Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Johannes(R)

E-Mail

06.04.2007, 18:46
 

Zur Rolle des Iran (Archiv_Israel / Naher Osten)

Hallo Forum,

bei der Einsch�tzung der Gefahrenlage in den letzten Wochen bzw. bei der Frage, warum wir mehrheitlich falsch lagen, hat sich f�r mich eine Frage ergeben, die wir kl�ren sollten, damit unsere Analysen demn�chst besser werden.

Die Grundfrage lautet f�r mich: Welche Rolle spielt der Iran? Warum soll er angegriffen werden bzw. warum vermuten viele einen Angriff?

Die Frage nach Atomwaffen greift f�r mich zu kurz, denn die hat er nach CIA-Berichten schon seit vielen Jahren (mindestens 4 St�ck seit Ende der 90-er ??). Und auch das �l an sich kann nicht der Punkt sein, denn das m�chte er genauso wie der Irak gerne verkaufen (eher schon k�nnte es der Versuch sein, China die Versorgung zu erschweren). Letztendlich komme ich auf Israel als den entscheidenen Grund f�r die Anwesenheit so vieler Armeen im Nahen Osten,

Aber zur�ck zum Iran. In den Foren und Gespr�chen der letzten Wochen ging es immer wieder darum, was Achmadimeschad will. Und immer mehr meinten (auch ich lie� mich anstecken), der Iran schreie doch f�rmlich nach Pr�gel, so wie er sich verhalte, er fordere den Westen geradezu heraus. Letztlich geh�rten, so die Idee dahinter, Achmadimeschad, Bush, Blair etc. zum selben Club, der eigentlich nur einen Schaukampf f�hre, in den Grundzielen aber einig sei. Hieraus wurde geschlossen, die Gefangennahme der britischen Soldaten sei inszeniert, um unabh�ngig vom Atomszenario, f�r das 60 Tage Gewaltverzicht vereinbart wurden, einen Krieg beginnen zu k�nnen (Szenario: Briten starten Befreiungsaktion, fordern nach Schwierigkeiten Unterst�tzung von US-Truppen an, die Sache schaukelt sich hoch und Deutschland ist auf Grund von B�ndnisverpflichtungen voll mit dabei).

Okay, das war es nicht, das haben wir nun gesehen, der Westen hat den Ball bewu�t flach gehalten, und wir haben gesehen, da� Iran offensicht einen Austausch erreichen konnte (Sharafi dank iranischer Bem�hungen und Hilfe irakischer Regierung wieder daheim, gefunden von Zitrone), auch wenn das im Westen nicht �ffentlich diskutiert wird. Daraus ergibt sich f�r mich, da� die Spannungen und die Gefangennahme der brit. Soldaten kein Schaukampf sind, sondern Teile der realen Auseinandersetzung zwischen dem Iran und dem Westen.

Warum gibt es nun den Konflikt mit dem Iran?

Ich komme zur�ck zu meiner Grundthese seit Wochen, da� es in erster Linie gar nicht um den Iran geht! Der Iran ist durchaus im Visier, aber nicht als Selbstzweck, sondern deshalb, weil er sich der Globalisierung verschlie�t. Das darf es nicht geben, aber so lange er gewisse Spielregeln einh�lt, gibt es wichtigeres, als ihn direkt anzugreifen. Die Kriegsschiffe in der N�he erreichen auch so ihre Wirkung, ihn nicht �berm�tig werden zu lassen. Und in diesem abgesteckten Rahmen spielen sich die Auseinandersetzungen ab.

Viel bedrohlicher f�r Israel / den Westen sind dagegen die Hamas, die Hisb Allah und ihre Unterst�tzer aus Syrien. Die sind als Partisanenarmee sowieso gef�hrlich und zus�tzlich durch ihre Ideologie kaum f�r rationale Argumente (Gewaltdrohungen) zug�nglich (der Iran dagegen ist daf�r zug�nglich, er testet nur die Grenzen aus!), und das macht sie besonders gef�hrlich. Sollte der Iran Raketen auf Israel schie�en, k�nnte man die abfangen, sollten sich aber 1.000 Selbstmordattent�ter nach Israel begeben, so best�nde dagegen kaum Schutz. Deaher sind diese drei (Hamas, Hisb Allah/Libanon mit Syrien als Unterst�tzer) aus meiner Sicht die gr��te Bedrohung und das erste Ziel f�r Israel und die USA.

In diesem Zusammenhang verweise ich, wie Zitrone, noch einmal auf die in der Bibel vorhergesagte v�llige Zerst�rung von Damaskus. Diese wird in der Bibel zwar zeitlich nicht direkt eingeordnet, aber sie steht aus und soll laut Bibel auch zu erheblichen Sch�den in Nordisrael f�hren. W�hrend der Iran dagegen noch handlungsf�hig bleibt, denn Hesekiel sagt voraus, der K�nig von Persien werde an der Seite des K�nigs aus dem Norden (wohl Russland) gegen Israel in den Krieg ziehen. Und das aus einer Zeit des Friedens heraus, in der Israel keine Bedrohung erwartet.

Ich sehe es also als realistisch an, da� die direkte Bedrohung Israels zuerst beseitigt wird, ggf. mit (im Vergleich eher geringen) Angriffen auf den Iran. Aber in der Priorit�t und der Heftigkeit stehen Hamas und Hisb Allah mit Syrien ganz oben, nicht der Iran, wie das von den meisten in den Foren gesehen wird.

Okay, ich hatte mich durch die Gefangennahme der 15 brit. Soldaten auch irritieren lassen und andere Szenarien erwogen, aber als Grundlinie sehe ich immer mehr meine bisherige Aussage, die sich an der Bibel orientiert. Und zur zeitlichen Einordnung stimme ich Zitrone zu: Im Juni j�hrt sich die Einnahme von Jerusalem zum 40. Mal. 40, das ist in der Bibel die Zahl der Pr�fung: In diesem Fall zuerst f�r die Pal�stinenser, aber auch f�r die Nationen, die die Gelegenheit hatten, ihre Botschaften nach Jerusalem zu verlegen. Aber sie alle haben die Gelegenheit nicht genutzt, das Wunder Gottes anzuerkennen, n�mlich die Existenz Israels nach Jahrhunderten der Vertreibung.

Was meint Ihr?

Viele Gr��e

Johannes

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Mick_2(R)

19.04.2007, 16:08

@ Johannes
 

Zur Rolle des Iran

Hallo Johannes

Es geht ganz sicher nicht darum, das Heimatland zu schtzen.
Der Kampf gegen den Terror kann es auch nicht sein, denn sie wissen
ganz genau, das mit einem weiteren Angriffskrieg mehr Terror in die
Welt gesetzt wird. Wo du sicherlich Recht hast, sind die ngste Israels
einer Atomaren Bedrohung durch den Iran. Israel wird nicht sicher sein
knnen, da es nicht anerkannt ist und als Fremdkrper wie ein Stachel in
diesem Gebiet betrachtet wird. Daher ist damit zu rechnen, das dieser
Krieg begonnen wird, wenn die Bedrohung einfach nicht mehr haltbar ist.

Anders als im Irak macht der Iran den Fehler, wirklich an einem
Atomprogramm zu arbeiten, auch wenn der zivile Nutzen im Vordergrund steht.
Aber mal unter uns gesagt, wer wrde angesichts des enormen Drucks nicht
auch ein militrisches Programm im geheimen betreiben, um sie nicht teuer
aus dem Ausland, hier sind vor allem Russland, Pakistan und Nordkorea zu
nennen, beziehen zu mssen. Ein Iran, welcher zu den offiziellen Atommchten
gehren wrde, wre eine enorme Bedrohung fr die Region, sowohl
Geostrategisch als auch Wirtschaftlich. Zu gro wre der Einfluss auf die
Erdlproduzierenden Lnder, welcher sich bis nach Afrika ausdehnen wrde.
Und hier kommt des Pudels Kern. Die USA wrden weitestgehend ihren
Handlungsspielraum verlieren, der Einfluss wrde in dieser Region auf ein
minimum sinken und ber 30 Jahre Arbeit wren zerstrt. Soweit kann man es
nicht kommen lassen, denn der Status Quo einer Supermacht wre nicht mehr
haltbar, was folgen wrde, wre die Zerstrung von innen und ein Vakuum
wrde entstehen, welches die Welt verschlingen wrde.

Nun, wie soll man sich entscheiden. Hchstwahrscheinlich zu einem Ende mit
Schrecken, was immer noch besser ist, als ein Schrecken ohne Ende!
Die Vorarbeit zum Krieg wurde geleistet, der Weg zurck ist nicht mehr
denkbar, wenn auch viele meinen es gbe noch eine diplomatische Lsung.

Die Gangart ist dieselbe wie im Irakkrieg. In einem interessanten Artikel
waren die Meilensteine zusammengefasst, welche wie folgend aussehen.

1.Drohung mit der Befassung des Sicherheitsrats; Ausloten, inwieweit diese Drohung etwas bewirkt.
Offene oder verdeckte Beeinflussung auf die diversen SR-Mitglieder. (Fr die interessierte ffentlichkeit
ab diesem Punkt eine der spannendsten Fragen: Wird es im SR zu einem Veto kommen oder nicht?

2.x-fache Wiederholung von Schritt 1.

3.Tatschliche Anrufung des SR - falls Zustimmung wahrscheinlich; erste - noch ziemlich allgemeine - Resolutionen. (Bei Veto: springe zu 5.)

4.Evtl. Wiederholung von Zug 3 mit verschrften Resolutionen.
4.1 Androhung bzw. Verhngung von Sanktionen.
4.2 Erlass eines Ultimatums (evtl. eines mit garantierter Unerfllbarkeit).
4.3 Finales Ziel: Legitimierung einer `Intervention.

5.Bei Veto in 3 oder 4: Trotzdem Angriff - plus Selbstermchtigung durch Berufung auf einen bergesetzlichen Notstand.

Diese Aufstellung in dem Artikel wurde im Jnner 2006 aufgestellt,
verblffend, wenn man sich die zeitliche Abfolge der Geschehnisse in dem
vergangenen Zeitraum ansieht. Hat der Autor etwa prkognitive Kenntnisse?

Hinzufgen knnte man noch den Auslser des Point of no return.
Was knnte das sein? Etwa der Start der Urananreicherung, der heute in
den einschlgigen Medien publiziert wurde? Fr mich der wahrscheinlichste
Punkt, an dem die nchsten Schritte gesetzt werden, sei's von Israel oder
USA(Ostkste) Aber wo ist da eigentlich der Unterschied?
Und die nchste Frage, wie lange wird es dauern, bis die ersten Bomber
aufsteigen. 1 Woche, 2 Wochen oder schon dieses Wochenende?

Was mir aufgefallen ist, sind die wellenfrmigen Bewegungen des Konflikts.
Einmal scheint alles zu eskalieren, die Medien berschlagen sich geradezu
mit Meldungen, dann pltzlich wieder mehrere Wochen Ruhephase, um das nchste
Mal mit einer greren Welle zurckzukommen. So wird eine Spannung erzeugt,
die geradezu nach dem Krieg lechzen lsst, natrlich mit dem ntigen
Sicherheitsabstand von einigen 1000 Kilometern.

Interessant wre auch die Frage, was nach der ersten Bombe passieren wird.
Ein solches Scenario lsst die momentane Situation im Irak wie
Sandkastenspiele aussehen.

Aber nochmal zurck, um deine Frage zu beantworten, was der eigentliche
Kriegsgrund sein knnte.
Fr Israel steht die Existenz als Staat auf dem Spiel, sei's mit Krieg oder
ohne.
Fr die USA steht die Existenz als Supermacht auf dem Spiel, sei's mit Krieg
oder ohne.

Konkreter gesagt, Israel wird seinen Status verlieren und auch die USA, und
das wissen beide Lnder.

Herzlichen Gru
Mick

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 16 User online (0 reg., 16 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum