Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Alex(R)

12.07.2010, 17:24
 

Pest in Syrien (Israel / Naher Osten)

Hallo

anbei ein interessanter Link aus dem "Gelben"

http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=174772

Gruß

A.

Zitrone(R)

E-Mail

12.07.2010, 19:45

@ Alex
 

Pest in Syrien

Hallo,

die Glaubwürdigkeit solcher Nachreichungen ( Nachrichten), na, ja ...

"Nach Angaben syrischer Oppositioneller im Exil hat Assad alle syrischen Militärübungen einstellen lassen, weil gerade die Pest in weiten Teilen des syrischen Militärs grassiert, insbesondere unter Wehrpflichtigen in der Grundausbildung"

Er sagte, sie sagte, er hätte gesagt................

Konnte keine Bestätigung dafür finden, wahrscheinlich wird dieses Gerücht schon
seine Runde machen und die Schuldigen sind sicher auch schon festgestellt, in der zeitlichen Abfolge interessiert es dann niemanden mehr, ob es eine unwahre Info war.

Wir befinden uns in einem Informationskrieg!

Gruss
z

Alex(R)

12.07.2010, 20:21

@ Zitrone
 

Pest in Syrien

Hallo Z.

im Prinzip Deiner Meinung.

Folgerung ist nur, das man, wenn irgenwo die Gerüchteküche brodelt, man sich durchaus den Herd mal genauer anschauen sollte.

Gruß

A.

P.S. "Wohl dem, der in interessanten Zeiten lebt !" (altes chinesisches Sprichwort)


� Hallo,

� die Glaubwürdigkeit solcher Nachreichungen ( Nachrichten), na, ja ...

� "Nach Angaben syrischer Oppositioneller im Exil hat Assad alle syrischen
� Militärübungen einstellen lassen, weil gerade die Pest in weiten Teilen
� des syrischen Militärs grassiert, insbesondere unter Wehrpflichtigen in
� der Grundausbildung"

� Er sagte, sie sagte, er hätte gesagt................

� Konnte keine Bestätigung dafür finden, wahrscheinlich wird dieses
� Gerücht schon
� seine Runde machen und die Schuldigen sind sicher auch schon festgestellt,
� in der zeitlichen Abfolge interessiert es dann niemanden mehr, ob es eine
� unwahre Info war.

� Wir befinden uns in einem Informationskrieg!

� Gruss
� z

Zitrone(R)

E-Mail

12.07.2010, 21:15

@ Alex
 

Pest in Syrien

Hallo,

war auch keine Botschaft an dich persönlich, sondern wollte nur allgemein anmerken, wie schnell solche Gerüchte speziell in Blogs, Foren etc. verbreitet werden, ohne einen Rückschluss auf die Quelle zu machen.

"Nach Angaben syrischer Oppositioneller im Exil....." ...steht beispielhaft für die Kausalität, die ich meine.

Trotzdem, danke dafür, dass du die "Meldung" aufgegriffen hast.

Gruss
s

Rubenstein(R)

12.07.2010, 22:07

@ Zitrone
 

Pest in Syrien / Angriff auf den Iran

Hallo Z.,

es sind genau diese epidemischen Verbreitungen in den Foren und Blogs, die mich immer wieder zögern lassen, die eine oder andere Information aus bewährter Quelle hier zu posten.

Aber weil es sich wegen des seitens Alex eröffneten Threads gerade anbietet, überwinde ich mal meine zögerliche Haltung:

Es ist in der Tat so, dass die Völker im Nahen Osten spüren, dass demnächst etwas wirklich Großes passiert. Und nachdem Putin gegenüber Obama in puncto Iran seine Neutralität zugesichert hat, könnten wir ja mal spekulieren, dass die USA und Israel noch in diesem Jahr das Problem angehen.

Sicherheitskreise in Israel gehen jedenfalls von einem „Winterkrieg“ aus.

Mehr weiß ich allerdings auch nicht.

Aber weil das Spekulieren in diesem Forum so beliebt ist, lasse ich mich mal kurz darauf ein.

Es dürfte klar sein, dass sich ein Überfall aus heiterem Himmel im Medienzeitalter nicht gut verkaufen lässt. Also liegt es nahe, dass man zu den bekannten Mitteln greifen wird, nämlich false-flag-operations à la 9/11, bei denen alle Spuren sofort auf den Iran verweisen.

Sollte der „Winterkrieg“ tatsächlich beschlossene Sache sein, dann könnten wir schließen, dass die ersten Angriffe auf die iranischen Atomanlagen Ende Oktober / Anfang November erfolgen. Für die mediale Vorab-Inszenierung benötigt man etwa drei Monate. Dies wiederum würde bedeuten, dass der Anlass für den Krieg (false-flag-operations) in Kürze geschaffen wird.

Gruß,
R.

Subman(R)

13.07.2010, 02:21

@ Rubenstein
 

Pest in Syrien / Angriff auf den Iran

Hallo R.!



� Es dürfte klar sein, dass sich ein Überfall aus heiterem Himmel im
� Medienzeitalter nicht gut verkaufen lässt. Also liegt es nahe, dass man
� zu den bekannten Mitteln greifen wird, nämlich false-flag-operations à
� la 9/11, bei denen alle Spuren sofort auf den Iran verweisen.

Ist das wirklich so?
Muss tatsächlich eine Medienkampagne erfolgen um einen Angriff zu "rechtfertigen"? Die läuft doch subversiv eh schon seit Jahren.
Ist es nicht eher so, dass die Menschen unbewusst schon darauf warten, dass es endlich losgeht?
Wen hat es wirklich noch interessiert, dass Irak keine Massenvernichtungswaffen besaß? Niemanden!!

Vielleicht erfolgt eine false-flag-Operation, gut möglich.
Wenn, wird die sehr zeitnah, kurz vor dem Angriff erfolgen. Alà Sender Gleiwitz. Ich denke, der Schlag gegen Iran wird plötzlich erfolgen, ohne grosse Ankündigung oder medialer Vorbereitung. Um das Momentum der Überraschung zu wahren. Ein nicht zu unterschätzender Faktor der Kriegsführung.

Sobald die erste Rakete gen Teheran abhebt, ist das Kind eh in den Brunnen gefallen, die Fakten geschaffen. Der Krieg eröffnet.

Um es frei mit den Worten Clausewitz zu zitieren: "Alles was in einem Krieg planbar ist, ist der erste Schuss."
Danach nehmen die Dinge ihren Lauf, so oder so.

Nur meine bescheidene Meinung. ;-)

Gruß,
S.

Heron(R)

13.07.2010, 00:15

@ Alex
 

Pest in Syrien, Biologie der Pest

Hallo,

ich würde das Thema nicht so sehr in den politischen Kontext setzen, weil die Pest in Syrien und in vielen Gebieten der Welt auch heute noch natürlich vorkommt.

Die Pest ist eine Infektionskrankheit, die normaler Weise zwischen Nagetieren (Ratten, Mäuse, Kaninchen, Eichhörnchen, usw.) und deren Ektoparasiten (Flöhe, Mücken) übertragen wird. Menschen infizieren sich in der Regel an infizierten Mücken oder Flöhen oder direkt von Mensch zu Mensch (Tröpfcheninfektion).

Es gibt zum Beispiel Berichte von Kreuzfahrern von vor ca. 1000 Jahren über die Pest in dieser Region. Auch heute noch kann man sich in den Ruinen einer Kreuzritterburg infizieren, wenn man in Kontakt mit infizierten Mücken oder Flöhen kommt. Dieses natürliche Erregerreservoir ist praktisch unausrottbar. Natürlich kann man diese Geschichte auch als eher kurios werten, denn Touristen werden normalerweise davon nicht betroffen sein. Aber Leute die sich länger an solchen Orten aufhalten wie z.B. Forscher, Jäger und eben auch Soldaten haben ein höheres Risiko infiziert zu werden. Der Pesterreger kann lange Zeit im verborgenen in der Nagetierpopulation zirkulieren.

Wenn die Infektion beim Menschen nicht rechtzeitig erkannt wird, ist die direkte Übertragung auf andere Menschen möglich. Eine Situation, die ich mir in Syrien, vorstellen kann. Im übrigen gibt es jedes Jahr mehrere Pestfälle weltweit. Solange es hier in Europa im Winter kalt wird (Minusgrade) sind wir ziemlich sicher vor der Pest, weil die Zwischenwirte (Mücken, Flöhe) die kalten Temperaturen nicht vertragen. Unsere einheimischen Mücken übertragen den Erreger offenbar nicht. Die Flöhe, die es hier auch gibt, könnten es wohl. Aber solange wir nicht den Ratten den Lebensraum streitig machen, bleiben die Flöhe lieber auf den Ratten.

Zu erwähnen bleibt noch, dass der Pesterreger als Kandidat für die biologische Kriegsführung gilt, da er von infizierten Menschen leicht verbreitet wird und die Inkubationszeit mit nur einigen Stunden bis einigen Tage sehr kurz sein kann. Die Pest ist ganz gut untersucht und kann leicht mit Antibiotika oder ähnlich wirksamen Medikamenten behandelt werden. Trotzdem kann die Krankheit innerhalb weniger Tage letal verlaufen, wenn nicht rechtzeig genug eingeschritten wird.

Gruß, Heron

Zitrone(R)

E-Mail

15.07.2010, 12:17

@ Alex
 

Pest in Syrien

Hallo Alex,

habe noch eine Bestätigung für den Sachverhalt gefunden:

Mystery epidemic taking toll on Syrian military

http://www.ekurd.net/mismas/articles/misc2010/7/syriakurd264.htm

Gruss
z

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 148 User online (0 reg., 148 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum