Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Endzeit-Zeichen (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

verfasst von Mechaniker(R), Österreich, 08.05.2018, 14:51

Hallo zusammen!

Gefühlt entsteht hier die Heftigkeit der Diskussion, weil es zweierlei Einstellungen gibt:

1. Die Entrückung wird herbeigesehnt, da das Leben hier auf der Erde immer beschwerlicher und ungerechter wird. Bevor einem auch noch der AC mit seiner gottlosen Armee den Rest gibt, soll doch der Herr bitteschön so nett sein und einen zu sich in den Himmel holen. Dort gibt es sicher auch so genug unterstützend zu tun ohne mitten im Tumult sein zu müssen.:flower:
Sozusagen besteht hier der menschengemachte Anspruch auf die frühe Rettung.
Nachvollziehbar, menschlich und logisch.

2. Die Entrückung geschieht zu einem Zeitpunkt, den man gar nicht erwarten möchte. Die Welt mit ihrer Trübsal ist unbedingt zu ertragen. Besonders als Christ hat man die Pflicht alles bis zum unbestimmten Ende durchzustehen, dabeizusein wenn rundherum der Teufel los ist und dem unglaublichen Leid zuzusehen, bis es einem selbst die Birne sprengt.:angry:
Märtyrer werden hier viel furchtbaren Boden finden.
Seeehr christlich, aber weniger logisch nachvollziehbar.

Wie wäre es damit:

3. Die Entrückung geschieht zu einem Zeitpunkt, den man sicherlich nicht erwartet, der aber der absolut richtige ist für diejenigen, die es betrifft.
Es kann durchaus etwas unterschiedliche Zeitpunkte geben, die trotzdem dem einen Zweck dienen:
Der rechzeitigen Rettung der Seele, damit man seinen Gott-Glauben nicht aus Verzweiflung über die unverständliche gegenseitigen Quälerei komplett aufgibt.
Jesus hat genug gelitten, unsere Pflicht ist es nicht ebenso zu leiden, unsere Opfer sind geringer und trotzdem bedeutungsvoll.
Der Vater holt seine Kinder zu sich, wenn ihm deren Seelen im Himmel dienlicher sind als auf der dunklen Erde.


Meine Theorie zum Zeitpunkt in Bezug auf den AC:

Damit der AC von der Menschheit beachtet wird, muß es ein bedeutungsvolles Ereignis geben, das den Glauben aller auf die Probe stellt. Als Gegenstück von Jesus, der als Erlöser den Menschen ihre Fehler direkt ins Gesicht sagte, wird der AC den Menschen offensichlich in Gesicht lügen und sie gleichermaßen zur Klarstellung ihres Glaubens auffordern.

Das Ereignis könnte
1. die Seelenbeschau sein, die die Menschen als ein letztes Gericht zur Umkehr bewegen kann.
2. Die leibliche Entrückung, verurteilt durch den plötzlich erscheinenden AC im Sinne von: "Seht, Euer Gott nimmt Euch das Liebste was ihr habt, was für ein Gott muß das denn sein, dem ihr folgt seit 2000 Jahren??"

Neue Machthaber erscheinen stark nach einem großen Chaos, für das sie gleich eine Lösung anbieten. Eine Entrückung weltweit wird grenzenloses Chaos hervorrufen und alle Rest-Gläubigen stark verunsichern.
Die Erde erscheint nach der Entrückung den meisten tatsächlich gottlos und bereitet den Boden für eine neue Herrschaft.

Der AC bietet an, für Ordnung zu sorgen, Kriege werden beendet, die Welt hat endlich einen weltlichen Führer, dem sie vertrauen soll.
Alles ruft Friede, Shalom!

An den Früchten werdet Ihr ihn erkennen.

Friedliche Grüße

Georg


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 17 User online (0 reg., 17 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum