Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Leo DeGard(R)

04.02.2018, 09:24
 

Nostradamus X.72, Putin und »Grauer Terror« in Rjasan (sonstige Prophezeiungen)

Ich glaube, es war der brasilianische Prophezeiungsforscher Fabio Araujo, der die berühmt-berüchtigte Centurie X.72 von Nostradamus erstmals mit Putin in Verbindung gebracht hat. In seinem Buch Prophezeiungen über das Ende der Welt schrieb Araujo:

»Centurie X.72
Im Jahr 1999, sieben Monate,
Vom Himmel (von Norden, von oben) wird ein grosser furchterregender König kommen
Der grosse König von Angoulmois lebt wieder.
Vor (und) nach dem März (2000) herrscht er für den letzten Moment

(...)
Bezüglich der ersten Zeile (...) betrat, nach sieben Monaten, am neunten Tag des achten Monats, der bislang völlig unbekannte Wladimir Putin die Weltbühne mit seinem Amtsantritt als russischer Premierminister. Am 31. Dezember desselben Jahres trat Boris Yelzin zurück und Putin nahm das Amt des russischen Präsidenten an. Das Jahr 1999 war zweifellos Putins Jahr.
Bei genauer Betrachtung sehen wir, dass sich nur eine Differenz von 9 oder 10 Tagen von den vollen sieben Monaten aus der Prophezeiung des Nostradamus bis zum 9.August ergibt. Obwohl also Putin im August an die Macht gelangte, anstatt im Juli (siebter Monat) wie prophezeit, löst sich diese Differenz auf, wenn man in Betracht zieht, dass zur Zeit von Nostradamus der julianische Kalender verwendet wurde, und nicht der heute übliche gregorianische, der erst nach dem Tod des Sehers im Jahr 1582 von Papst Gregor XIII. in Italien eingeführt wurde. Bei der Einführung des neuen Kalenders wurden 10 Tage schlicht übersprungen. In anderen Worten, auf den 4.Oktober 1582 folgte nicht der 5., sondern der 15. Oktober. Die Tage zwischen dem 5. und dem 14. Oktober 1582 hat es nie gegeben, sie wurden aus der Zeitrechnung gelöscht, an diesen Tagen ist niemand geboren worden und niemand ist gestorben. Jahre später übernahmen auch anderen Länder den neuen Kalender. Wenn man heute also den Kalender nachvollziehen will, den Nostradamus verwendet hat, muss man die 10 Tage entfernen, die 1582 eingefügt wurden. Somit entspricht der 9.August 1999 unserer gregorianischen Zeitrechnung dem 30.Juli 1999 des julianischen Kalenders, den Nostradamus kannte. Seine Prophezeiung sprach also von einem Führer, der am 9. oder 10. August 1999 erscheinen sollte, wenn man volle sieben Monate rechnet.«

Diese Nostradamus-Vorhersage sollte man im Zusammenhang damit sehen, dass Putins Amtsantritt offensichtlich eine Operation des KGB/FSB war und dass diese »Machtwechsel«-Inszenierung von KGB-Überläufer Anatoliy Golitsyn im Rahmen der sowjetischen Langzeitstrategie schon vier Jahre vorher zutreffend angekündigt worden ist.

Mehr dazu hier: »Grauer Terror« in Rjasan

Und hier (englisch): Behind the brutality in Chechnya

Silberschwinge(R)

Rhein-Main,
05.02.2018, 20:09

@ Leo DeGard
 

Nostradamus X.72, Putin und »Grauer Terror« in Rjasan

Hallo Leo DeGard,

danke für den detaillierten Hinweis ... besonders was den Kalenderwechsel angeht, den viele gern vor lauter Euphorie oder was auch immer zwar in Gedanken drin haben, aber bei schriftlicher Darlegung oft im Eifer des Gefechtes einfach überspringen.
Mal abgesehen von alle dem, der Machtwechsel dort war doch schon sichtbar als Putin den Schritt in politische Rampenlicht machte. Jelzin wurde ja schon seit geraumer Zeit mehr oder weniger (fast menschenunwürdig) von seinen Security-Leuten nur noch herumgeschleppt, kaum noch fähig auf seinen eigenen Füßen zu gehen. Man musste ja schon blind sein um nicht zu sehen, dass das nicht mehr lange gut geht.

Wenn Deine Quelle das so schon davor gesehen hat, kann man nur gratulieren.

Gruß Silberschwinge

Usai(R)

06.02.2018, 02:58

@ Leo DeGard
 

Nostradamus X.72, Putin und »Grauer Terror« in Rjasan

Fast nur noch völligst einseitige Propaganda.
Wurde man bereits ermahnt?

Man wirds nicht abnehmen denn dem Glauben ist eins innewohnend das man sehr scharfsinnig wird und erkennt was für einem unnützer Tand ist und was wirklich weiterhilft. Die Zusammenhänge ergeben sich einen Glaubenden immer anders als einem Propagandisten.

Schlicht es funktioniert nicht.

Die einen wollen Krieg die andren Frieden.

19892 Postings in 2272 Threads, 320 registrierte User, 38 User online (1 reg., 37 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum