Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





peterpan(R)

E-Mail

02.07.2017, 16:48
 

Der letzte Papst (sonstige Themen)

Hallo,
ich habe im Internet Kontakt zu einer Person, die interessante Ausführungen zu den jetzigen und noch kommenden Päpsten macht.
Ich nenne die Person mit seinen Initialen KvS, und mit dessen Einverständnis bringe ich hier folgenden Text zu Diskussion:



Zitat KvS:
Am 14.3.2013, 1 Tag nach der Papst-Wahl, stellte ich folgenden Text ein und nachfolgend Ergänzungen vom 27.4.13:
Franziskus - ein (guter) "Kuhhandel"-Papst. + Prophezeiungen
Die starke Italiener-Fraktion wollten endlich wieder einen italienischen Papst: Angelo Scola (72) aus Mailand.
Die Dritte-Welt-Fraktion wollte den Argentinier Odilo Pedro Scherer (erst 64).
Scherer war für die Italiener nicht tragbar: "viel zu jung", also wieder 20 Jahre kein italienischer Papst! Und er war "schon wieder deutschstämmig"!
So "einigten" sich die Italiener dann mit der Gegenfraktion auf einen anderen Argentinier: Bergoglio. Vorteile (aus Sicht der Italiener): Er ist italienischer Abstammung, und mit 76 Jahren schon so alt, dass in absehbarer Zeit "endlich" ein neuer Papst aus "Italien" gewählt werden kann!
> Franziskus scheint allerdings eher ein positiver Papst der "armen Kirche" zu sein, mit mehr Bescheidenheit und Demut.
Prophezeiungen von Malachias, Nostradamus, 3. Fatima-Botschaft u.a.: Danach ist Franziskus der vorletzte Papst im Vatikan.
Im Vatikan war an der Papstwand aber nur noch ein Platz frei, also für Franziskus ! Es soll aber noch ein Papst kommen, bezeichnet mit dem Sinnspruch "Petrus Romanus", was immer fälschlich als sein Name "Petrus II." gedeutet wurde.
Erklärung und Gedankenspiel:
Mit dem vorletzten und letzten Papst wird eine "große Bedrängnis der Kirche", ein "großes Blutbad" kommen: Blutige Bürgerkriege in Italien, Frankreich und Großbritannien. Wird dabei Papst Franziskus ums Leben kommen? Dann müsste schnell ein neuer Papst gewählt werden. Können dann aber nicht mehr alle Kardinäle aus der ganzen Welt nach Rom kommen? Würde dann in der Not der "Petrus Romanus" bestimmt werden? (Dieser Papst, "sehr alt und mit schlohweißem Haar" müsste "aus Rom fliehen";).
Katholische Definition: Ein Papst "sitzt auf dem Stuhl Petris in Rom". Ein Bischof von Rom kann nicht zum Papst gewählt werden, da dies nur der jeweilig gewählte Papst selbst ist!
Absolute Ausnahme: Wenn dieser schon einmal Papst war und in Rom lebt (wie Benedikt XVI.), und in einer Notmaßnahme nochmals gewählt (eingesetzt) würde - dann wäre dieser bereits "Der auf dem Petrusstuhl sitzende Römer" ("Petrus Romanus";)! Auch der nicht mehr freie Wandplatz in der Papstfolge für den "letzten" Papst wäre nicht mehr notwendig, da Benedikt XVI. dort ja bereits seinen Platz auf 111 hat!
So ergäben die scheinbar widersprüchlichen Details aus den Prophezeiungen einen logischen Sinn. (Benedikt wusste von diesen. ...zumindest teilweise)
......................
27.4.13: Ergänzungen zu meinen Vorhersagen - und Verdeutlichung:
1. Zu: "> Franziskus scheint allerdings eher ein positiver Papst der "armen Kirche" zu sein, mit mehr Bescheidenheit und Demut." - damit lag ich richtig.
Drei Tage später kam die Medien-Meldung, dass Franziskus ein "Papst der armen Kirche" sein will. Auch sein Auftreten zeigt diese "Bescheidenheit" und Demut".
2. Die (scheinbaren) Detail-Widersprüche in den Prophezeiungen und ihre bisher falschen Deutungen über den "letzten" Papst hier nochmals deutlicher:
> Die 112 Päpste ("Malachias"-Vorhersagen, beginnend 1143, wahrscheinlich aber von Philipp Neri 1595) sind eine Fehldeutung beider Absätze: "In persecutione extrema S. R. E. sedebit" und „Petrus Romanus, qui pascet …";).
a.) Es wurden fälschlich beide letzen Absätze zusammengefasst (und damit nach 1595 vom Vatikan fälschlich nur 112 Bildplätze für die zu erwartenden Päpste geschaffen).
b.) Die Auslegung von „Petrus Romanus .." als "Petrus II." ist irrig - siehe oben.
> Es sind, so wie niedergeschrieben, 2 Absätze für 2 verschiedene Päpste, und somit 113 Päpste (ab 1143):
- Franziskus ist der 112. Papst - er belegt nur den letzten Platz auf der Papstwand.
- Der letzte (113.) Papst (Benedikt XVI.) bräuchte keinen Platz mehr an dieser Wand, da er sich bereits auf dem 111. Platz befindet.
(111 ist numerologisch eine interessante Zahl).
(Zur Ehrenrettung der Falschdeuter, beginnend 1595: Sie konnten ja vorher von dem völlig unüblichen Papst-Rücktritt von Benedikt XVI. nicht wissen, und zogen daher falsche Schlüsse)
(Es könnte aber mit oder nach Franziskus noch ein völlig unbekanntes Ereignis folgen.)
> Mal sehen, ob ich auch mit meiner Deutung und mit "Benedikt XVI. als letzten (113.) Papst" richtig liege (2017 ?).

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
02.07.2017, 17:09

@ peterpan
 

Der letzte Papst

Hallo Peter,
ich habe auch so ein "Bauchgefühl" das "Papa Razi" noch einmal "reaktiviert"
wird. Es spricht einiges dafür. Seine ausweichenden Antworten zum 3. Geheimis
von Fatima. Sein Antrittsbesuch in Deutschland und der Besuch in Aachen. Ich
denke, er weiß, daß seine Aufgabe noch nicht erfüllt ist.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
11.07.2017, 23:41

@ Exlibris
 

Der letzte Papst

Was mir noch zu Papst Benedikt aufgefallen ist. Er trägt immer noch den
"Fischerring". Der Fischerring ist auch ein Siegelring. Statt einer
Unterschrift kann eine päpstilche Bulle auch gesiegelt werden, damit sie
in Kraft tritt. Somit wäre Franziskus nur eine Art "Geschäftführer" im
Papstamt. Der eigentliche Papst wäre aber immer noch Benedikt. Nach dem
Tod eines Papstes wird der Siegelring zerbrochen, eben um zu verhindern,
daß eine Person nach dem Tot eines Papstes mit dessen Fischering noch
siegeln kann. Dies wurde jedoch mit Benedikts Fischerring nicht gemacht.
Er ist somit immer noch "zeichnungsberechtigt".
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Stefan(R)

E-Mail

12.07.2017, 00:36

@ Exlibris
 

Der letzte Papst

» Was mir noch zu Papst Benedikt aufgefallen ist.
Hallo Exlibris.

Interessant das du Papst schreibst. Frühere zurückgetretene Päpste haben ihren Papstnamen abgelegt und auch wieder die Kleidung der Kardinäle gewählt. Aussagen von Benedikt XVI und seinem Sekretär haben schon vorher zu Spekulationen geführt.
z.B ein Bericht aus der FAZ: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/gegenpapst-benedikt-des-papstes-neue-kleider-13275135.html

Kardinal Ratzinger hatte Papst Johannes Paul II gebeten in Ruhestand gehen zu dürfen, was ihm aber verweigert wurde. Wusste der damalige Papst mehr? Jetzt wo Benedikt XVI sich eigentlich zurückziehen könnte, hat es den Anschein, dass er doch noch nicht ganz für den Ruhestand bereit ist.

Prophezeihungen die den Tod des Papstes und andere die die Flucht des Papstes beschreiben, könnten beide wahr sein, wenn es in Wirklichkeit 2 gibt?

Stefan

---
Respektvoller Umgang miteinander, erleichtert die Kommunikation.

Dennis(R)

14.07.2017, 12:52

@ Exlibris
 

Der letzte Papst

» Was mir noch zu Papst Benedikt aufgefallen ist. Er trägt immer noch den
» "Fischerring". Der Fischerring ist auch ein Siegelring. Statt einer
» Unterschrift kann eine päpstilche Bulle auch gesiegelt werden, damit sie
» in Kraft tritt. Somit wäre Franziskus nur eine Art "Geschäftführer" im
» Papstamt. Der eigentliche Papst wäre aber immer noch Benedikt. Nach dem
» Tod eines Papstes wird der Siegelring zerbrochen, eben um zu verhindern,
» daß eine Person nach dem Tot eines Papstes mit dessen Fischering noch
» siegeln kann. Dies wurde jedoch mit Benedikts Fischerring nicht gemacht.
» Er ist somit immer noch "zeichnungsberechtigt".
» Gruß, Exlibris

Hallo ,

wahrscheinlich ist die Zeichnungsberechtigung des Benedikt der Grund warum der Papstwechsel zwischen Franziskus und seinem Nachfolger Zeitgleich in den Medien bekannt gegeben wird ! Kann sein muss aber nicht , da die Papstfolge in der Zukunft erst im Nachhinein geklärt werden kann (Kirchenspaltung/Gegenpapst vs Versöhnung der Religionen bzw. Anerkennung Jesus als den einzigen wahren Glauben. ......

Dennis

Brutus(R)

02.07.2017, 17:39

@ peterpan
 

Der letzte Papst

» Zitat KvS:

» > Franziskus scheint allerdings eher ein positiver Papst der "armen
» Kirche" zu sein, mit mehr Bescheidenheit und Demut.

Hallo peterpan,

es würde mich schon brennend interessieren, wie "KvS" zu diesen ganzen Aussagen kommt, im besonderen auch zu der von mir zitierten? Sind das seine Eingebungen, Schauungen oder lediglich seine Vermutungen?
Bergoglio sehe ich persönlich in absolut keinster Weise so, wie von KvS geschildert. Eher als das krasse Gegenteil. Ich kann mich an keinen Papst erinnern, der noch zweideutiger und zwielichtiger gewesen wäre. Woytila war schon mehr als seltsam, aber dieser übertrifft jetzt alles, was ich bisher miterlebt habe. Noch deutlicher will ich hier nicht werden, um der Verbannung aus diesem Forum zu entgehen.

Grüße von Brutus!

BigR(R)

02.07.2017, 18:01

@ peterpan
 

Der letzte Papst

Hallo,

Ich glaube auch, der nächste Papst wird ein Italiener sein.

Warum ich das glaube?

Nicht umsonst ist der Papst der Bischof von Rom.

kyrn(R)

14.07.2017, 00:16
(editiert von kyrn, 14.07.2017, 00:57)

@ BigR
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

Grüß Dich,BigR!

Du hast recht:der nächste Papst ist Italiener!

In der 1595 veröffentlichten Papstweissagung des heiligen Malachias steht ganz eindeutig:" In der letzten Verfolgung der heiligen römischen Kirche regiert Petrus,der Römer,der seine Schafe weidet in vielen Trübsalen;wenn diese vorbei sind,wird die Siebenhügelstadt zerstört,und der schreckliche Richter wird sein Volk richten.Ende." Damit endet das alte Papsttum.

Der Fluchtpapst ist also eindeutig Petrus II. und nicht der Greis im Silberhaar,von dem es im Lied der Linde heißt:"Rom zerhaut wie Vieh die Priesterschar, schonet nicht den Greis im Silberhaar." Er wird also bei dem blutigen Zerhauen nicht verschont!

Auch der Waldviertler verneinte mir dies gegenüber schon vor längerer Zeit,dass Benedikt der Fluchtpapst sein wird. Ich denke,dass er auch physisch dazu gar nicht mehr in der Lage ist. Und ein früherer Papst hatte die Vision,dass einer seiner Nachfolger mit Namen Josef(Josef Ratzinger) einen grausamen Tod (siehe Lied der Linde) erleidet!!!

Also:der erschossene Papst(drittes Geheimnis von Fatima)dürfte wohl Franziskus sein, der sogleich neugewählte Petrus II.,der zerhauene Benedikt XVI.Dann erst beginnt die auch von David Wilkerson prophezeite Verfolgung der geisterfüllten,charismatischen Katholiken.Auch der Bauer von Selb sprach von dieser Verfolgung der Christen. Und dabei erfüllt sich die Prophezeiung,dass der nächste Papst Petrus II seine Schafe unter vielen Trübsalen weidet.

Dies ist auch die Zeit,wo nach Franz Kugelbeer der Sturm über Kirchen und Klöster in Süddeutschland durch die Sozis und Nazis erfolgt.Und in Russland werden dann die Anhänger der russisch-orthodoxen Kirche zu Märtyrern.

Nach Wilkerson beginnt die Christenverfolgung in Deutschland. Vermutlich werden die von Moskau gesteuerten roten Preußen damit beginnen. Zu dieser Zeit hält Petrus II. den wahren Gläubigen die Stange,während der vorherige Gegenpapst Franziskus(auch als falscher Prophet bezeichnet) die freimaurerische Kirche steuert,die zur Kirchenspaltung führt und letztendlich Auslöser der Christenverfolgung der wahren Christen wird.

Wilkerson zitiert dazu Davids Warnung in Psalm 11,6:"Er lässt Schlingen regnen über die Gottlosen,Feuer,Schwefel und Glutwind ist das Teil ihres Bechers." Weshalb? David antwortete"Denn der Herr ist gerecht.""Dies ist ein gerechtes Urteil-genauso wie in dem Urteil über Sodom und in der Generation von Noah."

David Wilkerson zur Christenverfolgung:"Es kommt langsam,wird sich aber sehr schnell steigern. Diese Verfolgung wird so groß,wie es die Menschheit vorher noch niemals gekannt hat. Es wird zu der Zeit kommen,wenn wir denken,dass die religiöse Freiheit auf ihrer Spitze sein wird. Es fängt in Deutschland an."

Denkt dran:die Christenverfolgung setzt unter dem nächsten Papst ein,der die Christen unter vielen Verfolgungen weidet und auch,wenn er verfolgt wird,(Lied der Linde:"Über Leichen muss der Höchste fliehn und verfolgt von Ort zu Orte ziehn. Gottverlassen,scheint er,ist es nicht,felsenfest im Glauben,treu der Pflicht,leistet auch in Not er nicht Verzicht,bringt den Gottesstreit vors nah Gericht.";)seinem wahren Glauben treu bleibt und kämpferisch dazu steht!!!

Deshalb heißt er auch Petrus:Fels!!!!!!!!!!!!!!!!!!

In felsenfestem Glauben

kyrn

Stefan(R)

E-Mail

14.07.2017, 09:38

@ kyrn
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

Hallo Kyrn.

Wenn man sich auf die Papstweissagung des Malachias beruft, ist Johannes Paul II auf dem 110. Platz, Benedikt XVI auf dem 111. und Petrus Romanus auf dem 112. Da ist entweder kein Platz für Franziskus oder Petrus Romanus ist kein Papastname. Die Texte der Weissagung sind nicht eindeutig wortlich zu sehen, denn die Umschreibung muss gedeutet werden.
"Romanus" kan bedeuten, dass der Papst aus Italien kommt oder italienischer Herkunft ist. Papst Franziskus hat durch seine Eltern auch die italienische Staatsangehörigkeit.
Im vollständigen Namen von Franz von Assisi erscheint auch der Name "Piedro".
Ich glauge nicht, dass man die Texte wörtlich nehmen kann, was ja auch die Bezeichnungen der vorgehenden Päpste zeigt.

In der Weissagung steht auch dass der letzte Papst regiert, aber es steht nicht dass er auch flüchtet.


Stefan

---
Respektvoller Umgang miteinander, erleichtert die Kommunikation.

Dennis(R)

14.07.2017, 12:37

@ Stefan
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

» Hallo Kyrn.
»
» Wenn man sich auf die Papstweissagung des Malachias beruft, ist Johannes
» Paul II auf dem 110. Platz, Benedikt XVI auf dem 111. und Petrus Romanus
» auf dem 112. Da ist entweder kein Platz für Franziskus oder Petrus
» Romanus ist kein Papastname. Die Texte der Weissagung sind nicht eindeutig
» wortlich zu sehen, denn die Umschreibung muss gedeutet werden.
» "Romanus" kan bedeuten, dass der Papst aus Italien kommt oder
» italienischer Herkunft ist. Papst Franziskus hat durch seine Eltern auch
» die italienische Staatsangehörigkeit.
» Im vollständigen Namen von Franz von Assisi erscheint auch der Name
» "Piedro".
» Ich glauge nicht, dass man die Texte wörtlich nehmen kann, was ja auch
» die Bezeichnungen der vorgehenden Päpste zeigt.
»
» In der Weissagung steht auch dass der letzte Papst regiert, aber es steht
» nicht dass er auch flüchtet.
»
»
» Stefan

Hallo zusammen ,ich meld mich mal zwischendurch hier wieder.

Meine gedanken welche ich zuweilen zu den Papstweisungen hatte:
Petrus Romanus = Ein Papst der nach altem Messritus ; Missale Romanum lithurgiert. Die Textpassage aus dem Lindelied beschreibt den alten Messritus.

Zu Benedickt : Aus welchen Gründen auch immer , ich weiss es nicht , nenne ich ihn seit seinem "Rücktritt" emeretierter Papst statt eremirierter Paps.

Ich hab mal eine Proph. gelesen in der steht das ein Papst seine Insignien vor den Altar Gottes niederlegt , da er erkannt hat , das es Zeit ist das Gott seinen Arm fallen lässt. Er gibt Gott die Macht wieder zurück um zu richten.
Leider weiss ich aber nicht mehr wo ich diese Proph. gelesen hab ...

Dennis

Dennis(R)

14.07.2017, 13:12

@ Dennis
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

» Zu Benedickt : Aus welchen Gründen auch immer , ich weiss es nicht ,
» nenne ich ihn seit seinem "Rücktritt" emeretierter Papst statt
» eremirierter Paps.

Hier ist auch der Notradamusvers über Benedikt vielleicht aufschlußreich !

.... verbirgt sich in der Erde ... könnt etwas sein das noch in der Zukunft liegt; vielleicht nur Minuten bevor er in Stücke gehauen wird ?? !!

kyrn(R)

15.07.2017, 15:44

@ Stefan
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

» Hallo Kyrn.
»
» Wenn man sich auf die Papstweissagung des Malachias beruft, ist Johannes
» Paul II auf dem 110. Platz, Benedikt XVI auf dem 111. und Petrus Romanus
» auf dem 112. Da ist entweder kein Platz für Franziskus oder Petrus
» Romanus ist kein Papastname.

Der freimaurerische jesuitische Gegenpapst witd nicht gezählt,(steht auch irgendwo in den marianischen Prophezeiungen);er hat keinen Fischerring.
Es wird durch ihn zu einem Schisma in der katholischen Kirche kommen. Franziskus steht für den Coudenhove-Kalergi-Plan. Auch seine Stellungnahme zur Homosexualität ist nicht biblisch eindeutig,sondern verwässernd. Er stellt falsche Toleranz über den Willen Gottes!!!

Die Texte der Weissagung sind nicht eindeutig
» wortlich zu sehen, denn die Umschreibung muss gedeutet werden.
» "Romanus" kan bedeuten, dass der Papst aus Italien kommt oder
» italienischer Herkunft ist. Papst Franziskus hat durch seine Eltern auch
» die italienische Staatsangehörigkeit.
» Im vollständigen Namen von Franz von Assisi erscheint auch der Name
» "Piedro".
» Ich glauge nicht, dass man die Texte wörtlich nehmen kann, was ja auch
» die Bezeichnungen der vorgehenden Päpste zeigt.
»
» In der Weissagung steht auch dass der letzte Papst regiert, aber es steht
» nicht dass er auch flüchtet.
»
»
» Stefan

peterpan(R)

E-Mail

15.07.2017, 19:02
(editiert von peterpan, 15.07.2017, 19:30)

@ kyrn
 

Fischerring

Hallo Kyrn,
das ist interessant und das ist mir neu.
Bist du sicher , dass Ratzinger noch immer den Fischering trägt und Bergoglio keinen hat?
Gruss
Peter

Adler(R)

15.07.2017, 21:03

@ kyrn
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

Lieber kyrn,

» Der freimaurerische jesuitische Gegenpapst witd nicht gezählt,(steht auch
» irgendwo in den marianischen Prophezeiungen);er hat keinen Fischerring.

laut z.B. http://www.katholisches.info/2015/12/papst-franzis...eroeffnung-des-heiligen-jahres-den-fischerring/ stimmt Deine Teilmitteilung nicht, daß Papst Franziskus keinen Fischerring besitzen würde. Folglich hat Papst Franziskus sehr wohl einen Fischerring!


Lieben Gruß,

Adler

kyrn(R)

15.07.2017, 22:50

@ Adler
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

Grüßt Euch,Adler und peterpan,

mir ist in der Eile unterlaufen zu schreiben,dass Papst Franziskus keinen goldenen Fischerring hat. Denn er wollte keine kostbaren Insignien. Nach einigem Hin und Her willigte er ein,statt des goldenen Fischerrings einen vergoldeten Silberring zu erhalten.Ein Kompromiss,der äußerlich Kontinuität betont,innerlich jedoch nicht! Wer sein Amt als nicht so kostbar erachtet,wird es auch nicht so führen!

Dazu kommt noch,dass selbst dieser Fischerring von Papst Franziskus kaum getragen wird.Statt dessen trägt der argentinische Papst seinen silbernen Bischofsring aus der Zeit vor seiner Papstwahl. Damit zeigt er selbst an,dass ihm die päpstliche Würde nichts bedeutet und er eigentlich kein richtiger Papst ist! Doch das ist nur das Äußere.
Die innere Verfassung der katholischen Kirche wird durch ihn in den Grundfesten erschüttert!!!

Er ist eben nicht der Fels wie Petrus II., der seine Schafe in der Trübsal weidet!!! Deshalb ist Franziskus auch nicht der,von dem Don Bosco als Fluchtpapst spricht,sondern der letzte in der alten Reihe:PetrusII.!
Ich erinnere mich,dass Danach mir beim Forumstreffen in Wertheim ein Bild von diesem letzten Papst der alten Reihe gezeigt hat. Franziskus war es nicht,BenediktXVI. auch nicht,sondern das war PetrusII.!!!


Felsenfeste Glaubensgrüße

kyrn

Dennis(R)

14.07.2017, 13:01

@ kyrn
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

» Grüß Dich,BigR!
»
» Du hast recht:der nächste Papst ist Italiener!
»
» In der 1595 veröffentlichten Papstweissagung des heiligen Malachias steht
» ganz eindeutig:" In der letzten Verfolgung der heiligen römischen Kirche
» regiert Petrus,der Römer,der seine Schafe weidet in vielen
» Trübsalen;wenn diese vorbei sind,wird die Siebenhügelstadt zerstört,und
» der schreckliche Richter wird sein Volk richten.Ende." Damit endet das alte
» Papsttum.

Hallo,

Zu den Papstweisungen des Malachias gehören Bildnisse welche als Mosaik an irgendeiner Wand im Vatikan ab-nachgebildet werden. Papst Johannes Paul II hat diese 112 "reservierten" Plätze erhöht !!! es gibt für mehr als 112 Papstbildnisse platz ... Wer Johannes Paul´s Mystik kennt , weiß was er hier zu sagen gedenkt !!!!!!!! Leute es geht weiter und die Kirche Jesu wird siegen !!!

Kinolim(R)

14.07.2017, 17:14

@ Dennis
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

Immer wenn ich hier oder woanders etwas über "den letzten Papst" lese, denke ich zum einen an den Blitzeinschlag in den Petersdom am Tage der Rücktrittserklärung von Benedikt.
Zum anderen war ich nie wirklich sicher, ob das geht: - "ein Papst tritt zurück" und während dieser weiterhin lebt, wird ein anderer Papst.
Irgendwie sträubt sich da bei mir was...

Folgendes habe ich noch dazu gefunden:
"Franziskus meidet soweit möglich die ganze Unterschrift als Papst
Papst Franziskus bezeichnet sich weiterhin bevorzugt nur als „Bischof von Rom“ und vermeidet es, wo er nur kann, seiner Unterschrift das doppelte P anzufügen, das Teil der päpstlichen Unterschrift ist und für Pastor Pastorum, Hirt der Hirten steht, und den Unterzeichner als Papst ausweist. ...."

Quelle: http://www.katholisches.info/2013/07/magister-paps...terschrift-als-papst-kirchenpolitische-manover/

Gruß - Kinolim

Dennis(R)

14.07.2017, 18:56

@ Kinolim
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

» Immer wenn ich hier oder woanders etwas über "den letzten Papst" lese,
» denke ich zum einen an den Blitzeinschlag in den Petersdom am Tage der
» Rücktrittserklärung von Benedikt.
» Zum anderen war ich nie wirklich sicher, ob das geht: - "ein Papst tritt
» zurück" und während dieser weiterhin lebt, wird ein anderer Papst.
» Irgendwie sträubt sich da bei mir was...

Hallo

Ja, das geht mir diesbezüglich auch sehr oft so !!!

Was mich auch zum "grübeln" bzw. zum Suchen/Finden anregt ist , das Franziskus nicht in den Papstgemächern nächtigt !

Benedikt und Franziskus nehmen dfinitiv eine "Schlüsselkonstelation" ein !

Ich hab auch immer eine Aussage von Johannes XXIII Prophezeiungen in meinen Gedanken schwirren . . . aus dem Gedächnis zitiert . . . zwei Brüder wovon keiner ....... ??? ein Vers der recht gut auf unsere derzeitigen Päpste passen kann . Hinzukommt auch das ; Gloria Olivae ! für Benedikt . Gloria Olivae = Ruhm des Ölbaums . . . was ich in Zusammenhang mit dem Chrisam, dem Salböl und/oder seiner Weihe sehe .

Ich bin evangelisch , darum eine Frage : Wann wird Chrisam geweiht ? Wer Weiht es ? Welche Weihe wird da vollzogen ? Woher kommt das Öl ? Für wen , also für welche Zwecke wird es geweiht ??

Dennis

Adler(R)

14.07.2017, 22:19

@ Dennis
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

Lieber Dennis,

Dir hatte ich erneut eine Frage gestellt. Ich würde mich über eine Beantwortung meiner Frage unter http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=17493#p18962 freuen.


Lieben Gruß,

Adler

Nikodemus(R)

15.07.2017, 21:30

@ Dennis
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

» Ich bin evangelisch , darum eine Frage : Wann wird Chrisam geweiht ? Wer
» Weiht es ? Welche Weihe wird da vollzogen ? Woher kommt das Öl ? Für wen
» , also für welche Zwecke wird es geweiht ??
»
» Dennis

Hallo Dennis,

Öl und Chrisam (für Taufe, Firmung, Bischofsweihe und für die Weihe von Kirchen, Altären, Kelchen und Glocken) werden am Gründonnerstag morgen vom jeweiligen Ortsbischof in Gemeinschaft aller seiner Priester in der Kathedrale geweiht. Bei den Ölen unterscheidet man Krankenöl (für die "letzte Ölung" ) und Katechumenöl für Taufe, Priesterweihe und die Salbung von Königen. Das Öl sollte Olivenöl sein, aber das weiss ich nicht ganz sicher.

Gruß

Nikodemus

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
15.07.2017, 22:31

@ Nikodemus
 

Heilige Öle

» » Ich bin evangelisch , darum eine Frage : Wann wird Chrisam geweiht ?
» Wer
» » Weiht es ? Welche Weihe wird da vollzogen ? Woher kommt das Öl ? Für
» wen
» » , also für welche Zwecke wird es geweiht ??
Hallo Dennis,
in zeiten des www. kein Problem das heraus zu finden:
https://www.praxis-gottesdienst.net/frage_antwort/frage_antwort_detail.html?k_beitrag=4479593
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

kyrn(R)

15.07.2017, 15:52

@ Dennis
 

Der letzte Papst der alten Reihe!

» » Grüß Dich,BigR!
» »
» » Du hast recht:der nächste Papst ist Italiener!
» »
» » In der 1595 veröffentlichten Papstweissagung des heiligen Malachias
» steht
» » ganz eindeutig:" In der letzten Verfolgung der heiligen römischen
» Kirche
» » regiert Petrus,der Römer,der seine Schafe weidet in vielen
» » Trübsalen;wenn diese vorbei sind,wird die Siebenhügelstadt
» zerstört,und
» » der schreckliche Richter wird sein Volk richten.Ende." Damit endet das
» alte
» » Papsttum.
»
» Hallo,
»
» Zu den Papstweisungen des Malachias gehören Bildnisse welche als Mosaik
» an irgendeiner Wand im Vatikan ab-nachgebildet werden. Papst Johannes
» Paul II hat diese 112 "reservierten" Plätze erhöht !!! es gibt für mehr
» als 112 Papstbildnisse platz ... Wer Johannes Paul´s Mystik kennt , weiß
» was er hier zu sagen gedenkt !!!!!!!! Leute es geht weiter und die Kirche
» Jesu wird siegen !!!

Nach Petrus II.,als letztem Papst der alten Reihe, kommen noch 4 Päpste der neuen Reihe(siehe:PSI und der dritte Weltkrieg von Adalbert Schönhammer S.157!)

peterpan(R)

E-Mail

02.07.2017, 18:20

@ peterpan
 

Kriegsjahr

weiteres Zitat von KvS

Im Frühjahr des Kriegsjahres wird die USA erheblich geschwächt durch die Zerstörung Manhattans (nach vorherigem Angriff auf Irans Atomanlagen), den dann verlorenen Krieg gegen den Iran, Saudi-Arabien u.a.; große Naturkatastrophen an der West- und Ostküste, im Norden und Süden - aber auch in Europa.)
Russland nützt diese Schwäche des Westens aus, und nehmen die Ukraine, Weißrussland, Baltikumländer, Polen, Tschechei ein.
Nachdem Sie auch noch Finnland besetzen, wird eiligst ein Friedensvertrag mit Russland geschlossen (dabei erfolgt der "Mord an dem 3. Hochgestellten" > Westpolitiker) - und ganz groß gefeiert! So wiegt sich der Westen mehr in Sicherheit.

Die Friedensverträge sind nur Täuschung durch die russische Führung (wie gehabt!).
Somit ist der Überfall auf den Westen "überraschend" - zumindest für die "Deppen" in den West-Regierungen.

peterpan(R)

E-Mail

02.07.2017, 18:26
(editiert von peterpan, 02.07.2017, 19:06)

@ peterpan
 

Planet X

Frage
Wann kommt deiner Meinung nach der Planet X ?

KvS
Nach jetziger Abschätzung im Herbst 2019.

Frage
Wer schätzt das so ab?

KvS
Ich - nach über 40-jähriger Sammlung der Aussagen von weit über 300 Sehern rund um den Globus, vergangener Jahrhunderte, verschiedenster Kulturen - Beobachtung der Geschehnissabläufe - und der Sammlung der Fakten aus verschiedenen wissenschaftlichen Erkenntnissen (Astronomie, Grundlagenforschung der Hochenergie-Physik; aber auch Astrologie), politischen Handlungen und militärstrategischen Überlegungen (Kontakte mit Insider, auch in den 80ern in die Sowjetunion) (unabhängig von eigenen Fähigkeiten).

Mit meinen Abschätzungen/Vorhersagen hatte ich letztendlich immer recht (nur ein paar Beispiele):

So z.B. 2005, "dass ein großer, weltweiter Börsencrash kommen wird, wahrscheinlich Anfang 2009, evtl. etwas früher" (ich hatte mich nur um 3 Monate verschätzt, da der Lehmann-Brother-Betrug in den USA nur durch Zufall zu früh aufflog).

Oder am 14.3.2013 (nach der Franziskus-Papstwahl) hatte ich schon auf der Papst-Wahlseite (und meiner Facebook-Seite) geschrieben, dass der letzte Papst der Benedikt XVI. sein wird - und dies auch entsprechend ausführlich begründet (ist nachzulesen).
Auch hatte ich dabei als Erster die Malachias-Aussage über den letzten Papst: "... Petrus Romanus..." (falsche Vatikan-Deutung: Petrus II.) richtig gedeutet als: "Der römische Stellvertreter Petris". (Benedikt ist offiziell römischer Staatsbürger. Ansonsten konnte nie ein römischer Bischof zum Papst gewählt werden, da der jeweilig verstorbene Papst automatisch der "Bischof von Rom" war.)
Am 10.3.16 hatte ich seinem Privatsekretär (und dem von Franziskus) Msg. Gänswein darüber persönlich ein umfangreiches Schreiben für Benedikt mitgegeben. 2 Tage danach fragte ein Reporter Benedikt, "ob er der letzte Papst sein wird", seine Antwort: "Alles ist möglich." (Es ist naheliegend, dass Gänswein meine Aussage dazu an einen dem Vatikan nahestehenden Reporter weitergegeben hat - ich könnte dazu noch mehr sagen, aber dauert zu lange.) Dies ist auch schon eine Art Vorbestätigung - und die Zukunft wird´s zeigen.

Oder als 1987 der SPD-Oppositionsführer Engholm im Fersehen verkündet hatte, dass er von den (angeblichen) Betrügereien und Machenschaften von Barschel erst am Montag erfahren hätte. Ich sagte schon in den ersten Sekunden meiner Frau: "Der Mann lügt, er weiß das schon seit langer Zeit, seit vielen Monaten." Von anderen wurde ich dann ausgelacht. Nach 4 Jahren lachte niemand mehr - da hatte es sich dann bestätigt.

Spooky(R)

15.07.2017, 15:47

@ peterpan
 

Planet X

@peterpan ich hatte dir eine pn geschickt, hast du die gesehen ?.. will nur nicht das die im Spam vergammelt

Goran

02.07.2017, 21:45

@ peterpan
 

Der letzte Papst

Servus

Also was den Franziskus betrifft er stirbt in die gleiche Jahr in welche Donald Trump ums leben kommt.
Quelle ist ein Seher aus Serbien aktuell liegt er in vielen Sachen richtig

https://www.youtube.com/watch?v=svQCdby6050

Das sind verschieden Videos und verschieden Sachen was es in Welt passieren wird jedoch auf unsere Sprache .

Er Sagt 2017 ist Vor Kriegs Jahr aber nicht die Vor Jahr in welche Der Krieg anfängt sondern in diese Jahr werden sich vieles Sachen in die Richtung drehen welche ins Krieg hinaus Führt.

Laut Ihm Der Aktuelle Papst stirbt währen des Unruhen in Italien ,aber irgendwie passiert das währen die Messe.

Lt. Ihm stirbt der Trump in seinen letzten Jahr den aktuellen Mandat.

Was den Papst betrifft meint er das der Aktuelle Papst der Letzte Papst ist .

Lt. Ihm ab August dieses Jahres sollte es Probleme in Amerika und Italien bzw.Vatikan geben, für Ihm ist die Sonnenfinsternis in August welche nur in Amerika nur sichtbar sein wird ,ist der Anfang ,er behauptet das in UN;USA;VATIKAN;ITALIEN ab Sommer los geht mal sehen was daraus wird.


Mfg

Goran

Simon(R)

E-Mail

03.07.2017, 00:59

@ peterpan
 

Der letzte Papst

Servus PeterPan,

interessant was Du da berichtest. Beim Durchlesen kam mir folgender Gedanke:

“Und das Tier, das war und nicht ist, ist auch selbst der achte, und es ist einer von den sieben, und es läuft ins Verderben.“ (Offenbarung 17,11)

Nach dem Wiederaufstieg des Papstes, nach der Gefangennahme durch Napoleons General sind es inklusive Franziskus 8 Päpste, wenn man Johannes Paul den Ersten nicht mitzählt sind es mit Franziskus nur 7. Dann wäre Ratzinger der Achte und einer von den 7.
Johannes Paul der Erste war nur 33 Tage im Amt, ob das zählt?


Interessante Gedanken jedenfalls.....



Simon

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
14.07.2017, 18:08

@ Simon
 

Fischerring entwertet

Moin Zusammen,
ich bin der Sache mit dem Fischerring von Papst Benedikt XVI. nochmal
nachgegangen. Der Fischerring wurde zwar nicht zerbrochen, aber entwertet.
http://kath.net/news/40416
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Schwalbe(R)

15.07.2017, 17:09

@ peterpan
 

Der letzte Papst

Hallo,

die Weissagungen des heiligen Malachias (1096-1148) stehen oft im Kreuzfeuer der Kritik. Wahrscheinlich stammen sie aber tatsächlich vom heiliggesprochenen Philipp Neri (1515-1595). Andere Quellen behaupten, es seien schlichtweg Fälschungen, oder das alles sei als Scherz gedacht gewesen. Interessant dabei ist jedoch, dass Philipp Neri im Jahr 1622 zusammen mit Ignatius v. Loyola und Franz Xaver (Begründer der katholischen Ordensgemeinschaft der Jesuiten!) von Papst Gregor XV (studierte Theologie bei den Jesuiten und reformierte die Papstwahl) heiliggesprochen wurde.

Seit einigen Jahren wird, durch die erstaunlich präzise Beschreibung etlicher Päpste in Form von Sinnsprüchen, intensiv gegrübelt, was es nun jetzt mit der Situation des Papst Franziskus in Zusammenhang mit dem erwähnten Petrus Romanus auf sich hat. Oder gibt es noch weitere Päpste in der Zukunft, auf die die Bezeichnung Petrus Romanus zutreffen könnte?

Hierzu mache ich mir auch schon lange Gedanken, gerade in der heutigen Konstellation mit Franziskus und Benedikt XVI, insgesamt eine sehr ungewöhnliche Situation. Dazu kommt eine sich steigernde, nicht mehr zu übersehende massive Bedrohung der Christen auf der ganzen Welt. Rom wird, allem Anschein nach, in Zukunft ein wichtiger Ort hinsichtlich der Christenverfolgung werden.

Statt eines Sinnspruchs erhält der letzte Papst auf der Liste nur die Beschreibung Petrus Romanus. Es ist zu überlegen, ob die beiden Namen eventuell nur symbolisch zu verstehen sind, d. h. der letzte Papst müsste nicht unbedingt Petrus heißen (sondern könnte ihn auch nur in dieser Zeit verkörpern) und auch keine zwingend aus Rom stammende Person sein.
Ein Papst, der sich den Namen Petrus gibt, dann müsste es zu diesem Zeitpunkt bereits sehr schlimm um die Christen stehen.

Sehen wir uns doch Petrus mit all seinen Schwächen an. Der treue Jünger des Herrn, dem verantwortungsvolle Aufgaben übertragen wurden. Hat er seinem Herrn nicht die Treue bis in den Tod geschworen? Kurz nach der Festnahme des Jesus hat er ihn dreimal verleugnet. Einer Legende nach floh er vor der Christenverfolgung aus der Stadt Rom und begegnete auf seinem Weg Jesus, der in entgegengesetzter Richtung ging. Jesus wollte sich nochmals kreuzigen lassen, worauf Petrus ein schlechtes Gewissen bekam und wieder in die Stadt zurückkehrte. Dort starb dann den Märtyrertod am (auf den Kopf gestellten) Kreuz.

Hierzu könnte man Gedanken anstellen, ob der letzte Papst mit dem Namen oder der Bezeichnung Petrus Romanus, ähnliche Lebenssituationen, speziell in Rom, durchläuft oder durchmachen muss. Alles hat mit einem Petrus zu Lebzeiten des Jesus begonnen und dieser Zyklus endet mit einem Petrus und der Wiederkunft (?) des Jesus.

Die Bezeichnung Romanus wird bis jetzt in allen Erklärungen, durchaus naheliegend, immer nur bezüglich der Stadt Rom gesehen. Das ist sehr einfach und teilweise wahrscheinlich auch richtig. Dennoch könnte auch Romanus von Rom, ein Märtyrer und Heiliger der römisch-katholischen und der orthodoxen Kirche (!) in der Interpretation eine Rolle spielen. Er starb mit dem besser bekannten Heiligen Laurentius und weiteren Männern den Märtyrertod, wenige Tage nach Papst Sixtus II (Bischof von Rom), der im Jahr 222 bei einem Gottesdienst in den Calixtus-Katakomben (!) überfallen und danach getötet wurde. Existieren am Ende, während und nach der Regentschaft des Petrus Romanus ähnliche Verbindungen zwischen wichtigen Personen? Sind es Zufälle oder soll uns etwas aufgezeigt werden?

Parallelen zu vergangenen Zeiten der Christenverfolgung, die sich möglicherweise in naher Zukunft in ähnlicher Weise wiederholen, sind meiner Überzeugung nach, durchaus vorstellbar. Es spielt sich viel aus den Überlieferungen an gleichen Orten, aber eben in einer anderen Zeit ab.

Die erwähnten Personen könnten in der Deutung wichtig sein. Dann wären die letzten Weissagungen des heiligen Malachias (oder Philipp Neri) ein wichtiger Hinweis auf den zu erwartenden Ablauf der Christenverfolgung, der Ermordung und Flucht eines oder mehrerer Päpste, der Zerstörung Roms und dem Untergang der Kirche in der jetzigen Form. Die Geschichte würde sich wiederholen, das Ende gleicht dem Anfang, Es ist wie beim Sterben, im „Übergangsmodus“ sind die Bilder vom Anfang zuerst vorhanden, es ist vergleichbar mit einer Erinnerung an das, was hinter einem liegt.

Dann kommt der Neubeginn mit einer veränderten Kirche(?) oder einer Glaubensgemeinschaft von Christen, die diese Drangsal überstanden haben.

Alles reine Spekulation, aber ich finde man sollte versuchen bei dieser ganzen Geschichte offener zu denken, unterschiedliche Möglichkeiten und auch andere Gedankengänge mit einzubeziehen. Es gibt wichtige Zusammenhänge innerhalb der Zeit von damals (Petrus) und zur kommenden Zeit (Petrus Romanus).

Lieber Gruß Schwalbe

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
15.07.2017, 21:04

@ Schwalbe
 

Der Rücktritt Benediks ein Kompoltt?

Moin Zusammen,
Tatsache ist, wir haben zur Zeit zwei Päpste. Wie darauf komme? Benedikt XVI.
kleidet sich weithin als Papst (weiß) und läßt sich "emeritierter Papst"
nennen. Er trägt auch weiterhin den Fischerring, der aber mit einer Grafur
entwertet wurde aber nicht zerbrochen! So etwas hat es bislang noch nie
gegeben.
http://www.katholisches.info/2017/03/das-komplott-...schen-gutmenschentum-beseitigt/#!parentId=84155
Gruß, Exlibris
P.S.:
Jeder Papst verwendet den Fischerring nach eigenem Gutdünken. Die meisten Päpste verwenden ihn nicht jeden Tag. Einige haben ihn nach Abschluss der Krönungsmesse nie wieder getragen, so zum Beispiel Pius XII. Seine Nachfolger haben es ihm gleichgemacht, auch der heilige Johannes Paul II. Diese Päpste haben entweder einen Alltagsring von einem ihrer Vorgänger benutzt oder einen, den sie selbst als Bischof schon verwendet hatten.

Benedikt XVI. entschloss sich, den Fischerring täglich zu tragen. Papst Franziskus ist weitgehend wieder zur früheren Praxis zurückgekehrt und verwendet für den Alltag einen eigenen Ring. Bei verschiedenen liturgischen Feiern hat er allerdings einen anderen Ring verwendet. Sein Fischerring war ursprünglich für Paul VI. gestaltet, doch nie vorher gegossen worden.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
24.07.2017, 22:30

@ Exlibris
 

Der Rücktritt Benediks ein Kompoltt?

Moin Zusammen,
das der Rücktritt Benedikts einigen sehr gelegen kam, ist ein offenes
Geheimnis. Folgendes habe ich dazu gefunden:
https://michael-mannheimer.net/2017/07/23/marcello...ik-er-hasst-den-westen-und-will-ihn-zerstoeren/
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Else Kling(R)

nördlicher Landkreis KA,
17.07.2017, 18:49

@ peterpan
 

Der letzte Papst

Hallo allerseits,

ich frage mich ja, was dran ist an dem Gerücht, dass im Vatikan Satan inthronisiert wurde, am 29.06.1963? Ich habe dazu einiges gelesen und die Youtube-Videos dazu geschaut...ich finde die Vorstellung beängstigend und fast zu gruselig, um wahr zu sein. Dennoch glaube ich, dass was dran sein könnte.

Im Zusammenhang mit dem emeritiertem Papst überlege ich mir tatsächlich - wurde es dem Benedikt einfach zu viel, was er während seiner Amtszeit mitbekommen hat innerhalb des Vatikans? Erfuhr er Dinge, mit denen er einfach nicht klar gekommen ist? Ist er deswegen gegangen?
Oder ist er gegangen worden, damit der Papst an die Macht kommt, der eindeutig nicht christlichen Werten entsprechend argumentiert und somit der NWO zuarbeitet? Darf Benedikt dafür sein Schattendasein mit gewissen Privilegien führen?

Was meint ihr?

Liebe Grüße von der Else

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
17.07.2017, 19:04

@ Else Kling
 

Der letzte Papst

» Hallo allerseits,
»
» ich frage mich ja, was dran ist an dem Gerücht, dass im Vatikan Satan
» inthronisiert wurde, am 29.06.1963? Ich habe dazu einiges gelesen und die
» Youtube-Videos dazu geschaut...ich finde die Vorstellung beängstigend und
» fast zu gruselig, um wahr zu sein. Dennoch glaube ich, dass was dran sein
» könnte.
»
» Im Zusammenhang mit dem emeritiertem Papst überlege ich mir tatsächlich
» - wurde es dem Benedikt einfach zu viel, was er während seiner Amtszeit
» mitbekommen hat innerhalb des Vatikans? Erfuhr er Dinge, mit denen er
» einfach nicht klar gekommen ist? Ist er deswegen gegangen?
» Oder ist er gegangen worden, damit der Papst an die Macht kommt, der
» eindeutig nicht christlichen Werten entsprechend argumentiert und somit
» der NWO zuarbeitet? Darf Benedikt dafür sein Schattendasein mit gewissen
» Privilegien führen?
Hallo Else,
ich weiß nicht, ob Dir das Buch "Der letzte Papst" von Pater Dr.Dr.Dr.
Malachi Martin bekannt ist. Er war Berater und enger Vertrauter dreier Päpste
und er zählte zu den Insidern im Vatikan. Das Buch ist übrigens ein Tatsachen
Roman.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Else Kling(R)

nördlicher Landkreis KA,
17.07.2017, 19:06

@ Exlibris
 

Der letzte Papst

» Hallo Else,
» ich weiß nicht, ob Dir das Buch "Der letzte Papst" von Pater Dr.Dr.Dr.
» Malachi Martin bekannt ist. Er war Berater und enger Vertrauter dreier
» Päpste
» und er zählte zu den Insidern im Vatikan. Das Buch ist übrigens ein
» Tatsachen
» Roman.
» Gruß, Exlibris


Hi Exlibris,

nee. Aber Danke für den Tip :-)

LaMargarita(R)

Österreich,
17.07.2017, 19:16

@ Else Kling
 

Der letzte Papst

» Hallo allerseits,
»
» ich frage mich ja, was dran ist an dem Gerücht, dass im Vatikan Satan
» inthronisiert wurde, am 29.06.1963? Ich habe dazu einiges gelesen und die
» Youtube-Videos dazu geschaut...ich finde die Vorstellung beängstigend und
» fast zu gruselig, um wahr zu sein. Dennoch glaube ich, dass was dran sein
» könnte.
»
» Im Zusammenhang mit dem emeritiertem Papst überlege ich mir tatsächlich
» - wurde es dem Benedikt einfach zu viel, was er während seiner Amtszeit
» mitbekommen hat innerhalb des Vatikans? Erfuhr er Dinge, mit denen er
» einfach nicht klar gekommen ist? Ist er deswegen gegangen?
» Oder ist er gegangen worden, damit der Papst an die Macht kommt, der
» eindeutig nicht christlichen Werten entsprechend argumentiert und somit
» der NWO zuarbeitet? Darf Benedikt dafür sein Schattendasein mit gewissen
» Privilegien führen?
»
» Was meint ihr?
»
» Liebe Grüße von der Else

Grüß dich Else!
Also vom 29.06.1963 habe ich noch nie gehört....kannst einen link dazu geben?
Dass im Vatikan der Satan das Sagen hat, ist für mich mitlerweile eine Tatsache - ich denke nur schon viel früher als seit 1963!

Ich habe mir letztens die Ergebnisse vom Konzil von Trient (Ende 1563) angeschaut - da ziehts einem die Schuhe aus, vor lauter Entsetzen!
Lauter Verfluchungen! Ehrlich, mir sind die Tränen runtergelaufen, beim Lesen...
Und ALLE diese, sind beim vatikanischen Konzil (1962 bis 65)bestätigt worden.....ALLE

Vom zeitlichen Raster würds also ganz gut reinpassen - 400 Jahre nach dem Verfluchungskonzil, mitten im nächsten Konzil, wo alle "wichtigen" im Vatikan anwesend waren...

Mich grauts....

SDG
Margit

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
17.07.2017, 22:19

@ LaMargarita
 

Der letzte Papst

» Also vom 29.06.1963 habe ich noch nie gehört....kannst einen link dazu
» geben?
Hallo Margit,
https://astrologieklassisch.wordpress.com/2013/02/...n-ort-und-haben-ein-zeitfenster-von-24-stunden/
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

LaMargarita(R)

Österreich,
17.07.2017, 23:14

@ Exlibris
 

Der letzte Papst

» » Also vom 29.06.1963 habe ich noch nie gehört....kannst einen link dazu
» » geben?
» Hallo Margit,
» https://astrologieklassisch.wordpress.com/2013/02/...n-ort-und-haben-ein-zeitfenster-von-24-stunden/
» G.E.

Erstmal danke, Exlibris...
aber ich kapier das nicht....bestätigt der Artikel jetzt die Theorie, oder nicht?
Tschuldigung..... :confused:

SDG
Margit

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
17.07.2017, 23:54
(editiert von Exlibris, 18.07.2017, 00:05)

@ LaMargarita
 

Der letzte Papst

» Erstmal danke, Exlibris...
» aber ich kapier das nicht....bestätigt der Artikel jetzt die Theorie,
» oder nicht?
» Tschuldigung..... :confused:
Hallo Margit,
das ist eine gut Frage. Sollte es stimmen, wird es der Vatikan nie zugeben.
Das Buch "der letzte Papst" ist ein Tatsachenbericht in Roman form.
Folgendes habe ich noch dazu gefunden:
http://kath-zdw.ch/forum/index.php?topic=2663.0
Ich habe übrigens mehrere Bücher die in Roman form geschrieben sind, weil
sie kein Tatsachenbericht sein dürfen. Wenn ich Eva Herman mal wieder
treffe, frage ich sie:
Eva Herman gewährt durch die dunkle Analyse Pater Martins Einblick hinter die hohen Kirchenmauern: »Wie negativ sah Martin die Situation? Er sah sie sehr negativ, auch wenn sein traditionalistischer Gesichtspunkt wenig Unterschied machte zwischen Homosexualität und Pädophilie, Neopaganismus und Satanismus. Plötzlich war es klar, dass bei der Kurie ständig Priester sind, die den Teufel anbeteten und Bischöfe und Priester, die Knaben und sich gegenseitig sodomisierten, Nonnen, die die „schwarzen Riten“ von Wicca durchführten, und in lesbischen Beziehungen lebten. Tag für Tag, einschließlich sonntags und feiertags, wurden Taten ....
Gruß, Exlibris
P.S.: Oder Du fragst sie selbst:
http://www.eva-herman.net/
P.P.S.: Sie hat sich in der Richtung mal beim Regentreff ganz grob geäußert,
das da im Vatikan einiges im Hintergrund abläuft.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

LaMargarita(R)

Österreich,
18.07.2017, 09:59

@ LaMargarita
 

Der letzte Papst

Hier ein gutes youtube - VATIKAN VON INNEN - ein insider berichtet...

Dieser Erzähler hat einige Jahre im Vatikan gearbeitet, ist zwar jetzt schon ca 30 Jahre her, er sagt aber, dass sich nichts geändert haben wird.
Unglaublich, eigentlich, was er erzählt...

https://youtu.be/2Tl1nFaHc_w

Dennis(R)

17.07.2017, 19:19

@ Else Kling
 

Der letzte Papst

» Hallo allerseits,
»
» ich frage mich ja, was dran ist an dem Gerücht, dass im Vatikan Satan
» inthronisiert wurde, am 29.06.1963? Ich habe dazu einiges gelesen und die
» Youtube-Videos dazu geschaut...ich finde die Vorstellung beängstigend und
» fast zu gruselig, um wahr zu sein. Dennoch glaube ich, dass was dran sein
» könnte.
»
» Im Zusammenhang mit dem emeritiertem Papst überlege ich mir tatsächlich
» - wurde es dem Benedikt einfach zu viel, was er während seiner Amtszeit
» mitbekommen hat innerhalb des Vatikans? Erfuhr er Dinge, mit denen er
» einfach nicht klar gekommen ist? Ist er deswegen gegangen?
» Oder ist er gegangen worden, damit der Papst an die Macht kommt, der
» eindeutig nicht christlichen Werten entsprechend argumentiert und somit
» der NWO zuarbeitet? Darf Benedikt dafür sein Schattendasein mit gewissen
» Privilegien führen?
»
» Was meint ihr?
»
» Liebe Grüße von der Else

Hallo Else ,

sprichst Du bei der Inthronisation Satans von den "Berichten" aus dem Buch ; Der letzte Papst ??? Hab ich gelesen , und kann mir das gut Vorstellen da die Amis ja nicht wirklich gelegenheiten auslassen um bei allem Mitzumischen.

Über die direkte Inthronisation Satans . . . denke ich das sie eher im 3. Tempel geschieht. Bisher hat man lediglich die "Bösen Geister" gerufen, abgesandte aus der Hölle welche ihr Unwesen treiben.

Zu Benedikt , denke ich das sein "Amtsverzicht" schon eine Aussage, ein Statement , ein Eingeständnis , ein offenes Zeigen der nahenden Not ist .
Meiner Meinung hat Benedikt vielleicht nicht einen ganz so stabilen Caracter , aber das liegt einfach wohl eher an seiner persönlichen Art der Liebe zu seinem Herrn ; Gewaltfrei , Seelisch sowohl als auch Körperlich .
Was jedoch seinen Verstand angeht, ... der war einigen zu gefährlich für ihre Schmutzigen Tugenden. Solange Benedikt schweigt, tut ihm keiner etwas, aber legt er sich sein Wissen auf die Zunge , gefriert die Hölle !!!
Ich hab daher auch den Eindruck , hält seine Gesundheit , wartet dieser Mann auf seine Gelegenheit um Zeugnis zu sprechen !!!

Dennis

Appzerus(R)

18.07.2017, 01:00

@ Dennis
 

Der letzte Papst

» » Hallo Dennis
»
» Zu Benedikt , denke ich das sein "Amtsverzicht" schon eine Aussage, ein
» Statement , ein Eingeständnis , ein offenes Zeigen der nahenden Not ist .
» ...schon rein gefühlsmäßig kann ich dem nur beipflichten...

» Meiner Meinung hat Benedikt vielleicht nicht einen ganz so stabilen
» Caracter , aber das liegt einfach wohl eher an seiner persönlichen Art
» der Liebe zu seinem Herrn ; Gewaltfrei , Seelisch sowohl als auch
» Körperlich .
» Was jedoch seinen Verstand angeht, ... der war einigen zu gefährlich
» für ihre Schmutzigen Tugenden. Solange Benedikt schweigt, tut ihm keiner
» etwas, aber legt er sich sein Wissen auf die Zunge , gefriert die Hölle
» !!!
» Ich hab daher auch den Eindruck , hält seine Gesundheit , wartet dieser
» Mann auf seine Gelegenheit um Zeugnis zu sprechen !!!
» ... beten wir mal für Seine Gesundheit ...

» Dennis

Danke für die treffenden Worte

---
So seid nun wach allezeit und betet, daß ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem, das geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn. Lukas 21.36

deGinder

18.07.2017, 02:07

@ Else Kling
 

Zwei Päpste

Anna Katharina Emmerick hatte 1820 die Vision:

„Ich sehe den Heiligen Vater in großer Bedrängnis. Er bewohnt einen andern Palast und läßt nur wenige Vertraute vor sich."

Das triftt es genau, wie es heute ist. Sie sah auch zwei Päpste

Sie sah wie eine dunkle Kirche durch den zweiten Papst entstand.

Folgender Artikel führt das näher aus:

http://www.katholisches.info/2013/06/prophezeiunge...tharina-emmerick-und-die-verwustung-der-kirche/

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
20.07.2017, 00:53

@ deGinder
 

Der Vatikan ist stinksauer

Moin Zusammen,
es scheint wohl doch was daran zu sein, daß der Rücktritt Benedikts XVI.
ein Komplott war. Folgendes habe ich dazu gefunden.
https://philosophia-perennis.com/2017/07/15/zornau...wicklung-des-papstes-in-das-soros-netzwerk-auf/
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

LaMargarita(R)

Österreich,
20.07.2017, 09:19

@ Exlibris
 

Der Vatikan ist stinksauer

Zu dieser ganzen Thematik:
Dass Benedikt unfreiwillig abgesetzt worden ist, kann sehr leicht sein, bzw ist sogar warscheinlich....er war zu konservativ und zu wenig in Richtung “eine Weltreligion“.
Aber zb die Visionen der Katharina Emmerich, erzählen ja, dass der wahre, abgesetzte Papst der Gute ist, und der andere der böse.
Aber was bitte, ist an Benedikt gut?
Das würde ja bedeuten, dass die katholische Kirche bis zum Zeitpunkt Februar 2013 noch gut war, erst mit Franziskus “böse“ wurde...
Da lachen ja die Hühner!
Es ist eher der “NWO-Agenda“ zu langsam vorwärts gegangen...weil Johannes Paul II und Benedikt waren eher konservativ katholisch, haben den Marienkult so richtig auf die Spitze getrieben....wohingegen Franziskus öffnet, aber nicht positiv sondern zerstören und weg von Jesus zu einer eine-welt-religion.
Da fragt man sich:
Wollten sie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben?
Meiner Meinung nach waren alle 3 im Sinne des Abfalls vom wahren Glauben tätig...

Sola scriptura
Soli deo gratia!

Margit

Schwalbe(R)

20.07.2017, 11:22

@ LaMargarita
 

Der Vatikan ist stinksauer

» Zu dieser ganzen Thematik:
» Dass Benedikt unfreiwillig abgesetzt worden ist, kann sehr leicht sein,
» bzw ist sogar warscheinlich....er war zu konservativ und zu wenig in
» Richtung “eine Weltreligion“.
» Aber zb die Visionen der Katharina Emmerich, erzählen ja, dass der wahre,
» abgesetzte Papst der Gute ist, und der andere der böse.
» Aber was bitte, ist an Benedikt gut?
» Das würde ja bedeuten, dass die katholische Kirche bis zum Zeitpunkt
» Februar 2013 noch gut war, erst mit Franziskus “böse“ wurde...
» Da lachen ja die Hühner!
» Es ist eher der “NWO-Agenda“ zu langsam vorwärts gegangen...weil
» Johannes Paul II und Benedikt waren eher konservativ katholisch, haben den
» Marienkult so richtig auf die Spitze getrieben....wohingegen Franziskus
» öffnet, aber nicht positiv sondern zerstören und weg von Jesus zu einer
» eine-welt-religion.
» Da fragt man sich:
» Wollten sie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben?
» Meiner Meinung nach waren alle 3 im Sinne des Abfalls vom wahren Glauben
» tätig...
»
» Sola scriptura
» Soli deo gratia!
»
» Margit

Hallo Margit,

also Benedikt ist mir bis heute ein Rätsel. Liest man zumindest eines seiner Bücher, wird einem jedoch schnell bewusst, dass er sich geistig auf einer ganz anderen Ebene befindet (fast schon weltfremd?) und hochintelligent ist. Das führt natürlich zu erheblichen Schwierigkeiten im gesamten Umfeld. Missverständnisse sind daher unvermeidlich, aber ich denke, er ist dem direkten "Kampf" so gut es ging aus dem Weg gegangen.

Katharina Emmerich lebte von 1774-1824, daher ein vollkommen anderer Blickwinkel, eine ganz andere Zeit, mit anderen Definitionen und Überzeugungen.

Franziskus, meiner Meinung nach ein Schauspieler, die Strippenzieher sitzen überall.

Der Marienkult...wir müssen ja nicht immer gleicher Meinung sein:-)

Lieber Gruß Schwalbe

peterpan(R)

E-Mail

20.07.2017, 12:42
(editiert von peterpan, 20.07.2017, 13:51)

@ LaMargarita
 

Ratzinger

Hallo,
das einzig gute an Ratzinger war vielleicht, dass es mit ihm keine Masseninvasion von Flüchtlingen über Italien gegeben hätte. Die katholische Kirche ist mit der Caritas ganz dick in diesem Geschäft.
Auch die Anbiederung an den Islam wäre mit ihm so nicht möglich gewesen.
Deswegen musste Ratzinger weg.

Der jetzige Papst bekommt langsam auch ein wenig Angst:
http://katehon.com/article/fears-pope-francis

Gruss

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
20.07.2017, 13:21

@ peterpan
 

Ratzinger

Hallo Peter,
ich denke, Ratzinger hat begriffen das er im goldenen Käfig war. Er hat
begriffen, daß er in dem Amt mehr Politiker als Hirte sein muß. Zudem
darf die macht der Kurie nicht unterschätzt werden und die besteht seit
jahrhunderten. Ratzinger hat sich wohl gesagt, bevor ich euch den "Hans-
wursten" mache, schmeiß ich lieber hin. Läuft wohl so wie bei uns mit dem
Bundespräsidenten. der ist ja auch nur der Bundesgrüßaugust.
Gruß, Exlibris
P.S.: Aber ein Ei hat er ihnen noch gelegt. Er ist immer noch Papst und
kein Kardinal.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

kyrn(R)

25.07.2017, 02:49
(editiert von kyrn, 25.07.2017, 03:46)

@ Exlibris
 

Ratzinger

Grüßt Euch,Exlibris und alle anderen Ratzingerfans,

warum versteift Ihr Euch so auf Ratzinger? Ist er denn der Papst,der inmitten der schrecklichen Chtistenverfolgung,wie sie noch nie war ,die Christen führt? Mitnichten,sondern Petrus II. ist es. Denn so wie Petrus I. die Christenverfolgung mitmachen musste,wird es auch Perus II. durchleben müssen!

Lest mal,was David Wilkerson zur Christenverfolgung prophezeit hat! Dann werden Euch die Augen aufgehen. Denn bisher war noch nicht jeder Gottesdienst verboten,wie es Pfarrer Handwercher für unser geliebtes Vaterland voraussagte.

Ratzinger hat gar nicht mehr die Möglichkeit in so einer Situation seine Schafe zu weiden!!! Das kann nur ein vitaler, jüngerer Papst,der auch noch flucht-und überaus strapazenleidensfähig ist und nicht ein zitternder Greis!!!!!!!!!!!!!!
Manchmal frsge ich mich,was für Vorstellungen hier herrschen! Der Fluchtpapst muss nach Don Bosco über Leichenberge steigen! Kann das ein Greis??? Im Lied der Linde steht doch,dass das Abschlachten der Priester in Italien auch vor dem Greis im Silberhaar nicht halt macht! Begreift doch das endlich!!!

Ratzinger ist nach dem Waldviertler,der im Kölner Dom bei der Kaiserkrönung dabei ist und weiß,welcher Papst dort weilt, definitiv nicht der Fluchtpapst,weil ihm dazu schlichtweg die körperlichen Kräfte fehlen!!! Er ist ja nicht umsonst auch aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten!!!

Und auch im dritten Geheimnis von Fatima,das der Vatikan in verkürzter Form preisgegeben hat,steht,dass im Augenblick des erschossenenen Papstes,wenn die Feinde schon in Rom sind,der nächste Papst schon gewählt sein wird,so dass die Feinde erblassen und völlig überrascht sind. Das kann nicht der uralte Ratzinger sein,denn der wurde ja schon vor Franziskus gewählt!!!

Ihr müsst die Prophezeiungen genauer studieren und dann richtig zusammensetzen. Der letzte Papst der alten Reihe wurde schon seit Jahrzehnten immer auf den jeweiligen Papst gemünzt,obwohl der heilige Malachias ausdrücklich den Petrus II. als solchen bezeichnete!!!

Ich frage mich schon lange,warum da immer wieder neue Interpretationen kommen. PetrusII.ist PetrusII. und nicht Franziskus oder Benedikt XVI. oder ein anderer. Will man der Gefahr der Christenverfolgung etwa nicht ins Auge sehen??
Der letzte Papst der alten Reihe regiert während der schlimmsten Christenverfolgung aller Zeiten. Und die haben wir noch nicht. Deshalb haben wir auch noch nicht den tapferen Petrus II. Der neugewählte Papst wird sich auch deshalb Petrus II. nennen,weil er zur Zeit der Christenverfolgung durch die Roten gewählt wird!!!
Wenn die roten Russen in Italien sind ,wird dies alles passieren!!!Lest die marianischen Prophezeiungen,dann werdet ihr feststellen,dass von Russland eine furchtbare Christenverfolgung kommt,die nichts mit der Christenverfolgung durch die Moslems zu tun hat,sondern von den Kommunisten in Russland(sie haben ihren Machtverlust durch die Gebete der Christen unter Gorbatschow nicht vergessen) über ganz Europa kommt!Dann erst tritt Petrus II. auf den Plan!

Ratzinger ist dann schon zerhauen und Franziskus erschossen. Petrus II. wird wacker alle Übel überstehen und mit dem Großen Monarchen nach Italien zurückkehren und um seine ermordeten Brüder weinen. Er wird nicht lange regieren(die Fluchtstrapazen haben ihn fertig gemacht,Ratzinger hätte sie nicht überlebt!). Auf ihn folgt pastor angelicus,der schon nach dem Polsprung im heißen Klima barfuß predigt (Lied der Linde) ,der auch nur 4 Jahre regieren wird und dem dann noch drei weitere Engelspäpste folgen!!!


Aufklärerische Grüße

kyrn

Merkt Euch dringend:Petrus II. kommt erst noch!!! Er wird während des Russeneinfalls in Italien gewählt und steht dann seinen Mann wie kein anderer!!! Ein Fels in der Brandung des Blutvergießens unter den Christen in Italien durch die Roten!!!

Goran

25.07.2017, 08:46

@ kyrn
 

Ratzinger

Servus

Du bist aber ganz gut überzeugt das der Papst der Fels ist ,in jene Zeit wenn das alles passiert ,da werde Ich dich Enttäuschen müssen, Katholische Kirche wird vor den Russen Einmarsch schon auseinander fallen.
Es wird eine Spaltung geben in Katholischen genau so in Ortodoxen Kirchen ,die jenige welche für den Gott sind und welche gegen den Gott sind.

Der Papst Razinger ist der Fluchtpapst, aber er flieht nicht vor den Russen, sondern vor den Italiener da in Italien ein Bürgerkrieg ausbrechen wird,nicht nur in Italien sondern bei nah in allen Länder Europas.

Katholische Kirche hört auf zu existieren noch vor den Russen Einmarsch, und nach den Apokalypse so wie so wird es keine mehr geben.

Was Christen Verfolgung betrifft bin nicht die Meinung das es die Christen sind ,sondern die Menschen welche an Gott glauben werden verfolgt, das werden genau so Muslime sein.

es ist sehr interessant wie es dargestellt wird, hier wird es nicht um die Muslime gehen oder Kommunisten sondern um die welche für den Gott sind und welche gegen den Gott sind, Ihr dürft euch nicht auf der Nationalität oder Kirchen Zugehörigkeit beschränken.

Mfg

Goran

LaMargarita(R)

Österreich,
25.07.2017, 09:53

@ Goran
 

Ratzinger

Da wirst du recht haben...
Wobei ich bin überzeugt, nicht nur der Gottesglaube wird die schafe von den böcken trennen...
Sondern wer an Jesus als Gottessohn und Messias glaubt!
DA trennt sich dann die spreu vom weizen....

SDG
margit

kyrn(R)

25.07.2017, 12:32
(editiert von kyrn, 25.07.2017, 13:18)

@ Goran
 

Ratzinger

» Servus
»
» Du bist aber ganz gut überzeugt das der Papst der Fels ist ,in jene Zeit

Petrus II. ist der standhafte Papst der wahren Katholiken,Dein dritter Papst,lieber Goran!

» wenn das alles passiert ,da werde Ich dich Enttäuschen müssen,
» Katholische Kirche wird vor den Russen Einmarsch schon auseinander

Das stimmt! Denn schon Mühlhiasl sagte,dass die Leute in Bayern den Herrgott in den Kasten sperren werden.Auch der Waldviertler äußerte sich ähnlich.
» fallen.

» Es wird eine Spaltung geben in Katholischen

Richtig. Das bewirkt das NWO Treiben von Franziskus(falscher Prophet),der den wahren katholischen Glauben unterhöhlt!

genau so in Ortodoxen Kirchen

» ,die jenige welche für den Gott sind und welche gegen den Gott sind.

Auch das hat Katharina aus dem Ötztal prophezeit!
»
» Der Papst Razinger ist der Fluchtpapst,

Ratzinger braucht schon seit zwei Jahren einen Rollator,kann kaum noch gehen und ist bereits 90! Wie will der denn noch fliehen? Der klappt doch sofort zusammen!
Danach aus dem Weltenwendeforum besitzt ein Bild von einem amerikanischen Seher von Petrus II. Vielleicht kommt da mal einer ran!Ich glaube,dass taurec es auch einmal im Weltenwendeforum eingestellt hat. Vielleicht gelingt es jemandem dieses Bild bei uns einzustellen?

aber er flieht nicht vor den
» Russen, sondern vor den Italiener da in Italien ein Bürgerkrieg
» ausbrechen wird,nicht nur in Italien sondern bei nah in allen Länder
» Europas.
Leider wegen dem verfluchten Euro,der beim Zusammenbruch alle Euroländer wegen der Schuldengemeinschaft in den Abgrund zieht!

Die roten Italiener kommen den schlimmsten roten Wüterichen aus Frankreich recht nahe!
»
» Katholische Kirche hört auf zu existieren noch vor den Russen Einmarsch,

Hier stimme ich Dir zu. Aber PetrusII.wird auch dann den wahren Katholiken Halt sein! Er wird allerdings die einige christliche Kirche nicht begründen,sondern ist der letzte Papst der alten Reihe!

» und nach den Apokalypse so wie so wird es keine mehr geben.

Hier stimme ich nicht zu. Die alte katholische Kirche wird zwar nicht mehr sein,aber eine neue. Nach der Prophezeiung von Johannes Lichtenegger heißt es:" Nach der Einnahme Roms wird aufstehen ein einzlich Mann von einer großen Heiligkeit,wie Joachim sagt im Buche der Einigkeit. Er wird im römischen Stuhle erhöht werden als ein apostolisch Mann. Durch selbigen wird Gott so große Wunder tun,daß ihn alle Menschen werden in Ehren halten und keiner wider seine Ordnung zu tun wagt.Er wird viel Lehen haben und Zinsen verdammen und wird ordnen,dass die Geistlichen leben vom Zehent und freiwilligen Opfer. Er wird verbieten das Gepränge der Kleider und alles was unehrlich ist. Und wird gebieten,dass man das reine Evangelium predigt.
Es wird dieser heiligste Mann eine kleine Zeit im Papsttum stehen,irgend vier Jahr. Bald hernach wird Gott erwecken andere drei heiligste Männer,einen nach dem andern,die in Tugend und Wunderzeichen gleich,die Geschicht und Rede des vorigen bestätigen werden. Unter welchem Regiment wird die Kirche wieder wachsen, und diese Männer wird man engelische Hirten heißen."
Das sind die vier wunderwirkenden Engelpäpste,die nach Petrus II. die Nachfolge in Rom antreten. Der erste davon ist pastor angelicus,von dem es im Lied der Linde heißt:"Wenn der engelgleiche Völkerhirt wie Antonius zum Wandrer wird,den Verirrten barfuß Predigt hält,neuer Frühling lacht der Welt. Alle Kirchen einig und vereint,einer Herde einzger Hirt erscheint. Halbmond weicht dem Kreuze ganz,schwarzes Land erstrahlt im Glaubensglanz."
Hier wird deutlich,dass die neues Kirche alle Christen:orthodoxe,katholische und evangelische Christen vereint,dass die Moslems verschwinden und auch Schwarzafrika christlich wird. Dann wird es nurmehr eine christliche Kirche geben und auch die hartnäckigen Juden werden durch pastor angelicus bekehrt. Sogar die Türken werden Christen!

»
» Was Christen Verfolgung betrifft bin nicht die Meinung das es die Christen
» sind ,sondern die Menschen welche an Gott glauben werden verfolgt, das
» werden genau so Muslime sein.

Dies Thema gilt es zu vertiefen! Denn unter Franziskus soll ja die katholische Kirche selbst gegen die wahren Christen vorgehen,denen Petrus II. die Stange hält. Gäbe es diesen Fels nicht,hätten die wahren Gläubigen keine Stütze. Fragt selbst:Ist Ratzinger diese Stütze? Wenn er es jetzt schon nicht ist,wie wird er es denn dann während der Verfolgung sein können?
»
» es ist sehr interessant wie es dargestellt wird, hier wird es nicht um die
» Muslime gehen oder Kommunisten

Warum prophezeite dann Kugelbeer,dass über Nacht die Revolution der Kommunisten,verbunden mit den Nationalsozialisten,der Sturm über Klöster und Kirchen in Süddeutschland kommt? In Preußen,die mit den Russen gemeinsame Sache machen,ist zu der Zeit die Christenverfolgung schon durchgeführt. In Bayern,das am längsten steht,wird sie zuletzt kommen,während der Revolution vor dem Russenüberfall. Die roten Russen werden dann den Rest erledigen,in Russland sind zu der Zeit die Orthodoxen schon Märtyrer geworden.


sondern um die welche für den Gott sind und
» welche gegen den Gott sind, Ihr dürft euch nicht auf der Nationalität
» oder Kirchen Zugehörigkeit beschränken.

Dies sagt auch David Wilkerson.Der Glaubenskampf wird aber in erster Linie um das wahre Christentum ausgefochten. Katharina aus dem Ötztal sagte:"Bleibt mir um Gottes Willen katholisch." Eine kleine Zeit lang werden die Feinde der wahren christlichen Religion(das sind auch die NWOler unter Franziskus!) die Oberhand haben,aber sie werden am Ende während des Impakts von Gott furchtbar gerichtet!
»
» Mfg
»
» Goran

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
25.07.2017, 11:31
(editiert von Exlibris, 25.07.2017, 12:05)

@ kyrn
 

Ratzinger und Mutti

» Grüßt Euch,Exlibris und alle anderen Ratzingerfans,
»
» warum versteift Ihr Euch so auf Ratzinger? Ist er denn der Papst,der
» inmitten der schrecklichen Chtistenverfolgung,wie sie noch nie war ,die
» Christen führt? Mitnichten,sondern Petrus II. ist es. Denn so wie Petrus
Hallo kyrn,
ich bin kein Fan von irgendwem und ich versteife mich auch auf nichts. Ich
beobachte nur. Da geschehen seit einiger Zeit sehr seltsame Dinge. Wir
haben 2 Päpste, Trump wird Präsident, Mutti flutet Deutschland mit
Flüchtlingen, die Ausschreitungen bei G20 Gipfel, nachdem rausgekommen ist,
das nach der BTW eine weitere Flüchtlingswelle kommen wird, das plötzliche
Trommelfeuer auf die Autoindustrie, (der Abgasskandal hat der Autoindustrie
schon sehr weh getan). Ich habs hier im Forum schon mal geschrieben. Mir
kommt es so vor, es gibt da zwei Gruppen. Die erste Gruppe legt bei jeder
Gelegenheit Feuer, der zweiten Gruppe gelingt es aber bislang immer, das Feuer
rechtzeitig zu löschen, bevor ein Großbrand daraus wird. Ich denke, die
entscheidende Frage ist, wie lange ist Mutti noch Kanzlerin. Denn nach ihr
soll ja der Stiernacken kommen und Stiernacken passt nun gar nicht zu Mutti.
https://de.sputniknews.com/kommentare/20170724316728110-deutschland-vor-der-bundestagswahl/
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

AVE(R)

E-Mail

Berlin,
25.07.2017, 15:48

@ deGinder
 

Zwei Päpste

Lasst uns doch mal in Prophezeiungen schauen:

Auch der hl. Franziskus sah auf dem Sterbebett die Endzeit: 2 Päpste einer ist nicht nach kanonischen Recht rechtmäßig gewählt. Trifft m.E. zu.
Zu Petrus II sagen uns die Prophezeiungen aus dem "Buch der Wahrheit": Benedikt hat die Schlüssel des Papstes an Petrus I zurückgegeben. Ergo ist Petrus I gleich Petrus II. Wir vergessen zu oft die geistige Ebene!! Es wird keine weiteren Päpste nach dem Hl. Malachias geben. Auch das passt.
M.E. sind wir seit dem Antritt von Franz I in der Endzeit. Er ist der falsche Prophet der dem AC den Weg bereitet. Benedikt ist der Papst der fliehen wird.

Dennis(R)

25.07.2017, 17:04

@ AVE
 

Zwei Päpste

Hallo zusammen,

ich denke auch das Benedikt noch eine Rolle spielt , gerade wegen der Prophezeiung das ein Papst sein "Amt" vor den Altar Gottes auf den Boden niederlegt. Etwas das zu 1000% auf Benedikt passt wie nix anderes.

Zu Goran:

Ja die Verbindung mit der Afrikanischen Flüchlingswelle und dem Kollaps des Eurosysthems wird von vielen unterschätzt ; schaut doch mal bei Youtube, Ganze Horden von Schwarzen , mit EISENSTANGEN !!! die teilweise Straßenabschnitte in Wüsten zerlegen !!!

Dassss ist alles nicht mehr soooo Weit

Was Aufschluß geben könnte wären die Todesumstände des Franziskus.
Wenn Franziskus ablebt , könnte Benedikt gar Petrus II noch begegnen !!

Die Erklärungen von Kyrn hören sich schon sehr logisch an wenn man chronologisch Denkt !! aber der Spirit tut das nicht , das vergessen vielen, bsp. Benedikt`s rücktritt ist in der Chronolie der Biografie eines Papstes auch nicht vorgesehen, wir sind also schon in gewissen zeiten.

Ich selbst glaube Benedikt könnte der Papst sein , unabhängig des Namens seines "nebenpapstes" der sprechen wird ; Bücher schreiben kann er ja ! wer weiss was er tut in seiner eremitage.

Dennis

Dennis(R)

25.07.2017, 17:09

@ Dennis
 

Zwei Päpste

Hallo nochmal,

dem Nachbarforum könnte bestimmt einiges besser gelingen wenn sie nicht starr am wissenschaftlich CHRONOLOGISCHEN denken hängen bleiben würden.
Spitzen Wissens-schaffer, aber meinem Gefühl nach vermisse ich dort den lebendigen Funken , auch einem anderem diesen zu gewähren !
Ansonsten Weltklasse !!!!!!! für Leute die Materie-al suchen.

Dennis

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 51 User online (0 reg., 51 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum