, die vorausschauende Überlebenspraktiker gesammelt und sicher aufbewahrt haben!

Hallo kyrn,

da muss ich Dir durchaus recht geben - mit dem Sammeln - man ist an so einigen Ecken (zB in Nordeuropa) ja schon fleißig dabei - einerseits. Andererseits wachsen die teilweise aber schon Jahrzehnte auch hier ohne Probleme (je nördlicher, desto mehr Winterschutz muss betrieben werden, ist klar), aber immerhin sie wachsen und sie tragen auch Früchte und das nicht nur auf der Mainau. Siehe die Antworten von Schwan und KimS.

Gruß Silberschwinge

18601 Postings in 2205 Threads, 302 registrierte User, 59 User online (0 reg., 59 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum