Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Brutus(R)

02.05.2018, 20:16
 

Der Genozid an den Ungeborenen (Archiv_sonstige Themen)

Servus Gemeinde,

ich bin extrem genervt von der allgemein völlig stiefmütterlichen Behandlung dieses abartigen, satanischen und massenhaften Verbrechens der "Abtreibung", was in meinen Augen letztendlich aber nur hinterhältiger Massenmord an den Wehrlosesten ist. Wenn man sich z.B. auch noch ansieht, wer diese luziferische Entwicklung eigentlich so finanziell fördert, wie z.B. der minderwertige Drecks-"Philantrop" Warren Buffett via Planned Parenthood, dann wünsche ich mir die Guillotine und das Schafott zurück, so sehr das auch viele schockieren mag. Mich würde jetzt interessieren, wie andere darüber denken, oder ob nur ich derart extrem aus dem Rahmen falle.

Viele Grüße von Brutus!

Schwalbe(R)

02.05.2018, 20:25

@ Brutus
 

Der Genozid an den Ungeborenen

Hallo Brutus,

habe das heute gelesen (es gibt zwei Teile, also zwei Berichte)...es ist unerträglich...was sind das für Frauen,Männer und Ehen...

https://www.focus.de/gesundheit/baby/trauma-schwan...nd-ein-bewusstes-ja-zur-familie_id_8852225.html

In tiefer Trauer für all die ermordeten Kinder

Schwalbe

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
03.05.2018, 06:04

@ Schwalbe
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» Hallo Brutus,
»
» habe das heute gelesen (es gibt zwei Teile, also zwei Berichte)...es ist
» unerträglich...was sind das für Frauen,Männer und Ehen...
»
» https://www.focus.de/gesundheit/baby/trauma-schwan...nd-ein-bewusstes-ja-zur-familie_id_8852225.html
»
» In tiefer Trauer für all die ermordeten Kinder
Hallo Schwalbe,
auch das wurde prophezeit. Heißt es nicht bei Irlmaier, eins der ersten
Gesetzte nach dem großen Abräumen wird sein, daß Abtreibung verboten
wird.
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

xsurvivor(R)

04.05.2018, 08:21

@ Brutus
 

Der Genozid an den Ungeborenen

Hallo,

gut dass Du das Thema ansprichst, denn es zeigt wie satanisch unsere Gesellschaft ist.
Was aber immer vergessen wird ist, dass freie Abtreibung der Kernpunkt der "Frauenbewegung", des Feminismus ist.

Deren These lautet, dass Kinder die Frau in eine Rolle zwingen würden und deshalb Kinder unter allen Umständen verhindert werden müssen, bis hin zum töten der Kinder, damit die Frau "frei" ist und sich keinen natürlichen Regeln unterwerfen muss. Daher kommt auch der Ruf, dass Kinder möglichst gleich nach der Geburt in krippen entsorgt werden, damit die Mutter möglichst wenig Kontakt zu ihnen hat und voll dem Erwerbsleben sich unterordnen kann.

Das einzige mal, dass Frauen auf die Barrikaden gingen, war als es darum ging, dass sie straffrei ihren Nachwuchs töten dürfen - die "mein Bauch gehört mir" Kampagne - das lässt tief blicken.
Heute ist das alles Normalität und wer das auch nur anspricht gilt als "Frauenhasser" - doch genau das muss angesprochen werden!

Nichts hat unserer Gesellschaft so geschadet wie der Feminismus mit Abtreibung: Ohne ihn hätten wir weder eine demografische Katastrophe mit der Massenzuwanderung heute, noch die kaputten Familien mit Rekordscheidungsquote.

Eben deshalb ist die Rolle der Frau in der Bibel fest definiert und sie steht unter dem Mann und nicht über oder neben ihm.

"Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN"
Epheser 5.22

LaMargarita(R)

Österreich,
04.05.2018, 09:08

@ xsurvivor
 

Der Genozid an den Ungeborenen

xsurvivor, du machst mir mit deinem Frauenhass nicht nur Angst - ich finde es , gelinde gesagt, zum Speiben (falls du dieses österreichische Wort überhaupt verstehst)
Und außerdem gehört dir diesbezüglich schön langsam der Mund verboten.

Du bist eine echte Zumutung für jede Frau - und ich bin bei Weitem keine von dir geschilderte Monster-Emanze!

SDG
Margit

xsurvivor(R)

04.05.2018, 16:15

@ LaMargarita
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» xsurvivor, du machst mir mit deinem Frauenhass nicht nur Angst - ich finde
» es , gelinde gesagt, zum Speiben (falls du dieses österreichische Wort
» überhaupt verstehst)
» Und außerdem gehört dir diesbezüglich schön langsam der Mund
» verboten.
»
» Du bist eine echte Zumutung für jede Frau - und ich bin bei Weitem keine
» von dir geschilderte Monster-Emanze!
»
» SDG
» Margit

Wo zeige ich "Frauenhass"?

Feminismus-Kritik hat doch mit Frauenhass nichts zu tun und Feminismus ist auch nicht für Frauen - das wurde Euch nur so eingeredet.

Die folgen davon siehst Du heute ja: Abtreibung, Egoismus, kaputte Familien und Massenzuwanderung um den Geburtenschwund auszugleichen

ich finde es ist Zeit, dass Frauen einmal Verantwortung übernehmen und sich nicht wie kleine Kinder ständig aus der Affaire ziehen!

Schwalbe(R)

04.05.2018, 12:08

@ xsurvivor
 

Der Genozid an den Ungeborenen

»
» "Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN"
» Epheser 5.22

Kanne es sein, dass das in Deiner Beziehung zu einer (?) Frau nicht funktioniert hat?

LG Schwalbe

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
04.05.2018, 12:22

@ Schwalbe
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» »
» » "Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN"
» » Epheser 5.22
»
» Kanne es sein, dass das in Deiner Beziehung zu einer (?) Frau nicht
» funktioniert hat?
Servus Schwalbe,
mulier taceat in ecclesia (1. Korintherbrief 14, 34;)
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
04.05.2018, 12:23

@ Exlibris
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» » »
» » » "Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN"
» » » Epheser 5.22
» »
» » Kanne es sein, dass das in Deiner Beziehung zu einer (?) Frau nicht
» » funktioniert hat?
» Servus Schwalbe,
» mulier taceat in ecclesia (1. Korintherbrief 14, 34;)xsurvivor ist eben
nur sehr christlich:-D :-D :rotfl:
» G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

xsurvivor(R)

04.05.2018, 16:17

@ Schwalbe
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» »
» » "Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN"
» » Epheser 5.22
»
» Kanne es sein, dass das in Deiner Beziehung zu einer (?) Frau nicht
» funktioniert hat?
»
» LG Schwalbe

Eine gesunde, normale, moralisch intakte Frau ordnet sich von selber dem Mann unter - dominante Frauen sind krankhaft und gestört.

Die Bibel ist hier ganz klar und deutlich - wie übrigens JEDE andere Religion auch!

Die Folgen davon kannst Du heute ja sehen und der Feminismus schafft sich durch die Masseneinwanderung von nicht-feministischen Völkern gerade selber ab.

Dannylee(R)

06.05.2018, 01:40

@ xsurvivor
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» » »
» » » "Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN"
» » » Epheser 5.22
» »
» » Kanne es sein, dass das in Deiner Beziehung zu einer (?) Frau nicht
» » funktioniert hat?
» »
» » LG Schwalbe
»
» Eine gesunde, normale, moralisch intakte Frau ordnet sich von selber dem
» Mann unter - dominante Frauen sind krankhaft und gestört.
»

Hallo, xsurvivor,

geht's eigentlich noch?
Du siehst in 'ner Frau wohl nur 'ne willenlose Gebärmaschine.:-D
KKK (Kinder, Kirche, Küche)!
Ein Mann, der meint, eine Frau dominieren zu müssen, hat eindeutig
Minderwertigkeitskomplexe.
Als Frau möchte ich nicht über, nicht unter, sondern NEBEN einem Mann
stehen, ihn respektieren und von ihm gleichermaßen respektiert werden. Genau das!
Ansonsten lebe ich lieber allein!

Gruß

Dannylee

KimS(R)

06.05.2018, 08:20

@ Dannylee
 

Der Genozid an den Ungeborenen

Ich sehe es als Frau genauso, dass ich MITEINANDER und NEBEN dem Mann leben möchte, und mich nicht sklavisch unterordnen möchte (Genesis: Gott schuf sie als Mann Und Frau).

Man muss das allerdings so sehen: früher wussten die Frauen (und Männer) genau, was sie machen mussten, wenn sie geheiratet haben: den Haushalt schmeißen und sich um die Kinder sorgen, während der Mann sich um die Existenzsicherung/ das Finanzelle gekümmert hat. DAS ist mit "unterordnen" gemeint, diese Art der Abhängigkeit, denn sie hatte dadurch kein eigenes Einkommen und war dadurch schon der Willkür des Mannes ausgeliefert. Bei einer guten Ehe ist das auch kein Problem, sondern ein Vorteil für die Frau: sie muss nicht arbeiten gehen. Was wiederum ein Vorteil für die Kinder ist.
Heute wissen aber auch die Männer nicht mehr, was von ihnen erwartet wird bzw. schaffen durch niedrigere Gehälter nicht, ihre Familien zu versorgen. Ist natürlich geplant und gewollt.

Und der Feminismus zur Zerstörung der Familie ist nur ein Teil des Planes. Ich verstehe also xsurivor genau, was er meint (und was die Bibel mit unterordnen meint).

xsurvivor(R)

07.05.2018, 15:39

@ KimS
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» Ich sehe es als Frau genauso, dass ich MITEINANDER und NEBEN dem Mann leben
» möchte, und mich nicht sklavisch unterordnen möchte (Genesis: Gott schuf
» sie als Mann Und Frau).
»
» Man muss das allerdings so sehen: früher wussten die Frauen (und Männer)
» genau, was sie machen mussten, wenn sie geheiratet haben: den Haushalt
» schmeißen und sich um die Kinder sorgen, während der Mann sich um die
» Existenzsicherung/ das Finanzelle gekümmert hat. DAS ist mit
» "unterordnen" gemeint, diese Art der Abhängigkeit, denn sie hatte dadurch
» kein eigenes Einkommen und war dadurch schon der Willkür des Mannes
» ausgeliefert. Bei einer guten Ehe ist das auch kein Problem, sondern ein
» Vorteil für die Frau: sie muss nicht arbeiten gehen. Was wiederum ein
» Vorteil für die Kinder ist.
» Heute wissen aber auch die Männer nicht mehr, was von ihnen erwartet wird
» bzw. schaffen durch niedrigere Gehälter nicht, ihre Familien zu versorgen.
» Ist natürlich geplant und gewollt.
»
» Und der Feminismus zur Zerstörung der Familie ist nur ein Teil des
» Planes. Ich verstehe also xsurivor genau, was er meint (und was die Bibel
» mit unterordnen meint).

Genau so meinte ich das auch!
Unterordnung nicht als Sklave, sondern in form einer Arbeitsteilung und ohne diese funktioniert es eben nicht.

Mann und Frau sind eben nicht gleich und können so auch niemals "gleichberechtigt" werden.

Dass es nur in der Hierarchie Gott - Mann - Frau - Kind funktioniert zeigt sich darin, dass das so in JEDER Kultur, jeder Religion so gelebt wird und wurde - alles andere ist schlicht ausgestorben, so wie wir gerade!

Wie viele unschuldige Kinder müssen eigentlich noch sterben, bis Frauen endlich mal Verantwortung übernehmen für das was sie angerichtet haben?

xsurvivor(R)

07.05.2018, 15:35

@ Dannylee
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» » » »
» » » » "Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN"
» » » » Epheser 5.22
» » »
» » » Kanne es sein, dass das in Deiner Beziehung zu einer (?) Frau nicht
» » » funktioniert hat?
» » »
» » » LG Schwalbe
» »
» » Eine gesunde, normale, moralisch intakte Frau ordnet sich von selber
» dem
» » Mann unter - dominante Frauen sind krankhaft und gestört.
» »
»
» Hallo, xsurvivor,
»
» geht's eigentlich noch?
» Du siehst in 'ner Frau wohl nur 'ne willenlose Gebärmaschine.:-D
» KKK (Kinder, Kirche, Küche)!
» Ein Mann, der meint, eine Frau dominieren zu müssen, hat eindeutig
» Minderwertigkeitskomplexe.
» Als Frau möchte ich nicht über, nicht unter, sondern NEBEN einem Mann
» stehen, ihn respektieren und von ihm gleichermaßen respektiert werden.
» Genau das!
» Ansonsten lebe ich lieber allein!
»
» Gruß
»
» Dannylee

Bist Du Christ oder nicht?
Gilt die Bibel oder nicht?

man sieht ja was passiert, wenn man davon abweicht - alles zerfällt, Kindermord, Scheidungen, kaputte Familien - alles eine Folge davon weil man die göttliche Ordnung nicht mehr einhält und die heißt eben:

Gott - Mann - Frau - Kind

Die frau steht unter dem Mann!

Dannylee(R)

08.05.2018, 21:10

@ xsurvivor
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» » » » »
» »
» » Hallo, xsurvivor,
» »
» » geht's eigentlich noch?
» » Du siehst in 'ner Frau wohl nur 'ne willenlose Gebärmaschine.:-D
» » KKK (Kinder, Kirche, Küche)!
» » Ein Mann, der meint, eine Frau dominieren zu müssen, hat eindeutig
» » Minderwertigkeitskomplexe.
» » Als Frau möchte ich nicht über, nicht unter, sondern NEBEN einem
» Mann
» » stehen, ihn respektieren und von ihm gleichermaßen respektiert
» werden.
» » Genau das!
» » Ansonsten lebe ich lieber allein!
» »
» » Gruß
» »
» » Dannylee
»
» Bist Du Christ oder nicht?
» Gilt die Bibel oder nicht?
»
» man sieht ja was passiert, wenn man davon abweicht - alles zerfällt,
» Kindermord, Scheidungen, kaputte Familien - alles eine Folge davon weil
» man die göttliche Ordnung nicht mehr einhält und die heißt eben:
»
» Gott - Mann - Frau - Kind
»
» Die frau steht unter dem Mann!

Hallo, xsurvivor,

ich nicht!;-) :-D und viele andere Frauen aus sehr christlichen Familien
auch nicht!
Du klagst nur die Frauen an, von wegen Verantwortung übernehmen usw.
Hier gebe ich Zitrone Recht:

"Ich weiß von einigen Frauen die abtrieben, weil die Männer sie verlassen hatten, sobald die Botschaft, sie seien schwanger, verkündet wurde...
Es steht mir auch nicht zu, ein Urteil darüber zu sprechen..."

Richtig! Denn oft, allzu oft kriegen die "Herren der Schöpfung kalte Füße und machen sich aus dem Staub, wenn's darum geht,
Verantwortung zu übernehmen! Wie viele "Ex-Göttergatten" verweigern
Alimente?! Die Frau steht alleine da und muss alles wuppen: Kind(er),
Job (wenn, dann oft Teilzeit), Haushalt - und muss hartzen und samt
Nachwuchs zur Tafel gehen! Und zum Dank dafür, dass sie die
Rentenzahler der Zukunft erzieht, kriegt sie vom Vater Staat 'nen Tritt in den A... und guckt im Alter in die Röhre, weil ihre Minirente vorne
und hinten nicht reicht...

So, und wo bleibt nun die Verantwortung des Mannes?

Und glaubst Du wirklich, dass die Frauen in früheren Jahrzehnten und Jahrhunderten alle glücklich waren mit acht, zehn oder mehr Kindern,
denen oft der Hunger aus den Augen schaute? So wie in in der Dritten
Welt heute noch? Denk mal bitte nach!

Gruß

Dannylee

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
08.05.2018, 21:17

@ Dannylee
 

Der Genozid an den Ungeborenen

» Richtig! Denn oft, allzu oft kriegen die "Herren der Schöpfung kalte
» Füße und machen sich aus dem Staub, wenn's darum geht,
» Verantwortung zu übernehmen! Wie viele "Ex-Göttergatten" verweigern
» Alimente?! Die Frau steht alleine da und muss alles wuppen: Kind(er),
» Job (wenn, dann oft Teilzeit), Haushalt - und muss hartzen und samt
» Nachwuchs zur Tafel gehen! Und zum Dank dafür, dass sie die
» Rentenzahler der Zukunft erzieht, kriegt sie vom Vater Staat 'nen Tritt in
» den A... und guckt im Alter in die Röhre, weil ihre Minirente vorne
» und hinten nicht reicht...
Hallo Dannylee,
da muß ich Dir recht geben. Es gibt leider viele Männer die sich
um die Verantwortung drücken. Wie heißt es doch so schön: "Vater
werden ist nicht schwer, Vater sein da gegen sehr".
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Zitrone(R)

E-Mail

06.05.2018, 09:36

@ xsurvivor
 

Der Genozid an den Ungeborenen

»
» Eben deshalb ist die Rolle der Frau in der Bibel fest definiert und sie
» steht unter dem Mann und nicht über oder neben ihm.
»
» "Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN"
» Epheser 5.22


Hallo x,

vieles von dem was Du schreibst ist das zerstörerische Ergebnis von 2. verlorenen Weltkriegen, der Durchseuchung mit dem Gedankengut der Frankfurter Schule und der einhergehenden Gottlosigkeit, die zweifelsohne kein Alleinstellungsmerkmal von Frauen ist....alles auf ein Ziel hin!

Wenn Du obige Bibelstelle in diesen Kontext stellst, dann muss ich Dir sagen, biblisch betrachtet, ist das Haupt der Frau der Mann und das Haupt des Mannes ist Gott! Was aber, wenn der Mann sich seines Hauptes entledigt hat? Gott ist ein Vatergott ..... Auf Gott hin, als Repräsentation Gottes, begründet sich erst die Männlichkeit des Mannes.... In der Gottlosigkeit verliert er seine Männlichkeit! Der Mann handelt nicht mehr im Willen Gottes, weil er den Willen Gottes nicht mehr aufnimmt! Solch ein Mann ist der an seinem Mannsein zerbrechende, in der Krise kaputtgehende und sich in seinem Selbst auflösende Mann....nach biblischer Betrachtung.
Eine solche Entwicklung mußte zwangsläufig zur - Entmannung - des Mannes führen!

Wie soll die Frau dem Manne untertan sein, wenn der Маnn selbst Gott, seinem Herrn, nicht mehr untertan ist???
Von daher gesehen, ist der Feminismus Strafgericht über die Gottesflucht des Mannes in unserer Zeit......mit all den von dir beschriebenen Folgen.
Hier liegt auch die qualvolle Herausforderung der Frau! Sie hat weder dem maskulinen noch dem weichlichen Mann untertan zu sein..... Ihre Ehrfurcht gegenüber dem Mann ist – wie es der Epheserbrief ausdrückt – im Herrn-. Nur im Herrn gilt das Zueinander von Mann und Frau gemäß der Schöpfungsordnung. Es ist somit ein SOWOHL als AUCH und keineswegs ursächlich an die Frau gekoppelt.....der Feminismus ist Ausdruck einer pervertierten Schöpfungsordnung Gottes, allerdings nur möglich, weil der Mann seinen vordersten Platz vor Gott verlassen hat.

Die Entwicklung führt am Ende zu folgender Verheißung, deren Umsetzung wir derzeit erleben dürfen:

5.Mose 28:43
Der Fremdling, der bei dir ist, wird über dich steigen und immer oben schweben; du aber wirst heruntersteigen und immer unterliegen.

5.Mose 28:44
Er wird dir leihen, du aber wirst ihm nicht leihen; er wird das Haupt sein, und du wirst der Schwanz sein.

Nur auf die biblisch angedachte Rolle der Frau zu verweisen ohne die Verantwortungsebene des Mannes laut Bibel in diesen Kotext zu stellen, erscheint nur anklagend in Richtung Frau. Ich weiß von einigen Frauen die abtrieben, weil die Männer sie verlassen hatten, sobald die Botschaft, sie seien Schwanger, verkündet wurde. Diese Frauen leiden heute sehr daran, es steht mir auch nicht zu, ein Urteil darüber zu sprechen, wer bin ich als Mensch, der auch nicht fähig aus sich selbst heraus ist, alle Gebote zu halten, somit in allen schuldig wurde laut Bibel....zu richten!

Gruss
z

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 113 User online (0 reg., 113 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum