Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
28.01.2018, 10:35
(editiert von Exlibris, 28.01.2018, 11:24)
 

Buchtipp ! (sonstige Prophezeiungen)

Moin Zusammen,
Manfred Böckl hat ein neues Buch geschrieben. " Der Mühlhiasl"
ISBN 978-3-95587-057-7. Es handelt neben seinen Prophezeiungen
auch über sein Wissen um Erdstrahlen, Kraftplätze und Heilige
Ort, sowie um sein verborgenes Leben. Alois Irlmaier setzte
sich, nachdem er sich seiner Gabe bewusst geworden war, mit dem
Leben dem Leben des Mühlhiasl auseinander. Dadurch erfuhr er,
daß dieser sich außerordentlich oft auf dem Hennerkobel bei
Rabenstein aufgehalten hatte. Es werden aber auch viele andere
Kraftplätze beschrieben. Der Wackelstein und das steinerne Kirchlein
bei Zenting (Für die Biker, das Elephantentreff findet da ganz
in der Nähe stadt). Der Wackelstein ist überigen keine 10 km von
mir weg. In meiner Schulzeit haben wir einigemale eine Wanderung
dahin gemacht. Der Freudenhain (Roman "Der Hexenstein" von M. Böckl)
bei Ringelai Landkreis Freyung-Grafenau, ist übrigens auch nur 12 Km
von mir weg.
Gruß, Exlibris

https://www.youtube.com/watch?v=u5G0HvEDzbs

http://www.kraftvolle-orte.de/uebersicht-der-kraft...en-orte/steine-und-felsen/steinernes-kirchlein/

http://www.menhire.net/?page_id=1233

https://de.wikipedia.org/wiki/Steinkreis_von_Ringelai

https://www.360cities.net/de/image/grafenau-brothers-fountain

http://www.waidlerwiki.de/brudersbrunn
(1952 kam eine Gedächtniskapelle dazu. Die Stifterin bat meinen Opa
(war Förster in dem Waldgebiet) um einem Spruch für die Kapelle. Er
dachte kurz nach und sagte "Wem dürstet, der komme zu mir". Der Spruch
wurde dann auch in ein Fenster der Kapelle eingearbeite. Was die Stifterin
nicht wußte, mein Opa meinte das zweideutig. Der Schabernack ist seit
Generationen in meiner Familie vorhanden.)

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
30.01.2018, 14:20

@ Exlibris
 

Buchtipp !

Passt auch dazu:
http://www.viversum.de/online-magazin/muehlhiasl
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Simon(R)

E-Mail

Oberpfalz,
30.01.2018, 18:32

@ Exlibris
 

Buchtipp !

Hallo Waldler!

Ich ziehe in naher Zukunft um in die Heimat des Mühlhiasl, besser gesagt in den Nachbarort von Hunderdorf, nach Bogen. Vielleicht treffen wir uns Beide dann irgendwann mal, natürlich bevor es "ZU SPÄT" ist!

Grüsse aus der Oberpfalz: Peter

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
30.01.2018, 19:05

@ Simon
 

Buchtipp !

» Hallo Waldler!
»
» Ich ziehe in naher Zukunft um in die Heimat des Mühlhiasl, besser gesagt
» in den Nachbarort von Hunderdorf, nach Bogen. Vielleicht treffen wir uns
» Beide dann irgendwann mal, natürlich bevor es "ZU SPÄT" ist!
»
» Grüsse aus der Oberpfalz: Peter
Hallo Peter,
da ergibt sich bestimmt was. Ich kann Dir nur das Regentreffen empfehlen.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Adler(R)

13.02.2018, 17:26
(editiert von Adler, 13.02.2018, 17:46)

@ Exlibris
 

Buchtipp !

Hallo Ihr Lieben,

» Manfred Böckl hat ein neues Buch geschrieben. " Der Mühlhiasl"
» ISBN 978-3-95587-057-7. Es handelt neben seinen Prophezeiungen
» auch über sein Wissen um Erdstrahlen, Kraftplätze und Heilige
» Ort, sowie um sein verborgenes Leben. Alois Irlmaier setzte
» sich, nachdem er sich seiner Gabe bewusst geworden war, mit dem
» Leben dem Leben des Mühlhiasl auseinander. Dadurch erfuhr er,
» daß dieser sich außerordentlich oft auf dem Hennerkobel bei
» Rabenstein aufgehalten hatte. Es werden aber auch viele andere
» Kraftplätze beschrieben. Der Wackelstein und das steinerne Kirchlein
» bei Zenting (Für die Biker, das Elephantentreff findet da ganz
» in der Nähe stadt). Der Wackelstein ist überigen keine 10 km von
» mir weg. In meiner Schulzeit haben wir einigemale eine Wanderung
» dahin gemacht. Der Freudenhain (Roman "Der Hexenstein" von M. Böckl)
» bei Ringelai Landkreis Freyung-Grafenau, ist übrigens auch nur 12 Km
» von mir weg.

das Wichtigste zu diesem Buch hat Exlibris Euch nicht mitgeteilt. In dem Buch enttarnt der Schriftsteller Manfred Böckl den von dem Schriftsteller Reinhard Haller im Jahr 1993 erbrachten vermeintlichen Beweis für die Nichtexistenz des Matthias Lang und damit des Mühlhiasl als Nichtbeweis! Damit ist also die angebliche und von denen dort drüben propagierte Nichtexistenz des Mühlhiasl vom Tisch. Hierbei glaube ich selbst, daß es diesen Mühlhiasl gegeben hat. Zugleich hinterlassen der im Folgenden dargestellte Lebenslauf und Wirkungskreis des Herrn Reinhard Haller bei mir keinen guten Eindruck: https://regiowiki.pnp.de/wiki/Reinhard_Haller . In meinen Augen ist diese Person ein Hans Dampf in allen Gassen. Jemand, der zwar tausend Dinge macht, jedoch vieles nicht mit der eventuell gebührlichen Gründlichkeit bearbeitet. Zum Abschluß meiner eben getätigten Ausführungen verweise ich noch auf folgenden Link: https://www.hogn.de/2012/06/05/1-da-hogn-geht-um/nicht-mehr-viel-ubrig-vom-muhlhiasl/171 .


Lieben Gruß

Adler

Adler(R)

15.02.2018, 18:10

@ Adler
 

Hallers Beweis für die Nichtexistenz des Mühlhiasl ist kein Beweis!

Hallo Ihr Lieben,

» das Wichtigste zu diesem Buch hat Exlibris Euch nicht mitgeteilt. In dem
» Buch enttarnt der Schriftsteller Manfred Böckl den von dem Schriftsteller
» Reinhard Haller im Jahr 1993 erbrachten vermeintlichen Beweis für die
» Nichtexistenz des Matthias Lang und damit des Mühlhiasl als Nichtbeweis!

in bezug auf meine obige Teilmitteilung habe ich erst im nachhinein gesehen, daß diese Mitteilung mißverständlich formuliert ist. Deshalb trage ich an dieser Stelle eine klarere Darstellung für die Aussage aus der entsprechenden Teilmitteilung von mir im Folgenden nach: Der Schriftsteller Reinhard Haller hat eine Person namens Mathias Lang ermitteln können, die ihre letzten Jahre in Straubing verbracht hat und dort verstorben ist. Hierbei hat er gemeint, daß diese Person mit dem wahren Mühlhiasl identisch ist. Letzteres hat der Schriftsteller Manfred Böckl widerlegt. Damit entpuppt sich Hallers angeblicher Beweis dafür, daß es den Mühlhiasl nie gegeben hat, als Nichtbeweis.


Lieben Gruß

Adler

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
15.02.2018, 18:19

@ Adler
 

Hallers Beweis für die Nichtexistenz des Mühlhiasl ist kein Beweis!

» Hallo Ihr Lieben,
»
» » das Wichtigste zu diesem Buch hat Exlibris Euch nicht mitgeteilt. In
» dem
» » Buch enttarnt der Schriftsteller Manfred Böckl den von dem
» Schriftsteller
» » Reinhard Haller im Jahr 1993 erbrachten vermeintlichen Beweis für die
» » Nichtexistenz des Matthias Lang und damit des Mühlhiasl als
» Nichtbeweis!
Hallo Adler,
vielen Dank zu der Ergänzung. Des mit dem "Abstreiten" vom Mühlhiasl
begann so ca. vor 30 Jahren. Meine Oma hat sich damals furchbar
darüber aufgeregt. "Jetzt streiten sie den Mühlhials auch noch ab".
Bei den meisten Leuten in meiner Ecke stehen seine Prophezeiung aber
immer noch in sehr hohen Ansehen und werden oft zitiert.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

19892 Postings in 2272 Threads, 320 registrierte User, 34 User online (1 reg., 33 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum