Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Zitrone(R)

E-Mail

22.01.2018, 19:02
 

Wird d. türk. Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

Wird die türkische Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt mit Russland führen.......im Kontext mit der Krim und dieser Prophetie?

Die Türkei führte am Wochenende einen Militäreinfall in das benachbarte Syrien durch und brachte russische und türkische Soldaten in einer ohnehin schon unbeständigen Region näher zusammen. Eine 200 Jahre alte Prophezeiung des vormessianischen Konflikts zwischen Russland und der Türkei scheint näher zu sein als je zuvor . Diese 200 Jahre alte Prophezeiung war bis vor wenigen Jahren ein streng gehütetes Geheimnis, und Einzelheiten, die in der Prophezeiung beschrieben werden, stehen im starken Einklang mit der Situation, die sich im Norden Israels entwickelt.

Eine massive türkische Bodenstreitmacht drang in die syrische Region Afrin ein, um die kurdische Miliz zu bekämpfen und sie aus Syrien zu vertreiben. Die türkische Regierung behauptet, dass es ihr Ziel ist, eine 19-Meilen-Pufferzone gegen die Kurdische Arbeiterpartei (PKK), eine militante Gruppe in Syrien, zu errichten. Sollte sich der Konflikt verschärfen, könnte dies die Türkei direkt gegen Russland bringen, das seine militärische Präsenz und seine Stützpunkte in Syrien ausgebaut hat, um die syrische Regierung in dem fast sieben Jahre andauernden Bürgerkrieg zu unterstützen.

Ein Konflikt zwischen der Türkei und Russland wurde vor über 200 Jahren von Rabbi Elijah Ben Solomon Zalman vorausgesagt, bekannt als der Wilna Gaon, einer der größten jüdischen Gelehrten des 18. Jahrhunderts, der auch ein bekannter Kabbalist (Mystiker) war. Kurz vor seinem Tod machte der Wilnaer Gaon eine zweiteilige Prophezeiung, die geheim gehalten wurde und von Generation zu Generation mündlich von Lehrer zu Schüler weitergegeben wurde. Diese Prophezeiung wurde 2014 zum ersten Mal von Rabbi Moshe Shternbuch, einem Urenkel des Wilnaer Gaon, veröffentlicht.

https://www.breakingisraelnews.com/101372/will-tur...-messianic-conflict-russia/#dx01DyqkHE6KxFx7.97

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
22.01.2018, 20:31

@ Zitrone
 

Wird d. türk. Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt

Genau Zitrone.

Ich hab inzwischen den mir bekannten genauen Wortlaut wiedergefunden, den ich mir leider aber ohne Quellenangabe aufgeschrieben habe:

"Wenn man hört, dass die Russen die Krim einnehmen (was ja passiert ist), haben die Glocken der Erlösung begonnen zu läuten.
Wenn man hört, dass die Russen Konstantinopel (Istanbul) erorbern, wartet man auf das Erscheinen des Messias."

Achtet auf die verschiedenen Wortlaute "einnehmen" für die Krim und andererseits "erobern" für Konstantinopel (Istanbul). Da kann man angesichts der grade ablaufenden Dinge nur sagen - hoffentlich hör ich sie nicht tapsen.

Gruß Silberschwinge

Stefan(R)

E-Mail

22.01.2018, 21:05

@ Zitrone
 

Wird d. türk. Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt

» Wird die türkische Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt mit
» Russland führen.......im Kontext mit der Krim und dieser Prophetie?
»
» Die Türkei führte am Wochenende einen Militäreinfall in das benachbarte
» Syrien durch und brachte russische und türkische Soldaten in einer ohnehin
» schon unbeständigen Region näher zusammen. Eine 200 Jahre alte
» Prophezeiung des vormessianischen Konflikts zwischen Russland und der
» Türkei scheint näher zu sein als je zuvor . Diese 200 Jahre alte
» Prophezeiung war bis vor wenigen Jahren ein streng gehütetes Geheimnis,
» und Einzelheiten, die in der Prophezeiung beschrieben werden, stehen im
» starken Einklang mit der Situation, die sich im Norden Israels
» entwickelt.
»
» Eine massive türkische Bodenstreitmacht drang in die syrische Region
» Afrin ein, um die kurdische Miliz zu bekämpfen und sie aus Syrien zu
» vertreiben. Die türkische Regierung behauptet, dass es ihr Ziel ist, eine
» 19-Meilen-Pufferzone gegen die Kurdische Arbeiterpartei (PKK), eine
» militante Gruppe in Syrien, zu errichten. Sollte sich der Konflikt
» verschärfen, könnte dies die Türkei direkt gegen Russland bringen, das
» seine militärische Präsenz und seine Stützpunkte in Syrien ausgebaut
» hat, um die syrische Regierung in dem fast sieben Jahre andauernden
» Bürgerkrieg zu unterstützen.
»
» Ein Konflikt zwischen der Türkei und Russland wurde vor über 200 Jahren
» von Rabbi Elijah Ben Solomon Zalman vorausgesagt, bekannt als der Wilna
» Gaon, einer der größten jüdischen Gelehrten des 18. Jahrhunderts, der
» auch ein bekannter Kabbalist (Mystiker) war. Kurz vor seinem Tod machte
» der Wilnaer Gaon eine zweiteilige Prophezeiung, die geheim gehalten wurde
» und von Generation zu Generation mündlich von Lehrer zu Schüler
» weitergegeben wurde. Diese Prophezeiung wurde 2014 zum ersten Mal von
» Rabbi Moshe Shternbuch, einem Urenkel des Wilnaer Gaon, veröffentlicht.
»
» https://www.breakingisraelnews.com/101372/will-tur...-messianic-conflict-russia/#dx01DyqkHE6KxFx7.97
Hallo.

War das Vorgehen nicht mit Russland abgesprochen, da Russland seine Truppen zuvor abgezogen hatten? Geht die Türkei nicht gegen die von der USA gestützten Söldnergruppe vor?
Ist eine Prophezeiung, eine Prophezeiung, wenn das, was prophezeit wird, bereits eingetreten ist?

LG

Stefan

Koblenzer(R)

E-Mail

Koblenz,
23.01.2018, 04:30

@ Stefan
 

Wird d. türk. Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt

Hallo Stefan,

du hast völlig recht.
Es ist mit Russland abgesprochen.
Sozusagen ein „schmutziges Abkommen“.
Und eins sag ich dir; die Marionette Erdoğan bekommt
nur soviel Spielraum wie es Russland gefällt.
Wenn Russland „Hüh“ sagt muss die Türkei „Hot“ sagen.
Die Russen haben sicher ihren Vorteil, die kleinen
Türken voraus zu schicken.

Übrigens wusste England seltsamer Weise auch von
dem Angriff VOR dem Angriff.
Es gab dort nämlich kurze Zeit davor eine Reise Warnung
für die Betroffenen, gebombten Gebiete raus.

Gruß

Koblenzer

Schwalbe(R)

23.01.2018, 11:44

@ Stefan
 

Wird d. türk. Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt

Hallo Stefan,

Erdogan tappt wie ein Blinder in jede kleinste Falle, die ihm gestellt wird. Seine besten und erfahrensten Köpfe im Militär hat er abgesägt und durch unbeholfene Schleimer ersetzt. Eine sehr unglückliche Kombination, die unter anderem den Untergang der Türkei bereits eingeläutet hat. Daher kann es eine Absprache sein oder auch nicht. Im Prinzip ist es völlig egal, die Großmächte führen die Türken in der Manege nicht ohne Grund und nach Belieben immer schneller am Nasenring herum.

Die eingestellte Prophezeiung ist äußerst bemerkenswert und ich würde hier keineswegs abwertend oder skeptisch urteilen. Prophezeiungen haben bei den Juden einen etwas anderen Stellenwert und werden in der Regel nur ernsthaft in geschlossenen Kreisen besprochen. Vor einigen Jahren habe ich mich darüber mit einer Jüdin unterhalten und einen sehr kleinen Einblick erhalten. Insofern ist die Veröffentlichung einer Prophezeiung (Inhalt und Zeitpunkt) in jüdischen Medien eher nicht mit den Sensationsberichten der uns geläufigen Medien vergleichbar.
LG Schwalbe

Zitrone(R)

E-Mail

23.01.2018, 13:16

@ Schwalbe
 

Wird d. türk. Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt

» Hallo Stefan,
»
» Erdogan tappt wie ein Blinder in jede kleinste Falle, die ihm gestellt
» wird. Seine besten und erfahrensten Köpfe im Militär hat er abgesägt
» und durch unbeholfene Schleimer ersetzt. Eine sehr unglückliche
» Kombination, die unter anderem den Untergang der Türkei bereits
» eingeläutet hat. Daher kann es eine Absprache sein oder auch nicht. Im
» Prinzip ist es völlig egal, die Großmächte führen die Türken in der
» Manege nicht ohne Grund und nach Belieben immer schneller am Nasenring
» herum.
»
» Die eingestellte Prophezeiung ist äußerst bemerkenswert und ich würde
» hier keineswegs abwertend oder skeptisch urteilen. Prophezeiungen haben
» bei den Juden einen etwas anderen Stellenwert und werden in der Regel nur
» ernsthaft in geschlossenen Kreisen besprochen. Vor einigen Jahren habe ich
» mich darüber mit einer Jüdin unterhalten und einen sehr kleinen Einblick
» erhalten. Insofern ist die Veröffentlichung einer Prophezeiung (Inhalt
» und Zeitpunkt) in jüdischen Medien eher nicht mit den Sensationsberichten
» der uns geläufigen Medien vergleichbar.
» LG Schwalbe


Hallo schwalbe,

Du hast es verstanden...

Gruss
z

Girgir(R)

23.01.2018, 16:15

@ Zitrone
 

Wird d. türk. Invasion Syriens zu einem vormessianischen Konflikt

Hallo Forum,

Die Türkei führte am Wochenende einen Militäreinfall in das benachbarte
» Syrien durch und brachte russische und türkische Soldaten in einer ohnehin
» schon unbeständigen Region näher zusammen. Eine 200 Jahre alte
» Prophezeiung des vormessianischen Konflikts zwischen Russland und der
» Türkei scheint näher zu sein als je zuvor . Diese 200 Jahre alte
» Prophezeiung war bis vor wenigen Jahren ein streng gehütetes Geheimnis,
» und Einzelheiten, die in der Prophezeiung beschrieben werden, stehen im
» starken Einklang mit der Situation, die sich im Norden Israels
» entwickelt.


///Das ist in Einklang mit der Proph in der Bibel. Dazu liegt im Wohnzimmer eine kleine Nachticht an die, die das interessiert. ///


https://www.breakingisraelnews.com/101372/will-tur...-messianic-conflict-russia/#dx01DyqkHE6KxFx7.97

Würde das duch so sehen.

Das riecht nach Gog und Magog.

Phoebus(R)

26.01.2018, 01:13
(editiert von Phoebus, 26.01.2018, 01:58)

@ Zitrone
 

Messias der Jüdischen Prophezeiungen---whiteknight

Hallo hier die Anforderungen, wie die Juden es vom Messias erwarten:

Im Vorfeld möchte ich gleich sagen, der Messias der Juden ist nicht der wiederkehrende Jesus Christus ! Das geht ganz eindeutig aus dem Messiasbild der Juden hervor.

Sondern es ist ein großer König, der das Königreich der zwölf Stämme Israels wieder aufrichtet, die alten Gebräuche und Riten wieder einführt, den Tempel wieder aufbaut und die Juden vor den anderen Völkern der Erde rehabilitiert.
So dass schließlich Alle wieder mit Ehrfurcht auf das jüdische Volk und auf das wiedererstandene Königreich Jerusalem/Israel sehen. So ähnlich stellen sich die Juden den Mesias vor.

Und er sollte auch aus dem Hause David kommen, also irgendwie in männlicher Linie von König David abstammen. (Da ist glaub ich allerdings nicht so einfach sowas nachweisen zu können..;-)...)

Der Messias wird so gesehen überhaupt kein Christus oder Gott sein, sondern einfach nur ein mächtiger aber gerechter und gütiger Herrscher, also ein ganz normaler Mensch !

und was aber noch interessant sein dürfte,ist:

Er wird meines Erachtens, ident sein, auch mit dem Mahdi, den die Moslems erwarten und er wird ident sein, mit dem großen katholischen Monarchen aus den abendländischen Prophezeiungen und ebenfalls ident sein mit dem 3. Sargon aus der babylonischen Prophezeiung.

Bei genauerer Betrachtung wird man erkennen, dass sich all diese Prohezeiungen auf ein und dieselbe Person beziehen. Das Ganze nur von verschiedenen Blickwinkeln aus gesehen und in verschieden Zeiten.

Daher wird er auch über all diesen Nationen verschiednen Glaubens im Einklang, mit ihnen, in Frieden herrschen.
Er wird anfangs kämpfen, aber nur, um schließlich Frieden zu erlangen und lange zu erhalten. Er wird ein König des Friedens sein.

Der Antichrist hingegen, ist die Person, in der Weltgeschichte, die dann erst nach dieser "Messias-Zeit" kommt. Also gut eine Generation später. Er wird ins gemachte Nest fallen und Alles mit leichtigkeit übernehmen, dadurch wird er dann auch so mächtig werden.
Und erst nach dem Antichrist bzw. in seiner Zeit, kommt laut Apokalypse Jesus Christus auf den Wolken und das 1000 jährige heilige Friedens-Reich beginnt mit Jesus Christus als König.

------------------------------------------------------------------------------

siehe hier nun unterhalb von der website der jüdischen Kultusgemeinschaft, folgenden Ausschnitt, bezüglich der Anforderungen an den Messias.

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/25834



Zahllos sind die Meinungen und Deutungen (einige fundiert, andere völlig unbegründet), welche Anforderungen der Messias erfüllen muss und wie das Leben aussehen wird, wenn er kommt. Es ist nicht möglich, all diese Erklärungen in diesem Artikel zu diskutieren. Der wohl bekannteste Ansatz, die Kriterien zu definieren, die der Messias erfüllen muss, ist der des Rambam. In Kapitel 11 und 12 von Hilchos Melochim schreibt er:

»Der Messias wird einst erstehen und das Königtum des Hauses David zu seinem ursprünglichen Stand bringen, zur Herrschaft, wie sie war. Er baut den (Beit) HaMikdasch, den Tempel in Jerusalem, wieder auf und sammelt die Zerstreuten Israels ein. In seinen Tagen werden alle (Toragesetze wieder so sein, wie es die damaligen waren. Man wird Opfer darbringen und die Brachjahre (Schmitta) und Jubeljahre (Jowel) beobachten, ganz nach der in der Tora enthaltenen Vorschrift.«

König David Die erste Anforderung ist, dass der Messias aus dem Haus David stammen muss. Wie immer im Judentum ist auch die Davidische Linie eine väterliche Abstammungslinie. Es ist also erforderlich, dass es sich beim Messias um einen direkten männlichen Nachkommen von König David handelt. Das Erfordernis der Davidischen Abstammung erklärt sich aus der Verheißung Haschems, Davids königliche Dynastie und das Recht auf den Thron würden auf ewig bestehen bleiben (vgl. 2. Samuel 7).

Während diese allgemeine Beschreibung einige detaillierte Anforderungen an den Messias liefert, definiert der Rambam darüber hinaus zwei Ebenen in Bezug auf den Glauben, eine bestimmte Person sei der Messias – also erstens die Vermutung, ein Individuum sei der Messias, und zweitens eine vollständige Bestätigung: »Und wenn künftig ein König aus dem Hause Davids aufsteht, der wie einst sein Vater David die Tora studiert, sich um die Gebote müht, gemäß der Schriftlichen wie der Mündlichen Tora, und der Israel zwingt, in ihr (der Tora) zu wandeln.«

Weiter heißt es bei Maimonides: Wer die Kriege des Herrn ausficht und für die Wiederherstellung der jüdischen Souveränität über das Land Israel und die Geltendmachen der Gesetze der Tora kämpft, von dem wird angenommen, dass er der Messias ist. Wenn er dies alles tut und Erfolg hat »und alle Völker, die rings um ihn sind, besiegt«, außerdem »den (Beit) HaMikdasch an seiner Stelle erbaut« und »die Verstreuten Israels einsammelt«, dann ist dies gewiss der Messias.

-----------------------------------------------------------------------------


liebe Grüße
Whiteknight

Zitrone(R)

E-Mail

26.01.2018, 10:18
(editiert von Zitrone, 26.01.2018, 10:38)

@ Phoebus
 

Messias der Jüdischen Prophezeiungen---whiteknight

» Hallo hier die Anforderungen, wie die Juden es vom Messias erwarten:
»
» Im Vorfeld möchte ich gleich sagen, der Messias der Juden ist nicht
» der wiederkehrende Jesus Christus ! Das geht ganz eindeutig aus dem
» Messiasbild der Juden hervor.


Hallo,

dies hat auch niemand behauptet!

» Der Antichrist hingegen, ist die Person, in der Weltgeschichte, die dann
» erst nach dieser "Messias-Zeit" kommt. Also gut eine Generation später.
» Er wird ins gemachte Nest fallen und Alles mit leichtigkeit übernehmen,
» dadurch wird er dann auch so mächtig werden.
» Und erst nach dem Antichrist bzw. in seiner Zeit, kommt laut Apokalypse
» Jesus Christus auf den Wolken und das 1000 jährige heilige Friedens-Reich
» beginnt mit Jesus Christus als König.
»


Es tut mir Leid, dies ist unbiblischer Unsinn.....von einem Antichristen steht auch nichts in der Bibel, sondern nur von einem antichristlichen Geist, der seit dem Fall Adams in der Welt aktiv sein darf (Welt schließt die jenseitige Dimension mit ein ). Dass die Juden ihren Messias erwarten stimmt und er entstammt einer Davidslinie, dies war aber bei Jesus auch so...
Jesus kündigte diesen Messias an, indem er sagte: "Der in seinem Namen kommen wird, werdet ihr annehmen, mich jedoch werdet ihr verwerfen.."
Hitler waren auch zwei Zeiten gewährt...Sechs Jahre des Aufbaus und Friedens sowie sechs Jahre Krieg und Zerstörung,,,Hitler war die Generalprobe der jenseitigen Mächte....ähnlich wird es beim Illuminatenkönig sein, den die Juden als Messias küren werden...ihm sind sieben Jahren gewährt..3,5 Jahre höchster Prosperität / Entwicklung / Frieden / Wohlstand sowie 3.5 Jahre Mord / Vernichtung Krieg / Verfolgung Gewalt / Zerstörung ...nur diesmal mit weltweiter Dimension im Gegensatz zum dritten R.. Der Illuminatenkönig wird in Jerusalem gekrönt, dafür muss er die genannten Voraussetzungen erfüllen, sonst dürfte er den Tempel nicht betreten. Du spaltest ein Geschehen falsch auf....dies alles ist - wie bei Hitler - in einer Person vereint.

z

Adler(R)

26.01.2018, 15:13
(editiert von Adler, 26.01.2018, 16:18)

@ Zitrone
 

Messias der Jüdischen Prophezeiungen---whiteknight

Liebe Zitrone,

» Es tut mir Leid, dies ist unbiblischer Unsinn.....von einem Antichristen
» steht auch nichts in der Bibel, sondern nur von einem antichristlichen
» Geist, der seit dem Fall Adams in der Welt aktiv sein darf (Welt
» schließt die jenseitige Dimension mit ein ). Dass die Juden ihren Messias
» erwarten stimmt und er entstammt einer Davidslinie, dies war aber bei Jesus
» auch so...

nach Deiner Teilmitteilung würde nichts von einem Antichristen in der Bibel stehen. Aber es wird an mehreren Stellen in der Bibel schon das Kommen einer Person prophezeit, die als Antichrist bezeichnet werden kann bzw. wird (in Abhängigkeit von der Bibelstelle)?


Lieben Gruß

Adler

Zitrone(R)

E-Mail

26.01.2018, 16:30

@ Adler
 

Messias der Jüdischen Prophezeiungen---whiteknight

» Liebe Zitrone,
»
» » Es tut mir Leid, dies ist unbiblischer Unsinn.....von einem
» Antichristen
» » steht auch nichts in der Bibel, sondern nur von einem antichristlichen
» » Geist, der seit dem Fall Adams in der Welt aktiv sein darf
» (Welt
» » schließt die jenseitige Dimension mit ein ). Dass die Juden ihren
» Messias
» » erwarten stimmt und er entstammt einer Davidslinie, dies war aber bei
» Jesus
» » auch so...
»
» nach Deiner Teilmitteilung würde nichts von einem Antichristen in der
» Bibel stehen. Aber es wird an mehreren Stellen in der Bibel schon das
» Kommen einer Person prophezeit, die als Antichrist bezeichnet werden kann
» bzw. wird (in Abhängigkeit von der Bibelstelle)?
»
»
» Lieben Gruß
»
» Adler

Hallo,

zeig mir die Stelle, wo etwas von einem Antichristen steht ( von einem antichristlich / wirksamen Geist, gibt es einige Stellen)...es wird jemand in seinem Namen kommen...Jesus kam im Namen seines Vaters...ihn verwarfen sie, den anderen nehmen sie an.....ich nenne ihn Illuminatenkönig, weil sie global darauf hinarbeiten.

Am Ende erkennen sie den aber, den sie ( die Vorfahren ) durchstochen haben....

Aber über das Haus David und über die Einwohner von Jerusalem will ich ausgießen den Geist der Gnade und des Gebets, und sie werden auf mich sehen, den sie durchstochen haben, und sie werden um ihn klagen, wie man klagt um ein einziges Kind, und sie werden bitterlich über ihn weinen, wie man bitterlich weint über einen Erstgeborenen. (Joel 3.1) (Johannes 19.37) (Offenbarung 1.7) 11 An jenem Tage wird große Klage sein zu Jerusalem, wie die Klage zu Hadadrimmon war in der Ebene Megiddo. (2. Chronik 35.22-25) 12 Das Land wird klagen, jedes Geschlecht besonders; das Geschlecht des Hauses David besonders und ihre Frauen besonders, das Geschlecht des Hauses Natan besonders und ihre Frauen besonders; 13 das Geschlecht des Hauses Levi besonders und ihre Frauen besonders, das Geschlecht des Hauses Simei besonders und ihre Frauen besonders; 14 desgleichen alle übrigen Geschlechter, ein jegliches Geschlecht besonders und ihre Frauen besonders.

http://www.bibel-online.net/buch/dual/schlachter_1951/sacharja/12/elberfelder_1905/sacharja/12/

Gruss
z

Adler(R)

26.01.2018, 17:12
(editiert von Adler, 26.01.2018, 17:44)

@ Zitrone
 

Messias der Jüdischen Prophezeiungen---whiteknight

Liebe Zitrone,

steht heute bei Dir Bibel-Fernstudium für mich an :-D;-)?

» zeig mir die Stelle, wo etwas von einem Antichristen steht ( von einem
» antichristlich / wirksamen Geist, gibt es einige Stellen)...es wird jemand
» in seinem Namen kommen...Jesus kam im Namen seines Vaters...ihn verwarfen
» sie, den anderen nehmen sie an.....ich nenne ihn Illuminatenkönig, weil
» sie global darauf hinarbeiten.

Also, der Antichrist wird an den Bibelstellen 1. Johannes 2,18 und 1. Johannes 2,22 explizit erwähnt: http://www.bibel-online.net/buch/dual/schlachter_1951/1_johannes/2/elberfelder_1905/1_johannes/2/#1 .

Ansonsten läßt sich über die nicht explizit als "Antichrist" bezeichnete Person viel mehr aus zahlreichen, vom Mönch Adso ermittelten Bibelstellen aus folgendem Link erfahren (auf englisch): https://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/shows/apocalypse/primary/adsoletter.html .


Lieben Gruß

Adler

Zitrone(R)

E-Mail

27.01.2018, 12:30

@ Adler
 

Messias der Jüdischen Prophezeiungen---whiteknight

Hallo Adler,

natürlich kenne ich diese und andere Stellen....mir war es aber wichtig zu der verfassten Antwort von Ph..es mal zu hinterfragen...in der Hoffnung, dass er die Bibelstellen zitiert, die seine Auffassung belegen sollen.., da seine Position eine unbiblische ist. Es hat niemand groß seine Aufteilung hinterfragt.

Nun hast Du geantwortet...der Illuminatenkönig ist der sog. Antichrist, wenn ich den Begriff auch hinsichtlich der Messiaserwartung seitens der Juden als irreführend sehe....er wird in 2. Thess 2.8 der Gesetzlose genannt, in Offb. 13.1-10 und 17.als Tier..der letze und eigentliche Antichrist hat viel Vorläufer im religiösen und politischen Bereich seit allen Zeiten.

;-)
Gruss

z

Phoebus(R)

26.01.2018, 19:24

@ Zitrone
 

in einer Person vereint ? ---whiteknight

» » Hallo hier die Anforderungen, wie die Juden es vom Messias erwarten:
» »
» » Im Vorfeld möchte ich gleich sagen, der Messias der Juden ist
» nicht
» » der wiederkehrende Jesus Christus !
Das geht ganz eindeutig aus
» dem
» » Messiasbild der Juden hervor.
»
»
» Hallo,
»
» dies hat auch niemand behauptet!
»
» » Der Antichrist hingegen, ist die Person, in der Weltgeschichte, die
» dann
» » erst nach dieser "Messias-Zeit" kommt. Also gut eine Generation
» später.
» » Er wird ins gemachte Nest fallen und Alles mit leichtigkeit
» übernehmen,
» » dadurch wird er dann auch so mächtig werden.
» » Und erst nach dem Antichrist bzw. in seiner Zeit, kommt laut
» Apokalypse
» » Jesus Christus auf den Wolken und das 1000 jährige heilige
» Friedens-Reich
» » beginnt mit Jesus Christus als König.
» »
»
»
» Es tut mir Leid, dies ist unbiblischer Unsinn.....von einem Antichristen
» steht auch nichts in der Bibel, sondern nur von einem antichristlichen
» Geist, der seit dem Fall Adams in der Welt aktiv sein darf (Welt
» schließt die jenseitige Dimension mit ein ). Dass die Juden ihren Messias
» erwarten stimmt und er entstammt einer Davidslinie, dies war aber bei Jesus
» auch so...
» Jesus kündigte diesen Messias an, indem er sagte: "Der in seinem Namen
» kommen wird, werdet ihr annehmen, mich jedoch werdet ihr verwerfen.."
» Hitler waren auch zwei Zeiten gewährt...Sechs Jahre des Aufbaus und
» Friedens sowie sechs Jahre Krieg und Zerstörung,,,Hitler war die
» Generalprobe der jenseitigen Mächte....ähnlich wird es beim
» Illuminatenkönig sein, den die Juden als Messias küren werden...ihm sind
» sieben Jahren gewährt..3,5 Jahre höchster Prosperität / Entwicklung /
» Frieden / Wohlstand sowie 3.5 Jahre Mord / Vernichtung Krieg / Verfolgung
» Gewalt / Zerstörung ...nur diesmal mit weltweiter Dimension im Gegensatz
» zum dritten R.. Der Illuminatenkönig wird in Jerusalem gekrönt, dafür
» muss er die genannten Voraussetzungen erfüllen, sonst dürfte er den
» Tempel nicht betreten. Du spaltest ein Geschehen falsch auf....dies alles
» ist - wie bei Hitler - in einer Person vereint.
»
» z



Hallo Zitrone,

wie meinst Du das ?

Du spaltest ein Geschehen falsch auf....dies alles
ist - wie bei Hitler - in einer Person vereint.


Was war bei Hitler vereint in einer Person ? (das Amt des Reichskanzlers und des Präsidenten fällt mir da ein)

Hitler war aber jedenfalls nicht der Messias.

Ich habe doch praktisch auch genau das Gleiche behauptet, daß der sogenannte Messias, ein und dieselbe Person sein wird wie der Mahdi, der große katholische Monarch und der 3. Sargon....das heißt er ist all dies Drei in einer Person vereint.

Und warum wird es so sein, weil er sowohl den Islam in die rechten Bahnen lenken wird, als auch das Christentum erneuern und das Judentum ebenfalls. Ja und genau,ein Teil des Judentums als auch des Islam wird dann Jesus Christus anerkennen.

Seine Regierungszeit wird nicht kurz sein sondern gut eine Generation oder sogar länger andauern.

Der IlluminatenKönig, dass ist der mit der Zahl 666 und der wird definitiv nur sehr kuze Zeit herrschen...mag sein 2 mal 3,5 Jahre.

Und das ist der Antichrist, der Mensch mit der Zahl 666. So erscheint er soviel ich mich erinnere, in der Apokalypse. Um den ging es mir aber hier gar nicht, ich habe ihn nur der Ganzheit halber angeführt.

lg
whiteknight

Zitrone(R)

E-Mail

27.01.2018, 09:07
(editiert von Zitrone, 27.01.2018, 09:39)

@ Phoebus
 

in einer Person vereint ? ---whiteknight

» Hallo Zitrone,
»
» wie meinst Du das ?
»
» Du spaltest ein Geschehen falsch auf....dies alles
» ist - wie bei Hitler - in einer Person vereint.
»
» Was war bei Hitler vereint in einer Person ? (das Amt des Reichskanzlers
» und des Präsidenten fällt mir da ein)


In Hitler war vereint - zumindest für viele -..eine "Heilsbringergestalt", die sich ja nicht ohne Grund mit "Sieg Heil" ehren ließ..
Seine Zeit von 12 Jahren war in zwei Zeiten geteilt, jeweils sechs Jahre / Aufbau / Zerstörung.
»

»
» Ich habe doch praktisch auch genau das Gleiche behauptet, daß der
» sogenannte Messias, ein und dieselbe Person sein wird wie der Mahdi, der
» große katholische Monarch und der 3. Sargon....das heißt er ist all dies
» Drei in einer Person vereint.

Nee, hast Du nicht, weil Du das Geschehen falsch aufspaltest...die Person ist gespalten....


» Und warum wird es so sein, weil er sowohl den Islam in die rechten Bahnen
» lenken wird, als auch das Christentum erneuern und das Judentum ebenfalls

Schon wieder falsche Behauptung, er wird sich an die Spitze des abgefallenen Christentums sowie Judentums setzen, die wahren Christen sind hinweg...viele durch Märtyrertod......auch wie bei Hitler.
Hitler hat sich mit dem abgefallenen Christentum der Kirchen ins Bett gelegt - so haben es die Kirchen immer getan - aber die bekennenden / wahren Christen hat er massiv verfolgt......erneuert wird der Glaube erst, beim zweiten Erscheinen des CHristus laut Bibel...erst dann, alles vorab ist Täuschung jener Heere des Himmels, die sich die Erde unterworfen haben in diesem Äon.


» Der IlluminatenKönig, dass ist der mit der Zahl 666 und der wird
» definitiv nur sehr kuze Zeit herrschen...mag sein 2 mal 3,5 Jahre.


Der, der an der Spitze des Systems 666 stehen wird, ist jener, den die einen als Mahdi erwarten, die anderen als Messias, die anderen als Buddha des fünften Strahls oder Maitraya und was für schöne anderen Titel er schon hat, die Täuschung wird gelingen, weil er sich zuerst als Friedensfürst verehren lässt. Er ist die okkulte Inkarnation dieser "Göttersöhne" , die als Kosmokratoren laut Bibel hier über die Erde die Macht ausüben.Seine Erscheinung und sein Auftreten werden anfangs dem eines von allen akzeptierten und auf das Höchste bewunderten und angebeteten Weltmenschen entsprechen sowie dem abgefallenen Christentum, die ja auch mit Hitler in der Masse keine Probleme hatten.


Darum lässt Gott sie der Macht des Irrtums verfallen, sodass sie der Lüge glauben“ (2. Thessalonicher 2,9-11)

Um diese Person geht es und keine andere...und auf jene arbeiten alle geheimen Logen hin, damit er dann an der Spitze der EINEN WELTORDNUNG steht; deren Zeichen offenbaren es, wenn man es versteht, überall....der Hinweis der mystischen Zeugung des Illuminatenkönigs.

https://www.google.de/search?q=obelisken+weltweit&...XQzqQKHe7JB-EQ_AUICigB&biw=1280&bih=891

Johannes Kapitel 5, Vers 43
„ICH bin im Namen Meines Vaters gekommen, und ihr nehmt Mich nicht an.
Wenn ein anderer in seinem eigenen Namen kommt, den werdet ihr
annehmen.“


Und ein hoher Priester der neuen Weltordnung kündet folgendes:

Die Vereinigten Staaten müssen zur "strategischen Vision" des Globalismus der "Neuen Weltordnung" zurückkehren, sagt Henry Kissinger.
https://www.stripes.com/news/kissinger-warns-senators-of-systemic-failure-of-world-order-1.508497

z

Zitrone(R)

E-Mail

27.01.2018, 12:32

@ Zitrone
 

in einer Person vereint ? ---whiteknight

Zu diesem Komplex wurde mir das folgende Video, mit der Bitte es hier einzustellen, zugesandt..ob es dafür hilfreich ist, möge der Betrachter entscheiden:

https://www.youtube.com/watch?v=ktM7n9c9UW0



zum Danielbuch, welches auch auf den kommenden Ilukönig hinweist, diese Anmerkung, da seine Authentizität immer wieder in Frage gestellt wird..

http://www.siegfried-f-weber.de/app/download/57860...Einführung+in+das+Buch+Daniel.sfweber.2017.pdf

z

Johannes(R)

E-Mail

11.02.2018, 21:23

@ Zitrone
 

Video ist nicht verfügbar (owT)

» Zu diesem Komplex wurde mir das folgende Video, mit der Bitte es hier
» einzustellen, zugesandt..ob es dafür hilfreich ist, möge der Betrachter
» entscheiden:
»
» https://www.youtube.com/watch?v=ktM7n9c9UW0
»
»
»
» zum Danielbuch, welches auch auf den kommenden Ilukönig hinweist, diese
» Anmerkung, da seine Authentizität immer wieder in Frage gestellt wird..
»
» http://www.siegfried-f-weber.de/app/download/57860...Einführung+in+das+Buch+Daniel.sfweber.2017.pdf
»
» z

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Johannes(R)

E-Mail

11.02.2018, 21:55

@ Phoebus
 

in einer Person vereint ? ---whiteknight

» Ich habe doch praktisch auch genau das Gleiche behauptet, daß der
» sogenannte Messias, ein und dieselbe Person sein wird wie der Mahdi, der
» große katholische Monarch und der 3. Sargon....das heißt er ist all dies
» Drei in einer Person vereint.



Oh man... :-(

Gibt es nicht mehr die leiseste Ahnung zu dem, was die Bibel sagt?

Hier eine Geschichte aus dem Lukas-Evangelium:

16 Und er [Jesus] kam nach Nazareth, wo er aufgewachsen war, und ging nach seiner Gewohnheit am Sabbat in die Synagoge und stand auf, um zu lesen.
17 Da wurde ihm das Buch des Propheten Jesaja gereicht. Und als er das Buch auftat, fand er die Stelle, wo geschrieben steht
(Jesaja 61,1-2):
18 »Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat und gesandt, zu verkündigen das Evangelium den Armen, zu predigen den Gefangenen, dass sie frei sein sollen, und den Blinden, dass sie sehen sollen, und die Zerschlagenen zu entlassen in die Freiheit
19 und zu verkündigen das Gnadenjahr des Herrn.«
20 Und als er das Buch zutat, gab er's dem Diener und setzte sich. Und aller Augen in der Synagoge sahen auf ihn.
21 Und er fing an, zu ihnen zu reden: Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren.
22 Und sie gaben alle Zeugnis von ihm und wunderten sich über die Worte der Gnade, die aus seinem Munde kamen, und sprachen: Ist das nicht Josefs Sohn?
23 Und er sprach zu ihnen: Ihr werdet mir freilich dies Sprichwort sagen: Arzt, hilf dir selber! Denn wie große Dinge haben wir gehört, die in Kapernaum geschehen sind! Tu so auch hier in deiner Vaterstadt!
24 Er sprach aber: Wahrlich, ich sage euch: Kein Prophet ist willkommen in seinem Vaterland.
25 Aber wahrhaftig, ich sage euch: Es waren viele Witwen in Israel zur Zeit des Elia, als der Himmel verschlossen war drei Jahre und sechs Monate und eine große Hungersnot herrschte im ganzen Lande,
26 und zu keiner von ihnen wurde Elia gesandt als allein nach Sarepta im Gebiet von Sidon zu einer Witwe.
27 Und viele Aussätzige waren in Israel zur Zeit des Propheten Elisa, und keiner von ihnen wurde rein als allein Naaman, der Syrer.
28 Und alle, die in der Synagoge waren, wurden von Zorn erfüllt, als sie das hörten.
29 Und sie standen auf und stießen ihn zur Stadt hinaus und führten ihn an den Abhang des Berges, auf dem ihre Stadt gebaut war, um ihn hinabzustürzen.
30 Aber er ging mitten durch sie hinweg.


Nochmal Vers 21:

21 Und er fing an, zu ihnen zu reden: Heute ist dieses Wort der Schrift erfüllt vor euren Ohren.

Jesus sagte damit klar, daß Er der verheißene Messias ist. Denn er heilte jeden, der zu Ihm kam. Wer vom Teufel gefangen war, wurde von Ihm befreit.

Er, Jesus, IST der Messias. Er erfüllt die Verheißungen über den Messias. Und Er wird wiederkommen.

Damals wollten ihn die Menschen dafür umbringen.

Heute werden die Aussagen aller Religionen vermischt und dann irgendwas heraus gegriffen - was zwar noch ein paar biblische Stichworte enthält, aber nichts mehr mit dem Evangelizm zu tun hat.

Gruß

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Phoebus(R)

11.02.2018, 23:04

@ Johannes
 

nochmals eine Antwort---in einer Person vereint ? ---whiteknight

» » Ich habe doch praktisch auch genau das Gleiche behauptet, daß der
» » sogenannte Messias, ein und dieselbe Person sein wird wie der Mahdi,
» der
» » große katholische Monarch und der 3. Sargon....das heißt er ist all
» dies
» » Drei in einer Person vereint.
»
»
»
» Oh man... :-(
»
» Gibt es nicht mehr die leiseste Ahnung zu dem, was die Bibel sagt?
»
» Hier eine Geschichte aus dem Lukas-Evangelium:
»
» 16 Und er [Jesus] kam nach Nazareth, wo er aufgewachsen war, und
» ging nach seiner Gewohnheit am Sabbat in die Synagoge und stand auf, um zu
» lesen.
» 17 Da wurde ihm das Buch des Propheten Jesaja gereicht. Und als er das
» Buch auftat, fand er die Stelle, wo geschrieben steht
(Jesaja
» 61,1-2):
» 18 »Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat und
» gesandt, zu verkündigen das Evangelium den Armen, zu predigen den
» Gefangenen, dass sie frei sein sollen, und den Blinden, dass sie sehen
» sollen, und die Zerschlagenen zu entlassen in die Freiheit
» 19 und zu verkündigen das Gnadenjahr des Herrn.«
» 20 Und als er das Buch zutat, gab er's dem Diener und setzte sich. Und
» aller Augen in der Synagoge sahen auf ihn.
» 21 Und er fing an, zu ihnen zu reden: Heute ist dieses Wort der Schrift
» erfüllt vor euren Ohren.
» 22 Und sie gaben alle Zeugnis von ihm und wunderten sich über die Worte
» der Gnade, die aus seinem Munde kamen, und sprachen: Ist das nicht Josefs
» Sohn?
» 23 Und er sprach zu ihnen: Ihr werdet mir freilich dies Sprichwort sagen:
» Arzt, hilf dir selber! Denn wie große Dinge haben wir gehört, die in
» Kapernaum geschehen sind! Tu so auch hier in deiner Vaterstadt!
» 24 Er sprach aber: Wahrlich, ich sage euch: Kein Prophet ist willkommen in
» seinem Vaterland.
» 25 Aber wahrhaftig, ich sage euch: Es waren viele Witwen in Israel zur
» Zeit des Elia, als der Himmel verschlossen war drei Jahre und sechs Monate
» und eine große Hungersnot herrschte im ganzen Lande,
» 26 und zu keiner von ihnen wurde Elia gesandt als allein nach Sarepta im
» Gebiet von Sidon zu einer Witwe.
» 27 Und viele Aussätzige waren in Israel zur Zeit des Propheten Elisa, und
» keiner von ihnen wurde rein als allein Naaman, der Syrer.
» 28 Und alle, die in der Synagoge waren, wurden von Zorn erfüllt, als sie
» das hörten.
» 29 Und sie standen auf und stießen ihn zur Stadt hinaus und führten ihn
» an den Abhang des Berges, auf dem ihre Stadt gebaut war, um ihn
» hinabzustürzen.
» 30 Aber er ging mitten durch sie hinweg.

»
» Nochmal Vers 21:
»
» 21 Und er fing an, zu ihnen zu reden: Heute ist dieses Wort der
» Schrift erfüllt vor euren Ohren.
»
» Jesus sagte damit klar, daß Er der verheißene Messias ist. Denn er
» heilte jeden, der zu Ihm kam. Wer vom Teufel gefangen war, wurde von Ihm
» befreit.
»
» Er, Jesus, IST der Messias. Er erfüllt die Verheißungen über den
» Messias. Und Er wird wiederkommen.
»
» Damals wollten ihn die Menschen dafür umbringen.
»
» Heute werden die Aussagen aller Religionen vermischt und dann irgendwas
» heraus gegriffen - was zwar noch ein paar biblische Stichworte enthält,
» aber nichts mehr mit dem Evangelizm zu tun hat.
»
» Gruß
»
» Johannes


Lieber Johannes,

entweder Du hast es nicht richtig gelesen, oder verstanden, was ich da geschrieben habe.

Von Anfang an, sagte ich es sei meine Meinung, daß Dies alles aus der Sicht der Juden zu betrachten sei.

Es ist ganz belanglos was in der Bible steht, es geht nur darum, wie die Juden ihre messianische Prophetie auslegen. Und diese Auslegung schaut komplett anders aus, als die christliche Auslegung.

;-)

Die glauben nämlich noch sehr wohl dass "ihr" Messias, so, wie sie ihn sich vorstellen, noch kommt. Sie erkennen ja Jesus Christus nicht als Messias an.
Und für die, ist dann Jener der Messias, der alle ihre vorgegebenen Voraussetzungen erfüllen kann.

Und das wird zweifellos der Große Monarch, oder welchen Namen er auch immer bei den aussereuropäischen Kulturen hat, sein. Klar ist der nicht der Messias-Jesus Christus, für die Juden eben aber doch der "ihr" Messias. Sie werden ihn so proklamieren, das werden wir noch erleben. (Meine Meinung)

;-)

Das wir Christen Jesus Christus als Messias ansehehn, das habe ich nie in Frage gestellt. Der kommt laut Bibel aber erst in der Zeit des Antichristen.

Diese Zeit beginnt aber erst mit dem Abtreten des gr. Monarchen von der Weltbühne.

Die Zeit des gr. Monarchen wird etwa eine Zeitspanne von 40 Jahren betragen.

Damit ergibt sich wenn man spätestens das Jahr 2025 als Regierungsantritt sieht, das Jahr 2065 ab wo der Antichrist in Aktion treten wird.
(mal so angenommen...;-)...)

liebe Grüße
whiteknight

19892 Postings in 2272 Threads, 320 registrierte User, 34 User online (1 reg., 33 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum