Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Johannes(R)

E-Mail

16.01.2007, 21:26
 

Tony Blair will Universaldatenbank mit allen B�rgerdaten (Archiv_Datenschutz)

Datenbank soll Beh�rdeneffizienz steigern

Die britische Regierung plant eine riesige Datenbank mit den pers�nlichen Daten aller B�rger, berichtet die BBC. Mit Hilfe des unbegrenzten Datenzugriffs soll die Effizienz der Beh�rden gesteigert werden.

...

Bereits im Vorfeld stie� der Plan zur Errichtung einer nationalen medizinischen Datenbank auf Skepsis, den die Regierung 2005 ank�ndigte. Alle �rzte sollen verpflichtet werden, medizinische Informationen ihrer Patienten automatisch in diese Datenbank einzuspeichern.

...

Weiter bei golem.de

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Johannes(R)

E-Mail

22.01.2007, 21:26

@ Johannes
 

Telekommunikationsberwachung (aktueller Gesetzentwurf)

[Gemeine Erklrung des CCC (Chaos Computer Club) und anderer Verbnde]


Der Gesetzentwurf zur Neuregelung der Telekommunikationsberwachung sieht vor, Telekommunikationsunternehmen ab Herbst 2007 zu verpflichten, Daten ber die Kommunikation ihrer Kunden auf Vorrat zu speichern. Zur verbesserten Strafverfolgung soll nachvollziehbar werden, wer mit wem in den letzten sechs Monaten per Telefon, Handy oder E-Mail in Verbindung gestanden hat. Bei Handy-Telefonaten und SMS soll auch der jeweilige Standort des Benutzers festgehalten werden. Bis sptestens 2009 soll zudem die Nutzung des Internet nachvollziehbar werden.

Eine derart weitreichende Registrierung des Verhaltens der Menschen in Deutschland halten wir fr inakzeptabel. Ohne jeden Verdacht einer Straftat sollen sensible Informationen ber die sozialen Beziehungen (einschlielich Geschftsbeziehungen), die Bewegungen und die individuelle Lebenssituation (z.B. Kontakte mit rzten, Rechtsanwlten, Psychologen, Beratungsstellen) von ber 80 Millionen Bundesbrgerinnen und Bundesbrgern gesammelt werden. Damit hhlt eine Vorratsdatenspeicherung Anwalts-, Arzt-, Seelsorge-, Beratungs- und andere Berufsgeheimnisse aus und begnstigt Wirtschaftsspionage. Sie untergrbt den Schutz journalistischer Quellen und beschdigt damit die Pressefreiheit im Kern. Die enormen Kosten einer Vorratsdatenspeicherung sind von den Telekommunikationsunternehmen zu tragen. Dies wird Preiserhhungen nach sich ziehen, zur Einstellung von Angeboten fhren und mittelbar auch die Verbraucher belasten.

Untersuchungen zeigen, dass bereits die gegenwrtig verfgbaren Kommunikationsdaten ganz regelmig zur effektiven Aufklrung von Straftaten ausreichen. Es ist nicht nachgewiesen, dass eine Vorratsdatenspeicherung besser vor Kriminalitt schtzen wrde. Dagegen wrde sie Millionen von Euro kosten, die Privatsphre Unschuldiger gefhrden, vertrauliche Kommunikation beeintrchtigen und den Weg in eine immer weiter reichende Massenansammlung von Informationen ber die gesamte Bevlkerung ebnen.

Weiterlesen beim CCC

Gru

Johannes

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 119 User online (0 reg., 119 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum