Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Schwan(R)

18.07.2017, 19:16
 

Die große Flut (allgemein)

Ihr Lieben,

im Nachbarforum wurde ein Traum eingestellt, wonach der Rheingraben in Höhe Worms vollständig überflutet sein soll.

Die Bäume des Odenwaldes seien verschwunden.

Ergänzend dazu bat ich einen Seher, sich das anzuschauen, er erklärte, auch zwischen Karlsruhe und Freiburg befände sich eine Seenplatte.

Die Folgen einer solchen Überflutung, die bereits einmal in Deutschland stattgefunden hat, werden hier dargestellt:

http://www.spektrum.de/news/die-groesste-flut/1197755

Wer es sich lieber in YT anschauen will:

https://www.youtube.com/watch?v=6FtUXElVCt0

Die Folgen dürften heute ähnlich sein, vielleicht noch schlimmer.


Grüsse

Schwan

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
18.07.2017, 19:57

@ Schwan
 

Die große Flut

» Ihr Lieben,
»
» im Nachbarforum wurde ein Traum eingestellt, wonach der Rheingraben in
» Höhe Worms vollständig überflutet sein soll.
»
» Die Bäume des Odenwaldes seien verschwunden.
»
» Ergänzend dazu bat ich einen Seher, sich das anzuschauen, er erklärte,
» auch zwischen Karlsruhe und Freiburg befände sich eine Seenplatte.
Hallo Schwan,
andere Prophezeiungen sprechen auch davon. Vieles soll wegen des Atombogen-
abwurfs in der Nordsee ihre Ursache haben.
G.E.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Schwalbe(R)

18.07.2017, 20:51

@ Exlibris
 

Die große Flut

» »

» Hallo Schwan,
» andere Prophezeiungen sprechen auch davon. Vieles soll wegen des
» Atombogen-
» abwurfs in der Nordsee ihre Ursache haben.
» G.E.

Hallo Exlibris,

die große Flut kommt ganz sicher! Mir ist bis heute nicht klar, durch was sie verursacht wird. Das mit dem Atombombenabwurf wurde im WW-Forum ausführlich diskutiert (ich habe schon mal darauf hingewiesen). Ich denke bei dem Ausmaß muss es zuvor zu einer gewaltigen geologischen Veränderung kommen. Die Frage ist durch was das tatsächlich ausgelöst werden kann. Möglicherweise auch natürliche Ursachen, hierzu gibt es auch Befürchtungen seitens der Wissenschaft.

Lieber Gruß Schwalbe

Adler(R)

04.08.2017, 21:21
(editiert von Adler, 05.08.2017, 00:18)

@ Schwalbe
 

Die große Flut

Hallo Ihr Lieben,

» die große Flut kommt ganz sicher! Mir ist bis heute nicht klar, durch was
» sie verursacht wird. Das mit dem Atombombenabwurf wurde im WW-Forum
» ausführlich diskutiert (ich habe schon mal darauf hingewiesen).

mit Erstaunen muß ich feststellen, wie lernresistent viele der Mitglieder dieses Forums sind. Entschuldigung, daß ich mit Euch ein dermaßen hartes Wörtchen sprechen muß, und zwar aus folgenden Gründen:

1. Wer hier in diesem Forum mitliest, sollte mittlerweile wissen, daß alle Schauungen mit den Informationen aus der Bibel abgeglichen werden bzw. abzugleichen sind;
2. wegen 1. sollte also jeder wissen, daß es mal eine große Sintflut zur Zeit Noahs gegeben hatte. Das Wort "Sint" drückt aus, daß es damals eine weltweit aufgetretene Flut gegeben hatte, so daß quasi nur noch die Bergspitzen aus dem Wasser herausgeragt hatten. Des weiteren hatte Zitrone in seiner Mitteilung unter http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=12799#p12799 unter anderem folgendes klargestellt: Durch den SOHN hat GOTT die Äonen gemacht...mehrere. (Hebräer 1,2 ) . Darüber hinaus läßt sich aus der eben erwähnten Mitteilung entnehmen, daß Zitrone aufgrund der besseren Verständlichkeit und der größeren Nähe zum Urtext die "Elberfelder Bibel" empfiehlt. Und zwar, weil in dieser Ausgabe der Bibel der Begriff "Äon" verwendet wird. Eng mit dem Äon hängen die nicht in der Bibel enthaltenen Begriffe "Kataklysmus" und das Weltraumobjekt "Nibiru" zusammen. Aus https://de.wikipedia.org/wiki/Kataklysmus ist ersichtlich, daß der Begriff "Kataklysmus" von dem lat. Wort cataclysmus bzw. dem griech. Wort κατακλυσμός kataklysmós (zu kataklýzein „überschwemmen“; katá „hinunter“, klýzein „spülen, wegspülen“) stammt. Mit dem Begriff wird eine sehr große, alles zerstörende Katastrophe bezeichnet. Genauergenommen eine sehr große, alles zerstörende Katastrophe aufgrund des Auftretens einer Sintflut. Dies läßt sich am besten aus der Bedeutung der einzelnen Wörter herleiten, die in ihrer Zusammensetzung das griechische Wort für den Begriff "Kataklysmus" ergeben. Nun war die Sintflut zu Zeit Noahs nicht die einzige Sintflut gewesen. Es hatte wohl in der Vergangenheit der Erde im Abstand mehrer Jahrtausende schon mehrere Sintfluten gegeben, wie aus dem von Zitrone zitierten Satz ersichtlich ist: Durch den SOHN hat GOTT die Äonen gemacht...mehrere. (Hebräer 1,2 ). Darin ist von Äonen die Rede, und zwar von mehreren. Schließlich kommt noch der Begriff "Nibiru" ins Spiel: Dieser Begriff stammt nach https://de.wikipedia.org/wiki/Nibiru aus dem Babylonischen und bezeichnet entweder ein Weltraumobjekt oder eine gegebene Konstellation von Planeten und Sternen am Himmel. Der Begriff "Konstellation" drückt aus, daß sich Planeten und Sterne an ganz bestimmten Positionen am Himmel befinden. Falls mit dem Begriff "Nibiru" eine Konstellation bezeichnet wird, schließt dies nicht aus, daß sich hierbei ein Weltraumobjekt der Erde stark annähern wird. Wie auch immer, soll nun dieses Weltraumobjekt (Planet, Asteroid, Brauner Zwerg oder was auch immer) in Zukunft nahe an der Erde vorbeiziehen oder auf die Erde treffen. In beiden Fällen wird es zu einer Erdachsenverschiebung kommen und dadurch eine welteit aufkommende Sintflut verursacht;
3. aus der von mir geschriebenen Mitteilung unter http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=16126#p16195 ist ersichtlich, daß der christlich gläubige Seher Benjamin Parravicini eine Vision zu einer aufgrund eines in der Zukunft auf die Erde treffenden Weltraumobjektes verursachten, wiederholt auftretenden Sintflut gehabt hatte. Die korrekte, komplette deutsche Übersetzung des spanischen Textes zu dieser Vision ist aus meiner Mitteilung unter http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=16126#p16496 ersichtlich.

Was den Atombombenabwurf in der Nordsee betrifft, so kann sehr wohl eine große Flut durch diesen ausgelöst werden, anders als es immer wieder vom Offizier der quasi nicht mehr existierenden Panzertruppe BBouvier gebetsmühlenartig verlautbart wird. Jedoch denke ich, daß diese im Zuge des in der näheren Zukunft noch stattfindenden russischen Feldzuges ausgelöste Flut nicht die eigentliche große Flut sein wird, falls Irlmaier wirklich die Vision zu dem Atombombenabwurf in der Nordsee gehabt hatte. Die eigentliche Flut, nämlich die Sintflut, wird dann meines Erachtens am Ende des russischen Feldzuges durch den auf die Erde treffenden oder an ihr vorbeiziehenden Himmelskörper verursacht.


Lieben Gruß,

Adler

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
04.08.2017, 23:06

@ Adler
 

Die große Flut

» 1. Wer hier in diesem Forum mitliest, sollte mittlerweile wissen, daß
» alle Schauungen mit den Informationen aus der Bibel abgeglichen werden
» bzw. abzugleichen sind;
Servus Geier, äh Adler,
wir wollen doch hier im Forum nicht päpstlicher als der Papst sein. Die
Prophezeiungen der Schamanin No-Eyes (No-Eyes Reihe hier im Forum) oder
die Prophezeiungen der Hopi sind auch nicht biblisch, aber trotzdem
lesenswert un machen einem nachdenklich.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Adler(R)

05.08.2017, 00:53
(editiert von Adler, 05.08.2017, 01:07)

@ Exlibris
 

Die große Flut

» Servus Geier, äh Adler,

Na, na, bitte nicht unhöflich werden. Bedenke, daß es hier auch schon an Dich gerichtete Kritik gegeben hatte. Darüber solltest Du vielleicht mal nachdenken. Des weiteren solltest Du auch nicht vergessen, daß Zitrone von den faulen Kompromissen geschrieben hatte. Bei Dir sehe ich die Gefahr, daß Du alles zu locker siehst. Wie Du weißt, kannst Du auch von dunklen Wesenheiten Visionen empfangen und von dunklen Seiten aus dem Internet Informationen zugespielt bekommen.

» wir wollen doch hier im Forum nicht päpstlicher als der Papst sein. Die
» Prophezeiungen der Schamanin No-Eyes (No-Eyes Reihe hier im Forum) oder
» die Prophezeiungen der Hopi sind auch nicht biblisch, aber trotzdem
» lesenswert un machen einem nachdenklich.

Aber schlampen sollten wir auch nicht, sonst endet dieses Forum noch so wie das Neue Zukunftsforum. Wegen der Prophezeiungen der Hopi: Warum werden diese überhaupt in dieses Forum reingebracht? Bei diesen handelt es sich doch um Fälschungen, was auch unabhängig von dem Forum dort drüben schon von anderer Seite gezeigt worden war. Wenn die Prophezeiungen der Hopi auch noch nichtbiblisch sind, was haben diese dann hier im Forum verloren?


Gruß,

Adler

Schwalbe(R)

05.08.2017, 09:24

@ Adler
 

Die große Flut

» » Servus Geier, äh Adler,
»
» Na, na, bitte nicht unhöflich werden.

...Exlibris, der alte Witzbold...:-D aus dem Bayerischen Wald:-P .

Lieber Gruß Schwalbe

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
05.08.2017, 11:24

@ Adler
 

Die große Flut

» » Servus Geier, äh Adler,
»
» Na, na, bitte nicht unhöflich werden. Bedenke, daß es hier auch schon an
» Dich gerichtete Kritik gegeben hatte. Darüber solltest Du vielleicht mal
» nachdenken. Des weiteren solltest Du auch nicht vergessen, daß Zitrone
» von den faulen Kompromissen geschrieben hatte. Bei Dir sehe ich die
» Gefahr, daß Du alles zu locker siehst. Wie Du weißt, kannst Du auch von
» dunklen Wesenheiten Visionen empfangen und von dunklen Seiten aus dem
» Internet Informationen zugespielt bekommen.
Hallo Adler,
was ich damit meinte, es gibt eben Menschen die haben das zweite Gesicht.
Diese müssen nicht unbedingt den christlichen Glauben haben. Was für mich
wichtig ist, ist die Ethik, die innere Einstellung. Wenn ich da z.B. den
Roman 1984 von Orwel nehme, es ist erschreckend wie weit wir uns dem schon
genähert haben. Zudem gibt es Naturvölker die moralisch ein besseres Leben
führen als manches christliches Volk. Das wir mittlerweile in einer Endzeit
leben ist sicher allen Forumslesern klar. Wenn man/frau sich die gegenwärtigen
Erreignisse kritisch ansieht und darüber nachdenkt ist schon viel gewonnen.
Die meisten Mitmenschen tun das leider nicht. Und Lachen vertreibt bekanntlich
den Teufel. Leider ist es oft so, aus einem Gedanken wird eine Idee, aus
einer Idee eine Ideeologie und aus einer Ideeologie ein Dogmam.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Adler(R)

05.08.2017, 15:17
(editiert von Adler, 05.08.2017, 17:21)

@ Exlibris
 

Die große Flut

Lieber Exlibris,

an dieser Stelle bitte ich Dich dafür um Entschuldigung, daß ich meine tief in der Nacht geschriebene und an Dich gerichtete Mitteilung ohne eine Begrüßungsformel begonnen hatte.

» was ich damit meinte, es gibt eben Menschen die haben das zweite Gesicht.
» Diese müssen nicht unbedingt den christlichen Glauben haben. Was für
» mich
» wichtig ist, ist die Ethik, die innere Einstellung. Wenn ich da z.B. den
» Roman 1984 von Orwel nehme, es ist erschreckend wie weit wir uns dem
» schon
» genähert haben. Zudem gibt es Naturvölker die moralisch ein besseres
» Leben
» führen als manches christliches Volk. Das wir mittlerweile in einer
» Endzeit
» leben ist sicher allen Forumslesern klar. Wenn man/frau sich die
» gegenwärtigen
» Erreignisse kritisch ansieht und darüber nachdenkt ist schon viel
» gewonnen.
» Die meisten Mitmenschen tun das leider nicht. Und Lachen vertreibt
» bekanntlich
» den Teufel.

Was in Deiner obigen Teilmitteilung geschrieben steht, ist alles richtig. Jedoch solltest Du auch nachfolgendes aus meiner unter http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=16081#p16127 ersichtlichen Mitteilung berücksichtigen:
...Wenn man sich schon mit Schauungen beschäftigt und hierbei der größte Teil der unsere Heimat bzw. unseren Kulturkreis (Europa und auch Nord- sowie Südamerika) betreffenden Schauungen christlichen Prophezeiungen entnommen wird, dann kann man meines Erachtens nicht einfach die christliche Religion weglassen, die aufs engste mit diesen Schauungen verknüpft ist.

Mit anderen Worten: Sicher gibt es Naturvölker, die moralisch ein besseres Leben als manches christliches Volk führen. Jedoch sind wir nun mal Mitglieder einer Gesellschaft, in der es üblich ist (bzw. war), den christlichen Glauben auszuüben. Des weiteren befinden wir uns hier in einem Forum für Christen, in dem das heutige und zukünftige Weltgeschehen immer wieder im Lichte der Bibel betrachtet und bewertet wird. Schließlich ändert jedoch alles eben Mitgeteilte nichts daran, daß in diesem Forum nicht mehr über die nichtbiblischen Prophezeiungen der Hopi geschrieben bzw. diskutiert werden sollte. Und zwar, weil es sich um Fälschungen handelt, wie dies unabhängig von dem Forum dort drüben auch schon von anderer Seite gezeigt worden war. Zudem sind die Prophezeiungen der Hopi auch noch nichtbiblisch (wieso verwendest Du eigentlich den Begriff "nichtbiblisch" statt "nichtchristlich"?), wo nun mal das heutige und zukünftige Weltgeschehen in diesem Forum immer wieder im Lichte der Bibel betrachtet und bewertet wird bzw. werden soll...

» Leider ist es oft so, aus einem Gedanken wird eine Idee, aus
» einer Idee eine Ideeologie und aus einer Ideeologie ein Dogmam.

An dieser Stelle sei Dir versichert, daß ich weit davon entfernt bin, ein Katholiban zu sein.

Zum Schluß noch eine Präzisierung zu dem nachfolgenden aus der unter http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=19053#p19373 ersichtlichen Mitteilung stammenden Nachtrag:
...Irlmaier steht auf tönernen Füßen. Anders als Irlmaier konnte Parravicini schon mehrere Treffer für sich verbuchen. Damit kommen seine Prophezeiungen und Visionen hinsichtlich der Qualität ihrer prophetischen Aussagekraft an die prophetischen Mitteilungen des elsässischen Sehers aus den Rill-Briefen heran. Die anderen und vielleicht vor kurzem ins Internet gestellten und aus diesem gefischten Visionen und Prophezeiungen haben sich aus meiner Sicht hintanzustellen.
Bis heute hatte sich kein von Irlmaier prophezeites Geschehnis nach Ablauf mehrerer Jahre bis zu mehreren Jahrzehnten erfüllt. Anders sieht es bei Benjamín Parravicini aus. Dieser hatte schon mehrere Treffer für sich verbuchen können, da sich mittlerweile einige seiner in seinen Visionen geschauten und von ihm prophezeiten Geschehnisse nach Ablauf mehrerer Jahre bis zu mehreren Jahrzehnten erfüllt hatten.


Lieben Gruß,

Adler

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
05.08.2017, 16:43

@ Adler
 

Die große Flut

» Lieber Exlibris,
»
» an dieser Stelle bitte ich Dich dafür um Entschuldigung, daß ich meine
» tief in der Nacht geschriebene und an Dich gerichtete Mitteilung ohne eine
» Begrüßungsformel begonnen hatte.
Hallo Adler,
wenns weiter nichts ist, kein Problem.

» Was in Deiner obigen Teilmitteilung geschrieben steht, ist alles richtig.
» Jedoch solltest Du auch nachfolgendes aus meiner unter
» http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=16081#p16127
» ersichtlichen Mitteilung berücksichtigen:
» ...Wenn man sich schon mit Schauungen beschäftigt und hierbei der
» größte Teil der unsere Heimat bzw. unseren Kulturkreis (Europa und auch
» Nord- sowie Südamerika) betreffenden Schauungen christlichen
» Prophezeiungen entnommen wird, dann kann man meines Erachtens nicht
» einfach die christliche Religion weglassen, die aufs engste mit diesen
» Schauungen verknüpft ist.

Ich vergleiche gerne verschiedene Prophezeiungen auf Übereinstimmung und
da gibts etliche. Auch die Sinnflut taucht in sehr vielen Kulturen auf.
(wieso verwendest Du
» eigentlich den Begriff "nichtbiblisch" statt "nichtchristlich"?),
Die Bibel ist das, auf was wir uns beziehen, christlich ist Auslegungssache

Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Dennis(R)

05.08.2017, 16:04

@ Exlibris
 

Die große Flut

Hallo in die Runde ,

ich möchte auch etwas dazu sagen.

» Hallo Adler,
» was ich damit meinte, es gibt eben Menschen die haben das zweite Gesicht.
» Diese müssen nicht unbedingt den christlichen Glauben haben. Was für
» mich
» wichtig ist, ist die Ethik, die innere Einstellung. Wenn ich da z.B. den
» Roman 1984 von Orwel nehme, es ist erschreckend wie weit wir uns dem
» schon
» genähert haben. Zudem gibt es Naturvölker die moralisch ein besseres
» Leben
» führen als manches christliches Volk. Das wir mittlerweile in einer
» Endzeit
» leben ist sicher allen Forumslesern klar. Wenn man/frau sich die
» gegenwärtigen
» Erreignisse kritisch ansieht und darüber nachdenkt ist schon viel
» gewonnen.
» Die meisten Mitmenschen tun das leider nicht. Und Lachen vertreibt
» bekanntlich
» den Teufel. Leider ist es oft so, aus einem Gedanken wird eine Idee, aus
» einer Idee eine Ideeologie und aus einer Ideeologie ein Dogmam.
» Gruß, Exlibris

Im Grunde ist es in der Zukunft unerheblich welcher Religion angehört.
Religion ist und bleibt Religion , vorausgesetzt das sie das Leben anderer Arten respektiert . Diese Maxime anzustreben wäre unser Entwicklungziel gewesen , nicht ihn zu untergraben . Später , wenn das letzte Kepitel der Bibel sich erfüllt hat , man die Bibel also nicht mehr braucht !!!
ist das respektieren anderer lebensarten -und Formen keine anzustrebendes gesellschaftliche Maxime sondern Mindestmaß !!!! von dem aus der Weg der persönlichen Entwicklung gen Himmel seine ersten schritte tut .

DASS ist die einzige Religion ,
respektiere und beschütze das leben von allem !

Es dauert ein paar Jahre nach der Umwälzung , nach der Kaiserweihe , nachdem in Bayern die ersten Bananenplantagen ihre gehöfte in nächste Hand übergeben.


Das was viele als Ziel anstreben , etwas an das sich jeder erinnert wenn er selbst noch Kind war und in sich gefühlt hat , in sich gehört hat ,
wird in der Zukunft Alltag sein.

Christ hat nicht wirklich etwas mit Religion zu tun , sondern mit dem eigenen Herzschlag und ihm auch folgt !

LIEBE ! hört sich heute noch total "lächerlich" an , aber es wird so sein,
ich hab es schon gesehen .

Dennis

Zitrone(R)

E-Mail

05.08.2017, 16:29
(editiert von Zitrone, 05.08.2017, 17:00)

@ Dennis
 

Die große Flut

»
» Im Grunde ist es in der Zukunft unerheblich welcher Religion angehört.
» Religion ist und bleibt Religion , vorausgesetzt das sie das Leben anderer
» Arten respektiert . Diese Maxime anzustreben wäre unser Entwicklungziel
» gewesen , nicht ihn zu untergraben . Später , wenn das letzte Kepitel der
» Bibel sich erfüllt hat , man die Bibel also nicht mehr braucht !!!
» ist das respektieren anderer lebensarten -und Formen keine anzustrebendes
» gesellschaftliche Maxime sondern Mindestmaß !!!! von dem aus der Weg der
» persönlichen Entwicklung gen Himmel seine ersten schritte tut .
»
» DASS ist die einzige Religion ,
» respektiere und beschütze das leben von allem !
»


Hallo,

was Du zum Thema Religion ausführst mag stimmen...die Bibel ist aber ein Beziehungsbuch...der Mensch formt daraus religiöse Systeme..siehe kath. Kirche.....usw..


Die Bibel öffnet sich nur dann, wenn der Mensch darin das "Leben" sucht.
Sucht er Wissen, wird er nur die Hülle erkennen, aber nie tiefer eindringen...die Erkenntnis im Wort beruht auf Beziehung!

Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen. (Jeremia 29 )

Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken
(Matthäus 11,28)

Aber es ist schon entscheident mit wem man Beziehung pflegt.


Blaise Pascal
Jesus Christus ist der Mittelpunkt aller Dinge und der Grund zu allen Dingen, wer ihn nicht kennt, kennt nichts von der Welt und nichts von sich selber.
Gott hat gewollt, das die göttlichen Wahrheiten nicht durch den Verstand ins Herz, sondern durch das Herz in den Verstand eingehen. Denn die menschlichen Dinge muss man kennen, um sie zu lieben, die göttlichen muss man lieben, um sie zu kennen.


Gruss

z

Dennis(R)

05.08.2017, 21:35

@ Zitrone
 

Die große Flut

Hallo Zitrone,

das die göttlichen Wahrheiten nicht durch den
Verstand ins Herz, sondern durch das Herz in den Verstand eingehen.


Ja , dieser eine Satz trifft es genau auf den Punkt !!!
Deshalb gebe ich es so wieder wie ich es erlebt hab ...
man kann es fühlen , aber dazu muß man die paar Zentimeter vom Gehirn , vom Denkapperat runter ins Herz . Dies zu verstehen , bewusst zu erleben , sind nur
wenige Zentimeter , dennoch liegen Äonen (kleine Universen) dazwischen.

Zu deinem Satz : mit wem man beziehungen eingeht spielt eine Rolle , ...
hab ich eine Frage : kannst Du sehen , kannst Du mich sehen ??

Dennis

Koblenzer(R)

E-Mail

Koblenz,
05.08.2017, 23:50

@ Dennis
 

Die große Flut

Hallo Dennis,

was auch schon Zitrone schreibt über Verstand und Herz, und Herz und Verstand und über Beziehungen die man (welche Richtung auch immer ) pflegt oder auch nicht, wird doch alleine
schon bei der Erziehung praktiziert, oder etwa nicht?
Sowohl damals bei meiner eigenen, als auch meine gegenüber meinen Kindern.
Hier geht ohne, oder mit wenig Herz rein gar nix.

Das das Herz wichtiger als der Verstand ist, ist ein Grundbaustein unser aller Leben, oder?
Nur durch das Herz lebst du...im wahrsten Sinne des Wortes.
Und nur durch das Herz siehst du die Wahrheit.

Und hier verstehe ich dich nicht.
Was meinst du mit "...kannst du mich sehen..."?

Meinst du das visuell??

Ich denke eher das Zitrone mit dem Herz die Erkennung und den
Glauben zum Leben, zu Gott gemeint hat.
Und nicht....."kannst du mich sehen..?"

Oder bin ich jetzt auf dem totalen Holzweg?

»
» Zu deinem Satz : mit wem man beziehungen eingeht spielt eine Rolle , ...
» hab ich eine Frage : kannst Du sehen , kannst Du mich sehen ??
»
Gruß Koblenzer

Zitrone(R)

E-Mail

06.08.2017, 17:20

@ Dennis
 

Die große Flut

» Hallo Zitrone,
»
» das die göttlichen Wahrheiten nicht durch den
» Verstand ins Herz, sondern durch das Herz in den Verstand eingehen.
»
»
» Ja , dieser eine Satz trifft es genau auf den Punkt !!!
» Deshalb gebe ich es so wieder wie ich es erlebt hab ...
» man kann es fühlen , aber dazu muß man die paar Zentimeter vom Gehirn ,
» vom Denkapperat runter ins Herz . Dies zu verstehen , bewusst zu erleben
» , sind nur
» wenige Zentimeter , dennoch liegen Äonen (kleine Universen) dazwischen.
»
» Zu deinem Satz : mit wem man beziehungen eingeht spielt eine Rolle , ...
» hab ich eine Frage : kannst Du sehen , kannst Du mich sehen ??
»
» Dennis

Hallo Dennis,

ich bin eher sehr zurückhaltend was eigene Bilder, Träume etc., angeht (die durchaus vorhanden sind..... eine Ausnahme waren Bilder, die ich zu einer Pandemie habe, die einhergeht mit großer Mortalitätsrate. ), weil ich mich damit nicht in Vordergrund drängen möchte, sondern meine Agenda ist es, auf den Christus zu verweisen.

Dennoch will mich nicht davor drücken, deine konkrete Frage zu beantworten.
Als Kind fiel ich schon auf, dass ich hinter den Grimms Märchen etwas erkennen konnte ( "Sehen" ) was mit verwoben war. Wenn ich im Zimmer als Kind ein Wesen sah, wurde dies als Spinnerei abgetan.....dann schwieg ich eben, denn ich wusste es besser...nur meine Großmutter sagte mir mal dazu, es wäre mein Schutzengel..;-) .
Wenn ich Menschen begegne kann ich einen Teil ihrer Seele erkennen ( "Sehen" ), insbesondere den Anteil woran diese Seele leidet....selbst im Forum...auch wenn ich Schreiber des WW Forums lese, nehme ich manchmal diese Seelenverbindung auf und erkenne etwas von diesem Menschen....dies ist nicht immer schön, weil man manchmal damit überfordert ist....wie gehe ich mit bestimmten Infos um? Ähnlich erging es mir mit der Bibel...ich hatte sie gelesen und erlangte Kenntnis, dann erkannte ich oder durfte ich erkennen und erlangte Erkenntnis in der Schrift...in der Bibel sind viele Seelenwege verborgen zu finden und großartige Dinge, aber im Zentrum steht der Christus. natürlich kann ich nachvollziehen, wenn jemand höhnisch sagt, ja, das liebe Jesulein kommt auf einem Wölkchen und das Glauben die....ganz banale Antwort, wie damals als Kind in meinem Zimmer...ich habe ihn erkennen dürfen....wer sollte mir dies nehmen können....vielleicht stellen sich Zweifel an meinem Verstand, aber ich verfüge auch über so was wie weltliche Bildung und bin sogar beruflich in diesem System beheimatet, allerdings war mir da immer der Schüler im Vordergrund in seinem Menschsein...die höhere Mathematik stellt für manche Zeitgenossen auch eine Überwelt dar, die sie kaum nachvollziehen können, aber man kann sie dennoch betreten....wir sind von Radiowellen umgeben, deren Wahrnehmung meine Sinnesorgane nicht mächtig sind, die Schlussfolgerung aus dieser Tatsache, es gäbe keine Radiowellen sehe ich oft analog zu Schreibern, die keine Beziehung und Erkenntnis von diesem Christus haben und so ähnlich schlussfolgern...Im Laufe meines Lebens bin ich sehr vielen pseudointellektuellen-Idioten begegnet, Menschen, die sich als etwas Besseres als die Anderen, die sich ihnen gegenüber als überlegen betrachtet haben, vor allem, wenn es um moralische, ethische oder politische Vorstellungen ging....aber es sind mir auch Menschen begegnet mit sehr wenig humanistischer Bildung, aber einer enormer Herzensbildung mit ungeheurem Charisma...Der Pseudointellektuelle erklärt andere für krank, weil sie Dinge tun, die er nicht versteht – realisiert dabei aber nie, dass er vielleicht derjenige ist, der nicht ganz durchblickt......beispielsweise wird fabuliert, der Glaube erkläre sich aus einem Schriftwerk..........nein, das Schriftwerk erklärt den Glauben...mehr möchte ich nicht dazu ausführen, denn wenn die Basis falsch ist, sind es auch die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen...so kann auch jener keinerlei Aussage hinsichtlich der Fragestellung - warum existiert überhaupt etwas ? - machen. Der Glaubende schon....Es geht um den ganzen Menschen. Wo Zustimmung von ganzem Herzen verlangt ist, lässt sich die Vernunft nicht am Eingang abgeben.

Carola hat oben auf eine Analyse von Taurec verwiesen, die ich in ihrer Abfassung stehen lassen kann...ich darf dir aber aus der Ecke, aus der ich darauf schauen darf, sagen Carola, dass es anders kommen wird......und dies in naher Zeit....

Blaise Pascal
Jesus Christus ist der Mittelpunkt aller Dinge und der Grund zu allen Dingen, wer ihn nicht kennt, kennt nichts von der Welt und nichts von sich selber.

Gruss
z

Koblenzer(R)

E-Mail

Koblenz,
06.08.2017, 17:53

@ Zitrone
 

Die große Flut

Danke Zitrone.
Mir geht es seit Kind an genauso.
Du hast es richtig gut beschrieben.
Dennoch bleibt meine Frage offen an Dennis.
Oder an die, die es beantworten können.

Gibt es visuelle Begegnungen??

Dennis fragte Zitrone, ob er ihn sieht.

Ich habe schon viel hinter mir, bzw aktuell vor mir.

Licht, Gerüche, fühlen, "sehen" wissen....,

Aber Beziehungen zu jemanden "gesehen", wie Dennis es beschrieben hat, blieb bislang aus.
Ist es möglich??

Zitrone(R)

E-Mail

06.08.2017, 18:00

@ Koblenzer
 

Die große Flut

» Danke Zitrone.
» Mir geht es seit Kind an genauso.
» Du hast es richtig gut beschrieben.
» Dennoch bleibt meine Frage offen an Dennis.
» Oder an die, die es beantworten können.
»
» Gibt es visuelle Begegnungen??
»


Hallo Koblenzer,

die gibt es schon, vielleicht wäre es hilfreich, wenn Dennis seine Frage etwas präziser ausformulieren könnte.

Gruss
z

Dennis(R)

07.08.2017, 21:25

@ Koblenzer
 

Die große Flut

» Danke Zitrone.
» Mir geht es seit Kind an genauso.
» Du hast es richtig gut beschrieben.
» Dennoch bleibt meine Frage offen an Dennis.
» Oder an die, die es beantworten können.
»
» Gibt es visuelle Begegnungen??
»
» Dennis fragte Zitrone, ob er ihn sieht.
»
» Ich habe schon viel hinter mir, bzw aktuell vor mir.
»
» Licht, Gerüche, fühlen, "sehen" wissen....,
»
» Aber Beziehungen zu jemanden "gesehen", wie Dennis es beschrieben hat,
» blieb bislang aus.
» Ist es möglich??

Hallo Koblenzer,
Beziehungen zu jemanden "sehen",
ja, das ist möglich , definitiv !!!

Ich beschreib das mal aus meiner "sicht"

Sinnesorgane , Wahrnehmung , Eindrücke die sich daraus ergeben . . .
diesen "mechanismus" der logischen erklärungen ...
verlassen !

Vertraue auf Gott und auf dein können auf Gott vertrauen zu können .
Du kannst dass !!!
Es hat dir bisher bloß noch nie jemand erzählt , bzw, erklärt das es geht , nicht nur den Tellerand zu erkennen , sondern das es dahinter erst richtig los geht !!!!

Dennis

Dennis(R)

07.08.2017, 21:59

@ Dennis
 

Die große Flut

» Hallo Koblenzer,
» Beziehungen zu jemanden "sehen",
» ja, das ist möglich , definitiv !!!
»
» Ich beschreib das mal aus meiner "sicht"
»
» Sinnesorgane , Wahrnehmung , Eindrücke die sich daraus ergeben . . .
» diesen "mechanismus" der logischen erklärungen ...
» verlassen !
»
» Vertraue auf Gott und auf dein können auf Gott vertrauen zu können .
» Du kannst dass !!!
» Es hat dir bisher bloß noch nie jemand erzählt , bzw, erklärt das es
» geht , nicht nur den Tellerand zu erkennen , sondern das es dahinter erst
» richtig los geht !!!!
»
» Dennis

ich möchte dem noch etwas anfügen.

Lieber Koblenzer , du schreibst:
Licht, gerüche, fühlen, "sehen", wissen ...,

das sind die Schritte die dich an den Tellerand führen !!!

Gott weiß was du als licht bezeichnst, als geruch wahrnimmst ,
was du fühlst , was du "siehst" , was du weisst. Deshalb führt er dich ja .
ER weiss das du IHN im Grunde niemals verlassen hast ,
und im Übrigen ER dich auch nicht !!!

Vielleicht ist es ja GOTT den du als das Licht wahrnimmst wie du licht wahrnimmst. Vielleicht ist es ja ER den du riechst, fühlst und weisst.

DASS ist die Beziehung zu Gott , dass ist der Anfang vom "sehen" , fühlen , riechen , wissen ... dass sind DIE SCHRITTE zu GOTT .
Und ER freut sich das DU dich IHM näherst, mit deinen Schritten, in deinen Schuhen !!!

Dennis

Schwalbe(R)

07.08.2017, 18:26

@ Zitrone
 

Die große Flut

» » »
» Hallo Dennis,
»
» »
» Dennoch will mich nicht davor drücken, deine konkrete Frage zu
» beantworten.
»
»
» Blaise Pascal
» Jesus Christus ist der Mittelpunkt aller Dinge und der Grund zu allen
» Dingen, wer ihn nicht kennt, kennt nichts von der Welt und nichts von
» sich selber.

»
»
Hallo Zitrone,

ein tiefer Einblick den Du gewährst...ich musste es mehrmals lesen um den ganzen Hintergrund zu erfassen (ich weiß nicht ob mir das ganz gelungen ist)...viele bekannte Dinge...dennoch bleiben Hürden, über die man nicht diskutieren kann... ich bin noch immer nicht darauf gekommen, wie man sie überwindet...

Lieber Gruß Schwalbe

Dennis(R)

07.08.2017, 21:16

@ Zitrone
 

Die große Flut

» » Hallo Zitrone,
» »
» » das die göttlichen Wahrheiten nicht durch den
» » Verstand ins Herz, sondern durch das Herz in den Verstand eingehen.
» »
» »
» » Ja , dieser eine Satz trifft es genau auf den Punkt !!!
» » Deshalb gebe ich es so wieder wie ich es erlebt hab ...
» » man kann es fühlen , aber dazu muß man die paar Zentimeter vom Gehirn
» ,
» » vom Denkapperat runter ins Herz . Dies zu verstehen , bewusst zu
» erleben
» » , sind nur
» » wenige Zentimeter , dennoch liegen Äonen (kleine Universen)
» dazwischen.
» »
» » Zu deinem Satz : mit wem man beziehungen eingeht spielt eine Rolle ,
» ...
» » hab ich eine Frage : kannst Du sehen , kannst Du mich sehen ??
» »
» » Dennis
»
» Hallo Dennis,
»
» ich bin eher sehr zurückhaltend was eigene Bilder, Träume etc., angeht
» (die durchaus vorhanden sind..... eine Ausnahme waren Bilder, die ich zu
» einer Pandemie habe, die einhergeht mit großer Mortalitätsrate. ), weil
» ich mich damit nicht in Vordergrund drängen möchte, sondern meine Agenda
» ist es, auf den Christus zu verweisen.
»
» Dennoch will mich nicht davor drücken, deine konkrete Frage zu
» beantworten.
» Als Kind fiel ich schon auf, dass ich hinter den Grimms Märchen etwas
» erkennen konnte ( "Sehen" ) was mit verwoben war. Wenn ich im Zimmer als
» Kind ein Wesen sah, wurde dies als Spinnerei abgetan.....dann schwieg ich
» eben, denn ich wusste es besser...nur meine Großmutter sagte mir mal
» dazu, es wäre mein Schutzengel..;-) .
» Wenn ich Menschen begegne kann ich einen Teil ihrer Seele erkennen (
» "Sehen" ), insbesondere den Anteil woran diese Seele leidet....selbst im
» Forum...auch wenn ich Schreiber des WW Forums lese, nehme ich manchmal
» diese Seelenverbindung auf und erkenne etwas von diesem Menschen....dies
» ist nicht immer schön, weil man manchmal damit überfordert ist....wie
» gehe ich mit bestimmten Infos um? Ähnlich erging es mir mit der
» Bibel...ich hatte sie gelesen und erlangte Kenntnis, dann erkannte ich
» oder durfte ich erkennen und erlangte Erkenntnis in der Schrift...in der
» Bibel sind viele Seelenwege verborgen zu finden und großartige Dinge,
» aber im Zentrum steht der Christus. natürlich kann ich nachvollziehen,
» wenn jemand höhnisch sagt, ja, das liebe Jesulein kommt auf einem
» Wölkchen und das Glauben die....ganz banale Antwort, wie damals als Kind
» in meinem Zimmer...ich habe ihn erkennen dürfen....wer sollte mir dies
» nehmen können....vielleicht stellen sich Zweifel an meinem Verstand, aber
» ich verfüge auch über so was wie weltliche Bildung und bin sogar
» beruflich in diesem System beheimatet, allerdings war mir da immer der
» Schüler im Vordergrund in seinem Menschsein...die höhere Mathematik
» stellt für manche Zeitgenossen auch eine Überwelt dar, die sie kaum
» nachvollziehen können, aber man kann sie dennoch betreten....wir sind von
» Radiowellen umgeben, deren Wahrnehmung meine Sinnesorgane nicht mächtig
» sind, die Schlussfolgerung aus dieser Tatsache, es gäbe keine Radiowellen
» sehe ich oft analog zu Schreibern, die keine Beziehung und Erkenntnis von
» diesem Christus haben und so ähnlich schlussfolgern...Im Laufe meines
» Lebens bin ich sehr vielen pseudointellektuellen-Idioten begegnet,
» Menschen, die sich als etwas Besseres als die Anderen, die sich ihnen
» gegenüber als überlegen betrachtet haben, vor allem, wenn es um
» moralische, ethische oder politische Vorstellungen ging....aber es sind
» mir auch Menschen begegnet mit sehr wenig humanistischer Bildung, aber
» einer enormer Herzensbildung mit ungeheurem Charisma...Der
» Pseudointellektuelle erklärt andere für krank, weil sie Dinge tun, die
» er nicht versteht – realisiert dabei aber nie, dass er vielleicht
» derjenige ist, der nicht ganz durchblickt......beispielsweise wird
» fabuliert, der Glaube erkläre sich aus einem Schriftwerk..........nein,
» das Schriftwerk erklärt den Glauben...mehr möchte ich nicht dazu
» ausführen, denn wenn die Basis falsch ist, sind es auch die daraus
» abgeleiteten Schlussfolgerungen...so kann auch jener keinerlei Aussage
» hinsichtlich der Fragestellung - warum existiert überhaupt etwas ? -
» machen. Der Glaubende schon....Es geht um den ganzen Menschen. Wo
» Zustimmung von ganzem Herzen verlangt ist, lässt sich die Vernunft nicht
» am Eingang abgeben.
»
» Carola hat oben auf eine Analyse von Taurec verwiesen, die ich in ihrer
» Abfassung stehen lassen kann...ich darf dir aber aus der Ecke, aus der ich
» darauf schauen darf, sagen Carola, dass es anders kommen wird......und dies
» in naher Zeit....
»
» Blaise Pascal
» Jesus Christus ist der Mittelpunkt aller Dinge und der Grund zu allen
» Dingen, wer ihn nicht kennt, kennt nichts von der Welt und nichts von
» sich selber.

»
» Gruss


Hallo Zitrone,

ersteinmal ein Dankeschön an deine herzlichen und authentischen Worte von dir!
eigentlich würde mich jemand fragen ob ich jemanden kenne der noch sehen kann , sich durchs www fühlen kann , würd ich nach diesen obigen Text deinen Namen nennen. Bescheiden die du lebst versteht sich von selbst , und ich spreche dir großen respekt zu. DU antwortest wie ich eigentlich sonst keine kenn , situativ , intuitiv , immer zügig und korrekt !!! Danke für deine biblichen verlinkungen aus denen ich etwas dazulernen darf, durch DICH , denn ich hab die Bibel zwar einige male gelesen , aber kann sie bei weitem nicht so rezitieren wie du es kannst. dafür Danke ich dir von ganzen Herzen das es dich gibt. Bitte sprich , sprich , sprich und schreibe immer wieter .
DU verstehtst was ich mit diesem letzten Satz meine !!!

Es ist als hätten deine Zeilen , ich geschrieben .
Ich erkenne mich wieder !!!!

Dennis

Schwalbe(R)

04.08.2017, 23:15

@ Adler
 

Die große Flut

» H
»
» mit Erstaunen muß ich feststellen, wie lernresistent viele der Mitglieder
» dieses Forums sind.

Lieber Adler,

jetzt verstehe ich nicht genau, auf was du hinaus willst. Die Ausführungen von Zitrone kennen hier wohl alle, die sich mit dem Thema Flut beschäftigen. Das mit dem Abwurf eines "Kästchens", wie in manchen Prophezeiungen geschildert und das einfach von vielen Leuten als Atombombenabwurf interpretiert wird, haben mehrere Schreiber im WW-Forum ausführlich diskutiert. Dabei sind sie, soweit ich das verstanden habe, zu dem Schluss gekommen, dass ein Atombombenabwurf in der Nordsee nicht diese Flutwelle mit geschilderten Zerstörungen verursachen kann.

Inwieweit das Erdmagnetfeld und der Aufprall eines Körpers aus dem Weltraum auf unbekanntem Gebiet der Erde und andere Faktoren die Katastrophe auslösen können, ist doch eher die Frage. Befinde ich jetzt im Widerspruch zu anderen Äußerungen?

Lieber Gruß Schwalbe

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
04.08.2017, 23:36

@ Schwalbe
 

Die große Flut

» Ausführungen von Zitrone kennen hier wohl alle, die sich mit dem Thema
» Flut beschäftigen. Das mit dem Abwurf eines "Kästchens", wie in manchen
» Prophezeiungen geschildert und das einfach von vielen Leuten als
» Atombombenabwurf interpretiert wird, haben mehrere Schreiber im WW-Forum
» ausführlich diskutiert. Dabei sind sie, soweit ich das verstanden habe,
» zu dem Schluss gekommen, dass ein Atombombenabwurf in der Nordsee nicht
» diese Flutwelle mit geschilderten Zerstörungen verursachen kann.
Hallo Schwalbe,
die " schwarzen Kästchen" sind für den gelben Strich zuständig. Die
Überflutungen kommen aber von einem Atombombenabwurf in der Nordsee,
so jedenfalls nach Irlmaier. Mühlhials sricht nur von dem gelben Strich.
Als Waldprophet ist ihm sozusagen die Nordsee zuweit weg und taucht daher
in seinen Prophezeiungen nicht auf. Er befasst sich größtenteils nur mit
meiner Ecke, dem Bayr. Wald.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Adler(R)

05.08.2017, 19:43
(editiert von Adler, 05.08.2017, 20:00)

@ Exlibris
 

Die große Flut

Lieber Exlibris,

» Mühlhials sricht nur von dem gelben Strich.
» Als Waldprophet ist ihm sozusagen die Nordsee zuweit weg und taucht daher
» in seinen Prophezeiungen nicht auf. Er befasst sich größtenteils nur
» mit
» meiner Ecke, dem Bayr. Wald.

dies ist für mich neu, daß der gelbe Strich auch beim Mühlhiasl vorkommt (und falls der Mühlhiasl eine Fälschung gemäß den tragenden Mitgliedern von dort drüben sein sollte, dann halt Matthias Lang, Matthäus Lang oder von mir aus auch Stormberger oder dergleichen. Aus meiner Sicht wird mit allen zuvor erwähnten Namen womöglich eine und dieselbe Person bezeichnet, die mal Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts gelebt hatte. Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, daß es nur einen Seher bzw. Propheten gegeben hatte und der womöglich unter zwei, drei oder mehreren verschiedenen Namen überliefert worden war). Kannst Du mir die Quelle nennen, wo Du dies mit dem gelben Strich beim Mühlhiasl gelesen hattest?


Lieben Gruß,

Adler

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
05.08.2017, 20:25

@ Adler
 

Die große Flut

» dies ist für mich neu, daß der gelbe Strich auch beim Mühlhiasl
» vorkommt (und falls der Mühlhiasl eine Fälschung gemäß den tragenden
» Mitgliedern von dort drüben sein sollte, dann halt Matthias Lang,
» Matthäus Lang oder von mir aus auch Stormberger oder dergleichen. Aus
» meiner Sicht wird mit allen zuvor erwähnten Namen womöglich eine und
» dieselbe Person bezeichnet, die mal Ende des 18. und Anfang des 19.
» Jahrhunderts gelebt hatte. Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch,
» daß es nur einen Seher bzw. Propheten gegeben hatte und der womöglich
» unter zwei, drei oder mehreren verschiedenen Namen überliefert worden
» war). Kannst Du mir die Quelle nennen, wo Du dies mit dem gelben Strich
» beim Mühlhiasl gelesen hattest?
Hallo Adler,
das Buch heist "Hellseher schauen die Zukunft" von P. Norbert Backmund.
Den Verlag Morsak Grafenau gibts schon lange nicht mehr. Das Buch ist
schon über 50 Jahre alt. Er spricht auch u.a. an wo man/frau sich verstecken
soll und das wegen des gelben Strich sehr viele Quellen vergiftet sein
werden.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Adler(R)

06.08.2017, 16:48
(editiert von Adler, 06.08.2017, 17:03)

@ Exlibris
 

Die große Flut

Lieber Exlibris,

» das Buch heist "Hellseher schauen die Zukunft" von P. Norbert Backmund.
» Den Verlag Morsak Grafenau gibts schon lange nicht mehr. Das Buch ist
» schon über 50 Jahre alt. Er spricht auch u.a. an wo man/frau sich
» verstecken
» soll und das wegen des gelben Strich sehr viele Quellen vergiftet sein
» werden.

vielen Dank für die Information. Das von Dir erwähnte Buch mit dem besagten Titel besitze ich von der ersten Auflage aus dem Jahr 1961.


Lieben Gruß,

Adler

Adler(R)

05.08.2017, 00:15
(editiert von Adler, 05.08.2017, 01:06)

@ Schwalbe
 

Die große Flut

Liebe Schwalbe,

Du warst zu schnell gewesen. Ich hatte noch an meiner Mitteilung geschrieben.

» Inwieweit das Erdmagnetfeld und der Aufprall eines Körpers aus dem
» Weltraum auf unbekanntem Gebiet der Erde und andere Faktoren die
» Katastrophe auslösen können, ist doch eher die Frage. Befinde ich jetzt
» im Widerspruch zu anderen Äußerungen?

Meine Antwort hierauf ist aus dem letzten Abschnitt meiner vorherigen Mitteilung ersichtlich. An diesem hatte ich noch geschrieben, als Du auf meine Mitteilung geantwortet hattest. Im folgenden die Kopie des besagten letzten Abschnittes:
Was den Atombombenabwurf in der Nordsee betrifft, so kann sehr wohl eine große Flut durch diesen ausgelöst werden, anders als es immer wieder vom Offizier der quasi nicht mehr existierenden Panzertruppe BBouvier gebetsmühlenartig verlautbart wird. Jedoch denke ich, daß diese im Zuge des in der näheren Zukunft noch stattfindenden russischen Feldzuges ausgelöste Flut nicht die eigentliche große Flut sein wird, falls Irlmaier wirklich die Vision zu dem Atombombenabwurf in der Nordsee gehabt hatte. Die eigentliche Flut, nämlich die Sintflut, wird dann meines Erachtens am Ende des russischen Feldzuges durch den auf die Erde treffenden oder an ihr vorbeiziehenden Himmelskörper verursacht.


Lieben Gruß,

Adler


P.S.: Irlmaier steht auf tönernen Füßen. Anders als Irlmaier konnte Parravicini schon mehrere Treffer für sich verbuchen. Damit kommen seine Prophezeiungen und Visionen hinsichtlich der Qualität ihrer prophetischen Aussagekraft an die prophetischen Mitteilungen des elsässischen Sehers aus den Rill-Briefen heran. Die anderen und vielleicht vor kurzem ins Internet gestellten und aus diesem gefischten Visionen und Prophezeiungen haben sich aus meiner Sicht hintanzustellen.

KimS(R)

05.08.2017, 08:29

@ Adler
 

Die große Flut

Danke Adler,

genau, ein Tsunami kann sehr wohl von einer Atombombe ausgelöst werden. Siehe hier Interview aus 2011 mit Prof. Igor Ostrezov (ab Minute 6):

https://www.youtube.com/watch?v=H5jfuNvnLJ0

Zitat: "Mit Bomben vor der US-Küste zum Beispiel liessen sich 500 Meter hohe Tsunamis erzeugen".
Aber auch ich glaube, dass mehrere Überschwemmungen von der Nordsee her passieren könnten (z.B. auch durch Meteoriten). Zumindest zwei:
Eine, die nicht so weit südlich reicht und von der Höhe des Wasser max 1 m bedeckt, vielleicht noch eine Weile die Landschaft unter Wasser setzt, aber dann vermutlich wieder abläuft.

Und die andere, die mit dem großen Tsunami, die alles zerstört und den Küstenverlauf neu setzt.

Übrigens: laut Claire La Belle geschieht der große Nordseetsunamie anscheinend nicht mehr?! ;-) :-D :
https://www.youtube.com/watch?v=0Mj_mhpgSGI&t=16s
"Nordsee überschwemmt Niedersachsen nicht mehr"

Schwalbe(R)

05.08.2017, 09:18

@ KimS
 

Die große Flut

» Hallo KimS,

» Zitat: "Mit Bomben vor der US-Küste zum Beispiel liessen sich 500 Meter
» hohe Tsunamis erzeugen".

Vielleicht hast du Zeit und liest dir die Diskussion im WW-Forum mal durch.
Man muss sicher unterschiedliche Faktoren (Meerestiefe, Abwurfort etc.) mit berücksichtigen. Ob die Voraussetzungen über einem Meeresgebiet an irgendeiner US-Küste, mit denen in der Nordsee vergleichbar sind, das müsste vor der Beurteilung der Auswirkung eines Bombenabwurfs geklärt werden.

»
» Übrigens: laut Claire La Belle geschieht der große Nordseetsunamie
» anscheinend nicht mehr?! ;-) :-D :
» https://www.youtube.com/watch?v=0Mj_mhpgSGI&t=16s
» "Nordsee überschwemmt Niedersachsen nicht mehr"

Also mit Claire LaBelle kann ich jetzt nicht so viel anfangen.

Lieber Gruß Schwalbe

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
05.08.2017, 11:48

@ Schwalbe
 

Die große Flut

» Vielleicht hast du Zeit und liest dir die Diskussion im WW-Forum mal
» durch.
» Man muss sicher unterschiedliche Faktoren (Meerestiefe, Abwurfort etc.)
» mit berücksichtigen. Ob die Voraussetzungen über einem Meeresgebiet an
» irgendeiner US-Küste, mit denen in der Nordsee vergleichbar sind, das
» müsste vor der Beurteilung der Auswirkung eines Bombenabwurfs geklärt
» werden.
Hallo Schwalbe,
das hast Du richtig erkannt. Es kommt einmal auf die Ladungsgröße an und
auf die Verdämmung. Der Verdämmungsfaktor wird übrigen bei der Berechnung
der Ladungsgröße mit berücksichtigt. (Irgendwann bekomme ich doch noch Besuch
vom BKA wegen des Forums). Wasser ist ein sehr gutes Dämmittel. Da die
Nordsee aber nicht besonders tief ist, wäre es Sprengtechnisch besser, die
Atombombe nicht in der Nordsee, sonder wo sie abfällt in Atlantische Becken
zu plazieren. Andererseit, bei der Marine wurde uns mal eine Vorführung
gezeigt. In der Geltingerbucht wurde eine Grundmine mit einer Ladung von
500 kg TNT in einer Wassertiefe von 10 Metern gezündet. Wir hatten einen
Sicherheitsabstand von 2km. Die Wirkung war beeindruckend. Ein Wasserberg
von 70 Metern mit einen Durchmesser von 30 Metern. Wellen von 2 Metern.
Ich möchte nicht daran denken, was eine Atombombe mit einer zigfachen
Ladungsstärke in 100 Metern Tiefe anrichten könnte.
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Adler(R)

05.08.2017, 19:20
(editiert von Adler, 05.08.2017, 19:48)

@ Exlibris
 

Die große Flut

Lieber Exlibris,

» das hast Du richtig erkannt. Es kommt einmal auf die Ladungsgröße an
» und
» auf die Verdämmung. Der Verdämmungsfaktor wird übrigen bei der
» Berechnung
» der Ladungsgröße mit berücksichtigt.

Der Begriff Verdämmung in Deiner obigen Teilmitteilung ist für mich neu. Wird mit diesem beschrieben, daß Wasser nur schwerlich schlagartig zur Seite geschoben werden kann? Ist damit also die Eigenschaft gemeint, daß Wasser hart wie Beton sein kann? Letzteres kommt z.B. vor, wenn Menschen aus großen Höhen ins Wasser fallen und deshalb bei diesem Aufprall sterben.


Netten Gruß,

Adler

Exlibris(R)

tiefster Bay.Wald,
05.08.2017, 20:45

@ Adler
 

Die große Flut

» Der Begriff Verdämmung in Deiner obigen Teilmitteilung ist für mich neu.
» Wird mit diesem beschrieben, daß Wasser nur schwerlich schlagartig zur
» Seite geschoben werden kann? Ist damit also die Eigenschaft gemeint, daß
» Wasser hart wie Beton sein kann? Letzteres kommt z.B. vor, wenn Menschen
» aus großen Höhen ins Wasser fallen und deshalb bei diesem Aufprall
» sterben.
Hallo Adler,
du mußt Dir das so vorstellen. Du packst Sprengstoff an eine Wand und zündest
dann. Schlechte Wirkung, weil der Sprengstoff nur an liegt. Du bohrst ein
Loch in die Wand und packst Sprenhstoff rein, läßt das Loch aber offen. Die
Wirkung ist schon besser. Dann verschließt Du beim nächsten Versuch auch noch
das Loch und die Wirkung ist noch besser. Wasser ist das beste Dämmittel das
es gibt. Die Sprengblase wird durch den Wasserdruck wieder zusammen gedrückt,
dann dehnen die Sprenggase die Blase wieder auseinander. Das pasiert ein
paar mal, dann weicht die Blase nach oben zur Wasserfläche aus. Und das
ergibt die verherrende Wirkung. Wasser läßt sich nur zu 2% verdichten.
Gruß, Exlibris
P.S.: Bei meiner Ausbildung wurden 500gr TNT auf den Boden gelegt und gezündet.Ich mußte 2 Meter davon entfernt stehen bleiben. Danach wurden 1000gr TNT auf den Boden gelegt, ich mußte mich hinlegen und es wurde
gezündet. Das Ganze nannte sich Gewönungssprengung und war Pflicht bei
der Ausbildung. Passieren konnte nichts, der Sprengstoff lag los auf
dem Boden, er war nicht verdämmt. Gerummst hats natürlich ordentlich.

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.

Adler(R)

06.08.2017, 17:02

@ Exlibris
 

Die große Flut

Lieber Exlibris,

» du mußt Dir das so vorstellen. Du packst Sprengstoff an eine Wand und
» zündest
» dann. Schlechte Wirkung, weil der Sprengstoff nur an liegt. Du bohrst ein
» Loch in die Wand und packst Sprenhstoff rein, läßt das Loch aber offen.
» Die
» Wirkung ist schon besser. Dann verschließt Du beim nächsten Versuch auch
» noch
» das Loch und die Wirkung ist noch besser. Wasser ist das beste Dämmittel
» das
» es gibt. Die Sprengblase wird durch den Wasserdruck wieder zusammen
» gedrückt,
» dann dehnen die Sprenggase die Blase wieder auseinander. Das pasiert ein
» paar mal, dann weicht die Blase nach oben zur Wasserfläche aus. Und das
» ergibt die verherrende Wirkung. Wasser läßt sich nur zu 2% verdichten.

vielen Dank für Deine Ausführungen. Diesen konnte ich entnehmen, daß wir über das Gleiche gesprochen bzw. denselben Sachverhalt gemeint hatten und ich Dich hinsichtlich der Bedeutung des Begriffes "Verdämmung" richtig verstanden hatte. Du hattest ja geschrieben, daß sich Wasser nur zu 2% verdichten läßt. Diese geringe Verdichtbarkeit des Wassers ist letztlich auch Ursache dafür, das Wasser hart wie Beton sein kann. In der Physik wird von der geringen Kompressibilität anstelle von der geringen Verdichtbarkeit des Wassers gesprochen.


Lieben Gruß,

Adler

Adler(R)

05.08.2017, 17:03
(editiert von Adler, 05.08.2017, 18:11)

@ Schwalbe
 

Die große Flut

Liebe Schwalbe und alle anderen Lieben,

» Vielleicht hast du Zeit und liest dir die Diskussion im WW-Forum mal
» durch.
» Man muss sicher unterschiedliche Faktoren (Meerestiefe, Abwurfort etc.)
» mit berücksichtigen. Ob die Voraussetzungen über einem Meeresgebiet an
» irgendeiner US-Küste, mit denen in der Nordsee vergleichbar sind, das
» müsste vor der Beurteilung der Auswirkung eines Bombenabwurfs geklärt
» werden.

an dieser Stelle sei Euch folgendes mitgeteilt: Ihr müßt Euch über die Frage, ob durch einen Atombombenabwurf in der Nordsee eine riesige Flut ausgelöst werden kann, gar nicht mehr den Kopf zerbrechen! Ich bin jemand mit einem naturwissenschaftlichen Abschluß von einer Uni und weiß in diesem Fall sehr genau, wovon ich rede. Im Absatz am Ende meiner unter http://www.prophezeiungsforum.de/forum/mix_entry.php?id=13329#p13395 getätigten Mitteilung hatte ich in diesem Forum auch schon einmal etwas zum Thema "Atombombe in der Nordsee" geschrieben. Des weiteren hatte ich mal hierzu vor längerer Zeit auch dort drüben Mitteilungen geschrieben, die unter https://schauungen.de/forum/index.php?id=25741 und https://schauungen.de/forum/index.php?id=25749 ersichtlich sind:

Gedanken

MuenThor, München, Sonntag, 27. April 2014, 22:46 (vor 1196 Tagen) @ BBouvier

Hallo BBouvier,

Sie haben meine Ausführungen mit "Derlei "Gedanken", die der Physik widersprechen, sind völlig unergiebig." abgebürstet :-( .

Dazu kann ich nur sagen, daß Sie meine Ausführungen nicht Verstanden haben. Die Ausführungen widersprechen keinesfalls der Physik. Zu obiger Fehlschlußfolgerung sind Sie gekommen, weil Sie sich die Dinge (zu) einfach vorstellen wollen. Leider, oder Gott sei Dank, sind die Dinge in der Realität oft komplizierter bzw. werden die Dinge oft komplizierter, bevor sich einfache Resultate ergeben.

Des Weiteren teilten Sie mir folgendes mit: "Darüberhinaus hat insbesondere "Taurec" hier bereits ausführlich dargelegt und mittels Anwendung schlichter physikalischer Gegebenheiten untermauert, daß eine "Atombombe" nie und nimmer die Folgen zeitigt, die die Seher unter dem Oberbegriff "Naturkatastrophen" diesbezüglich schildern."

Ich möchte Ihnen sagen, das ich natürlich an anderen Stellen die Ausführungen des "Taurec" gelesen habe :-P . Ich habe schon begriffen, daß eine Nordseebombe die Wassermassen nur horizontal verschieben und deshalb normalerweise nur küstennahe Gebiete überschwemmen und zerstören würde. Dies setzt aber voraus, daß sich das Erdreich im großen Umkreis des Auftreffpunktes der Nordseebombe nicht in einem erhöhten Spannungs- bzw. Belastungszustand oder auch Instabilitätszustand befindet.
Nun kann aber in der Zukunft gerade der entgegengesetzte Fall vorliegen: Das Erdreich bzw. die Platten befinden sich aufgrund zahlreicher anderer Atombombeneinschläge schon in einem erhöhten Spannungszustand. In diesem Fall wird so eine Nordseebombe durchaus zu einer, von den Sehern beschriebenen, Naturkatastrophe führen können. D.h. auch Tsunamis sowie große Schäden in küstennahen (nahe beim Nordseebomben-Auftreffpunkt liegenden) und -fernen Gebieten (z.B. Hinterland) verursachen!

Natürlich ist mir klar, daß obige Ausführungen nicht die Erklärung für alle prophezeiten Naturkatastrophen sind. Jedoch möchte ich Ihnen damit sagen, daß die Nordseebombe durchaus zu einer bzw. einigen der prophezeiten großen Naturkatastrophen führen kann! Analog dem Tropfen Flüssigkeit, der das, mit der Flüssigkeit vollgefüllte, Faß zum Überlaufen bringt...


Obige Gedanken schließe ich mit folgender Aussage von Ihnen ab:"Denken kann man sich allerlei. Wir hier beschäftigen uns hingegen ganz nüchtern mit der Analyse der Schauungen.". Ja, genau das tue ich auch :lol3:.

Häh, welche Drohungen ;-)?


Gruß

MuenThor .

Nordseebombe widerspricht nicht der Physik

MuenThor, München, Dienstag, 29. April 2014, 02:46 (vor 1195 Tagen) @ MuenThor
bearbeitet von MuenThor, Dienstag, 29. April 2014, 03:14

Hallo,

im nachhinein habe ich in meinen zuletzt geschriebenen Ausführungen von mir drei Rechtschreibfehler entdeckt [image]. Man möge mir verzeihen...

Kommen wir aber zum eigentlichen Thema: Mit den von mir angesprochenen Instabilitäten meinte ich gerade solche, in den Ausführungen der Forenmitglieder Oberberger und Fenrizwolf erwähnten, konkreten Beispiele :ok: :cool:. Für diese konkreten Beispiele danke ich Euch, Oberberger und Fenrizwolf :-). Ich selbst habe nach meinen Ausführungen vom letzten Mal im WWW recherchiert und bin dabei auf folgenden, zu diesem ersten Unterthema passenden, Link gestoßen: http://www.sueddeutsche.de/wissen/erdbeben-rutschende-haenge-unter-wasser-1.622772 .

Zusammenfassend kann gesagt werden, daß der prophezeite Einsatz einer Nordsee-Atom- bzw. -Wasserstoffbombe in der Zukunft durchaus nicht der Physik widersprechen würde und einige der, von den Sehern prophezeiten, zukünftigen Naturkatastrophen auslösen können wird/würde :stutz:.
Ach herrje, Deutsch ist eine schwere Sprache :hamper:. Ich hoffe aber, daß die Leser meiner letzten Zeilen verstanden haben (werden), was ich sagen wollte.


So, jetzt reicht es :sleeping:

MuenThor .

Nachtrag: Eben habe ich einen Link zu einem Artikel aus dem Jahr 2010 angegeben. Nun noch ein weiterer Link zu einem Artikel aus dem Jahr 2012: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/forscher-warnt-vor-tsunami-in-der-nordsee-a-826009.html.


Ciao :waving:

MuenThor .




Abschließend sei Euch noch folgendes mitgeteilt: Dreimal dürft Ihr raten, weshalb ich dann dort drüben ausgesperrt worden war :-P:-D. Ihr kommt nicht darauf? Dann verrate ich es Euch: Ich hatte es gewagt, erneut das Thema "Antichrist" zu bringen...


Lieben Gruß,

Adler


P.S.: Dort drüben wird Parravicini aufgrund seiner Schauungen mit der Note 2 bewertet. Ob es weiterhin bei dieser Note bleiben wird, wenn die dort drüben folgende Vision von Parravicini sehen werden :-D?:

[image]

Die Übersetzung des spanischen Textes im obigen Bild lautet: Der Antichrist ist über der Menschheit!

Schwalbe(R)

05.08.2017, 17:31

@ Adler
 

Die große Flut

»
»
» Hallo Adler,

ich habe gerade einen Bericht gelesen:http://www.businessinsider.de/russland-atombombe-wissenschaftler-2017-5

Hierbei sehe ich aber ebenfalls eine besondere Situation in der Nordsee. Den Gedanken, dass ein A-Abwurf eventuell nur der Auslöser für eine Reaktion auf dem Meeresboden und somit im Prinzip indirekt für die Entstehung einer großen Flutwelle verantwortlich ist, habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Das konntest du mit deinen Schilderungen nun aber sehr gut herleiten, ich muss mir jetzt nicht weiter den Kopf zerbrechen;-) . Zu der ganzen Tsunami-Geschichte gibt es auf der von Schwan angegebenen Seite vom GFZ Potsdam, kurze und gut verständliche Erklärungen (falls sich jemand näher interessiert).

Lieber Gruß Schwalbe

Schwalbe(R)

05.08.2017, 09:11

@ Adler
 

Die große Flut

»
» Was den Atombombenabwurf in der Nordsee betrifft, so kann sehr wohl eine
» große Flut durch diesen ausgelöst werden, anders als es immer wieder vom
» Offizier der quasi nicht mehr existierenden Panzertruppe BBouvier
» gebetsmühlenartig verlautbart wird. Jedoch denke ich, daß diese im Zuge
» des in der näheren Zukunft noch stattfindenden russischen Feldzuges
» ausgelöste Flut nicht die eigentliche große Flut sein wird, falls
» Irlmaier wirklich die Vision zu dem Atombombenabwurf in der Nordsee gehabt
» hatte. Die eigentliche Flut, nämlich die Sintflut, wird dann meines
» Erachtens am Ende des russischen Feldzuges durch den auf die Erde
» treffenden oder an ihr vorbeiziehenden Himmelskörper verursacht.
»
»
» Lieben Gruß,
»
» Adler
»
»
» P.S.: Irlmaier steht auf tönernen Füßen. Anders als Irlmaier konnte
» Parravicini schon mehrere Treffer für sich verbuchen. Damit kommen seine
» Prophezeiungen und Visionen hinsichtlich der Qualität ihrer prophetischen
» Aussagekraft an die prophetischen Mitteilungen des elsässischen Sehers aus
» den Rill-Briefen heran. Die anderen und vielleicht vor kurzem ins Internet
» gestellten und aus diesem gefischten Visionen und Prophezeiungen haben
» sich aus meiner Sicht hintanzustellen.

Lieber Adler,

wir sind uns auf jeden Fall über eine Sachverhalt einig. Es handelt sich bei den "Fluten" um mindestens zwei Ereignisse (vielleicht komme ich im internen Bereich nochmal darauf zurück), die wahrscheinlich einen unterschiedlichen Ursprung haben. Die variierende Auslegung unterschiedlicher Prophezeiungen und deren Glaubwürdigkeit, das ist wirklich ein Kapitel für sich.

Lieber Gruß Schwalbe

Dannylee(R)

06.08.2017, 15:25

@ Schwalbe
 

Die große Flut

» »
»
» Lieber Adler,
»
» wir sind uns auf jeden Fall über eine Sachverhalt einig. Es handelt sich
» bei den "Fluten" um mindestens zwei Ereignisse (vielleicht komme ich im
» internen Bereich nochmal darauf zurück), die wahrscheinlich einen
» unterschiedlichen Ursprung haben. Die variierende Auslegung
» unterschiedlicher Prophezeiungen und deren Glaubwürdigkeit, das ist
» wirklich ein Kapitel für sich.
»
» Lieber Gruß Schwalbe

Hallo miteinander,

danke für all Eure interessanten Beiträge in diesem Faden.
Die Seherin Bandhu (Taurec-Forum) vernahm in einer ihrer Visionen, dass die Flutwelle überraschenderweise einen anderen Verlauf genommen hatte,
als von einigen Wissenschaftlern berechnet. Sogar einige Viertel
Hamburgs sollen dann noch aus dem Wasser ragen und Menschen dort
überleben.

Freundliche Grüße

Carola

16922 Postings in 2122 Threads, 289 registrierte User, 65 User online (1 reg., 64 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum