Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





KimS(R)

02.01.2018, 15:34
 

Brief kath. Ex-Muslime an den Papst (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

Diese kennen den Koran und haben die entsprechenden Textstellen gegen die Christen/Ungläubigen zitiert:

http://exmusulmanschretiens.fr/de/

Zitrone(R)

E-Mail

02.01.2018, 15:59

@ KimS
 

Brief kath. Ex-Muslime an den Papst

» Diese kennen den Koran und haben die entsprechenden Textstellen gegen die
» Christen/Ungläubigen zitiert:
»
» http://exmusulmanschretiens.fr/de/


Hallo,

nun ja, sie wissen, worüber sie schreiben.....schlimm nur, dass dieser Jesuitenpapst die Agenda der Schattenbrüder verfolgt...ein Armutszeugnis für die kath. Leitfiguren...Hr. Wölki ist mit im Boot....


aus dem Brief:

Viele von uns haben wiederholt und seit mehreren Jahren versucht, Sie zu kontaktieren, ohne das wir je eine Empfangsbestätigung unserer Briefe oder Bitten um ein Treffen erhalten haben. Sie mögen keine weltlichen Floskeln, und wir auch nicht, so erlauben wir uns Ihnen offen zu sagen, dass wir Ihre Lehre über den Islam nicht verstehen, so wie wir sie in den Paragraphen 252 und 253 von Evangelium gaudiumlesen, weil sie nicht in Betracht zieht, dass der Islam NACH Christus entstanden ist, und so nichts anderes sein kann als ein Antichrist (Vgl. 1 Joh 2.22) und einer der gefährlichsten von allen weil es sich als die Erfüllung der Offenbarung darstellt (von der Jesus nur ein Prophet gewesen sein soll).

Wenn der Islam an sich eine gute Religion ist, wie Sie zu lehren scheinen, warum sind wir dann katholisch geworden?

Stellen Ihre Worte nicht unsere gut begründete Wahl in Frage … die wir auf die Gefahr unseres Lebens getroffen haben?


Wie ist es möglich, islamische Gewalt mit so genannter christlicher Gewalt zu vergleichen? „Wie steht Christus im Einklang mit Belial?
Was haben Licht und Finsternis gemeinsam? Oder welche Anteil hat der Gläubige gemeinsam mit den Ungläubigen?“ (2 Kor 6,14-15). In Übereinstimmung mit Seiner Lehre (Lk 14,26) bevorzugten wir Ihn, Christus, unserem eigenen Leben. Sind wir nicht in der richtigen Lage, um mit Ihnen über den Islam zu sprechen?


z

Johannes(R)

E-Mail

02.01.2018, 18:20
(editiert von Johannes, 02.01.2018, 18:30)

@ KimS
 

Die problematische Entwicklung in Westeuropa

» Diese kennen den Koran und haben die entsprechenden Textstellen gegen die
» Christen/Ungläubigen zitiert:
»
» http://exmusulmanschretiens.fr/de/



Danke für den Link, der das grundsätzliche Problem sehr gut zusammenfaßt.

Nicht mehr auf den Papst bezogen, aber hier ein guter Artikel zur grundsätzlichen Lage der Frauen im Islam:

http://www.faz.net/aktuell/sexuelle-belaestigung-i...5219865.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

Darin heißt es u.a.:

Im Jahr 2013 war Ägypten das schlechteste Land für Frauen - gefolgt vom Irak, Saudi-Arabien und Syrien. ... Neben Zwangsehen und der grassierenden Praxis der Zwangsbeschneidung ist es vor allem die tägliche sexuelle Belästigung, die zu dem Ergebnis führte. ... Nach einer Studie der Vereinten Nationen wurden 99,3 Prozent der Ägypterinnen schon einmal gegen ihren Willen von Männern angefasst oder haben verbale sexuelle Belästigung erlebt. ...

Mustafa ist 26 und Lehrer für Islam und Geschichte. Er kennt Omnia nicht, aber er kennt Frauen wie sie: ohne Kopftuch, liberal, atheistisch. In seinem Weltbild verstoßen solche Frauen gegen alles, was er für richtig zu halten gelernt hat. ... Mustafa sagt: „Ich würde sie auch fragen, ob sie ficken will.“ Denn für ihn ist Omnia aufgrund ihres Lebensstils Freiwild. ...

Sexuelle Belästigung ist für Aktivisten wie Ahmed vor allem Ausdruck von Aggression, Macht und Gewalt in einer hierarchischen Gesellschaft, in der Frauen als Schwächere betrachtet werden.


Das Verhalten gegenüber Frauen ist also ein grundsätzliches Problem. Auch wenn die "Eizelfall-Diskussion" aufklären will - eigentlich ist die Situation noch viel dramatischer, als man aufgrund von Einzelfällen erahnen kann. Denn wer, bitte schön, glaubt ernsthaft, daß diese Männer, die im Artikel geschildert werden, sich plötzlich anders verhalten würden, nur weil sie in einem anderen Land sind?

Es geht also nicht nur um Einzelfälle, sondern es ist eine Katastrophe, wenn sich das hier fortsetzt. Aber bevor die Politik da etwas ändern könnte, müßte sie erst einmal bereit sein, das Problem anzuerkennen. :-(

Gruß

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Zitrone(R)

E-Mail

02.01.2018, 18:39
(editiert von Zitrone, 02.01.2018, 19:38)

@ Johannes
 

Die problematische Entwicklung in Westeuropa

Hallo J.,

manche haben diese Entwicklung schon 2008 vorhergesehen...somit scheint die Entwicklung schlüssig......

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=21508#p21508

https://twitter.com/PublicSexCrimes



Europa: Die Islamisierung Weihnachtens
"Eine unerträgliche, unfreiwillige Unterwerfung gegenüber dem Islam"
https://de.gatestoneinstitute.org/11627/weihnachten-islamisierung


Angriffe auf Polizei und Feuerwehr in Deutschland: Kulturelle Hintergründe....verschweigt man mal wieder...
https://bundsanktmichael.org/2018/01/02/angriffe-a...erwehr-in-deutschland-kulturelle-hintergruende/



..so nach und nach trudeln mal wieder die furchtbaren Übergriffe ein...

Silvester in Speyer: Sudanese vergewaltigt Frau im Domgarten
http://www.pi-news.net/2018/01/silvester-in-speyer-sudanese-vergewaltigt-frau-im-domgarten/

https://crimekalender.wordpress.com/2018/01/01/vorkommnisse-silvester-2017/

z

Schwalbe(R)

02.01.2018, 20:05

@ Zitrone
 

Die problematische Entwicklung in Westeuropa

» Angriffe auf Polizei und Feuerwehr in Deutschland: Kulturelle
» Hintergründe....verschweigt man mal wieder...
» https://bundsanktmichael.org/2018/01/02/angriffe-a...erwehr-in-deutschland-kulturelle-hintergruende/
»
»
»
» ..so nach und nach trudeln mal wieder die furchtbaren Übergriffe ein...
»
» Silvester in Speyer: Sudanese vergewaltigt Frau im Domgarten
» http://www.pi-news.net/2018/01/silvester-in-speyer-sudanese-vergewaltigt-frau-im-domgarten/
»
» https://crimekalender.wordpress.com/2018/01/01/vorkommnisse-silvester-2017/
»
» z

Hallo Zitrone,

bei solchen Berichten fallen mir immer diese üblichen Begriffe aus dem Mund unserer PolitikerInnen "schnell", "nachhaltig", "kostengünstig", "umweltfreundlich" ein. Leider werden sie immer in einem ganz anderen Zusammenhang erwähnt.

Lieber Gruß Schwalbe

Schwalbe(R)

02.01.2018, 19:56

@ Johannes
 

Die problematische Entwicklung in Westeuropa

»»
» Das Verhalten gegenüber Frauen ist also ein grundsätzliches Problem.
» Auch wenn die "Eizelfall-Diskussion" aufklären will - eigentlich ist die
» Situation noch viel dramatischer, als man aufgrund von Einzelfällen
» erahnen kann. Denn wer, bitte schön, glaubt ernsthaft, daß diese
» Männer, die im Artikel geschildert werden, sich plötzlich anders
» verhalten würden, nur weil sie in einem anderen Land sind?
»
» Es geht also nicht nur um Einzelfälle, sondern es ist eine Katastrophe,
» wenn sich das hier fortsetzt. Aber bevor die Politik da etwas ändern
» könnte, müßte sie erst einmal bereit sein, das Problem anzuerkennen.

Hallo Johannes,

https://www.youtube.com/watch?v=EHqJaPIrTZo

Die Herren in der Sendung sagen nur das, was sich eigentlich jeder denken müsste. Es ist mir vollkommen unverständlich, wie ein Großteil der Bevölkerung in Deutschland so unbedarft sein kann.

Lieber Gruß Schwalbe

LaMargarita(R)

Österreich,
03.01.2018, 15:27

@ Schwalbe
 

Die problematische Entwicklung in Westeuropa

Danke für alle eure Beiträge!
Inhaltlich war jetzt nicht so viel neues....aber immer wieder erschütternd, es zu lesen!

Gehet aus aus ihr......


SDG
Margit

Zitrone(R)

E-Mail

03.01.2018, 18:10
(editiert von Johannes, 03.01.2018, 19:12)

@ Schwalbe
 

Anstieg der Gewaltkriminalität in Nieders. zu 90% Flüchtlingen zuzurechnen

SORRY - aus Versehen bearbeitet, statt zu antworten.

Der Rest Deines Beitrags fehlt leider :-(

Johannes





> Sie zeigen jetzt ja, dass die Gewaltkriminalität in Niedersachsen seit
> 2014 wieder steigt, dass der Anstieg zu mehr als 90 Prozent den
> Flüchtlingen zuzurechnen ist.


> Verschweigen gelingt immer weniger...

> http://www.deutschlandfunk.de/studie-zu-fluechtlin...en-alles-tun.694.de.html?dram:article_id=407358


Hallo z.,

obwohl der Bericht versucht, das Problem klein zu reden, ist er erschreckend.

Die Studie mag zwar Recht haben, wenn sie davon ausgeht, daß Taten von Fremden eher angezeigt werden als Taten von Menschen, der man kennt (eher fehlende Möglichkeit zum direkten Ausgleich). Und es stimmt auch, daß Männer zwischen 20 und 30 Jahren mehr zu Gewalt neigen als andere. Die Studie verweist darauf, daß deren Anteil unter den Flüchtlingen besonders hoch sei. Nur - das hilft den Opfern auch nicht weiter.

Ich habe mir die Zusammenfassung des Gutachtens angesehen: Es geht dort nur um aufgeklärte Straftaten, bei denen Flüchtlinge als Täter ermittelt wurden. Die Ermittlung der Verdächtigen hat aber einen zeitlichen Vorlauf. Wenn die Gewalttaten zuvor kontinuierlich zurückgingen, mit der Zunahme der Flüchtlinge aber deutlich stiegen, dann ist auch zu berücksichtigen, daß genügend Zeit war, einheimische Täter zu ermitteln, Flüchtlinge aber noch nicht ermittelt wurden oder untertauchen und so nie ermittelt werden können. Ihr Anteil an den Gewalttaten dürfte also noch höher sein, aber dies erwähnt die Studie nicht.

Das Gewaltopfer interessiert sich auch nicht für den Aufenthaltsstatus oder den Pass des Täters. Es hat eher Angst, daß es wieder Opfer wird, wenn es ähnlich aussehenden Menschen begegnet. Und da viele Täter, die von der Herkunft her "islamisch" aussehen, einen deutschen Pass haben, sollten man dies in einer Studie mit berücksichtigen. Der Anteil der "islamischen" Täter steigt damit vermutlich deutlich.

(wobei es mir jetzt nicht um den Islam an sich geht, deshalb nur in Anführungszeichen - von mir aus auch die gesellschaftliche Prägung, das Männerbild im Herkunftsland oder was auch immer - das Opfer wäre einfach froh, wenn es weniger Täter gäbe)

Der bgrößte Mangel der Studie: Wir wissen, daß der Anstieg der Gewaltkriminalität (= gut 10% mehr Taten) zu 90% Flüchtlingen zuzurechnen ist. Aber wir wissen nicht, wie groß oder wie klein die Gruppe ist, die für 90% der Zunahme verantwortlich ist. In der Zusammenfassung der Studie habe ich das nicht gefunden, und spontan habe ich bei Google immer nur die Zahl der Asylanträge finden können, aber nicht die Anzahl der registrierten Flüchtlinge in Niedersachsen zum 31. Dezember 2014 / 15 / 16

Übrigens: Trotz methodischer Fehler scheinen mir solche Statistiken wertvoller für die Beurteilung der Lage zu sein, als eine Sammlung von Einzelfällen.

Gruß

Johannes

z

Zitrone(R)

E-Mail

04.01.2018, 11:09
(editiert von Zitrone, 04.01.2018, 15:24)

@ Zitrone
 

Anstieg der Gewaltkriminalität in Nieders. zu 90% Flüchtlingen zuzurechnen

»
» Übrigens: Trotz methodischer Fehler scheinen mir solche Statistiken
» wertvoller für die Beurteilung der Lage zu sein, als eine Sammlung von
» Einzelfällen.
»
» Gruß
»
» Johannes
»


Hallo J.,

was soll ich sagen...:

Solche Statistiken sind wertvoller.....vielleicht was der Dozent seinerzeit bei der Mathevorlesung sagte, wer liest schon Statistiken?
Es ist schön, dass Du es wünschenswert findest, derartige Statistiken zur Beurteilung der Lage heranzuziehen, doch leider ist dies mangels Masse gar nicht möglich....es gibt schlicht und ergreifend kaum welche in dieser Art....und ich behaupte , aus gutem Grund.
Eine Statistik sagt nichts über die Veränderung der Straftaten aus, die tausendste Einzelfallbeschreibung jedoch schon..

Viele dieser Täter entstammen aus Machogesellschaften, deren höchstes Gut die vermeintliche Ehre ist..Diese Machos werten die Bemühungen um ihre Sozialisation als Eingeständnis von Schwäche. Bewährungsstrafen interessieren sie nicht, sondern ermuntern sie eher, Geldstrafen können sie eh nicht bezahlen, Haftstrafen bringen keinen Imageverlust, weil sie kein bürgerliches Image kennen und es meist keinen Arbeitgeber geben wird, der nachschaut.......

Es geht mir um die Veränderung der "Qualität" der Straftaten....Köln gab es vorher nie in der Deutschland......beispielsweise:

Wie das 75-jährige Opfer berichtete, bemerkte sie gegen 7.10 Uhr hinter sich die beiden arabisch aussehenden Personen. Einer der beiden griff ihr dann urplötzlich von hinten an die Brust. Als die Seniorin das Duo zur Rede stellte, wurde sie mit dem Wort „Hitlermutti“
beleidigt.


https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3830055

oder die ungeheure Zunahme von Messerangriffen, es wird sofort zugestochen...

https://crimekalender.wordpress.com/2017/12/30/dre...dliche-und-verletzen-einen-17-jaehrigen-schwer/


Ein Kluger sieht die Gefahr und beugt vor, sagt die Bibel. Man muss sich dieser Entwicklung stellen.....eine Statistik stellt diese Zusammenhänge sehr distanziert dar ( entspricht auch ihrem Wesen )...die Einzelfälle beschreiben in ihrer Konkretion die nackte Realität, auf die man sich scheinbar einstellen muss.

"Bereicherungen“ auf die wir gerne wieder verzichten würden:

http://xn--alttting-alternativ-s6b.de/germanophobe...ie-bevoelkerung-als-selbstbefriedigungsvorlage/

http://www.pi-news.net/2018/01/altoetting-afghane-...loesst-geschlechtsteil-vor-15-jaehriger-im-bus/


Gutmenschenproblem: Mehr Gewalt durch Flüchtlinge in Niedersachsen. Wie kann man das Faktum weg reden?
https://sciencefiles.org/2018/01/03/gutmenschenpro...iedersachsen-wie-kann-man-das-faktum-weg-reden/

Dann zitiere ich noch am Ende den ehe. BND Chef....

Ex-BND-Chef: „Wenn wir nichts ändern, droht es in Deutschland ungemütlich zu werden“


http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ex-bn...eutschland-ungemuetlich-zu-werden-a2309674.html
z

Johannes(R)

E-Mail

04.01.2018, 12:21

@ Zitrone
 

Anstieg der Gewaltkriminalität in Nieders. zu 90% Flüchtlingen zuzurechnen

» Solche Statistiken sind wertvoller.....vielleicht was der Dozent
» seinerzeit bei der Mathevorlesung sagte, wer liest schon Statistiken?

Ich :-)

» Es ist schön, dass Du es wünschenswert findest, derartige Statistiken
» zur Beurteilung der Lage heranzuziehen, doch leider ist dies mangels Masse
» gar nicht möglich....es gibt schlicht und ergreifend kaum welche in dieser
» Art....und ich behaupte , aus gutem Grund.

Da gebe ich Dir völlig Recht.

Es gibt zu wenig Statistiken, und die kann man meist als "Fake News" bezeichnen.

Diese Statistik, auf die Du hingewiesen hast, fand ich dennoch eindrücklich. Denn wenn sie schon, trotz (aus meiner Sicht) methodischer Fehler, zum Ergebnis kommt

- daß über 90% der zusätzlichen verübten Gewalttaten

- von nur 1% (??) der Bevölkerung begangen werden


dann ist das für mich noch eindrücklicher als die Auflistung von Einzeltaten. Auch wenn die Statistik versucht, das Ergebnis, das ich hier herauslese, nicht so deutlich werden zu lassen (so fehlt z.B. die Zahl der registrierten Flüchtlinge im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung).

Würde ich im beruflichen Kontext Einzelfälle erwähnen, so würde es immer heißen, das seien Einzelfälle. Und meine Sicht sei wohl etwas verzerrt. Die Statistik gibt dagegen den Gesamtüberblick über alle Einzelfälle (sofern man sie richtig anwendet ...)

Gruß

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

LaMargarita(R)

Österreich,
04.01.2018, 13:24

@ Johannes
 

Anstieg der Gewaltkriminalität in Nieders. zu 90% Flüchtlingen zuzurechnen

Mich hat diese statistik schon positiv überrascht, im sinne von“dass sie gemacht worden ist, und veröffentlicht worden ist“.

Nur:
Erstens: ich kanns fast nicht mehr glauben, dass sie wirklich real ist, und nicht trotzdem beschönt und beschwichtigt wurde...
Und zweitens, was fast wichtiger ist:
Welche schlüsse daraus gezogen werden lässt einem schon wieder die haare raufen: die armen flüchtlinge sind ja alle so traumatisiert, deswegen werden sie straffällig....und die behebung des psychischen syndroms wird mit einer lösung erklärt: familiennachzug!!!
Damit sie nicht so alleine sind und mehr frauen zur verfügung haben!!!

Das bedeutet ja den teufel mit dem beelzebub auszutreiben....verzeiht mir den vergleich, aber es kommt einem wirklich schon so vor :-|
Wenn wir davon ausgehen, dass eine gute million jetzt bei euch sind, das bedeutet ja mit sicherheit zwischen 2 und 5 millionen nachzug!!!

.....dann brauchen wir uns über den fortschritt der islamisierung wirklich keine weiteren gedanken zu machen.....

SDG
Margit

peterpan(R)

E-Mail

04.01.2018, 14:58

@ Zitrone
 

Anabel Schunke

Schaut mal auf FB bei Anabel Schunke vorbei.
Sie ist nicht nur hübsch sondern auch intelligent.
Sie schreibt jeden Tag gut recherchiert über das Irrenhaus Deutschland.
Schon in 5 Jahren werdet ihr euer Deutschland nicht wiedererkennen.
Wenn die Merkel-Gäste nicht mehr gefüttert werden, holen diese sich das mit dem Messer: Dein Haus, dein Auto, deine Frau, dein Futter - in 5 Jahren ist es soweit.

Schau hier:
https://www.facebook.com/anabel.schunke

Zitat des Tages aus dem KSTA-Artikel zum Familiennachzug einer neunköpfigen syrischen Familie:

"Geld sei nicht das Problem. Aufgrund der großen Kinderzahl sei die Familie über die Sozialhilfe, die vom Jobcenter gezahlt wird, relativ gut abgesichert. Sie darf bis 1360 Euro an Warmmiete ausgeben. „Wir kümmern uns von der Flüchtlingshilfe auch um das Ausfüllen der Formulare und sichern die Einkünfte für Vermieter.“

Und nun uns allen viel Spaß beim Arbeiten heute.

Johannes(R)

E-Mail

04.01.2018, 15:13

@ peterpan
 

Anabel Schunke - Konto gesperrt

Das Facebook-Konto von Anabel Schunke ist gesperrt, vermutlich sogar schon länger (zumindest gab es schon früher einmal eine Sperre).

Gruß

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Zitrone(R)

E-Mail

04.01.2018, 15:27
(editiert von Zitrone, 04.01.2018, 15:42)

@ Johannes
 

Anabel Schunke - Konto gesperrt

» Das Facebook-Konto von Anabel Schunke ist gesperrt, vermutlich sogar schon
» länger (zumindest gab es schon früher einmal eine Sperre).
»
» Gruß
»
» Johannes

...hier schreibt sie aber:

Domestiziertes Weichei und schroffer Rationalist

Es ist die Ambivalenz des jungen deutschen Mannes, der oft in Abgrenzung zum temperamentvollen muslimischen Macho zugleich domestiziertes Weichei und schroffer Rationalist ist, der keine Sehnsüchte mehr zu wecken imstande ist.

Man hat sie satt, die jungen Männer, die sich nicht binden wollen und können, selbst wenn ihre klaren Ansagen sehr viel ehrlicher sind, als das Geschwafel von Murat. Liebe ist insbesondere für Frauen auch immer ein bisschen Treibenlassen, Geheimnis und irrationale Leidenschaft und weniger der ehrliche, aber vorab gesteckte Rahmen über die Art der geplanten Beziehung zueinander und auch kein Tauschgeschäft, dessen Modalitäten im Voraus abgesteckt werden.

Fairerweise muss jedoch auch gesagt werden, dass das Problem ein hausgemachtes ist. Es gehört zum eigenen Selbstbetrug, den deutschen Mann unter dem Deckmantel der Emanzipation zu domestizieren und ihm immer dann Sexismus zu unterstellen, wenn er sich in Komplimenten und Höflichkeit übt, während man Murats Machogehabe mit einem Kultur- und Exotenbonus bedenkt – weil man sich insgeheim doch nicht den Soziologiestudenten und gegenderten Frauenversteher wünscht, sondern den richtigen Mann, der zeigt, wo es langgeht und dabei doch Gefühle zeigt.



https://www.achgut.com/artikel/malte_murat_und_die_liebe_wie_in_hollywood



Johannes und wieder ein spezieller Einzelfall....der Gäste:

Unfassbare Tat: Somalier drang in Spital ein und wollte Frau, die Kind gebärt, vergewaltigen

https://www.unzensuriert.at/content/0025921-Unfass...ang-Spital-ein-und-wollte-Frau-die-Kind-gebaert


...kann mich nicht erinnern, dass es dies früher hier gab:

https://www.unzensuriert.de/content/0025920-Einzel...mp;utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief




z

peterpan(R)

E-Mail

04.01.2018, 15:24

@ peterpan
 

Puppet on a string

Und falls ihr hinter die Kulissen des ganzen Theaters schauen wollt und wissen wollt, wer die Fäden zieht und warum, dann schau hier:
(Das würde auch unter den Themen-Faden "Eretz Israel" passen)

https://michael-mannheimer.net/2017/07/29/merkels-...r-angela-merkels-machtausuebung-verantwortlich/

hier gefunden:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=451780

PS:
Konnte keine FB-Sperre bei Anabel Schunke erkennen

Zitrone(R)

E-Mail

04.01.2018, 15:32
(editiert von Zitrone, 04.01.2018, 15:59)

@ peterpan
 

Puppet on a string

»
» PS:
» Konnte keine FB-Sperre bei Anabel Schunke erkennen


Die Verschwörung ist viel komplexer und größer, als es dort angemerkt ist....ohne die spirituell - okkulte Agenda der Metaebene zu erkennen, ist es immer ein Stochern im Nebel..

Hallo pp,

dann klick deinen Link mal an oben..


Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetzes etabliert sich eine neue Form der IM, ähnlich dem Netz mit welchem die Stasi die DDR überzog...alles wird dadurch mit Spitzeln durchsetzt und an private Medienunternehmen ausgelagert..

Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was getan wurde, wird man wieder tun: Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

..wusste schon der Prediger in der Bibel zu berichten.



z

19356 Postings in 2239 Threads, 314 registrierte User, 56 User online (2 reg., 54 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum