Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Hidden21(R)

21.04.2010, 11:49
(editiert von Hidden21, 21.04.2010, 12:01)
 

Beginn der Christenverfolgung (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

Die Christenverfolgung beginnt jetzt - wir werden Zeugen und Verfolgte zugleich sein

Wie der eine oder andere schon weiss, sitzen gerade in diesem Moment zwei (christliche) Mütter aus Salzkotten im Gefängnis weil sie ihre Kinder nicht an einem Theaterstück teilnehmen liessen, das die dortige Grundschule im Rahmen der Sexualerziehung veranstaltet: Zwei Mütter von 14 Kindern wegen Ablehnung der Theateraufführung „Mein Körper gehört mir" in Erzwingungshaft

Sexualerziehung in der Grundschule – wer das nicht mitmacht wandert im freien Deutschland ins Gefängnis. Es muss Eltern, die aus elternverantwortlichen Gewissensgründen ihr Kind nicht an Maßnahmen der Sexualerziehung der Grundschule teilnehmen lassen können, gestattet sein, ihr Kind davon befreien zu lassen. Es ist aber so, daß hier die Staatsgewalt die Inhaftierung durchzieht, während südländische Schläger nach Prügelattacken eines Polizisten sofort wieder auf reien Fuss gesetzt werden. Gewaltverbrecher gehen heute ohne Strafe aus. Eltern, die Ihre Kinder vor dem Kult der Neuzeit, mit Anstand behüten wollen, werden wie Schwerstverbrecher behandelt.

Es kann für viele nicht sein, daß Eltern in NRW in Erzwingungshaft genommen werden, weil sie sich weigern, ihr Kind an Sexualerziehungs-Maßnahmen der Grundschule teilnehmen zu lassen. Und doch ist es so. Aber niemand glaubt das oder wehrt sich dagegen. Für mich ist das der Beginn der Christenverfolgung. Stimmen dazu: Wenn solche Reaktionen nur öffentlich wären...

Auszug:
"Es ist schockierend, was sich dieser Staat erlaubt, aber es war zu erwarten. Der Antichrist zeigt sich überall immer deutlicher. Der größte Feind des Antichristen ist nicht Mohammed oder Buddha, sondern Christus. Deshalb haben die Moslems ( und die Juden!) in Deutschland oft mehr Rechte als echte, tief- gläubige Christen. Die beiden großen christl. Kirchen (ev.u.kath.) sind inzwischen freimaurerisch stark unterwandert, sie gehören zum antichristlichen, satanistischen System, sie erfahren keine Schwierigkeiten. Der Kampf gilt den echten Christen. Aber Christus wird bald erscheinen."

Kommentar meinerseits: Der Nährboden mit dem Missbrauch des Missbrauchsskandal gegen die Katholische Kirche seitens der Medien ist ja bestens gelegt worden. Die schleichende Unterwanderung der christlichen Werte durch die Gender-Mainstreaming-Ideologie trägt Früchte. Alle christlichen Verbände, Kirchen und Parteien haben viel zu lange "geschlafen" oder diese Gefahr unterschätzt. Viele in der CDU wissen überhaupt, was Gendermainstreaming heisst und was es verfolgt.

Weitere Hinweise auf die jetzt beginnende Zeit der Verfolgung:

Was niemand in Deutschland erfahren hat: Ein hoher UN-Beamter in New York hat letzte Woche angekündigt, Papst Benedikt verfolgen zu lassen.

In England beantragen mehrere Wissenschaftler wie Dawkins, bei der nächsten Einreise des Papstes in England diesen verhaften zu lassen.

In Wien hat ein Anwalt beim Gericht den Antrag gestellt, die Katholische Kirche als mafiöse Organisation einstufen zu lassen. Wird dem stattgegeben, hätte das zur Folge, daß jeder (katholische) Mess- und Kirchenbesucher als Mitglied einer mafiösen Vereinigung sofort verhaftet werden könnte. Soweit wird es vorerst einmal nicht kommen, doch die Richtung ist angedeutet.

Grüße Hidden21

xxxTheresa(R)

Homepage E-Mail

Karlsruhe,
23.04.2010, 16:23

@ Hidden21
 

Beginn der Christenverfolgung

Die Christenverfolgung beginnt jetzt - wir werden Zeugen und Verfolgte
� zugleich sein


� Wie der eine oder andere schon weiss, sitzen gerade in diesem Moment zwei
� (christliche) Mütter aus Salzkotten im Gefängnis weil sie ihre Kinder
� nicht an einem Theaterstück teilnehmen liessen, das die dortige
� Grundschule im Rahmen der Sexualerziehung veranstaltet:
Zwei
� Mütter von 14 Kindern wegen Ablehnung der Theateraufführung „Mein
� Körper gehört mir" in Erzwingungshaft


� Sexualerziehung in der Grundschule – wer das nicht mitmacht wandert im
� freien Deutschland ins Gefängnis. Es muss Eltern, die aus
� elternverantwortlichen Gewissensgründen ihr Kind nicht an Maßnahmen der
� Sexualerziehung der Grundschule teilnehmen lassen können, gestattet sein,
� ihr Kind davon befreien zu lassen. Es ist aber so, daß hier die
� Staatsgewalt die Inhaftierung durchzieht, während südländische
� Schläger nach Prügelattacken eines Polizisten sofort wieder auf reien
� Fuss gesetzt werden. Gewaltverbrecher gehen heute ohne Strafe aus. Eltern,
� die Ihre Kinder vor dem Kult der Neuzeit, mit Anstand behüten wollen,
� werden wie Schwerstverbrecher behandelt.

� Es kann für viele nicht sein, daß Eltern in NRW in Erzwingungshaft
� genommen werden, weil sie sich weigern, ihr Kind an
� Sexualerziehungs-Maßnahmen der Grundschule teilnehmen zu lassen. Und doch
� ist es so. Aber niemand glaubt das oder wehrt sich dagegen. Für mich ist
� das der Beginn der Christenverfolgung. Stimmen dazu:
Wenn
� solche Reaktionen nur öffentlich wären...


� Auszug:
"Es ist schockierend, was sich dieser Staat erlaubt, aber es war zu
� erwarten. Der Antichrist zeigt sich überall immer deutlicher. Der
� größte Feind des Antichristen ist nicht Mohammed oder Buddha, sondern
� Christus. Deshalb haben die Moslems ( und die Juden!) in Deutschland oft
� mehr Rechte als echte, tief- gläubige Christen. Die beiden großen
� christl. Kirchen (ev.u.kath.) sind inzwischen freimaurerisch stark
� unterwandert, sie gehören zum antichristlichen, satanistischen System,
� sie erfahren keine Schwierigkeiten. Der Kampf gilt den echten Christen.
� Aber Christus wird bald erscheinen."


Kommentar meinerseits: Der Nährboden mit dem Missbrauch des
� Missbrauchsskandal gegen die Katholische Kirche seitens der Medien ist ja
� bestens gelegt worden. Die schleichende Unterwanderung der christlichen
� Werte durch die Gender-Mainstreaming-Ideologie trägt Früchte. Alle
� christlichen Verbände, Kirchen und Parteien haben viel zu lange
� "geschlafen" oder diese Gefahr unterschätzt. Viele in der CDU wissen
� überhaupt, was Gendermainstreaming heisst und was es verfolgt.

� Weitere Hinweise auf die jetzt beginnende Zeit der Verfolgung:

Was niemand in Deutschland erfahren hat: Ein hoher
UN-Beamter in New York hat letzte Woche angekündigt, Papst
� Benedikt verfolgen zu lassen.

� In England beantragen mehrere Wissenschaftler wie Dawkins, bei der
� nächsten Einreise des Papstes in England diesen verhaften zu
� lassen
.

� In Wien hat ein Anwalt beim Gericht den Antrag gestellt, die Katholische
Kirche als mafiöse Organisation einstufen zu lassen. Wird dem
� stattgegeben, hätte das zur Folge, daß jeder (katholische) Mess- und
� Kirchenbesucher als Mitglied einer mafiösen Vereinigung sofort verhaftet
� werden könnte. Soweit wird es vorerst einmal nicht kommen, doch die
� Richtung ist angedeutet.

� Grüße Hidden21


Und wie denkwürdig - ich habe um Hilfe gebeten da ich hier auf das übelste wegen meines christlichen Glaubens gemordet werde, zerstört werde von der finstersten Finsternis in einer Lage, in die mich das traurige Schicksal mit meiner Mutter aus LIEBE so belassen hat.....


und ihr löscht es einfach fort, 0 Reaktion - dieses ist für mich nicht mehr glaubwürdig, ganz ehrlich NICHT.

Traurige Grüsse von

Theresa.

---
"Damit die LIEBE auferstehe und der Tod vergehe - denn darum bin ich hier" - in der WAHREN ENGELSBURG -www.die-engelsburg.de

Johannes(R)

E-Mail

28.04.2010, 17:23

@ xxxTheresa
 

@Theresa

� Und wie denkwürdig - ich habe um Hilfe gebeten da ich hier auf das
� übelste wegen meines christlichen Glaubens gemordet werde, zerstört
� werde von der finstersten Finsternis in einer Lage, in die mich das
� traurige Schicksal mit meiner Mutter aus LIEBE so belassen hat.....


� und ihr löscht es einfach fort, 0 Reaktion - dieses ist für mich nicht
� mehr glaubwürdig, ganz ehrlich NICHT.




Hallo Theresa,

bitte entschuldige, daß ich erst heute antworte.

Erst einmal muß ich die anderen in Schutz nehmen: Wenn ein Beitrag gelöscht wird, dann kann nur ich das tun. Dies tue ich aber nur äußerst selten. In diesem Fall möchte ich ausnahmsweise etwas dazu schreiben.

Von Dir habe ich in den letzten Wochen einen Beitrag gelöscht, er hieß in etwa "Briefe der Frau Braun", in dem Du eine Frau, die hier niemand kennt und mit unserem Forum bzw. dem Thema nichts zu tun hat, schwer anklagst.

Ich möchte hier zum einen Anklagen gegen Personen, die sich nicht wehren können (da sie das Forum nicht kennen), nicht im Forum haben. Anders sehe ich das bei Personen der Öffentlichkeit, aber auch hier sollte es nicht gegen die Personen an sich gehen, sondern darum, was sie zum Weltgeschehen beitragen.

Man spürt an Deinen Beiträgen, daß Du schwer verletzt bist, weil Du Dich in der Vergangenheit ungerecht behandelt gefühlt hast. Aber es hilft Dir nicht, wenn Du auch Jahre danach noch die anderen anklagst, weil (kurzgefaßt) die Friedhofsordnung schließlich strenger ausgelegt wurde, als das jemand zu Beginn getan hatte (ja, ich habe Deine Beiträge und die weiteren Links gelesen).

Hast Du Dir einmal überlegt, was passiert, wenn Du jemand anderem etwas hinterher trägst? Wer trägt das Gewicht? Du oder der andere?

Wie lange willst Du noch etwas hinterhertragen und jedem erzählen, wie schwer das ist, während der, der das unabsichtlich getan hat, sich darüber gar keine Gedanken macht?

Wieviel wurde Dir von Gott vergeben?

Bist Du bereit, auch anderen zu vergeben?

Viele Grüße

Johannes





� Traurige Grüsse von

� Theresa.

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

xxxTheresa(R)

Homepage E-Mail

Karlsruhe,
04.05.2010, 02:14
(editiert von Theresa, 04.05.2010, 02:43)

@ Johannes
 

@Theresa

� � Und wie denkwürdig - ich habe um Hilfe gebeten da ich hier auf das
� � übelste wegen meines christlichen Glaubens gemordet werde, zerstört
� � werde von der finstersten Finsternis in einer Lage, in die mich das
� � traurige Schicksal mit meiner Mutter aus LIEBE so belassen hat.....
� �
� �
� � und ihr löscht es einfach fort, 0 Reaktion - dieses ist für mich
� nicht
� � mehr glaubwürdig, ganz ehrlich NICHT.




� Hallo Theresa,

� bitte entschuldige, daß ich erst heute antworte.

� Erst einmal muß ich die anderen in Schutz nehmen: Wenn ein Beitrag
� gelöscht wird, dann kann nur ich das tun. Dies tue ich aber nur äußerst
� selten. In diesem Fall möchte ich ausnahmsweise etwas dazu schreiben.

� Von Dir habe ich in den letzten Wochen einen Beitrag gelöscht, er hieß
� in etwa "Briefe der Frau Braun", in dem Du eine Frau, die hier niemand
� kennt und mit unserem Forum bzw. dem Thema nichts zu tun hat, schwer
� anklagst.

� Ich möchte hier zum einen Anklagen gegen Personen, die sich nicht wehren
� können (da sie das Forum nicht kennen), nicht im Forum haben. Anders sehe
� ich das bei Personen der Öffentlichkeit, aber auch hier sollte es nicht
� gegen die Personen an sich gehen, sondern darum, was sie zum Weltgeschehen
� beitragen.

� Man spürt an Deinen Beiträgen, daß Du schwer verletzt bist, weil Du
� Dich in der Vergangenheit ungerecht behandelt gefühlt hast. Aber es hilft
� Dir nicht, wenn Du auch Jahre danach noch die anderen anklagst, weil
� (kurzgefaßt) die Friedhofsordnung schließlich strenger ausgelegt wurde,
� als das jemand zu Beginn getan hatte (ja, ich habe Deine Beiträge und die
� weiteren Links gelesen).

� Hast Du Dir einmal überlegt, was passiert, wenn Du jemand anderem etwas
� hinterher trägst? Wer trägt das Gewicht? Du oder der andere?

� Wie lange willst Du noch etwas hinterhertragen und jedem erzählen, wie
� schwer das ist, während der, der das unabsichtlich getan hat, sich
� darüber gar keine Gedanken macht?

� Wieviel wurde Dir von Gott vergeben?

� Bist Du bereit, auch anderen zu vergeben?

� Viele Grüße

� Johannes





� � Traurige Grüsse von
� �
� � Theresa.

Sehr verehrter Johannes,

also von dem was Du über mich schreibst ist kein Wort wahr, und es zeigt mir dass Du gar nichts gelesen hast. Verstanden schon gar nicht. Gesehen noch weniger.

Aber das musst Du mit Dir selbst ausmachen.

Der WAHRHEIT kann niemand entrinnen.

Du verdrehst meine Worte, missachtest meine Botschaften, Aussagen.....

also ich bin Naturwissenschaftlerin, Mathematikerin, ich kann sehr gut und klar denken und zählen....mein Gerechtigkeitssinn war immer sehr gut, schon allein durch mein Elternhaus, durch meinen Vater, aber auch meine Mutter, und es fiele mir nie ein andere zu unrecht zu beschuldigen. Die mörderischen Attacken gegen meine Person sind leider keine Erfindung, kein Märchen sondern knallharte Realität.

Aber mir sind mittlerweile die Ableugnungs- und Lügenpraktiken gewisser Kreise wohl bekannt, für die der Holocaust nie existiert hat, und vermutlich haben auch Irmgard und Christiane Philipp niemals existiert - für die, die meinen richten und selektieren zu dürfen......

und vermutlich ist heute der 468 700te Oktobal und draussen geht ein lila Elephant.........

ich weiss, wenn manche das behaupten dann ist das so, ohne wenn und aber....

aber ist auch egal....GOTT alleine weiss.......

es wird jedem so geschehen wie er getan hat..........

Theresa.

---
"Damit die LIEBE auferstehe und der Tod vergehe - denn darum bin ich hier" - in der WAHREN ENGELSBURG -www.die-engelsburg.de

Hidden21(R)

12.05.2010, 09:22

@ Hidden21
 

Neues aus der UN in New York

Die Christenverfolgung beginnt jetzt - wir werden Zeugen und Verfolgte
� zugleich sein



Was niemand in Deutschland erfahren hat: Ein hoher
UN-Beamter in New York hat letzte Woche angekündigt, Papst
� Benedikt verfolgen zu lassen.

Leider in Englisch - aber eben aus den USA erhalten:

"
She came to my office crying….

She is a Christian working deep within the UN….

And she needs our help…


May 12, 2010

Dear Friend of the Friday Fax,

I recall the young woman who came weeping to my office a few years ago.

She is a UN employee, a Christian, who felt overwhelmed by the evil agenda promoted by her colleagues. She told me how she could not show herself to be a faithful Christian because she would be persecuted. She cried and cried.

I remind you of this story for one reason only. We have friends deep within the UN system! There is leaven there! They are mostly hidden. They cannot expose themselves. They are like Nicodemus who could only come to Jesus in the night.

But they are there! They work in the UN Secretariat. They work at UNICEF. They work at the World Health Organization. They work on foreign delegations to the UN. Some even work at UNFPA! I know because they reach out to me and my staff.

Imagine working in an environment where you would be hated and persecuted if your colleagues only knew that you worshiped really worshipped and followed Jesus Christ? And that you opposed the abortion agenda!

Imagine working in an environment where your colleagues work constantly to undermine the faith and the faithful; to kill unborn children; to redefine the family. Imagine doing all you can in your own limited way to stop them but having to do it in secret.

That is the reality for hundreds and maybe even thousands of our brothers and sisters working within the UN system!

I know this to be true because some of them come to me and to my staff. And one of their central messages to us is this.

Be brave. Do not stop what you are doing. Keep shining a bright light on the UN radicals who are using UN documents and programs to promote abortion and the homosexual agenda. Do not stop coming to meetings and reporting on what you see. The world has to know what goes here. And above all, keep publishing the Friday Fax. Sometimes it is our only consolation. And it drives our colleagues crazy!

As you read this letter I want you to think of the brave men and women who work at the UN and who work unknown to us but who work close to evil inclinations and do all they can to fight it. They rely on the Friday Fax. You do, too, but even if our only audience were these good people, we would keep publishing just for them...."

Quelle: C-FAM
www.c-fam.org

H21

Hidden21(R)

12.05.2010, 09:32

@ Hidden21
 

Vorwürfe gegeen Mixa haltlos - Staatsanwaltschaft stellt Untersuchungen ein

Man hätte es vermuten müssen: Der Skandal wächst: Kein konkreter Strafbestand

Wer übrigens kein kreuz-.et-Leser oder Fan dieser Seite ist, das berichten auch andere Printmedien.

U.a. der Stern: Staatsanwaltschaft zweifelt an Vorwürfen gegen Mixa

Hauptsache Ziel erreicht! Mixa weggemordet, Zollitsch, Lehmann und Marx haben sich brüderlich ausgekotzt und die Altliberalen machen jetzt Druck auf Augbsurg und Rom, um einen ihnen genehmen "volksnahen" Bischof zu bekommen. Als ob Bischof Mixa nicht volksnah gewesen wäre. Er hatte halt "nur" felsenfeste Überzeugungen die Wahrheit betreffend.

H21

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 105 User online (0 reg., 105 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum