Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





LaMargarita(R)

Österreich,
20.07.2017, 14:52
 

Seit 17/7/17 Tempelberg wieder in jüdischer Hand? (Biblische Prophezeiungen / Zusammenh�nge)

Hier
http://beforeitsnews.com/prophecy/2017/07/breaking...-on-the-exact-day-we-were-watching-2492457.html

oder hier deutsch übersetzt

https://translate.google.at/translate?hl=de&sl...y-we-were-watching-2492457.html&prev=search


Wird darüber erzählt, dass am wichtigen Datum (soll auch mit der 1 Dollernote zusammenhängen) 17.07.17 der Tempelberg wieder in (zumindest) jüdische Kontrolle gekommen ist.

Der Rabbiner Juda Ben Samuel Prophezeiungen aus Kapitel 12 des Kommenden Dreikönigs.

... Betrachten wir die Daten;

Jubiläen 1-8 (1517 bis 1917): Die Türken werden regieren.

Jubiläum 9 (1917 bis 1967): Jerusalem ein "Niemandsland".

Jubiläum 10 (1967 bis 2017): Jerusalem unter jüdischer Kontrolle, Messianische Endzeiten beginnen.

Jubilee 11: Begins at Yom Kippur 9/30/17.


.....Schon interessant,oder?;-)

SDG
Margit

peterpan(R)

E-Mail

20.07.2017, 16:02
(editiert von peterpan, 20.07.2017, 16:34)

@ LaMargarita
 

Seit 17/7/17 Endzeit

Hallo,
ich habe das heute mittag auch gelesen über hartgeld.com
Für mich hat am 17/7/2017 die siebenjährige Endzeit begonnen.

Wie ich schon hier
http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.p...0&order=last_answer&descasc=DESC#p12562
und hier
http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.p...0&order=last_answer&descasc=DESC#p16488

sagte, gibt es für die Zionisten nichts wichtigeres als ein Gross-Israel mit dem dritten Tempel auf dem Tempelberg.

In den nächsten Monaten warte ich auf grosse Ereignisse in Jerusalem, Mekka, Berlin und New York.

Anscheinend bekommen die Politiker und Beamten schon langsam Angst vor einem heissen Herbst, wie man hier von einem Oberstaatsanwalt lesen kann:

https://hartgeld.com/media/pdf/2017/Art_2017-314_Islam-Angriff-September.pdf

Was man mit Düngemittel so alles machen kann, kann man hier lesen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Oklahoma_City_bombing#Building_the_bomb



Gruss

peterpan(R)

E-Mail

26.07.2017, 12:00
(editiert von peterpan, 26.07.2017, 12:52)

@ peterpan
 

Apokalypse beginnt am Tempelberg

Walter Eichelburg nimmt in seinem heutigen zweiten Update ausführlich Bezug zu den Ereignissen am Tempelberg.

Ich bin da gleicher Meinung und sage es nicht erst seit gestern, dass die Apokalypse am Tempelberg beginnt. Ich sage das schon seit Jahren - nun wird es bald soweit sein - in den nächsten Monaten wird es beginnen.
Ich sage nicht, dass die Ereignisse am Tempelberg in den nächsten Tagen eskalieren werden, aber ganz sicher wird es in den nächsten 7 Jahren sein.

Steht nicht in der Bibel, dass Israel der Stein des Anstosses für alle Völker sein wird . Was würde da besser passen als der Tempelberg?
Und man sollte nicht meinen, dass das zufällig passiert - das Datum ist genau berechnet von den zionistischen Zahlenfetischisten mit der Hausnummer 770, berechnet nach Bibel, Thora, Kaballa etc., damit es JHWH-Gott gefallen möge.
Die Hintermänner dieser bärtigen Männer mit Hut sind unendlich mächtig und haben alles Gold und Geld dieser Welt. Somit finden sich genug Handlanger, die ihre Seele verkaufen. Auch George Soros ist ein Rad in diesem Getriebe. Damit wisst ihr, woher der Wind weht für uns in Deutschland und Europa. Denn George Soros ist mit seinem Geld und seinen Organisationen einer der Schlüsselfiguren für die Migrantenströme.
Sollen alle diese Verräter unendlich in der Hölle schmoren, die als Helfer ihre Seele für ein paar Silberlinge verkaufen.


https://hartgeld.com/media/pdf/2017/Art_2017-314_Islam-Angriff-September.pdf


PS:
Im Gegensatz zu Eichelburg bin ich nicht der Meinung, dass 3 Monate nach einem Moslemaufstand der König und Kaiser kommt und für Ordnung sorgt, und alles ist wieder Friede, Freude Eierkuchen.
Da kommt noch ein Russeneinmarsch und Naturkatastrophen. Ein Monarch kommt vielleicht in 10 Jahren - nach der Apokalypse, wenn alles am Boden ist.
Das ganze wird länger dauern und wird grausamer als wir uns vorstellen können.

peterpan(R)

E-Mail

28.07.2017, 17:41

@ peterpan
 

Erdbeben am Tempelberg

Ich musste fast lachen, als ich das gelesen habe: Bibi redet dieser Tage von einem Erdbeben, auf das man sich vorbereiten müsse. Vielleicht auch noch ein Erdbeben am Tempelberg? Haha.
Wenn jemand künstliche Erdbeben beherrscht, dann ganz sicher auch Israel.

http://www.israeltoday.co.il/NewsItem/tabid/178/nid/31787/Default.aspx


Und BILD erklärt uns, warum es bald Krieg gibt um den Tempelberg.
Mit schönen Illustrationen:

http://www.bild.de/politik/ausland/israel/freitag-angst-in-jerusalem-52686642.bild.html

Zitrone(R)

E-Mail

28.07.2017, 17:49

@ peterpan
 

Erdbeben am Tempelberg

» Ich musste fast lachen, als ich das gelesen habe: Bibi redet dieser Tage
» von einem Erdbeben, auf das man sich vorbereiten müsse. Vielleicht auch
» noch ein Erdbeben am Tempelberg? Haha.
» Wenn jemand künstliche Erdbeben beherrscht, dann ganz sicher auch
» Israel.
»
» http://www.israeltoday.co.il/NewsItem/tabid/178/nid/31787/Default.aspx
»
»
» Und BILD erklärt uns, warum es bald Krieg gibt um den Tempelberg.
» Mit schönen Illustrationen:
»
» http://www.bild.de/politik/ausland/israel/freitag-angst-in-jerusalem-52686642.bild.html


Hallo peterpan,

bleib mal locker......hier eine Meldung von 2004... muss jetzt Hartgeld ganz tief in die Verschwörungskiste greifen, weil der Tempelberg heute nicht einstürzte.....langsam wird es trivial...

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/israel-un...on-schwerem-erdbeben-erschuettert-aid-1.2068929

https://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben_von_Jericho_1927


z

Zitrone(R)

E-Mail

26.07.2017, 17:27
(editiert von Zitrone, 26.07.2017, 17:49)

@ peterpan
 

Seit 17/7/17 Endzeit

Hallo peterpan,

zu viel Verschwörungstheorie kann auch ins Abseits führen.....

Es gibt Pläne, die deinen Egger- und Hartgeldverschwörungen widersprechen
...wie lange behauptet es Egger schon....und der Felsendon steht noch immer...nämlich einen Tempel neben dem Felsendom zu bauen, Rom hat dies abgesegnet.... im Sinne dieser bildhaften Darstellung:

https://www.alrahman.de/wp-content/uploads/2013/03/3_weltreligionen-e1363271351443.jpg

Natürlich bedarf es dazu noch politischer Umwälzungen.....was Hartgeld schreibt ist Unsinn und mit seinen dauernden Ankündigungen verursacht er mehr Schaden als Hilfestellung für kommende Szenarien...


Neubau des jüdischen Tempels in Jerusalem
Heikle Vision
http://www.n-tv.de/panorama/Heikle-Vision-article375870.html


Der König der Illuminaten wird in Jerusalem gekrönt werden, auch als Oberhaupt über die drei großen Weltreligionen....In der Loge sitzen sie seit langer Zeit gleichberechtigt nebeneinander....Friede und Sicherheit wird die Welt dann schreien, danach wird das Verderben folgen...Überlegungen gehen dahin, dass im Rahmen der weltweit entstehenden und forcierten Ökumene auch die Juden in einem Schulterschluß mit den Muslimen ihren Tempel gleichberechtigt zwischen Felsendom und El-Aksa-Moschee, dem moslemischen Gottesdiensthaus auf dem Tempelberg, bauen könnten. Einige Forscher sind sich sicher, dass der Tempel sowieso in diesen Zwischenraum gehört. Dies würde vielleicht auch eher - Frieden und Sicherheit - garantieren, den Zustand, in den sich die Welt laut biblischer Prophetie in der Zeit der Regentschaft des Königs der Illuminaten wähnen wird.

Wenn sie sagen: Frieden und Sicherheit!, dann kommt ein plötzliches Verderben über sie, wie die Geburtswehen über die Schwangere; und sie werden nicht entfliehen. (1. Thes 5,3


https://books.google.de/books?id=SnK0DQAAQBAJ&...r%20Islam%20sicherlich%20eine%20...&f=false

http://de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/Al-Aqsa-Moschee


z

peterpan(R)

E-Mail

26.07.2017, 23:31

@ Zitrone
 

Gleichnis des Feigenbaums

Hallo Zitrone,
dass vom Tempelberg die Apokalypse ausgeht, sage ich schon seit 20 Jahren.
Der Eichelburg schreibt darüber erst seit einem Jahr, vorher wollte er davon nichts wissen. Ich hab ihm vor 5 Jahren mal geschrieben, dass sich die Politik in Nahost in den letzten 100 Jahren vor allem um Israel gedreht hat. Seit 50 Jahren hat man nun ein Gross-Israel mit dem 3ten Tempel auf der Agenda. Damals wollte Eichelburg noch nichts von einem Gross-Israel mit Tempelneubau wissen.

Wenn du den Wolfgang Eggert meinst - er macht keine Zeitangaben dazu, aber er hat den besten Durchblick was dieses Thema betrifft - und er belegt alle seine Behauptungen mit Zitaten von führenden Rabbis.

Ich habe 1980 ein Buch von meiner Mutter geschenkt bekommen:
Lindsey/Carlson - Alter Planet Erde wohin? Im Vorfeld des dritten Weltkriegs - 5. Aufl. 1972.

Darin wird die Endzeit aus der Sicht der Bibel gedeutet, mit der Belagerung Israels und Jerusalems und dem finalen Armaggedon.
In dem Buch wird auf Seite 62 das Gleichnis des Feigenbaums gebracht und geschrieben, dass sich das alles bis in 40 Jahren nach Gründung des neuen Israel abspielen soll.
Ich habe das Buch vor 15 Jahren wieder gelesen und dazugeschrieben:
"Falsch! Hier ist 70 die heilige Zahl. Bis in 2018 ist es soweit."
Und so steht es noch heute dort - das Buch liegt vor mir.

Wir sind jetzt im 70ten Jahr seit Gründung und im Mai 2018 sind 70 Jahre voll. Für mich beginnt damit die 7jährige Endzeit.
Während dieser Zeit wird der dritte Tempel gebaut. Für mich ist es nicht vorstellbar, dass daneben die Muselkapelle stehen bleibt. Selbstverständlich wird das zu weltweitem Terror durch die Musels führen.
Es wird schliesslich im grossen Krieg mit Zerstörung von Jerusalem, Mekka und Rom enden. Der Islam wird danach zum grossen Teil ausgerottet.
Israel wird zu Gross-Israel in den altbiblischen Grenzen und Jerusalem wird als Welthauptstadt wiederaufgebaut.
Viele westliche Länder sind danach atomar verseucht und die Überlebenden werden sich Richtung südlicher Hemisphäre aufmachen und vor allem Afrika besiedeln.

Soweit meine Verschwörungstheorie.
Gruss

Zitrone(R)

E-Mail

27.07.2017, 10:30

@ peterpan
 

Gleichnis des Feigenbaums

Hallo peterpan,

zum Lesen der biblischen Prophezeiungen bedarf es aber keines Herrn Eggert...Israel steht ohne Zweifel im Brennpunkt der biblischen Prophetie.

Aber diese unsinnigen Alarmverweise...Hartgeld:

Neu: 2017-07-27:
[9:30] Ein anderer Blogger hat mich heute informiert, dass er die gleichen Informationen bekommen hat, die in meinem aktuellen Artikel stehen. Der Systemwechsel wird mit dem Einsturz des Tempelberges beginnen, vermutlich morgen mittags.WE.


Der Tempelberg wird nicht einstürzen, aber es wird durchaus zur Gewalt kommen, die einerseits im Hinblick auf Jerusalem biblisch prophezeit ist und anderseits faktische Hintergründe hat, die Heinsohn in seinem Kriegsindex sehr gut herausgearbeitet hat. Denn die Palis haben in der Regel 6-10 Kinder und deshalb sind viele junge Männer bereit sich für ihren Allah zu opfern.


Sacharja - Kapitel 12

Gottes Schutz für Jerusalem

1 Dies ist die Last des Wortes vom HERRN über Israel, spricht der HERR, der den Himmel ausbreitet und die Erde gründet und den Odem des Menschen in ihm macht. 2 Siehe, ich will Jerusalem zum Taumelbecher zurichten allen Völkern, die umher sind; auch Juda wird's gelten, wenn Jerusalem belagert wird. (Jesaja 51.17) 3 Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein allen Völkern; alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran zerschneiden; denn es werden sich alle Heiden auf Erden wider sie versammeln. (Joel 4.12) (Sacharja 14.2)
4 Zu der Zeit, spricht der HERR, will ich alle Rosse scheu und ihren Reitern bange machen; aber über das Haus Juda will ich meine Augen offen haben und alle Rosse der Völker mit Blindheit plagen. 5 Und die Fürsten in Juda werden sagen in ihrem Herzen: Es seien mir nur die Bürger zu Jerusalem getrost in dem HERRN Zebaoth, ihrem Gott. 6 Zu der Zeit will ich die Fürsten Juda's machen zur Feuerpfanne im Holz und zur Fackel im Stroh, daß sie verzehren zur Rechten und zur Linken alle Völker um und um. Und Jerusalem soll auch fürder bleiben an ihrem Ort zu Jerusalem. (Obadja 1.18)
7 Und der HERR wird zuerst die Hütten Juda's erretten, auf daß sich nicht hoch rühme das Haus David noch die Bürger zu Jerusalem wider Juda. 8 Zu der Zeit wird der HERR beschirmen die Bürger zu Jerusalem, und es wird geschehen, daß, welcher schwach sein wird unter ihnen zu der Zeit, wird sein wie David; und das Haus David wird sein wie Gott, wie des HERRN Engel vor ihnen. (Jesaja 33.24)



Heinsohn und sein Kriegsindex.....das Altersheim Europa wird auch erwähnt...
Der Kriegsindex eines Landes ist definiert als das Verhältnis der Anzahl junger Männern im Alter von 15 bis 19 Jahren zu der Anzahl von Männer im Alter von 55 bis 59 Jahren.
http://zkm.de/media/video/gunnar-heinsohn-von-morgenroeten-die-noch-nicht-geleuchtet-haben

Gruss
z

Schwalbe(R)

27.07.2017, 14:39

@ Zitrone
 

Gleichnis des Feigenbaums

»
» Heinsohn und sein Kriegsindex.....das Altersheim Europa wird auch
» erwähnt...
» Der Kriegsindex eines Landes ist definiert als das Verhältnis der Anzahl
» junger Männern im Alter von 15 bis 19 Jahren zu der Anzahl von Männer im
» Alter von 55 bis 59 Jahren.
» http://zkm.de/media/video/gunnar-heinsohn-von-morgenroeten-die-noch-nicht-geleuchtet-haben
»
» Gruss
» z


Hallo Zitrone,

die Vorträge von Prof. Gunnar Heinsohn haben schon vor einigen Jahren mein Interesse geweckt, diesen, den du hier eingestellt hast, hätte ich wahrscheinlich nicht gefunden, daher vielen Dank!

Eine der Fragen, die ich mir hierbei stelle: Abgesehen vom Schwerpunkt Kriegsindex, welche Fähigkeiten bringen die jetzigen Invasoren nach Europa mit? Die Geschichte zeigt doch auch, dass die meisten "erfolgreichen“ Kriege und Überfälle auf andere Länder und Kontinente zusätzlich dadurch gekennzeichnet waren, dass die Invasoren besondere Fähigkeiten (außer der Zeugung von Kindern!) mitbrachten, die ihnen entscheidende Vorteile einbrachten. Mit dem daraus folgenden „Wohlstand“ durch Plünderungen und Landgewinne, war es ihnen doch fast immer möglich, etwas aufzubauen oder weiter zu entwickeln, das sie selbst und die folgenden Generationen weiterbrachte.

Mir fallen spontan keine besonderen Fähigkeiten und speziellen Kenntnisse der heutigen Invasoren ein. Ihre, durch unsere Regierungen kräftig unterstützten „Plünderungen“ (auch als absoluten Sonderfall zu betrachten!) können folglich nur ein kurzes Strohfeuer sein. Aber wie geht es weiter, nachdem dieses Strohfeuer abgebrannt ist? Steinzeit ersetzt über Jahrhunderte entwickelte Fähigkeiten? Ich glaube nicht, dass Intelligenz die tragende Rolle dabei spielt, die Lehrmeister fehlen plötzlich, die Entwicklung müsste wieder von vorne beginnen. Wie man leider sieht, können viele Länder in entsprechendem „Entwicklungsstand“ ihre eigene Bevölkerung, selbst in einem Garten Eden, nicht richtig ernähren, geschweige denn eine Lebens-Grundsicherung bieten.
Wie also stellen sich unsere Gutmenschen und selbsternannten „Heiligen“ die Situation der Invasoren und Krieger in einigen wenigen Jahren in Europa denn so vor? Die ehemals einheimische Bevölkerung der am stärksten betroffenen Länder Europas, dürfte bis dahin ja nur noch eine Randnotiz wert sein.

Lieber Gruß Schwalbe

Zitrone(R)

E-Mail

27.07.2017, 17:25

@ Schwalbe
 

Gleichnis des Feigenbaums

Hallo schwalbe,

der Hinweis meinerseits auf Heinsohn ( Kriegsindex ) entsprang der Diskussion mit Pan dem Peter zur möglichen gewaltsamen Auseinandersetzung hinsichtlich des Laststeins Jerusalem ( Sachaja 12). Die Reproduktionsrate der Palis bedingt fast kausal Krieg....ich habe Heinsohn weniger in den Kontext zur Flüchtlingsfrage in Europa verlinkt - allerdings gibt es da auch Zusammenhänge - sondern speziell zum Kontext Palis und Tempelberg...

Gruss
z

Schwalbe(R)

27.07.2017, 18:33

@ Zitrone
 

Gleichnis des Feigenbaums

» Hallo schwalbe,
»
» der Hinweis meinerseits auf Heinsohn ( Kriegsindex ) entsprang der
» Diskussion mit Pan dem Peter zur möglichen gewaltsamen Auseinandersetzung
» hinsichtlich des Laststeins Jerusalem ( Sachaja 12). Die Reproduktionsrate
» der Palis bedingt fast kausal Krieg....ich habe Heinsohn weniger in den
» Kontext zur Flüchtlingsfrage in Europa verlinkt - allerdings gibt es da
» auch Zusammenhänge - sondern speziell zum Kontext Palis und
» Tempelberg...
»
» Gruss
» z

Hallo Zitrone,

von diesem Blickwinkel aus gesehen wäre wohl jetzt (oder in wenigen Jahren) der richtige (bestimmte?) Zeitpunkt...

https://www.israelnetz.com/kommentar-analyse/2014/08/15/das-demographie-phantom/

Lieber Gruß Schwalbe

Zitrone(R)

E-Mail

27.07.2017, 20:31

@ Schwalbe
 

Tischa beAv und die drei vorausgehenden Wochen

» Hallo Zitrone,
»
» von diesem Blickwinkel aus gesehen wäre wohl jetzt (oder in wenigen
» Jahren) der richtige (bestimmte?) Zeitpunkt...
»
» https://www.israelnetz.com/kommentar-analyse/2014/08/15/das-demographie-phantom/
»
» Lieber Gruß Schwalbe


Hallo Schwalbe,

bald ist der 9. AV...ein besonderer Tag in der jüdischen Geschichte, deshalb nicht ganz so verwunderlich, wenn es nun dort hochkocht....

Tischa beAv und die drei vorausgehenden Wochen

Die Zeit zwischen dem 17. Tammus und dem 9. Av war immer eine Zeit des Unglücks und Unheils für das jüdische Volk.

Am neunten Aw wurde verfügt, dass die Generation, die durch die Wüste gewandert war, nicht das Land Jisrael betreten durfte (Bamidbar 14:26-35)
Im Jahre 3338 wurde der erste Tempel durch Nebuzaradan zerstört. Er war ein Gesandter des babylonischen Königs Nebukadnezar.
Im Jahre 3318 zerstörten die Römer den zweiten Tempel.
Die Römer zerstörten die Stadt Bethar und töteten alle ihre Bewohner.
Die Vertreibung der Juden aus England 1290
Die Vertreibung der Juden aus Spanien
Der Ausbruch des ersten Weltkrieges


http://www.talmud.de/tlmd/tischa-beav-und-die-drei-vorausgehenden-wochen/


z

peterpan(R)

E-Mail

27.07.2017, 11:08

@ peterpan
 

PS

PS:
Ich muss mich verbessern:
1. Wolfgang Eggert macht schon Zeitangaben: Vor allem hat er auf die Kabbala-Rechenkünstler verwiesen und auf das für die Juden äusserst wichtige Jahr 5777, in dem wir jetzt sind. Aber wie gesagt, alles nach Zitaten von führenden Rabbis.

2. Die Agenda des 3ten Tempels gibt es nicht erst seit 50 Jahren, sondern seit der Zerstörung des 2ten Tempels durch die Römer.
„Nächstes Jahr in Jerusalem“ ist der traditionelle Spruch am Sederabend zum Gedenken an den Auszug aus Ägypten. Natürlich war damit in den letzten 1900 Jahren auch die Neugründung Israels und der Wiederaufbau des 3ten Tempels gemeint.
Die Juden hatten aber erst seit ca. 100 Jahren die Möglichkeit einen neuen Staat aufzubauen, weil einige jüdische Familien zu sagenhaftem Reichtum gekommen waren. Erst seit wenigen Jahren haben die Unterstützer eines neuen jüdischen Staates die finanziellen Möglichkeiten und die politischen Verbindungen zu einem Neustart des Staates Israels. Leider sind diese beanspruchten Gebiete nicht menschenleer, sondern man muss die Bewohner vertreiben. Diese Ära der Geschichte erleben wir gerade.
Ich vergleiche die Geschichte Israels mit der Geschichte von Joseph in Ägypten. Beide waren geknechtet und sind zu grossem Reichtum gekommen. Joseph wurde die rechte Hand des Königs – Israel ist die rechte Hand der USA. Wie es für Israel weitergeht, kann man auch aus dieser biblischen Geschichte deuten.

Zitrone(R)

E-Mail

27.07.2017, 11:14

@ peterpan
 

PS

Wer nun diese Einteilung der Länder nach den Gestirnen mit den Aemtern der regierenden Intelligenzen, den Segnungen der israelitischen Stämme, den Loosen der Apostel und den Sinnbildern der heil. Schrift zu vergleichen weiß, der wird im Stande sein, für eine jede Gegend höchst wichtige Weissagungen herauszufinden. (Zitat aus:„Die magischen Werke, I. Buch, S.
154 – 156“)

2018

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=3279#p4028

z

Zitrone(R)

E-Mail

27.07.2017, 17:18
(editiert von Zitrone, 27.07.2017, 17:29)

@ Zitrone
 

Wird der Endzeit-Tempel an einem anderen Ort gebaut als wir denken?

» Der König der Illuminaten wird in Jerusalem gekrönt werden, auch als
» Oberhaupt über die drei großen Weltreligionen....In der Loge sitzen sie
» seit langer Zeit gleichberechtigt nebeneinander....Friede und Sicherheit
» wird die Welt dann schreien, danach wird das Verderben
» folgen...Überlegungen gehen dahin, dass im Rahmen der weltweit
» entstehenden und forcierten Ökumene auch die Juden in einem
» Schulterschluß mit den Muslimen ihren Tempel gleichberechtigt zwischen
» Felsendom und El-Aksa-Moschee, dem moslemischen Gottesdiensthaus auf dem
» Tempelberg, bauen könnten. Einige Forscher sind sich sicher, dass der
» Tempel sowieso in diesen Zwischenraum gehört. Dies würde vielleicht auch
» eher - Frieden und Sicherheit - garantieren, den Zustand, in den sich die
» Welt laut biblischer Prophetie in der Zeit der Regentschaft des Königs
» der Illuminaten wähnen wird.
»
» Wenn sie sagen: Frieden und Sicherheit!, dann kommt ein plötzliches
» Verderben über sie, wie die Geburtswehen über die Schwangere; und sie
» werden nicht entfliehen
. (1. Thes 5,3
»
»


Hallo Peterpan,

nochmals ein Hinweis zu meinen vorherigen Ausführungen hinsichtlich des Tempels.....Eggert und andere Verschwörungsliteraten behaupten, der Tempel muss weg.....somit bezieht sich Hartgeld nun in abstruser Form auch darauf..

Aber es kann auch ganz anders geplant sein...wie ich an obige Stelle schon einmal ausführte...:


Wird der Endzeit-Tempel an einem anderen Ort gebaut als wir denken?


Ein Hindernis, das verhindert, dass der dritte Tempel wieder aufgebaut wird, ist die Tatsache, dass die Al-Aqsa-Moschee, die auch die Kuppel des Felsens genannt wird, auf dem Tempelberg sitzt. Dies bedeutet, dass es für einen anderen Tempel entfernt werden muss, um wieder aufgebaut zu werden, was einen großen Krieg verursachen würde. Was wäre, wenn der eigentliche Tempelberg an einem anderen Ort war?

Über den zweiten Tempel, der im Jahre 70 zerstört wurde, sagte Jesus: "Wahrlich, ich sage euch, kein Stein wird hier auf einen anderen gelassen werden, der nicht niedergeworfen wird" (Matthäus 24,2b). Wenn jeder Stein abgeworfen werden soll, dann wie kommt eine ganze Wand über?

Neue archäologische Beweise deuten darauf hin, dass die ersten und zweiten Tempel tatsächlich in einem separaten Teil von Jerusalem gelegen waren. Wenn dies wahr ist, dann kann der dritte Tempel jederzeit wieder aufgebaut werden und erfordert nicht die Entfernung der Al-Aqsa-Moschee. Dies hat enorme Auswirkungen auf Endzeitereignisse.

von hier:


http://www.charismanews.com/opinion/standing-with-...-be-built-in-a-different-location-than-we-think

Gruss
z

peterpan(R)

E-Mail

30.07.2017, 16:01

@ Zitrone
 

Kaiser-Walter-Blues

Hallo Zitrone,
wir kennen alle das Geschäftsmodell vom Walter Eichelburg:
Die Spannung muss gehalten werden, damit die Click-Zahlen nicht nachlassen.
Trotzdem habe ich grösste Hochachtung für ihn und seine Arbeit.
Ich denke er ist seiner Zeit um Jahre voraus, vieles wird so kommen - die Frage ist nur wann.

Und hier zum Schluss noch der Kaiser-Walter-Blues:

http://ulrich-grey.de/index2.html#kaiserwalter

Gruss

Zitrone(R)

E-Mail

30.07.2017, 17:28
(editiert von Zitrone, 31.07.2017, 10:53)

@ peterpan
 

Die Erde ist eine Scheibe

» Trotzdem habe ich grösste Hochachtung für ihn und seine Arbeit.
» Ich denke er ist seiner Zeit um Jahre voraus, vieles wird so kommen - die
» Frage ist nur wann.
»

Hallo peterpan,

genau dies wird aber zum Problem der Glaubwürdigkeit und damit in der Auswirkung kontraproduktiv...der Tempelberg steht noch!

Ich bin angeschrieben worden, ob die Bibel etwas dazu aussagt, ob die Erde eine Scheibe sei, da derzeit das Internet überschäumt mit dieser Verschwörungstheorie....die Bibel beschreibt die Erde als Kugel....so meine Kenntnis. Allerdings empfinde ich es als Zeitverschwendung, sich mit solchem Unsinn weiter auseinanderzusetzen...flach, scheint mir da der Horizont, der Befürworter solch eines Schwachsinns...wenn überhaupt...könnte man sich mit einer Hohlwelttheorie auseinandersetzen.. die Existenz einer Hohlwelt wäre daher wesentlich schlüssiger als die einer flachen Erde....

Allerdings frage ich mich, wer ein Interesse daran hat, die Menschen mit solchem Nonsens zu füttern und wovon soll da abgelenkt werden...eine Fragestellung, die mich mehr bewegt...

Jesaja (Kap. 40, V. 22): Er thront über dem Kreis der Erde.Im hebräischen Urtext bedeutet das verwendete Wort - Chug - übersetzt - Rund-, was einer Kugel näher ist, als dem Wort Kreis.
Gott spannte den Himmel aus über dem leeren Raum, die Erde hängte er auf im Nichts s.Hiob 26,7 das klingt nicht nach einer Scheibe, die auf Säulen steht. Hiob 26,10 spricht davon, dass wo das Licht endet, die Dunkelheit beginnt....dies deutet eine runde Erde an.

Viele Menschen würden nie erwarten, dass die Bibel die Kugelgestalt der Erde andeutet. Und doch scheint es so zu sein! Dieses uralte Buch steht in keinem Widerspruch zu den Erkenntnissen der modernen Naturwissenschaft!
http://www.cgg-online.de/wissenschaft/WissenschaftBibel/KugelgestaltErde.htm
http://www.clearskyblog.de/2016/01/12/5-eindeutige...are-beweise-das-die-erde-nicht-flach-sein-kann/

Gruss
z

Goran(R)

30.07.2017, 23:47

@ Zitrone
 

Die Erde ist eine Scheibe

Die Erde ist eine Scheibe das klingt nach Mittelalter sogar die haben nicht daran geglaubt.
ich habe neulich diese Videos angeschaut, Ich bewundere die Leute welche solche Videos reinstellen, so viel Zeit investiert um etwas zu beweisen was schon seit 15 Jahrhundert nicht mehr wahr ist.

Das Welt wird nun schlimmer und schlimmer.

Mfg

Goran

Zitrone(R)

E-Mail

31.07.2017, 10:51
(editiert von Zitrone, 31.07.2017, 15:01)

@ Goran
 

Die Erde ist eine Scheibe

» Die Erde ist eine Scheibe das klingt nach Mittelalter sogar die haben nicht
» daran geglaubt.
» ich habe neulich diese Videos angeschaut, Ich bewundere die Leute welche
» solche Videos reinstellen, so viel Zeit investiert um etwas zu beweisen
» was schon seit 15 Jahrhundert nicht mehr wahr ist.
»
» Das Welt wird nun schlimmer und schlimmer.
»
» Mfg
»
» Goran

Hallo Goran,

er behauptet mit religiösem Eifer, die Erde sei eine Scheibe und das Modell der Kugelerde, sei eine zionistische Verschwörung....somit verbleibe ich bei meiner Kernfrage, wer füttert, wen und warum damit?


http://www.atlanteanconspiracy.com/2017/07/eric-dubay-answers-everyones-flat-earth.html

hier sein Buch, welches er verbreitet....in deutscher Sprache auch:

http://www.atlanteanconspiracy.http://www.atlantea...-everyones-flat-earth.htmlcom/search/label/Flat Earth

An einen Gott, der sich in Jesus dem Christus offenbart hat, kann man nicht glauben....aber an eine flache Erde...sei es drum....:-)

z

cherry(R)

28.07.2017, 12:53

@ peterpan
 

Seit 17/7/17 Endzeit

Vll. geht es auch woanders los???

12:35 Uhr
Rebellen sollen Rakete auf Mekka gefeuert haben

Eine von Saudi-Arabien geführte Militärallianz teilt mit, sie habe eine Rakete abgefangen, die in Richtung Mekka unterwegs gewesen sein soll.

Die Rakete sei etwa 70 Kilometer westlich von Mekka in der saudischen Provinz Al-Taif abgefangen worden, berichtete die staatliche Saudische Nachrichtenagentur SPA.
Es sei ein verzweifelter Versuch der schiitischen Huthi-Milizen, den Beginn der Hadsch verderben zu wollen. In rund einem Monat werden erneut hunderttausende Muslime zur Pilgerfahrt Hadsch in Mekka erwartet.

http://www.n-tv.de/der_tag/Freitag-...le19957735.html

peterpan(R)

E-Mail

31.07.2017, 20:51

@ peterpan
 

Die rote Kuh

Von der roten Kuh hab ich schon gehört, aber von den Kindern die den Erdboden nicht berühren dürfen nicht.
Ist das nicht alles geisteskrank?
Hat man die rote Kuh denn schon gefunden?

http://www.trimondi.de/K.d.R/2.Tempelberg_Jued.Fundamentalismus.htm

Ein weiteres Kuriosum aus dem Repertoire der jüdischen Tempelfanatiker ist die Aufzucht einer purifizierten Priesterkaste: Nur „reine“ jüdische Priester (Kohanim), die keine Berührung mit Toten hatten und die aus dem Stamme der Leviten kommen, dürfen die heiligen Riten im Neuen Tempel vollziehen. Wie findet man diese Auserwählten? Durch eine DNA-Analyse - denn die Angehörigen aus dem traditionellen Priester-Stamm sollen eine andere Erbinformation aufweisen als „normale“ Juden. (33) Rabbi Yosef Elboim, Leiter des Movement for the Establishment of the Temple, geht die Aufgabe schon praktisch an. Er will 19 Kinder (mit Einwilligung der Eltern) an einem isolierten Platz aufziehen, den sie bis zur bar-mitzvah (dem 13. Lebensjahr) nicht verlassen dürfen. Diese jungen, gut bewachten Kandidaten für das zukünftige Priesteramt sollen in einem Spezialgebäude leben, welches so konstruiert ist, dass sie niemals mit ihren Füssen den Boden berühren, denn in der Erde liegen die Toten begraben und ein Betreten der vom Tod gestempelten Erde würde ihre Seelen verunreinigen.

Zitrone(R)

E-Mail

01.08.2017, 14:20

@ peterpan
 

Die rote Kuh

» Ist das nicht alles geisteskrank?

Wie nennst Du das denn? Ist da nicht auch der Geist krank...wie krank ist diese westliche Gesellschaft .....krank sind immer die ANDEREN

http://www.dailymail.co.uk/news/article-4546940/Pa...-importing-lifelike-child-dolls-look-young.html

z

LaMargarita(R)

Österreich,
01.08.2017, 15:53

@ Zitrone
 

Die rote Kuh

» » Ist das nicht alles geisteskrank?
»
» Wie nennst Du das denn? Ist da nicht auch der Geist krank...wie krank ist
» diese westliche Gesellschaft .....krank sind immer die ANDEREN
»
» http://www.dailymail.co.uk/news/article-4546940/Pa...-importing-lifelike-child-dolls-look-young.html
»
» z

....einfach nur mehr grauslich :-|


SDG
Margit

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
03.08.2017, 00:32

@ peterpan
 

Die rote Kuh

» Von der roten Kuh hab ich schon gehört, aber von den Kindern die den
» Erdboden nicht berühren dürfen nicht.
» Ist das nicht alles geisteskrank?
» Hat man die rote Kuh denn schon gefunden?
Hallo Peter,
ja man hat, und das sogar schon vor einem Weilchen:
http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritu...eraufbau-des-jerusalemer-tempels-beseitigt.html
und
http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/27279/Default.aspx
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Zitrone(R)

E-Mail

20.07.2017, 16:30

@ LaMargarita
 

Seit 17/7/17 Tempelberg wieder in jüdischer Hand?

Hallo La M!

Botschaftsumzug von Tel Aviv nach Jerusalem kommt

http://www.pi-news.net/mike-pence-botschaftsumzug-von-tel-aviv-nach-jerusalem-kommt/


Jerusalem im Brennpunkt der Prophetie...

Die Propheten des Alten Testaments, Jesus selbst und Johannes in seiner Offenbarung – alle weissagten über Jerusalem. Jerusalem ist mit der Heilsgeschichte Gottes eng verbunden.
Diese Stadt erwählte Gott um den Tempel bauen zu lassen...deshalb zieht es die Schattenkräfte auch dort hin.
In diese Stadt kam Jesus, der Sohn Gottes, um für die Sünden dieser Welt zu sterben.

Gegen diese Stadt werden alle Völker am Ende der Zeit in den Krieg ziehen.

Hier einige Aussagen der Bibel über Jerusalem:

»Hier wird mein Name für immer verehrt werden – in diesem Haus und in Jerusalem, der Stadt, die ich aus allen Stämmen Israels erwählt habe.« (2. Chronik 33,7)#

»Gott selbst beschützt Jerusalem. Durch ihn wird die Stadt auf ewig bestehen.« (Psalm 48,4+9, Luther)

»Seht, ich mache Jerusalem zu einem Becher – alle Völker ringsum, die daraus trinken, sollen taumeln. Genauso soll es auch Juda ergehen, wenn es Jerusalem belagert. An jenem Tag mache ich Jerusalem für alle Völker zu einem Laststein. Alle, die versuchen ihn aufzuheben, werden sich schwer daran verletzen. Und alle Nationen der Erde sollen sich gegen Jerusalem versammeln. An jenem Tag, spricht der HERR, werde ich alle Pferde scheu machen und ihre Reiter in Panik versetzen.« (Sacharja 12,2–4)

»O Jerusalem, Jerusalem, du Stadt, die Propheten ermordet und Gottes Boten steinigt! Wie oft wollte ich deine Kinder zusammenrufen, wie eine Henne, die Küken unter ihren Flügeln birgt, doch ihr habt es nicht zugelassen. Und nun seht, euer Haus ist euch überlassen, leer und verödet.« (Matthäus 23,37–38)
»Da nahm er mich im Geist auf einen großen, hohen Berg und zeigte mir die heilige Stadt, Jerusalem, die von Gott aus dem Himmel herabkam. Sie war ganz von der Herrlichkeit Gottes erfüllt und funkelte wie ein kostbarer Edelstein, kristallklar wie Jaspis.« (Offenbarung 21,10–11)


[i]Und er wird den Nationen ein Feldzeichen aufrichten und die Vertriebenen Israels zusammenbringen, und die Verstreuten Judas wird er sammeln von den vier Enden der Erde
(Jes 11,12).

Joel 4,2 Ich werde alle Nationen ins Tal Joschafat führen und dort mit ihnen ins Gericht gehen wegen meines Volkes und Erbteils Israel, das sie unter die Nationen zerstreut haben. Und mein Land haben sie geteilt.

Lk 21,24 Jesus sagt: "Jerusalem wird zertreten werden von den Nationen, bis die Zeiten der Nationen erfüllt sein werden."

Krieg um Jerusalem ?

http://www.dr-papke.de/bibos/bibo09.pdf



Gruss
z

Zitrone(R)

E-Mail

21.07.2017, 17:32

@ Zitrone
 

Türkei: Erdogans Besessenheit, Jerusalem einzunehmen

Türkei: Erdogans Besessenheit, Jerusalem einzunehmen

https://de.gatestoneinstitute.org/10714/tuerkei-erdogan-jerusalem




Prophetische Entwicklung In Jerusalem
http://www.unsealed.org/2017/07/breaking-major-prophetic-development-in.html


z

Vit85(R)

E-Mail

Eichstätt,
21.07.2017, 21:10

@ LaMargarita
 

Konflikt um Tempelberg

Hallo Zusammen,

langsam schein der Zug ins rollen zu kommen:

http://www.focus.de/politik/ausland/tempelberg-kri...ert-drei-tote-und-400-verletzte_id_7385463.html

Dennis(R)

21.07.2017, 22:28

@ Vit85
 

Konflikt um Tempelberg

» Hallo Zusammen,
»
» langsam schein der Zug ins rollen zu kommen:

als ich das in den Medien gehört , bzw. gelesen hab , hatte ich auch das Gefühl : OK , jetzt leiten sie langsam das räumen des Tempelberges in eine höhere Gangart ein .

Soweit ich informiert bin sind das alte Testament und der Koran die einzigen Religionen die zum Tod an ihren nöchsten aufrufen .

Wortspiel:

RE - Ligion
zurück - bekämpfung ... ich bekämpfe mich selbst !!!
für mich hat das nix mit Gott zu tun selbst wenn es die "Kirchen" Religion nennen.

Dennis

LaMargarita(R)

Österreich,
22.07.2017, 08:04

@ Dennis
 

Konflikt um Tempelberg

» » Hallo Zusammen,
» »
» » langsam schein der Zug ins rollen zu kommen:
»
» als ich das in den Medien gehört , bzw. gelesen hab , hatte ich auch das
» Gefühl : OK , jetzt leiten sie langsam das räumen des Tempelberges in
» eine höhere Gangart ein .
»
» Soweit ich informiert bin sind das alte Testament und der Koran die
» einzigen Religionen die zum Tod an ihren nöchsten aufrufen .
»
» Wortspiel:
»
» RE - Ligion
» zurück - bekämpfung ... ich bekämpfe mich selbst !!!
» für mich hat das nix mit Gott zu tun selbst wenn es die "Kirchen"
» Religion nennen.
»
» Dennis

Ich als “alte Lateinerin“ hätte immer geglaubt, “religion“ kommt von re= zurück, und ligo=binden....
Also zurückbinden....sozusagen zurückanbindung (an Gott)

Kann das sein, dass du, so wie viele andere, Religion und Kirche in einen Topf wirfst?

Außerdem bekomme ich schon Bauchweh, wenn du die Bibel und den Koran in einem Atemzug nennst....
Da liegen Welten dazwischen, das kann ich dir sagen...
Bitte nicht mit Halbwissen ins verurteilen rutschen...

SDG
Margit

Dennis(R)

22.07.2017, 15:15

@ LaMargarita
 

Konflikt um Tempelberg

Hallo LaMargarita,

» Ich als “alte Lateinerin“ hätte immer geglaubt, “religion“ kommt
» von re= zurück, und ligo=binden....
» Also zurückbinden....sozusagen zurückanbindung (an Gott)
»
» Kann das sein, dass du, so wie viele andere, Religion und Kirche in einen
» Topf wirfst?
»
» Außerdem bekomme ich schon Bauchweh, wenn du die Bibel und den Koran in
» einem Atemzug nennst....
» Da liegen Welten dazwischen, das kann ich dir sagen...
» Bitte nicht mit Halbwissen ins verurteilen rutschen...


Ich bin dem Latein leider nicht bemächtigt. Kann mich aber auch nicht richtig durchringen es mir selbst zu lernen , per app , per Hör-CD ... aber
ich danke Dir das Du sofort reagiert hast , um den Fehler des "Wortspiels"
eines Ottonormalverstandes zu berichtigen .

Die Wortherkunft religion / zurückanbindung an Gott ! ist etwas auf das es mir eigentlich ankam , weil ich denke du hast recht : es gibt zu viele halbwissende die damit ins "abseits" rutschen. Und da hier recht viele mitlesen , still mitlesen , danke ich dir diesbezüglich von ganzem herzen.

Ich finde es auch sehr richtig , eine klare linie zwischen Koran und Bibel zu ziehen ! aber beide , Koran und Bibel , sind "Religionen" , werden jedenfalls so von Ottonormalverstand so aufgefasst !!!

Ich hatte auch eher die Motivation , nicht die Christgetreuen , sondern die "Koranversteher" welche jetzt um Israel herum sich aufhalten , darauf hinzuweisen das es vielleicht doch nicht falsch sein kann , mal die bibel zu lesen !!!!! denn wenn es mir verboten ist das älteste Buch der Wahrheit zu lesen , kann ich irgendwie auch nicht verstehen warum ich in den heiligen Krieg geschickt werde . Halbwissende !!! ist daher auch keine Verurteilung sondern eine Feststellung , ich glaube die ist dem Benedikt zum Verhängnis geworden ....

kann sein muss aber nicht

Dennis

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
22.07.2017, 15:59

@ Dennis
 

Konflikt um Tempelberg

» Ich hatte auch eher die Motivation , nicht die Christgetreuen , sondern
» die "Koranversteher" welche jetzt um Israel herum sich aufhalten , darauf
» hinzuweisen das es vielleicht doch nicht falsch sein kann , mal die bibel
» zu lesen !!!!! denn wenn es mir verboten ist das älteste Buch der
» Wahrheit zu lesen , kann ich irgendwie auch nicht verstehen warum ich in
» den heiligen Krieg geschickt werde . Halbwissende !!! ist daher auch keine
» Verurteilung sondern eine Feststellung , ich glaube die ist dem Benedikt
» zum Verhängnis geworden ....
Hallo Dennis,
den Koran habe ich mit 14 gelesen, bin durch die Bücher von Karl May dazu
gekommen. Vor 25 jahren hatte ich mal mit Arbeitkollegen (Moslems) ein
Gespräch darüber. Zuerst wollten sie es mir nicht glauben das ich den
Koran gelesen habe. Ich sagte ihnen, natürlich auf deutsch, da ich kein
arbisch kann. Darauf wurde der "Stammesälteste" gefragt, obs den Koran
auch in deutsch gibt, was dieser bejate. So ganz wolten sie es mir aber
immer noch nicht abkaufen. Darauf hin habe ich die Sure an die Ungläubigen
zitiert:
Im Namen des allerbarherzigen Gottes sprich:
Ich verehrt nicht das was ihr verehrt,
und ich werde nicht das verehren was ihr verehrt,
und ihr werdet nicht das verehren was ich verehrte,
und ich werde niemals das verehren was ihr verehrt,
und ihr werdet niemals das verehren was ich verehre,
denn ich habe meinen Glauben und ihr den euren.

Gesprochen zu Medina, vom Propheten (gepriesen sei sein Name)
als ihm angeboten wurde, er solle den Glauben des Stammes annehmen
für 7 Jahre, dann würden sie seinen Glauben für 7 Jahre annehmen.

Ja, man/frau soll seinen Gegner genau studieren. Übrigens Dennis,
die Braut die auf dem Bild Schach spielt sieht ja gerade zu "walkürenmäßig"
aus. Zufall oder Absicht?
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Serapine(R)

E-Mail

Essen,
22.07.2017, 16:42

@ Exlibris
 

Konflikt um Tempelberg

Das ist nicht von Dennis das Bild. Das ist meins. Er ist männlich und eine Mischung aus Teufel und Engel. Teufel wegen der Hörner und der Flügel. Engel wegen der weissen Kleidung und den Haaren.

Man könnte ihn aber auch als Dämon bezeichnen der über die Dinge die geschehen in der Welt entscheidet. Daher auch der Name "Das Schachspiel"

Und das ist Absicht das er genauso dargestellt wurde wie ich ihn dargestellt habe.

Gruss Serapine

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
22.07.2017, 17:17

@ Serapine
 

Konflikt um Tempelberg

» Das ist nicht von Dennis das Bild. Das ist meins. Er ist männlich und eine
» Mischung aus Teufel und Engel. Teufel wegen der Hörner und der Flügel.
» Engel wegen der weissen Kleidung und den Haaren.
»
» Man könnte ihn aber auch als Dämon bezeichnen der über die Dinge die
» geschehen in der Welt entscheidet. Daher auch der Name "Das Schachspiel"
»
» Und das ist Absicht das er genauso dargestellt wurde wie ich ihn
» dargestellt habe.
»
» Gruss Serapine
Aha, jetzt wo Du es sagst. Die Beine sind mir allerdings von Anfang an für eine Frau etwas seltsam vorgekommen.
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Serapine(R)

E-Mail

Essen,
22.07.2017, 17:24

@ Exlibris
 

Konflikt um Tempelberg

» Aha, jetzt wo Du es sagst. Die Beine sind mir allerdings von Anfang an
» für eine Frau etwas seltsam vorgekommen.
» G.E.

Kein Problem kann man auf den ersten Blick auch nicht ganz so gut erkennen da es ja auch sehr dunkel gehalten wurde.

Gruss Serapine

Eugen(R)

01.08.2017, 21:08

@ Vit85
 

Konflikt um Tempelberg

Wo war der Tempel des Salomo wirklich?
Doctor Ernest L. Martin, hat sich lange Zeit mit dem Thema beschäftigt und 1994 bzw. 2000 ein Buch mit dem Titel „The Temples that Jerusalem Forgot“ herausgegeben.
Dort wird mit vielen Argumenten untermauert, dass nur der Platz über der heute noch immer einzigen frischen Quelle im Bereich des alten Jerusalem, der Quelle Gihon, für den Tempel in Frage kommt (kann man sich z.B. in Bing Maps anzeigen lassen), der Tempel musste wegen der vorgeschriebenen Opfer und des dazu nötigen Frischwassers über einer Quelle gebaut werden. Auch viele andere Indizien sprechen dafür: die Türöffnung einer alten Synagoge in Jerusalem zeigt auf den Berg Zion (und nicht den heutigen „Tempelberg“), ebenso ist dort der einzige Platz, der auch allen Kriterien der alten Schriftsteller (wie z.B. Flavius Josephus) und den Beschreibungen der Bibel entspricht.
Der heutige Tempelberg wäre dann der Platz des Fort Antonius, dem römischen Lager für etwa 6000 Soldaten inkl. des Begleitpersonals, insgesamt 10000 Menschen – mit einem doppelten Kolonadengang verbunden mit dem damaligen Tempelberg, dem Berg Zion, ganz in der Nähe der Stadt Davids.
Das Startbild des Videos “Where Will the Next Temple of Jerusalem Be Built?” ( https://youtu.be/VRAtn7EaEHM ) zeigt eine Skizze von Ernest Martin.
Rebecca Lloyd zeigt in ihrem Video „The true site of the holy temple in Jerusalem” ( https://youtu.be/vgCyD9AcDp4 ) die wesentlichen Fakten auch in Bildern – wie das oben genannte Video leider in Englisch.
Bob Cornuke hat ein neueres Buch geschrieben mit dem Titel: „Temple: Amazing New Discoveries That Change Everything about the Location of Solomon's Temple“, dazu gibt es von ihm auch Videos über den Ort der beiden Tempel. Dazu gibt es die einzige deutsche Quelle, die ich bisher gefunden habe: https://www.crash-news.com/2014/09/02/erstaunliche...-tempel-stand-nicht-auf-jerusalemer-tempelberg/
Es gibt dazu dann noch einige ganze Reihe von neueren und neusten Videos, wissenschaftliche Untersuchungen, Diskussionen etc., es scheint also inzwischen da einen deutlichen Konsens zu geben, dass der „Tempelberg“ nie der Ort der ersten beiden Tempel war.
Warum das nicht in die Medien kommt, ist mir etwas schleierhaft, es wird offensichtlich in Israel selbst noch nicht wirklich diskutiert, obwohl einige der beteiligten Wissenschaftler in Jerusalem arbeiten.
Hinsichtlich des geplanten Neubaus des Temples wäre allerdings damit im Prinzip ein sofortiger Baubeginn möglich, da die Stadt Davids – und damit der tatsächliche Ort des Tempels – im Israelischen Bereich von Jerusalem liegt und nur wenig überbaut ist, was sich wahrscheinlich auf friedlichen Weg lösen lassen könnte. Betrachtet man die heutige Qualität der Zeit, könnte es in unmittelbarer Zukunft mit dem Bau losgehen – das würde einerseits den „7-jährigen Frieden“ sehr erleichtern und andererseits tatsächlich die Endzeit einläuten. Wäre ja für den Antichristen ziemlich peinlich, wenn er sich seinen neuen Tempel auf den falschen Platz setzt.
Eugen

Dennis(R)

01.08.2017, 22:30

@ Eugen
 

Konflikt um Tempelberg

Hallo Eugen,

weißt Du etwas über den Stein im Felsendom ???
Ich bin davon ausgegangen dass der Tempel über diesem Stein errichtet würde ??
bin mir da aber nicht sicher .

Dennis

Eugen(R)

02.08.2017, 09:29

@ Dennis
 

Konflikt um Tempelberg

» Hallo Eugen,
»
» weißt Du etwas über den Stein im Felsendom ???
» Ich bin davon ausgegangen dass der Tempel über diesem Stein errichtet
» würde ??
» bin mir da aber nicht sicher .
»
» Dennis

Lieber Dennis,
auch das wird in einem der Videos angesprochen. Der Stein ist jedenfalls zu groß, als dass er als Basis des Allerheiligsten dienen könnte - ein Argument mehr dafür, dass der Tempel woanders stand.

Die Mauern des Fort Antonia sind teilweise aus dem 1. Jahrhundert - vor der Zerstörung von Jerusalem, aber nach Herodes, man hat darunter römische Münzen gefunden.

Wenn es also Fort Antonia war - und dafür spricht praktisch alles - dann war der Stein genau in der Mitte des Geländes, typisch der Platz für Rechtsprechung; dann könnte das der Platz sein, auf dem Jesus vor Pilatus gestanden ist, es gibt dort auch ein eingeritztes Kreuz aus dem Frühchristentum auf diesem Stein. Dann scheint es eine frühchristliche Kirche gegeben zu haben, danach eine weitere Kirche, dann wurde der Felsendom gebaut. Da bin ich mir nicht ganz klar, was er für Bedeutung hat, echte Moschee scheint er nicht zu sein. Dass dort Mohammed mitsamt seinem Pferd in den Himmel aufgefahren ist halte ich aber im günstigsten Fall für eine Legende.

Alles Liebe
Eugen

Daniel(R)

02.08.2017, 12:17

@ Dennis
 

Konflikt um Tempelberg

» Hallo Eugen,
»
» weißt Du etwas über den Stein im Felsendom ???
» Ich bin davon ausgegangen dass der Tempel über diesem Stein errichtet
» würde ??
» bin mir da aber nicht sicher .
»
» Dennis


Hallo zusammen,

nun möchte ich mich auch mal in die Diskussion einschalten, da ich mich vor einiger Zeit ebenfalls mit diesem Thema beschäftigt habe.

Der Archäologe und Architekt Dr. Leen Ritmeyer hat in mehreren Untersuchungen nachgewiesen, dass der Felsen im Zentrum des runden Felsendoms auf dem Tempelberg der Felsen ist, auf welchem die Bundeslade einst gestanden hat. Von seiner Beschaffenheit, von seiner Vertiefung in der Mitte, die fast genau die Abmaße der Bundeslade hat, usw. passt das genau. Das heißt, dort war das Allerheiligste des Tempels und der Tempel hat dort gestanden.

Nun könnte man einwerfen, dass dies nichts bedeutet und man den Tempel hinbauen könne wo man wolle. Nun war es aber so, dass schon Kaiser Hadrian den Juden die Erlaubnis gab, den Tempel wieder aufzubauen. Daraufhin machten die Samaritaner, die Erzfeinde der Juden, dem Kaiser Vorwürfe. Sie sagten, dass es mit dem Tempelbau einen Aufstand seitens der Juden geben würde. Der Kaiser erschrak und fragte die Samaritaner, was er denn nun machen solle. Die Samaritaner sagten, dass er die Erlaubnis zwar nicht zurückziehen aber dahingehend einschränken solle, dass der Tempel lediglich um einige Ellen versetzt zum alten Standort wieder aufgebaut werden dürfe. Der Tempel wurde daraufhin nicht wieder aufgebaut, da den Juden sein ursprünglicher Standort so wichtig war!

Fazit: Wie man sieht ist der Standort des Tempels bekannt und für den Wiederaufbau sehr wichtig. Im Moment kann er nicht aufgebaut werden, da der Felsendom an genau dieser Stelle steht. Wie dies alles noch geschieht kann sich im Moment keiner vorstellen. Das weiß allein Gott!

Wer näheres zu diesem Thema wissen will dem empfehle ich den Vortrag "Das Geheimnis des Felsens auf dem Berg Zion“ unter www.sermon-online.de von Dr. Roger Liebi.

Herzliche Grüße von Daniel

Zitrone(R)

E-Mail

02.08.2017, 12:45

@ Daniel
 

Konflikt um Tempelberg

» » Hallo Eugen,
» »
» » weißt Du etwas über den Stein im Felsendom ???
» » Ich bin davon ausgegangen dass der Tempel über diesem Stein errichtet
» » würde ??
» » bin mir da aber nicht sicher .
» »
» » Dennis
»
»
» Hallo zusammen,
»
» nun möchte ich mich auch mal in die Diskussion einschalten, da ich mich
» vor einiger Zeit ebenfalls mit diesem Thema beschäftigt habe.
»
» Der Archäologe und Architekt Dr. Leen Ritmeyer hat in mehreren
» Untersuchungen nachgewiesen, dass der Felsen im Zentrum des runden
» Felsendoms auf dem Tempelberg der Felsen ist, auf welchem die Bundeslade
» einst gestanden hat. Von seiner Beschaffenheit, von seiner Vertiefung in
» der Mitte, die fast genau die Abmaße der Bundeslade hat, usw. passt das
» genau. Das heißt, dort war das Allerheiligste des Tempels und der Tempel
» hat dort gestanden.
»
» Nun könnte man einwerfen, dass dies nichts bedeutet und man den Tempel
» hinbauen könne wo man wolle. Nun war es aber so, dass schon Kaiser
» Hadrian den Juden die Erlaubnis gab, den Tempel wieder aufzubauen.
» Daraufhin machten die Samaritaner, die Erzfeinde der Juden, dem Kaiser
» Vorwürfe. Sie sagten, dass es mit dem Tempelbau einen Aufstand seitens
» der Juden geben würde. Der Kaiser erschrak und fragte die Samaritaner,
» was er denn nun machen solle. Die Samaritaner sagten, dass er die
» Erlaubnis zwar nicht zurückziehen aber dahingehend einschränken solle,
» dass der Tempel lediglich um einige Ellen versetzt zum alten Standort
» wieder aufgebaut werden dürfe. Der Tempel wurde daraufhin nicht wieder
» aufgebaut, da den Juden sein ursprünglicher Standort so wichtig war!
»
» Fazit: Wie man sieht ist der Standort des Tempels bekannt und für den
» Wiederaufbau sehr wichtig. Im Moment kann er nicht aufgebaut werden, da
» der Felsendom an genau dieser Stelle steht. Wie dies alles noch geschieht
» kann sich im Moment keiner vorstellen. Das weiß allein Gott!
»
» Wer näheres zu diesem Thema wissen will dem empfehle ich den Vortrag "Das
» Geheimnis des Felsens auf dem Berg Zion“ unter www.sermon-online.de von
» Dr. Roger Liebi.
»
» Herzliche Grüße von Daniel


Hallo Daniel,

es gibt da zwei unterschiedliche Betrachtungen zum Ort bei den Rabbis....aber was zwingend ist, ist eine Periode des Friedens in Israel.


Gruss
z

Dennis(R)

02.08.2017, 17:12

@ Daniel
 

Konflikt um Tempelberg

Hallo Daniel,

» Der Archäologe und Architekt Dr. Leen Ritmeyer hat in mehreren
» Untersuchungen nachgewiesen, dass der Felsen im Zentrum des runden
» Felsendoms auf dem Tempelberg der Felsen ist, auf welchem die Bundeslade
» einst gestanden hat. Von seiner Beschaffenheit, von seiner Vertiefung in
» der Mitte, die fast genau die Abmaße der Bundeslade hat, usw. passt das
» genau. Das heißt, dort war das Allerheiligste des Tempels und der Tempel
» hat dort gestanden.

»
» Wer näheres zu diesem Thema wissen will dem empfehle ich den Vortrag "Das
» Geheimnis des Felsens auf dem Berg Zion“ unter www.sermon-online.de von
» Dr. Roger Liebi.

ich hatte in Erinnerung das der Felsen das Zentrum ist; der Stein auf dem Mose seinen Sohn opfern sollte ; der Stein auf dem Jesu vor Pilatus stand ; der Ort von dem Mohammed mit seinem Pferd aufgeflogen ist ; was jedoch die Bundeslade angeht ... ?? weiß ich nichts dazu .

Dieser Stein ist doch soetwas wie eine Dolme , oder war es zumindest ??!!???

Dennis

Dennis

Daniel(R)

02.08.2017, 18:27

@ Dennis
 

Konflikt um Tempelberg

Hallo Dennis,

unter folgendem Link findest Du unter anderem ein Bild mit dem Felsen im Zentrum des Felsendoms. Der Standort der Bundeslade ist markiert:

http://www.morija.de/archiv/html/ent1201-raetsel-um-bundeslade.html

Das kann logischerweise gar nicht der gleiche Felsen gewesen sein, wo Jesus vor Pilatus war, da der Tempel im Jahr 30 noch stand.

Viele Grüße,
Daniel

Zitrone(R)

E-Mail

02.08.2017, 19:25
(editiert von Zitrone, 02.08.2017, 21:35)

@ Dennis
 

Konflikt um Tempelberg

»
» ich hatte in Erinnerung das der Felsen das Zentrum ist; der Stein auf dem
» Mose seinen Sohn opfern sollte ; der Stein auf dem Jesu vor Pilatus stand
» ; der Ort von dem Mohammed mit seinem Pferd aufgeflogen ist ; was jedoch
» die Bundeslade angeht ... ?? weiß ich nichts dazu .
»
» Dieser Stein ist doch soetwas wie eine Dolme , oder war es zumindest
» ??!!???
»
» Dennis
»

Hallo Dennis,

nicht Mose sollte einen Sohn opfern, sonder Abraham den Isaak..

An diesem besagten Felsen auf dem Tempelberg sollte Abraham seinen Sohn Isaak opfern als Vorausschau auf das Opfer Jesu Christi, deshalb gibt es für die eine bestimmte jüdische Glaubensrichtung auch keinen anderen Ort für einen Tempelbau.....Berg Moriah

Die Juden nennen das Plateau Berg Moriah- hier sollte Abraham seinen Sohn Isaak opfern und hier errichtete Salomo den ersten Tempel

Gruss
z

Dennis(R)

03.08.2017, 15:02

@ Zitrone
 

Konflikt um Tempelberg

» »
» » ich hatte in Erinnerung das der Felsen das Zentrum ist; der Stein auf
» dem
» » Mose seinen Sohn opfern sollte ; der Stein auf dem Jesu vor Pilatus
» stand
» » ; der Ort von dem Mohammed mit seinem Pferd aufgeflogen ist ; was
» jedoch
» » die Bundeslade angeht ... ?? weiß ich nichts dazu .
» »
» » Dieser Stein ist doch soetwas wie eine Dolme , oder war es zumindest
» » ??!!???
» »
» » Dennis
» »
»
» Hallo Dennis,
»
» nicht Mose sollte einen Sohn opfern, sonder Abraham den Isaak..
»
» An diesem besagten Felsen auf dem Tempelberg sollte Abraham seinen Sohn
» Isaak opfern als Vorausschau auf das Opfer Jesu Christi, deshalb gibt es
» für die eine bestimmte jüdische Glaubensrichtung auch keinen anderen Ort
» für einen Tempelbau.....Berg Moriah
»
» Die Juden nennen das Plateau Berg Moriah- hier sollte Abraham seinen Sohn
» Isaak opfern und hier errichtete Salomo den ersten Tempel
»
» Gruss
» z

Hallo Zitrone,

Ja es war Abraham der seinen Sohn opfern sollte ,... wie konnte ich nur , sorry. Aber vielen Dank für den Hinweis auf Moriah !!!

Ich habe bei Emmerich gelesen , Das Bittere Leiden unseres ... , das sie in einer Vision gesehen oder erklärt bekam dass die Schädelstätte an welcher Jesu gekreuzigt wurde , ebenfalls die Stelle sein soll in der Adam begraben liegt.
Genau auf dessen Haupt soll das Kreuz Jesu gestanden haben .

Ich las das buch zu dem Film , und auch einige ihrer , Emmerichs , anderen Bücher . Vielleicht stand das mit der Schädelstätte auch in einem der Lehrjahre Jesu , ich glaub das sind 3 Bänder erinnere mich jedoch grad nicht mehr genau.

Papst Johannes Paul soll angeblich den Film gesehen haben und geantwortet haben : Ja genau so war es . Erst daraufhin wurde der Film vom Produzenten wirklich freigegeben . Ich weiß aber auch hierzu nicht ob es sich um Wahrheit oder um legendenbildung für einen besseren Verkaufsstart handelte.

Dennis

Eugen(R)

03.08.2017, 07:59

@ Dennis
 

Konflikt um Tempelberg

» "Das Geheimnis des Felsens auf dem Berg Zion“ unter www.sermon-online.de
» von Dr. Roger Liebi.
»
Lieber Daniel,
ich habe immer ein Problem mit "wissenschaftlichen" Erkenntnissen, wenn sie unter Ausschluss einer Unmenge von Fakten erfolgen. Es gibt in der Bibel extrem viele Hinweise auf den Berg Zion als Ort des Tempels einerseits, auf die Stadt Davids als Ort des Tempels und auf die Notwendigkeit einer Quelle für den Tempel - frisches Wasser um die notwendigen Reinigungen durchführen zu können. Da bleibt nur die Quelle Gihon über, auf der erwähnte Gang des Hesekiel existiert dort noch. Und nur deshalb den Tempelberg zu nehmen, weil er gerade so heißt, entbehrt nicht einer gewissen Arroganz. Dass der Stein Bedeutung hat, bleibt ja unbenommen. Aber Zeugen aus der Antike sagen, der ursprüngliche Tempelplatz sei nicht überbaut - also kann es nicht der Platz des Felsendoms sein. Außerdem "blieb kein Stein auf dem anderen" - oder willst Du Jesus der Lüge bezichtigen?

Zudem erläutert das Modell, das im Museum in Israel steht nicht, wo denn nun die 10000 Personen im Fort Antonio gelebt haben könnten. Der einzige Platz der groß genug ist, ist der fälschlich so genannte Tempelberg (wo ja die Mauern stehen geblieben sind). Da kann dann der Tempel nicht gestanden haben, außerdem ist dort von Frischwasser keine Rede, darum mussten auch die Äquädukte gebaut werden.

Natürlich kann ich auf jedem beliebigen Felsen ein Quadrat einzeichnen, aber da ist noch nicht einmal ein Fakt, geschwiege denn ein Beweis. Liest man die Bibelstellen und Flavius Josephus sorgfältig, dann bleibt nur die Stadt Davids - also die alte Jebusiterburg und der dort gekaufte Dreschplatz als Ort für den Tempel über - das ist auch der ursprüngliche Berg Zion. Wäre ja auch sinnlos wenn der Name dann auf einen Platz übertragen worden wäre und dieser dann plötzlich der ursprüngliche Ort sein sollte.

Unabhängig davon gebe ich Zitrone recht, natürlich sollte Frieden sein. Aber im Zeitalter des Neusprech heißt bald einmal etwas "Friede". Und Fundamente bauen würde man ja einmal anfangen können, da braucht man sicher einige Zeit dafür, da geht es teilweise deutlich höher hinauf als beim Tempelberg - was ja auch wieder den Beschreibungen entsprechen würde.

Also keine Chance für einen Tempel am Tempelberg.

Alles Liebe
Eugen

Daniel(R)

03.08.2017, 08:15

@ Eugen
 

Konflikt um Tempelberg

Hallo Eugen,

ich will mich auch nicht über diese Thematik streiten. Für mich sind die wissenschaftlichen Theorien von Dr. Leen Ritmeyer sehr überzeugend. Außerdem ist - von den hochgebauten Außenmauern des Tempels - ja wirklich nicht ein Stein auf dem anderen geblieben.

Wie dem auch sei und wo der Tempel auch einmal gebaut werden mag: Wenn der Tempel gebaut wird, ist dies ein absolutes Wunder. Bis jetzt ist dies unvorstellbar, egal an welch einem Standort!

Viele Grüße,
daniel

Eugen(R)

03.08.2017, 08:46

@ Daniel
 

Konflikt um Tempelberg

» Wie dem auch sei und wo der Tempel auch einmal gebaut werden mag: Wenn der
» Tempel gebaut wird, ist dies ein absolutes Wunder. Bis jetzt ist dies
» unvorstellbar, egal an welch einem Standort!
»
» Viele Grüße,
» Daniel

Lieber Daniel,
auch wenn ich an Wunder glaube - sie begegnen uns ja jeden Tag, wenn wir nur die Augen aufmachen - der Wiederaufbau des Tempels zählt für mich nicht dazu. Der ist von strenggläubigen Juden - und wahrscheinlich auch von der Finanzelite - bis ins kleinste Detail geplant, praktisch alles, inkl. des Baumaterials, der Säulen, der Menoren etc. ist bereits vorbereitet, es geht ausschließlich darum, den richtigen Zeitpunkt abzuwarten. Erst dann kann - aus jüdischer Sicht - der Messias kommen, der die Welt beherrscht. Man muss das immer aus dem Blickwinkel sehen, dass das neue Testament (aus Blickwinkel der Juden: 2. Testament, bin ich einmal belehrt worden) keinerlei Relevanz hat. Das war ein Abtrünniger, ein Ketzer, der zurecht zum Tod verurteilt wurde. Als Christen sehen wir das ja völlig anders. Jesus hat die Pharisäer und Schriftgelehrten ja als Kinder des Teufels bezeichnet. Und er weiß, wovon er redet.

Wir haben also die Situation, dass der Dajjal im Islam, der Messias der Juden und der Antichrist der Christen die selbe Person ist - die Inkarnation des Luzifer bzw. Satan oder Teufel mit seinen anderen Namen. Und der muss sich in seinen Tempel setzen (sonst könnte er Jesus nicht nachahmen) und sich dann zum Gott erklären lassen. Also brauchen wir den Tempel, ohne den gibt es keine Endzeit.

Alles Liebe
Eugen

Daniel(R)

03.08.2017, 08:57

@ Eugen
 

Konflikt um Tempelberg

Hallo Eugen,

bin mit allem einig! Ohne Tempel keine Endzeit!

Weißt Du, das mit dem Wunder habe ich so gemeint: Menschlich gesehen werden die Muslime einen Tempelbau nie (!) zulassen, weder auf dem Tempelberg noch auf einem anderen Platz. Da würde doch sofort ein Aufstand, ein Krieg, usw. ausbrechen. Es könnten 1,5 Mrd. Muslime mobilisiert werden. Was muss passieren, damit ein Tempel ohne größere Kollateralschäden gebaut werden kann? Wie stellst Du Dir das vor?

Herzliche Grüße,
Daniel

LaMargarita(R)

Österreich,
03.08.2017, 09:47

@ Daniel
 

Konflikt um Tempelberg

» Hallo Eugen,
»
» bin mit allem einig! Ohne Tempel keine Endzeit!
»
» Weißt Du, das mit dem Wunder habe ich so gemeint: Menschlich gesehen
» werden die Muslime einen Tempelbau nie (!) zulassen, weder auf dem
» Tempelberg noch auf einem anderen Platz. Da würde doch sofort ein
» Aufstand, ein Krieg, usw. ausbrechen. Es könnten 1,5 Mrd. Muslime
» mobilisiert werden. Was muss passieren, damit ein Tempel ohne größere
» Kollateralschäden gebaut werden kann? Wie stellst Du Dir das vor?
»
» Herzliche Grüße,
» Daniel

Meine Antwort dazu:
Das Auftreten des Antichrists, den die Moslems für den Madhi halten!

SDG
Margit

Zitrone(R)

E-Mail

02.08.2017, 11:02
(editiert von Zitrone, 02.08.2017, 21:32)

@ Eugen
 

12 Stämme, 12 Apostel, 12 Monate.....12 Dimensionen..kein Zufall..

» Wo war der Tempel des Salomo wirklich?


...hatte ich hier schon zum Thema gemacht?

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=19084#p19205

Das Problem des Tempelbaus ist damit weniger der Ort, als die Zeit...er darf nur während einer Friedenszeit gebaut werden.
Deshalb durfte auch nur Salomo und nicht David den Tempel bauen, da während Davids Regierungszeit unzählige Schlachten geschlagen wurden, insbesondere mit den Philistern in Gaza. Somit ist auch viel Verschwörungsmüll im Sinne.....jetzt bauen sie den Tempel....einfach unwahr und der Unkenntnis der gesamten biblischen Zusammenhänge geschuldet. Peterpan sieht auch dauernd den Tempel im Bau...Hartgeld läßt den Berg mal übers Wochenende einstürzen...Unsinn.

1 Thessalonicher 5:3
Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit! dann kommt ein plötzliches Verderben über sie, gleichwie die Geburtswehen über die Schwangere; und sie werden nicht entfliehen.

Übrigens ist das Sternbild am 23.9. 2017 ein Zeichen für Israel, damit wird nicht ausgesagt, wie es teilweise unsinniger Weise erfolgt, an diesem Datum würde sich etwas ereignen....denn ein Zeichen ist im weitesten Sinne etwas, das auf etwas anderes hindeutet.....ich erwähne dies ganz bewusst in diesem Kontext, da auch die Sonnenfinsternis über den Staaten am 21.08.2017 damit im Kontext steht....da zwischen liegen 33 Tage.


Prudens futuri temporis exitum caliginosa nocte premit deus.Horaz;-)

Wer nun diese Einteilung der Länder nach den Gestirnen mit den Aemtern der regierenden Intelligenzen, den Segnungen der israelitischen Stämme, den Loosen der Apostel und den Sinnbildern der heil. Schrift zu vergleichen weiß, der wird im Stande sein, für eine jede Gegend höchst wichtige Weissagungen herauszufinden. (Zitat aus:„Die magischen Werke, I. Buch, S.
154 – 156“)

12 Stämme, 12 Apostel, 12 Monate.....12 Dimensionen..kein Zufall..

https://www.youtube.com/watch?v=XEMfrxNyobg


z

Dennis(R)

02.08.2017, 17:03

@ Zitrone
 

Konflikt um Tempelberg

Hallo Zitrone,

» » Wo war der Tempel des Salomo wirklich?

» 1 Thessalonicher 5:3
» Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit! dann kommt ein plötzliches
» Verderben über sie, gleichwie die Geburtswehen über die Schwangere; und
» sie werden nicht entfliehen.

»

ich habe zu deinen Erläuterungen einen Gedankengang den ich nicht beziffern kann, außer das eine Frage bleibt:

Kann es sein dass das plötzliche Verderben deshalb so unerwartet in einer Friedenszeit hereinbricht , weil es Kräfte gibt die den Tempelbau verhindern wollen ?? Weil der Tempel nicht nach den Regeln des "Reinheitsgebots" errichtet wird ??

Dennis

Dennis(R)

03.08.2017, 15:12

@ Zitrone
 

12 Stämme, 12 Apostel, 12 Monate.....12 Dimensionen..kein Zufall..

Hallo ,

» 12 Stämme, 12 Apostel, 12 Monate.....12 Dimensionen..kein Zufall..

12 Stunden , 12 Sternzeichen 12x12= 144(000) !! ???

welche dieser 12er Aspekte wird sich vollenden/wiederholen damit der 144000 Zyklus beendet wird ??? und was kommt danach ???
ich glaub das hat was mit dem Mondzyklus zu tun , irgendwo hatte ich da mal einen Zahlendrehen drinn wegen der 13 Vollmonde pro Jahr.
In 12 Jahren sollte der doppelte Vollmond pro Monat ein Jahr durchlaufen haben.

Kann sein muß aber nicht, habs einfach mal so in den raum geworfen.

Dennis

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
03.08.2017, 17:41

@ Dennis
 

Der 3. Tempel, Putin & Trump

Moin Zusammen,
folgendes habe ich dazu gefunden:
https://www.obrist-impulse.net/putin-und-trump-sollen-den-dritten-tempel-bauen/
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
03.08.2017, 21:30

@ Exlibris
 

Der neue Pakt Israels

Moin Zusammen,
ich kann nur sagen der folgende Atikel ist apannend zu lesen:
http://new.euro-med.dk/20160613-der-neue-pakt-isra...igion-auf-dem-tempelberg-in-jerusalem-jetzt.php
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

peterpan(R)

E-Mail

04.08.2017, 09:19

@ Exlibris
 

Danke für den Link

Hallo Exlibris,
vielen dank für den link.
Das ist Wasser auf meine Mühlen. Als Wolfgang-Eggert-Fan ist das obendrein eine Fundgrube für mich. Auch die Leserkommentare sind interessant.

Gruss
Peter

Zitrone(R)

E-Mail

04.08.2017, 11:02

@ peterpan
 

Danke für den Link

» Hallo Exlibris,
» vielen dank für den link.
» Das ist Wasser auf meine Mühlen. Als Wolfgang-Eggert-Fan ist das
» obendrein eine Fundgrube für mich. Auch die Leserkommentare sind
» interessant.
»
» Gruss
» Peter

Hall pp,

dann müsst ihr euch aber beeilen...Eggert, Du und andere....denn das Jahr 5777, welches ja für alles herhalten musste, neigt sich dem Ende zu...vielleicht ruft Hartgeld nochmals zum Tempelbergsturz auf...

Gerade mit 5777 wurde alles gerechtfertigt....selbst die Boing 777;-)

Gruss
z

Adler(R)

04.08.2017, 15:59
(editiert von Adler, 04.08.2017, 17:09)

@ Zitrone
 

Danke für den Link

Liebe Zitrone,

» Hall pp,
»
» dann müsst ihr euch aber beeilen...Eggert, Du und andere....denn das Jahr
» 5777, welches ja für alles herhalten musste, neigt sich dem Ende
» zu...vielleicht ruft Hartgeld nochmals zum Tempelbergsturz auf...
»
» Gerade mit 5777 wurde alles gerechtfertigt....selbst die Boing 777;-)

des öfteren hatte ich mich schon gefragt, was Peter der Pan (siehe auch unten im Bild links. Warum war diese Bezeichnung in einer Deiner Mitteilungen wieder gelöscht worden, zumal diese Bezeichnung den Nagel voll auf den Kopf trifft?) hier im Forum für Christen macht.

[image]


Regelmäßig teilt er in diesem Forum Links und Inhalte von moskautreuen, extrem rechten Gruppierungen nahestehenden Personen mit. Zu diesen sind aus meiner Sicht unter anderem eben auch Wolfgang Eggert und Walter Eichelburg zu zählen. Abschließend sei noch angemerkt, daß sowohl die von Walter Eichelburg prognostizierte Abfolge, als auch die von ihm geschilderte Art der in der Zukunft auftretenden Geschehnisse im Widerspruch zu den uns bekannten christlichen Prophezeiungen stehen. Leider ist die "alternative" Szene durchsetzt mit moskautreuen, extrem rechten Gruppierungen nahestehenden Personen (zu denen ich auch die tragenden Mitglieder des vermeintlichen TÜVs für Schauungen dort drüben zähle), die meinen und/oder behaupten bzw. aufgrund vermeintlicher Beweise argumentieren, daß sich sowohl die in der kommenden Zukunft auftretende Abfolge, als auch die Art der Geschehnisse verändert habe. Was diese jedoch meines Erachtens nicht begreifen möchten ist jedoch folgendes: Das eben viel mehr Zeit bis zum Eintreffen der Geschehnisse gemäß der christlichen Prophezeiungen verstreichen und alles noch viel schlechter als jetzt wird.


Lieben Gruß,

Adler


P.S.: Es ist davon auszugehen, daß das Neue Zukunftsforum peterpans eigentliches heimatliches Forum ist, da er vor nicht allzu langer Zeit dort ein Treffen der Mitglieder des genannten Forums organisiert hatte.

Zitrone(R)

E-Mail

04.08.2017, 16:15

@ Adler
 

Danke für den Link

Hallo,

dadurch verbleibt auch die Möglichkeit dazu Stellung zu nehmen...na, es gibt auch noch den Peter Pan, der nicht erwachsen werden wollte.....alles ist möglich....außerdem ist pp scheinbar immer auf dem neusten Stand der Verschwörungstheorien....

Peter Pan ist die Hauptfigur einiger Kindergeschichten von James Matthew Barre und dort das einzige Kind, das niemals erwachsen wird. Peter Pan lebt im „Nimmerland“

https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Pan


Adler
P.S.: Es ist davon auszugehen, daß das Neue Zukunftsforum peterpans eigentliches heimatliches Forum ist, da er vor nicht allzu langer Zeit dort ein Treffen der Mitglieder des genannten Forums organisiert hatte.


..von dem Forum ist mir nur bekannt, dass Franz L. angeblich dort dauernd Wettermeldungen, Sonnenflecke, Reisgeschichten und ähnliches postet, allerdings nur aus zweiter Hand....der hatte dann aber die Nase davon voll.

Gruss
z

Adler(R)

04.08.2017, 16:23
(editiert von Adler, 04.08.2017, 17:24)

@ Zitrone
 

Danke für den Link

Liebe Zitrone,

» dadurch verbleibt auch die Möglichkeit dazu Stellung zu nehmen...na, es
» gibt auch noch den Peter Pan, der nicht erwachsen werden wollte.....alles
» ist möglich....außerdem ist pp scheinbar immer auf dem neusten Stand der
» Verschwörungstheorien....
»
» Peter Pan ist die Hauptfigur einiger Kindergeschichten von James
» Matthew Barre und dort das einzige Kind, das niemals erwachsen wird. Peter
» Pan lebt im „Nimmerland“

»
» https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Pan

Deinen Humor mag ich. Du hast mir den heutigen Tag gerettet ;-).

»..von dem Forum ist mir nur bekannt, dass Franz L. angeblich dort dauernd Wettermeldungen, Sonnenflecke, »Reisgeschichten und ähnliches postet, allerdings nur aus zweiter Hand....der hatte dann aber die Nase davon »voll.

Mit "der" meinst Du pp? Wegen Franz Liszts geposteter Themen: Als ich in dem Neuen Zukunftsforum Mitglied gewesen war, hatte mich dies nie gestört. Als sehr viel störender hatte ich es empfunden, daß sich Franz Liszt quasi eine eigene Religion aus nichtchristlichen, religiösen Komponenten und der christlichen Religion zusammengezimmert hatte. Genauso schlimm war es für mich gewesen, daß ich im Prinzip mit diesem nie schöne Gespräche über naturwissenschaftliche Themen führen konnte. Der ist dort schon so lange eines der wenigen als intellektuell einzustufenden Forenmitglieder unter vielen Vollpraktikern, insbesondere Vollpraktikerinnen und pseudointellektuellen Lehrerinnen (sic!) Mitglied, daß er sich in die Vorstellung hineingesteigert hatte, die in der "alternativen" Szene einzige im Bereich Naturwissenschaften kompetente Person zu sein.


Lieben Gruß,

Adler

Zitrone(R)

E-Mail

04.08.2017, 16:46

@ Adler
 

Danke für den Link

.
»
» Mit "der" meinst Du pp? Wegen Franz Liszts geposteter Themen: Als ich in
» dem Neuen Zukunftsforum Mitglied gewesen war, hatte mich dies nie
» gestört. Als sehr viel störender hatte ich es empfunden, daß sich Franz
» Liszt quasi eine eigene Religion aus nichtchristlichen, religiösen
» Komponenten und der christlichen Religion zusammengezimmert hatte. Genauso
» schlimm war es für mich gewesen, daß ich im Prinzip mit diesem nie
» schöne Gespräche über naturwissenschaftliche Themen führen konnte.
»
»
»
» Lieben Gruß,
»
» Adler


Hallo,

nein, ich meine einen anderen ehemaligen Poster von dort, der gestrichen die Nase voll hatte, nicht nur wegen Sonnenflecken, sondern auch bestimmten Damen dort...mehr werde ich nun nicht dazu ausführen...

Gruss
z

Adler(R)

04.08.2017, 17:16

@ Zitrone
 

Danke für den Link

Altes Haus,

» nein, ich meine einen anderen ehemaligen Poster von dort, der gestrichen
» die Nase voll hatte, nicht nur wegen Sonnenflecken, sondern auch
» bestimmten Damen dort...mehr werde ich nun nicht dazu ausführen...

mach es nicht so spannend :-P. Heutzutage Zürichsee in dem Gelben Forum :lol3:.


Lieben Gruß,

Adler


P.S.: Schade, daß wir so weit voneinander entfernt wohnen... Bei mir hast Du Dir schon mehr als ein Bier verdient!

Zitrone(R)

E-Mail

04.08.2017, 17:24

@ Adler
 

Danke für den Link

Daneben ist auch vorbei.....

Gruss
z

18355 Postings in 2187 Threads, 297 registrierte User, 69 User online (0 reg., 69 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum